DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Dresscode, Kleidung & StilUCL

UCL oder TUM

Autor
Beitrag
WiWi Gast

UCL oder TUM

Hi,

habe eine Zusage für die TUM - Management & Technology
und für das UCL - Technology Mangement.

Zu was würdet Ihr raten und warum?

Danke!

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Was, TUM vergibt jetzt schon Zusagen?

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Für mich ganz klar UCL.

UCL gehört zu den besten Universitäten der Welt und ist führend auf diesem Gebiet. Obwohl die TUM reginal hier in Deutschland und vor allem im Süden einen guten Ruf genießt, kann Sie nicht mithalten.

Ein wichtiges Argument ist auch noch die Peer Group. Nach London kommen gute Profile aus der ganzen Welt. Glückwunsch zum offer!

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Ganz klar UCL, wegen der Brand!

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

TUM ist technisch spezialisiert, aber soweit ich weis ehr Maschinenbau oder?
UCL ist überall Spitze - locker Top 10 in Europa und G5 Brand.

Wenn du dir UCL leisten kannst würde ich dort hin, no brainer

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Das ist wie Booth mit Mannheim zu vergleichen.
Natürlich UCL

WiWi Gast schrieb am 16.05.2019:

Hi,

habe eine Zusage für die TUM - Management & Technology
und für das UCL - Technology Mangement.

Zu was würdet Ihr raten und warum?

Danke!

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Naja, Mannheim ist ja was BWL in DE betrifft die renommierteste Uni. Weiß nicht ob wirklich jemand bereit ist € 200k+ für Undergraduate Booth mit Ziel Deutschland zu zahlen, in DE ist der Name im Zweifel recht unbekannt bzw. bringt vergleichsweise wenig Vorteil.

WiWi Gast schrieb am 16.05.2019:

Das ist wie Booth mit Mannheim zu vergleichen.
Natürlich UCL

WiWi Gast schrieb am 16.05.2019:

Hi,

habe eine Zusage für die TUM - Management & Technology
und für das UCL - Technology Mangement.

Zu was würdet Ihr raten und warum?

Danke!

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

TUM ist für Finance top, beim Rest eher mager

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Unkonventionelle Meinung:

Wenn du in Deutschland bleiben willst (Berufseinstieg) dann eindeutig TUM. Mehr Zeit für Praktika, bessere Vernetzung zu Unternehmen bei denen du später Arbeiten willst, bessere Reputation des Studienganges und als letztes Argument noch das Geld.

Selbst wenn die UCL umsonst wäre, würde ich für den Studiengang lieber nach MUC gehen.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

UCL - meine Alma Mater. Kann ich nur empfehlen.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

WiWi Gast schrieb am 16.05.2019:

TUM ist für Finance top, beim Rest eher mager

Kann dir mindestens fünf deutsche Unis nennen, die deutlich besser für Finance sind.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

WiWi Gast schrieb am 16.05.2019:

TUM ist für Finance top, beim Rest eher mager

lol...eigentlich genau das Gegenteil

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

WiWi Gast schrieb am 16.05.2019:

Für mich ganz klar UCL.

UCL gehört zu den besten Universitäten der Welt und ist führend auf diesem Gebiet. Obwohl die TUM reginal hier in Deutschland und vor allem im Süden einen guten Ruf genießt, kann Sie nicht mithalten.

Ein wichtiges Argument ist auch noch die Peer Group. Nach London kommen gute Profile aus der ganzen Welt. Glückwunsch zum offer!

Danke für Dein Feedback!

Gilt das sowohl für Bachelor-Programme als auch Master-Programme?

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

WiWi Gast schrieb am 18.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 16.05.2019:

Für mich ganz klar UCL.

UCL gehört zu den besten Universitäten der Welt und ist führend auf diesem Gebiet. Obwohl die TUM reginal hier in Deutschland und vor allem im Süden einen guten Ruf genießt, kann Sie nicht mithalten.

Ein wichtiges Argument ist auch noch die Peer Group. Nach London kommen gute Profile aus der ganzen Welt. Glückwunsch zum offer!

Danke für Dein Feedback!

Gilt das sowohl für Bachelor-Programme als auch Master-Programme?

push
würde mich auch interessieren

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

WiWi Gast schrieb am 19.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 18.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 16.05.2019:

Für mich ganz klar UCL.

UCL gehört zu den besten Universitäten der Welt und ist führend auf diesem Gebiet. Obwohl die TUM reginal hier in Deutschland und vor allem im Süden einen guten Ruf genießt, kann Sie nicht mithalten.

Ein wichtiges Argument ist auch noch die Peer Group. Nach London kommen gute Profile aus der ganzen Welt. Glückwunsch zum offer!

Danke für Dein Feedback!

Gilt das sowohl für Bachelor-Programme als auch Master-Programme?

push
würde mich auch interessieren

Für Bachelor-Programme noch mehr sogar.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Eindeutig UCL. Wesentlich mehr Renommee!

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Bin letztes Jahr an der UCL abgelehnt worden mit mit einem Gmat von 680 und 1,8 deutschem Target Master (Wirtschaftsingenieur). Hab mich dann für die TUM entschieden und bis jetzt absolut nicht bereut! Besonders im Bereich Start-up wirklich außergewöhnlich.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

WiWi Gast schrieb am 16.05.2019:

Unkonventionelle Meinung:

Wenn du in Deutschland bleiben willst (Berufseinstieg) dann eindeutig TUM. Mehr Zeit für Praktika, bessere Vernetzung zu Unternehmen bei denen du später Arbeiten willst, bessere Reputation des Studienganges und als letztes Argument noch das Geld.

Selbst wenn die UCL umsonst wäre, würde ich für den Studiengang lieber nach MUC gehen.

Deutsche Unternehmen haben erstklassige Beziehungen zu Top UK Unis

  • UCL: no brainer und die Kosten sind auch nicht das Problem (UK vergibt an jeden Undergrad einen Kredit)
antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

UCL ganz klar, nutzte die Chance!

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

WiWi Gast schrieb am 19.05.2019:

Eindeutig UCL. Wesentlich mehr Renommee!

Na ja, UCL liegt vom Renommee her nicht einmal in London vorne (hinter Imperial, LSE und wohl auch LBS). Die TUM ist für mich fächerübergreifend die beste Uni Deutschlands. Von wesentlich mehr Renommee würde ich da nicht gerade reden.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Was den Ruf von Unis betrifft wird im Forum oft stark übertrieben.

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

Eindeutig UCL. Wesentlich mehr Renommee!

Na ja, UCL liegt vom Renommee her nicht einmal in London vorne (hinter Imperial, LSE und wohl auch LBS). Die TUM ist für mich fächerübergreifend die beste Uni Deutschlands. Von wesentlich mehr Renommee würde ich da nicht gerade reden.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

Was den Ruf von Unis betrifft wird im Forum oft stark übertrieben.

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

Eindeutig UCL. Wesentlich mehr Renommee!

Na ja, UCL liegt vom Renommee her nicht einmal in London vorne (hinter Imperial, LSE und wohl auch LBS). Die TUM ist für mich fächerübergreifend die beste Uni Deutschlands. Von wesentlich mehr Renommee würde ich da nicht gerade reden.

Global und als gesamte Uni gesehen spielt das UCL in einer komplett anderen Liga als die TUM -> dazu bitte einfach mal einschlägige Rankings konsultieren. Wer was anderes behauptet, lebt in einer Blase, die sich ganz schnell auflöst, wenn man mal aus Deutschland rauskommt und feststellt, dass keine Sau TUM oder LMU kennt.

Für Business spielen sowohl TUM als auch UCL keine wirkliche Rolle im int. Vergleich. Das gilt genauso für praktisch alle Unis in den internationalen Top 20. Die sind da garantiert nicht aufgrund ihrer tollen Business Schools hingekommen. Also macht die ganze Diskussion hier ganz grundsätzlich nicht ganz so viel Sinn.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Vor allen Dingen wird hier häufig der Ruf der UK-Unis häufig maßlos überschätzt. Komischerweise sind absolute US-Topunis hier kaum Thema. Etwa von Yale, Duke oder Cornell, die sicherlich prestigeträchtiger als die LSE sind, habe ich hier noch nie etwas gelesen.

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

Was den Ruf von Unis betrifft wird im Forum oft stark übertrieben.

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

Eindeutig UCL. Wesentlich mehr Renommee!

Na ja, UCL liegt vom Renommee her nicht einmal in London vorne (hinter Imperial, LSE und wohl auch LBS). Die TUM ist für mich fächerübergreifend die beste Uni Deutschlands. Von wesentlich mehr Renommee würde ich da nicht gerade reden.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Duke ist sicher nicht prestigeträchtiger als LSE. Yale wahrscheinlich, ja, Cornell evtl auch. Aber Duke? Ist größtenteils auch nur in USA bekannt und dort ne Stufe unter den 'guten' Ivys (HYP)

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

Duke ist sicher nicht prestigeträchtiger als LSE. Yale wahrscheinlich, ja, Cornell evtl auch. Aber Duke? Ist größtenteils auch nur in USA bekannt und dort ne Stufe unter den 'guten' Ivys (HYP)

Du bestätigst es :-) Duke wird nicht ohne Grund „Harvard des Südens“ genannt und gehört zweifelsohne zu den besten US-Unis. Duke ist mit Sicherheit weit bekannter als die LSE.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

Duke ist sicher nicht prestigeträchtiger als LSE. Yale wahrscheinlich, ja, Cornell evtl auch. Aber Duke? Ist größtenteils auch nur in USA bekannt und dort ne Stufe unter den 'guten' Ivys (HYP)

Du bestätigst es :-) Duke wird nicht ohne Grund „Harvard des Südens“ genannt und gehört zweifelsohne zu den besten US-Unis. Duke ist mit Sicherheit weit bekannter als die LSE.

Nein ist sie in Europa definitiv nicht.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

Duke ist sicher nicht prestigeträchtiger als LSE. Yale wahrscheinlich, ja, Cornell evtl auch. Aber Duke? Ist größtenteils auch nur in USA bekannt und dort ne Stufe unter den 'guten' Ivys (HYP)

Du bestätigst es :-) Duke wird nicht ohne Grund „Harvard des Südens“ genannt und gehört zweifelsohne zu den besten US-Unis. Duke ist mit Sicherheit weit bekannter als die LSE.

Eh LOL!?
Ivy League/M7=> G5 >>> Duke

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

Duke ist sicher nicht prestigeträchtiger als LSE. Yale wahrscheinlich, ja, Cornell evtl auch. Aber Duke? Ist größtenteils auch nur in USA bekannt und dort ne Stufe unter den 'guten' Ivys (HYP)

Du bestätigst es :-) Duke wird nicht ohne Grund „Harvard des Südens“ genannt und gehört zweifelsohne zu den besten US-Unis. Duke ist mit Sicherheit weit bekannter als die LSE.

Eh LOL!?
Ivy League/M7=> G5 >>> Duke

Das bestätigt mal wieder, wie UK hier teilweise überschätzt wird. Duke liegt definitiv weit vor allen Londoner Unis.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Würde auch Duke über LSE sehen.

Nichtdestotrotz würde ich wenn ich Offer von beiden (und Kosten würden keine Rolle spielen) eher an die LSE gehen, solange ich in Europa arbeiten würde.

Die Teams in Europa haben einfach 0 Erfahrungen mit Leuten von Yale/Duke etc. Schlicht und einfach weil niemand aus Europa dort hingeht, weil es ein absolutes Vermögen kostet. Bis auf Harvard, Stanford, Yale etc. bringt dir das doch hier in Europa absolut keinen Vorteil. Denkt ihr echt, eine 28 jährige Personalerin kann es einordnen wenn sie alle 4 Jahre mal eine Bewerbung von jemandem vom 'Dartmouth College' bekommt? Die denkt am Ende noch das wäre ein Community College, obwohl Dartmouth wahrscheinlich 99% aller europäischen Unis wegfrühstückt. Ähnlich (wenn auch etwas abgeschwächt) dürfte es mit Duke sein.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

WiWi Gast schrieb am 24.05.2019:

Bin letztes Jahr an der UCL abgelehnt worden mit mit einem Gmat von 680 und 1,8 deutschem Target Master (Wirtschaftsingenieur). Hab mich dann für die TUM entschieden und bis jetzt absolut nicht bereut! Besonders im Bereich Start-up wirklich außergewöhnlich.

Du hast schon einen deutschen Wing Master - welches Programm wolltest Du am UCL machen und welches machst du jetzt an der TUM?

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Na dann ist die TUM das zumindest für einen :).

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

Eindeutig UCL. Wesentlich mehr Renommee!

Na ja, UCL liegt vom Renommee her nicht einmal in London vorne (hinter Imperial, LSE und wohl auch LBS). Die TUM ist für mich fächerübergreifend die beste Uni Deutschlands. Von wesentlich mehr Renommee würde ich da nicht gerade reden.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

Duke ist sicher nicht prestigeträchtiger als LSE. Yale wahrscheinlich, ja, Cornell evtl auch. Aber Duke? Ist größtenteils auch nur in USA bekannt und dort ne Stufe unter den 'guten' Ivys (HYP)

Du bestätigst es :-) Duke wird nicht ohne Grund „Harvard des Südens“ genannt und gehört zweifelsohne zu den besten US-Unis. Duke ist mit Sicherheit weit bekannter als die LSE.

Eh LOL!?
Ivy League/M7=> G5 >>> Duke

Das bestätigt mal wieder, wie UK hier teilweise überschätzt wird. Duke liegt definitiv weit vor allen Londoner Unis.

Was für ein Quatsch. UCL und Imperial liegen in QS & THE klar vor Duke.
Und Duke mit der LSE zu vergleichen, disqualifiziert ohnehin direkt. Das sind Äpfel und Birnen.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

Duke ist sicher nicht prestigeträchtiger als LSE. Yale wahrscheinlich, ja, Cornell evtl auch. Aber Duke? Ist größtenteils auch nur in USA bekannt und dort ne Stufe unter den 'guten' Ivys (HYP)

Du bestätigst es :-) Duke wird nicht ohne Grund „Harvard des Südens“ genannt und gehört zweifelsohne zu den besten US-Unis. Duke ist mit Sicherheit weit bekannter als die LSE.

Londoner Student hier: diese Rankings interessieren hier in London sowieso niemanden, in UK wird mehr nach Ranking des Departments geschaut und von welcher Uni die bisherigen Leute rekrutiert wurden

Eh LOL!?
Ivy League/M7=> G5 >>> Duke

Das bestätigt mal wieder, wie UK hier teilweise überschätzt wird. Duke liegt definitiv weit vor allen Londoner Unis.

Was für ein Quatsch. UCL und Imperial liegen in QS & THE klar vor Duke.
Und Duke mit der LSE zu vergleichen, disqualifiziert ohnehin direkt. Das sind Äpfel und Birnen.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Von den genannten Unis ist Yale natürlich eine Stufe höher als alle anderen und auch wenn die Business School Yale SOM nicht wirklich renommiert ist, trägt sie die "Y-Bombe".
Und um mal grundsätzlich abzuklären, die Ivys sind nicht automatisch die besten, MIT, UChicago,Stanford sind alle keine Ivys aber absoluten Top Unis. Cornell und Brown sind "die beiden schlechtesten" Ivys. Die Liga (für Bachelor) geht etwa wie 1.HYP 2. Stanford, MIT, UChicago, Upenn, Columbia, Caltech 3. Berkley, Duke, John-Hopkins, Dartmouth etc. und erst danach kommen Cornell und Brown. Bei Business Schools gibt‘s HSW und die M7, Duke gehört zu den Top 10s, Cornell aber nicht. International (D.h. weder in Europa noch in den USA) gesehen hat Duke Undergrad insgesamt besseren Ruf als LSE (zumindest von der Selektivität her), aber der Business Master ist an der LSE renommierter weil Amis generell keine Masters machen bzw. dort Masters oft weniger wert als Bachelor von der gleichen Uni sind.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Ganz klar TUM (Standing, Netzwerk und Einstiegsmöglichkeiten)

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Ganz klar nicht.

WiWi Gast schrieb am 25.09.2019:

Ganz klar TUM (Standing, Netzwerk und Einstiegsmöglichkeiten)

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

WiWi Gast schrieb am 25.09.2019:

Ganz klar TUM (Standing, Netzwerk und Einstiegsmöglichkeiten)

  1. Standing: UCL ist 2019 Platz 15 im Times Ranking und Platz 9 im QS Ranking (worldwide)... Tolles Standing, dass TUM da bietet, als nichtmal beste Uni Deutschlands.

2.Netzwerk: 40k UCL Studenten, Geschichte seit 1860, seit jeher eine G5 Uni, in der Vergangenheit nur von Oxbridge übertroffen. Wo soll die TUM das bessere Netzwerk haben (außer in Süddeutschland durch Standortbonus)??

  1. Von UCL kommst du außer nach NYC und SV circa überall hin, In London, Singapur, ML und HK China und überall in EU zumindest T1.5 Target.... Wo soll TUM bessere Möglichkeiten bieten, außer again, in Süddeutschland durch Standortbonus?

Aber schön, dass du in München studierst. Die Welt ist leider nicht so klein wie man es dort gerne wahr haben möchte, und kaum eine Sau interessiert es was wir in Bayern machen, außer die Bayern selbst.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Karrieretechnisch ist es eigentlich ganz einfach:

National: TUM > UCL
International: UCL > TUM

Dazu ist UCL natürlich teurer, dafür halt in London statt München und du hast ein internationales Umfeld. Alles eine Frage der Präferenz.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Auch national nicht, nur weil die Uni lokal bekannt ist, heißt das nicht, dass sie dir irgendeinen Vorteil bringt (max. bei Unternehmen, die entweder nicht international arbeiten oder für solche, für die man wohl nicht arbeiten will).

WiWi Gast schrieb am 25.09.2019:

Karrieretechnisch ist es eigentlich ganz einfach:

National: TUM > UCL
International: UCL > TUM

Dazu ist UCL natürlich teurer, dafür halt in London statt München und du hast ein internationales Umfeld. Alles eine Frage der Präferenz.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

WiWi Gast schrieb am 25.09.2019:

Auch national nicht, nur weil die Uni lokal bekannt ist, heißt das nicht, dass sie dir irgendeinen Vorteil bringt (max. bei Unternehmen, die entweder nicht international arbeiten oder für solche, für die man wohl nicht arbeiten will).

Naja ich denke dass die TUM durchaus deutschlandweit recht bekannt ist und nicht nur regional. Aber vermutlich im Raum München aber nochmal etwas mehr als woanders.
Es macht für mich wenig Sinn warum der Ruf weniger gut sein soll bei deutschen Unternehmen welche international tätig sind.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

WiWi Gast schrieb am 25.09.2019:

Ganz klar TUM (Standing, Netzwerk und Einstiegsmöglichkeiten)

Wenn du dich danach in Deutschland bewirbst, hast du durchaus Recht. Die TUM ist halt bei vielen Beratungen und vor allem DAX-Konzernen eine Macht. International könnte es anders aussehen. Auf jeden Fall machst du mit der TUM nichts falsch..

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Das reden sich nur die entsprechenden Studenten ein. In München und Umgebung mag die TUM bekannt sein und ein gewisses Renommee genießen (aber auch nicht mehr als andere gute staatliche Unis wie Köln, KIT etc.). Außerhalb von Bayern nimmt die Bekanntheit/ das "Renommee" dann schon wieder stark ab.

UCL ist dagegen überall eine Brand, nicht nur in DE.

WiWi Gast schrieb am 25.09.2019:

Ganz klar TUM (Standing, Netzwerk und Einstiegsmöglichkeiten)

Wenn du dich danach in Deutschland bewirbst, hast du durchaus Recht. Die TUM ist halt bei vielen Beratungen und vor allem DAX-Konzernen eine Macht. International könnte es anders aussehen. Auf jeden Fall machst du mit der TUM nichts falsch..

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Geh an die TUM!

antworten
Wiesenl0oser

UCL oder TUM

Das stimmt allerhöchstens für wirtschaftswissenschaften. International ist die TUM schon sehr bekannt für die Engineering Fächer.

WiWi Gast schrieb am 25.09.2019:

Das reden sich nur die entsprechenden Studenten ein. In München und Umgebung mag die TUM bekannt sein und ein gewisses Renommee genießen (aber auch nicht mehr als andere gute staatliche Unis wie Köln, KIT etc.). Außerhalb von Bayern nimmt die Bekanntheit/ das "Renommee" dann schon wieder stark ab.

UCL ist dagegen überall eine Brand, nicht nur in DE.

WiWi Gast schrieb am 25.09.2019:

Ganz klar TUM (Standing, Netzwerk und Einstiegsmöglichkeiten)

Wenn du dich danach in Deutschland bewirbst, hast du durchaus Recht. Die TUM ist halt bei vielen Beratungen und vor allem DAX-Konzernen eine Macht. International könnte es anders aussehen. Auf jeden Fall machst du mit der TUM nichts falsch..

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Auch in MINT Fächern ist die TUM international nicht bekannt. Die Leute wissen meist, dass es in München eine Uni gibt und das war's.

Wiesenlooser schrieb am 05.10.2019:

Das stimmt allerhöchstens für wirtschaftswissenschaften. International ist die TUM schon sehr bekannt für die Engineering Fächer.

WiWi Gast schrieb am 25.09.2019:

Das reden sich nur die entsprechenden Studenten ein. In München und Umgebung mag die TUM bekannt sein und ein gewisses Renommee genießen (aber auch nicht mehr als andere gute staatliche Unis wie Köln, KIT etc.). Außerhalb von Bayern nimmt die Bekanntheit/ das "Renommee" dann schon wieder stark ab.

UCL ist dagegen überall eine Brand, nicht nur in DE.

WiWi Gast schrieb am 25.09.2019:

Ganz klar TUM (Standing, Netzwerk und Einstiegsmöglichkeiten)

Wenn du dich danach in Deutschland bewirbst, hast du durchaus Recht. Die TUM ist halt bei vielen Beratungen und vor allem DAX-Konzernen eine Macht. International könnte es anders aussehen. Auf jeden Fall machst du mit der TUM nichts falsch..

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Und das ist die LMU.

WiWi Gast schrieb am 05.10.2019:

Auch in MINT Fächern ist die TUM international nicht bekannt. Die Leute wissen meist, dass es in München eine Uni gibt und das war's.

Wiesenlooser schrieb am 05.10.2019:

Das stimmt allerhöchstens für wirtschaftswissenschaften. International ist die TUM schon sehr bekannt für die Engineering Fächer.

WiWi Gast schrieb am 25.09.2019:

Das reden sich nur die entsprechenden Studenten ein. In München und Umgebung mag die TUM bekannt sein und ein gewisses Renommee genießen (aber auch nicht mehr als andere gute staatliche Unis wie Köln, KIT etc.). Außerhalb von Bayern nimmt die Bekanntheit/ das "Renommee" dann schon wieder stark ab.

UCL ist dagegen überall eine Brand, nicht nur in DE.

WiWi Gast schrieb am 25.09.2019:

Ganz klar TUM (Standing, Netzwerk und Einstiegsmöglichkeiten)

Wenn du dich danach in Deutschland bewirbst, hast du durchaus Recht. Die TUM ist halt bei vielen Beratungen und vor allem DAX-Konzernen eine Macht. International könnte es anders aussehen. Auf jeden Fall machst du mit der TUM nichts falsch..

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Zumindest eher noch als die TUM.

WiWi Gast schrieb am 06.10.2019:

Und das ist die LMU.

Auch in MINT Fächern ist die TUM international nicht bekannt. Die Leute wissen meist, dass es in München eine Uni gibt und das war's.

Das stimmt allerhöchstens für wirtschaftswissenschaften. International ist die TUM schon sehr bekannt für die Engineering Fächer.

Das reden sich nur die entsprechenden Studenten ein. In München und Umgebung mag die TUM bekannt sein und ein gewisses Renommee genießen (aber auch nicht mehr als andere gute staatliche Unis wie Köln, KIT etc.). Außerhalb von Bayern nimmt die Bekanntheit/ das "Renommee" dann schon wieder stark ab.

UCL ist dagegen überall eine Brand, nicht nur in DE.

WiWi Gast schrieb am 25.09.2019:

Ganz klar TUM (Standing, Netzwerk und Einstiegsmöglichkeiten)

Wenn du dich danach in Deutschland bewirbst, hast du durchaus Recht. Die TUM ist halt bei vielen Beratungen und vor allem DAX-Konzernen eine Macht. International könnte es anders aussehen. Auf jeden Fall machst du mit der TUM nichts falsch..

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

WiWi Gast schrieb am 16.05.2019:

Hi,

habe eine Zusage für die TUM - Management & Technology
und für das UCL - Technology Mangement.

Zu was würdet Ihr raten und warum?

Ganz klar TUM! Da kann es keine zwei Meinungen geben. War selbst an der TUM und bin danach direkt ins Trainee Programm bei Daimler eingestiegen.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

WiWi Gast schrieb am 06.10.2019:

Hi,

habe eine Zusage für die TUM - Management & Technology
und für das UCL - Technology Mangement.

Zu was würdet Ihr raten und warum?

Ganz klar TUM! Da kann es keine zwei Meinungen geben. War selbst an der TUM und bin danach direkt ins Trainee Programm bei Daimler eingestiegen.

Wow impressive. Vielleicht will der TE aber etwas mehr ;)

antworten
Wiesenl0oser

UCL oder TUM

Weil die US-Topunis hier kaum ein Netzwerk haben. Klar, Harvard, Stanford und Yale sind weltbekannt, aber der Rest der Topunis? Wer in Europa arbeiten möchte, sollte dann doch lieber zu den Top Europa-Unis greifen (außer eben vllt Harvard oder Stanford), einfach weil das Netzwerk hier viel stärker ist.

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

Vor allen Dingen wird hier häufig der Ruf der UK-Unis häufig maßlos überschätzt. Komischerweise sind absolute US-Topunis hier kaum Thema. Etwa von Yale, Duke oder Cornell, die sicherlich prestigeträchtiger als die LSE sind, habe ich hier noch nie etwas gelesen.

Was den Ruf von Unis betrifft wird im Forum oft stark übertrieben.

Eindeutig UCL. Wesentlich mehr Renommee!

Na ja, UCL liegt vom Renommee her nicht einmal in London vorne (hinter Imperial, LSE und wohl auch LBS). Die TUM ist für mich fächerübergreifend die beste Uni Deutschlands. Von wesentlich mehr Renommee würde ich da nicht gerade reden.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Nur wenn man es fünfmal wiederholt, wird es deswegen nicht richtiger. Süß, dass du jetzt bei Daimler eingestiegen bist, richtiges Achievement (für BMW hat es wohl nicht gereicht). Ich glaube mit UCL steht einem noch etwas mehr offen.

WiWi Gast schrieb am 06.10.2019:

WiWi Gast schrieb am 16.05.2019:

Hi,

habe eine Zusage für die TUM - Management & Technology
und für das UCL - Technology Mangement.

Zu was würdet Ihr raten und warum?

Ganz klar TUM! Da kann es keine zwei Meinungen geben. War selbst an der TUM und bin danach direkt ins Trainee Programm bei Daimler eingestiegen.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Bitte sachlich bleiben.

"Die TUM landet im diesjährigen QS World University Ranking als beste deutsche Universität auf Platz 55 und konnte sich im Vergleich zum Vorjahr um sechs Plätze verbessern."

Quelle: QS World University Rankings

WiWi Gast schrieb am 06.10.2019:

Nur wenn man es fünfmal wiederholt, wird es deswegen nicht richtiger. Süß, dass du jetzt bei Daimler eingestiegen bist, richtiges Achievement (für BMW hat es wohl nicht gereicht). Ich glaube mit UCL steht einem noch etwas mehr offen.

WiWi Gast schrieb am 06.10.2019:

WiWi Gast schrieb am 16.05.2019:

Hi,

habe eine Zusage für die TUM - Management & Technology
und für das UCL - Technology Mangement.

Zu was würdet Ihr raten und warum?

Ganz klar TUM! Da kann es keine zwei Meinungen geben. War selbst an der TUM und bin danach direkt ins Trainee Programm bei Daimler eingestiegen.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Und die UCL auf der Nummer 8 ;).

WiWi Gast schrieb am 07.10.2019:

Bitte sachlich bleiben.

"Die TUM landet im diesjährigen QS World University Ranking als beste deutsche Universität auf Platz 55 und konnte sich im Vergleich zum Vorjahr um sechs Plätze verbessern."

Quelle: QS World University Rankings

WiWi Gast schrieb am 06.10.2019:

Nur wenn man es fünfmal wiederholt, wird es deswegen nicht richtiger. Süß, dass du jetzt bei Daimler eingestiegen bist, richtiges Achievement (für BMW hat es wohl nicht gereicht). Ich glaube mit UCL steht einem noch etwas mehr offen.

WiWi Gast schrieb am 06.10.2019:

WiWi Gast schrieb am 16.05.2019:

Hi,

habe eine Zusage für die TUM - Management & Technology
und für das UCL - Technology Mangement.

Zu was würdet Ihr raten und warum?

Ganz klar TUM! Da kann es keine zwei Meinungen geben. War selbst an der TUM und bin danach direkt ins Trainee Programm bei Daimler eingestiegen.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Es bleibt festzuhalten, dass die TUM die BESTE DEUTSCHE Uni ist. Von unabhängigen Rankings bestätigt. Thread kann zu.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

WiWi Gast schrieb am 07.10.2019:

Es bleibt festzuhalten, dass die TUM die BESTE DEUTSCHE Uni ist. Von unabhängigen Rankings bestätigt. Thread kann zu.

2/10. (+3 wegen hard tryer.)

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

WiWi Gast schrieb am 07.10.2019:

Es bleibt festzuhalten, dass die TUM die BESTE DEUTSCHE Uni ist. Von unabhängigen Rankings bestätigt. Thread kann zu.

Für Technik ja, für Wirtschaft sicher nicht. Thread auf.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

WiWi Gast schrieb am 07.10.2019:

Es bleibt festzuhalten, dass die TUM die BESTE DEUTSCHE Uni ist. Von unabhängigen Rankings bestätigt. Thread kann zu.

Stimmt absolut nicht.
Die TUM hat sich verglichen mit 2012 (Pl. 53) im QS Ranking verschlechtert und lediglich ein weiteres Absinken verhindert. Im THE Ranking ist zwar ein langfristig positiver Trend erkennbar, jedoch ist dort die LMU wesentlich besser geranked und weist eine ähnliche Entwicklung auf. Zudem stagniert der Aufstieg dort auch seit drei Jahren.

Im Shanghai Ranking (welches anders als QS und THE auf objektiven, forschungslastigen Kriterien und nicht auf Surveys basiert) ist die TUM dieses Jahr sieben Plätze gefallen, in D von Platz 1 auf Platz 3, zum schlechtesten Ergebnis seit 10 Jahren und schlechter als das Ergebnis vor 15 Jahren.

-> Beste deutsche Uni nur in einem von drei globalen Rankings, langfristige Verschlechterungen in zwei von drei. Positive Entwicklung sieht anders aus. Selbst Unis wie die TU Delft sind in QS besser geranked.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Das einzige Ranking mit aussagekraft ist das FT Business School Ranking und da ist die TUM Platz 79...

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Dass das UCL in Bezug auf das Renommee der TUM, und die UCL SOM der TUM SOM, überlegen ist, steht wohl außer Frage.

Aber: Falls man sich etwas mehr auf "Technology" als auf "Management" spezialisieren möchte, relativiert sich das wieder. Das THE 2020 Ranking für Computer Science listet die TUM beispielsweise auf Platz 18 (vs. Platz 19 für die UCL). Insbesondere im Master, bei dem 84/120 ECTS im technisches Wahlfach erbracht werden können, könnte das dann relevant werden.

Also, falls jemand nochmal in einer ähnlichen Situation sein sollte:

  1. Bachelor/Master+Fokus auf Management : UCL
  2. Bachelor+Fokus auf Tech+Arbeiten im Ausland : UCL
  3. Bachelor/Master+Fokus auf Tech+Arbeiten in Dtl. : TUM
  4. Master+Fokus auf Tech+Arbeiten im Ausland : Eher UCL, wobei der Faktor Renommee hier wahrscheinlich deutlich weniger ins Gewicht fällt als in den Szenarien 1 und 2. Je nach finanzieller Situation/inhaltlicher Präferenz kann die TUM also auch die bessere Wahl sein.
antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Diese Unterscheidung zwischen einzelnen Faechern und erst recht Vertiefungen macht aber keine Sau in der Praxis, UBs sagen sogar explizit, dass es ihnen egal ist, was man studiert. Insbesondere wenn es hier um einen Rankingunterschied zwischen 18 und 19 geht (seriously?).

Ich stimme aber zu, dass UCL einem in Deutschland keinen Vorteil gibt ueber die TUM. Ausser fuers Ego und die Option im Ausland zu arbeiten, ist es das Geld nicht wert.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

WiWi Gast schrieb am 25.10.2019:

Diese Unterscheidung zwischen einzelnen Faechern und erst recht Vertiefungen macht aber keine Sau in der Praxis, UBs sagen sogar explizit, dass es ihnen egal ist, was man studiert. Insbesondere wenn es hier um einen Rankingunterschied zwischen 18 und 19 geht (seriously?).

Ich stimme aber zu, dass UCL einem in Deutschland keinen Vorteil gibt ueber die TUM. Ausser fuers Ego und die Option im Ausland zu arbeiten, ist es das Geld nicht wert.

Was soll UCL fürs Ego bringen? Letztlich zeigt es, wenn man dort studiert hat, dass es vermutlich nicht für Oxbridge gereicht hat. Bei UK ist es eigentlich einfach, entweder Oxford/Cambridge oder garnicht. Bei Unis wie UCL/KCL/LSE sehe ich nicht den Mehrwert gegenüber einem Studium in Deutschland.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

WiWi Gast schrieb am 25.10.2019:

Diese Unterscheidung zwischen einzelnen Faechern und erst recht Vertiefungen macht aber keine Sau in der Praxis, UBs sagen sogar explizit, dass es ihnen egal ist, was man studiert. Insbesondere wenn es hier um einen Rankingunterschied zwischen 18 und 19 geht (seriously?).

Ich stimme aber zu, dass UCL einem in Deutschland keinen Vorteil gibt ueber die TUM. Ausser fuers Ego und die Option im Ausland zu arbeiten, ist es das Geld nicht wert.

Was soll UCL fürs Ego bringen? Letztlich zeigt es, wenn man dort studiert hat, dass es vermutlich nicht für Oxbridge gereicht hat. Bei UK ist es eigentlich einfach, entweder Oxford/Cambridge oder garnicht. Bei Unis wie UCL/KCL/LSE sehe ich nicht den Mehrwert gegenüber einem Studium in Deutschland.

"Bei XY sind nur Leute, die es nicht zu XZ geschafft haben" ist mal auch das am wenigsten überzeugende Nicht-Argument schlechthin. Bei Yale sind auch nur Leute, die es nicht zu Harvard geschafft haben. Bei BCG sind nur Leute, die es nicht zu McK geschafft haben. Blabla und gähn.

Und ja, UCL sehe ich eher als etwas für's Ego, da eine weltweit anerkannte Uni mit Expertise in etlichen Forschungsgebieten, im Gegensatz zur regional anerkannten TUM mit Expertise in Technik und that's it.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

"Bei XY sind nur Leute, die es nicht zu XZ geschafft haben" ist mal auch das am wenigsten überzeugende Nicht-Argument schlechthin. Bei Yale sind auch nur Leute, die es nicht zu Harvard geschafft haben. Bei BCG sind nur Leute, die es nicht zu McK geschafft haben. Blabla und gähn.

Yale ist in vielen Bereichen auch renommierter als Harvard (z.B. ist die Yale Law School die unumstrittene Nr. 1), BCG ist in vielen Bereichen (wenn nicht sogar insgesamt) besser als McKinsey. Das UCL ist jedoch klar hinter Oxford und Cambridge.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

WiWi Gast schrieb am 25.10.2019:

Diese Unterscheidung zwischen einzelnen Faechern und erst recht Vertiefungen macht aber keine Sau in der Praxis, UBs sagen sogar explizit, dass es ihnen egal ist, was man studiert. Insbesondere wenn es hier um einen Rankingunterschied zwischen 18 und 19 geht (seriously?).

Ich stimme aber zu, dass UCL einem in Deutschland keinen Vorteil gibt ueber die TUM. Ausser fuers Ego und die Option im Ausland zu arbeiten, ist es das Geld nicht wert.

Natürlich ist der eine Platz irrelevant - darum ging es auch nicht. Es ging schlicht darum, dass sich das Renommee-Plus bei einer Tech-Ausrichtung durchaus relativieren kann - das Ranking ist ein Beispiel (stand ja auch alles so da ;-)). Bei UBs sind Fächer/Vertiefungen natürlich irrelevant, klar. In der Industrie und bei Start-ups kann das aber schon ganz anders aussehen.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Bin zufällig über den Beitrag gestoßen. Dieser Vergleich ist wenig Zielführend und sollte individuell nach seinen eigenen Bedürfnissen abgewogen werden.
Ich habe an der UCL vor 3 Jahren den Technology Management Master gemacht. Es hat mir die Türen für T1/T2 UB geöffnet. Arbeite jetzt aber in der Industrie mit vielen Ingenieuren und bin dafür gut im Master vorreitet worden.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Ich drufte den Master letztes Jahr erfolgreich abschließen. Bereite dich auf ein sehr hartes Jahr vor! Habe meinen Bachelor in Mannheim gemacht und war erstaut, wie viel ich jede Woche in London mehr arbeiten muss. Vom Ruf/Ranking keine Frage, hier kommt keine Uni aus Deutschland der UCL nur annähernd nah.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

HSG>>UCL=Goethe

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Wenn du den DACH Bezug behalten willst und auf UCL Niveau von Prestige sein willst gibt es noch die ETH als Alternative mit management & technology.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

WiWi Gast schrieb am 21.10.2020:

Bereite dich auf ein sehr hartes Jahr vor!

Schon mal aufs Datum geschaut?
Wenn er den Platz angenommen hat, hat mittlerweile wahrscheinlich schon seinen Abschluss in der Tasche und wenn nicht dann ist es auch egal.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

WiWi Gast schrieb am 21.10.2020:

Wenn du den DACH Bezug behalten willst und auf UCL Niveau von Prestige sein willst gibt es noch die ETH als Alternative mit management & technology.

Ist ein guter Tipp, Danke!

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

WiWi Gast schrieb am 31.10.2020:

Wenn du den DACH Bezug behalten willst und auf UCL Niveau von Prestige sein willst gibt es noch die ETH als Alternative mit management & technology.

Ist ein guter Tipp, Danke!

Der ETH Management, Technology, and Economics Master erfordert einen technischen/naturwissenschaftlichen Bachelor. Wird in dem Fall also wenig hilfreich sein

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

WiWi Gast schrieb am 07.10.2019:

Und die UCL auf der Nummer 8 ;).

Bitte sachlich bleiben.

"Die TUM landet im diesjährigen QS World University Ranking als beste deutsche Universität auf Platz 55 und konnte sich im Vergleich zum Vorjahr um sechs Plätze verbessern."

Quelle: QS World University Rankings

Nur wenn man es fünfmal wiederholt, wird es deswegen nicht richtiger. Süß, dass du jetzt bei Daimler eingestiegen bist, richtiges Achievement (für BMW hat es wohl nicht gereicht). Ich glaube mit UCL steht einem noch etwas mehr offen.

Hi,

habe eine Zusage für die TUM - Management & Technology
und für das UCL - Technology Mangement.

Zu was würdet Ihr raten und warum?

Ganz klar TUM! Da kann es keine zwei Meinungen geben. War selbst an der TUM und bin danach direkt ins Trainee Programm bei Daimler eingestiegen.

Dass die UCL, aber auch alle anderen G5 Unis in Rankings in einer anderen Liga als deutsche Unis wie die TUM spielen sollte klar sein. Letztlich sollte man aber vor allem nach den eigenen Präferenzen den Master auswählen.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Ja das ist schon klar, aber wie viel Personaler in Dax Konzernen kennen sich wirklich aus mit Unis außerhalb von Deutschland.

Dass die UCL, aber auch alle anderen G5 Unis in Rankings in einer anderen Liga als deutsche Unis wie die TUM spielen sollte klar sein. Letztlich sollte man aber vor allem nach den eigenen Präferenzen den Master auswählen.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Als jemand, der September von der UCL SoM graduiert hat, und etwa 10 Interviews quer durch die Bank hatte (non UB/IB sondern VC, Start-ups, MDAX, DAX30) kann ich behaupten dass ca. 2/3 diesen Punkt in meinem CV positiv erwähnt haben, wobei hier auch der London Standort mit reingespielt hat.

WiWi Gast schrieb am 15.01.2021:

Ja das ist schon klar, aber wie viel Personaler in Dax Konzernen kennen sich wirklich aus mit Unis außerhalb von Deutschland.

Dass die UCL, aber auch alle anderen G5 Unis in Rankings in einer anderen Liga als deutsche Unis wie die TUM spielen sollte klar sein. Letztlich sollte man aber vor allem nach den eigenen Präferenzen den Master auswählen.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

UCL vs HSG?

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Kann ich ähnliches aus der Praxis bestätigen, allerdings schon zwei Jahre her und etwas technischer im Master aufgestellt gewesen. Sowohl von vielen DAX30 (6 Stück) sowie von Firmen wie Bosch sehr gutes Feedback erhalten und konnte am Ende aus 4 Trainee -Zusagen wählen.

WiWi Gast schrieb am 15.01.2021:

Als jemand, der September von der UCL SoM graduiert hat, und etwa 10 Interviews quer durch die Bank hatte (non UB/IB sondern VC, Start-ups, MDAX, DAX30) kann ich behaupten dass ca. 2/3 diesen Punkt in meinem CV positiv erwähnt haben, wobei hier auch der London Standort mit reingespielt hat.

WiWi Gast schrieb am 15.01.2021:

Ja das ist schon klar, aber wie viel Personaler in Dax Konzernen kennen sich wirklich aus mit Unis außerhalb von Deutschland.

Dass die UCL, aber auch alle anderen G5 Unis in Rankings in einer anderen Liga als deutsche Unis wie die TUM spielen sollte klar sein. Letztlich sollte man aber vor allem nach den eigenen Präferenzen den Master auswählen.

antworten
WiWi Gast

UCL oder TUM

Beides super Unis! UCL international angesehener, aber in Deutschland sicher weniger bekannt als die HSG

WiWi Gast schrieb am 15.01.2021:

UCL vs HSG?

antworten

Artikel zu UCL

Richtig gekleidet zum Bewerbungsgespräch

Mann im Anzug mit Krawatte im Cafe.

Die Kleidung beim Vorstellungsgespräch sollte deutlich machen, dass man sich der Bedeutung der zu vergebenden Position bewusst ist und das Unternehmen repräsentieren kann.

Schnäppchen-Tipp: Designer-Outlet-Stores

Screenshot der Website www.dress-for-less.de einem Online-Outletstore für Designermode.

In Zeiten knapper Haushaltskassen erfreuen sich Designer Outlet-Stores großer Beliebtheit. Einziger Nachteil ist die oftmals weite Anfahrt. Im Shop des Outlet-Stores dress-for-less gibt es preisgünstige Designer-Ware im Internet zu kaufen.

Business-Knigge beim Geschäftsessen

Ganz alltäglich im Berufsleben ist die Einladung zu einem Geschäftsessen. Doch wie verhält man sich korrekt als Gast? Welche Speisen wählt man? Welche Themen sind tabu? Wer sich in seiner vermeintlich einfachen Rolle als Gast nicht sicher fühlt, hinterlässt schnell einen negativen Eindruck, der im schlimmsten Fall das Geschäft platzen lässt. Die Business-Knigge-Trainerin Susanne Beckmann gibt einige Empfehlungen zu Stil & Etikette beim Geschäftsessen.

Schnäppchen-Tipp: Designermode bei »Outlet-City Metzingen«

Screenshot der Website outletcity.com einem Online-Outletstore für Designermode.

Mit internationalen Designermarken wie Tommy Hilfinger, Joop, Strellson oder Escada und Preisnachlässen von bis zu 70 Prozent bietet die Outlet-City Metzingen die Premium Marken jetzt auch online an.

Kleider machen Leute - Das passende Outfit für den Job

Ein Mann mit Anzug, roter Krawatte und Bart.

Mit unserem Kleidungsstil können wir direkt darauf einwirken, wie wir wahrgenommen werden: seriös und kompetent oder lässig und individuell. Über das Outfit demonstrieren wir Wertschätzung für uns selbst und andere. Es ist daher wichtig, sich über seinen Kleidungsstil Gedanken zu machen, rät Business-Knigge-Trainerin Susanne Beckmann.

F.A.Z.-Bewerbungsknigge

Mehrere gedeckte Tische in einem Restaurant mit blauen Servietten und einer Weinkarte in der Mitte.

Der F.A.Z.-Bewerbungsknigge bereitet optimal auf den Bewerbungsprozess vor. Angefangen bei der Stellensuche über die Bewerbung bis hin zum Vorstellungsgespräch steht der Ratgeber mit wichtigen Informationen und vielen Tipps zur Seite.

Der Umgang mit Visitenkarten

Ein Eisengitter mit einem Schild und der Aufschrift: Sloane Street.

Eine Visitenkarte gehört im Geschäftsleben dazu und wir halten es für das Selbstverständlichste, sie zu überreichen. Doch es gibt einiges zu beachten, um einen positiven ersten Eindruck zu hinterlassen. Ein unangemessenes Verhalten vermittelt dem Geschäftspartner leicht ein unangenehmes Gefühl. Die Business-Knigge-Trainerin Susanne Beckmann gibt einige Empfehlungen zum Umgang mit Visitenkarten im Geschäftsleben.

Dresscode - 4 No-Gos für's Büro

Ein Frau mit weißem Rock und langen Haaren posiert auf einem verrostetem Gerüst.

Jede Branche hat ihren eigenen Dresscode. Und grundsätzlich gilt: Die Kleidung beeinflusst direkt, wie jemand auf andere wirkt. Mit der passenden Kleidung wird den Mitmenschen darüber hinaus Respekt und Wertschätzung vermittelt. Doch was ist im Büro angemessen und was nicht? Eine Liste von No-Gos hilft, sich zu orientieren.

Das gelungene Businessoutfit

Ein Mann im Anzug mit blauer Krawatte schließt sein Anzug-Sakko.

Ein gepflegtes Äußeres ist keine Damendomäne. Auch die Herren sollten vor allem in Sachen Businessoutfit so einiges beachten. Denn der erste Eindruck entscheidet oft über Erfolg oder Niederlage. Gängige Dresscodes, bestimmte Kleidungsstücke und dennoch dem eigenen Stil treu zu bleiben, ist nicht o schwierig wie es sich anhört. Jeder Mann kann über ein gelungenes Businessoutfit verfügen und mit dem richtigen Stil den Grundstein zum Erfolg legen.

Business Casual – Der lässige Dresscode fürs Büro

Ein Mann und eine Frau gehen Hand in Hand auf einer Straße in einer Stadt.

Die Zeiten einer festen Kleiderordnung auf der Arbeit sind in den meisten Büros vorbei. Lediglich in konservativen Branchen wie den Banken, Anwaltskanzleien oder Versicherungen herrscht nach wie vor Anzugpflicht und Kostümpflicht für die Damen. Oft wird weniger Wert darauf gelegt, wie sich Mitarbeiter kleiden. Statt dem althergebrachten Businessoutfit können auch weniger formelle, bequemere Kleidungsstücke angezogen werden. Dieser Stil wird als Business Casual bezeichnet und ist eine Mischung aus klassischem Geschäftsoutfit und Freizeit-Look.

Die sieben Sünden der E-Mail-Korrespondenz - Teil 2

Formen von einem Gebäude.

Trotz Trainings zum richtigen Telefonieren und trotz Knigge-Seminaren für Manieren bei Tisch setzen sich Richtlinien für das Schreiben von E-Mails offensichtlich nicht durch. Ein Leitfaden des Management Forums 2000und schafft Abhilfe.

Seriöses Auftreten im Berufsalltag

Aktentasche: Ein Geschäftsmann arbeitet an einem Notebook und hat neben sich eine Laptop-Tasche.

Bei Arbeitgebern und Geschäftsspartnern ist der erste Eindruck oftmals entscheident für den Erfolg. Insbesondere die Kleidung spielt dabei für ein seriöses Auftreten eine maßgebliche Rolle. Doch welcher Dresscode gilt für die meisten Arbeitgeber? Und welche Accessoires oder Laptop Taschen ergänzen die Garderobe gut?

Die sieben Sünden der E-Mail-Korrespondenz - Teil 1

Formen von einem Gebäude.

Trotz Trainings zum richtigen Telefonieren und trotz Knigge-Seminaren für Manieren bei Tisch setzen sich Richtlinien für das Schreiben von E-Mails offensichtlich nicht durch. Ein Leitfaden des Management Forums 2000und schafft Abhilfe.

Business Casual: Welche Kleidungsstücke den legeren Büro-Look ausmachen

Das Bild zeigt einen Mann im Dresscode "Business-Casual" mit weißem Sweatshirt, dunkler Strickjacke, schwarzem Mantel und Uhr.

Die ersten Zehntelsekunden entscheiden darüber, wie andere uns wahrnehmen. Ein nicht zu unterschätzender Einflussfaktor ist dabei die Kleidung. Während klassische Business-Outfits stets besonders seriös und kompetent wirken, gelingt mit dem legeren Business-Look ein gleichermaßen geschäftsmäßiger wie lockerer Auftritt, der daher oftmals bei jungen Start-ups anzutreffen ist. Zu locker sollte das Outfit aber auch im Business-Casual-Look nicht gewählt werden, warnen Experten.

Business-Outfits: No-Gos die angehende Manager vermeiden sollten

Business-Outfit: Ein junger Manager im Anzug

Gerade Berufseinsteigern fällt es anfangs oft schwer, die richtige Kleidung für ihre Position zu finden. Vor allem in Branchen mit eher lockerem Dresscode fällt die Wahl schwer: Lässt sich eine Jeans tragen? Sind kurze Hosen okay? Wie sieht es mit Accessoires aus? Der folgende Ratgeber erklärt, welche No-Gos es bei der Wahl der Business-Kleidung unbedingt zu vermeiden gilt und wie es besser geht.

Antworten auf UCL oder TUM

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 77 Beiträge

Diskussionen zu UCL

Weitere Themen aus Dresscode, Kleidung & Stil