DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Video- & TelefoninterviewMaster

Economics Master

Autor
Beitrag
Der VWLer

Economics Master

Hey Leute!

Ich werde voraussichtlich im Mai 2021 meinen VWL Bachelor in Deutschland beenden und bereite dementsprechend so langsam meine Masterbewerbungen vor. Ich werde voraussichtlich mit einem Schnitt von ca. 1,5 abschließen (ca. top 3-5%). Ich studiere an einer "normalen" staatlichen Uni (kein Bonn, Mannheim etc.) und habe großes Interesse mich mit den Themen weitergehend zu beschäftigen, weshalb ich auch sicher einen Master machen werde. Dieser Master soll mir auf jeden Fall auch eine Karriere in der Wissenschaft offenhalten und darf auch ruhig anspruchsvoll sein. Bisher habe ich mir folgende Master in der engeren Auswahl: Tinbergen Econ, Quant Econ LMU, Barcelona GSE Econ, TSE Econ, SSE Econ. Hauptsächlich habe ich hierbei auf realistische Chancen, Reputation der Uni, Studiengebühren und die Stadt/Umgebung der Uni geachtet.

Da ich vermutlich nach dem Bachelor noch ein Gap year für GRE einlegen werde, habe ich auch die Möglichkeit etwas Geld für Studiengebühren anzusparen um Barcelona etc. ohne Stipendium finanzieren zu können.

Habt ihr irgendwelche anderen Master im Auge, die ich mir mal anschauen könnte (abgesehen von Bonn, Mannheim)?
Gibt es irgendwelche Tipps, die ihr für mich habt?

Ich bin für jede Antwort sehr dankbar!

Viele Grüße
Der VWLer

antworten
WiWi Gast

Economics Master

Wenn du in die Forschung willst dann geh nach Bonn. Kaum eine Uni placed in Europa derzeit so krass wie die Phdler da. Ansonsten sind Zürich, Bocconi, Aarhus für Econometrics, PSE, CBS, Carlos3 und die UK Master noch zu empfehlen.

Der VWLer schrieb am 11.11.2020:

Hey Leute!

Ich werde voraussichtlich im Mai 2021 meinen VWL Bachelor in Deutschland beenden und bereite dementsprechend so langsam meine Masterbewerbungen vor. Ich werde voraussichtlich mit einem Schnitt von ca. 1,5 abschließen (ca. top 3-5%). Ich studiere an einer "normalen" staatlichen Uni (kein Bonn, Mannheim etc.) und habe großes Interesse mich mit den Themen weitergehend zu beschäftigen, weshalb ich auch sicher einen Master machen werde. Dieser Master soll mir auf jeden Fall auch eine Karriere in der Wissenschaft offenhalten und darf auch ruhig anspruchsvoll sein. Bisher habe ich mir folgende Master in der engeren Auswahl: Tinbergen Econ, Quant Econ LMU, Barcelona GSE Econ, TSE Econ, SSE Econ. Hauptsächlich habe ich hierbei auf realistische Chancen, Reputation der Uni, Studiengebühren und die Stadt/Umgebung der Uni geachtet.

Da ich vermutlich nach dem Bachelor noch ein Gap year für GRE einlegen werde, habe ich auch die Möglichkeit etwas Geld für Studiengebühren anzusparen um Barcelona etc. ohne Stipendium finanzieren zu können.

Habt ihr irgendwelche anderen Master im Auge, die ich mir mal anschauen könnte (abgesehen von Bonn, Mannheim)?
Gibt es irgendwelche Tipps, die ihr für mich habt?

Ich bin für jede Antwort sehr dankbar!

Viele Grüße
Der VWLer

antworten
WiWi Gast

Economics Master

WiWi Gast schrieb am 11.11.2020:

Wenn du in die Forschung willst dann geh nach Bonn. Kaum eine Uni placed in Europa derzeit so krass wie die Phdler da. Ansonsten sind Zürich, Bocconi, Aarhus für Econometrics, PSE, CBS, Carlos3 und die UK Master noch zu empfehlen.

Der VWLer schrieb am 11.11.2020:

Hey Leute!

Ich werde voraussichtlich im Mai 2021 meinen VWL Bachelor in Deutschland beenden und bereite dementsprechend so langsam meine Masterbewerbungen vor. Ich werde voraussichtlich mit einem Schnitt von ca. 1,5 abschließen (ca. top 3-5%). Ich studiere an einer "normalen" staatlichen Uni (kein Bonn, Mannheim etc.) und habe großes Interesse mich mit den Themen weitergehend zu beschäftigen, weshalb ich auch sicher einen Master machen werde. Dieser Master soll mir auf jeden Fall auch eine Karriere in der Wissenschaft offenhalten und darf auch ruhig anspruchsvoll sein. Bisher habe ich mir folgende Master in der engeren Auswahl: Tinbergen Econ, Quant Econ LMU, Barcelona GSE Econ, TSE Econ, SSE Econ. Hauptsächlich habe ich hierbei auf realistische Chancen, Reputation der Uni, Studiengebühren und die Stadt/Umgebung der Uni geachtet.

Da ich vermutlich nach dem Bachelor noch ein Gap year für GRE einlegen werde, habe ich auch die Möglichkeit etwas Geld für Studiengebühren anzusparen um Barcelona etc. ohne Stipendium finanzieren zu können.

Habt ihr irgendwelche anderen Master im Auge, die ich mir mal anschauen könnte (abgesehen von Bonn, Mannheim)?
Gibt es irgendwelche Tipps, die ihr für mich habt?

Ich bin für jede Antwort sehr dankbar!

Viele Grüße
Der VWLer

Die guten UK Unis sind raus weil 1.5, LSE bleibt noch.

antworten
WiWi Gast

Economics Master

Wollte ihm jetzt keine Hoffnungen auf Cambridge oder Oxford machen aber Warwick bspw. ist auch ne respektable Uni.

WiWi Gast schrieb am 11.11.2020:

WiWi Gast schrieb am 11.11.2020:

Wenn du in die Forschung willst dann geh nach Bonn. Kaum eine Uni placed in Europa derzeit so krass wie die Phdler da. Ansonsten sind Zürich, Bocconi, Aarhus für Econometrics, PSE, CBS, Carlos3 und die UK Master noch zu empfehlen.

Der VWLer schrieb am 11.11.2020:

Hey Leute!

Ich werde voraussichtlich im Mai 2021 meinen VWL Bachelor in Deutschland beenden und bereite dementsprechend so langsam meine Masterbewerbungen vor. Ich werde voraussichtlich mit einem Schnitt von ca. 1,5 abschließen (ca. top 3-5%). Ich studiere an einer "normalen" staatlichen Uni (kein Bonn, Mannheim etc.) und habe großes Interesse mich mit den Themen weitergehend zu beschäftigen, weshalb ich auch sicher einen Master machen werde. Dieser Master soll mir auf jeden Fall auch eine Karriere in der Wissenschaft offenhalten und darf auch ruhig anspruchsvoll sein. Bisher habe ich mir folgende Master in der engeren Auswahl: Tinbergen Econ, Quant Econ LMU, Barcelona GSE Econ, TSE Econ, SSE Econ. Hauptsächlich habe ich hierbei auf realistische Chancen, Reputation der Uni, Studiengebühren und die Stadt/Umgebung der Uni geachtet.

Da ich vermutlich nach dem Bachelor noch ein Gap year für GRE einlegen werde, habe ich auch die Möglichkeit etwas Geld für Studiengebühren anzusparen um Barcelona etc. ohne Stipendium finanzieren zu können.

Habt ihr irgendwelche anderen Master im Auge, die ich mir mal anschauen könnte (abgesehen von Bonn, Mannheim)?
Gibt es irgendwelche Tipps, die ihr für mich habt?

Ich bin für jede Antwort sehr dankbar!

Viele Grüße
Der VWLer

Die guten UK Unis sind raus weil 1.5, LSE bleibt noch.

antworten
WiWi Gast

Economics Master

PSE, Saclay, UZH, Uppsala

antworten
WiWi Gast

Economics Master

UZH Econ!!!!

Schau dir mal Forschung von Fehr, Ossa, Dorn usw. an!

Fehr im Forschungsranking alleine ist schon eine Hausnummer

antworten
WiWi Gast

Economics Master

Zürich definitiv empfehlesnwert, braucht vielleicht nicht einmal einen GRE

WiWi Gast schrieb am 11.11.2020:

UZH Econ!!!!

Schau dir mal Forschung von Fehr, Ossa, Dorn usw. an!

Fehr im Forschungsranking alleine ist schon eine Hausnummer

antworten
WiWi Gast

Economics Master

Komplett sinnlos, hier mit irgendwelchen Namen herumzuwerfen. Genauso könnte man sagen, geh nach Barcelona, weil dort Galí hockt oder geh nach Toulouse wegen Tirole.
Es kommt also ausschließlich auf das inhaltliche Interesse an. Für Mikro sind Bonn, Zürich, Toulouse sicher sehr gute Optionen. Bocconi würde ich grundsätzlich keinem Nicht-Italiener empfehlen. TE, in deine Reihe passt die SSE nicht so ganz, weil sie weniger rigoros ist als die anderen Programme und somit nicht zwangsläufig das Sprungbrett zu einem guten PhD ist.
Ich würde dir also empfehlen, mal zu recherchieren, in welchen Bereichen die Unis besonders forschungsstark sind und dir mal im Detail die Curricula anzuschauen.
Wenn du dich noch nicht Richtung Mikro/Makro festlegen willst, ist Mannheim sicher auch eine sehr gute Option (mE in Deutschland die beste) Option.

antworten
WiWi Gast

Economics Master

Der VWLer schrieb am 11.11.2020:

Hey Leute!

Ich werde voraussichtlich im Mai 2021 meinen VWL Bachelor in Deutschland beenden und bereite dementsprechend so langsam meine Masterbewerbungen vor. Ich werde voraussichtlich mit einem Schnitt von ca. 1,5 abschließen (ca. top 3-5%). Ich studiere an einer "normalen" staatlichen Uni (kein Bonn, Mannheim etc.) und habe großes Interesse mich mit den Themen weitergehend zu beschäftigen, weshalb ich auch sicher einen Master machen werde. Dieser Master soll mir auf jeden Fall auch eine Karriere in der Wissenschaft offenhalten und darf auch ruhig anspruchsvoll sein. Bisher habe ich mir folgende Master in der engeren Auswahl: Tinbergen Econ, Quant Econ LMU, Barcelona GSE Econ, TSE Econ, SSE Econ. Hauptsächlich habe ich hierbei auf realistische Chancen, Reputation der Uni, Studiengebühren und die Stadt/Umgebung der Uni geachtet.

Da ich vermutlich nach dem Bachelor noch ein Gap year für GRE einlegen werde, habe ich auch die Möglichkeit etwas Geld für Studiengebühren anzusparen um Barcelona etc. ohne Stipendium finanzieren zu können.

Habt ihr irgendwelche anderen Master im Auge, die ich mir mal anschauen könnte (abgesehen von Bonn, Mannheim)?
Gibt es irgendwelche Tipps, die ihr für mich habt?

Ich bin für jede Antwort sehr dankbar!

Viele Grüße
Der VWLer

Was ist mit Warwick?

antworten

Artikel zu Master

Fernstudium: Master-Studium Management im Gesundheitswesen

Arzneimittel und Banner mit Innenschrift "Management im Gesundheitswesen, Master of Arts, Fernstudium"

Gesundheitsökonomisches Knowhow, fachliche und soziale Kompetenzen sowie Führungsqualitäten vermittelt das Fernstudium im Master Management im Gesundheitswesen der Wiesbaden Business School. An der Hochschule RheinMain bildet der berufsbegleitende Studiengang für Schlüsselstellen im Gesundheitswesen aus, die vom Patientenmanagement über Marketing bis zur Organisation reichen. Das Master-Studium beginnt jeweils zum Wintersemester.

IHF-Studie untersucht 600 Masterstudiengänge in Bayern

IHF-Studie untersucht 600 Masterstudiengänge in Bayern

Die Studie untersucht die wesentlichen Merkmale aller Masterstudiengänge an den staatlichen Hochschulen in Bayern auf Basis der Prüfungsordnungen und bietet einen zahlenmäßigen sowie systematischen Überblick. Durch die große Anzahl von rund 600 Studiengängen lassen sich problematische Regelungen jenseits von Einzelfällen identifizieren.

Studie: Fast alle machen Masterstudium im Wunschfach und am Wunschort

Cover HIS-Studie zum Masterstudium 09|2013

Die erste bundesweit repräsentative Befragung ergab, dass fast alle Studierenden im Masterstudium, nämlich 95 Prozent, ihr Wunschfach studieren. Mehr als drei Viertel der Befragten studieren zudem auch an der gewünschten Hochschule.

CHE-Masterprognose 2013: Bedarf an Masterstudienplätzen steigt dramatisch

Modellrechnung zum Nachfragepotenzial bei  Masterstudienanfänger in Deutschland - Cover der Studie vom C HE gemeinnütziges Centrum für Hochschulentwicklung

Die Entwicklung der Nachfrage nach Masterstudienplätzen in den nächsten Jahren wird bisher planerisch an den Hochschulen und hochschulpolitisch in den Ländern unterschätzt. Nach Modellrechnungen des CHE wird die Nachfrage nach Masterstudienplätzen kontinuierlich steigen bis im Jahr 2016 ein Höchstwert erreicht wird.

»Finde deinen Master« lautet das Motto der Master Messen

Master and More - Zwei Studentinnen auf der Orientierungsmesse für Masterstudiengänge.

Die »Master and More« Messen sind die größten Master Messen im deutschsprachigen Raum und bieten Informationen zu 1.500 Master-Programmen. Sie finden im Herbst in sieben Studentenstädten statt: Die Messe-Tour führt ab Mitte November von Wien über München, Frankfurt, Stuttgart und Münster bis nach Hamburg und endet Anfang Dezember in Berlin.

Berufsbegleitender Masterstudiengang in Business Management mit Schwerpunkt Marketing

DHBW Master in Business Management - Marketing (M.A.)

Masterstudium neben dem Beruf ohne ausufernde Kosten und auch noch an zwei rennomierten Hochschulen? Das ermöglicht ein berufsbegleitender »Master in Business Management – Marketing«, das gemeinsames Programm der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach und der German Graduate School of Management and Law (GGS).

Berufsbegleitendes Masterstudium bei IBM

Eine Asiatin sitzt lächelnd am Computer.

IBM Deutschland bietet mit dem Master@IBM ab dem Sommersemester 2010 sehr guten Bachelorabsolventen die Möglichkeit, ihr konsekutives Masterstudium berufsbegleitend bei IBM zu absolvieren. Bewerbung bis 1. Dezember 2009 möglich.

Consumer Science - Neuer Masterstudiengang an der TU München

Student sitzt auf dem Campus an der TUM auf der Wiese und arbeitet am Laptop (Mac)

Consumer Science ist ein international aufstrebendes Lehr- und Forschungsgebiet, das die Konsumenten in ihrer ökonomischen, sozialen und natürlichen Umwelt betrachtet.

Case Interviews: Tipps zur Vorbereitung auf Fallstudien im Consulting-Interview

Screenshot von der PDF-Datei zu Consulting Case-Interviews

Was sind Case Interviews? Wo werden Case Interviews durchgeführt? Wie sind sie aufgebaut? Der Ratgeber der Unternehmensberatung Simon-Kucher & Partners liefert interessante Tipps zur Vorbereitung auf Fallstudien im Consulting-Interview.

Das Vorstellungsgespräch 1 - Die Serie

Ein dargestelltes Vorstellungsgespräch mit Holzfiruren an einem Schreibtisch in einem Raum.

Authentizität und eine positive Einstellung sind die Grundvoraussetzungen für ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch. Doch auch auf die Details im Vorstellungsgespräch kann man sich vorbereiten. Wir zeigen euch wie.

Tipps zum Telefoninterview – was jeder wissen sollte

Telefoninterview - Eine geschminkte Frau mit schwarzer Mütze hält sich ein Handy ans Ohr.

Das Telefoninterview gehört bei vielen Unternehmen zum Vorauswahlprozess für das Vorstellungsgespräch. Innerhalb von 20 bis 60 Minuten müssen Bewerberinnen und Bewerber dabei überzeugen, um zum persönlichen Interview eingeladen zu werden. Das Telefoninterview sollte nicht unterschätzt werden. Die kurze, wertvolle Zeit gilt es zu nutzen, um die eigene Qualifikation und Motivation für das Praktikum oder den Job zu signalisieren.

Bewerbungsgespräch: Künstliche Intelligenz analysiert angehende Führungskräfte

Thomas Belker, Vorstandssprecher Talanx Service AG

Thomas Belker, Vorstandssprecher der Talanx Service AG, sprach im Interview mit dem Tagesspiegel über Precire – einer Software, die in zehn Minuten die Persönlichkeit eines Bewerbers durchanalysiert. Der Algorithmus kann 42 Dimensionen einer Persönlichkeit messen. Talanx nutzt die Software, um Bewerber für den Vorstand und die beiden Führungsebenen darunter auszuwählen, sowie für die Weiterentwicklung des Top-Managements.

Das Vorstellungsgespräch 11 - Das passende Outfit

Ein dargestelltes Vorstellungsgespräch mit Holzfiruren an einem Schreibtisch in einem Raum.

Kleider machen Leute. Dies gilt besonders im Bewerbungsinterview: Mit dem geeigneten Outfit hat man bessere Karten.

Körpersprache: Die 10 größten Fehler im Vorstellungsgesprächen

Gut ein Drittel der Arbeitgeber erkennen innerhalb der ersten fünf Minuten, ob ein Kandidat gut in ihr Unternehmen passt. 75 Prozent geben an, dass mangelnder Augenkontakt, ein zu ernster Blick und nervöses Zappeln zu den häufigsten Fehlern im Hinblick auf die Körpersprache gehören.

Vorstellungsgespräch: Bewerber reden zu wenig über sich selbst

Drei Frauen sitzen sich im Gespräch gegenüber.

Im Bewerbungsgespräch gilt es, den Personalentscheider von sich als idealem Kandidaten zu überzeugen. Jedoch begehen viele Bewerber den Fehler, im Vorstellungsgespräch zu wenig über die eigenen Kompetenzen und Erfahrungen zu sprechen. Das zeigt die aktuelle Studie des Personaldienstleisters Robert Half unter 200 HR-Managern in Deutschland.

Antworten auf Economics Master

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 9 Beiträge

Diskussionen zu Master

Weitere Themen aus Video- & Telefoninterview