DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WiWi-DatenrechercheOnline-Recherche

Die 12 Goldenen Regeln der Internet-Recherche - Regel 4 bis 6

Eine gelungene Verbindung verschiedener Suchstrategien garantiert optimale Suchergebnisse. Die 12 Goldenen Regeln der Internet-Recherche machen euch zu Profi-Spürnasen.

Die 4. Regel: Kataloge befragen
Webkataloge wie Yahoo!, Lycos oder Web.de sind riesige Linksammlungen, in denen Webseiten nach bestimmten, hierarchisch angeordneten Kriterien sortiert sind. Gegenüber Suchmaschinen haben Kataloge den Vorteil, dass die hier verzeichneten und im Idealfall kommentierten Links von Redakteuren auf ihre Relevanz geprüft wurden. Der »Ausschuss« an irrelevanten Links ist also wesentlich geringer als bei Suchmaschinen.

Dass Kommentierung und Bewertung angesichts der schieren Menge des zu sichtenden Materials zum Teil recht oberflächlich sind, ist zwar nicht zu vermeiden. Dennoch: Der Zugang über eine hierarchische Stufung, die das Gesuchte immer weiter eingrenzt, erlaubt den Blick auf benachbarte Gebiete, die man mit einer Suchmaschine kaum ermitteln könnte.

Tipps:

  1. Seite 1: Die 4. Regel: Kataloge befragen
  2. Seite 2: Die 5. Regel: Suchmaschinen nutzen
  3. Seite 3: Die 6. Regel: Metasuchmaschinen zu Rate ziehen

Im Forum zu Online-Recherche

1 Kommentare

Wer suchet, der findet? Internet-Recherche Teil 3

WiWi Gast

ANTRIEBSRÄDER FÜR AUTOMOBILE

1 Kommentare

Die 12 Goldenen Regeln der Internet-Recherche - Regel 1 bis 3

WiWi Gast

danke, gute Tipps! Freu mich schon auf nächste Woche!

2 Kommentare

Rechercheportal »Spiegel-Wissen.de«

WiWi Gast

kennen sie Material zum Thema Medienkompetenz Internetrecherche für Teenager/ Schüler

5 Kommentare

Lohnt sich eine Promotion? (UB/IB)

WiWi Gast

Du wirst mit Dr. gerade bei wissenschaflticheren/akademischeren Fragestellungen automatisch als kompetetender wahrgenommen, selbst wenn es sicht bei der Fragestellung nicht um dein Fachgebiet handelt, ...

3 Kommentare

Nebenberufliche Promotion Asset & Wealth Management

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 22.05.2020: Danke, aber das schaut mir nicht nach einem nebenberuflichen Programm aus. Wollte jetzt nicht meinen Job kündigen und in die Schweiz ziehen... ...

1 Kommentare

Industrial PhD Program

WiWi Gast

Hallo zusammen, ich stehe kurz vor meinem Masterabschluss im Bereich Econometrics & Statistics von einer deutschen Uni. Ich arbeite bereits nebenbei in einem kleinen Research Haus als Data Analyst ...

11 Kommentare

Reihenfolge: Dr. vs. StB

WiWi Gast

Hier der TO: Vielen Dank für die zahlreichen Beiträge! Ihr bestärkt mich darin, an Weg 1 festzuhalten und diesen einzuschlagen! Die Arbeit an einem Lehrstuhl würde mich tatsächlich reizen. Ei ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Online-Recherche

Weiteres zum Thema WiWi-Datenrecherche

deutsche-exportdatenbank.de - Offizielle deutsche Exportdatenbank

Die offizielle deutsche Exportdatenbank liefert Bezugsquellen und Firmenprofilen von über 40.000 Unternehmen der deutschen Exportindustrie und wird vom Sachon Verlag in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband der Deutschen Industrie herausgegeben.

Online-Datenbank »Sozialkompass Europa«

Der „Sozialkompass Europa“ mit seiner umfangreichen Datenbank liefert einen genauen Einblick in die Felder „Arbeit und Soziales“ der 27 EU-Mitgliedsländer und zeigt, wie das soziale Europa weiter zusammenwächst.

Kaffee wird mit einem Handfilter in eine Glaskanne gekocht.

regionalstatistik.de - Datenbank der regionalen amtlichen Statistik

Die "Regionaldatenbank Deutschland" ist eine Datenbank, die tief gegliederte Ergebnisse der amtlichen Statistik enthält. Sie wird kontinuierlich ausgebaut. Die Statistiken können dabei nach Ausprägung wie Jahr gefiltert in Tabellenform aufgerufen werden.

DEPATISnet - Kostenfreie Online-Patentrecherche

DEPATISnet ist ein Service des Deutschen Patent- und Markenamtes, bei dem Interessierte online nach Patenten recherchieren können. Der Dienst wendet sich vor allem an Erstnutzer von Patentinformationen in kleineren Unternehmen und Hochschulen.

Tabletten, ein Stetoskop und Aspirin liegen zusammen auf einem Tisch.

SOEPpapers.com - Plattform für sozio-oekonomische Studien

Die „SOEPpapers“ sind eine interdisziplinäre Plattform für den wissenschaftlichen Austausch unter Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlern, Demographen, Gesundheitswissenschaftlern und Psychologen. Seit 2007 sind bereits 400 Veröffentlichungen erschienen.

Kochen

Netspeak - Suchmaschine für englische Formulierungen

Medieninformatiker an der Bauhaus-Universität Weimar haben eine Suchmaschine für englische Formulierungen entwickelt, die sich im Gegensatz zu Wörterbüchern an den statistischen Häufigkeit von im Internet verwendeten Formulierungen orientiert.

Online-Enzyklopädie »Wikipedia« meistgenutztes Lexikon

Die Online-Enzyklopädie Wikipedia ist fast jedem deutschen Internetnutzer ein Begriff. „Wikipedia ist damit die meistgenutzte Enzyklopädie aller Zeiten“ sagte BITKOM-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer.

Beliebtes zum Thema Wissen

E-Book: Schüler- und Lehrerheft Wirtschaftslehre »Finanzen & Steuern«

E-Book: Schüler- und Lehrerheft Wirtschaftslehre »Finanzen & Steuern«

Die aktuelle Neuauflage des kostenlosen Unterrichtsmaterials "Finanzen und Steuern" für Lehrkräfte, Schüler und Schülerinnen steht wieder zum Download. Das Themenheft vermittelt ein Grundwissen über das deutsche Steuersystem, den Staatshaushalt und die internationale Finanzpolitik.

Regal mit Lehrbücher und Lexika der Wirtschaftswissenschaften.

Die professionelle WiWi-Literaturrecherche - Teil 1: Datenbank finden

WiWi-TReFF liefert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) exklusive Profi-Tipps für die erfolgreiche Literaturrecherche in den Wirtschaftswissenschaften. Der erste Teil der Serie zeigt die wissenschaftliche Recherche in Datenbanken und Katalogen. Eine Liste der wichtigsten WiWi-Datenbanken liefert bewährte Recherche-Quellen.

Eine große, alte Bibliothek.

Die verborgenen Potenziale der Bibliotheken

Die Alternative zu Fernleihe oder Bücherkauf: Anschaffungsvorschläge für die Bibliotheken. Was nur wenigen bekannt ist: Fast jeder kann Universitäts-, Fach-, Instituts- und Stadtbibliotheken Bücher zur Anschaffung vorschlagen.

Statistik: Datenkarte Deutschland 2017

Statistik: Datenkarte Deutschland 2017

Das Wichtigste im Taschenformat: Die Hans Böckler Stiftung hat wieder eine kostenlose Datenkarte mit einer Reihe wichtiger Daten zu Wirtschaft und Arbeitsmarkt der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2017 herausgegeben. Darüber hinaus stehen auch für alle Bundesländer entsprechende Datenblätter und eine englische Datenkarte für Deutschland zum Download bereit.

Das Aldischild mit seinem Emblem in den typischen Farben weiß, rot und blau, hägt an dem Filialengiebel.

Wer-zu-wem.de - Markenhersteller von Aldi, Lidl & Co.

Datenbank mit über 3.500 Marken, der Markenhersteller und 3.000 Adressen von Vertriebsfirmen, Händlern und Dienstleistern wie Aldi und Lidl.

E-Learning Körperschaftsteuerrecht

E-Learning: Modul Körperschaftsteuerrecht

Demokurs Körperschaftsteuerrecht - Geschätzter Zeitbedarf: 1 Std 30 Min

Aktuar: Eine Rechenmaschine aus Holzkugeln.

Aktuarielles Glossar »www.glossar.aktuar.de«

Auf ihrer Internetseite aktuar.de bietet die Deutsche Aktuarvereinigung (DAV) e.V. eine Glossar an. Das aktuarielle Glossar umfasst fast 40 Begrifflich­keiten aus allen Sparten des Versicherungswesens und der Tätigkeit als Aktuar.