DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
VorstellungsgesprächEinkauf

Bewerbungsgespräch Motivation für Arbeit im Einkauf

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Bewerbungsgespräch Motivation für Arbeit im Einkauf

Hallo Zusammen,

ich habe mein Studium abgeschlossen und bin gerade dabei mich als Einkäuferin zu bewerben. In einem ersten Bewerbungsgespräch bin ich bezüglich meiner Motivation intensiv befragt worden. Die Tatsache, dass ich Spaß am Verhandeln habe und mir die Arbeit in einer Einkaufsabteilung im Rahmen eines Praktikums Spaß gemacht hat, hat den Personalchef irgendwie nicht zufriedengestellt. Natürlich sollte ich immer meine eigene Motivation beschreiben, aber was wären aus eurer Sicht noch gute Gründe gewesen? Mir schien, dass die zu 120% sicher sein wollten, dass ich auch Interesse an dem Job habe und ich nicht genauso gut in den Vertrieb gehen könnte (da muss man ja auch verhandeln).

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbungsgespräch Motivation für Arbeit im Einkauf

Naja, die Antwort ist ja nun mal auch etwas dürftig. Verhandeln muss man nicht nur im Einkauf und Vertrieb, sondern so gut wie in jeder Abteilung. Und Spaß in einer Abteilung während eines Praktikums hat so gut wie jeder. Ist ja nur ein Praktikum und kein harter Arbeitsalltag.

Du musst doch selbst wissen, warum du dich für den Einkauf interessierst und nicht etwas für das Personalwesen, Controlling oder Marketing. Das kann dir keiner vorkauen, denn sonst wäre deine Antwort im Gespräch nicht authentisch.

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbungsgespräch Motivation für Arbeit im Einkauf

Danke, so schlau war ich auch schon.

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbungsgespräch Motivation für Arbeit im Einkauf

Interesse an Recherchen.
Internationales Umfeld bzw. Fremdsprachenkenntnise einsetzen können.
Leidenschaft für Zahlen und Effizienz.

Mehr fällt mir da nicht ein, weil ich keinerlei Motivation für so einen Job hätte..

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbungsgespräch Motivation für Arbeit im Einkauf

beiträge wie deinen â la: "das muss man doch selbst wissen"
nehmen so einem Forum jeglichen Sinn.

Natürlich hat man schon einen Plan im Kopf, nur oft kann man es einfach nicht ausdrücken.

@Thread-Erstellerin, sry das ich dir jetzt auch nicht weiterhelfen kann, bin auf der selben Suche wie du.

Viel Erfolg :)

Lounge Gast schrieb:

Naja, die Antwort ist ja nun mal auch etwas dürftig.
Verhandeln muss man nicht nur im Einkauf und Vertrieb,
sondern so gut wie in jeder Abteilung. Und Spaß in einer
Abteilung während eines Praktikums hat so gut wie jeder. Ist
ja nur ein Praktikum und kein harter Arbeitsalltag.

Du musst doch selbst wissen, warum du dich für den Einkauf
interessierst und nicht etwas für das Personalwesen,
Controlling oder Marketing. Das kann dir keiner vorkauen,
denn sonst wäre deine Antwort im Gespräch nicht authentisch.

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbungsgespräch Motivation für Arbeit im Einkauf

@TSLERIN: In der Tat ist das oberflächlich, weil der BWLer (wie Du?) seine Gedanken oft auf eine Metaebene zum Ausdruck bringen möchte und die gedanklichen Zwischenschritte nicht darlegt auf die es ankommt....Überleg doch mal...betriebswirtschaftlich.

Anhaltspunkte für ein Motiv wie ich es machen würde:

1.Satz Je besser der Einkauf ist desto günstiger wird das Produkt/die Dienstleistung erstellt und schlägt sich im Endeffekt positiv am Unternehmenserfolg. Diesen Beitrag möchte ich in Zukunft einbringen. Im Praktikum konnte ich Einblicke gewinnen, wie ein guter Einkauf geht zum Beispiel..[wie wurde es gemacht]. Mein Fähigkeiten, Anbieter und Ansprechspartner zu recherieren konnte ich dort mit Erfolg erreichen zum Beispiel...Spaß an Zahlen und anderen Menschen liegen mir sehr gut. Meine kommunikativen Fähigkeiten konnte ich auch im Verein XYZ als [Funktion] auch schon einbringen.

Ist das nicht toll Personaler_in?

antworten

Artikel zu Einkauf

BME-Einkaufsmanager-Index kehrt in die Wachstumszone zurück

Ein Karton mit der schwarzen Aufschrift: Made in Germany mit einem Kreis eingefasst.

Die deutsche Wirtschaft scheint ihre Schwächephase langsam zu überwinden. Der saisonbereinigte Markit/BME-Einkaufsmanager-Index (EMI) schloss im Dezember 2014 dank vermehrter Neuaufträge knapp oberhalb der neutralen 50-Punkte-Marke. Nach seinem 17-Monatstief von 49,5 im November kletterte das Konjunkturbarometer binnen Monatsfrist auf 51,2 Zähler. Dieser Wert ist ein Indiz für die leichte Erholung des produzierenden Gewerbes.

Bain-Studie: Wie der Einkauf auf die Erfolgsspur kommt

Einkauf, E-Commerce, Shopping, shoppen, einkaufen, ecommerce, Einkaufswagen, Einkaufskorb, Warenkorb,

Noch immer steckt im Einkauf ein großes Optimierungspotenzial. Ein solider Umbau der Beschaffungsorganisation bringt acht bis zehn Prozent direkte Kostensenkungen und Kostenvorteile von drei bis vier Prozent in den darauffolgenden Jahren. Der Fokus sollte auf besseren Entscheidungen und langfristiger Mitarbeiterentwicklung liegen, so die Ergebnisse einer Studie von Bain & Company zu Einkaufsorganisationen.

Einkaufschefs müssen schneller auf neue Marktveränderungen reagieren

Ein rundes Schild mit einem gefülltem Einkaufskorb an einem Supermarkt.

Roland Berger untersucht in der CPO-Studie 2014 die Trends in sieben führenden Industriebranchen und die Herausforderungen für den Einkauf. Branchenübergreifend dominieren die Themen Einsparungen, Lieferfähigkeit und Qualität. Die Sicherung von Innovationen, die Steigerung des Produktwerts und Lieferantenpartnerschaften 2.0 spielen eine immer wichtigere Rolle.

BME-Einkaufsmanager-Index: Industrie stoppt Abwärtstrend

Ein typisches Stoppschild.

Vollere Auftragsbücher bescherten der deutschen Industrie im Mai wieder kräftige Produktionszuwächse. Der saisonbereinigte Markit/BME-Einkaufsmanager-Index (EMI) für das Verarbeitende Gewerbe stieg gegenüber April um 1,3 Zähler auf aktuell 49,4 Punkte und erreichte damit ein Drei-Monatshoch.

Einkaufsmanager-Index dreht im April nach unten

Einkauf, E-Commerce, Shopping, shoppen, einkaufen, ecommerce, Einkaufswagen, Einkaufskorb, Warenkorb,

Der deutsche Industriemotor ist zu Beginn des zweiten Quartals ins Stottern geraten. Im April sank der saisonbereinigte Markit/BME-Einkaufsmanager-Index (EMI) für das Verarbeitende Gewerbe gegenüber dem Vormonat von 49,0 auf aktuell 48,1 Zähler und notierte erneut unter der Wachstumsschwelle von 50 Punkten.

BME-Einkaufsmanager-Index: Talfahrt der Industrie hat sich verlangsamt

Ein Treppe, die aussieht wie eine Achterbahn.

Um 1,7 Punkte ist der deutsche Markit/BME-Einkaufsmanager-Index (EMI) im August gegenüber Juli gestiegen. Die Talfahrt der Industrie hat sich damit verlangsamt, aber trotz des leichten Anstiegs ist die Situation fragil.

Einkaufsmanager-Index überspringt magische Grenze

Pompöse Straßenbeleuchtung in einer Einkaufsstraße.

Erstmals seit drei Monaten zogen die Geschäfte der Industrieunternehmen im Januar wieder überraschend an. Das zeigt der Markit/BME-Einkaufsmanager-Index (EMI), der mit 51,0 Punkten die neutrale Wachstumsschwelle und „magische Grenze“ von 50 übersprang und damit gegenüber dem Vormonat um 2,6 Zähler zulegen konnte.

BME-Leitfaden „Einkauf von Marketingleistungen“

Einkauf, E-Commerce, Shopping, shoppen, einkaufen, ecommerce, Einkaufswagen, Einkaufskorb, Warenkorb,

Der BME-Leitfaden „Einkauf von Marketingleistungen“ gibt auf 62 Seiten Empfehlungen. Auftraggeber erhalten mit dem Nachschlagewerk schnell und sachgerecht Informationen in Form von Projektbeschreibungen und Erfahrungsberichten.

Einkaufsmanager-Index (EMI) im März auf Höhenflug

Einkaufsmanager-Index März 2004

Kräftiges Produktionsplus und inflationäre Einkaufspreise - Einkaufsmanager verzeichnen robuste Auftragseingänge

Case Interviews: Tipps zur Vorbereitung auf Fallstudien im Consulting-Interview

Screenshot von der PDF-Datei zu Consulting Case-Interviews

Was sind Case Interviews? Wo werden Case Interviews durchgeführt? Wie sind sie aufgebaut? Der Ratgeber der Unternehmensberatung Simon-Kucher & Partners liefert interessante Tipps zur Vorbereitung auf Fallstudien im Consulting-Interview.

Das Vorstellungsgespräch 1 - Die Serie

Ein dargestelltes Vorstellungsgespräch mit Holzfiruren an einem Schreibtisch in einem Raum.

Authentizität und eine positive Einstellung sind die Grundvoraussetzungen für ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch. Doch auch auf die Details im Vorstellungsgespräch kann man sich vorbereiten. Wir zeigen euch wie.

Tipps zum Telefoninterview – was jeder wissen sollte

Telefoninterview - Eine geschminkte Frau mit schwarzer Mütze hält sich ein Handy ans Ohr.

Das Telefoninterview gehört bei vielen Unternehmen zum Vorauswahlprozess für das Vorstellungsgespräch. Innerhalb von 20 bis 60 Minuten müssen Bewerberinnen und Bewerber dabei überzeugen, um zum persönlichen Interview eingeladen zu werden. Das Telefoninterview sollte nicht unterschätzt werden. Die kurze, wertvolle Zeit gilt es zu nutzen, um die eigene Qualifikation und Motivation für das Praktikum oder den Job zu signalisieren.

Das Selbstbewusstsein im Vorstellungsgespräch stärken

Wie zeigt man Selbstbewusstsein im Vorstellungsgespräch?

Im Vorstellungsgespräch souverän und selbstbewusst aufzutreten, ist der Wunsch eines jeden Bewerbers. Die eigenen Fähigkeiten authentisch zu präsentieren, ist essentiell, wenn es um den Start ins Berufsleben oder einen wichtigen Karriereschritt geht. Deshalb lohnt es sich herauszufinden, wie sich das Selbstbewusstsein trainieren lässt.

Vorstellungsgespräch per Videointerview

Ein Bewerber im Anzug mit Krawatte an einem Notebook beim Videointerview.

Drei von vier Unternehmen führen aktuell digitale Bewerbungsgespräche per Videointerview. Kommt es zu einem Bewerbungsgespräch per Videokonferenz, ist Microsoft Teams das meist genutzte Tool. Sechs von zehn Unternehmen setzen auf diese Software. Vier von zehn nutzen Skype und jedes Dritte verwendet Zoom für die Videointerviews.

Bewerbungsgespräch: Künstliche Intelligenz analysiert angehende Führungskräfte

Thomas Belker, Vorstandssprecher Talanx Service AG

Thomas Belker, Vorstandssprecher der Talanx Service AG, sprach im Interview mit dem Tagesspiegel über Precire – einer Software, die in zehn Minuten die Persönlichkeit eines Bewerbers durchanalysiert. Der Algorithmus kann 42 Dimensionen einer Persönlichkeit messen. Talanx nutzt die Software, um Bewerber für den Vorstand und die beiden Führungsebenen darunter auszuwählen, sowie für die Weiterentwicklung des Top-Managements.

Antworten auf Bewerbungsgespräch Motivation für Arbeit im Einkauf

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 6 Beiträge

Diskussionen zu Einkauf

Weitere Themen aus Vorstellungsgespräch