DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WiWi-DatenrechercheEuropa

Online-Datenbank »Sozialkompass Europa«

Der „Sozialkompass Europa“ mit seiner umfangreichen Datenbank liefert einen genauen Einblick in die Felder „Arbeit und Soziales“ der 27 EU-Mitgliedsländer und zeigt, wie das soziale Europa weiter zusammenwächst.

Sozialkompass Europa
Der Sozialkompass Europa bietet umfassende Aufklärung der Arbeitnehmer über ihre Rechte im sozialen Europa und ist eine interessante Recherchehilfe. Fakten aus 27 Ländern lassen sich nach 14 Sozialthemen mit jeweils bis zu 25 Unterrubriken recherchieren, in Tabellen individuell zusammenstellen, ausdrucken oder zur weiteren Nutzung herunterladen. Die Datenbank „Sozialkompass Europa“ liefert Informationen rund um die Themen der sozialen Sicherheit in Europa mit wenigen Klicks. 

Mit dem „Sozialkompass Europa“ trägt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales der stetig wachsenden Mobilität der Menschen in der Europäischen Union Rechnung. Damit vor allem sozialversicherungspflichtig Beschäftigte über die Regelungen und Leistungen im Bereich der sozialen Sicherheit in Europa – von A wie Alter bis Z wie Zusatzrente – bestens im Bilde sind, wurde das gesamte Themenfeld neu aufbereitet und als Datenbank veröffentlicht. Der neue ‚Sozialkompass Europa’ trägt vor allem der stetig wachsenden Datenfülle Rechnung, ermöglicht aber auch künftig eine hohe Aktualität der hier aufbereiteten Information.

Der vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) herausgegebene „Sozialkompass Europa“ liegt als interaktive Datenbank auf CD vor und ist im Internet zu finden. Eine Begleitbroschüre führt zudem in die vielen Facetten des sozialen Europas ein. Die Broschüre, die auch in einer englischen Fassung erschienen ist, beinhaltet einen Überblick über die sozialen Sicherungssysteme in der EU und führt in die verschiedenen Themenblöcke ein. Darüber hinaus finden sich darin umfassende Installations- und Nutzungshinweise für die Datenbank. 

http://www.sozialkompass.eu

 

Im Forum zu Europa

3 Kommentare

MBA/Finance Master in Europa mit Auslandsoption auf USA

WiWi Gast

DD mit US B-Schools: WHU, HHL Die guten MBA/MSc bieten Ausatauschsemester in den USA an. LBS, HEC,WBS, IESE, SSE, Bocconi, HSG

3 Kommentare

Profileinschätzung für Master in Finance in Europa

WiWi Gast

orniaypy schrieb am 12.05.2021: Wenns in Deutschland bleiben soll kann man noch den Goethe-Master empfehlen mit Finance Schwerpunkt ...

4 Kommentare

Master-Programme in Europa ohne GMAT Intake 2021

WiWi Gast

Wenns unbedingt dieses Jahr sein soll kommst doch ohne GMAT locker noch in den MiM an deiner bisherigen Uni rein (sei es WHU, EBS oder FS)

6 Kommentare

Campus-Uni in Europa

WiWi Gast

RSM in Rotterdam passt für dich gut. Top Ruf, Campus, auf Englisch und geile Stadt.

25 Kommentare

Beliebte europäische Unis fürs Auslandssemster

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 18.11.2020: Warten da schon alle auf die WiWi-Treffler

13 Kommentare

Bei welchen Targets habe ich eine Chance?

WiWi Gast

Hier gibt es wieder viele Meinungen und wenig Ahnung. Eine 7,5/10 ist je nach Programm für Oxford und Cambridge ausreichend. Eine 8 wird als First Class angerechnet. Somit ist ein 7,5er Schnitt in den ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Europa

Studie Social and Economic Conditions of Student Life in Europe

Eurostudent V Report 2012-2015 - Studienbedingungen im europäischen Hochschulraum

Wie und was studieren Studierende? Wie finanzieren sie ihr Studium und wo wohnen sie? Studieren sie zeitweilig im Ausland? Wie schätzen sie ihre Chancen am Arbeitsmarkt ein? Antworten liefert der aktuelle Eurostudent V Report 2012-2015, der die wirtschaftliche und soziale Lage der Studierenden in 29 europäischen Ländern vergleicht. Insondere individuelle Unterstützung zu Beginn und während des Studiums sowie eine Berücksichtigung flexibler Studienverläufe ebnen den Weg zum Studienerfolg.

Weiteres zum Thema WiWi-Datenrecherche

Das Aldischild mit seinem Emblem in den typischen Farben weiß, rot und blau, hägt an dem Filialengiebel.

Wer-zu-wem.de - Markenhersteller von Aldi, Lidl & Co.

Datenbank mit über 3.500 Marken, der Markenhersteller und 3.000 Adressen von Vertriebsfirmen, Händlern und Dienstleistern wie Aldi und Lidl.

Ein Kirchenportal von unten abgelichtet an dem Gebäude entlang bis in den Himmel.

»portal21.de« - Dienstleistungen in Europa

Durch die Europäische Dienstleistungsrichtlinie wird es sowohl für Unternehmer als auch für Verbraucher leichter, grenzüberschreitend Dienstleistungen in Europa in Anspruch zu nehmen. Das neu errichtete Portal 21 unterstützt dieses Ziel.

Der Kopf eines Adlers.

germany-in-maps.de - Deutschland-Karten zu Wirtschaft & Politik

Das Leibniz-Institut für Länderkunde (IfL) präsentiert ein neues Online-Angebot »Deutschland in Karten«. Die digitale Länderkunde bietet Internetnutzern die Möglichkeit, per Mausklick vielfältige räumliche Informationen über unser Land abzurufen.

Wirtschaftsmagazin »brand eins« mit freiem Online-Archiv

Der Internetauftritt des Wirtschaftsmagazins »brand eins« bietet die kompletten Inhalte der Printausgabe in einem Online-Archiv mit Volltextrecherche.

Spiegelung

BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

Die BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) wurde 2002 durch Zusammenlegung der Bundesaufsichtsämter für das Kreditwesen, den Wertpapierhandel und das Versicherungswesen gegründet. Sie beaufsichtigt derzeit 2.079 Banken und 718 Finanzdienstleistungsinstitute.

Suchen.de - Freitextsuche bei lokaler Suche

Suchen.de, lokale Suchmaschine für Deutschland, hat eine neue Version ihres Dienstes ins Netz gestellt und damit ihre Datenbestände sowie die Performance erheblich optimiert.

Das Bild zeigt eine gelbe Weltkarte.

Länderrisiken-Datenbank

Länderrisiken-Datenbank von LocalGlobal mit 180 Länderprofilen

Beliebtes zum Thema Wissen

E-Book: Schüler- und Lehrerheft Wirtschaftslehre »Finanzen & Steuern«

E-Book: Schüler- und Lehrerheft Wirtschaftslehre »Finanzen & Steuern«

Die aktuelle Neuauflage des kostenlosen Unterrichtsmaterials "Finanzen und Steuern" für Lehrkräfte, Schüler und Schülerinnen steht wieder zum Download. Das Themenheft vermittelt ein Grundwissen über das deutsche Steuersystem, den Staatshaushalt und die internationale Finanzpolitik.

Regal mit Lehrbücher und Lexika der Wirtschaftswissenschaften.

Die professionelle WiWi-Literaturrecherche - Teil 1: Datenbank finden

WiWi-TReFF liefert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) exklusive Profi-Tipps für die erfolgreiche Literaturrecherche in den Wirtschaftswissenschaften. Der erste Teil der Serie zeigt die wissenschaftliche Recherche in Datenbanken und Katalogen. Eine Liste der wichtigsten WiWi-Datenbanken liefert bewährte Recherche-Quellen.

Eine große, alte Bibliothek.

Die verborgenen Potenziale der Bibliotheken

Die Alternative zu Fernleihe oder Bücherkauf: Anschaffungsvorschläge für die Bibliotheken. Was nur wenigen bekannt ist: Fast jeder kann Universitäts-, Fach-, Instituts- und Stadtbibliotheken Bücher zur Anschaffung vorschlagen.

Statistik: Datenkarte Deutschland 2017

Statistik: Datenkarte Deutschland 2017

Das Wichtigste im Taschenformat: Die Hans Böckler Stiftung hat wieder eine kostenlose Datenkarte mit einer Reihe wichtiger Daten zu Wirtschaft und Arbeitsmarkt der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2017 herausgegeben. Darüber hinaus stehen auch für alle Bundesländer entsprechende Datenblätter und eine englische Datenkarte für Deutschland zum Download bereit.

Das Aldischild mit seinem Emblem in den typischen Farben weiß, rot und blau, hägt an dem Filialengiebel.

Wer-zu-wem.de - Markenhersteller von Aldi, Lidl & Co.

Datenbank mit über 3.500 Marken, der Markenhersteller und 3.000 Adressen von Vertriebsfirmen, Händlern und Dienstleistern wie Aldi und Lidl.

Virtuelle Bibliothek Wirtschaftswissenschaften

Virtuelle Bibliothek Wirtschaftswissenschaften

Umfangreiche WiWi-Linksammlung - Der Internetkatalog der Düsseldorfer Bibliothek umfasst die wichtigsten Verweise im Bereich der Wirtschaftswissenschaften.

Zentralbibliothek Wirtschaftswissenschaften ZBW

ZBW – Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften

Die Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften ist mit über vier Millionen Publikationen und 25.000 abonnierten Zeitschriften die größte Fachbibliothek für Wirtschaftswissenschaften weltweit.