DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Umfragen MasterarbeitArbeitgeber-Image

Webdesign und Arbeitgeberimage - Bin dankbar für deine Hilfe

Autor
Beitrag
MarieK

Webdesign und Arbeitgeberimage - Bin dankbar für deine Hilfe

Hallo, ich sitze gerade an meiner Masterarbeit und bin wirklich sehr dankbar für jeden, der an der Umfrage dafür teilnimmt. Wer sowas schonmal gemacht hat, weiß, wie schwierig das ist Leute zusammenzubekommen - und dann auch noch Hunderte. Daher freu ich mich über jeden, der so selbstlos ist und mir 10 Minuten seiner Zeit schenkt.

Man schaut sich 2 Screenshots einer Website an und beantwortet Fragen zu dem abgebildeten Unternehmen. Ich untersuche die Wirkung von Unternehmensweb- und Karrieresites und dafür sind Berufseinsteiger als Teilnehmer ideal, aber auch alle anderen können teilnehmen.
https://ww2.unipark.de/uc/Abschlussarbeiten/0133/

Liebe Grüße, Marie

antworten
WiWi Gast

Webdesign und Arbeitgeberimage - Bin dankbar für deine Hilfe

Ich habs mal gemacht, weil du ein süßes Bild auf Xing hast.

antworten
WiWi Gast

Webdesign und Arbeitgeberimage - Bin dankbar für deine Hilfe

Schließe mich dem an. Aber warum studiert man 8 Jahre was mit Medien?

WiWi Gast schrieb am 08.02.2019:

Ich habs mal gemacht, weil du ein süßes Bild auf Xing hast.

antworten
WiWi Gast

Webdesign und Arbeitgeberimage - Bin dankbar für deine Hilfe

Also ganz ehrlich gesagt, nehme ich die erste Webseite nicht als ernstzunehmende Unternehmens- oder Produktseite wahr. Layout, Farb-Schema, generische Fotos und Texte machen auf mich einen sehr billigen Eindruck. Dementsprechend kann ich die darauf folgenden Fragen auch nicht ernsthaft beantworten.

antworten

Artikel zu Arbeitgeber-Image

War for Talent: Höchste Priorität bei Personalchefs für Arbeitgeberimage

Segelboote mit dem BMW-Symbol auf offener See mit Wind in den Segeln.

Das wichtigste Ziel der deutschen Personalchefs ist in diesem Jahr, ihr Unternehmen als Arbeitgeber attraktiver zu machen: Bei 37 Prozent der Personalentscheider steht diese Aufgabe ganz oben auf der Agenda. Auch außerhalb der Personalabteilung genießt das Thema bereits bei 39 Prozent der Entscheider eine hohe Priorität.

Personaltrends 2012 - Steigerung der Arbeitgeberattraktivität wird größte Herausforderung

Drei springende Delfine.

Wie Unternehmen als Arbeitgeber attraktiver werden und wie sie die richtigen Mitarbeiter für sich gewinnen können, sind in diesem Jahr die Topthemen in den Personalabteilungen deutscher Firmen. Dies ergab der HR Klima Index 2012, für den Kienbaum 295 Personalverantwortliche aus Deutschland befragt hat.

HR-Klimaindex 2008: Personaler setzen auf Arbeitgeberattraktivität

Ein blaues Schild mit der weißen Aufschrift Personal.

Verglichen mit den Vorjahren haben bei der Kienbaum-Studie "HR-Klimaindex 2008" besonders die Themen Arbeitgeberattraktivität und Personalmarketing an Bedeutung gewonnen.

Corporate-Identity-Portal

Corporate-Identity-Portal

Das im angelsächsischen bereits etablierte Corporate-Identity-Portal ist auch auf deutsch verfügbar.

Arbeitgeber-Attraktivität ist steuerbar

Arbeitgeber-Attraktivität

Die Deutsche Gesellschaft für Personalführung und die Bertelsmann Stiftung stellen ein neues Tool für das Personalmarketing in kleinen und mittelständischen Unternehmen vor.

Freeware: Fragebogen-Software GrafStat

Fragebogen-Software GrafStat

Das als Freeware angebotene Fragebogenprogramm GrafStat unterstützt alle Schritte für die Arbeit an Befragungsaktionen - vom Aufbau des Fragebogens bis hin zu vielfältigen Auswertungsvarianten einschließlich Druck, Grafikexport und HTML-Dokumentation.

Regeln für gutes wissenschaftliches Arbeiten

Nach den jüngsten Plagiatsaffären haben der Allgemeine Fakultätentag (AFT), die Fakultätentage und der Deutsche Hochschulverband (DHV) gemeinsame, für alle Wissenschaftsdisziplinen geltende Grundsätze guter wissenschaftlicher Praxis für das Verfassen wissenschaftlicher Qualifikationsarbeiten formuliert.

Gratis Online-Wörterbuch »Duden online«

Screenshot Homepage duden.de

Das Bibliographisches Institut hat die Website von Duden.de neu strukturiert und gibt sein Online-Wörterbuch Duden online ab sofort zur kostenlosen Nutzung frei. Sogar ganze Texte lassen sich mithilfe der Duden-Rechtschreibprüfung automatisch korrigieren.

Online-Notizbuch »Memonic« zum wissenschaftlichen Arbeiten

Notizbuch-Unterschift

Das Online-Notizbuch erleichtert das wissenschaftliche Arbeiten durch eine einfache Literaturverwaltung von Internetquellen und Fachliteratur.

Checkliste zur Bewertung von Korrekturbüros

Papier und Stifte liegen auf einem Schreibtisch.

Immer mehr Kommilitonen lassen ihre Abschlussarbeiten vor der Abgabe extern prüfen und nehmen eine Korrektur oder ein Lektorat in Anspruch. Aber wie erkennt man die Leistungsfähigkeit eines Büros? Wir geben Tipps.

Interview: Lektorat und Korrektur für Diplomarbeit, Masterarbeit & Co.

Internet Deutschland Nutzung

Immer mehr Absolventen lassen ihre Abschlussarbeiten (Diplomarbeit, Masterarbeit, Magisterarbeit oder Dissertation) vor der Abgabe von Fachleuten prüfen oder nehmen ein Coaching in Anspruch. WiWi-TReFF befragte einen Experten zu diesem Thema.

Surf-Tipp: Kostenlose Landkarten-Erstellung mit »StepMap.de«

Screenshot Homepage stepmap.de

Kostenlose Landkarten-Erstellung: Ob für Nachrichten oder Online-News, ob für Firmen, Hobby oder Sport - in vier einfachen Schritten kann jeder Nutzer ohne Vorkenntnisse eine personalisierte Karte erstellen und individuell mit Ortspunkten oder eigenen Symbolen versehen.

»pons.eu« - Deutsche Rechtschreibung und 7 Online-Wörterbücher

Screenshot Homepage pons.de

Neben der Deutschen Rechtschreibung bietet das Sprachenportal www.pons.eu sieben zweisprachige Online-Wörterbücher mit aktuell 4,5 Millionen Wörtern und Wendungen.

Literaturtipp: Der neue Duden

Cover Duden 24. Auflage

Der Rechtschreib-Duden erscheint mittlerweile in der 24. Auflage. Diesen Duden können wir empfehlen, denn er wird im Gegensatz zu seinen Vorgängern längere Zeit gültig bleiben.

Leitfaden - Zitieren von Internetquellen

Probleme beim Zitieren von Internetquellen? Ein PDF-Dokument des Lehrstuhls für Soziologie an der Universität Hohenheim schafft Abhilfe.

Antworten auf Webdesign und Arbeitgeberimage - Bin dankbar für deine Hilfe

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 4 Beiträge

Diskussionen zu Arbeitgeber-Image

Weitere Themen aus Umfragen Masterarbeit