DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WiWi-Fach- & LehrbücherStudienliteratur

Semesterbooks.de - Bücher fürs Studium

Die studentische Bücherbörse startet in neuem Design und mit optimierten Funktionen ins neue Semester. Noch einfacher, gezielter und schneller können Studierende jetzt ihre Bücher fürs Studium direkt an ihrer eigenen Hochschule finden.

Studentin recherchiert an einem Computer in der Bibliothek der Universität Witten/Herdecke (UWH)

Semesterbooks.de - Bücher fürs Studium
Die studentische Bücherbörse Semesterbooks.de startet in neuem Design und mit optimierten Funktionen ins neue Semester. Noch einfacher, gezielter und schneller können Studierende jetzt ihre Bücher fürs Studium direkt an ihrer eigenen Hochschule finden - und handeln. Denn jede Hochschule in Deutschland hat bei Semesterbooks.de ihren eigenen Marktplatz zum Büchertausch. Je mehr Studenten ihre Angebote und Gesuche bei Semesterbooks.de aufgeben, desto effektiver funktioniert der Handel. Wer davon profitiert sind die Studierenden und kein Unternehmen. Der Service von Semesterbooks.de ist absolut kostenlos, eben von Studenten für Studenten.

Durch die lokale Suche an der eigenen Hochschule und die höhere Anzahl von Usern steigt die Wahrscheinlichkeit für alle Studenten, Bücher fürs Studium schnellstmöglich und versandkostenfrei zu kaufen oder zu verkaufen. Denn hochschulintern wird von Semester zu Semester die gleiche Fachliteratur benötigt. Daher ermöglicht es Semesterbooks.de den Studierenden, Bücher einfach und bequem auf dem Campus auszutauschen: keine mangelhafte Ware, keine Rückversandkosten - das bedeutet mehr Zeit für das Studium, mehr Zeit für das Wesentliche.

Sollte ein Buch nicht sofort verfügbar sein, können Studenten bei Semesterbooks.de auch Gesuche aufgeben, oder natürlich provisionsfrei neue Bücher kaufen. Langfristig soll Semesterbooks.de die erste Anlaufstelle für Studienbücher und Studienliteratur werden. Das Studentenprojekt wird offiziell von der Universität Heidelberg und dem Gründerverbund Heidelberg unterstützt. Das Team besteht aus befreundeten Studenten der Universitäten Heidelberg, Mannheim, Siegen und Münster.

http://www.semesterbooks.de  

Im Forum zu Studienliteratur

3 Kommentare

E-Learning

WiWi Gast

Danke, du hast mir die Augen geöffnet. alex schneider schrieb am 08.08.2018: ...

5 Kommentare

Finance: Muss man alles verstehen?

WiWi Gast

Moin. Woher sollen wir wissen wie die Prüfungsmodalitäten und Inhalte deines Studiums aufgebaut sind? Jedenfalls würde ich dir empfehlen das Thema inhaltlich nachvollziehen zu können. Bei mir im S ...

18 Kommentare

Schlechte Noten in Klausuren

WiWi Gast

Also wenn du dich mathematisch nicht entwickelt hast, warst du dann vielleicht auf einer FH? Dass die Hälfte auswendig lernen ist, was man wieder vergisst, sollte jeder wissen. WiWi Gast schrieb ...

37 Kommentare

Alles Hochbegabte hier?

WiWi Gast

Ich bin der "Säufer" @Poster mit Fremdschämfaktor Das hat nichts mit Angeberei zu tun. Der TE wollte wissen, wie man das geschafft hat und wie viel Lernaufwand dahinter steckte. Ich habe ehrlic ...

1 Kommentare

Leserkommentare: Klausuren mit Lösungen: HTW, HWR, BHT Berlin, VWL

WiWi Gast

Hey wo können wir die alte klausur finden?

8 Kommentare

Notizen während der Vorlesung

WiWi Gast

Lass deinen Laptop zuhause, geht nur kaputt oder wird gestohlen. Ist auch nicht ideal auf überfüllten Tischen. Drucken würde ich lassen. Häufig gibt es nach der ersten Veröffentlichung nochmal Verä ...

6 Kommentare

Top x %

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 03.05.2018: Good old Dean's List die dir mal gar nix bringt ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Studienliteratur

Weiteres zum Thema WiWi-Fach- & Lehrbücher

Cover vom Lehrbuch "Grundzüge der Konzernrechnungslegung".

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Grundzüge der Konzernrechnungslegung«

Die 13. Neuauflage von »Grundzüge der Konzernrechnungslegung« liefert Studierenden und Praktikern alles zum Studium der Konzernrechnungslegung aus einer Hand. Im Textteil des Lehrbuchs vermittelt das Autoren-Duo Gräfer und Scheld auf etwa 500 Seiten die Grundlagen der Konzernrechnungslegung. Der 360 Seiten umfassende Service-Teil bietet von Übungsaufgaben mit Lösungen bis hin zu einem Englisch-Deutsch Fachlexikon und Online-Skripten zudem alles, was in der Regel ein separates Übungsbuch enthält.

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Volkswirtschaftslehre: Grundlagen und Mikroökonomie«

Das Lehrbuch »Volkswirtschaftslehre: Grundlagen und Mikroökonomie« aus der neuen Reihe „Kiehl Wirtschaftsstudium“ vermittelt die Grundlagen der Volkswirtschaftslehre und Mikroökonomie im Bachelor-Studium BWL. Ein Online-Training mit Übungsaufgaben und Muster-Lösungen erleichtert zudem die Prüfungsvorbereitung auf VWL-Klausuren und Klausuren in Mikroökonomie.

Ein Lehrbuch über Informationsmanagement.

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Informationsmanagement«

Das neue Lehrbuch "Informationsmanagement" ist ein Theorie- und Praxisleitfaden für den Aufbau und Ausbau von betriebswirtschaftlich ausgerichteten Informationssystemen. Es vermittelt dazu klassische Management-Tools und Denkweisen. In fünf Fallstudien präsentieren die Autoren Rainer Paffrath und Joachim Reese die Umsetzung in der Unternehmenspraxis. Der extrem kompakte Leitfaden zum Informationsmanagement richtet sich an Studierende höherer Fachsemester oder Praktiker.

Die neue Reihe Kiehl Wirtschaftsstudium

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Wirtschaftsrecht: Bürgerliches Recht«

Das Lehrbuch »Wirtschaftsrecht: Bürgerliches Recht« aus der neuen Reihe „Kiehl Wirtschaftsstudium“ vermittelt die Grundlagen zum Bürgerlichen Recht für das Bachelor-Studium. Es zeigt zudem anhand des Rechtsgebiets die Fall-Technik für juristische Klausuren. Das Online-Training »Wirtschaftsrecht: Bürgerliches Recht« mit Übungsaufgaben, Fallstudien und Muster-Lösungen erleichtert die Prüfungsvorbereitung auf Rechtsklausuren.

Deutscher-Wirtschaftsbuchpreis 2016 Shortlist

Deutscher Wirtschaftsbuchpreis 2015 für »The Second Machine Age«

Der mit 10.000 Euro dotiert Deutsche Wirtschaftsbuchpreis geht an Erik Brynjolfsson und Andrew McAfee. Für ihr Buch „The Second Machine Age – Wie die nächste digitale Revolution unser aller Leben verändern wird“ wurden sie mit dem Deutschen Wirtschaftsbuchpreis 2015 ausgezeichnet. Die Jury wählte das Buch aus einer Shortlist von zehn Titeln zum besten Wirtschaftsbuch des Jahres.

Beliebtes zum Thema Wissen

Zukunftsthemen Bildung Forschung

Statistik: Zukunftsthemen - Bildung und Forschung in Zahlen 2015

Die Bundesregierung steigert die Ausgaben für Forschung und Entwicklung im Jahr 2015 auf die Rekordsumme von 14,9 Milliarden. Gefördert werden zukünftig wichtige Forschungsthemen für die Gesellschaft sowie für Wachstum und Wohlstand, wie digitale Wirtschaft und Gesellschaft, Nachhaltiges Wirtschaften und Energie, Innovative Arbeitswelt, Gesundes Leben, Intelligente Mobilität und Zivile Sicherheit.

E-Book: Die griechische Tragödie

Griechenland hat bisher 325 Milliarden Euro an Krediten von den Rettungseinrichtungen der EU, dem IWF und der EZB erhalten, und doch ist die Arbeitslosenquote mehr als doppelt so hoch wie vor fünf Jahren. Die Sonderausgabe "Die griechische Tragödie" des ifo Institut für Wirtschaftsforschung München widmet sich zentralen Fragen rund um die Griechenland-Krise.