DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
VorstellungsgesprächBAMF

Vorstellungsgespräch BAMF (Entscheider), Erfahrungen

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Es gibt eine Bezifferung die intern bekannt ist. Schaut im Intranet in die Veröffentlichung des ÖPR Nürnberg, dann wisst Ihr, wie viele der Entscheider derzeit befristet nach §14 (2) sind und auch, wie viele Dauerstellen den Kollegen entgegenstehen.

Bundesweit wird die Aufpersonalisierung durchaus vierstellig, allerdings eben regional sehr unterschiedlich verteilt. Aber immerhin haben die aktuellen Ausschreibungen nichts mit den Entfristungen der alten Kollegen zu tun, vielmehr müssen wohl Haushaltsmittel abgerufen werden, weshalb man jetzt Entscheider einstellt obwohl ReKo und P-Hansel gebraucht werden und einfach auf das Beste hofft (oder die Beamten umsetzt)

Lounge Gast schrieb:

... wie kannst du schon "vertraulich" die Zahlen erhalten haben, wenn überhaupt noch kein Konzept tatsächlich von der Leitung genehmigt wurde? Und überhaupt: Die Anzahl der Entfristungsposten soll doch von Außenstelle zu Außenstelle total unterschiedlich.... Sorry, aber das klingt alles nach Wichtigtuerei....

Lounge Gast schrieb:

Es wird entfristet. Aber die Zahlen die ich vertraulich intern zugesteckt erhalten habe, würden an jeder einzelnen Außenstelle schon dann doppelt überschritten, wenn jede Führungskraft nur 2 ihrer Bestfriends auf die Liste bekommt. Für das Auswahlverfahren werden noch Statisten gesucht, ich bin dann mal weg ;)

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

  1. Diese Zahlen wurden intern publiziert bevor die Mitarbeiter in Essen erfolgreich geklagt haben. Nach deren Erfolg ist das ganze Konzept doch wieder in Frage gestellt - zumal es nicht von der Amtsleitung, sondern nur vom Personalrat seinerszeit veröfffentlicht wurde. 2.) Es wurde auch bisher nie ein Termin bekannt gegeben, ab wann Entfristungen für den gehobenen Dienst beginnen sollen. Fazit: Alles noch genauso wage wie bisher - alles nur kleine "Brotkrümel", um die Befristeten doch noch hoffen zulassen und so dafür zu sorgen, dass selbige sich bis zum letzten Arbeitstag die Seele aus dem Leib schuften für die BAMF-Leitung, Frau Merkel und de Maiziere

Lounge Gast schrieb:

Es gibt eine Bezifferung die intern bekannt ist. Schaut im Intranet in die Veröffentlichung des ÖPR Nürnberg, dann wisst Ihr, wie viele der Entscheider derzeit befristet nach §14 (2) sind und auch, wie viele Dauerstellen den Kollegen entgegenstehen.

Bundesweit wird die Aufpersonalisierung durchaus vierstellig, allerdings eben regional sehr unterschiedlich verteilt. Aber immerhin haben die aktuellen Ausschreibungen nichts mit den Entfristungen der alten Kollegen zu tun, vielmehr müssen wohl Haushaltsmittel abgerufen werden, weshalb man jetzt Entscheider einstellt obwohl ReKo und P-Hansel gebraucht werden und einfach auf das Beste hofft (oder die Beamten umsetzt)

Lounge Gast schrieb:

... wie kannst du schon "vertraulich" die Zahlen erhalten haben, wenn überhaupt noch kein Konzept tatsächlich von der Leitung genehmigt wurde? Und überhaupt: Die Anzahl der Entfristungsposten soll doch von Außenstelle zu Außenstelle total unterschiedlich.... Sorry, aber das klingt alles nach Wichtigtuerei....

Lounge Gast schrieb:

Es wird entfristet. Aber die Zahlen die ich vertraulich intern zugesteckt erhalten habe, würden an jeder einzelnen Außenstelle schon dann doppelt überschritten, wenn jede Führungskraft nur 2 ihrer Bestfriends auf die Liste bekommt. Für das Auswahlverfahren werden noch Statisten gesucht, ich bin dann mal weg ;)

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Könnten diejenigen, die jetzt an den Vorstellungsgesprächen teilnehmen werden, bitte berichten, welche Einstellungstermine für welche Standorte ihnen genannt wurden. Danke!

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Leider exakt meine Meinung. Grüße von einem (Noch-)Entscheiderkollegen

Lounge Gast schrieb:

  1. Diese Zahlen wurden intern publiziert bevor die Mitarbeiter in Essen erfolgreich geklagt haben. Nach deren Erfolg ist das ganze Konzept doch wieder in Frage gestellt - zumal es nicht von der Amtsleitung, sondern nur vom Personalrat seinerszeit veröfffentlicht wurde. 2.) Es wurde auch bisher nie ein Termin bekannt gegeben, ab wann Entfristungen für den gehobenen Dienst beginnen sollen. Fazit: Alles noch genauso wage wie bisher - alles nur kleine "Brotkrümel", um die Befristeten doch noch hoffen zulassen und so dafür zu sorgen, dass selbige sich bis zum letzten Arbeitstag die Seele aus dem Leib schuften für die BAMF-Leitung, Frau Merkel und de Maiziere

Lounge Gast schrieb:

Es gibt eine Bezifferung die intern bekannt ist. Schaut im Intranet in die Veröffentlichung des ÖPR Nürnberg, dann wisst Ihr, wie viele der Entscheider derzeit befristet nach §14 (2) sind und auch, wie viele Dauerstellen den Kollegen entgegenstehen.

Bundesweit wird die Aufpersonalisierung durchaus vierstellig, allerdings eben regional sehr unterschiedlich verteilt. Aber immerhin haben die aktuellen Ausschreibungen nichts mit den Entfristungen der alten Kollegen zu tun, vielmehr müssen wohl Haushaltsmittel abgerufen werden, weshalb man jetzt Entscheider einstellt obwohl ReKo und P-Hansel gebraucht werden und einfach auf das Beste hofft (oder die Beamten umsetzt)

Lounge Gast schrieb:

... wie kannst du schon "vertraulich" die Zahlen erhalten haben, wenn überhaupt noch kein Konzept tatsächlich von der Leitung genehmigt wurde? Und überhaupt: Die Anzahl der Entfristungsposten soll doch von Außenstelle zu Außenstelle total unterschiedlich.... Sorry, aber das klingt alles nach Wichtigtuerei....

Lounge Gast schrieb:

Es wird entfristet. Aber die Zahlen die ich vertraulich intern zugesteckt erhalten habe, würden an jeder einzelnen Außenstelle schon dann doppelt überschritten, wenn jede Führungskraft nur 2 ihrer Bestfriends auf die Liste bekommt. Für das Auswahlverfahren werden noch Statisten gesucht, ich bin dann mal weg ;)

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Wenn 8-10 entfristet werden sollen und 6-8 ?kollegen? bereits informell eine zusage erhalten haben ... # motivation??

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Was um Himmels Willen willst du uns damit sagen?

Lounge Gast schrieb:

Wenn 8-10 entfristet werden sollen und 6-8 ?kollegen? bereits informell eine zusage erhalten haben ... # motivation??

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Zum Beispiel, dass mittlerweile jeder Entscheider seine Beurteilung bekommen haben sollte und anhand seiner Bewertungspunkte recht gut im Bild darüber sein sollte, ob er eine Chance zur Entfristung hat. 5 werden nicht reichen, 6 sind m.E. nach extrem knapp, erst ab 7 dürften die Kollegen sicher sein.

Bei uns in der Einheit gab es das Motivationsloch auch, bis der Referatsleiter einmal klar gemacht hat, dass derartige Löcher 1:1 im Zeugnis auftauchen werden. Seither gehts wieder bis auf die, die den Schuss immer noch nicht gehört haben

Lounge Gast schrieb:

Was um Himmels Willen willst du uns damit sagen?

Lounge Gast schrieb:

Wenn 8-10 entfristet werden sollen und 6-8 ?kollegen? bereits informell eine zusage erhalten haben ... # motivation??

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Echt? Bei uns hat noch keiner auch nur ein Beurteilungsgespräch gehabt. Also hat auch niemand eine Beurteilung bekommen. Weder im AVS, noch von den Entscheidern.... Niemand weiß, wo er steht und wie die Arbeitsleistung eingeschätzt wird.

Lounge Gast schrieb:

Zum Beispiel, dass mittlerweile jeder Entscheider seine Beurteilung bekommen haben sollte und anhand seiner Bewertungspunkte recht gut im Bild darüber sein sollte, ob er eine Chance zur Entfristung hat. 5 werden nicht reichen, 6 sind m.E. nach extrem knapp, erst ab 7 dürften die Kollegen sicher sein.

Bei uns in der Einheit gab es das Motivationsloch auch, bis der Referatsleiter einmal klar gemacht hat, dass derartige Löcher 1:1 im Zeugnis auftauchen werden. Seither gehts wieder bis auf die, die den Schuss immer noch nicht gehört haben

Lounge Gast schrieb:

Was um Himmels Willen willst du uns damit sagen?

Lounge Gast schrieb:

Wenn 8-10 entfristet werden sollen und 6-8 ?kollegen? bereits informell eine zusage erhalten haben ... # motivation??

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Einen 55jährigen mit der Zeugnisnote drohen ist wie Tennisspielen ohne Balll.

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Bei uns wurden nur Beamte bewertet, noch kein einziger Angestellter. Wo bist du, dass bei euch schon bewertet worden sein soll? Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vortstellen...

Zum Beispiel, dass mittlerweile jeder Entscheider seine Beurteilung bekommen haben sollte und anhand seiner Bewertungspunkte recht gut im Bild darüber sein sollte, ob er eine Chance zur Entfristung hat. 5 werden nicht reichen, 6 sind m.E. nach extrem knapp, erst ab 7 dürften die Kollegen sicher sein.

Bei uns in der Einheit gab es das Motivationsloch auch, bis der Referatsleiter einmal klar gemacht hat, dass derartige Löcher 1:1 im Zeugnis auftauchen werden. Seither gehts wieder bis auf die, die den Schuss immer noch nicht gehört haben

Lounge Gast schrieb:

Was um Himmels Willen willst du uns damit sagen?

Lounge Gast schrieb:

Wenn 8-10 entfristet werden sollen und 6-8 ?kollegen? bereits informell eine zusage erhalten haben ... # motivation??

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Wenn 8-10 entfristet werden sollen und 6-8 ?kollegen? bereits informell eine zusage erhalten haben ... # motivation??

Die 6 bis 8 werden sicher motiviert sein.

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Angesichts der Meldung letzte Woche im Infoport dürfte sich jedwede informelle Zusage in Wohlgefallen aufgelöst haben. Die Karten werden offenbar komplett neu gemischt. Zahlen gibt es immer noch nicht, man hat nur noch mehr Konkurrenz um die Arbeitsplätze, als vorher. Das BAMF scheint nebenbei eine sozialdarwinistische Studie zu betreiben, das Mobbing nimmt von Tag zu Tag zu und die Motivation wird immer schlechter. Irgendwann zieht eine Entfristung als Lockmittel auch nicht mehr, da hat man dann einfach keine Lust mehr auf diesen Arbeitgeber.

Lounge Gast schrieb:

Wenn 8-10 entfristet werden sollen und 6-8 ?kollegen? bereits informell eine zusage erhalten haben ... # motivation??

Die 6 bis 8 werden sicher motiviert sein.

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Wenn man ?keine Lust mehr? hat, wird einen niemand davon abhalten, nicht mehr zu erscheinen.

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Das ist ja das Schlimme. Man ist als Mitarbeiter völlig egal. Eine Personalnummer, sonst nichts. Wenn Du diesen Mangel an Wertschätzung und Wahrgenommen-werden egal findest ist das Deine Sache. Der Großteil der Mitarbeiter ist mittlerweile frustriert.

Lounge Gast schrieb:

Wenn man ?keine Lust mehr? hat, wird einen niemand davon abhalten, nicht mehr zu erscheinen.

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Informelle Zusagen sind, was sie sind: dummes Zeug und das sollte jedem von Anfang an klar gewesen sein! Wir arbeiten in der öffentlichen Verwaltung, dort sind derartige Zusagen nicht vorgesehen. Wer dies nicht rafft, hat den Schuss nicht gehört.

Lounge Gast schrieb:

Angesichts der Meldung letzte Woche im Infoport dürfte sich jedwede informelle Zusage in Wohlgefallen aufgelöst haben. Die Karten werden offenbar komplett neu gemischt. Zahlen gibt es immer noch nicht, man hat nur noch mehr Konkurrenz um die Arbeitsplätze, als vorher. Das BAMF scheint nebenbei eine sozialdarwinistische Studie zu betreiben, das Mobbing nimmt von Tag zu Tag zu und die Motivation wird immer schlechter. Irgendwann zieht eine Entfristung als Lockmittel auch nicht mehr, da hat man dann einfach keine Lust mehr auf diesen Arbeitgeber.

Lounge Gast schrieb:

Wenn 8-10 entfristet werden sollen und 6-8 ?kollegen? bereits informell eine zusage erhalten haben ... # motivation??

Die 6 bis 8 werden sicher motiviert sein.

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Ist bei Dax-Sachbearbeitern auch nicht anders. Du nimmst Dich selbst zu wichtig.

Lounge Gast schrieb:

Das ist ja das Schlimme. Man ist als Mitarbeiter völlig egal. Eine Personalnummer, sonst nichts. Wenn Du diesen Mangel an Wertschätzung und Wahrgenommen-werden egal findest ist das Deine Sache. Der Großteil der Mitarbeiter ist mittlerweile frustriert.

Lounge Gast schrieb:

Wenn man ?keine Lust mehr? hat, wird einen niemand davon abhalten, nicht mehr zu erscheinen.

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Auch als Beamter können Sie nicht xbeliebige Fehltage dranhängen. Nicht dass sich hier was charakterlich einschleift ...

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

?Bewerbungsberechtigt? sind nur Beamte, dauerhaft Tarifbeschäftigte & friends

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Und hier liegt schon der Denkfehler. Ein Beamter ist davon in keiner Weise betroffen. Es sind ausschließlich Beschäftigte mit Vertrag nach § 14 (2) TzBfG. und da dort bekanntlich nach sechs Wochen Krankengeld gezahlt wird (es sei denn man ist besonders trickreich, aber das sind max. 2%) werden die wenigsten dort mehr als eine Ferienverlängerung machen.

Fakt ist, eine "Was kümmert es mich" Mentalität ist hier und da erkennbar, aber im großen und ganzen machen die meisten Betroffenen zumindest noch Dienst nach Vorschrift. Nicht schön, aber für mehr bezahlt man sie nicht, also kann man auch nicht mehr verlangen. Wird man dann später in den Arbeitsgerichtsprozessen für die Zeugnisse auch so dem Bundesamt erklären.

Lounge Gast schrieb:

Auch als Beamter können Sie nicht xbeliebige Fehltage dranhängen. Nicht dass sich hier was charakterlich einschleift ...

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

umgekehrt. Das kann weder für einen tarifler gelten noch von einem kommen:

?Wenn man ?keine Lust mehr? hat, wird einen niemand davon abhalten, nicht mehr zu erscheinen.?

Zu den drohungen: was beim beamten xy funktioniert lässt sich nicht auf andere mit anderer mentalität übertragen.

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Gd: Konzept veröffentlicht. Beispiel: 1 Aussenstelle mit 10 Posten. Leitung will 7 behalten.* Ergibt 3 faktisch freie Stellen (von 10).

*vergibt also einfach 7mal entspechend hohe Bewertungen. Bei kleinen Aussenstellen rechnet man nicht mit Fluktuation. Nach Berlin will natürlich auch keiner mit Verstand :)

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Und liebe Kollegen? InfoPort war ja wohl der Hammer heute... Wer die Strategie der Amtsleitung jetzt immer noch nicht durchschaut hat, dem ist nun auch nicht mehr zu helfen...

Lounge Gast schrieb:

Es gibt eine Bezifferung die intern bekannt ist. Schaut im Intranet in die Veröffentlichung des ÖPR Nürnberg, dann wisst Ihr, wie viele der Entscheider derzeit befristet nach §14 (2) sind und auch, wie viele Dauerstellen den Kollegen entgegenstehen.

Bundesweit wird die Aufpersonalisierung durchaus vierstellig, allerdings eben regional sehr unterschiedlich verteilt. Aber immerhin haben die aktuellen Ausschreibungen nichts mit den Entfristungen der alten Kollegen zu tun, vielmehr müssen wohl Haushaltsmittel abgerufen werden, weshalb man jetzt Entscheider einstellt obwohl ReKo und P-Hansel gebraucht werden und einfach auf das Beste hofft (oder die Beamten umsetzt)

Lounge Gast schrieb:

... wie kannst du schon "vertraulich" die Zahlen erhalten haben, wenn überhaupt noch kein Konzept tatsächlich von der Leitung genehmigt wurde? Und überhaupt: Die Anzahl der Entfristungsposten soll doch von Außenstelle zu Außenstelle total unterschiedlich.... Sorry, aber das klingt alles nach Wichtigtuerei....

Lounge Gast schrieb:

Es wird entfristet. Aber die Zahlen die ich vertraulich intern zugesteckt erhalten habe, würden an jeder einzelnen Außenstelle schon dann doppelt überschritten, wenn jede Führungskraft nur 2 ihrer Bestfriends auf die Liste bekommt. Für das Auswahlverfahren werden noch Statisten gesucht, ich bin dann mal weg ;)

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Ist bei Dax-Sachbearbeitern auch nicht anders. Du nimmst Dich selbst zu wichtig.

Auch du nimmst dich zu wichtig. Das Nebenabreden oder Änderungen des schriftlichen Arbeitsvertrags der Schriftform bedürfen, ist Bestandteil eines jeden Arbeitsvertrags den ich bisher gesehen habe. Das ist eine Standardklausel im Arbeitsvertrag.

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Vielleicht mag ja jemand die Meldung von dort mal hier reinstellen..damit man weiß, wovon Du schwadronierst? :)

Lounge Gast schrieb:

Und liebe Kollegen? InfoPort war ja wohl der Hammer heute... Wer die Strategie der Amtsleitung jetzt immer noch nicht durchschaut hat, dem ist nun auch nicht mehr zu helfen...

Lou

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Hinhaltetaktik. Bezeichnend ohne ablaufplan. 1 Monat bewerben. 3 Monate vorgeblich prüfen. 6 wochen auf unverbindliche ankündigung unter vorbehalt xy warten. Nach weiteren 6 wochen nachfragen der kanditaten beantworten. = 7 Monate, vor Zustimmung der Gremien lol ;))))

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Ich selbst bin keine Entscheiderin, sondern im AVS und gebe Tag für Tag Klagen ein. Nichts Anderes. Seit Monaten. Die Meldung im InfoPort vom 18.8.17 war wieder äußerst unbefriedigend. Für alle möglichen Leute. Und schürt die Angst um den Job wieder enorm. Zudem habe ich einen Einspruch gegen die Absage zur Entfristung eingelegt. Wenn es nötig ist, schreibe ich ab jetzt wöchentlich einen Brief und bitte um Sachstandsmitteilung. Bis es denen zu den Ohren raus kommt. Man wird von Pontius nach Pilatus geschickt und bekommt immer nur liebliches Verständnis entgegen geheuchelt. Von einem Labersack als Referatsleiter, der sich auch nur um seine Lieblinge kümmert und obendrein lügt, ganz zu schweigen. Es ist wirklich unmöglich, wie sehr doch Nasenpolitik betrieben wird. Die, die mit der Teamleiterin rauchen gehen, bekommen hohe Benotungen und die, die ihre Arbeit machen, werden mittelmäßig bewertet und sollen rausfliegen. Erzählen etwas von "atmende Behörde" in der Mitteilung, schmeißen aber Leute am laufenden Band raus. Brauchen die Leute oder brauchen die keine Leute? Ich könnt mich noch kilometerweit auslassen darüber. Mein Weg im BAMF war auch extrem holprig bis hier her.

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

In einer anderen Meldung im Infoport hieß es, dass bis Mitte Dezember alles über die Bühne gegangen sein soll. Freilich wurden immer wieder Termine genannt und nicht eingehalten. Durch die Klage in Düsseldorf hat es sich erneut verzögert. Denndoch gehe ich davon aus, dass der Abschluss tatsächlich bis Dezember erfolgt. Sind schließlich noch drei Monate.

Lounge Gast schrieb:

Hinhaltetaktik. Bezeichnend ohne ablaufplan. 1 Monat bewerben. 3 Monate vorgeblich prüfen. 6 wochen auf unverbindliche ankündigung unter vorbehalt xy warten. Nach weiteren 6 wochen nachfragen der kanditaten beantworten. = 7 Monate, vor Zustimmung der Gremien lol ;))))

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Du weißt also jetzt schon, obwohl sich bis Freitag noch niemand beworben haben kann, dass Deine rauchenden Kollegen per se eine bessere Note erhalten? Du kannst Widerspruch gegen alles einlegen. Nur gab es eine Entscheidung des VG Düsseldorf, das ein neues Entfristungsverfahren nötig gemacht hat, weil wiederum andere AVS Kollegen mit dem alten Entfristungsverfahren nicht einverstanden waren. Das Amt kann es nun mal nicht jedem Recht machen. Ansonsten gilt für mich: Ich habe einen Vertrag über zwei Jahre, den ich professionell durchziehe, schließlich werde ich auch einigermaßen vernünftig bezahlt. Geht es nach den zwei Jahren weiter, freut es mich. Geht es nicht weiter, ist es auch gut. Es gibt auch ein Leben ohne oder nach dem BAMF.

Um Deine Frage zu beantworten: Das BAMF wird tendenziell weniger Mitarbeiter benötigen. Schließlich kommen auch erheblich weniger Antragsteller in Deutschland an. Für Kaffeetrinken wird man auch in der Verwaltung langfristig nicht bezahlt. Da kannst Du ruhig von Pontius zu Pilatus gehen, bei denen es sich nebenbei bemerkt nicht um Orte handelt.

Lounge Gast schrieb:

Ich selbst bin keine Entscheiderin, sondern im AVS und gebe Tag für Tag Klagen ein. Nichts Anderes. Seit Monaten. Die Meldung im InfoPort vom 18.8.17 war wieder äußerst unbefriedigend. Für alle möglichen Leute. Und schürt die Angst um den Job wieder enorm. Zudem habe ich einen Einspruch gegen die Absage zur Entfristung eingelegt. Wenn es nötig ist, schreibe ich ab jetzt wöchentlich einen Brief und bitte um Sachstandsmitteilung. Bis es denen zu den Ohren raus kommt. Man wird von Pontius nach Pilatus geschickt und bekommt immer nur liebliches Verständnis entgegen geheuchelt. Von einem Labersack als Referatsleiter, der sich auch nur um seine Lieblinge kümmert und obendrein lügt, ganz zu schweigen. Es ist wirklich unmöglich, wie sehr doch Nasenpolitik betrieben wird. Die, die mit der Teamleiterin rauchen gehen, bekommen hohe Benotungen und die, die ihre Arbeit machen, werden mittelmäßig bewertet und sollen rausfliegen. Erzählen etwas von "atmende Behörde" in der Mitteilung, schmeißen aber Leute am laufenden Band raus. Brauchen die Leute oder brauchen die keine Leute? Ich könnt mich noch kilometerweit auslassen darüber. Mein Weg im BAMF war auch extrem holprig bis hier her.

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Kommt mir alles bekannt vor. Bist du in Heidelberg tätig?

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Das ist in jeder Außenstelle so. Vergesst nicht, dass mehrere Außenstellen meist einem Hauptzweig angehören. Wenn ich mir die Zahlen ansehe kann ich schon sagen, dass weit mehr als 30% der Leute gehen müssen. Soviel zur atmenden Behörde. Kann mir jemand etwas über Düsseldorf sagen? Wie viele sind dort bereits entfristet? Wie viele Entscheider gibt es dort insgesamt? Wie ist die Stimmung? Wie sieht dort die Zukunft aus? Dasselbe würde ich gerne über Essen wissen. Wir können uns alle gerne austauschen.

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Das Entfristungsverfahren ist ein großer Witz... Das Innenministerium möchte ganz einfach nicht, dass es Entfristungen gibt. Zu teuer und unsinnig. Das Geld möchte man lieber an anderer Stelle ausgeben. Das sollte doch mittlerweile jeder gemerkt haben.

Die neuesten Zahlen zu den Entfristungsmöglichkeiten an den einzelnen Außenstellen belegen den eigentlichen Plan des Bamf erneut Am Ende des Entfristungsverfahrens werden nur sehr sehr wenige bleiben dürfen.

Jeder Entscheider ist austauschbar, es ist billiger bei Bedarf einen Neuen für 2 Jahre einzustellen, der dann noch schön vom "alten" Entscheider eingearbeitet wird und gut ist.

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Auf Anraten eines Juristen worde ganz große Verarsche (Mai 17 alles einstampfen) angeblich eingestampft. Also lasst uns rein hauen auf dass unser gnädiger Dienstherr uns wohl gesonnen bleibe. Gez. Hinkel

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Und nun bitte noch einmal in einem deutschen Satz.

Lounge Gast schrieb:

Auf Anraten eines Juristen worde ganz große Verarsche (Mai 17 alles einstampfen) angeblich eingestampft. Also lasst uns rein hauen auf dass unser gnädiger Dienstherr uns wohl gesonnen bleibe. Gez. Hinkel

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

und hier sehen wir jemanden, der nicht ganz ohne Grund keine Chance auf Entfristung hat ;)

Lounge Gast schrieb:

Auf Anraten eines Juristen worde ganz große Verarsche (Mai 17 alles einstampfen) angeblich eingestampft. Also lasst uns rein hauen auf dass unser gnädiger Dienstherr uns wohl gesonnen bleibe. Gez. Hinkel

antworten
WiWi Gast

BAMF Entscheider gebraucht?

Also, so ganz blick ich jetzt nicht durch.... brauchen die jetzt noch Leute oder nicht? Oder ist gerade der turnusmässige 2-Jahres-Wechsel, damit bloss niemand entfristet werden muss? Ich soll Ende nächsten Monats zu nem Vorstellungsgespräch kommen (by the way: immer noch die gleichen Fragen wie hier im Forum schon öfter gepostet?). Ginge bei mir nur um ne 2jährige Abordnung (Beamtin...und ja, meine aktuelle Dienststelle ist gefühlt so schlimm, dass ich freiwillig sogar nur für 2 Jahre zum BAMF gehen würde... ausserdem für Entscheiderposten am Heimatort beworben, was mir jeden Tag 4 Stunden Fahrt sparen würde).

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Wer zur Hölle studiert denn BWL, um dann diesen komplett unsinnigen Job zu machen, welcher absolut Nichts mit dem Studium zu tun hat???

Und dann auch, wennes gaaaanz toll läuft, noch als Beamter auf einer ranzigen Behörde 40 Jahre vergammeln...

Super Leben, exciting toll motiviert, Glückwunsch! :-)

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Dafür wohl mit mehr Lebenseinkommen, als Du es mit dem 2,3er BWL-Schnitt je erreichen wirst ;) Also bitte keinen Neid hier nur weil andere eine clevere Absicherung wählen, die ggfs sogar noch spannend sein kann.

Verheiz Dich ruhig weiter in deinen Illusionen von einem T1-Leben

Lounge Gast schrieb:

Wer zur Hölle studiert denn BWL, um dann diesen komplett unsinnigen Job zu machen, welcher absolut Nichts mit dem Studium zu tun hat???

Und dann auch, wennes gaaaanz toll läuft, noch als Beamter auf einer ranzigen Behörde 40 Jahre vergammeln...

Super Leben, exciting toll motiviert, Glückwunsch! :-)

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Triffts sehr gut das Ranzige. Auch auf die Gefahr des Nachschlagens und Drohens von Personalern hier: Die Altgedienten wirken psychisch schwer angeschlagen bzw ausgelaugt und alle seltsam ängstlich (wie ein Hund der zuoft gebissen wurde). Für kein Geld!

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Ich habe mich letzten Monat auf eine Stelle als Sachbearbeiter in der Regionalkoordination beworben. Gibt es einen Grund dafür, dass man sich nur auf einen Standort bewerben konnte? Kam mir spanisch vor, sinniger wäre es doch zentral zu entscheiden und dann zuzuordnen. Naja...

Gibt es ein paar Mitbewerber oder vllt sogar Leute, die hier mitlesen und den Beruf schon ausüben? Würde mich über Rückmeldung freuen.

LG Tanja

antworten
WiWi Gast

Neue Qualitätskontrolle = Überwachung der Mitarbeiter

Jetzt wird aktenzeichenscharf aufgeschrieben, welche Fehler in Bescheid oder Anhörung eines jeden einzelnen Entscheiders sind und an die Zentrale geleitet. Das ist die totale Überwachung der Mitarbeiter!!! Ist das nicht verboten? Wundert mich, dass der Gesamtpersonalrat da mitspielt. Oder soll so die Basis geschaffen werden, um die Bewertung der Befristeten begründen zu können - Anzahl und Qualität der Bescheide eines jeden einzelnen Entscheiders sind ja nun ganz einfach für die Führungskräfte zu überprüfen. SKANDALÖS!

antworten
WiWi Gast

Re: Neue Qualitätskontrolle = Überwachung der Mitarbeiter

Hat die Amtsleitung die Mitbestimmung der Personalräte bewusst unterlassen. Das wäre die richtige Frage.

antworten
WiWi Gast

Re: Neue Qualitätskontrolle = Überwachung der Mitarbeiter

Für alle Unwissenden: Der Kollege dürfte sich darauf beziehen, dass nunmehr durch die lokalen Qualitätssicherer 100% der Bescheide inhaltlich geprüft werden sollen, mithin etwas, was Franco A. und Co hätte verhindern können/sollen/müssen.

Was er aber irrig annimmt ist, dass die Referatsleitung nicht sowieso vorher schon, und auch im vollen Wissen der Personalräte, die Quantität der Bescheide täglich niedergeschrieben hat. Was qualitativ schlecht war und über den Prozessbereich als Klage zurückkam ist ebenfalls schon lange dort bekannt und notiert.

Was jetzt neu ist, ist, dass man seine Zahlen nicht mehr durch ein paar schnelle Anerkennungen aufplustern kann, wenn die Anhörung nicht gute Gründe dafür gibt. Also erstmal nix Überwachungsstaat, sondern Beurteilung nach echter Performance auch bei komplexen Fällen.

Was aber nicht heißt, dass der ein oder andere Regierungsdirektor nicht auf Ideen kommen könnte, das ganze System über den zulässigen Rahmen zu strecken und somit mehr erhebt, als tatsächlich erlaubt wäre...

Lounge Gast schrieb:

Jetzt wird aktenzeichenscharf aufgeschrieben, welche Fehler in Bescheid oder Anhörung eines jeden einzelnen Entscheiders sind und an die Zentrale geleitet. Das ist die totale Überwachung der Mitarbeiter!!! Ist das nicht verboten? Wundert mich, dass der Gesamtpersonalrat da mitspielt. Oder soll so die Basis geschaffen werden, um die Bewertung der Befristeten begründen zu können - Anzahl und Qualität der Bescheide eines jeden einzelnen Entscheiders sind ja nun ganz einfach für die Führungskräfte zu überprüfen. SKANDALÖS!

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Respekt dass ihr alle unter solchen Bedingungen im ÖD knechtet.

antworten
WiWi Gast

Re: Neue Qualitätskontrolle = Überwachung der Mitarbeiter

Leider doch Überwachungsstaat, denn es ist nun jeder überwachbar, da die Zahlen samt Aktenzeichen weitergeleitet werden. Das Entscheidende ist, dass das Aktenzeichen nicht nur dem Qualitätsprüfer vor Ort bekannt sein wird, sondern auch der Referatsleitung und der Zentrale. Somit wird jeder Mitarbeiter zum Überwachungsobjekt. Wo ist hier der Personalrat?

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Bitte?

  1. Warum ist diese Info nur im Internet Flurfunk erhältlich?
  2. Was für eine wundervolle Datenbank über die Entscheider.... Az.... Ablehnung. Bewertung:untragbar.

Sauerei die Infolage

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

1.) Ich empfehle, den Infoport zu lesen, Ergänzung zur DA. Steht dort gut lesbar 2.) Verstecken müssen sich nur die, die bisher schon nur irgendwie durchgewurschtelt sind, ich find es gut, dass die Zeit der schlechten irgendwie-Bescheide nun ihrem Ende entgegengeht. Und wer keinen sinnvoll begründeten Asylbescheid hinbekommt, der ist fehl am Platz. Ende

Lounge Gast schrieb:

Bitte?

  1. Warum ist diese Info nur im Internet Flurfunk erhältlich?
  2. Was für eine wundervolle Datenbank über die Entscheider.... Az.... Ablehnung. Bewertung:untragbar.

Sauerei die Infolage

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Hey, hier arbeiten ja schon einige beim BAMF. Hat jemand einen Einblick in den Bewerbungsprozess für Regionalkoordinatoren?

Habe mich Ende August beworben (30./31.08) war auch das Ende der Ausschreibungsfrist. Wie lange könnte es bis zur Rückmeldung dauern und zu welchem Termin ist dir Einstellung denn geplant?

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

Ganz ehrlich. Tu dir das nicht an. Dich erwartet ein schleppend langsamer Bewerbunsprozess und dann kommst du auf eine befristete Stelle, deren Verlängerung wie du siehst, sehr unwahrscheinlich ist. Dann warst du zwei Jahre beim BAMF und hast keine sonderlich gut verwertbaren Skills vorzuzeigen, um in die Privatwirtschaft einzusteigen.

Think about it

Lounge Gast schrieb:

Hey, hier arbeiten ja schon einige beim BAMF. Hat jemand einen Einblick in den Bewerbungsprozess für Regionalkoordinatoren?

Habe mich Ende August beworben (30./31.08) war auch das Ende der Ausschreibungsfrist. Wie lange könnte es bis zur Rückmeldung dauern und zu welchem Termin ist dir Einstellung denn geplant?

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

WiWi Gast schrieb am 13.09.2017:

Hey, hier arbeiten ja schon einige beim BAMF. Hat jemand einen Einblick in den Bewerbungsprozess für Regionalkoordinatoren?

Habe mich Ende August beworben (30./31.08) war auch das Ende der Ausschreibungsfrist. Wie lange könnte es bis zur Rückmeldung dauern und zu welchem Termin ist dir Einstellung denn geplant?

Da kann ich meinem Vorschreiber nur zustimmen. Bei den Entscheidern hat es teilweise ein Jahr gedauert, bis nach dem Vorstellungsgespräch das Vertragsangebot kam. Auf Ausschreibungen aus März / April haben Bewerber teilweise immer noch keine andere Nachricht außer der Eingangsbestätigung. Was das Bewerbermanagement angeht, ist das BAMF nach wie vor unfassbar schlecht. Aber abgesehen davon - woher sollen wir normale Mitarbeiter denn wissen, zu welchem Termin irgendwelche Einstellungen geplant sind? Es handelt sich um eine Behörde mit zig Außenstellen und Tausenden Mitarbeitern. Meinst Du, dass uns die Personalabteilung mitteilt, wann sie plant, irgendwen einzusetzen? Wir wissen ja nicht mal, was die mit uns, die wir schon fast zwei Jahre dabei sind (befristet) genau planen. Wenn sie denn überhaupt planen.

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

WiWi Gast schrieb am 19.09.2017:

WiWi Gast schrieb am 13.09.2017:

Hey, hier arbeiten ja schon einige beim BAMF. Hat jemand einen Einblick in den Bewerbungsprozess für Regionalkoordinatoren?

Habe mich Ende August beworben (30./31.08) war auch das Ende der Ausschreibungsfrist. Wie lange könnte es bis zur Rückmeldung dauern und zu welchem Termin ist dir Einstellung denn geplant?

Da kann ich meinem Vorschreiber nur zustimmen. Bei den Entscheidern hat es teilweise ein Jahr gedauert, bis nach dem Vorstellungsgespräch das Vertragsangebot kam. Auf Ausschreibungen aus März / April haben Bewerber teilweise immer noch keine andere Nachricht außer der Eingangsbestätigung. Was das Bewerbermanagement angeht, ist das BAMF nach wie vor unfassbar schlecht. Aber abgesehen davon - woher sollen wir normale Mitarbeiter denn wissen, zu welchem Termin irgendwelche Einstellungen geplant sind? Es handelt sich um eine Behörde mit zig Außenstellen und Tausenden Mitarbeitern. Meinst Du, dass uns die Personalabteilung mitteilt, wann sie plant, irgendwen einzusetzen? Wir wissen ja nicht mal, was die mit uns, die wir schon fast zwei Jahre dabei sind (befristet) genau planen. Wenn sie denn überhaupt planen.

Insgesamt ist es aber schon deutlich ruhiger rund um die Kritik am Bewerbermanagement beim BAMF geworden.

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF - BAMF-273-15 - Bürosachbearbeiter für SUHL

WiWi Gast schrieb am 16.02.2016:

Hatte mein Gespräch am 04.12.2015 für Seeth. Leider bis heute keine Antwort. Mehrmalige Mailversuche, auch über das Kontaktformular, brachten mir nichts. Da muss man eben sehr viel Geduld haben und warten bis das BAMF auf einen zukommt. Drück Dir die Daumen, dass es bei Dir schneller geht.

Lounge Gast schrieb:

Hallo,

hatte am 25.01.16 das Vorstellungsgespräch und eine Eignungsempfehlung bekommen, leider noch keine Zusage. Hat jemand schon weitere Infos zu den Stellen als Bürosachbearbeiter?

antworten
WiWi Gast

BAMF Entscheider

Nach fast 2 Jahren befristeter "Probezeit" gibt es jetzt Leistungsgespräche um nochmal Druck aufzubauen für bessere Zahlen. Draufgeschissen :)

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider Region West

WiWi Gast schrieb am 21.09.2017:

Insgesamt ist es aber schon deutlich ruhiger rund um die Kritik am Bewerbermanagement beim BAMF geworden.

Die sind einfach vor 2 Jahren überrollt worden von der Bewerberflut. Das ist doch kein Wunder. An dem Beispiel sieht man allerdings mal ganz schön, wie viel Vorarbeit und Gehirnschmalz bei solchen Recruiting-Prozessen für qualifizierte Stellen erforderlich ist.

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider

Mit so einer Haltung und vermutlich dazu passender Performance wärst Du im UB-Bereich schon lange raus gewesen, ganz ohne Gespräch ;)

Seht die Gespräche als Chance, wenn ihr im öD bleiben wollt, wer daran kein Interesse hat ist ja frei, seinen Marktwert andernorts zu testen :)

WiWi Gast schrieb am 27.09.2017:

Nach fast 2 Jahren befristeter "Probezeit" gibt es jetzt Leistungsgespräche um nochmal Druck aufzubauen für bessere Zahlen. Draufgeschissen :)

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider

Warte seit 6 Wochen auf Arbeitsvertrag. Angeblich können die Gremien sich nicht entscheiden ("ReKo"). Weiß jemand hierzu näheres?

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider

Inwieweit werden die Regionalkoordinatoren übernommen nach 2 Jahren? Wie hoch sind die Übernahmechancen?

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider

WiWi Gast schrieb am 28.09.2017:

Mit so einer Haltung und vermutlich dazu passender Performance wärst Du im UB-Bereich schon lange raus gewesen, ganz ohne Gespräch ;)

Seht die Gespräche als Chance, wenn ihr im öD bleiben wollt, wer daran kein Interesse hat ist ja frei, seinen Marktwert andernorts zu testen :)

WiWi Gast schrieb am 27.09.2017:

Nach fast 2 Jahren befristeter "Probezeit" gibt es jetzt Leistungsgespräche um nochmal Druck aufzubauen für bessere Zahlen. Draufgeschissen :)

Du kannst offenbar Gedankenlesen :) ich wollte nämlich von einem Personaler vorgeführt bekommen, wie er sich für bisschen Geld für eine schlechte Sache einsetzt und lächerlich macht. Doppeltdraufgeschissen auf marktkonforme Mentalität.

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider

Leider agiert der Personalrat mitunter als Doppelagent. "Die Gremien die Gremien haben zuzustimmen ! und das tun sie leider leider wegen des Hickhack Schauspiels erst Wochen vor Vertragsende" lol

antworten
WiWi Gast

BAMF Entscheider - Neues zur Entfristung

Hat jemand Neuigkeiten dazu, bis wann die Entfristung wirklich "stehen" soll und nach welchem Schema die Entscheider von wem bewertet werden?

antworten
Xavier123

Re: BAMF Entscheider - Neues zur Entfristung

WiWi Gast schrieb am 03.10.2017:

Hat jemand Neuigkeiten dazu, bis wann die Entfristung wirklich "stehen" soll und nach welchem Schema die Entscheider von wem bewertet werden?

Die Entscheider werden vom RL auf einer Skala von 1-9 Punkten bewertet und mit Ausnahme eines Weihnachtsbaumes wird in diesem Jahr wahrscheinlich nichts mehr stehen. Nach dem aktuellen Entfristungskonzept können auch nach dem Ende des Arbeitsverhältnisses "Entfristungen" erfolgen. Wenn man weiß, dass viele Entscheider Anfang 2016 eingestellt wurden, kann man sich leicht ausrechnen, wie das Ganze ablaufen wird.

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider - Neues zur Entfristung

Sehen wir uns mal die Fakten an: Wer ist betroffen?

Befristete Einstellungen im großen Stil gab es am 1.2 und 1.4.2016. Im Februar waren es fast ausschließlich Juristen, oftmals solche, die auf einen Referendariatsplatz gewartet haben. Von dieser Gruppe sind sehr viele schon weitergezogen oder werden es fix am Ende des Vertrags tun. Bleibt also die Aprilgruppe, ein wirkliches Potpourri von Menschen, denen die Entfristung mal vage in Aussicht gestellt wurde.

Somit wird es frühestens am 31.01. bzw. spätestens am 31.03.2018 kritisch mit der Entfristung, was, mit Blick auf die letzten Entfristungen, vermutlich auch der "früheste" Tag der Bekanntgabe werden wird.

Aber Spaß beiseite, wenn ihr vor Weihnachten wisst, ob Ihr im kommenden Jahr bleibt, dann ist das für den Aufwand und die Klagesituation schon früh. Klar kann und will nicht jeder so lange warten, aber dann muss man eben jetzt in den Markt gehen mit seinen Skills...

WiWi Gast schrieb am 03.10.2017:

Hat jemand Neuigkeiten dazu, bis wann die Entfristung wirklich "stehen" soll und nach welchem Schema die Entscheider von wem bewertet werden?

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider - Neues zur Entfristung

Hallo Entscheider-Forum, in den Ausschreibungen steht ja stets drin, dass eine 3-Jahres-Sperre für alle Bundesbehörden nach Beendigung bestünde. Wird das tatsächlich so rigoros auch umgesetzt? Kann jemand eine Rechtsgrundlage dafür nennen? Mir erscheint diese Sperre nicht ganz plausibel... wäre schön, wenn jemand hierzu Näheres benennen könnte? Dankeschön!

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider - Neues zur Entfristung

Rechtsgrundlage ist das TzBfG. Du wirst nach §14 (2) ohne Sachgrund eingestellt. Dies limitiert Dich dahingehend, dass Du nach Ablauf von maximal 2 Jahren für die folgenden 3 Jahre nicht noch einmal auf dieser Grundlage eingestellt werden kannst.

Weiterhin möglich sind Einstellungen die direkt unbefristet oder auf Basis des § 14 (1) TzBfG erfolgen. Letzteres sind Befristungen mit Sachgrund, also z.B. die Kollegin in der Elternzeit.

Der eigentliche Hemmschuh ist daher, dass die meisten Stellen in der Bundesverwaltung zunächst als befristete Stelle ausgeschrieben werden um später ggf. entfristet zu werden. Bei diesen Stellen bist Du konsequent für die gesamte Dauer der Sperrwirkung raus, weil eine Verletzung zur Folge hätte, dass Du sofort unbefristet angestellt bist. Diese Schmach gibt sich kein Referat Z.

Nicht betroffen sind übrigens andere Dienstherren, so sind 2 Jahre beim Land, 2 beim Bund und 2 bei der BA (Land, Bund, Körperschaft) aufgrund des unterschiedlichen Dienstherren jederzeit möglich und für viele BWLer gelebter Arbeitsalltag. WiWi Gast schrieb am 07.10.2017:

Hallo Entscheider-Forum, in den Ausschreibungen steht ja stets drin, dass eine 3-Jahres-Sperre für alle Bundesbehörden nach Beendigung bestünde. Wird das tatsächlich so rigoros auch umgesetzt? Kann jemand eine Rechtsgrundlage dafür nennen? Mir erscheint diese Sperre nicht ganz plausibel... wäre schön, wenn jemand hierzu Näheres benennen könnte? Dankeschön!

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider - Neues zur Entfristung

Freut mich, dass einige hier tatsächlich eingestellt wurden. Ich schildere mal kurz meinen Fall, die Story glaubt mir im Freundes-/Bekanntenkreis eh keiner mehr: Positives Vorstellungsgespräch auf eine unbefristete Entscheider-Stelle Region Nord im April 2016, dann im Juni 2016 Führungszeugnis ohne Eintragungen und Gesundheitszeugnis ohne Einschränkungen hingeschickt. Bis heute schriftlich nichts mehr erhalten. Letzter Anruf von mir im August-Aussage BAMF Nürnberg: "In Bearbeitung. Weitere Nachfragen beschleunigen den Prozess nicht."

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider - Neues zur Entfristung

WiWi Gast schrieb am 09.10.2017:

Freut mich, dass einige hier tatsächlich eingestellt wurden. Ich schildere mal kurz meinen Fall, die Story glaubt mir im Freundes-/Bekanntenkreis eh keiner mehr: Positives Vorstellungsgespräch auf eine unbefristete Entscheider-Stelle Region Nord im April 2016, dann im Juni 2016 Führungszeugnis ohne Eintragungen und Gesundheitszeugnis ohne Einschränkungen hingeschickt. Bis heute schriftlich nichts mehr erhalten. Letzter Anruf von mir im August-Aussage BAMF Nürnberg: "In Bearbeitung. Weitere Nachfragen beschleunigen den Prozess nicht."

Die werden doch keine unbefristeten Entscheider neu einstellen, während in allen Außenstellen befristete, bereits erfahrene Entscheider im Bestenauslese-Contest gegeneinander um die unbefristeten Stellen konkurrieren dürfen. Das sähe reichlich seltsam aus, wenn Du da jetzt als Neuling mit unbefristetem Vertrag reinspazierst. Dann explodiert der Laden. Also gehe mal nicht davon aus, dass das was wird.

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider - Neues zur Entfristung

Bitte nicht so einen Blödsinn schreiben. Es gab und gibt immer noch unbefristete Vollzeitstellen, die aus vorherigen Ausschreibungen herrühren, welche bis heute nicht abgeschlossen sind. Meistens sind das Verfahren, in denen der GPR seine Zustimmung verweigert. Das führt nun aber nicht dazu, dass auch nur eine dieser Stellen an die befristeten Entscheider gehen kann, denn diese Stellen sind ja zur Besetzung vorgesehen und stehen daher in der Logik eines Stellenbesetzungsplanes nicht für die aktuelle Entfristungsaktion zur Verfügung.

Allerdings würde ich auch nicht auf baldige Freigabe dieser Stellen setzen, ich vermute eher, man wird 2018, nach Ende der Entfristungen auf diese Bewerber und Ausschreibungen (aus dem November 2015) zurückkommen. WiWi Gast schrieb am 09.10.2017:

Die werden doch keine unbefristeten Entscheider neu einstellen, während in allen Außenstellen befristete, bereits erfahrene Entscheider im Bestenauslese-Contest gegeneinander um die unbefristeten Stellen konkurrieren dürfen. Das sähe reichlich seltsam aus, wenn Du da jetzt als Neuling mit unbefristetem Vertrag reinspazierst. Dann explodiert der Laden. Also gehe mal nicht davon aus, dass das was wird.

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider - Neues zur Entfristung

WiWi Gast schrieb am 10.10.2017:

Bitte nicht so einen Blödsinn schreiben. Es gab und gibt immer noch unbefristete Vollzeitstellen, die aus vorherigen Ausschreibungen herrühren, welche bis heute nicht abgeschlossen sind. Meistens sind das Verfahren, in denen der GPR seine Zustimmung verweigert. Das führt nun aber nicht dazu, dass auch nur eine dieser Stellen an die befristeten Entscheider gehen kann, denn diese Stellen sind ja zur Besetzung vorgesehen und stehen daher in der Logik eines Stellenbesetzungsplanes nicht für die aktuelle Entfristungsaktion zur Verfügung.

Allerdings würde ich auch nicht auf baldige Freigabe dieser Stellen setzen, ich vermute eher, man wird 2018, nach Ende der Entfristungen auf diese Bewerber und Ausschreibungen (aus dem November 2015) zurückkommen. WiWi Gast schrieb am 09.10.2017:

Die werden doch keine unbefristeten Entscheider neu einstellen, während in allen Außenstellen befristete, bereits erfahrene Entscheider im Bestenauslese-Contest gegeneinander um die unbefristeten Stellen konkurrieren dürfen. Das sähe reichlich seltsam aus, wenn Du da jetzt als Neuling mit unbefristetem Vertrag reinspazierst. Dann explodiert der Laden. Also gehe mal nicht davon aus, dass das was wird.

Die Stelle ist definitiv unbefristet, habe ich schriftlich. Die Ausschreibung ist vom November 2015, da gab es noch reichlich unbefristete Stellen. Ich danke meinem unmittelbaren -männlichen- Vorredner für den verhaltenen Optimismus:-)

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider - Neues zur Entfristung

Du hoffst allen Ernstes immer noch drauf, auf ne Stellenausschreibung aus 2015 eingestellt zu werden? Oh Mann, wie verzweifelt muss man sein, um in Zeiten wie diesen auf so ne Stelle in einem Amt zu warten?

WiWi Gast schrieb am 10.10.2017:

Bitte nicht so einen Blödsinn schreiben. Es gab und gibt immer noch unbefristete Vollzeitstellen, die aus vorherigen Ausschreibungen herrühren, welche bis heute nicht abgeschlossen sind. Meistens sind das Verfahren, in denen der GPR seine Zustimmung verweigert. Das führt nun aber nicht dazu, dass auch nur eine dieser Stellen an die befristeten Entscheider gehen kann, denn diese Stellen sind ja zur Besetzung vorgesehen und stehen daher in der Logik eines Stellenbesetzungsplanes nicht für die aktuelle Entfristungsaktion zur Verfügung.

Allerdings würde ich auch nicht auf baldige Freigabe dieser Stellen setzen, ich vermute eher, man wird 2018, nach Ende der Entfristungen auf diese Bewerber und Ausschreibungen (aus dem November 2015) zurückkommen. WiWi Gast schrieb am 09.10.2017:

Die werden doch keine unbefristeten Entscheider neu einstellen, während in allen Außenstellen befristete, bereits erfahrene Entscheider im Bestenauslese-Contest gegeneinander um die unbefristeten Stellen konkurrieren dürfen. Das sähe reichlich seltsam aus, wenn Du da jetzt als Neuling mit unbefristetem Vertrag reinspazierst. Dann explodiert der Laden. Also gehe mal nicht davon aus, dass das was wird.

Die Stelle ist definitiv unbefristet, habe ich schriftlich. Die Ausschreibung ist vom November 2015, da gab es noch reichlich unbefristete Stellen. Ich danke meinem unmittelbaren -männlichen- Vorredner für den verhaltenen Optimismus:-)

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider - Neues zur Entfristung

Ach, wenn ich die Beiträge der ganzen Befristeteten hier lese, die vor Verzweiflung und Frust nur so triefen, dann befinde ich mich doch in guter Gesellschaft:-)

WiWi Gast schrieb am 10.10.2017:

Du hoffst allen Ernstes immer noch drauf, auf ne Stellenausschreibung aus 2015 eingestellt zu werden? Oh Mann, wie verzweifelt muss man sein, um in Zeiten wie diesen auf so ne Stelle in einem Amt zu warten?

WiWi Gast schrieb am 10.10.2017:

Bitte nicht so einen Blödsinn schreiben. Es gab und gibt immer noch unbefristete Vollzeitstellen, die aus vorherigen Ausschreibungen herrühren, welche bis heute nicht abgeschlossen sind. Meistens sind das Verfahren, in denen der GPR seine Zustimmung verweigert. Das führt nun aber nicht dazu, dass auch nur eine dieser Stellen an die befristeten Entscheider gehen kann, denn diese Stellen sind ja zur Besetzung vorgesehen und stehen daher in der Logik eines Stellenbesetzungsplanes nicht für die aktuelle Entfristungsaktion zur Verfügung.

Allerdings würde ich auch nicht auf baldige Freigabe dieser Stellen setzen, ich vermute eher, man wird 2018, nach Ende der Entfristungen auf diese Bewerber und Ausschreibungen (aus dem November 2015) zurückkommen. WiWi Gast schrieb am 09.10.2017:

Die werden doch keine unbefristeten Entscheider neu einstellen, während in allen Außenstellen befristete, bereits erfahrene Entscheider im Bestenauslese-Contest gegeneinander um die unbefristeten Stellen konkurrieren dürfen. Das sähe reichlich seltsam aus, wenn Du da jetzt als Neuling mit unbefristetem Vertrag reinspazierst. Dann explodiert der Laden. Also gehe mal nicht davon aus, dass das was wird.

Die Stelle ist definitiv unbefristet, habe ich schriftlich. Die Ausschreibung ist vom November 2015, da gab es noch reichlich unbefristete Stellen. Ich danke meinem unmittelbaren -männlichen- Vorredner für den verhaltenen Optimismus:-)

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider - Neues zur Entfristung

WiWi Gast schrieb am 11.10.2017:

Ach, wenn ich die Beiträge der ganzen Befristeteten hier lese, die vor Verzweiflung und Frust nur so triefen, dann befinde ich mich doch in guter Gesellschaft:-)

Cool, trotzdem bist du nur irgendein Verwaltungs-Futzi

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider - Neues zur Entfristung

Womit er am Ende sowohl bei Gehalt als auch Ruhestandsregelung vermutlich deutlich besser abschneidet als Du es im Long Run jemals könntest :)

Und zum anderen: Ja, die Stellen aus 2015 werden noch besetzt, die Verfahren sind zwar derzeit ruhend gestellt wegen der Personalsituation, aber die unbefristeten Stellen sind im Plan und können bewirtschaftet werden. Ergo werden sie es auch, auch wenn es natürlich traurig ist, drei Jahre nach seiner Bewerbung erst zum Zuge zu kommen...

WiWi Gast schrieb am 11.10.2017:

Cool, trotzdem bist du nur irgendein Verwaltungs-Futzi

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider - Neues zur Entfristung

WiWi Gast schrieb am 11.10.2017:

Womit er am Ende sowohl bei Gehalt als auch Ruhestandsregelung vermutlich deutlich besser abschneidet als Du es im Long Run jemals könntest :)

bekomme zwar 90k im ersten Jahr, aber kannst ja trotzdem träumen du Verwaltungs-Futzi :)

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider - Neues zur Entfristung

Bitte sachlich bleiben, hier geht es um die Entfristung und nicht darum, wer den Größten hat. Ist doch kein Kindergarten hier.

bekomme zwar 90k im ersten Jahr, aber kannst ja trotzdem träumen du Verwaltungs-Futzi :)

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider - Neues zur Entfristung

Na dann schauen wir doch mal, was da so hängen bleibt :)

Deine Angaben: Brutto-Gehalt 90.000,00 € Abzüge gesamt 35.756,78 € (Steuern und Co) Netto-Gehalt 54.243,22 € Stundenlohn netto 22,60 € (geschätzt 50 Stunden/Woche, Du bist ja kein Lowperformer)

Die unbefristete TVöD Stelle hier im BAMF (E12) Brutto-Gehalt 59.268,00 € ▼ Abzüge gesamt 20.784,91 € ▼ Netto-Gehalt 38.483,09 € Stundenlohn netto 17,60 € (TVöD 38,5 Stunden/Woche)

und, da im November 2015 beworben, kommt die Chance auf die Verbeamtung dazu: Brutto-Gehalt 51.951,36 € Abzüge gesamt: 12.130,20 € Netto-Gehalt: 39.821,16 Stundenlohn netto: 20,23 € (Beamter Bund, 41h/Woche)

Dies auch mal für alle anderen Interessierten, es stellt die Relation zwischen Privatwirtschaft und Bund recht anschaulich dar (nicht gültig für Landesbedienstete).

5 Euro pro Stunde, wenn er es wirklich mit 10 Überstunden pro Woche schafft. Wie realistisch das ist, weiß jeder, der in UB bzw. Kanzlei gearbeitet hat, aber naja, schöne neue Welt :)

WiWi Gast schrieb am 11.10.2017:

WiWi Gast schrieb am 11.10.2017:

Womit er am Ende sowohl bei Gehalt als auch Ruhestandsregelung vermutlich deutlich besser abschneidet als Du es im Long Run jemals könntest :)

bekomme zwar 90k im ersten Jahr, aber kannst ja trotzdem träumen du Verwaltungs-Futzi :)

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider - Neues zur Entfristung

WiWi Gast schrieb am 12.10.2017:

Na dann schauen wir doch mal, was da so hängen bleibt :)

Deine Angaben: Brutto-Gehalt 90.000,00 € Abzüge gesamt 35.756,78 € (Steuern und Co) Netto-Gehalt 54.243,22 € Stundenlohn netto 22,60 € (geschätzt 50 Stunden/Woche, Du bist ja kein Lowperformer)

Die unbefristete TVöD Stelle hier im BAMF (E12) Brutto-Gehalt 59.268,00 € ▼ Abzüge gesamt 20.784,91 € ▼ Netto-Gehalt 38.483,09 € Stundenlohn netto 17,60 € (TVöD 38,5 Stunden/Woche)

und, da im November 2015 beworben, kommt die Chance auf die Verbeamtung dazu: Brutto-Gehalt 51.951,36 € Abzüge gesamt: 12.130,20 € Netto-Gehalt: 39.821,16 Stundenlohn netto: 20,23 € (Beamter Bund, 41h/Woche)

Dies auch mal für alle anderen Interessierten, es stellt die Relation zwischen Privatwirtschaft und Bund recht anschaulich dar (nicht gültig für Landesbedienstete).

5 Euro pro Stunde, wenn er es wirklich mit 10 Überstunden pro Woche schafft. Wie realistisch das ist, weiß jeder, der in UB bzw. Kanzlei gearbeitet hat, aber naja, schöne neue Welt :)

WiWi Gast schrieb am 11.10.2017:

WiWi Gast schrieb am 11.10.2017:

Womit er am Ende sowohl bei Gehalt als auch Ruhestandsregelung vermutlich deutlich besser abschneidet als Du es im Long Run jemals könntest :)

bekomme zwar 90k im ersten Jahr, aber kannst ja trotzdem träumen du Verwaltungs-Futzi :)

deine Rechnung ist schön und gut, allerdings lässt du die Tatsache außen vor, dass jährlich gestaffelt das Gehalt erhöht wird:

90k - 120k - 150k

da kannst du versuchen dein Beamtendasein schönzureden wie du willst, an die Summen kommst du im Leben nicht ran.

...aber Geld ist ja auch nicht alles :)

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider - Neues zur Entfristung

Es heißt, der GPR habe die Zustimmung verweigert, weshalb wohl auch zugesagt befristete Stellen derzeit "auf Eis" liegen...

antworten
WiWi Gast

Re: BAMF Entscheider - Neues zur Entfristung

So hatte mein vorab-Gespräch mit der Referatsleitung zwecks Bewertung. Hoffe mal das Verfahren ist schnell abgeschlossen.... Wer war auch schon dran?

antworten

Artikel zu BAMF

Case Interviews: Tipps zur Vorbereitung auf Fallstudien im Consulting-Interview

Screenshot von der PDF-Datei zu Consulting Case-Interviews

Was sind Case Interviews? Wo werden Case Interviews durchgeführt? Wie sind sie aufgebaut? Der Ratgeber der Unternehmensberatung Simon-Kucher & Partners liefert interessante Tipps zur Vorbereitung auf Fallstudien im Consulting-Interview.

Das Vorstellungsgespräch 1 - Die Serie

Ein dargestelltes Vorstellungsgespräch mit Holzfiruren an einem Schreibtisch in einem Raum.

Authentizität und eine positive Einstellung sind die Grundvoraussetzungen für ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch. Doch auch auf die Details im Vorstellungsgespräch kann man sich vorbereiten. Wir zeigen euch wie.

Tipps zum Telefoninterview – was jeder wissen sollte

Telefoninterview - Eine geschminkte Frau mit schwarzer Mütze hält sich ein Handy ans Ohr.

Das Telefoninterview gehört bei vielen Unternehmen zum Vorauswahlprozess für das Vorstellungsgespräch. Innerhalb von 20 bis 60 Minuten müssen Bewerberinnen und Bewerber dabei überzeugen, um zum persönlichen Interview eingeladen zu werden. Das Telefoninterview sollte nicht unterschätzt werden. Die kurze, wertvolle Zeit gilt es zu nutzen, um die eigene Qualifikation und Motivation für das Praktikum oder den Job zu signalisieren.

Körpersprache: Die 10 größten Fehler im Vorstellungsgesprächen

Gut ein Drittel der Arbeitgeber erkennen innerhalb der ersten fünf Minuten, ob ein Kandidat gut in ihr Unternehmen passt. 75 Prozent geben an, dass mangelnder Augenkontakt, ein zu ernster Blick und nervöses Zappeln zu den häufigsten Fehlern im Hinblick auf die Körpersprache gehören.

Vorstellungsgespräch: Bewerber reden zu wenig über sich selbst

Drei Frauen sitzen sich im Gespräch gegenüber.

Im Bewerbungsgespräch gilt es, den Personalentscheider von sich als idealem Kandidaten zu überzeugen. Jedoch begehen viele Bewerber den Fehler, im Vorstellungsgespräch zu wenig über die eigenen Kompetenzen und Erfahrungen zu sprechen. Das zeigt die aktuelle Studie des Personaldienstleisters Robert Half unter 200 HR-Managern in Deutschland.

Social Media im Bewerbungsgespräch weiterhin kein Thema

Persönliche Inhalte aus sozialen Netzwerken spielen im Bewerbungsgespräch keine Rolle. Das ist das Ergebnis einer aktuellen StepStone Umfrage unter 1.595 Fach- und Führungskräften.

Keine Fahrtkostenerstattung bei Verspätung zum Vorstellungsgespräch

Bahnschienen mit weitem Blick und einer heranfahrenden Eisenbahn.

Das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz hat entschieden, dass Bewerber bei einem verspäteten Erscheinen oder Nichterscheinen keinen Anspruch auf eine Erstattung der Fahrtkosten hat.

Special: »Mathemakustik« - Gratis Leser-Lizenzen für Kopfrechnen-Trainer

Ein Schaufensterpuppenkopf in silber ohne Haare mit einem grünen Oberteil.

»Mathemakustik« ist ein akustischer Kopfrechnen-Trainer, der zur Vorbereitung auf Einstellungstests, Assessment Center und Case Study Interviews dient. WiWi-TReFF Leser erhalten die unbefristete Vollversion von Mathemakustik bis zum 30. August 2015 gratis.

Personaler schätzen ehrliches Auftreten

Portrait-Ausschnitt von Kravatte und Schulterbereich eines Business-Anzugs im Schaufenster eines Herrenausstatters in London..

Bewerbungen vermitteln nicht immer ein objektives Bild ihres Autors. Bereits jeder dritte Personalmanager (30 Prozent) beklagt sich, dass Kandidaten falsche Angaben zu ihren bisherigen Tätigkeiten machen.

Das Vorstellungsgespräch 2 - Vorbereitung

Ein dargestelltes Vorstellungsgespräch mit Holzfiruren an einem Schreibtisch in einem Raum.

Wie bereitet man sich optimal auf ein Vorstellungsgespräch vor? Worüber sollte man sich informieren und welche Informationsquellen können genutzt werden? Zudem: drei häufige Fragen im Vorstellungsgespräch kommentiert

Das Vorstellungsgespräch 3 - Ablauf I

Ein dargestelltes Vorstellungsgespräch mit Holzfiruren an einem Schreibtisch in einem Raum.

Die ersten Minuten sind im Vorstellungsgespräch entscheidend: Wie man den besten Einstieg findet. Zudem: drei häufige Fragen im Vorstellungsgespräch kommentiert

Literatur-Tipp: Fangfragen im Vorstellungsgespräch

Vorstellungsgespräch Fragen Interview

Wie man Fragen im Bewerbungsinterview souverän beantwortet, zeigt der Ratgeber von Horst H. Siewert mit einer Vielzahl von Tipps, Übungen und Musterfragen.

Optimal vorbereitet aufs Bewerbungsgespräch

Die beste Vorbereitung auf das Bewerbungsgespräch und vermeidbare Fehler im Bewerbungsgespräch.

Kienbaum Interview - Erfolg im Bewerbungsgespräch

Susan Bauer ist Personalberaterin für High Potentials bei der Kienbaum Executive Consultants GmbH. Wir sprachen mit ihr über Erfolgsfaktoren beim Bewerbungsgespräch, die Bedeutung der »Performance« im Bewerbungsgespräch und über vermeidbare Fehler bei der Vorbereitung.

Das Vorstellungsgespräch 14 - Die Zehn Gebote des Erfolges

Ein dargestelltes Vorstellungsgespräch mit Holzfiruren an einem Schreibtisch in einem Raum.

Eine Zusammenfassung all dessen, was man im Vorstellungsgespräch beherzigen sollte.

Antworten auf Vorstellungsgespräch BAMF (Entscheider), Erfahrungen

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 2779 Beiträge

Diskussionen zu BAMF

Weitere Themen aus Vorstellungsgespräch

Feedback +/-

Feedback