DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
VersicherungenRechtsschutz

IGM Beitritt oder Rechtsschutzversicherung

Autor
Beitrag
WiWi Gast

IGM Beitritt oder Rechtsschutzversicherung

Hallo an alle,
ich bin seit 6 Monaten in einem IGM Betrieb im QM beschäftigt, also gerade erst im Kündigungsschutz. Nun hat meine Firma vor einigen Wochen angekündigt, bis 2024 Stellen abbauen zu müssen. Realistisch gesehen mit meiner kurzen Betriebszugehörigkeit, alleinstehend etc. besteht schon ein Risiko dass es mich treffen könnte. Ich mache mir zwar keine grossen Sorgen, es kommt wie es kommt. Aber man macht sich trotzdem Gedanken, auch um Themen wie Rechtsschutz. Deshalb meine Frage, ist wer in der IGM und hat Erfahrungen mit deren Rechtsschutz? Oder macht es mehr Sinn sich separat zu versichern? Generell sind mir die Vorteile der IGM Mitgliedschaft (außer man streikt regelmäßig) nicht ganz klar.
Danke!

antworten
WiWi Gast

IGM Beitritt oder Rechtsschutzversicherung

WiWi Gast schrieb am 24.11.2022:

Hallo an alle,
ich bin seit 6 Monaten in einem IGM Betrieb im QM beschäftigt, also gerade erst im Kündigungsschutz. Nun hat meine Firma vor einigen Wochen angekündigt, bis 2024 Stellen abbauen zu müssen. Realistisch gesehen mit meiner kurzen Betriebszugehörigkeit, alleinstehend etc. besteht schon ein Risiko dass es mich treffen könnte. Ich mache mir zwar keine grossen Sorgen, es kommt wie es kommt. Aber man macht sich trotzdem Gedanken, auch um Themen wie Rechtsschutz. Deshalb meine Frage, ist wer in der IGM und hat Erfahrungen mit deren Rechtsschutz? Oder macht es mehr Sinn sich separat zu versichern? Generell sind mir die Vorteile der IGM Mitgliedschaft (außer man streikt regelmäßig) nicht ganz klar.
Danke!

Wenn das Unternehmen das schon angekündigt hat, dann übernimmt die Rechtschutz die Leistung nicht mehr.

antworten
WiWi Gast

IGM Beitritt oder Rechtsschutzversicherung

Die Frage ist pauschal nicht zu beantworten.

Durch den Betriebsrar wirst du übrigens unabhängig von deiner Mitgliedschaft in der Gewerkschaft vertreten.

Viel entscheidender ist allerdings die Frage, mit welcher Begründung deine Firma Stellen abbauen will bzw. Welcher Weg gegangen wird. Sollte beispielsweise ein ganzer Geschäftsbereich eingestellt werden und kein adäquater Ersatz in anderen Geschäftsbereichen vorhanden sein, kann dein Arbeitgeber wirksam betriebsbedingt kündigen. Danach wird es eine Sozialauswahl geben und, wie du richtig sagst, wirst du dort relativ schnell an der Stelle sein. Hier kann aber auch der Abteilungsleiter / Bereichsleiter „Wissensträger“ schützen. Sodass du trotz schlechter Kriterien geschützt wärst.

Wenn es sich eher um ein generelles Abbau- bzw. Effizienzsteigerungsprogramm handelt, dann wird der Betriebsrat meist dafür sorgen, dass Abfindungen bzw. Kompensationszahlungen so attraktiv wie möglich sind und sich entsprechend freiwillige finden.

Unschön kann es dann werden, wenn man gezielt versucht einzelne Leute durch Versetzung, neue langweiligere Aufgaben, etc. zum kündigen zu bewegen.

Aber wie du siehst, es gibt super viele verschiedene Fälle und eine echte Rechtsberatung kann dir niemand geben.

Disclaimer: meine obigen Infos kommen aus knapp 9 Jahren bei zwei IGM Konzern und sind daher eher subjektive Erfahrungen. Kann daher individuell immer auch anders sein.

WiWi Gast schrieb am 24.11.2022:

Hallo an alle,
ich bin seit 6 Monaten in einem IGM Betrieb im QM beschäftigt, also gerade erst im Kündigungsschutz. Nun hat meine Firma vor einigen Wochen angekündigt, bis 2024 Stellen abbauen zu müssen. Realistisch gesehen mit meiner kurzen Betriebszugehörigkeit, alleinstehend etc. besteht schon ein Risiko dass es mich treffen könnte. Ich mache mir zwar keine grossen Sorgen, es kommt wie es kommt. Aber man macht sich trotzdem Gedanken, auch um Themen wie Rechtsschutz. Deshalb meine Frage, ist wer in der IGM und hat Erfahrungen mit deren Rechtsschutz? Oder macht es mehr Sinn sich separat zu versichern? Generell sind mir die Vorteile der IGM Mitgliedschaft (außer man streikt regelmäßig) nicht ganz klar.
Danke!

antworten
WiWi Gast

IGM Beitritt oder Rechtsschutzversicherung

Das stimmt so pauschal nicht! Die RS übernimmt dann nicht, wenn man versucht ein konkretes Ereignis / einen Streitfall abzusichern, der in der Vergangenheit liegt bzw begonnen hab.

Sollte aber die Firma generell (zum Beispiel ggü Investoren gesagt haben), dass „Maßnahmen zur Steigerung der Performance gesucht werden und dass Personalabbau nicht ausgeschlossen wird“, dann wäre das nicht ausreichend konkret.

Daher müsste man den Einzelfall kennen

WiWi Gast schrieb am 24.11.2022:

WiWi Gast schrieb am 24.11.2022:

Hallo an alle,
ich bin seit 6 Monaten in einem IGM Betrieb im QM beschäftigt, also gerade erst im Kündigungsschutz. Nun hat meine Firma vor einigen Wochen angekündigt, bis 2024 Stellen abbauen zu müssen. Realistisch gesehen mit meiner kurzen Betriebszugehörigkeit, alleinstehend etc. besteht schon ein Risiko dass es mich treffen könnte. Ich mache mir zwar keine grossen Sorgen, es kommt wie es kommt. Aber man macht sich trotzdem Gedanken, auch um Themen wie Rechtsschutz. Deshalb meine Frage, ist wer in der IGM und hat Erfahrungen mit deren Rechtsschutz? Oder macht es mehr Sinn sich separat zu versichern? Generell sind mir die Vorteile der IGM Mitgliedschaft (außer man streikt regelmäßig) nicht ganz klar.
Danke!

Wenn das Unternehmen das schon angekündigt hat, dann übernimmt die Rechtschutz die Leistung nicht mehr.

antworten
WiWi Gast

IGM Beitritt oder Rechtsschutzversicherung

So etwas zu hören beruhigt erstmal etwas! Es geht nicht um Schließungen ganzer Geschäftszweige, sondern Programme zur allgemeinen Effizienzsteigerung.
Wir sind ein großes Unternehmen und laut Kollegen gab es solche Aktionen bisher noch nie, daher ist die Verunsicherung doch sehr stark.

Ich hatte gelesen, dass man grundsätzlich immer gegen eine Entlassung klagen sollte, daher die Frage bzgl. Rechtsschutz. IGM bietet so etwas ja auch an, aber ich bin mir nicht sicher wie “seriös” deren ganzen Versprechungen wirklich sind.

WiWi Gast schrieb am 24.11.2022:

Die Frage ist pauschal nicht zu beantworten.

Durch den Betriebsrar wirst du übrigens unabhängig von deiner Mitgliedschaft in der Gewerkschaft vertreten.

Viel entscheidender ist allerdings die Frage, mit welcher Begründung deine Firma Stellen abbauen will bzw. Welcher Weg gegangen wird. Sollte beispielsweise ein ganzer Geschäftsbereich eingestellt werden und kein adäquater Ersatz in anderen Geschäftsbereichen vorhanden sein, kann dein Arbeitgeber wirksam betriebsbedingt kündigen. Danach wird es eine Sozialauswahl geben und, wie du richtig sagst, wirst du dort relativ schnell an der Stelle sein. Hier kann aber auch der Abteilungsleiter / Bereichsleiter „Wissensträger“ schützen. Sodass du trotz schlechter Kriterien geschützt wärst.

Wenn es sich eher um ein generelles Abbau- bzw. Effizienzsteigerungsprogramm handelt, dann wird der Betriebsrat meist dafür sorgen, dass Abfindungen bzw. Kompensationszahlungen so attraktiv wie möglich sind und sich entsprechend freiwillige finden.

Unschön kann es dann werden, wenn man gezielt versucht einzelne Leute durch Versetzung, neue langweiligere Aufgaben, etc. zum kündigen zu bewegen.

Aber wie du siehst, es gibt super viele verschiedene Fälle und eine echte Rechtsberatung kann dir niemand geben.

Disclaimer: meine obigen Infos kommen aus knapp 9 Jahren bei zwei IGM Konzern und sind daher eher subjektive Erfahrungen. Kann daher individuell immer auch anders sein.

WiWi Gast schrieb am 24.11.2022:

Hallo an alle,
ich bin seit 6 Monaten in einem IGM Betrieb im QM beschäftigt, also gerade erst im Kündigungsschutz. Nun hat meine Firma vor einigen Wochen angekündigt, bis 2024 Stellen abbauen zu müssen. Realistisch gesehen mit meiner kurzen Betriebszugehörigkeit, alleinstehend etc. besteht schon ein Risiko dass es mich treffen könnte. Ich mache mir zwar keine grossen Sorgen, es kommt wie es kommt. Aber man macht sich trotzdem Gedanken, auch um Themen wie Rechtsschutz. Deshalb meine Frage, ist wer in der IGM und hat Erfahrungen mit deren Rechtsschutz? Oder macht es mehr Sinn sich separat zu versichern? Generell sind mir die Vorteile der IGM Mitgliedschaft (außer man streikt regelmäßig) nicht ganz klar.
Danke!

antworten
WiWi Gast

IGM Beitritt oder Rechtsschutzversicherung

Bei einer privaten Rechtsschutzversicherung hast Du freie Wahl Deines Rechtsanwaltes. Die Gewerkschaft und auch der Betriebsrat haben ihre eigene hidden agenda … .

Gewerkschaft kostet ca. 1% Deines Bruttogehaltes pro Monat, für Dich (QM mit ca. 50 TEUR p.a.?) also geschätzte 600 € p.a.. Eine gescheite Rechtschutzversicherung kostet ca. 150 € p.a., also viel weniger. Da gibt‘s nichts zu überlegen, erst recht nicht, wenn Du später als ambitionierte Führungskraft die Arbeitgeberinteressen vertreten möchtest.

Ansonsten sollte niemand hier im Forum gefährliches Arbeitsrecht-Halbwissen verbreiten, das führt doch zu nichts. Jeder Einzelfall ist anders.

antworten

Artikel zu Rechtsschutz

M&M Rating LV-Unternehmen 2018: Zinszusatzreserve beansprucht die Branche

Lebensversicherungen: Flaggen der Allianz Versicherung

Die anhaltend fordernde Situation am Kapitalmarkt beansprucht die Versicherungsbranche weiterhin. Dennoch behaupten sich die Gesellschaften sowohl im M&M Rating LV-Unternehmen als auch im M&M Belastungstest. Neun Versicherer erhalten eine 5-Sterne-Bewertung im Rating und 25 Versicherer erreichen ein ausgezeichnetes Ergebnis im M&M Belastungstest.

Berufsunfähigkeitsversicherung-Rating 2017: Kaufmännische Berufe

Ein Lego-Männchen im Anzug mit einem Gipsbein, Plaster und Verletzungen im Gesicht und Gehstützen..

Grundlage für das 2. Berufsunfähigkeitsversicherung-Rating vom Institut für Vorsorge- und Finanzplanung ist das Tarifangebot von 38 Versicherungsgesellschaften. Es wurden die selbstständigen Berufsunfähigkeitsversicherungen (SBU) anhand von bis zu 110 Kriterien analysiert. Dabei erfolgte eine Einteilung der BU-Tarife in sechs Berufsgruppen: Kaufmännische Berufe, Selbstständige, Studenten, Azubis, medizinische Berufe und Handwerker. Insgesamt wurden 38 BU-Tarife in den Ratingbereichen Unternehmen, Preis-Leistung, Flexibilität und Transparenz untersucht.

BU-Studie 2017: Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt nicht immer

Ein Sanitäter und eine Santäterin mit einem Pferdeschwanz laufen mit ihren orangenen Rettungswesten nebeneinander her. Er trägt einen großen roten erste Hilfe Rucksack. Auf ihrem Rücken sieht man das Rote Kreuz Zeichen.

Das durchschnittliche Alter für eine Berufsunfähigkeit beträgt etwa 46 Jahre und die Rente aus der Berufsunfähigkeitsversicherung knapp 800 Euro. Das zeigt ihre Bedeutung für die Absicherung der Existenz und die Unterversorgung in der Rentenhöhe. Lediglich jeder vierte Erwerbstätige sichert seine Arbeitskraft überhaupt ab. Ein Grund könnten die unklaren und unverbindlichen Vertragswerke sein. Laut einer aktuellen Studie ist die Leistung der Berufsunfähigkeitsversicherung im Ernstfall nicht sicher.

Berufsunfähigkeitsversicherung: Beiträge für WWK-Kunden steigen um bis zu 40 Prozent

Berufsunfähigkeitsversicherung: Ein Mann schaut betrübt zu Boden.

Auf einige Berufsunfähigkeitsversicherte wartet mit dem Jahreswechsel eine böse Überraschung. Der Versicherer WWK hat zum neuen Jahr die Beiträge für Kunden, die eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) abgeschlossen haben, um bis zu 40 Prozent erhöht. Der gemeinnützige Verbraucher-Ratgeber Finanztip erklärt, wieso Anbieter von Berufsunfähigkeitsversicherungen Prämien einfach erhöhen können und worauf Verbraucher deshalb achten sollten.

Broschüre: Die private Berufsunfähigkeitsversicherung

GDV-Broschüre zur Berufsunfähigkeitsversicherung

Wann genau ist man berufsunfähig? Welche Rolle spielen aktuelle und frühere Erkrankungen? Kann man sich auch anders absichern? Diese Fragen beantwortet die Broschüre "Die private Berufsunfähigkeitsversicherung" des Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV).

M&M BU-Rating 2017: Mehr Berufsunfähigkeitsrenten in Auszahlung

Ein gelber Rettungshubschrauber vom ADAC.

Die Versicherungsanalysten von MORGEN & MORGEN haben den Markt für Berufsunfähigkeitsversicherungen (BU) in ihrem BU-Ranking 2017 untersucht. Das Rating betrachtet insgesamt 524 BU-Tarife von 69 verschiedenen Anbietern einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Es werden aktuell mehr Berufsunfähigkeitsrenten ausgezahlt und das Rating bescheinigt einem Großteil der BU-Tarife eine ausgezeichnete Qualität. Das Neugeschäft geht dennoch weiter zurück.

Demografie-Wandel bedroht Versicherer: Weniger Neukunden, höhere Schadensquoten

Ein Seniorenpaar geht spazieren.

Die Studie „Auswirkung der demografischen Entwicklung auf die Marktpotenziale von Versicherungen und Kreditinstituten“ des des IMWF Instituts für Management und Wirtschaftsforschung offenbart, dass bis 2050 mehr als vier Millionen Menschen weniger Hausratsversicherungen, KFZ- und Privathaftpflicht haben. Grund dafür ist die längere Lebenserwartung der Deutschen bei gleichzeitig sinkenden Geburtsraten.

BU-Versicherungsblog am besten

Screenshot von Helbergs Versicherungsblog.

Wer im Internet nach Versicherungen sucht, verliert schnell den Überblick. Eine wissenschaftliche Studie der Technischen Universität Dresden bringt Licht in den Informationsdschungel zu Versicherungen im Internet. Der Versicherungsblog des auf Berufsunfähigkeitsversicherungen spezialisierten Versicherungsmaklers Matthias Helberg ist Deutschlands bester Versicherungsblog.

Versicherungslexikon vom Institut für Versicherungswesen der TH Köln

Versicherungslexikon der TH Köln

Das Versicherungslexikon vom Instituts für Versicherungswesen der TH Köln erklärt die wichtigsten Versicherungsarten und Fachbegriffe aus dem Fachbereich Versicherung. Über die Suchfunktion im Lexikon lassen sich versicherungsspezifischer Fachtermini zudem in Englisch übersetzen. Das Fachlexikon für Versicherungen ist auch als App für Android und iOs verfügbar.

Wichtige Versicherungen für Berufseinsteiger

Berufseinstieg: Versicherungen für Berufseinsteiger

Kinder, die noch zu Hause wohnen, sind in der Regel über ihre Eltern gut versichert. Das ändert sich jedoch dann, wenn der Auszug aus der elterlichen Wohnung, die erste Ausbildung oder der Berufseinstieg ansteht. Einige Versicherungen sind dann unverzichtbar, andere wiederum nicht unbedingt nötig.

Versicherungstipps für Studenten

Ein Werbeplakat der Allianz mit einem Mann auf einem Roller auf einem Feldweg, der Aufschrift: Lösungen für jede Lebenslage, steht im Grünen von Gräsern und Büschen umgeben.

Mit Versicherungsangelegenheiten setzen sich die wenigsten Studenten gerne auseinander, denn Versicherungen sind ein unangenehmer Kostenpunkt im studentischen Budget und bringen bisweilen einiges an Papierkrieg mit sich. Trotzdem lohnt es sich, sich damit einmal eingehend zu beschäftigen und sich zu überlegen, was man an Versicherungsschutz braucht und was nicht.

Lebensversicherung für Selbstständige: Was man wissen sollte

Lebensversicherung: Ein Paragleider fliegt über eine Bergwelt.

Die Selbständigkeit ist für viele Menschen ein lohnenswerter Schritt, er birgt jedoch einige Risiken. Diese lassen sich mit passenden Versicherungen allerdings auf ein Minimum reduzieren.

Auf diese Versicherungen sollten keine Studenten verzichten

Ein Mann klettert an einer Felswand steil nach oben.

WG-Partys, Gefälligkeitsdienste bei Freunden oder Schlüsselverlust: Auch im Studium ist es sinnvoll einen Versicherungsschutz zu genießen. Besonders dann, wenn die Familienhaftpflichtversicherung nicht mehr greift. Die Deutsche Vermögensberatung (DVAG) gibt Tipps, wie Studierende Geld sparen und trotzdem optimal versichert sind.

Darum lohnt sich die Haftpflichtversicherung auch für junge Leute

Ein Lego-Männchen im Anzug mit einem Gipsbein, Plaster und Verletzungen im Gesicht und Gehstützen..

Versicherungen gehören für Studierende oder gerade volljährig gewordene Jugendliche nicht unbedingt zu den Dingen, die weit oben auf der Prioritätenliste stehen. Bis zur Volljährigkeit haftet ja auch die Versicherung der Eltern, wenn die Kids einmal aus Unachtsamkeit Scherben aus einer Vase machen - doch spätestens in der ersten WG oder auf dem Weg zur Uni können solche Unfälle teuer werden. Eine Haftpflichtversicherung lohnt sich auch für junge Leute, Studierende und alle, die einen sorgenfreien Alltag schätzen.

Sind kapitalbildende Versicherungen sinnvoll?

Kapitalbildende Versicherungen: Euromünzen in einem Blumentopf mit einem Pflanzenspross.

Lebens- und Rentenversicherungen galten vor allem in den 1990er-Jahren als die besten kapitalbildenden Absicherungen. Heute haben sie aufgrund niedriger Zinsen und hoher Verwaltungskosten an Attraktivität eingebüßt. Lohnt sich der Abschluss einer solchen Police überhaupt noch?

Antworten auf IGM Beitritt oder Rechtsschutzversicherung

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 6 Beiträge

Weitere Themen aus Versicherungen