DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Trainee oder DirekteinstiegMicrosoft

Microsoft oder Audi?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

Hallo,

ich stehe gerade kurz vor dem Berufseinstieg und habe die Möglichkeit, sowohl bei Microsoft als auch bei Audi einzusteigen.
Würde gerne einmal eure Meinung hören, da ich mich noch nicht 100% entschieden habe.

Danke für das Feedback!

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

Würde sagen das hängt ganz von deiner Stelle ab. In welchem Bereich wäre das denn?
Und sind die Konditionen bei Microsoft vergleichbar mit den IGM Tarifen der OEMs?

WiWi Gast schrieb am 12.11.2019:

Hallo,

ich stehe gerade kurz vor dem Berufseinstieg und habe die Möglichkeit, sowohl bei Microsoft als auch bei Audi einzusteigen.
Würde gerne einmal eure Meinung hören, da ich mich noch nicht 100% entschieden habe.

Danke für das Feedback!

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

WiWi Gast schrieb am 12.11.2019:

Hallo,

ich stehe gerade kurz vor dem Berufseinstieg und habe die Möglichkeit, sowohl bei Microsoft als auch bei Audi einzusteigen.
Würde gerne einmal eure Meinung hören, da ich mich noch nicht 100% entschieden habe.

Danke für das Feedback!

Das sind komplette unterschiedliche Branchen. Nimmn jene, wofür du dich mehr interessierst.

Außer es ist Controlling, dann ist es egal.

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

Bereich?

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

Bei Audi wäre die Stelle im Produktmanagement-Bereich (nicht technisch) aufgehängt, bei Microsoft ist die Stelle im Sales aufgehängt (Microsoft hat in Deutschland ja nur Sales und Marketing-Rollen).

Hintergrund: Reine BWL Bachelor und Master.

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

Welches ist denn die Traineestelle?

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

Audi Produktmanagement > Microsoft Sales

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

Ist beides eine Mischung aus Trainee-Stelle und Direkteinstieg. Bei Audi hat man einen Wechsel der Abteilung dabei, bei MS nicht. Wobei ich hier auch gehört habe, dass das nicht unbedingt positiv sein muss, die Abteilung zu wechseln.

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

WiWi Gast schrieb am 12.11.2019:

Hallo,

ich stehe gerade kurz vor dem Berufseinstieg und habe die Möglichkeit, sowohl bei Microsoft als auch bei Audi einzusteigen.
Würde gerne einmal eure Meinung hören, da ich mich noch nicht 100% entschieden habe.

Danke für das Feedback!

Das sind komplette unterschiedliche Branchen. Nimmn jene, wofür du dich mehr interessierst.

Außer es ist Controlling, dann ist es egal.

+1

Das Sales und Produktmanagement sind zwei verschiedene Sachen, geh danach, was dich mehr interessiert. Die Unternehmen nehmen sich kaum etwas, wobei ich Microsoft vorne sehe. Wenn dir aber Sales nicht liegt, dann würde ich die Audi Stelle nehmen.

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

Wie sieht dein Profil aus?

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

Sales bist du dauernd unterwegs. Ist vom Arbeitsalltag fundamental anders als Produkmanagement. Wenn es dir nur um den Ruf geht, würde ich zu Microsoft gehen. Willst du aber selbst Dinge verwirklichen, da gibt es keinen besseren Weg als Produktmanagement. PM bei nem OEM ist ne Traumstelle, Normal bekommt man nur IT oder Controlling Gedöhns angeboten (zumindest ich...).

Bei BMW war das stets krass, was für Profile sich auf PM Stellen beworben haben.

Ich würde behaupten, als PM bei nem OEM (ich nehme an, du wirst dort in einer agilen Einheit arbeiten) bist du immer noch wertvoll für Microsoft Google und Konsorten später.

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

WiWi Gast schrieb am 12.11.2019:

Hallo,

ich stehe gerade kurz vor dem Berufseinstieg und habe die Möglichkeit, sowohl bei Microsoft als auch bei Audi einzusteigen.
Würde gerne einmal eure Meinung hören, da ich mich noch nicht 100% entschieden habe.

Danke für das Feedback!

Das sind komplette unterschiedliche Branchen. Nimmn jene, wofür du dich mehr interessierst.

Außer es ist Controlling, dann ist es egal.

+1

Das Sales und Produktmanagement sind zwei verschiedene Sachen, geh danach, was dich mehr interessiert. Die Unternehmen nehmen sich kaum etwas, wobei ich Microsoft vorne sehe. Wenn dir aber Sales nicht liegt, dann würde ich die Audi Stelle nehmen.

Sehe ich auch so. Würde die Positionen bei der Entscheidung als Hauptkriterium sehen. Ob nun Audi oder MS...beides Top Unternehmen.

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

Da ich selbst bei Microsoft arbeite, gibt es definitiv nicht nur Sales und Marketing Stellen bei uns.

Klar, die Kernprodukte werden in der corp entwickelt, trotzdem braucht es neben Seller Software Engineers, Program Manager, Projektmanager, Service Delivery Manager, Field engineers, digital architects, digital advisors, product manager, commercial executives, consultants, Technology Strategists und cloud architects, um ein paar Beispiele zu nennen.

Bei Microsoft ist die größte Schwierigkeit (vor allem als Absolvent) den Fuß in die Türe zu bekommen. Der große Vorteil bei uns ist jedoch, dass wir aktiv dazu gedrängt werden die Rolle zu wechseln.

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

WiWi Gast schrieb am 13.11.2019:

Da ich selbst bei Microsoft arbeite, gibt es definitiv nicht nur Sales und Marketing Stellen bei uns.

Klar, die Kernprodukte werden in der corp entwickelt, trotzdem braucht es neben Seller Software Engineers, Program Manager, Projektmanager, Service Delivery Manager, Field engineers, digital architects, digital advisors, product manager, commercial executives, consultants, Technology Strategists und cloud architects, um ein paar Beispiele zu nennen.

Bei Microsoft ist die größte Schwierigkeit (vor allem als Absolvent) den Fuß in die Türe zu bekommen. Der große Vorteil bei uns ist jedoch, dass wir aktiv dazu gedrängt werden die Rolle zu wechseln.

Danke für die Info! Trotzdem sind das alles Stellen, die spezifisch für den Kunden arbeiten, oder? Oder gibt es auch Stellen die mehr auf das eigene Produktmanagement oder strategische Aufgaben abzielen in DE?

Bist du ansonsten mit deiner Stelle bei Microsoft zufrieden und kannst es empfehlen?

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

Kann Microsoft sehr empfehlen.

In jedem Bereich gibt es strategische Aufgaben, ja sogar im Sales. Nennt sich Strategic Sales. Klar, die übergreifende Strategie kommt aus der Corp, aber es müssen durchaus Länder- oder auch Bereichsspezifische Strategien entwickelt werden.

Die meisten Rollen die ich genannt habe, haben tatsächlich Kundenkontakt. Aber das ist in der USA auch nicht anders, außer du bist Software engineer oder data scientist (gibts übrigens auch hier in DE ;). Und sogar in den Rollen, ist es nicht ausgeschlossen, dass du mal mit Kunden in Berührung kommst.

Customer obsession ist in unserer Kultur verankert und so arbeiten wird auch. Wenn du darauf keinen Bock hast, geh lieber zu Audi.

Sehr viele interne Aufgaben werden bei uns von Vendoren erbracht. Bei uns gibts die klassischen internen Abteilungen, wie du es aus deutschen Unternehmen kennst nicht. Sowas wie eine “IT-Abteilung”, “Controlling” oder “ReWe” gibt es bei uns nicht. Entweder automatisiert oder extern.

Achja: Produktmanager gibt es bei uns selbstverständlich auch.

Als Berufseinsteiger wirst aber meistens auf Stellen gesetzt, bei denen du möglichst viele Perspektiven und Aspekte kennenlernst. Wechsel ist dann kein Problem und wird auch aktiv intern gepuscht!

WiWi Gast schrieb am 13.11.2019:

Da ich selbst bei Microsoft arbeite, gibt es definitiv nicht nur Sales und Marketing Stellen bei uns.

Klar, die Kernprodukte werden in der corp entwickelt, trotzdem braucht es neben Seller Software Engineers, Program Manager, Projektmanager, Service Delivery Manager, Field engineers, digital architects, digital advisors, product manager, commercial executives, consultants, Technology Strategists und cloud architects, um ein paar Beispiele zu nennen.

Bei Microsoft ist die größte Schwierigkeit (vor allem als Absolvent) den Fuß in die Türe zu bekommen. Der große Vorteil bei uns ist jedoch, dass wir aktiv dazu gedrängt werden die Rolle zu wechseln.

Danke für die Info! Trotzdem sind das alles Stellen, die spezifisch für den Kunden arbeiten, oder? Oder gibt es auch Stellen die mehr auf das eigene Produktmanagement oder strategische Aufgaben abzielen in DE?

Bist du ansonsten mit deiner Stelle bei Microsoft zufrieden und kannst es empfehlen?

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

Microsoft ist halt wie Big4 ... viel reisen, viele Überstunden und die Bezahlung ist bescheiden im Vergleich zu den Tier 1,2 Beratungen. Audi ist hier die "bessere Wahl"

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

WiWi Gast schrieb am 14.11.2019:

Microsoft ist halt wie Big4 ... viel reisen, viele Überstunden und die Bezahlung ist bescheiden im Vergleich zu den Tier 1,2 Beratungen. Audi ist hier die "bessere Wahl"

Naja, ist schon besser als Big4, aber ja, es ist halt eher wie eine Beratung, man könnte spaßeshalber auch "AccentureSoft" sagen.

Mir persönlich würde Audi auch besser gefallen, aber wirklich nur weil es eine Produktmanager-Stelle ist, wo man in der Konzernzentrale schon viel erreichen kann. Und auch im Konzern kommt man viel rum wenn man nur will. Auslandseinsatz in China, USA oder Südamerika ist im VW Konzern gar nicht mal so schwer. Und wenn man die 2+2+2 Regel erfüllt, dann stehen auch die Chancen gut ins mittlere Management irgendwann zu gehen.

aber ist wie erwählt anssichtssache, auch bei MS kann man gut Karriere machen, da hofft man aber eher auf den Absprung. Habe schließlich nie gehört, dass dort jemand in Rente geht^^

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

WiWi Gast schrieb am 14.11.2019:

Microsoft ist halt wie Big4 ... viel reisen, viele Überstunden und die Bezahlung ist bescheiden im Vergleich zu den Tier 1,2 Beratungen. Audi ist hier die "bessere Wahl"

Dann würdest du Jobs bei Google also auch nicht besser ansiedeln als einen Big4-Job?
Der Job da ist naemlich auch nichts anderes in DE als Microsoft, bloss andere Brand. Finde also nicht dass der Vergleich so hinhaut.
Und wer hat bei Microsoft von Beratung gesprochen? Und von 80h Wochen?

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

Tu dir selbst einen Gefallen und geh zu Audi.

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

WiWi Gast schrieb am 14.11.2019:

Tu dir selbst einen Gefallen und geh zu Audi.

Weshalb?

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

Habe mich für Microsoft entschieden, insgesamt einfach das bessere Angebot und die besseren Zukunftsaussichten auch Industrie-technisch.

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

WiWi Gast schrieb am 25.11.2019:

Habe mich für Microsoft entschieden, insgesamt einfach das bessere Angebot und die besseren Zukunftsaussichten auch Industrie-technisch.

Du Narr...

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

WiWi Gast schrieb am 25.11.2019:

Habe mich für Microsoft entschieden, insgesamt einfach das bessere Angebot und die besseren Zukunftsaussichten auch Industrie-technisch.

Du Narr...

Ohne Argumente einfach nur abzustrafen ist schwach. Erzähl‘ halt mal weshalb es deiner Meinung nach die falsche Entscheidung ist...

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

WiWi Gast schrieb am 25.11.2019:

Habe mich für Microsoft entschieden, insgesamt einfach das bessere Angebot und die besseren Zukunftsaussichten auch Industrie-technisch.

Du Narr...

Ohne Argumente einfach nur abzustrafen ist schwach. Erzähl‘ halt mal weshalb es deiner Meinung nach die falsche Entscheidung ist...

Wurde alles oben begründet. Bei Audi verdienst du relativ schnell 70-80k bei einer 35h-Woche. Für ein ähnliches Gehalt bist du bei Microsoft 50 Stunden on tour. Dazu kommen die Produkte. Software vs Premium Autos. Träumst du nachts vom Office-Paket oder dem RS6? Audi eröffnet demnächst einen IT-Campus für 15.000 Spezialisten. Ein Industriepark für Zukunftstechnologien...keine Ahnung was man mehr will. Daher muss man ein Narr sein, wenn man das ausschlägt.

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

Gute Entscheidung.

Ich arbeite bei Microsoft (im Sales) und reise sehr selten - im Durchschnitt vllt 3-5 Nächte im Monat. Sonst bin ich meistens im Homeoffice.

Und hier bleiben die Mitarbeiter definitiv bis zur Rente. Sehr viele sind 20+ Jahre dabei und der Altersdurchschnitt (Ende 40 war es glaube ich) ist auch relativ hoch :) In meinem Team sogar 53.

Gehalt ist auch sehr gut. Berufseinsteiger bekommen ca. 60k (100% Bonus, den jeder der durchschnittlich performed auch bekommt). Gibt teilweise Kollegen die im zweiten Jahr sechsstellig waren. kenne auch erfahrene seller ohne personalverantwortung 400/500k in sehr guten Jahren verdient haben.

Wenn dir also Sales liegt, sehr gute Entscheidung!

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

Berufseinsteiger kriegen also 120k und Senior Sales dann natürlich 500k in Deutschland.
Merkste selber oder?

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

WiWi Gast schrieb am 25.11.2019:

Gute Entscheidung.

Ich arbeite bei Microsoft (im Sales) und reise sehr selten - im Durchschnitt vllt 3-5 Nächte im Monat. Sonst bin ich meistens im Homeoffice.

Und hier bleiben die Mitarbeiter definitiv bis zur Rente. Sehr viele sind 20+ Jahre dabei und der Altersdurchschnitt (Ende 40 war es glaube ich) ist auch relativ hoch :) In meinem Team sogar 53.

Gehalt ist auch sehr gut. Berufseinsteiger bekommen ca. 60k (100% Bonus, den jeder der durchschnittlich performed auch bekommt). Gibt teilweise Kollegen die im zweiten Jahr sechsstellig waren. kenne auch erfahrene seller ohne personalverantwortung 400/500k in sehr guten Jahren verdient haben.

Wenn dir also Sales liegt, sehr gute Entscheidung!

Mal wieder nur Blödsinn hier.

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

WiWi Gast schrieb am 25.11.2019:

Berufseinsteiger kriegen also 120k und Senior Sales dann natürlich 500k in Deutschland.
Merkste selber oder?

Bei Audi lebst du in Ingolstadt und verbringst deine besten Jahre in einer der langweiligsten Städte in der absolut nichts geht. Bei Microsoft sitzt du in der drittgrößten Stadt Deutschlands mit wahnsinnigem Kultur- und Ausgehangebot, nah an den Bergen. Was bringen mir die 5k mehr, wenn ich dafür in der Pampas sitze? Merkste selber oder?

Microsoft stellt nach wie vor ohne Abstriche ein, hat ein Rekordjahr nach dem nächsten und quasi jedes Deutsche Unternehmen ist Kunde - Audi kämpft mit sich selbst, hat quasi Einstellungsstopp und demnächst wird es sicher erste betriebsbedingte Kündigungen geben. Das Unternehmen und die gesamte deutsche Automobilindustrie stehen auf dem absteigenden Ast - merkste selber, oder?

Das Klima bei Audi scheint mir intern zudem vergiftet, wenn man sich mal ein bisschen mit den Stimmung von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitern befasst - Ellenbogenmentalität, stures Rumsitzen weil man nicht gefeuert werden kann etc. - Microsoft lebt dagegen das moderne Arbeiten von Überall und auf Vertrauensbasis - merkste selber oder?

Und jetzt nenn‘ mir gerne nochmal Gründe weshalb das eine Narrenentscheidung ist.

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

WiWi Gast schrieb am 25.11.2019:

Berufseinsteiger kriegen also 120k und Senior Sales dann natürlich 500k in Deutschland.
Merkste selber oder?

Bei Audi lebst du in Ingolstadt und verbringst deine besten Jahre in einer der langweiligsten Städte in der absolut nichts geht. Bei Microsoft sitzt du in der drittgrößten Stadt Deutschlands mit wahnsinnigem Kultur- und Ausgehangebot, nah an den Bergen. Was bringen mir die 5k mehr, wenn ich dafür in der Pampas sitze? Merkste selber oder?

Microsoft stellt nach wie vor ohne Abstriche ein, hat ein Rekordjahr nach dem nächsten und quasi jedes Deutsche Unternehmen ist Kunde - Audi kämpft mit sich selbst, hat quasi Einstellungsstopp und demnächst wird es sicher erste betriebsbedingte Kündigungen geben. Das Unternehmen und die gesamte deutsche Automobilindustrie stehen auf dem absteigenden Ast - merkste selber, oder?

Das Klima bei Audi scheint mir intern zudem vergiftet, wenn man sich mal ein bisschen mit den Stimmung von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitern befasst - Ellenbogenmentalität, stures Rumsitzen weil man nicht gefeuert werden kann etc. - Microsoft lebt dagegen das moderne Arbeiten von Überall und auf Vertrauensbasis - merkste selber oder?

Und jetzt nenn‘ mir gerne nochmal Gründe weshalb das eine Narrenentscheidung ist.

Keine Ahnung was der Roman, der nichts mit dem Zitat zu tun hat bezwecken soll, aber gut. Offensichtlich habe ich mich auf den Post mit den offensichtlich an den Haaren herbeigezogenen Rahmenbedingungen gewendet - offensichtlich.

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

Kann den Post eigentlich bestätigen, obwohl ich nicht für Microsoft arbeite (sondern für Salesforce). Im zweiten Jahr sechsstellig ist sehr ambitioniert, aber definitiv im Rahmen des Möglichen, wenn es um Softwaresales geht. Die große Masse wird dies aber nicht erreichen.

400/500k gab’s bei uns auch schon. Basepay ist dann meist so um die 125k, was du als überdurchschnittlicher Seller nach 5-7 Jahren haben solltest.

WiWi Gast schrieb am 25.11.2019:

Gute Entscheidung.

Ich arbeite bei Microsoft (im Sales) und reise sehr selten - im Durchschnitt vllt 3-5 Nächte im Monat. Sonst bin ich meistens im Homeoffice.

Und hier bleiben die Mitarbeiter definitiv bis zur Rente. Sehr viele sind 20+ Jahre dabei und der Altersdurchschnitt (Ende 40 war es glaube ich) ist auch relativ hoch :) In meinem Team sogar 53.

Gehalt ist auch sehr gut. Berufseinsteiger bekommen ca. 60k (100% Bonus, den jeder der durchschnittlich performed auch bekommt). Gibt teilweise Kollegen die im zweiten Jahr sechsstellig waren. kenne auch erfahrene seller ohne personalverantwortung 400/500k in sehr guten Jahren verdient haben.

Wenn dir also Sales liegt, sehr gute Entscheidung!

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

Du hast doch keine Ahnung von der Produktpalette von Microsoft: unsere drei Clouds (Azure, O365 und Dynamics 365), das ganze Spektrum in Data&AI und diverse Consulting und Support Services, um ein paar Beispiele zu nennen. Wir leben in der Zukunft und Audi baut weiterhin Diesel Autos, währenddessen der Markt weiter davon rennt.

Wir wachsen rasant, Rekordjahr nach Rekordjahr und wenn du nur unsere Margen kennen würdest. Deutschland war zudem die beste Sub im letzten Fiskaljahr. Audi dagegen Einstellungstop, Dieselgate, etc.

Bei Microsoft (übrigens auch bei unseren Konkurrenten Google, AWS, Salesforce, etc.) kann man deutlich schneller Karriere machen als bei Audi. Sechsstelliger Basepay in den ersten 3-5 Jahren ist nicht unüblich (und das Ganze ohne Personalverantwortung).

Ganz wichtig: Bei US-Techcompanies kannst du auch ohne Personalverantwortung Karriere machen und versauerst nicht als Sachbearbeiter. Es ist nicht unüblich, dass Mitarbeiter mehr als ihre Manager verdienen.

Als Berufseinsteiger bekommt man bei uns ca. 55k (+ Shares) fix. Bonus ist dann sehr leistungsabhängig. Bei mir im Vertrag (Strategic Sales) steht was von bis zu 210%, und das ist nur ein Softcap ;) theoretisch ist mehr möglich. Das erreicht natürlich so gut wie niemand, aber 15-30% sind sehr realistisch. Nicht vergessen: Das ist das erste Jahr und es ist natürlich Sales, nicht jedermanns Sache.

Also TE: Wenn du dir Sales vorstellen kannst, eine seeeeehr gut Entscheidung.

(Und: Die 400/500k sind definitiv nicht gelogen. Kenne krassere Beispiele die darüber liegen. Sind natürlich absolute Ausnahmen und passieren wenn überhaupt nur einmal in der Karriere. Sehr seniore Seller haben einen Base von 180-220k)

WiWi Gast schrieb am 25.11.2019:

Habe mich für Microsoft entschieden, insgesamt einfach das bessere Angebot und die besseren Zukunftsaussichten auch Industrie-technisch.

Du Narr...

Ohne Argumente einfach nur abzustrafen ist schwach. Erzähl‘ halt mal weshalb es deiner Meinung nach die falsche Entscheidung ist...

Wurde alles oben begründet. Bei Audi verdienst du relativ schnell 70-80k bei einer 35h-Woche. Für ein ähnliches Gehalt bist du bei Microsoft 50 Stunden on tour. Dazu kommen die Produkte. Software vs Premium Autos. Träumst du nachts vom Office-Paket oder dem RS6? Audi eröffnet demnächst einen IT-Campus für 15.000 Spezialisten. Ein Industriepark für Zukunftstechnologien...keine Ahnung was man mehr will. Daher muss man ein Narr sein, wenn man das ausschlägt.

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

WiWi Gast schrieb am 25.11.2019:

WiWi Gast schrieb am 25.11.2019:

Berufseinsteiger kriegen also 120k und Senior Sales dann natürlich 500k in Deutschland.
Merkste selber oder?

Bei Audi lebst du in Ingolstadt und verbringst deine besten Jahre in einer der langweiligsten Städte in der absolut nichts geht. Bei Microsoft sitzt du in der drittgrößten Stadt Deutschlands mit wahnsinnigem Kultur- und Ausgehangebot, nah an den Bergen. Was bringen mir die 5k mehr, wenn ich dafür in der Pampas sitze? Merkste selber oder?

Microsoft stellt nach wie vor ohne Abstriche ein, hat ein Rekordjahr nach dem nächsten und quasi jedes Deutsche Unternehmen ist Kunde - Audi kämpft mit sich selbst, hat quasi Einstellungsstopp und demnächst wird es sicher erste betriebsbedingte Kündigungen geben. Das Unternehmen und die gesamte deutsche Automobilindustrie stehen auf dem absteigenden Ast - merkste selber, oder?

Das Klima bei Audi scheint mir intern zudem vergiftet, wenn man sich mal ein bisschen mit den Stimmung von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitern befasst - Ellenbogenmentalität, stures Rumsitzen weil man nicht gefeuert werden kann etc. - Microsoft lebt dagegen das moderne Arbeiten von Überall und auf Vertrauensbasis - merkste selber oder?

Und jetzt nenn‘ mir gerne nochmal Gründe weshalb das eine Narrenentscheidung ist.

Keine Ahnung was der Roman, der nichts mit dem Zitat zu tun hat bezwecken soll, aber gut. Offensichtlich habe ich mich auf den Post mit den offensichtlich an den Haaren herbeigezogenen Rahmenbedingungen gewendet - offensichtlich.

Genau das gleiche sollte der Bezwecken wie dein Kommentar. Ich nehme mal an du hattest dich oben auch schon an der Diskussion beteiligt...

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

WiWi Gast schrieb am 25.11.2019:

Habe mich für Microsoft entschieden, insgesamt einfach das bessere Angebot und die besseren Zukunftsaussichten auch Industrie-technisch.

Da hat er ein Angebot vom Audi Produktmanagement (!!) und entscheidet sich für die Verkäufer-Stelle. Ich verkneife mir jetzt jeglichen Kommentar, sonst gehen die Microsofties wieder auf die Barrikaden.

Viel Spaß beim verschachern von Clouds. Ist bestimmt genauso sexy wie die Produktentstehung eines SQ5, RS4 oder die Mitgestaltung der e-Mobilität der Zukunft.

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

WiWi Gast schrieb am 26.11.2019:

WiWi Gast schrieb am 25.11.2019:

Habe mich für Microsoft entschieden, insgesamt einfach das bessere Angebot und die besseren Zukunftsaussichten auch Industrie-technisch.

Da hat er ein Angebot vom Audi Produktmanagement (!!) und entscheidet sich für die Verkäufer-Stelle. Ich verkneife mir jetzt jeglichen Kommentar, sonst gehen die Microsofties wieder auf die Barrikaden.

Wer denkt, er ist als Trainee bei Audi das segelführende Mitglied der Produktentwicklung, der lebt sowas von fernab von der Realität. Du bist eine kleine Stellschraube eines riesigen Prozesses, vielleicht wird das hier manchmal vergessen. Und ich gebe den Vorpostern vollkommen Recht, Aufstiegsmöglichkeiten sind bei Audi definitiv rarer gesäht als bei Microsoft.

Oder weshalb würdest du dich für Audi entscheiden? Standort, Klima, Kultur und Zukunftsaussichten können ja nicht der ausschlaggebende Punkt sein; Gehalt gibt sich bei beiden nichts, Jobinhalte sind Ansichtssache.

Viel Spaß beim verschachern von Clouds. Ist bestimmt genauso sexy wie die Produktentstehung eines SQ5, RS4 oder die Mitgestaltung der e-Mobilität der Zukunft.

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

WiWi Gast schrieb am 26.11.2019:

Wer denkt, er ist als Trainee bei Audi das segelführende Mitglied der Produktentwicklung, der lebt sowas von fernab von der Realität. Du bist eine kleine Stellschraube eines riesigen Prozesses, vielleicht wird das hier manchmal vergessen. Und ich gebe den Vorpostern vollkommen Recht, Aufstiegsmöglichkeiten sind bei Audi definitiv rarer gesäht als bei Microsoft.

Und wer denkt, dass er bei Microsoft im Sales nach ein paar Jahren 500k verdient, investiert sein Erspartes vermutlich auch auf Trading-Plattformen und wartet nach 2 Jahren Fitnessstudio noch immer auf die Bosstransformation.

Der Kununu-Score von Microsoft Deutschland liegt bei 3,88 (Meinung der Mitarbeiter). Der von Audi bei 3,92. Und das trotz Diesel-Krise, Image-Krise und angeblichem Untergang des Automobilsektors.

Hauptsache die US Tech-Company wird gehyped und der deutsche Konzern kaputt geschrieben. Die Realität sieht dann meistens anders aus.

80-100k bei einer 35h-Woche. Das ist IG-Metall Konzernrealität. Belege dazu wirst du haufenweise hier im Forum finden.

Aber hey, so eine Cloud ist sicher auch hip und macht am Wochenende genauso viel Spaß wie mein Audi S5.

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

WiWi Gast schrieb am 26.11.2019:

Wer denkt, er ist als Trainee bei Audi das segelführende Mitglied der Produktentwicklung, der lebt sowas von fernab von der Realität. Du bist eine kleine Stellschraube eines riesigen Prozesses, vielleicht wird das hier manchmal vergessen. Und ich gebe den Vorpostern vollkommen Recht, Aufstiegsmöglichkeiten sind bei Audi definitiv rarer gesäht als bei Microsoft.

Und wer denkt, dass er bei Microsoft im Sales nach ein paar Jahren 500k verdient, investiert sein Erspartes vermutlich auch auf Trading-Plattformen und wartet nach 2 Jahren Fitnessstudio noch immer auf die Bosstransformation.

Der Kununu-Score von Microsoft Deutschland liegt bei 3,88 (Meinung der Mitarbeiter). Der von Audi bei 3,92. Und das trotz Diesel-Krise, Image-Krise und angeblichem Untergang des Automobilsektors.

Hauptsache die US Tech-Company wird gehyped und der deutsche Konzern kaputt geschrieben. Die Realität sieht dann meistens anders aus.

80-100k bei einer 35h-Woche. Das ist IG-Metall Konzernrealität. Belege dazu wirst du haufenweise hier im Forum finden.

Aber hey, so eine Cloud ist sicher auch hip und macht am Wochenende genauso viel Spaß wie mein Audi S5.

Was sagst du denn dazu dass Audi bis 2050 9500 Stellen abbaut? Zeugt das von einem gesunden Geschäftsfeld und einer fortschrittlichen Produktpalette oder davon, dass das Unternehmen auf dem absteigenden Ast ist?

Und der S5, ist der im Gehalt mit drinnen oder musst du dir den kaufen/leasen? Bei Microsoft bekommst du nach deinem 1. Jahr nen Firmenwagen, und zwar keinen Opel Corsa sondern nen 5er BMW wenn du Lust drauf hast.
Wenn du dir aber von deinem ersten Gehalt gleich einen S5 rausleast, dann kannst du wohl noch weniger mit Geld umgehen als dein Anschauungsbeispiel oben.

Und was bringt dir bitte der S5, wenn du dafür in der kompletten Einöde sitzt? Hast du mal in Ingolstadt gelebt - wer möchte das bitte?

Und apropos Kununu-Score: Hast du mal mit einem Mitarbeiter bei Audi geredet - geschweige denn einem Praktikanten oder Trainee? Weisst du wie die da behandelt werden? Aus meinen Erfahrung weiss ich, dass diese zwei Gruppen nicht als vollwertige Mitarbeiter angesehen werden und dementsprechende Aufgaben übernehmen dürfen.

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

Nehmen wir an TE sieht sich genauso viel im Sales wie im Produktmanagement, kann man eigentlich anhand folgender Kriterien leicht entscheiden, was die bessere Wahl ist:

  • Sicherheit: Microsoft, da extrem erfolgreich, Wachstumskurs ohne Ende in Sicht
  • Work-Life-Balance: Audi, schön 35h Woche entspannen
  • Flexibilität: Microsoft, arbeiten von überall möglich. Hier gibt's ungelogen KEINE Einschränkungen, solange du deine Ziele erreichst. Hier gibt's Leute die nur im Homeoffice sind, die aus dem Wohnmobil arbeiten oder ganz klassisch täglich ins Büro kommen.
  • Gehalt: Microsoft, wie oben bereits geschrieben ist hier bei Performance deutlich(!) mehr möglich. Klar die 500k sind utopisch (obwohl möglich!), aber sechsstellig nach 2-3 Jahren ist je nach Rolle durchaus realistisch.
  • Karriere: Microsoft, bei exzellenter Performance keine Glasdecke (Industriebeamte die 20 Jahre+ die gleiche Teamleiterposition besetzen). Auch ohne Führungsverantwortung (sog. Individual Contributers) Karriere möglich. Es gibt ICs die direkt an Satya reporten (natürlich nur eine Handvoll), aber es zeigt was möglich ist.
  • Kultur: Microsoft, einfach mal einlesen. Das sind keine Werbeslogans und wird wirklich so gelebt. Nenn mir ein anderes Unternehmen, in dem softe Aspekte (Soziale Verantwortung, Projekte, etc.) direkt in deinen Bonus fließen. Und ich sage nur "Growth Mindset" und nicht Stagnationsmindset, wie es von vielen in der deutschen Automobilindustrie gelebt wird.
  • Management: Microsoft, flach, dynamisch, teamorientiert vs. hierarchieorientiert. Wie oben schon erwähnt, gibt es People Manager, die deutlich (!) weniger als ICs in ihrem Team verdienen
  • Benefits: Microsoft, Stockplan, Geschäftswagen (direkt im ersten Jahr), zig Healthplans und was weiß ich

Natürlich sind die Punkte teilweise subjektiv, trotzdem lässt sich mMn. ein klarer Trend erkennen.

Übrigens, auch die Produkte von Microsoft (ich gebe zu wieder subjektiv) sind deutlich spannender als von Audi. Autos, wie verdammt langweilig (ich könnten mir theoretisch einen A6 mit Tankkarte in die Garage stellen, bevorzuge aber die Cashallowance). Sorry. Microsoft ist an der vordersten Front der digitalen Transformation. Wieso denkst du, sind wir so erfolgreich? Weil wir Windows, Server und Office Lizenzen verkaufen?

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

WiWi Gast schrieb am 26.11.2019:

Wer denkt, er ist als Trainee bei Audi das segelführende Mitglied der Produktentwicklung, der lebt sowas von fernab von der Realität. Du bist eine kleine Stellschraube eines riesigen Prozesses, vielleicht wird das hier manchmal vergessen. Und ich gebe den Vorpostern vollkommen Recht, Aufstiegsmöglichkeiten sind bei Audi definitiv rarer gesäht als bei Microsoft.

Und wer denkt, dass er bei Microsoft im Sales nach ein paar Jahren 500k verdient, investiert sein Erspartes vermutlich auch auf Trading-Plattformen und wartet nach 2 Jahren Fitnessstudio noch immer auf die Bosstransformation.

Der Kununu-Score von Microsoft Deutschland liegt bei 3,88 (Meinung der Mitarbeiter). Der von Audi bei 3,92. Und das trotz Diesel-Krise, Image-Krise und angeblichem Untergang des Automobilsektors.

Hauptsache die US Tech-Company wird gehyped und der deutsche Konzern kaputt geschrieben. Die Realität sieht dann meistens anders aus.

80-100k bei einer 35h-Woche. Das ist IG-Metall Konzernrealität. Belege dazu wirst du haufenweise hier im Forum finden.

Aber hey, so eine Cloud ist sicher auch hip und macht am Wochenende genauso viel Spaß wie mein Audi S5.

Was sagst du denn dazu dass Audi bis 2050 9500 Stellen abbaut? Zeugt das von einem gesunden Geschäftsfeld und einer fortschrittlichen Produktpalette oder davon, dass das Unternehmen auf dem absteigenden Ast ist?

Und der S5, ist der im Gehalt mit drinnen oder musst du dir den kaufen/leasen? Bei Microsoft bekommst du nach deinem 1. Jahr nen Firmenwagen, und zwar keinen Opel Corsa sondern nen 5er BMW wenn du Lust drauf hast.
Wenn du dir aber von deinem ersten Gehalt gleich einen S5 rausleast, dann kannst du wohl noch weniger mit Geld umgehen als dein Anschauungsbeispiel oben.

Und was bringt dir bitte der S5, wenn du dafür in der kompletten Einöde sitzt? Hast du mal in Ingolstadt gelebt - wer möchte das bitte?

Und apropos Kununu-Score: Hast du mal mit einem Mitarbeiter bei Audi geredet - geschweige denn einem Praktikanten oder Trainee? Weisst du wie die da behandelt werden? Aus meinen Erfahrung weiss ich, dass diese zwei Gruppen nicht als vollwertige Mitarbeiter angesehen werden und dementsprechende Aufgaben übernehmen dürfen.

Audi baut 9.500 Stellen ab. Und zwar nicht bis 2050, sondern bis 2025. Klingt reißerisch, oder? Die Wahrheit dahinter: Keine einzige betriebsbedingte Kündigung, Audianer gehen in den (vorgezogenen) Ruhestand und werden nicht nach besetzt. Eine völlig normale Sanierung, wenn man sich den Personalaufbau in den letzten 10 Jahren ansieht. Teilweise sind Abteilungen völlig aufgebläht und daher ist der Schritt nur logisch.

Gleichzeitig werden 2.000 neue Experten (!) v.a. im IT-und Digitalisierungsbereich eingestellt. Das verschweigst du natürlich. Klingt ja auch nicht reißerisch.

Zudem entsteht ein neuer Innovations- und Industriepark. Das Portfolio wird elektrischer, digitaler und noch sportlicher. Du merkst schon, es geht steil bergab mit Audi.

Außerdem gilt für die Stammbelegschaft eine Beschäftigungsgarantie bis 2029. Gibt es diese Garantien auch bei Microsoft?

Den S5 habe ich gekauft. Als Jahreswagen zu einem unschlagbaren Preis. Nur einer von vielen Benefits bei Audi. Bekommst du dann Prozente auf das neue Office-Paket?

Ingolstadt - komplette Einöde? Fahr doch das nächste Mal von der A9 runter und überzeuge dich selbst.

Zum Schluss zitiere ich gerne noch eine Kununu-Bewertung zum Thema Work-Life-Balance bei Microsoft:
"Miserabel. Das Vertrauensarbeitszeitmodell basiert nicht auf Vertrauen sondern auf die pervertierte maschinelle Auswertung der Tätigkeiten die aggregiert in sogenannten Dashboards bis in das kleinste Detail einzusehen sind. Ein feuchter Traum jedes Micromanagers."

Hauptsache der Kaffee ist umsonst, die Büromöbel sehen "chillig" aus und die Arbeitszeit ist auf "Vertrauensbasis"...ich lach mich schlapp. Und sowas wird dann abgefeiert. Am Ende buckeln die Microsofties abends noch im Büro oder beim Kunden, während halb Ingolstadt die Freizeit genießt. Herrlich.

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

TE, hast alles richtige gemacht mit Microsoft. Lass dir hier nichts einreden. Bin auch nicht hier, um Audi schlechtzureden.

Letztendlich kommt es auf Persönlichkeiten und Interesse an, da die Unternehmen von Grund auf verschieden sind. Ich kann das relativ gut beurteilen, da ich bei Microsoft und bei Audi Praktika gemacht habe. Ich bin übrigens jetzt bei einem Konkurrenten von Audi in Stuttgart eingestiegen ;) Ganz unabhängig von Unternehmenserfolg, Rolle und Produkten einige Erfahrungen von mir:

Bist du eher der konservative Typ, magst Strukturen, Richtlinien und Prozesse ist wahrscheinlich Audi die richtige Wahl. Bei Microsoft hingegen ist alles dynamischer, Dinge ändern sich wirklich konstant und du musst täglich neue Dinge lernen. Ging mir z. B. bereits im Praktikum auf die nerven. Zudem wird bei Microsoft von dir erwartet, dass du viel Verantwortung übernimmst, auch wenn es nichts mit deiner eigentlichen Rolle zu tun hat. Wie oben von jemanden erwähnt sind Beispiele soziale Projekte, in Communities engagieren, Expertenrollen einnehmen, etc. - das fließt dann in auch deinen Bonus ein. Bei Audi fokussiert man sich dabei eher auf seinen Bereich und kann sich auf seine eigentliche Arbeit konzentrieren.

Bei Microsoft arbeitest du am Ende deutlich mehr, aber die Kollegen sind dennoch super entspannt und kollegial. Hier werden sehr interessante Persönlichkeiten rekrutiert, die karriereorientiert sind, aber ganz ohne Ellbogenkultur. Bist du also der Typ, der Karriere machen will, ist Microsoft mMn. definitiv die bessere Entscheidung. Vor allem wenn du bereits als Absolvent dort einsteigst, stehen dir nach einigen Jahren so viele Türen offen.

Logischerweise sind dabei auch die Kulturen im Unternehmen absolut verschieden. Microsoft ist dynamischer und deutlich Erfolg-/Zielorientierter. Lustigerweise dabei sehr bodenständig, respektvoll und vor allem sind die Mitarbeiter offen für Neues. Bei Audi auf der anderen Seite ist die kultur traditioneller, hierarchieorientiert und es herrscht teilweise eine gewisse Arroganz.

Grundsätzlich sollte man eigentlich direkt im Interview merken, zu welchem Unternehmen man eher passt. Mir war direkt nach einer Woche klar, dass ich mich eher in der deutschen Kultur und bei einem OEM zu Hause fühle. Microsoft wäre einfach auf die Dauer nichts für mich und viel zu stressig, da es unheimlich schwer ist privates und berufliches zu trennen.

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

WiWi Gast schrieb am 26.11.2019:

Wer denkt, er ist als Trainee bei Audi das segelführende Mitglied der Produktentwicklung, der lebt sowas von fernab von der Realität. Du bist eine kleine Stellschraube eines riesigen Prozesses, vielleicht wird das hier manchmal vergessen. Und ich gebe den Vorpostern vollkommen Recht, Aufstiegsmöglichkeiten sind bei Audi definitiv rarer gesäht als bei Microsoft.

Und wer denkt, dass er bei Microsoft im Sales nach ein paar Jahren 500k verdient, investiert sein Erspartes vermutlich auch auf Trading-Plattformen und wartet nach 2 Jahren Fitnessstudio noch immer auf die Bosstransformation.

Der Kununu-Score von Microsoft Deutschland liegt bei 3,88 (Meinung der Mitarbeiter). Der von Audi bei 3,92. Und das trotz Diesel-Krise, Image-Krise und angeblichem Untergang des Automobilsektors.

Hauptsache die US Tech-Company wird gehyped und der deutsche Konzern kaputt geschrieben. Die Realität sieht dann meistens anders aus.

80-100k bei einer 35h-Woche. Das ist IG-Metall Konzernrealität. Belege dazu wirst du haufenweise hier im Forum finden.

Aber hey, so eine Cloud ist sicher auch hip und macht am Wochenende genauso viel Spaß wie mein Audi S5.

Was sagst du denn dazu dass Audi bis 2050 9500 Stellen abbaut? Zeugt das von einem gesunden Geschäftsfeld und einer fortschrittlichen Produktpalette oder davon, dass das Unternehmen auf dem absteigenden Ast ist?

Und der S5, ist der im Gehalt mit drinnen oder musst du dir den kaufen/leasen? Bei Microsoft bekommst du nach deinem 1. Jahr nen Firmenwagen, und zwar keinen Opel Corsa sondern nen 5er BMW wenn du Lust drauf hast.
Wenn du dir aber von deinem ersten Gehalt gleich einen S5 rausleast, dann kannst du wohl noch weniger mit Geld umgehen als dein Anschauungsbeispiel oben.

Und was bringt dir bitte der S5, wenn du dafür in der kompletten Einöde sitzt? Hast du mal in Ingolstadt gelebt - wer möchte das bitte?

Und apropos Kununu-Score: Hast du mal mit einem Mitarbeiter bei Audi geredet - geschweige denn einem Praktikanten oder Trainee? Weisst du wie die da behandelt werden? Aus meinen Erfahrung weiss ich, dass diese zwei Gruppen nicht als vollwertige Mitarbeiter angesehen werden und dementsprechende Aufgaben übernehmen dürfen.

Audi baut 9.500 Stellen ab. Und zwar nicht bis 2050, sondern bis 2025. Klingt reißerisch, oder? Die Wahrheit dahinter: Keine einzige betriebsbedingte Kündigung, Audianer gehen in den (vorgezogenen) Ruhestand und werden nicht nach besetzt. Eine völlig normale Sanierung, wenn man sich den Personalaufbau in den letzten 10 Jahren ansieht. Teilweise sind Abteilungen völlig aufgebläht und daher ist der Schritt nur logisch.

Gleichzeitig werden 2.000 neue Experten (!) v.a. im IT-und Digitalisierungsbereich eingestellt. Das verschweigst du natürlich. Klingt ja auch nicht reißerisch.

Zudem entsteht ein neuer Innovations- und Industriepark. Das Portfolio wird elektrischer, digitaler und noch sportlicher. Du merkst schon, es geht steil bergab mit Audi.

Außerdem gilt für die Stammbelegschaft eine Beschäftigungsgarantie bis 2029. Gibt es diese Garantien auch bei Microsoft?

Den S5 habe ich gekauft. Als Jahreswagen zu einem unschlagbaren Preis. Nur einer von vielen Benefits bei Audi. Bekommst du dann Prozente auf das neue Office-Paket?

Ingolstadt - komplette Einöde? Fahr doch das nächste Mal von der A9 runter und überzeuge dich selbst.

Zum Schluss zitiere ich gerne noch eine Kununu-Bewertung zum Thema Work-Life-Balance bei Microsoft:
"Miserabel. Das Vertrauensarbeitszeitmodell basiert nicht auf Vertrauen sondern auf die pervertierte maschinelle Auswertung der Tätigkeiten die aggregiert in sogenannten Dashboards bis in das kleinste Detail einzusehen sind. Ein feuchter Traum jedes Micromanagers."

Hauptsache der Kaffee ist umsonst, die Büromöbel sehen "chillig" aus und die Arbeitszeit ist auf "Vertrauensbasis"...ich lach mich schlapp. Und sowas wird dann abgefeiert. Am Ende buckeln die Microsofties abends noch im Büro oder beim Kunden, während halb Ingolstadt die Freizeit genießt. Herrlich.

Da geb ich dir Recht, die Nachricht mit dem Stellenabbau war noch sehr frisch, da kamen erst nach und nach mehr Infos rein.

Das mit den neuen Stellen ist natürlich top. Audi entwickelt sich dadurch immer mehr in Richtung Microsoft, komisch oder? Als hätten bei Audi im Gegensatz zu dir Leute erkannt, wie wichtig das Thema Digitalisierung ist. Ach ja, wen wird Audi für Digitalisierungsstellen wohl als erstes Suchen? Sicherlich Leute die in dem Bereich schon Erfahrung haben, also u.a. Leute von Microsoft.

Zum Thema Auto:
Naja ich weiss ja selbst nicht; ich nehme lieber den Firmenwagen und suche mir auch noch genau die Marke und das Modell aus, als mir selbst das Auto kaufen zu müssen. Da sehe ich trotz Rabatt den Vorteil eindeutig bei Microsoft. Oder bekommst du einen Firmenwagen?

Und laut deinem Vergleich würdest du also nie für eine Firma arbeiten, die keine günstigen Produkte herstellt, weil sonst „Lohnt es sich ja nicht“ aufgrund des Mitarbeiterrabatts? Der Mitarbeiterrabatt sollte für eine solche Entscheidung aber mal eine sowas von untergeordnete Rolle haben - das zeigt eben, wie du deine Prioritäten setzt, was natürlich in Ordnung ist.

Ingolstadt: Ich komme selbst aus Bayern und war schon einige Male in der Stadt - wenn du das Angebot dort wirklich „gut“ findest, dann warst du wohl noch nie in einer richtigen Großstadt. Ich bin zwar unfeuerbar, aber an einem Ort gefangen der mir absolut nichts bietet, wenn ich nicht dort aufgewachsen bin und Familie dort habe. Langeweile pur.

Nicht böse gemeint, aber du klingst mir nach dem klassischen Konzernbeamten. Lässt du den Stift auch genau dann fallen, wenn die 35h um sind und sitzt lieber ohne Aufgabe für 35 Jahre deine Zeit im Unternehmen ab, weil man dich ja eh nicht feuern kann? Ich höre immerwieder viel zum Thema „Boreout“ bei Audi, BMW und Co., weil sich teilweise 5 Mitarbeiter die Arbeit aufteilen, die auch ein Mitarbeiter schaffen könnte. Klar, effektiv wirst du für wenig Arbeit viel bezahlt, aber hat man dafür jahrelang an der Uni reingehauen? Würden mehr Leute mit der Motivation von Microsoft Mitarbeitern bei Audi arbeiten würde das Unternehmen sicher nicht so schlecht dastehen, da bin ich mir sicher.

Das Unternehmen steht aber auch aufgrund der horrenden Personalausgaben so schlecht da, die auf Konzernbeamte zurückzuführen sind. Beschwert man sich wenn man einmal drin ist? Gute Frage, vielleicht nicht. Aber weshalb soll ich nur für extrinsische Motivation arbeiten gehen?

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

Wäre auch zu Audi gegangen, kann aber verstehen, wenn der TE sich anders entschieden hat. Microsoft ist auch kein unbedeutender Laden. Passt schon.

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

was verdient man so bei Microsoft ?

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

~60k mit Bonus im ersten Jahr. Im zweiten kommt dann Geschäftswagen/car allowance (~350netto) dazu, ggf. je nach Performance die erste Beförderung.

WiWi Gast schrieb am 17.02.2020:

was verdient man so bei Microsoft ?

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

danke.

Hat jmd auch Infos wie sich das Gehalt nach Level über die Jahre entwickelt ?
Und auch die car allowance ? Wie viel gibt es da pro level

WiWi Gast schrieb am 20.02.2020:

~60k mit Bonus im ersten Jahr. Im zweiten kommt dann Geschäftswagen/car allowance (~350netto) dazu, ggf. je nach Performance die erste Beförderung.

WiWi Gast schrieb am 17.02.2020:

was verdient man so bei Microsoft ?

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

Weiß jemand was man im Controlling bei Microsoft verdient ?

z.b. 5 Jahre BE

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

WiWi Gast schrieb am 06.03.2020:

Weiß jemand was man im Controlling bei Microsoft verdient ?

z.b. 5 Jahre BE

Die Stunden-Gehalts-Ratio bei Audi dürfte deutlich besser sein.

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

WiWi Gast schrieb am 06.03.2020:

WiWi Gast schrieb am 06.03.2020:

Weiß jemand was man im Controlling bei Microsoft verdient ?

z.b. 5 Jahre BE

Die Stunden-Gehalts-Ratio bei Audi dürfte deutlich besser sein.

Ich denke auch, wobei ich auch mitbekomme, dass die 35h Woche trotzdem relativ selten stattfindet und man auch hier oftmals unbezahlte Überstunden macht, da man diese einfach nicht aufschreibt. Bei Microsoft können die Gehälter durch Boni bei guter Leistung zudem schon in den ersten Jahren sehr hoch sein und die standardisierten IGM Gehälter schnell auch mal übertreffen - ist allerdings viel volatiler, das ist klar.

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

Die Pandemie hat die Frage eindeutig beantwortet, für die letzten Wochen und für die Zukunft.

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

WiWi Gast schrieb am 18.05.2020:

Die Pandemie hat die Frage eindeutig beantwortet, für die letzten Wochen und für die Zukunft.

Ich denke auch. Bin auf jeden Fall froh, zu Microsoft und nicht zu Audi gegangen zu sein.

antworten
WiWi Gast

Microsoft oder Audi?

Ich weiß nicht, warum man hier so eine große Diskussion hatte. Beide Jobs sind zum Einstieg top und da der durchschnittliche Arbeitnehmer heutzutage eh alle 3 Jahre wechselt, kann man in den 40 Jahren doch auch beides machen. Kann mir bspw. vorstellen, dass Microsofts eher amerikanische und progressive Kultur einem jungen Menschen sehr gut liegt, vielleicht will derjenige mit 35/40 aber auch ins beschauliche Ingolstadt, um mit seiner Familie bei 35h und großem Pay zu chillen?

antworten

Artikel zu Microsoft

www.office.com - »Office Online« von Microsoft

Ein altes blaues Straßenschild mit dem Wort -word- in weißer Schrift.

Die Office Web Apps von Microsoft heißen ab sofort Office Online und stehen über die zentrale Startseite www.office.com kostenfrei zur Verfügung. Office Online ermöglicht den Zugriff auf alle Dokumente, auch ohne dass ein Office installiert ist. Die Nutzung setzt nach wie vor ein Microsoft-Konto voraus.

Freeware: Portable »Microsoft Safety Scanner«

Ein orangenes Zeichen mit einem schwarzen Kreuz an einer Heizungsanlage dient der Warnung vor Gesundheitsschäden.

Das Sicherheitstool "Microsoft Safety Scanner" kommt ganz ohne Installation aus und ist somit geeignet um Rechner die infiziert sein könnten, vom USB-Stick zu überprüfen und zu reinigen.

Studentenwettbewerb - Imagine Cup 2010

Studentenwettbewerb Microsoft-Imagine-Cup 2006

Studierende und Schüler aus aller Welt können sich wieder für den Microsoft Imagine Cup registrieren. In diesem jährlichen Wettbewerb, der bereits zum achten Mal stattfindet, treten sie in einer von fünf Kategorien an. Einsendeschluss: 15. Februar 2010.

Neue Microsoft-Suchmaschine »BING«

Mit Bing stellt Microsoft in Europa die Beta-Version seiner neuen Suchmaschine vor. Die Vorab-Version der neuen Suche ist weltweit seit dem 3. Juni 2009 unter www.bing.com verfügbar.

General Motors kontert Bill Gates

Auf der Computermesse ComDex hat Bill Gates die Computerindustrie mit der Autoindustrie verglichen und folgendes Statement abgegeben.

Interview: "Schon als Trainee richtig was bewegen.“

Interview mit einem Ingenieur-Trainee der Deutschen Bank AG.

Iulia ist Ingenieurin und hat vor knapp zwei Jahren aus Neugier an der „Konferenz für Frauen“ der Deutschen Bank teilgenommen. Das Arbeitsumfeld hat sie so begeistert, dass sie sich für ein Traineeprogramm im Technology-Bereich beworben hat. Heute hat sie ihre Trainee-Zeit bereits hinter sich und arbeitet als Analystin.

Broschüre: Fachkräfte sichern - Traineeprogramme

Buchstabenwürfel formen das Wort "TRAINEE".

Traineeprogramme erleichtern den Berufseinstieg in die Praxis. Trainees arbeiten oft nach und nach in verschiedenen Unternehmensabteilungen oder auch anderen Unternehmensstandorten. So lernen sie das Unternehmen und viele Kollegen systematisch kennen und werden auf Führungspositionen vorbereitet. Die BMWi-Broschüre gibt Tipps zur Entwicklung und Durchführung von Traineeprogrammen.

Trainee-Programm „Innovations-Nachwuchs für Sachsen“

Dresden

Am 1. Oktober 2019 startet das Trainee-Programm „Innovations-Nachwuchs für Sachsen“. Das 12-monatige Trainee-Programm richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen im Bundesland Sachsen. Bewerbungen für das Trainee-Programm sind noch bis zum 30. September möglich, im Einzelfall auch noch später.

BP Future Leaders Programme 2019

Ein Schild mit der schwarzen Aufschrift 30 symbolisiert die 30 freien Trainee-Stellen im Future Leaders Programme 2019 von BP.

BP startet das weltweite „Future Leaders Programme 2019“ mit 30 Plätzen für zukünftige Führungskräfte. Die Bewerbungen für das dreijährige Nachwuchsprogramm müssen bis zum 21. Oktober 2019 eingehen.

Keine Traute - Viele Uni-Absolventen scheuen Direkteinstieg

Flugzeug, Aufstieg, Abschluss

Eine intensive persönliche Betreuung ist bei Berufseinsteigern der zentrale Wohlfühlfaktor und ein wesentliches Entscheidungskriterium bei der Jobauswahl. Die meisten Absolventen möchten zudem im Projektmanagement einsteigen, wie eine aktuelle Kienbaum-Studie zu den Berufswünschen und Karrierezielen von Absolventen zeigt.

Bewerbungsabsage: Bei Scheinbewerbung für Trainee-Programm kein Diskriminierungsschutz

Ein orangefarbenener Plastikstuhl.

Scheinbewerbungen haben keine Chance vor Gericht: Die Möglichkeit bei Ablehnung sich auf das Diskriminierungsgesetz zu berufen, ist nichtig. Damit wird das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) vor Missbrauch geschützt. Dass vertritt das Bundesarbeitsgericht (BAG) und hat sich mit einer Fragestellung an den Europäischem Gerichtshof (EuGH) gewandet. Der EuGH entschied im Sommer 2016, dass nur ernsthafte Bewerber und Bewerberinnen unter dem AGG-Schutz gestellt werden. Scheinbewerbungen könnten sogar als Rechtsmissbrauch behandelt werden.

Mit Checkliste zum passenden Traineeprogramm

Checkliste zur Auswalh von Trainee-Programmen

Das Portal »access2trainee« für Traineeprogramme und Einstiegsprogramme hat eine zehn Punkte Checkliste für die Auswahl von Traineeprogrammen entwickelt.

Karrierestart im Consulting mit dem »Consultant Start-Up Program«

Ein Schotterweg der leicht aufsteigt und am Wegesrand ist Grass und blühende gelbe Blumen sowie eine Steinmauer zu sehen.

Das Consultant Start-Up Program der SHS VIVEON AG bietet Absolventen der Wirtschaftswissenschaften interessante Einstiegs- und Karriere-Chancen im Consulting. Das Unternehmen vergibt zudem Stipendien an Studierende der Fachrichtungen Betriebswirtschaft, Wirtschaftsinformatik und Informatik.

Bewerbungsstart für Klöckner Management Development Program

Eine Person mit Schutzhelm steht am Anfang einer Hängebrücke.

Direkt mit dem CEO zusammenarbeiten, verspricht das Klöckner Management Development Program. Klöckner sucht für den Start des Führungskräfteprogramms im Juli 2013 ambitionierte Hochschulabsolventen, die innerhalb von 24 Monaten in das Management eines internationalen Konzerns aufsteigen möchten. Bewerbungsschluss ist der 1. April 2013.

access Studie zu Nachwuchsprogrammen mit iPad3 Verlosung

Ein iPad von Apple und ein Objektiv.

Der Karrieredienstleister access befragt Studierende aktuell zu ihren Wünschen und Erwartungen an Talent-Bindungsprogramme. Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden ein Apple iPad3 und fünf amazon.de Gutscheine im Wert von je 20 Euro verlost.

Antworten auf Microsoft oder Audi?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 50 Beiträge

Diskussionen zu Microsoft

4 Kommentare

SAP oder Microsoft

WiWi Gast

Was sind die Aufgaben? Hat man wenn man bei Microsoft arbeitet und danach was anderes sucht auch solche gute Chancen wie bei SAP ...

Weitere Themen aus Trainee oder Direkteinstieg