DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
VorstellungsgesprächBlackout

Blackout im Vorstellungsgespräch

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Blackout im Vorstellungsgespräch

Ich hatte letzte Woche ein Interview, es ging um Einstiegsposition im Finance. Ich habe mich tagelang dafür vorbereitet, da es für mich eine Traumstelle gewesen wäre. Aber mitten im Interview hatte ich auf einmal einen Blackout und konnte nicht mal erklären, was ein Break-Even Point ist oder wie eine P&L aufgebaut ist. Ich habe es leider total vermasselt und fühle mich seitdem richtig beschissen.

Hattet Ihr selbst auch mal einen Blackout im Interview? Hat man da eigentlich noch eine Chance áuf die 2. Runde oder ist man unten durch?

Danke Leute!

antworten
WiWi Gast

Re: Blackout im Vorstellungsgespräch

Da bist du natürlich raus, kann mal passieren, aber in dem
UN ist der Job dann so weit weg, dass du schon ein Teleskop brauchst, um ihn noch zu sehen.

antworten
WiWi Gast

Re: Blackout im Vorstellungsgespräch

kann jedem mal passieren, chancen auf die 2. runde hast du nach so einem auftritt aber keine. Ist mir bei Berger auch mal passiert, konnte auf einmal netincome und freecashlow nicht mehr ableiten. Haken dran und nochmal bewerben.

antworten
WiWi Gast

Re: Blackout im Vorstellungsgespräch

Ich kann das nicht nachvollziehen muss ich sagen. Ich habe auch gute und schlechte Gespräche gehabt (meist wenn ich falsch oder zu wenig vorbereitet war), aber einen blackout verstehe ich nicht. Konntest du nicht wenigstens generell die Prinzipien beschreiben oder warst du ab dann nicht mehr ansprechbar?

Du wirst im Job auch in der Hektik nicht immer alle Formeln und Definitionen parat haben wenn der Leiter Finanzen dich nach XY fragt. Aber man muss sich halt immer gut und professionell verkaufen.

Deswegen ist das das übelste Ausschlusskriterium überhaupt.

antworten
WiWi Gast

Re: Blackout im Vorstellungsgespräch

Das gute ist aber:

Du weißt nicht wie die Stelle wirklich gewesen wäre. Evtl war sie auch richtiger Mist und du kannst froh sein.

Nächste Chance wartet auf dich

antworten
WiWi Gast

Re: Blackout im Vorstellungsgespräch

Sieh es auch mal positiv. Wahrscheinlich bist du richtig schlecht gewesen im Vorstellungsgespräch, so dass dich dein Gesprächspartner für alle Ewigkeiten im Gedächtnis behalten wird.

Jetzt findest du dir erstmal einen anständigen job und sammelst Berufserfahrung. Sobald du dich bewiesen hast in einigen Jahren, meldest du dich wieder bei der entsprechenden Person im Unternehmen und sprichst das damalige Vorstellungsgespräch an und das du dich erneut beweisen willst, da du nun kein kleiner Hering mehr bist sondern ein großer Hai.

Ich wette mit dir, du bekommst den JOB. Alles ist möglich und es gibt nur eine handvoll richtige Überflieger, so dass es relativ einfach ist selbst einer zu werden. Alles andere ist nur eine Sache des "im Kopf bleiben"...Viel Erfolg!

antworten
WiWi Gast

Re: Blackout im Vorstellungsgespräch

Hektik im Job und Vorstellungsgespräch ist schon was anderes.
Im Vorstellungsgespräch steht man gänzlich unter einem anderen Druck und Nervosität als in der täglichen Arbeit. Persönlich fand ich es auch schwer im Vorstellungsgespräch einen klaren Kopf zu bewahren was sonst überhaupt kein Problem für mich darstellt. Darum würde ich auf solche Vorstellungsgespräche nie zu viel geben. Entweder man stellt 10 Fragen anstatt 3-4 und wenn dann 0 beantwortet werden ist die Sache klar. Oder man gibt eben einen kleinen Case zum Bearbeiten damit man etwa Ruhe hat.

antworten
WiWi Gast

Re: Blackout im Vorstellungsgespräch

Bei uns hatte letztens auch eine Bewerberin einen total Blackout. Es war wohl ihr erstes Interview in Englisch und da hat sie wohl vorher voll die Panik bekommen. Auch Deutsch ging dann nicht mehr wirklich was. Die hat richtiggehend gezittert und war den Tränen nahe. Tat mir echt leid, aber wenn das Unternehmen genug andere Bewerber hat, die keine solchen Probleme haben, ist man definitiv raus. Man denkt sich ja dann immer, was wenn die Person wieder in eine neue Lage kommt und plötzlich vor dem Kunden so reagiert. Noch ein paar Jahre mehr Berufserfahrung und dadurch Selbstsicherheit und sowas passiert nicht mehr.

antworten
WiWi Gast

Re: Blackout im Vorstellungsgespräch

Dann jonglier mal zig Projekte und halt mal deinen Kopf beim Kunden hin...

Vorstellungsgespräch und Druck, wo es nix zu verlieren gibt außer Zeit. Alles klar .

antworten
WiWi Gast

Re: Blackout im Vorstellungsgespräch

Deine Argumentation kann ich gut nachvollziehen. Aber vielleicht war ja die andere Zeit so aussagekräftig, dass es dann doch noch geklappt hat.

Lounge Gast schrieb:

Bei uns hatte letztens auch eine Bewerberin einen total
Blackout. Es war wohl ihr erstes Interview in Englisch und da
hat sie wohl vorher voll die Panik bekommen. Auch Deutsch
ging dann nicht mehr wirklich was. Die hat richtiggehend
gezittert und war den Tränen nahe. Tat mir echt leid, aber
wenn das Unternehmen genug andere Bewerber hat, die keine
solchen Probleme haben, ist man definitiv raus. Man denkt
sich ja dann immer, was wenn die Person wieder in eine neue
Lage kommt und plötzlich vor dem Kunden so reagiert. Noch ein
paar Jahre mehr Berufserfahrung und dadurch Selbstsicherheit
und sowas passiert nicht mehr.

antworten
WiWi Gast

Re: Blackout im Vorstellungsgespräch

Was ist "die andere Zeit"?

Lounge Gast schrieb:

Deine Argumentation kann ich gut nachvollziehen. Aber
vielleicht war ja die andere Zeit so aussagekräftig, dass es
dann doch noch geklappt hat.

Lounge Gast schrieb:

Bei uns hatte letztens auch eine Bewerberin einen total
Blackout. Es war wohl ihr erstes Interview in Englisch
und da
hat sie wohl vorher voll die Panik bekommen. Auch Deutsch
ging dann nicht mehr wirklich was. Die hat richtiggehend
gezittert und war den Tränen nahe. Tat mir echt leid, aber
wenn das Unternehmen genug andere Bewerber hat, die keine
solchen Probleme haben, ist man definitiv raus. Man denkt
sich ja dann immer, was wenn die Person wieder in eine
neue
Lage kommt und plötzlich vor dem Kunden so reagiert.
Noch ein
paar Jahre mehr Berufserfahrung und dadurch
Selbstsicherheit
und sowas passiert nicht mehr.

antworten
WiWi Gast

Re: Blackout im Vorstellungsgespräch

Im Job gehts meistens im schlimmsten Fall um eine Rüge und man hat meistens mehr als einen Tag um die Themen zu jonglieren.
Im Vorstellungsgespräch geht es in wenigen Stunden in vielen Fällen um mehrere Jahre berufliche Zukunft.
Total unsinniger Vergleich...

antworten
WiWi Gast

Re: Blackout im Vorstellungsgespräch

Ja. Wenn man das Vorstellungsgespräch so auffasst als wäre das ganze Leben davon abhängig dann gebe ich dir Recht.

Dann bitte aber nicht wundern, wenn man den Matchball im Wimbledon Finale versemmelt...

antworten
WiWi Gast

Re: Blackout im Vorstellungsgespräch

Wie so oft im Leben gilt auch hier: Es kommt drauf an. In diesem Fall vor allem auf den Job.

Bei mir in der Abteilung wissen die Vorgesetzten ganz genau, was für eine Stress-Situation ein Vorstellungsgepräch für manche Menschen ist und kalkulieren dies bei der Bewertung mit ein. Jetzt das ABER. In meiner Abteilung hat man auch keinen Kontakt mit Kunden und nur relativ wenig internen Kontakt mit anderen Abteilungen. Bei Führungskräften oder Vertrieblern etc. ist deutlich sichtbare Nervosität bzw. unsouveräner Umgang damit natürlich ein viel wichtigeres Kriterium als bei einem einfachen Sachbearbeiter.

antworten
WiWi Gast

Re: Blackout im Vorstellungsgespräch

Naja, vom Vorstellungsgespräch hängt nunmal der weitere Karrierepfad ab. Versemmel es und du kannst dir den Job abschminken und es fragt keiner nach einem "Warum". Im Berufsleben hat man hingegen oft noch eine zweite Chance oder kann sich zumindest mit Effekt rechtfertigen und das Versagen in mehreren Dimensionen erklären.

Und ich sag nicht, dass sowas passieren sollte bzw. kein Problem darstellt, aber der Vergleich zum Berufsleben hinkt eben.

antworten
WiWi Gast

Re: Blackout im Vorstellungsgespräch

Im Vorstellungsgespräch hat man auch mehrere Chancen

Es wird nicht nur eine Frage gestellt und dann Daumen hoch oder runter

antworten

Artikel zu Blackout

Case Interviews: Tipps zur Vorbereitung auf Fallstudien im Consulting-Interview

Screenshot von der PDF-Datei zu Consulting Case-Interviews

Was sind Case Interviews? Wo werden Case Interviews durchgeführt? Wie sind sie aufgebaut? Der Ratgeber der Unternehmensberatung Simon-Kucher & Partners liefert interessante Tipps zur Vorbereitung auf Fallstudien im Consulting-Interview.

Das Vorstellungsgespräch 1 - Die Serie

Ein dargestelltes Vorstellungsgespräch mit Holzfiruren an einem Schreibtisch in einem Raum.

Authentizität und eine positive Einstellung sind die Grundvoraussetzungen für ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch. Doch auch auf die Details im Vorstellungsgespräch kann man sich vorbereiten. Wir zeigen euch wie.

Tipps zum Telefoninterview – was jeder wissen sollte

Telefoninterview - Eine geschminkte Frau mit schwarzer Mütze hält sich ein Handy ans Ohr.

Das Telefoninterview gehört bei vielen Unternehmen zum Vorauswahlprozess für das Vorstellungsgespräch. Innerhalb von 20 bis 60 Minuten müssen Bewerberinnen und Bewerber dabei überzeugen, um zum persönlichen Interview eingeladen zu werden. Das Telefoninterview sollte nicht unterschätzt werden. Die kurze, wertvolle Zeit gilt es zu nutzen, um die eigene Qualifikation und Motivation für das Praktikum oder den Job zu signalisieren.

Bewerbungsgespräch: Künstliche Intelligenz analysiert angehende Führungskräfte

Thomas Belker, Vorstandssprecher Talanx Service AG

Thomas Belker, Vorstandssprecher der Talanx Service AG, sprach im Interview mit dem Tagesspiegel über Precire – einer Software, die in zehn Minuten die Persönlichkeit eines Bewerbers durchanalysiert. Der Algorithmus kann 42 Dimensionen einer Persönlichkeit messen. Talanx nutzt die Software, um Bewerber für den Vorstand und die beiden Führungsebenen darunter auszuwählen, sowie für die Weiterentwicklung des Top-Managements.

Das Vorstellungsgespräch 11 - Das passende Outfit

Ein dargestelltes Vorstellungsgespräch mit Holzfiruren an einem Schreibtisch in einem Raum.

Kleider machen Leute. Dies gilt besonders im Bewerbungsinterview: Mit dem geeigneten Outfit hat man bessere Karten.

Körpersprache: Die 10 größten Fehler im Vorstellungsgesprächen

Gut ein Drittel der Arbeitgeber erkennen innerhalb der ersten fünf Minuten, ob ein Kandidat gut in ihr Unternehmen passt. 75 Prozent geben an, dass mangelnder Augenkontakt, ein zu ernster Blick und nervöses Zappeln zu den häufigsten Fehlern im Hinblick auf die Körpersprache gehören.

Vorstellungsgespräch: Bewerber reden zu wenig über sich selbst

Drei Frauen sitzen sich im Gespräch gegenüber.

Im Bewerbungsgespräch gilt es, den Personalentscheider von sich als idealem Kandidaten zu überzeugen. Jedoch begehen viele Bewerber den Fehler, im Vorstellungsgespräch zu wenig über die eigenen Kompetenzen und Erfahrungen zu sprechen. Das zeigt die aktuelle Studie des Personaldienstleisters Robert Half unter 200 HR-Managern in Deutschland.

Social Media im Bewerbungsgespräch weiterhin kein Thema

Persönliche Inhalte aus sozialen Netzwerken spielen im Bewerbungsgespräch keine Rolle. Das ist das Ergebnis einer aktuellen StepStone Umfrage unter 1.595 Fach- und Führungskräften.

Keine Fahrtkostenerstattung bei Verspätung zum Vorstellungsgespräch

Bahnschienen mit weitem Blick und einer heranfahrenden Eisenbahn.

Das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz hat entschieden, dass Bewerber bei einem verspäteten Erscheinen oder Nichterscheinen keinen Anspruch auf eine Erstattung der Fahrtkosten hat.

Special: »Mathemakustik« - Gratis Leser-Lizenzen für Kopfrechnen-Trainer

Ein Schaufensterpuppenkopf in silber ohne Haare mit einem grünen Oberteil.

»Mathemakustik« ist ein akustischer Kopfrechnen-Trainer, der zur Vorbereitung auf Einstellungstests, Assessment Center und Case Study Interviews dient. WiWi-TReFF Leser erhalten die unbefristete Vollversion von Mathemakustik bis zum 30. August 2015 gratis.

Personaler schätzen ehrliches Auftreten

Portrait-Ausschnitt von Kravatte und Schulterbereich eines Business-Anzugs im Schaufenster eines Herrenausstatters in London..

Bewerbungen vermitteln nicht immer ein objektives Bild ihres Autors. Bereits jeder dritte Personalmanager (30 Prozent) beklagt sich, dass Kandidaten falsche Angaben zu ihren bisherigen Tätigkeiten machen.

Das Vorstellungsgespräch 2 - Vorbereitung

Ein dargestelltes Vorstellungsgespräch mit Holzfiruren an einem Schreibtisch in einem Raum.

Wie bereitet man sich optimal auf ein Vorstellungsgespräch vor? Worüber sollte man sich informieren und welche Informationsquellen können genutzt werden? Zudem: drei häufige Fragen im Vorstellungsgespräch kommentiert

Das Vorstellungsgespräch 3 - Ablauf I

Ein dargestelltes Vorstellungsgespräch mit Holzfiruren an einem Schreibtisch in einem Raum.

Die ersten Minuten sind im Vorstellungsgespräch entscheidend: Wie man den besten Einstieg findet. Zudem: drei häufige Fragen im Vorstellungsgespräch kommentiert

Literatur-Tipp: Fangfragen im Vorstellungsgespräch

Vorstellungsgespräch Fragen Interview

Wie man Fragen im Bewerbungsinterview souverän beantwortet, zeigt der Ratgeber von Horst H. Siewert mit einer Vielzahl von Tipps, Übungen und Musterfragen.

Optimal vorbereitet aufs Bewerbungsgespräch

Die beste Vorbereitung auf das Bewerbungsgespräch und vermeidbare Fehler im Bewerbungsgespräch.

Antworten auf Blackout im Vorstellungsgespräch

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 16 Beiträge

Weitere Themen aus Vorstellungsgespräch