DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
VolkswirtschaftslehreWU

VWL Master-Studium: Uni Köln oder WU Wien? Pro/Contra?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

VWL Master-Studium: Uni Köln oder WU Wien? Pro/Contra?

Hallo, ich habe meinen VWL-BSc in Bonn gemacht. Jetzt stehe ich vor der Entscheidung wo ich den Master machen werde und kann mich nicht zwischen zwei Unis entscheiden. Zur Auwahl stehen die Uni Köln oder die WU Wien.

Gibt es relevante Pros bzw. Contras für Köln bzw. Wien? (Vor allem fachlich, aber auch in Bezug auf die Studiensituation.) Oder kann jemand von einschlägigen Erfahrungen in Bezug auf die Unis berichten?

Beide scheinen in der Forschung renommiert zu sein, wenn man Rankings als Grundlage nimmt, und beide Studiengänge lassen sich zum Großteil auf Englisch studieren - Köln scheinbar fast komplett -, was mir wichtig ist. Zusätzlich scheint es sich in Köln wie in Wien um Massenstudiengänge zu handeln. Wien hat eine 6-wöchige Einführungsphase mit einer Klausur, deren Bestehen notwendig für das weitere Studieren ist. Ich kann mir vorstellen, dass es in Wien ein breiteres "Angebot" für Praktika gibt, aber auch im Raum Köln wird man wohl geeignetes finden. Bei den Partnerunis hat auf den ersten Blick die WU die Nase vorn, aber auf der Webseite wird nicht so sehr zwischen VWL- und anderen Partnerunis unterschieden, was das wiederrum relativiert.

Leider habe ich fachlich noch keine feste Richtung fokusiert, das würde meine Entscheidung u.U. vereinfachen. Ich mag vor allem empirische Analysen und mich wird es wohl in die Makroökonomie, irgendwo in das Feld Außenwirtschaft, Währungs- und Geldpolitik, verschlagen. Aber auch heterdoxe Ökonomie (ein Pflichtfach in der anwendungsbezogenen Version des Wiener Masters) interessiert mich - nur kann ich mir kaum vorstellen, was man damit am Ende macht.

Vielen Dank!

PS: Was mich irritiert ist, dass der von der WU verliehene Grad, der "MSc (WU)" ist. Ist das nur eine österreichische Besonderheit oder welchen Hintergrund hat die explizite Unterscheidung zum "MSc"?

antworten
WiWi Gast

Re: VWL Master-Studium: Uni Köln oder WU Wien? Pro/Contra?

WU: Triple Crown Akkreditierung

Uni Köln: nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: VWL Master-Studium: Uni Köln oder WU Wien? Pro/Contra?

Zur Triple Crown Akkreditierung. Ist das nicht - wenn überhaupt - nur für BWLer interessant?

antworten
WiWi Gast

Re: VWL Master-Studium: Uni Köln oder WU Wien? Pro/Contra?

Wie ist denn der Ruf der Wirtschafsuni Wien?

antworten
WiWi Gast

Re: VWL Master-Studium: Uni Köln oder WU Wien? Pro/Contra?

Naja, die WU ist international schon recht bekannt, als größte Universität Österreichs - die 3fach Krone bestätigt das nur.

Es sind beides absolute Massenunis! Ich würde allerdings die Uni Köln vorziehen, da die Uni Köln innerhalb Deutschlands trotzdem den besseren Ruf hat. Außerdem hast du natürlich im Ruhrpott unglaublich viele potentielle Arbeitgeber..

antworten
WiWi Gast

Re: VWL Master-Studium: Uni Köln oder WU Wien? Pro/Contra?

Für BWL wäre die WU durchaus zu empfehlen, aber vor allem in VWL ist die Uni Köln bei weitem besser aufgestellt. Dies wird auch in entsprechenden rankings so kommuniziert. Vor allem wenn du dir nocht nicht ganz sicher bist bietet die Uni Köln mit dem doch sehr breiten Wahlangebot vielleicht eine bessere Option für dich. Das Ausandsangebot der Uni Köln ist auch super, vor allem in Europa und Asien. Und der Master ist mit höchstens 50 Studenten auch recht übersichtlich.

Die Lebensqualität ist natürlich in beiden Städten hoch, auch wenn man sich als Norddeutscher vielleicht mal ein paar dumme Kommentare in Wien anhören darf ;)

antworten
WiWi Gast

Re: VWL Master-Studium: Uni Köln oder WU Wien? Pro/Contra?

Die Uni Wien hat in Sachen VWL einen besseren Ruf als die WU Wien.

antworten
WiWi Gast

Re: VWL Master-Studium: Uni Köln oder WU Wien? Pro/Contra?

Zur Lebensqualität:

Wien ist je nach Ranking die lebenswerteste Stadt der Welt.
Also um Welten lebenswerter als Köln!

antworten
WiWi Gast

Re: VWL Master-Studium: Uni Köln oder WU Wien? Pro/Contra?

Die wu gut in vwl? Naja... Ich hab dort den bsc in BWL gemacht. Ich behaupte mal: vwl macht die Uni nur aus zwang. Die 2,3 vwl-Klausuren dort waren Aufgaben auswendig lernen und auf andere zahlen anwenden..

antworten
WiWi Gast

Re: VWL Master-Studium: Uni Köln oder WU Wien? Pro/Contra?

Die Akkreditierung ist in der VWL vollkommen unwichtig.
Und Wien (egal welche Uni) oder Köln ist auch uninteressant. Die nehmen sich nichts.

Schau dir an, welche Schwerpunkte sie anbieten und nimm das, was dich am ehesten anspricht.

antworten
WiWi Gast

Re: VWL Master-Studium: Uni Köln oder WU Wien? Pro/Contra?

Ich möchte mal Kiel in die Runde schmeißen. Vielleicht ist das was für den TE bei den Interessen .

antworten
WiWi Gast

Re: VWL Master-Studium: Uni Köln oder WU Wien? Pro/Contra?

Das Triple Crown-Argument wär auch bei BWL vollkommen irrelevant. Köln ist nicht grundlos CEMS-Uni.

antworten
WiWi Gast

Re: VWL Master-Studium: Uni Köln oder WU Wien? Pro/Contra?

Ja klar, da hat Kölner mal einen Nachteil gegenüber einer anderen Uni, dann redet man sich einfach ein, die Akkreditierung sei unwichtig.

Die Mannheimer haben auch die Triple-Crown Akk. und erzählen jedem wie wichtig und toll das ist.. Jeder legt es so aus wie es ihm am besten passt. Hätte Köln auch die Akkreditierung wäre es nicht mehr so unwichtig wie hier behauptet wird

antworten
WiWi Gast

Re: VWL Master-Studium: Uni Köln oder WU Wien? Pro/Contra?

Dieses Tripple Crown Business bla bla ist für VWL ziemlich egal.

antworten
WiWi Gast

Re: VWL Master-Studium: Uni Köln oder WU Wien? Pro/Contra?

Natürlich ist die Akkreditierung unwichtig. Wir reden hier von V W L. Da hilft es auch nicht, mit CEMS zu kommen. Das ist genau so unwichtig, wie das gezackte Teil.

Sie spielt schlichtweg keine Rolle. Weder im Studium, noch später in der Berufswelt und erst recht nicht in der Forschung. Ich musste CEMS bspw. gerade erst einmal googlen.

antworten
WiWi Gast

Re: VWL Master-Studium: Uni Köln oder WU Wien? Pro/Contra?

Abgesehen davon hat die WU auch einen CEMS-Master.

antworten
WiWi Gast

Re: VWL Master-Studium: Uni Köln oder WU Wien? Pro/Contra?

Goztteswillen, die WU ist in BWL meilenweit vor Köln! Was die Leute immer reden

antworten
WiWi Gast

Re: VWL Master-Studium: Uni Köln oder WU Wien? Pro/Contra?

Lounge Gast schrieb:

Ja klar, da hat Kölner mal einen Nachteil gegenüber einer
anderen Uni, dann redet man sich einfach ein, die
Akkreditierung sei unwichtig.

Die Mannheimer haben auch die Triple-Crown Akk. und erzählen
jedem wie wichtig und toll das ist.. Jeder legt es so aus wie
es ihm am besten passt. Hätte Köln auch die Akkreditierung
wäre es nicht mehr so unwichtig wie hier behauptet wird

Ich bin an keiner der beiden Unis und war im Bachelor und Master an Triple Crown-Unis. Nochmal: es interessiert wirklich keine Sau in der Liga. Ist eher "nice to have" wenn der Uniname nicht gerade bekannt ist.

antworten
WiWi Gast

Re: VWL Master-Studium: Uni Köln oder WU Wien? Pro/Contra?

"Goztteswillen, die WU ist in BWL meilenweit vor Köln! Was die Leute immer reden "

Ich war an beiden Unis. Ich kann das beim Besten Willen nicht bestätigen. Die Lehre an der WU Wien fand ich tlw. unterirdisch. (Klausuren, Skripte, etc.)

antworten
WiWi Gast

Re: VWL Master-Studium: Uni Köln oder WU Wien? Pro/Contra?

Naja dass die Uni Köln im CEMS ist, halte ich sowieso für einen Witz. Ist eben historisch bedingt, da sie eine der vier Gründerunis waren. Heute würde die Uni Köln wohl nicht mehr akzeptiert werden, da alle anderen Länder jeweils mit ihrer besten Wirtschaftsuniversität vertreten sind und das ist Köln in DE schon lange nicht mehr. Eher wären es heute die LMU, WHU oder Mannheim.

antworten
WiWi Gast

Re: VWL Master-Studium: Uni Köln oder WU Wien? Pro/Contra?

Mannheim solltest du unbedingt im Betracht ziehen. Der Master in VWL ist in Mannheim in Deutschland einsame Spitze und weltweit auf Platz 6 gerankt. Die Fakultät pflegt Kooperationen mit Yale und Berkeley.

antworten
WiWi Gast

Re: VWL Master-Studium: Uni Köln oder WU Wien? Pro/Contra?

Die Triple Crown Akkreditierungen sind für BWL relevant, nicht für VWL.
Für VWL würde ich von den zwei genannten die Uni Köln vorziehen.

Wenn du nicht final auf die zwei festgelegt bist: schau dir noch das curicculum von der Uni Mannheim und der Goethe-Uni Frankfurt an.
Ich hab mein BSc auch in Bonn gemacht btw ;)

antworten
WiWi Gast

Re: VWL Master-Studium: Uni Köln oder WU Wien? Pro/Contra?

Würde definitiv die WU Wien vorziehen. Mit der Triple Crown Akkreditierung und dem deutlich besseren Financial Times Ranking als die Uni Köln besteht für mich eigentlich gar keine Überlegung.

Im Gegensatz zu BWL ist der VWL-Master überhaupt keine Massenveranstaltungen. Nach der Eingangsphase sind das alles sehr angenehme Kursgrößen mit guter Nähe zu den Professoren. Man muss aber sagen, dass einem an der WU nichts geschenkt wird (der Notenschnitt liegt bei 2,5), aber vor allem in VWL nimmt man durch die guten Lehrstühle wirklich sehr viel mit.

Die Entscheidung hier is ein No-Brainer. FT Ranking und Triple Crown Akkreditierung sind Beweis genug für die Uni-Qualität. VWL ist neben dem Master in International Management das qualitativste Programm dort.

antworten
WiWi Gast

Re: VWL Master-Studium: Uni Köln oder WU Wien? Pro/Contra?

Das qualitativste programm? Dann sollte er gerade das Programm nicht machen - lieber was quantitatives.

antworten
WiWi Gast

Re: VWL Master-Studium: Uni Köln oder WU Wien? Pro/Contra?

"Würde definitiv die WU Wien vorziehen. Mit der Triple Crown Akkreditierung und dem deutlich besseren Financial Times Ranking als die Uni Köln besteht für mich eigentlich gar keine Überlegung.

Im Gegensatz zu BWL ist der VWL-Master überhaupt keine Massenveranstaltungen. Nach der Eingangsphase sind das alles sehr angenehme Kursgrößen mit guter Nähe zu den Professoren. Man muss aber sagen, dass einem an der WU nichts geschenkt wird (der Notenschnitt liegt bei 2,5), aber vor allem in VWL nimmt man durch die guten Lehrstühle wirklich sehr viel mit.

Die Entscheidung hier is ein No-Brainer. FT Ranking und Triple Crown Akkreditierung sind Beweis genug für die Uni-Qualität. VWL ist neben dem Master in International Management das qualitativste Programm dort. "

Sorry,

  1. FT bemisst nur den Management-Master und sonst gar nichts. Köln hat keinen reinen Management-Master btw.
  2. Triple-Crown ist vollkommen egal in VWL
  3. Nein, der VWL_Master ist nicht der 2. beste an der WU Wien. Die Flagship Master sind der CEMS und der SIMC, dann kommt der Qnatitative Finance und dann vielleicht der VWL (obwohl ich nicht mal das glaube)
  4. auch die BWL-Master sind in Wien keine Massenveranstaltung (selbst normale Management-MSc und Finanzwirtschaft sind nur 120 Studenten)

PS: Man merkt, dass du von der WU kommst ;) Aber bitte bleib doch bei er Wahrheit

antworten
WiWi Gast

Re: VWL Master-Studium: Uni Köln oder WU Wien? Pro/Contra?

Du bist vielleicht ein Witzbold bei der Entscheidung für den VWL Master mit einem Ranking für den BWL Master zu argumentieren :D

antworten

Artikel zu WU

Wirtschaftsnobelpreis 2016: Oliver Hart und Bengt Holmström für Vertragstheorie geehrt

Wirtschaftsnobelpreis 2016

Der Wirtschaftsnobelpreis 2016 geht an den Briten Oliver Hart und den Finnen Bengt Holmström. Die beiden Wirtschaftswissenschaftler werden für ihre Kontrakttheorie ausgezeichnet, die sich mit den Funktionsweisen von Verträgen in vielen Themen unterschiedlicher Bereiche befasst. Der mit rund 830.000 Euro dotierte Wirtschaftsnobelpreis wird am 10. Dezember 2016 gemeinsam mit den anderen Nobelpreisen verliehen.

Weltwirtschaftlicher Preis 2016 für Mario Monti, Friede Springer und Oliver E. Williamson

Weltwirtschaftlicher Preis 2014

Das Institut für Weltwirtschaft Kiel hat die Preisträger des zwölften Weltwirtschaftlichen Preises 2016 bekannt gegeben. Der italienische Wirtschaftswissenschaftler und Ministerpräsident Mario Monti, die deutsche Verlegerin Friede Springer und der amerikanische Wirtschaftsnobelpreisträger Oliver E. Williamson werden als Vordenker einer weltoffenen, marktwirtschaftlichen und sozialen Gesellschaft mit dem Weltwirtschaftlichen Preises 2016 geehrt.

Nobelpreisträger für Wirtschaft 2015 ist der britische Ökonom Angus Deaton

Nobelpreisträger Wirtschaft 2015

Um eine Wirtschaftspolitik zu entwickeln, welche die Wohlfahrt fördert und die Armut reduziert, müssen zuerst individuelle Konsumentscheidungen verstanden werden. Die Forschungen des aktuellen Wirtschaftsnobelpreisträgers Angus Deaton waren dazu wegweisend. Durch die Zusammenführung detaillierter individueller Entscheidungen zu aggregierten Ergebnissen hat seine Forschung die Felder der Mikroökonomie, Makroökonomie und Entwicklungsökonomie wesentlich geprägt.

Schweizer Ökonom Stefano Carattini erhält Heinz König Young Scholar Award 2015

Heinz König Young Scholar Award 2015: Bei der Preisverleihung des Heinz König Young Scholar Award 2015 (v.l.): ZEW-Geschäftsführer Thomas Kohl, Dagmar Steiner von Fuchs Petrolub SE, Preisträger Stefano Carattini und ZEW-Präsident Prof. Dr. Clemens Fuest

Der Heinz König Young Scholar Award des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim geht im Jahr 2015 an Stefano Carattini von der Haute Ecole de Gestion de Genève, Schweiz. Das ZEW würdigt mit dieser Auszeichnung die Untersuchungen des Doktoranden zu den Auswirkungen einer Besteuerung des Abfalls privater Haushalte.

Weltwirtschaftlicher Preis 2015 für Gorbatschow, Immelt, Tompkins und Pissarides

Weltwirtschaftlicher Preis 2015: Gruppenbild der Preisträger Gorbatschow, Immelt, Tompkins und Pissarides

Das Institut für Weltwirtschaft Kiel hat den elften Weltwirtschaftlichen Preis 2015 verliehen. Die Preisträger sind der frühere sowjetische Staatschef Michail Gorbatschow, GE-Vorstandschef Jeffrey Immelt, das Unternehmerehepaar Kristine und Douglas Tompkins sowie der Ökonom Sir Christopher A. Pissarides.

Markt statt Plan: IZA-Preis 2015 geht an den tschechischen Ökonomen Jan Svejnar

IZA-Preis 2015 geht an den tschechischen Ökonomen Jan Svejnar

Der mit 50.000 Euro dotierte IZA Prize in Labor Economics wird in diesem Jahr an den Wirtschaftswissenschaftler Jan Svejnar verliehen. Der US-amerikanisch, tschechische Ökonom hat mit seinen Analysen des Übergangs sozialistischer Planwirtschaften zu marktwirtschaftlichen Strukturen die Forschung geprägt und der Politik wertvolle Handlungshinweise gegeben.

Deutsche Bank Prize in Financial Economics 2015 geht an Stephen A. Ross

Deutsche Bank Prize in Financial Economics 2015 für Stephen A. Ross

Professor Stephen A. Ross erhält den vom Stiftungsfonds Deutsche Bank geförderten und mit 50.000 Euro dotierten Preis für seine grundlegenden und prägenden Beiträge zur analytischen Entwicklung der Finanzökonomie. Er entwickelte die Arbitragepreistheorie, heute ein Eckpfeiler der Asset Pricing Theorie und hat die Basis für die Prinzipal-Agenten-Theorie geschaffen.

Arbeit statt Armut: IZA-Preis 2014 geht an US-Ökonom Gary S. Fields

IZA-Preis 2014: US-Ökonom Gary Fields erhält

Der US-amerikanische Wirtschaftswissenschaftler Gary S. Fields erhält den diesjährigen „IZA Prize in Labor Economics“ des Bonner Instituts zur Zukunft der Arbeit. Der mit 50.000 Euro dotierte Preis gilt als die international wichtigste Auszeichnungen auf dem Gebiet der Arbeitsmarktforschung. Die Preisverleihung findet am 4. Januar 2015 in Boston statt.

Ökonomin Helene Rey mit Carl-Menger-Preis 2014 ausgezeichnet

Preisverleihung Carl-Menger-Preis 2014 Helene Rey

Die Hélène Rey erhielt als erste Preisträgerin den mit 20.000 Euro dotierten Carl-Menger-Preis. Die Ökonomieprofessorin der London Business School wurde für ihre Forschung zu aktuellen Fragen der Geldpolitik in der Krise ausgezeichnet.

Weltwirtschaftlicher Preis 2014 für Johnson-Sirleaf, Mazumdar-Shaw und Thaler

Weltwirtschaftlicher Preis 2014 verliehen an Ellen Johnson Sirleaf, Kiran Mazumdar-Shaw und Richard Thaler

Die Staatspräsidentin Liberias und Friedensnobelpreisträgerin Ellen Johnson Sirleaf, die indische Biotechnologie-Unternehmerin Kiran Mazumdar-Shaw und der amerikanische Wirtschaftswissenschaftler Richard Thaler sind die Preisträger des Weltwirtschaftlichen Preises 2014.

ZEW vergibt Heinz König Young Scholar Award 2014 an US-Wissenschaftlerin

Heinz König Young Scholar Award 2014: Bei der Preisverleihung des Heinz König Young Scholar Award 2015 (v.l.): ZEW-Geschäftsführer Thomas Kohl, Dagmar Steiner von Fuchs Petrolub SE, Preisträger Stefano Carattini und ZEW-Präsident Prof. Dr. Clemens Fuest

Der Heinz König Young Scholar Award des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung in Mannheim geht in diesem Jahr an Olga Malkova von der Universität Michigan, USA. Das ZEW würdigt mit dieser Auszeichnung die Untersuchungen der Doktorandin zu den Auswirkungen eines Elterngeldes auf die Geburtenrate.

IZA-Preis 2013 geht an US-Ökonom Daniel Hamermesh

IZA-Preis 2013 geht an US-Ökonom Daniel Hamermesh

Der US-amerikanische Wirtschaftswissenschaftler Daniel S. Hamermesh erhält den diesjährigen „IZA Prize in Labor Economics“ des Bonner Instituts zur Zukunft der Arbeit. Der mit 50.000 Euro dotierte Preis zählt zu den bedeutendsten internationalen Auszeichnungen in den Wirtschaftswissenschaften. Die Preisverleihung findet am 18. November in Washington statt.

Ökonom Patrick Hürtgen erhält Heinz König Young Scholar Award 2013

Der Heinz König Young Scholar Award des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim geht in diesem Jahr an Patrick Hürtgen von der Universität Bonn. Das ZEW würdigt damit Hürtgens Untersuchungen zum Zusammenhang von Leistungsbilanz- und Haushaltsdefiziten.

Klaus F. Zimmermann erhält Forschungspreis der Europäischen Investitionsbank

Forschungspreis der Europäischen-Investitionsbank

Der Bonner Wirtschaftsprofessor und Direktor des Instituts zur Zukunft der Arbeit (IZA), Klaus F. Zimmermann, erhält den in diesem Jahr erstmals ausgelobten Preis der Europäischen Investitionsbank (EIB) für besondere Leistungen in der Wirtschafts- und Sozialforschung und ihre Verbreitung.

Weltwirtschaftlicher Preis 2013 für Stiglitz, Ibrahim, Brundtland

Weltwirtschaftlicher Preis 2012

Gro Harlem Brundtland, ehemalige Ministerpräsidentin Norwegens, Mo Ibrahim, ehemaliger afrikanischer Mobilfunkunternehmer und Gründer der Mo Ibrahim Foundation, und Joseph E. Stiglitz, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften, sind die Preisträger des Weltwirtschaftlichen Preises 2013.

Antworten auf VWL Master-Studium: Uni Köln oder WU Wien? Pro/Contra?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 26 Beiträge

Diskussionen zu WU

Weitere Themen aus Volkswirtschaftslehre