DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WLB: Gesundheit & GlückStress

Nach dem Urlaub kommt der Stress: Nur jeder Dritte geht es langsam an

Nach einer aktuellen Umfrage der Techniker Krankenkasse (TK) nimmt sich nur etwa jeder Dritte einige Tage nach der Reise bewusst zu Hause Zeit, bevor er sich wieder in den Alltagstrubel stürzt.

Mann, Stress, Problem,

Nach dem Urlaub kommt der Stress: Nur jeder Dritte geht es langsam an
Hamburg, 05.09.2011 (tk) - Eben lag man noch eingecremt am Strand, jetzt sitzt man schon wieder am Schreibtisch im Büro und hackt auf die Tastatur im ewig gleichen Trott. Im Nachhinein war der Urlaub immer zu kurz, hat man sich nicht so erholt, wie man es vorhatte. Telefonate, Termine und unerledigte Post - nach dem Urlaub landen viele schnell wieder auf dem Boden des Alltags und fühlen sich reif für die Insel. Nach einer aktuellen Umfrage der Techniker Krankenkasse (TK) nimmt sich nur etwa jeder Dritte einige Tage nach der Reise bewusst zu Hause Zeit, bevor er sich wieder in den Alltagstrubel stürzt.

Damit man nach der Auszeit nicht gleich wieder urlaubsreif ist, empfiehlt die TK, nach dem Urlaub keinen Kaltstart hinzulegen. Es ist besser, man nimmt sich noch ein, zwei Tage Zeit und bummelt langsam in den Alltag hinein, als sich sofort -  womöglich direkt vom Flughafen aus -  in die Arbeit zu stürzen. 

Wenn es einem gelingt, seine positive Wahrnehmung der Umgebung und der Menschen vom Urlaubsort in den Alltag mitzunehmen, kann auch im gewohnten Umfeld ein gewisses Urlaubsfeeling aufkommen. Am besten einfach mal so tun, als ob man den Heimatort als aufgeschlossener Tourist wahrnimmt. Und plötzlich stellt man fest: Auch hier gibt es schöne Landschaften und freundliche Menschen.

Manchmal tragen auch schon kleine kulinarische Leckereien, die einem den Urlaub versüßt haben, zu einem Mini-Urlaubsgefühl bei. Bei einem ofenfrischen Croissant und einem duftenden Cappuccino im Bistro an der Ecke in Urlaubsfotos oder einem Reiseführer zu stöbern, kann dabei helfen, sich auch im Alltagstrubel bewusst eine Auszeit zu gönnen.

Im Forum zu Stress

29 Kommentare

Beamte wollen statt 41 nur noch 39 Stunden pro Woche arbeiten

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 12.07.2018: Was weißt Du durch Deinen Vater denn? Geht er den Zaun streichen oder hat er Dir erzählt, dass es Lehrer gibt, die Zäune streichen? Die Aussage ist de ...

6 Kommentare

Überstunden Consulting

studi123

Nein, bei allen Sparten außer Strategy können Überstunden abgefeiert werden. Ein KPMGler schrieb am 07.07.2018:

5 Kommentare

Alltag eines Management (Strategy) Consultants

WiWi Gast

Den typischen Arbeitstag gibt es nicht. Wenn Du auf einem Projekt (Studie, Fall …) bist geht es meist montagmorgens per Flugzeug/Bahn zum Kunden, da bist Du dann bis Donnerstag (wenn Du Pech hast Fre ...

21 Kommentare

Hitze

WiWi Gast

Oder einfach nur Schulferien und Langeweile.

28 Kommentare

Was liebt ihr am Consulting?

WiWi Gast

Am Anfang sehr vieles, gegen Ende letztlich nur 2 Dinge: Hotelfrühstück und die Dichte an hochintelligenten Kollegen. Bin nach 2 Jahren MBB zu DAX gewechselt und mein Leben ist deutlich besser Dank 45 ...

10 Kommentare

Leserkommentare: Rote Karte für Seehofer und Söder

WiWi Gast

eine interessante spieltheoretische Analyse LINK ...

37 Kommentare

Gleitzeit - Wann morgens kommen?

WiWi Gast

38h Woche, Arbeitsbeginn laut Vertrag zwischen 7-9 Uhr. Kernzeit Montag - Donnerstag 9-15:30, Freitag 9- 13:30 Meine Arbeitszeiten: Beginn 7:30, Mittag von 12-13, Ende 16 Uhr. Weg zur Arbe ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Stress

Weiteres zum Thema WLB: Gesundheit & Glück

Relativer sozialer Status beeinträchtigt Gesundheit und Lebenszufriedenheit

Menschen neigen dazu, sich mit ihrem sozialen Umfeld zu vergleichen. Gelingt es ihnen nicht, einen ähnlichen Lebensstandard wie ihre Nachbarn, Freunde oder Kollegen aufrecht zu erhalten, so führt dies zu deutlichen Einbußen im subjektiven Wohlbefinden. Den weltweiten Forschungsstand zu diesem Thema fasst IZA-Fellow Xi Chen von der Yale University in einem aktuellen Beitrag für IZA World of Labor zusammen.

Beliebtes zum Thema Life

Die weiße Ecke eines Fußballfeldes.

Deutscher Profifußball schafft 110.000 Vollzeitarbeitsplätze

Die Anzahl der Vollzeitarbeitsplätze sind im deutschen Profifußball seit 2008 um 57 Prozent auf aktuell 110.000 Jobs gestiegen. Die Wertschöpfung beträgt mittlerweile fast 8 Milliarden Euro. Das hohe Wachstumstempo ist jedoch nur durch eine noch stärkere Internationalisierung zu halten, so lauten die Ergebnisse der Studie "Wachstumsmotor Bundeslig 2015" von McKinsey.

Günstige Reiseländer und Tipps zum Griechenland-Urlaub

Die Sommerferien haben begonnen. Beim Urlaub in Polen gibt es am meisten und in der Schweiz am wenigsten für das Geld. Auch beim Urlaub in Griechenland ist die Kaufkraft des Euro höher als in Deutschland. Doch bei einer Griechenland-Reise sind aktuell einige Dinge zu beachten. Wichtig ist es, vor allem ausreichend Bargeld in kleineren Scheinen mit auf die Reise zu nehmen.