DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Trainee oder DirekteinstiegBerenberg

Alantra, Berenberg, Blair, Baird oder GCA

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Alantra, Berenberg, Blair, Baird oder GCA

FT offer bei allen gegangen Firmen. Bei Berenberg sogar im Global Trainee (Recht cooles Rotationsprogramm in London und Frankfurt).

Gibt es einen Unterschied bzgl. Smallcap/MM PE Exit?

antworten
WiWi Gast

Alantra, Berenberg, Blair, Baird oder GCA

Blair, auch wenn gleich die Alantra Jünger wieder ankommen...

antworten
WiWi Gast

Alantra, Berenberg, Blair, Baird oder GCA

What the hell ???

Alantra >>> Blair

antworten
WiWi Gast

Alantra, Berenberg, Blair, Baird oder GCA

Was ist denn das von Berenberg? Kann das rotational program was?

WiWi Gast schrieb am 25.06.2019:

FT offer bei allen gegangen Firmen. Bei Berenberg sogar im Global Trainee (Recht cooles Rotationsprogramm in London und Frankfurt).

Gibt es einen Unterschied bzgl. Smallcap/MM PE Exit?

antworten
WiWi Gast

Alantra, Berenberg, Blair, Baird oder GCA

Blair oder Baird, speziell mit Blick auf auf PE Exit

antworten
WiWi Gast

Alantra, Berenberg, Blair, Baird oder GCA

Ist berenberg so viel im Nachteil im Vergleich zu Blair?

Und wie sieht es aus wenn man offer für London und Frankfurt bei Blair hat? (Hab ein Internship in London gemacht und kann jetzt aussuchen ob London oder Frankfurt)

antworten
WiWi Gast

Alantra, Berenberg, Blair, Baird oder GCA

Baird. Secured Saturdays.

antworten
WiWi Gast

Alantra, Berenberg, Blair, Baird oder GCA

Für MM PE werden alle der genannten Adressen reichen und sind auch etwas höher als Götzpartners und Raymond James etc. zu sehen.

Keiner der MM PE's wird zwischen Alantra, Berenberg, Blair, Baird, GCA großartig differenzieren.

Exits wie zu Mutares von GCA sind auch sehr starke Ausnahmen. Wenn dir das Graduate Programm von Berenberg am meisten zusagt, nimm es.

antworten
WiWi Gast

Alantra, Berenberg, Blair, Baird oder GCA

WiWi Gast schrieb am 26.06.2019:

Für MM PE werden alle der genannten Adressen reichen und sind auch etwas höher als Götzpartners und Raymond James etc. zu sehen.

Keiner der MM PE's wird zwischen Alantra, Berenberg, Blair, Baird, GCA großartig differenzieren.

Exits wie zu Mutares von GCA sind auch sehr starke Ausnahmen. Wenn dir das Graduate Programm von Berenberg am meisten zusagt, nimm es.

Stimmt das? Bei GCA gibt es ja doch schon mehr PE exits als bei Berenberg (zumindest laut LinkedIn). Und wieso ist BIG 4 tas so stark im PE vertreten? Also berenberg > big 4 tas oder?

antworten
WiWi Gast

Alantra, Berenberg, Blair, Baird oder GCA

WiWi Gast schrieb am 26.06.2019:

Für MM PE werden alle der genannten Adressen reichen und sind auch etwas höher als Götzpartners und Raymond James etc. zu sehen.

Keiner der MM PE's wird zwischen Alantra, Berenberg, Blair, Baird, GCA großartig differenzieren.

Exits wie zu Mutares von GCA sind auch sehr starke Ausnahmen. Wenn dir das Graduate Programm von Berenberg am meisten zusagt, nimm es.

Stimmt das?

antworten
WiWi Gast

Alantra, Berenberg, Blair, Baird oder GCA

Push

antworten
WiWi Gast

Alantra, Berenberg, Blair, Baird oder GCA

WiWi Gast schrieb am 26.06.2019:

Für MM PE werden alle der genannten Adressen reichen und sind auch etwas höher als Götzpartners und Raymond James etc. zu sehen.

Keiner der MM PE's wird zwischen Alantra, Berenberg, Blair, Baird, GCA großartig differenzieren.

Exits wie zu Mutares von GCA sind auch sehr starke Ausnahmen. Wenn dir das Graduate Programm von Berenberg am meisten zusagt, nimm es.

Stimmt das?

Würde dem im Großen und Ganzen zustimmen mit der Ausnahme von Berenberg, da die weniger häufig als klassischer M&A Advisor auftreten / im Markt bekannt sind und zudem deutlich weniger Sponsor Exposure haben. Für einen späteren Exit ins PE dürfte das ein Nachteil sein.

Den Kommentar bezüglich GCA und Mutares verstehe ich ehrlich gesagt nicht? Soll ein Exit zu Mutares jetzt besonders toll sein? PEs in dieser Riege halte ich jedenfalls für die absolute Norm, Upper MM und Large Cap natürlich nur schwerlich zu realisieren.

antworten
WiWi Gast

Alantra, Berenberg, Blair, Baird oder GCA

Megafunds kann man von MM M&A aus vergessen

antworten
WiWi Gast

Alantra, Berenberg, Blair, Baird oder GCA

Zumindest sehr schwierig. Aber MM M&A -> BB M&A -> MF PE ist durchaus gut möglich.

WiWi Gast schrieb am 26.06.2019:

Megafunds kann man von MM M&A aus vergessen

antworten
WiWi Gast

Alantra, Berenberg, Blair, Baird oder GCA

WiWi Gast schrieb am 26.06.2019:

Für MM PE werden alle der genannten Adressen reichen und sind auch etwas höher als Götzpartners und Raymond James etc. zu sehen.

Keiner der MM PE's wird zwischen Alantra, Berenberg, Blair, Baird, GCA großartig differenzieren.

Exits wie zu Mutares von GCA sind auch sehr starke Ausnahmen. Wenn dir das Graduate Programm von Berenberg am meisten zusagt, nimm es.

Stimmt das?

Würde dem im Großen und Ganzen zustimmen mit der Ausnahme von Berenberg, da die weniger häufig als klassischer M&A Advisor auftreten / im Markt bekannt sind und zudem deutlich weniger Sponsor Exposure haben. Für einen späteren Exit ins PE dürfte das ein Nachteil sein.

Den Kommentar bezüglich GCA und Mutares verstehe ich ehrlich gesagt nicht? Soll ein Exit zu Mutares jetzt besonders toll sein? PEs in dieser Riege halte ich jedenfalls für die absolute Norm, Upper MM und Large Cap natürlich nur schwerlich zu realisieren.

Meinte Montagu.

antworten
WiWi Gast

Alantra, Berenberg, Blair, Baird oder GCA

Ehrlicherweiße finde ich Berenberg und Blair (London) am sympathischen. Wird Blair in London im Vergleich zu FFM ein großer Nachteil sein?

antworten
WiWi Gast

Alantra, Berenberg, Blair, Baird oder GCA

WiWi Gast schrieb am 26.06.2019:

Für MM PE werden alle der genannten Adressen reichen und sind auch etwas höher als Götzpartners und Raymond James etc. zu sehen.

Keiner der MM PE's wird zwischen Alantra, Berenberg, Blair, Baird, GCA großartig differenzieren.

Exits wie zu Mutares von GCA sind auch sehr starke Ausnahmen. Wenn dir das Graduate Programm von Berenberg am meisten zusagt, nimm es.

Stimmt das?

Würde dem im Großen und Ganzen zustimmen mit der Ausnahme von Berenberg, da die weniger häufig als klassischer M&A Advisor auftreten / im Markt bekannt sind und zudem deutlich weniger Sponsor Exposure haben. Für einen späteren Exit ins PE dürfte das ein Nachteil sein.

Den Kommentar bezüglich GCA und Mutares verstehe ich ehrlich gesagt nicht? Soll ein Exit zu Mutares jetzt besonders toll sein? PEs in dieser Riege halte ich jedenfalls für die absolute Norm, Upper MM und Large Cap natürlich nur schwerlich zu realisieren.

Meinte Montagu.

Naja Monatgu ist zwar ein guter Fund aber unerreichbar für non-Tier 1 ist der nicht. Mit den 2mrd. under management eher MM als Upper MM Focus. Legen sehr viel wert auf personal fit. Von daher kann das schon gehen

antworten
WiWi Gast

Alantra, Berenberg, Blair, Baird oder GCA

Was wird hier eigentlich für ein BS erzählt. 90% der PE's in DE haben big 4 und Boutiquen wie MCF oder Götzpartners eingestellt. Von den oben genannten Boutiquen und auch Berenberg sollte es jeder in den Großteil vom PE in Deutschland schaffen.

Klar, upper mid market wird fast unmöglich sein jedoch ist dies auch für BB sehr kompetetiv. Also wenn dir Berenberg gefällt nimm es. Für PE's wie VR equitypartners, capcellence etc. reicht es allemal

antworten
WiWi Gast

Alantra, Berenberg, Blair, Baird oder GCA

MM PE kann man halt in Deutschland nicht ernst nehmen

antworten
WiWi Gast

Alantra, Berenberg, Blair, Baird oder GCA

Weil es die einzigen sind, die in D wirklich regelmäßig deals machen?

WiWi Gast schrieb am 27.06.2019:

MM PE kann man halt in Deutschland nicht ernst nehmen

antworten
WiWi Gast

Alantra, Berenberg, Blair, Baird oder GCA

WiWi Gast schrieb am 27.06.2019:

MM PE kann man halt in Deutschland nicht ernst nehmen

Möglicherweise spielt der Kollege hier auf im Regelfall mehr oder weniger geringe Bezahlung im Vergleich zu BB/EB und UMM/LC PE an. Ob das der alles entscheidende Entscheidungsparameter sein sollte, um als ernst genommen zu gelten, ist eine andere Frage.

antworten
WiWi Gast

Alantra, Berenberg, Blair, Baird oder GCA

WiWi Gast schrieb am 27.06.2019:

MM PE kann man halt in Deutschland nicht ernst nehmen

Möglicherweise spielt der Kollege hier auf im Regelfall mehr oder weniger geringe Bezahlung im Vergleich zu BB/EB und UMM/LC PE an. Ob das der alles entscheidende Entscheidungsparameter sein sollte, um als ernst genommen zu gelten, ist eine andere Frage.

Soll natürlich "geringere Bezahlung" heißen - die Bezahlung ist logischerweise immer noch sehr gut und je nach Carry-Struktur auch über der der Banken oder anderer PEs liegen.

antworten
WiWi Gast

Alantra, Berenberg, Blair, Baird oder GCA

WiWi Gast schrieb am 27.06.2019:

Was wird hier eigentlich für ein BS erzählt. 90% der PE's in DE haben big 4 und Boutiquen wie MCF oder Götzpartners eingestellt. Von den oben genannten Boutiquen und auch Berenberg sollte es jeder in den Großteil vom PE in Deutschland schaffen.

Klar, upper mid market wird fast unmöglich sein jedoch ist dies auch für BB sehr kompetetiv. Also wenn dir Berenberg gefällt nimm es. Für PE's wie VR equitypartners, capcellence etc. reicht es allemal

Capcellence und VR sind Beteiligungsgesellschaften und kein PE

antworten
WiWi Gast

Alantra, Berenberg, Blair, Baird oder GCA

Capcellence und VR sind Beteiligungsgesellschaften und kein PE

Macht halt keinen Unterschied

antworten
WiWi Gast

Alantra, Berenberg, Blair, Baird oder GCA

WiWi Gast schrieb am 27.06.2019:

Was wird hier eigentlich für ein BS erzählt. 90% der PE's in DE haben big 4 und Boutiquen wie MCF oder Götzpartners eingestellt. Von den oben genannten Boutiquen und auch Berenberg sollte es jeder in den Großteil vom PE in Deutschland schaffen.

Klar, upper mid market wird fast unmöglich sein jedoch ist dies auch für BB sehr kompetetiv. Also wenn dir Berenberg gefällt nimm es. Für PE's wie VR equitypartners, capcellence etc. reicht es allemal

Sehe in Bezug auf Pay und Selektivität beim Einstieg Läden wie Alantra, Blair und co. vor den Big4. Allerdings sehe ich die Big4 in Bezug auf den Exit deutlich vorne! Die Exits die ich so mitbekommen habe waren alle sehr ordentlich.

Wie seht ihr das so? MM vs. TAS

antworten
WiWi Gast

Alantra, Berenberg, Blair, Baird oder GCA

WiWi Gast schrieb am 26.06.2019:

WiWi Gast schrieb am 26.06.2019:

Für MM PE werden alle der genannten Adressen reichen und sind auch etwas höher als Götzpartners und Raymond James etc. zu sehen.

Keiner der MM PE's wird zwischen Alantra, Berenberg, Blair, Baird, GCA großartig differenzieren.

Exits wie zu Mutares von GCA sind auch sehr starke Ausnahmen. Wenn dir das Graduate Programm von Berenberg am meisten zusagt, nimm es.

Stimmt das?

Würde dem im Großen und Ganzen zustimmen mit der Ausnahme von Berenberg, da die weniger häufig als klassischer M&A Advisor auftreten / im Markt bekannt sind und zudem deutlich weniger Sponsor Exposure haben. Für einen späteren Exit ins PE dürfte das ein Nachteil sein.

Den Kommentar bezüglich GCA und Mutares verstehe ich ehrlich gesagt nicht? Soll ein Exit zu Mutares jetzt besonders toll sein? PEs in dieser Riege halte ich jedenfalls für die absolute Norm, Upper MM und Large Cap natürlich nur schwerlich zu realisieren.

Meinte Montagu.

Naja Monatgu ist zwar ein guter Fund aber unerreichbar für non-Tier 1 ist der nicht. Mit den 2mrd. under management eher MM als Upper MM Focus. Legen sehr viel wert auf personal fit. Von daher kann das schon gehen

Montagu stellt auch nur von BB ein, hatten letztens erst einen von GS NY geholt. GCA auch nur, weil sie auf die Frauenquote achten

antworten
WiWi Gast

Alantra, Berenberg, Blair, Baird oder GCA

WiWi Gast schrieb am 27.06.2019:

Für MM PE werden alle der genannten Adressen reichen und sind auch etwas höher als Götzpartners und Raymond James etc. zu sehen.

Keiner der MM PE's wird zwischen Alantra, Berenberg, Blair, Baird, GCA großartig differenzieren.

Exits wie zu Mutares von GCA sind auch sehr starke Ausnahmen. Wenn dir das Graduate Programm von Berenberg am meisten zusagt, nimm es.

Stimmt das?

Würde dem im Großen und Ganzen zustimmen mit der Ausnahme von Berenberg, da die weniger häufig als klassischer M&A Advisor auftreten / im Markt bekannt sind und zudem deutlich weniger Sponsor Exposure haben. Für einen späteren Exit ins PE dürfte das ein Nachteil sein.

Den Kommentar bezüglich GCA und Mutares verstehe ich ehrlich gesagt nicht? Soll ein Exit zu Mutares jetzt besonders toll sein? PEs in dieser Riege halte ich jedenfalls für die absolute Norm, Upper MM und Large Cap natürlich nur schwerlich zu realisieren.

Meinte Montagu.

Naja Monatgu ist zwar ein guter Fund aber unerreichbar für non-Tier 1 ist der nicht. Mit den 2mrd. under management eher MM als Upper MM Focus. Legen sehr viel wert auf personal fit. Von daher kann das schon gehen

Montagu stellt auch nur von BB ein, hatten letztens erst einen von GS NY geholt. GCA auch nur, weil sie auf die Frauenquote achten

Montagu ist ein solider Fund. Hat für die Größe (AUM) sehr starke Profile und was man aus 2. Hand hört auch eine gute Kultur. Allerdings sind die Deals eher kleiner und der Name läuft etwas unter dem Radar der größeren U-MM PEs (Triton, Ardian, PAI, ...) aufgrund der geringeren Anzahl von Deals.

Also ein guter PE für den Exit, für ein Praktikum würde ich zu einer stärkeren Brand gehen

antworten
WiWi Gast

Alantra, Berenberg, Blair, Baird oder GCA

bei Baird und Blair hast du wohl eher kein Offer; die 2019 Klasse hat bei den US Banken schon begonnen (immer im Juli)

antworten
WiWi Gast

Alantra, Berenberg, Blair, Baird oder GCA

@TE: Darf ich interessehalber nach deinem Profil fragen?

antworten

Artikel zu Berenberg

Bewerbungsabsage: Bei Scheinbewerbung für Trainee-Programm kein Diskriminierungsschutz

Ein orangefarbenener Plastikstuhl.

Scheinbewerbungen haben keine Chance vor Gericht: Die Möglichkeit bei Ablehnung sich auf das Diskriminierungsgesetz zu berufen, ist nichtig. Damit wird das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) vor Missbrauch geschützt. Dass vertritt das Bundesarbeitsgericht (BAG) und hat sich mit einer Fragestellung an den Europäischem Gerichtshof (EuGH) gewandet. Der EuGH entschied im Sommer 2016, dass nur ernsthafte Bewerber und Bewerberinnen unter dem AGG-Schutz gestellt werden. Scheinbewerbungen könnten sogar als Rechtsmissbrauch behandelt werden.

Mit Checkliste zum passenden Traineeprogramm

Praktikum - Zwei Rolltreppen in einem Flughafengebäude.

Das Portal »access2trainee« für Traineeprogramme und Einstiegsprogramme hat eine zehn Punkte Checkliste für die Auswahl von Traineeprogrammen entwickelt.

Keine Traute, lieber Trainee: Viele Uni-Absolventen scheuen Direkteinstieg

Eine Person mit Schutzhelm steht am Anfang einer Hängebrücke.

Eine intensive persönliche Betreuung ist bei Berufseinsteigern der zentrale Wohlfühlfaktor und ein wesentliches Entscheidungskriterium bei der Jobauswahl. Die meisten Absolventen möchten zudem im Projektmanagement einsteigen, wie eine aktuelle Kienbaum-Studie zu den Berufswünschen und Karrierezielen von Absolventen zeigt.

BP Future Leaders Programme 2015

Ein Schild mit der schwarzen Aufschrift Zone 30 und von einem roten Kreis umrahmt.

BP startet das weltweite „Future Leaders Programme 2015“ mit 30 Plätzen für zukünftige Führungskräfte. Die Bewerbungen für das dreijährige Nachwuchsprogramm müssen bis zum 31. Oktober 2014 eingehen.

Karrierestart im Consulting mit dem »Consultant Start-Up Program«

Ein Schotterweg der leicht aufsteigt und am Wegesrand ist Grass und blühende gelbe Blumen sowie eine Steinmauer zu sehen.

Das Consultant Start-Up Program der SHS VIVEON AG bietet Absolventen der Wirtschaftswissenschaften interessante Einstiegs- und Karriere-Chancen im Consulting. Das Unternehmen vergibt zudem Stipendien an Studierende der Fachrichtungen Betriebswirtschaft, Wirtschaftsinformatik und Informatik.

Bewerbungsstart für Klöckner Management Development Program

Flugzeug, Aufstieg, Abschluss

Direkt mit dem CEO zusammenarbeiten, verspricht das Klöckner Management Development Program. Klöckner sucht für den Start des Führungskräfteprogramms im Juli 2013 ambitionierte Hochschulabsolventen, die innerhalb von 24 Monaten in das Management eines internationalen Konzerns aufsteigen möchten. Bewerbungsschluss ist der 1. April 2013.

access Studie zu Nachwuchsprogrammen mit iPad3 Verlosung

Ein iPad von Apple und ein Objektiv.

Der Karrieredienstleister access befragt Studierende aktuell zu ihren Wünschen und Erwartungen an Talent-Bindungsprogramme. Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden ein Apple iPad3 und fünf amazon.de Gutscheine im Wert von je 20 Euro verlost.

Trainee-Gehälter stark abhängig von Branche und Unternehmensgröße

Ein Lego-Männchen im Anzug mit vielen 50 Euro Scheinen symoblisiert das Thema Gehalt.

Immer mehr Unternehmen bieten Trainee-Programme als Einstiegsmöglichkeit für Hochschulabsolventen an. Von 6.000 € brutto/Jahr bis zu 60.000 € brutto/Jahr schwanken die Vergütungen. Einen genaueren Blick auf die Einflussfaktoren der Traineegehälter bietet eine Detailanalyse der alma mater Gehaltsstudie 2012.

Als Trainee oder Consultant bei Deloitte, Ernst & Young oder PwC durchstarten!

Access-Career-Event Audit Finance-Controlling

Beim access Finance, Controlling & Audit Career Event 2012 können Hochschulabsolventinnen und -absolventen mit nur einer Bewerbung Deloitte, Ernst & Young und PwC überzeugen. Bewerbungsschluss ist der 12. Februar 2012.

Trainingsprogramm für Vertriebs-Talente bei SThree

Die SThree Group ist eine internationale Personalberatung im High Level Bereich mit weltweit über 50 Standorten und hat für Vertriebs-Talente aus den Wirtschaftswissenschaften ein Trainingsprogramm mit umfangreicher Mentorenbetreuung entwickelt.

Trainees verdienen durchschnittlich 42.600 Euro im ersten Jahr

Meeting, Konferenzraum,

Traineeprogramme werden für die Rekrutierung und Entwicklung von Nachwuchstalenten immer wichtiger: Bereits 78 Prozent der deutschen Mittelständler und Konzerne bieten im Rahmen ihres quartären Ausbildungsangebots solche Programme für Wirtschaftswissenschaftler an.

Trainee-Recruiting-Event »Be a challenger« von Vodafone

Ein Handy wird von einer Hand gehalten mit einem Bild von einem tunnelartigen Gebilde, dass dahinter liegt.

Das Recruiting-Event »Be a challenger« von Vodafone bietet Diplom- und Masterabsolventen einer Universität oder Business-School am 19. und 20. Juni 2009 auf der Hirschburg in Königswinter Gelegenheit, das Challenger Traineeprogramm und zukünftige Kollegen kennen zu lernen.

Internationales Sales-Traineeprogramm von Cisco

Deutsch-russisches Doppel-Master-Programm Internationale Beziehungen

Das Sales Associate Program von Cisco bildet Absolventen zum Associate Sales Representative oder Associate System Engineer aus. Die Bewerbungsfrist für das Programm im Sommer endet am 5. März 2009.

Career-Event »Trainee 2008«

Eine fahrbare Treppe mit einer Überdachung zum Einsteigen in ein Flugzeug.

Beim Career-Event »Trainee 2008« lernen die Teilnehmer an nur eineinhalb Tagen die Einstiegs- und Nachwuchsprogramme verschiedener Unternehmen während den verschiedenen Programmpunkten intensiv kennen.

Trainingsprogramm für Führungskräfte Japan/Korea

Europäische Führungskräfte, die auf den Märkten in Japan bzw. Korea Erfolg haben möchten, haben bis zum 15. Mai Zeit, sich für das ETP (Executive Training Programme) anzumelden.

Antworten auf Alantra, Berenberg, Blair, Baird oder GCA

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 29 Beiträge

Diskussionen zu Berenberg

Weitere Themen aus Trainee oder Direkteinstieg