DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
USA, GB, CAN, AUS, NZLSE

LSE - welcher Bachelor?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

LSE - welcher Bachelor?

Hallo.

Da ich mir realistische Chancen einräume, an der LSE zu studieren, würde ich gerne mal die Meinung von jemandem, der sich auskennt, dazu hören, für welche zwei Kurse ich mich denn, wenn es soweit ist, bewerben soll.

Meine Abiturnote wird wohl eine 1,1-1,2. Ich könnte mir vorstellen, dass es damit nicht mehr für die Top-Kurse reichen wird, ich mich aber trotzdem nicht für Geographie oder ähnliches bewerben muss :D
Gerne würde ich etwas quantitativeres studieren - optimal also nicht Philosophy and Econ oder Management - denke da an etwas wie Economics and Math oder Financial Mathematics. Ich mag Mathe nämlich sehr gerne und meine, mir dadurch zumindest die Möglichkeit HF oder Asset Management (korrigiert mich!) offen halten zu können.

Was denkt ihr, in welche Kurse ich mit diesen Noten reinkommen kann?

antworten
WiWi Gast

LSE - welcher Bachelor?

Für LSE gilt: Alle haben Abi unter 1,3 in den comp. Kursen, in Mathe wird fast überall eine 1 verlangt. Von da an zählen vorallem deine Essays, deine References und deine Extracurriculars. Bist du schulweiter (/landesweiter) Mathechampion, hast du Mathe Olympiaden gewonnen, etc.? Wenn nicht, hast du wenig Chancen.

antworten
WiWi Gast

LSE - welcher Bachelor?

Für LSE gilt: Alle haben Abi unter 1,3 in den comp. Kursen, in Mathe wird fast überall eine 1 verlangt. Von da an zählen vorallem deine Essays, deine References und deine Extracurriculars. Bist du schulweiter (/landesweiter) Mathechampion, hast du Mathe Olympiaden gewonnen, etc.? Wenn nicht, hast du wenig Chancen.

antworten
WiWi Gast

LSE - welcher Bachelor?

Bewirb dich einfach, hast gute Chancen imho. Versuch ansonsten auch UCL oder Cass. Sind beide zwar nicht die Creme de la Creme ala Oxbridge/LSE/LBS, platzieren beide aber extrem gut in der City.

antworten
WiWi Gast

LSE - welcher Bachelor?

WiWi Gast schrieb am 25.09.2019:

Bewirb dich einfach, hast gute Chancen imho. Versuch ansonsten auch UCL oder Cass. Sind beide zwar nicht die Creme de la Creme ala Oxbridge/LSE/LBS, platzieren beide aber extrem gut in der City.

  1. UCL ist im Undergrad fast ebenbürtig mit LSE, letztere hat nur bessere Master.
  2. LBS hat keine Undergrad Programme, dein Vergleich ist demnach sinnlos.

Versuch als sichere Option lieber Kings oder St. Mary in London, sonst noch Durham, Bristol, Cranfield, Warwick oder Manchester für gute T2 undergrads

antworten
WiWi Gast

LSE - welcher Bachelor?

WiWi Gast schrieb am 25.09.2019:

Bewirb dich einfach, hast gute Chancen imho. Versuch ansonsten auch UCL oder Cass. Sind beide zwar nicht die Creme de la Creme ala Oxbridge/LSE/LBS, platzieren beide aber extrem gut in der City.

  1. UCL ist im Undergrad fast ebenbürtig mit LSE, letztere hat nur bessere Master.
  2. LBS hat keine Undergrad Programme, dein Vergleich ist demnach sinnlos.

Versuch als sichere Option lieber Kings oder St. Mary in London, sonst noch Durham, Bristol, Cranfield, Warwick oder Manchester für gute T2 undergrads

Also wenn Warwick nur T2 ist, dann muss Durham ja T4 sein ^^

antworten
WiWi Gast

LSE - welcher Bachelor?

Wenn du Quant/Mathe magst, dann mach einen BSc Mathe, Statistik.
LSE, UCL, Warwick, Bristol sind auch gut in quant VWL.

antworten
WiWi Gast

LSE - welcher Bachelor?

WiWi Gast schrieb am 25.09.2019:

Bewirb dich einfach, hast gute Chancen imho. Versuch ansonsten auch UCL oder Cass. Sind beide zwar nicht die Creme de la Creme ala Oxbridge/LSE/LBS, platzieren beide aber extrem gut in der City.

  1. UCL ist im Undergrad fast ebenbürtig mit LSE, letztere hat nur bessere Master.
  2. LBS hat keine Undergrad Programme, dein Vergleich ist demnach sinnlos.

Versuch als sichere Option lieber Kings oder St. Mary in London, sonst noch Durham, Bristol, Cranfield, Warwick oder Manchester für gute T2 undergrads

Also wenn Warwick nur T2 ist, dann muss Durham ja T4 sein ^^

Traditionell ist T1 im undergrad G5, aber mit Warwick hast du wohl recht, vermutlich T1,5 und von den von mir genannten Unis die beste Adresse abseits G5.

antworten
WiWi Gast

LSE - welcher Bachelor?

WiWi Gast schrieb am 25.09.2019:

Für LSE gilt: Alle haben Abi unter 1,3 in den comp. Kursen, in Mathe wird fast überall eine 1 verlangt. Von da an zählen vorallem deine Essays, deine References und deine Extracurriculars. Bist du schulweiter (/landesweiter) Mathechampion, hast du Mathe Olympiaden gewonnen, etc.? Wenn nicht, hast du wenig Chancen.

Danke für die Antwort. Habe leider keinen Mathe LK und würde diese Anforderung dann durch einen SAT Subject Test ausgleichen. Mathe-Olympiade werde ich teilnehmen, mal schauen, wie das wird. Insgesamt sieht es dann wohl aber schlecht aus mit einem quantitativen Fach. Zählt Accounting and Finance bei dir auch zu den comp Fächern? Weißt du, wie es mit purem Finance, Econ oder Management aussieht? Und woher hast du diese Daten? Ich habe aufgrund der Tatsache, dass allein wegen der Brand auch Historikstudenten bei BBs eingeladen werden, gedacht, dass alle Kurse extrem kompetitiv sind. Da hört sich aber >1,3 für comp Kurse sogar ziemlich easy an.

antworten
WiWi Gast

LSE - welcher Bachelor?

Warum willst du denn direkt zum Bachelor schon in die oberste "Big-Leauge"?
Soll jetzt nicht falsch klingen, Abitur mit deinem Schnitt ist zwar bockstark aber wenn du sonst nicht wirklich Wunderkind Fähigkeit an dir hast wirst du damit an der LSE jetzt nicht wirklich auffallen.

Außerdem würde ich auch nicht direkt im Undergrad. schon an den obersten Eliteadressen anfangen wollen - die Einführungsphase und Übergang vom Studium dauert eine Weile, es ist alles ein wenig anders, damit meine ich neue Lernmethoden entwickeln & überhaupt mal das Uni System zu durchleuchten.

Wenn ich du wäre würde ich also für meinen Bsc. auf alle Fälle im Dach Raum bleiben, dir eine Stange an Geld sparen und von dort an im Bsc. schauen, dass du deine top Noten hältst und vielleicht nebenbei noch was außerhalb dem Curriculum machst.

Mannheim / St. Gallen etc. wären top Adressen, wenn du dort mit einem Bachelor unter 1.5 abschließt plus den GMAT zerschepperst stehen dir danach auch alle Türen offen.

So würde ich's machen. Ich finde gerade wenn man noch im Abitur ist sollte man sich noch nicht sooo viel Gedanken machen über Namen der Uni, Standing in der City usw. das kommt alles nachher noch und du solltest am Anfang erstmal deine Studienphase genießen (was nicht heißt rumzugammeln) neue Kontakte knüpfen und von dort aus Richtung Target Master attackieren.

Genau das würde ich meinem früheren Ersti-Ich raten (schließe jetzt den Bsc. ab)

antworten
WiWi Gast

LSE - welcher Bachelor?

Das du an der LSE wegen deinem abi schniits "underperformen" würdest ist natürlich quatsch. Abi hat zu wenig Korrelation mit Intelligenz dafür. Wenn du das Geld hast geh an die LSE.
Wenn nicht ist es hands down eine schreckliche Idee. Stipendium+"Gute normale" Uni wären dann wohl viel besser für den Bachelor.

antworten
WiWi Gast

LSE - welcher Bachelor?

WiWi Gast schrieb am 30.09.2019:

WiWi Gast schrieb am 25.09.2019:

Für LSE gilt: Alle haben Abi unter 1,3 in den comp. Kursen, in Mathe wird fast überall eine 1 verlangt. Von da an zählen vorallem deine Essays, deine References und deine Extracurriculars. Bist du schulweiter (/landesweiter) Mathechampion, hast du Mathe Olympiaden gewonnen, etc.? Wenn nicht, hast du wenig Chancen.

Danke für die Antwort. Habe leider keinen Mathe LK und würde diese Anforderung dann durch einen SAT Subject Test ausgleichen. Mathe-Olympiade werde ich teilnehmen, mal schauen, wie das wird. Insgesamt sieht es dann wohl aber schlecht aus mit einem quantitativen Fach. Zählt Accounting and Finance bei dir auch zu den comp Fächern? Weißt du, wie es mit purem Finance, Econ oder Management aussieht? Und woher hast du diese Daten? Ich habe aufgrund der Tatsache, dass allein wegen der Brand auch Historikstudenten bei BBs eingeladen werden, gedacht, dass alle Kurse extrem kompetitiv sind. Da hört sich aber >1,3 für comp Kurse sogar ziemlich easy an.

Ja, LSE placed mit allen Programmen, liegt aber am UK System, da du zb als literature undergrad trotzdem in den finance, den consulting und den business club der unis kann, evtl nen teamlead in einem sport- oder gar debateclub (letzteres extrem hoch angesehen und eine Tradition in UK) machen kann als EC, und so genug Erfahrung und Networking bekommt um trotzdem in interviews zu kommen. Zusätzlich sehen es employer etwas lockerer mit dem Studiengang, man will hauptsächlich intelligente Leute. Fachlich wird eh im Interview ausgesiebt.

Ranking competitiveness (bezogen auf LSE die keine STEM Kurse hat) : Econ=Fin>Accounting=Statistics/Maths (hier muss dafür in Mathe alles auf 1,0 mit Sternchen sein) > politics=philosophy > history=andere liberal arts > Gender science oder ähnliche Spielereien

Quelle: Doppelstaatsbürger, nach Abi zum Undergrad an die UCL (PPE) , Master in Cambridge (IR) - hab mit einigen LSE Econ Undergrads in BB ACs gesessen, Schlussendlich aber nach nem Jahr Analyst in eine internationale Organisation gewechselt wo ich mich wohler fühle.

antworten
WiWi Gast

LSE - welcher Bachelor?

WiWi Gast schrieb am 30.09.2019:

Warum willst du denn direkt zum Bachelor schon in die oberste "Big-Leauge"?
Soll jetzt nicht falsch klingen, Abitur mit deinem Schnitt ist zwar bockstark aber wenn du sonst nicht wirklich Wunderkind Fähigkeit an dir hast wirst du damit an der LSE jetzt nicht wirklich auffallen.

Außerdem würde ich auch nicht direkt im Undergrad. schon an den obersten Eliteadressen anfangen wollen - die Einführungsphase und Übergang vom Studium dauert eine Weile, es ist alles ein wenig anders, damit meine ich neue Lernmethoden entwickeln & überhaupt mal das Uni System zu durchleuchten.

Wenn ich du wäre würde ich also für meinen Bsc. auf alle Fälle im Dach Raum bleiben, dir eine Stange an Geld sparen und von dort an im Bsc. schauen, dass du deine top Noten hältst und vielleicht nebenbei noch was außerhalb dem Curriculum machst.

Mannheim / St. Gallen etc. wären top Adressen, wenn du dort mit einem Bachelor unter 1.5 abschließt plus den GMAT zerschepperst stehen dir danach auch alle Türen offen.

So würde ich's machen. Ich finde gerade wenn man noch im Abitur ist sollte man sich noch nicht sooo viel Gedanken machen über Namen der Uni, Standing in der City usw. das kommt alles nachher noch und du solltest am Anfang erstmal deine Studienphase genießen (was nicht heißt rumzugammeln) neue Kontakte knüpfen und von dort aus Richtung Target Master attackieren.

Genau das würde ich meinem früheren Ersti-Ich raten (schließe jetzt den Bsc. ab)

Ich denke nicht, dass man anhand des Abischnittes so etwas voraussagen kann. Natürlich rechne ich nicht damit, der beste im Kurs zu sein, das ist an der LSE aber wohl auch nicht nötig um Einladungen für Interviews zu bekommen. Würde mich schon als relativ clever einschätzen, ich hatte schon immer sehr gute Noten und das auch wirklich ohne viel zu lernen, schneide auch bei standardisierten Tests bspw. ziemlich gut ab (SAT 1500+).

Eigentlich möchte ich direkt nach dem Bsc einsteigen, was von Mannheim wohl nicht möglich ist. Und St. Gallen ist wegen der Lebenshaltungskosten auch nicht besser im Hinblick auf die Kosten

antworten
WiWi Gast

LSE - welcher Bachelor?

What - St. Gallen und London gleiche Kosten? In St. Gallen kostet ein WG Zimmer weniger wie in München / Hamburg etc. - in London kannst du für ein Zimmerchen ca 1000-1200 Pfund hinlegen. Die Fees die an der LSE nochmal um einiges happiger sind musst du auch noch miteinberechnen.

Es geht auch mit der Intelligenz nicht um den Abi Schnitt - es geht darum wie beeindruckend deine Bewerbung ist. Und wenn du "nur" ein gutes Abi vorzuweisen hast ist das an den Institutionen wie der LSE jetzt nicht wirklich was was dich heraushebt.

Bewerben kannst du dich immer aber dir muss je nach Jahr und wer sich sonst noch bewirbt auch klar sein, dass die Wahrscheinlichkeit sehr groß ist das du nicht eingeladen wirst.

Heißt nicht dass du schlecht bist, nur dass sich noch ganz andere Kaliber bewerben.

antworten
WiWi Gast

LSE - welcher Bachelor?

WiWi Gast schrieb am 30.09.2019:

What - St. Gallen und London gleiche Kosten? In St. Gallen kostet ein WG Zimmer weniger wie in München / Hamburg etc. - in London kannst du für ein Zimmerchen ca 1000-1200 Pfund hinlegen. Die Fees die an der LSE nochmal um einiges happiger sind musst du auch noch miteinberechnen.

Es geht auch mit der Intelligenz nicht um den Abi Schnitt - es geht darum wie beeindruckend deine Bewerbung ist. Und wenn du "nur" ein gutes Abi vorzuweisen hast ist das an den Institutionen wie der LSE jetzt nicht wirklich was was dich heraushebt.

Bewerben kannst du dich immer aber dir muss je nach Jahr und wer sich sonst noch bewirbt auch klar sein, dass die Wahrscheinlichkeit sehr groß ist das du nicht eingeladen wirst.

Heißt nicht dass du schlecht bist, nur dass sich noch ganz andere Kaliber bewerben.

Naja, auf dem Teppich bleiben. In UK spielt die Note schon eine große Rolle (vgl. mit US) und so schwer ist Admission an der LSE jetzt auch nicht, wenn man ein Abi <1.3 hat. Es ist eher eine Kostenfrage.

antworten
WiWi Gast

LSE - welcher Bachelor?

WiWi Gast schrieb am 30.09.2019:

What - St. Gallen und London gleiche Kosten? In St. Gallen kostet ein WG Zimmer weniger wie in München / Hamburg etc. - in London kannst du für ein Zimmerchen ca 1000-1200 Pfund hinlegen. Die Fees die an der LSE nochmal um einiges happiger sind musst du auch noch miteinberechnen.

Es geht auch mit der Intelligenz nicht um den Abi Schnitt - es geht darum wie beeindruckend deine Bewerbung ist. Und wenn du "nur" ein gutes Abi vorzuweisen hast ist das an den Institutionen wie der LSE jetzt nicht wirklich was was dich heraushebt.

Bewerben kannst du dich immer aber dir muss je nach Jahr und wer sich sonst noch bewirbt auch klar sein, dass die Wahrscheinlichkeit sehr groß ist das du nicht eingeladen wirst.

Heißt nicht dass du schlecht bist, nur dass sich noch ganz andere Kaliber bewerben.

Sorry, habe dich falsch verstanden. Dachte, du meinst, ich könne mich durch meine Noten im Studium nicht hervorheben, da auf der LSE so viele gute Leute sind. Habe neben dem Abi aber noch ein paar gute ECs.

In St. Gallen kosten die WGs, die ich finde, meist 500€+. An der LSE kannst du für das Geld auch in deren Unterkunft in den 'Halls' wohnen (wenn auch zu dritt in einem Zimmer - es gibt größere Gemeinschaftsräume und ich habe kein Problem damit)

antworten
WiWi Gast

LSE - welcher Bachelor?

WiWi Gast schrieb am 30.09.2019:

Für LSE gilt: Alle haben Abi unter 1,3 in den comp. Kursen, in Mathe wird fast überall eine 1 verlangt. Von da an zählen vorallem deine Essays, deine References und deine Extracurriculars. Bist du schulweiter (/landesweiter) Mathechampion, hast du Mathe Olympiaden gewonnen, etc.? Wenn nicht, hast du wenig Chancen.

Danke für die Antwort. Habe leider keinen Mathe LK und würde diese Anforderung dann durch einen SAT Subject Test ausgleichen. Mathe-Olympiade werde ich teilnehmen, mal schauen, wie das wird. Insgesamt sieht es dann wohl aber schlecht aus mit einem quantitativen Fach. Zählt Accounting and Finance bei dir auch zu den comp Fächern? Weißt du, wie es mit purem Finance, Econ oder Management aussieht? Und woher hast du diese Daten? Ich habe aufgrund der Tatsache, dass allein wegen der Brand auch Historikstudenten bei BBs eingeladen werden, gedacht, dass alle Kurse extrem kompetitiv sind. Da hört sich aber >1,3 für comp Kurse sogar ziemlich easy an.

Ich habe noch nie gelesen, dass man den fehlenden Mathe-LK mit einem Subject Test ausgleichen kann. Ist das tatsächlich so?

antworten

Artikel zu LSE

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Campus der Universität von Oxford in England.

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

ISIC - Internationaler Studentenausweis

Der internationale Studentenausweis "International Student Identity Card - ISIC".

Die International Student Identity Card - kurz ISIC - ist der einzige Studentenausweis, der weltweit anerkannt wird. Mit dem Ausweis erhalten Studierende Ermäßigungen in über 132 Ländern rund um den Globus. Den internationalen Studentenausweis gibt es mittlerweile bereits seit 60 Jahren.

IEC Study Guide 2019: Kostenloser Studienführer Auslandsstudium

Die rote Golden Gate Brücke in San Fransisco.

Für ein Auslandssemester oder für ein Studium ins Ausland zu gehen, dabei hilft der aktuelle IEC Study Guide 2019. Im kostenlosen Studienführer für das Auslandsstudium finden Studieninteressierte hilfreiche Tipps zu 120 Universitäten in mehr als 20 Ländern. Fragen zu Themen der Finanzierung, Bewerbung, Notenanerkennung, Hochschulrankings, Studienländern und Partneruniversitäten werden ausführlich beantwortet.

TOEFL, Cambridge, IELTS & Co. – Wann welches Englisch-Sprachzertifikat ratsam ist

Sprachzertifikate-Englisch: Lerngruppe lernt für einen Englisch-Sprachtest

Wer im studentischen oder beruflichen Umfeld Fremdsprachenkenntnisse nachweisen will beziehungsweise muss, kommt über kurz oder lang um ein offizielles Sprachzertifikat nicht umher. Jedoch ist es nicht immer einfach, durch die Flut an Informationen zu den Themen „Sprachtests“, „Sprachexamen“ und „Sprachdiplome“ hindurch zu finden. Wer ein Sprachzertifikat ablegen will, sollte sich vorher genauestens darüber informieren, welcher Nachweis im konkreten Fall verlangt wird und wie man sich am besten auf das jeweilige Sprachexamen vorbereiten kann.

Die Möglichkeiten für ein Auslandsjahr sind vielfältig

Ein Auslandsjahr kann viele Anreize haben, die besseren Sprachkenntnisse, der Wunsch sich persönlich weiter zu entwickeln oder einfach die Reiselust. Ganz gleich ob Schüleraustausch, Sprachreise, Au-pair Aufenthalt, Auslandspraktika oder Auslandsstudium, in einer globalen Arbeitswelt steigen die Berufschancen mit jeder Auslandserfahrung.

Studienfinanzierung im Ausland

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Auslandsaufenthalte: Studierende ohne Akademiker-Eltern profitieren stärker

Auslandsaufenthalte: Ein Sudenten im Auslandssemster in England an einer U-Bahn-Station in London.

Ob größeres Selbstvertrauen oder gewachsene Sprachkenntnisse: Ein Auslandsaufenthalt im Studium sorgt für Verbesserung in vielen Bereichen. Kinder aus Nicht-Akademikerfamilien empfinden diesen Effekt in bestimmten Bereichen noch etwas stärker. Dies zeigt eine Analyse des CHE Centrum für Hochschulentwicklung.

Auslandsmobilität von Studierenden und Wissenschaftlern steigt

Im Jahr 2015 waren fast 140.000 deutsche Studierende für ein Studium im Ausland eingeschrieben. Zu den beliebtesten Gastländern zählen Österreich, die Niederlande, Großbritannien und die Schweiz. Beliebte Zielländer für kurzzeitige Auslandssemester sind Großbritannien, die USA, Frankreich und Spanien. Derzeit verbringen mehr als ein Drittel aller Studierenden einen Teil ihres Studiums im Ausland. An deutschen Hochschulen sind 2017 zum ersten Mal mehr als 355.000 ausländische Studierende eingeschrieben.

Statistik: 137 300 Deutsche Studenten haben 2014 im Ausland studiert

632 Meter hohe Shanghai Tower

Immer mehr deutsche Studenten wollen international studieren: 2014 gingen 137.000 Studierende ins Ausland. Am beliebtesten ist das Nachbarland Österreich, gefolgt von den Niederlanden, Großbritannien und Schweiz. Wirtschaftsstudenten zieht es vor allen in die Niederlande.

Wichtige Sprachzertifikate für ein Auslandsstudium: Cambridge Certificate, TOEFL, IELTS, DELE, DALF und DELF

Die Lexikon-Beschreibung für das englische Wort "focus".

Das Ziel eine Sprache intensiv und hautnah zu erlernen ist im Auslandsstudium ein toller Nebeneffekt. Doch bevor die Annahme an einer ausländischen Universität gelingt, müssen Studieninteressenten erst beweisen, ob sie bereits der Sprache mächtig sind. Die sechs Niveaustufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GES) gibt Aufschluss darüber, inwieweit das Sprachverständnis in einer Fremdsprache reicht. Dafür wurden verschiedene Sprachzertifikate entwickelt, die gegenüber Universitäten, Unternehmen und anderen Institutionen zur Bewerbung anerkannt sind. Je nachdem, welches Land infrage kommt, muss ein Zertifikat in TOEFL, IELTS, DELF, DALF oder DELE nachgewiesen werden.

Brexit erschwert Studium in England und deutsch-britische Hochschulforschung

Von einem Gebäude herunter hängende britische Nationalflagge.

Mit verheerende Konsequenzen für Studium und Forschung nach einem eventuellen Brexit rechnen die Hochschulrektoren aus Deutschland und Großbritannien. Die EU erleichtere die Zusammenarbeit unter Forschern, das gemeinsame Nutzen von Ressourcen und der Austausch wichtiger Daten. Davon profitieren ebenso Studenten aus beiden Ländern. Derzeit sind 13.765 degree-seekings Studenten und 4.428 Erasmus-Studierende aus Deutschland in Großbritannien.

Englischsprachige Business-Masterstudiengänge am Griffith College Dublin in Irland

Griffith College Dublin in Irland

Englische Masterstudiengänge sind bei Unternehmen und Wirtschaftsstudenten sehr gefragt. Ein Business-Master im Ausland hilft, das Studium international auszurichten. Muttersprachige Masterprogramme wie die des Griffith College Dublin in Irland vermitteln neben den wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten auch exzellente Englischkenntnisse.

Auslandaufenthalte von Studierenden trotz Finanzkrise weiter steigend

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Die Zahl der Auslandsaufenthalte von Studierenden und Hochschulangehörigen nimmt trotz der in mehreren europäischen Ländern spürbaren Finanzkrise weiter zu. Die Mobilitätszahlen sind stabil und insbesondere die Zahl der Praktika ist deutlich gestiegen. Das zeigt die vom DAAD initiierte Studie "Student and staff mobility in times of crisis".

Auslandssemester im Wirtschaftsstudium 1

Viele Studierende der Wirtschaftswissenschaften wagen den Schritt, an eine Hochschule im Ausland zu wechseln. Wie lange verweilen die meisten dort und welche Studienländer besonders beliebt?

Auslandssemester im Wirtschaftsstudium 2 – DAAD-Auslandsstipendien

Auslandsaufenthalte gelten als Pluspunkt in der Bewerbung. Wer im Ausland studiert hat, beweist Flexibilität und Organisationsvermögen und versteht Sprache und Kultur des Landes. Zudem werden Auslandsaufenthalte durch zahlreiche Programme und Stipendien gefördert.

Antworten auf LSE - welcher Bachelor?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 17 Beiträge

Diskussionen zu LSE

20 Kommentare

Bachelor LSE

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 05.06.2020: ca 10k Studiengebühren + 6-12k Unterkunft + 5-8k Living cost (realistisch, aber natürlich nac ...

Weitere Themen aus USA, GB, CAN, AUS, NZ