DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WiWi-DatenrechercheOnline-Recherche

Wer suchet, der findet? Internet-Recherche Teil 2

Suchen und Finden im Internet. Wer das Internet für seine Zwecke zu nutzen weiß, ist auch beim Studium vorn mit dabei. In der letzten Woche haben wir euch die Suchmaschine GOOGLE vorgestellt. Heute zeigen wir, wie Webkataloge funktionieren.

Während Suchmaschinen ein Heer automatischer Suchprogramme, sogenannte Robots oder Crawler, kreuz und quer durchs Internet schicken, um Inhalte von Webseiten zu protokollieren, sind Webkataloge oder Webguides komplettes Menschenwerk. Die von Online-Redakteuren zusammengestellten Linklisten bieten eine thematische Sortierung von Internetseiten nach bestimmten Kategorien und Unterkategorien. Außer über die hierarchische Anordnung der Themen und Unterthemen lassen sich relevante Links über eine interne Suche ermitteln.

Die bekanntesten Webkataloge in Deutschland sind Yahoo!, Lycos und Web.de.    

Die drei Marktführer haben sich inzwischen zu regelrechten Service-Centern entwickelt, die über die Recherchemöglichkeit hinaus umfangreiche Zusatztools wie Nachrichtenticker, Wetternews oder SMS-Versand bieten.

Tipps:
Eine neue Form des Webguides ist das noch im Wachstum befindliche Projekt Open Directory http://www.dmoz.de/. Hier werden die Links von freien unbezahlten Redakteuren erstellt, die Fachleute für das von ihnen jeweils betreute Gebiet sind.

  1. Seite 1: Menschen für Menschen – Web.de und Co.
  2. Seite 2: Vor- und Nachteile

Im Forum zu Online-Recherche

1 Kommentare

Rechercheportal »Spiegel-Wissen.de«

WiWi Gast

22.03.08 Sehr geehrte Herren, ein wenig enttäuscht, kein Eintrag, ob im WALLENSTEIN das Wort PODAGRA steht, als Krankheitsbild erwähnt oder besprochen wird. Ostergrüße drpietsch

11 Kommentare

Einstieg nach Promotion

Unternull

Ich gebe keine Gehaltswünsche an, das bespreche ich immer persönlich. Bis dato wurden mir bei kleineren Läden immer so 65k -70k versprochen. Ich möchte aber als Einsteig gerne ein Unternehmen "mit Nam ...

3 Kommentare

Berufseinstieg oder Promotion

WiWi Gast

Promoviere nur, wenn: - du einen guten Doktorvater/mutter hast - ein Thema hast, das dich wirklich interessiert (mit guten Jobchancen wie econometrics) Promotion ist ein langes Projekt mit Gebiet ...

9 Kommentare

PhD Finance Mannheim für IB

WiWi Gast

Bitte dazu auch gerne BIWS oder FloP. Meyer lesen. Hilfreich ist ein PhD in der Regel nicht, weil es eher auf andere Skills im Ib ankommt. Schädlich ist er aber natürlich auch nicht. Nur du solltest ...

9 Kommentare

Re: Wissenschaftlicher Mitarbeiter - Ask my Anything!

WiWi Gast

Hier der TE: Tätigkeiten sind grob 3 Teile: - Lehrstuhlverwaltung (HR, IT etc.), - Lehre (Seminare, Bachelorarbeiten, Tutorien/ Übungen, Vorlesungen bauen) - und Forschung (Für Prof und eigene ...

10 Kommentare

Re: Promotion an der WHU?

WiWi Gast

Also wenn es nur um den Titel geht, ist die WHU wohl tatsächlich die beste Wahl. Dort sind Beraterpromotionen Gang und Gebe und die Profs wissen, dass die meisten das Ding in 2 Jahren durchhauen wolle ...

2 Kommentare

Zahlen UBs PhD nach selbstfinanziertem MBA?

WiWi Gast

Nein, nach dem MBA steigst du bei allen UBs auf dem selben Level ein wie Doktoranden, ein Educational Leave ist dann nicht mehr vorgesehen.

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Online-Recherche

Weiteres zum Thema WiWi-Datenrecherche

Beliebtes zum Thema Wissen

IZA-Preis 2015 Jan-Svejnar

Markt statt Plan: IZA-Preis 2015 geht an den tschechischen Ökonomen Jan Svejnar

Der mit 50.000 Euro dotierte IZA Prize in Labor Economics wird in diesem Jahr an den Wirtschaftswissenschaftler Jan Svejnar verliehen. Der US-amerikanisch, tschechische Ökonom hat mit seinen Analysen des Übergangs sozialistischer Planwirtschaften zu marktwirtschaftlichen Strukturen die Forschung geprägt und der Politik wertvolle Handlungshinweise gegeben.