DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Umfragen MasterarbeitE-Commerce

Studie zum Online-Schuhkauf

Autor
Beitrag
mktstuttgart

Studie zum Online-Schuhkauf

Liebe Mitglieder,

im Rahmen eines Forschungsprojektes am Lehrstuhl für ABWL und Marketing der Universität Stuttgart führen wir eine Studie zum Thema "Online-Schuhkauf" durch. Dafür möchten wir um Ihre Unterstützung bitten. Die Befragung ist auch kurz gehalten, sie dauert nicht länger als 10 Minuten.

Wir garantieren, dass alle Ihre Daten zu jeder Zeit anonym und streng vertraulich behandelt werden!

Hier geht es zur Befragung: https://www.unipark.de/uc/OnlineSchuhe/

Herzlichen Dank im Voraus,
Ihr Lehrstuhl für ABWL und Marketing
Universität Stuttgart

antworten

Artikel zu E-Commerce

Vier essenzielle Tipps für den erfolgreichen Online-Shop

Das rote Schild Kiezkind auf einer blauen Wand in Berlin aufgemalt.

Mit 89 Prozent shoppt fast jeder deutsche Internetnutzer im Netz – die meisten sogar regelmäßig. Dem Digitalverband Bitkom zufolge füllen 77 Prozent der Online-Shopper gleich mehrmals im Monat den digitalen Warenkorb. Doch gerade kleine Online-Shops und Newcomer haben es mitunter schwer, sich gegen Branchenriesen wie Amazon, Otto oder Zalando durchzusetzen. Umso wichtiger ist es, von Anfang an die richtigen Weichen zu stellen.

E-Commerce überflügelt stationären Handel

Stapel mit Paketen der Online-Versandhändlern amazon, zalando und medimops.

Der Online-Handel hat erstmalig den stationären Markt in Sachen Verkaufszahlen überholt. Begünstigt wird diese Entwicklung durch die steigende Verbreitung von Smartphones und Tablets sowie durch die verstärkte Nutzung von Online-Gutscheinen.

Interaktiver Handel 2013: Massive Umsatzsteigerungen für die Branche

Drei übereinander gestapelte Pakete von adidas,amazon und outletcity.

Der Kauf von Waren legte mit einer Umsatzsteigerung von 22,9 Prozent auf 48,3 Milliarden Euro zu. Der E-Commerce-Anteil liegt knapp unter der 40 Milliarden Euro-Grenze. In 2014 wird für die Branche mit einem Wachstum von 15,5 Prozent und im E-Commerce sogar mit 24,8 Prozent gerechnet.

Weiterhin Rekordumsätze im Interaktiven Handel

Stapel mit Paketen der Online-Versandhändlern amazon, zalando und medimops.

Umsatzzahlen des Interaktiven Handels im 2. Quartal 2013: Die positive Branchenentwicklung setzt sich mit einem Umsatzplus von 30 Prozent gegenüber dem 2. Quartal 2012 fort. Im Zeitraum von April 2013 bis Juni 2013 erzielte die Branche der Online- und Versandhändler einen Umsatz mit Waren von 11,8 Milliarden Euro.

Deutliche Umsatzsteigerung des Interaktiven Handels im 1. Quartal 2013

Stapel mit Paketen der Online-Versandhändlern amazon, zalando und medimops.

Im Zeitraum von Januar 2013 bis März 2013 erzielte die Branche der Online- und Versandhändler einen Umsatz von 10,684 Milliarden Euro. Das entspricht einem Plus von 19,4 Prozent zum Zeitraum des Vorjahres.

Interaktiver Handel 2012: Erneuter Umsatzrekord

Die Inschrift Record auf Stein.

Der Erfolg des Interaktiven Handels, d.h. des multichannel Online- und Versandhandels, ist weiterhin ungeschlagen. Die Branche realisierte 2012 einen Gesamtumsatz von 39,3 Milliarden Euro und legt gegenüber dem Jahr 2011 um 15,6 Prozent zu.

Online-Shopping - Kauf auf Rechnung beliebteste Zahlungsmethode im Internet

Die Bezahlung per Rechnung ist die in Deutschland am häufigsten genutzte Zahlungsmethode beim Online-Shopping. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM unter 1.063 Internetnutzern ergeben.

Rekordumsätze im Online-Handel in 2011 - 20 Milliarden Euro-Grenze gesprengt

Ein Karton mit roten Schukartons von Nike.

Der Erfolg des Interaktiven Handels, d.h. des Online- und Versandhandels, ist weiterhin ungeschlagen. Dieser Erfolgstrend wurde im Jahr 2011 durch ein neues Rekordwachstum noch einmal bestätigt. Das ist ein Ergebnis der Studie „Interaktiver Handel in Deutschland 2011“ des Bundesverbandes des Deutschen Versandhandels e.V.

Sicher Einkaufen im Internet - 7 Goldene Regeln

Hände mit roten Fingernägeln halten Goldsplitter.

Polizei, eBay und der Bundesverband des Deutschen Versandhandels informieren mit der Kampagne „Online Kaufen - mit Verstand!“ über die grundlegenden Regeln zum sicheren Einkauf im Internet.

E-Book: E-Commerce-Leitfaden

Der E-Commerce-Leitfaden von ibi Research ist ab sofort in einer Neuauflage erhältlich. Neue Themen: Mobile Payment, Web-Controlling, Anschriftenermittlung, Risikomanagement, Versandabwicklung und SEPA (Single Euro Payments Area).

Neue Rekordumsätze im deutschen E-Commerce

Ein Laden mit der bunten Leuchtreklame Konsum.Das O besteht aus einem Peace-Zeichen.

Die Deutschen kaufen immer mehr über das Internet ein. Zu diesem Ergebnis kommt die repräsentative Verbraucherbefragung »Distanzhandel in Deutschland«.

Dienstleister der Informationsgesellschaft - E-Commerce kaum verbreitet

Zwei Hände tippen auf die Tastatur eines Laptops mit Grafiken auf dem Bildschirm.

Knapp zwei Fünftel der Dienstleister der Informationsgesellschaft nutzen in ihren Beziehungen zu Endkunden die Möglichkeit, Bestellungen über das Internet anzunehmen, das so genannte E-Commerce.

Online-Handel boomt

Die deutschen Online-Händler blicken optimistisch in die Zukunft: Über zwei Drittel von ihnen (71,7 Prozent) erwarten in Zukunft einen deutlichen Anstieg ihres Online-Umsatzes.

Pago-Studie »Online-Handel 2003«

Online-Handel Mittelstand Pago

Chancen und Risiken im Online-Handel für den deutschen Mittelstand

Studie: Online-Shops kämpfen mit Vertrauensdefiziten

Mummert Consulting Studie Online-Shops

Studie von Mummert Consulting und der Universität Karlsruhe zum Internet-Zahlungsverhalten: Rund 50 Prozent der deutschen Surfer kaufen nicht im Netz

Antworten auf Studie zum Online-Schuhkauf

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 1 Beiträge

Diskussionen zu E-Commerce

Weitere Themen aus Umfragen Masterarbeit

Feedback +/-

Feedback