DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WiWi-Fach- & LehrbücherWirtschaftsbuch

Wirtschaftsbuchpreis 2004

Die Financial Times Deutschland und die getAbstract AG zeichnen innovative nationale und internationale Business- und Finanzbücher aus.

Wirtschaftsbuchpreis 2004
Wirtschaftsbuchpreis 2004
Luzern/Hamburg, 5. Oktober 2004 (ots) Wer sind die mutigen Vordenker im Wirtschafts- und Finanzbuchbereich? Mit welchen Ansätzen haben sie auf sich aufmerksam gemacht? Welche Impulse haben sie der wirtschaftspolitischen Agenda gegeben? Mit dem Wirtschaftsbuchpreis 2004 zeichnen die Financial Times Deutschland und die getAbstract AG auf der Frankfurter Buchmesse zum vierten Mal innovative Business- und Finanzbücher aus.

Der Umgang mit den Risiken der Finanzmärkte, die künftige Rolle der Gewerkschaften und der Trend zur Personalisierung der Wirtschaft sind die herausragenden Bücherthemen im Jahr 2004, zu denen die Redaktionen von FTD und getAbstract jeweils die besten Titel ausgewählt haben. Zusätzlich vergeben die Juroren einen Spezialpreis für ein außergewöhnliches, aus dem Rahmen fallendes Werk. Bei der Auswahl der ausgezeichneten Titel spielte der innovative Ansatz ebenso eine Rolle wie der praxisnahe Inhalt der Werke sowie der lesefreundliche und griffige Schreibstil der Autoren.

Die Träger des Wirtschaftsbuchpreis 2004

Wirtschaftsbuchpreis Kategorie Finanzmärkte - The (Mis)Behavior of Markets
In ihrem Buch »The (Mis)Behavior of Markets« werfen Benoit B. Mandelbrot und Richard L. Hudson einen Blick auf das Risiko von Anlegern. Dabei liefert Mathematiker Mandelbrot, der Erfinder der fraktalen Geometrie, in seinem ersten für die Allgemeinheit geschriebenen Buch einen revolutionären Ansatz zum Verständnis der Märkte. Die Financial Times Deutschland und getAbstract zeichnen die Autoren in der Kategorie »Finanzmärkte« aus.
Weitere Informationen

Wirtschaftsbuchpreis Kategorie Reformen - Wozu noch Gewerkschaften?
Wozu noch Gewerkschaften?, fragt Oskar Negt in seinem neuen Buch, das im Oktober im Steidl Verlag erscheint. Die Antwort des Sozialphilosophen: Die Gewerkschaften haben nur dann eine Zukunft, wenn sie ihre Rolle als Advokaten der Arbeitnehmer überdenken. Nur wenn Gewerkschaften einen selbstverständlichen Platz in der Lebenswelt der Menschen einnehmen, können sie überleben. Oskar Negt erhält den diesjährigen Wirtschaftsbuchpreis in der Kategorie »Reformen«.
Weitere Informationen

Wirtschaftsbuchpreis Kategorie Wirtschaftsbiografien - Die Flicks
Aus der Vielzahl von Wirtschaftsbiografien, die dieses Jahr erscheinen, hat die Jury »Die Flicks« von Thomas Ramge (Campus Verlag) ausgewählt. Es überzeugt durch seine wissenschaftliche Akkuratesse, die mit einem eloquenten journalistischen Stil verbunden wird. Zugleich hält sich Ramge nicht mit Urteilen zurück. Er begründet seine Meinung überzeugend, lässt aber Raum für abweichende Interpretationen - sehr anregend.
Weitere Informationen

Sonderpreis - StatusAngst
Mit dem Sonderpreis zeichnet die Jury in diesem Jahr Alain de Botton aus. Der in London lebende Kulturphilosoph setzt sich mit der »StatusAngst« (S. Fischer Verlag) auseinander. Dabei nähert sich der Schweizer dem Phänomen aus ungewöhnlicher Perspektive: mit Beispielen, die meist aus dem 19. Jahrhundert stammen oder gar noch älter sind. Diese Distanz macht es leichter, die Botschaft anzunehmen: Gegen Statusangst hilft keine Medizin.
Weitere Informationen

Im Forum zu Wirtschaftsbuch

4 Kommentare

Uni mit kleinen Lerngruppen?

WiWi Gast

Was könnt ihr empfehlen? nicht diese "ich kitzel alles aus unseren studenten raus" läden...

1 Kommentare

Statistik VO Reschenhofer Unterlagen

Müjde

Hallo!! Hat jemanden Unterlagen von der Statistik VO vom Reschenhofer? auf der Homepage habe ich sie leider nicht gefunden! Und findet sie auf Englisch statt? Danke!

1 Kommentare

WLW Karteikarten Klausurtechnik 2017

WiWi Gast

Verkaufe WLW Karteikarten Klausurtechnik 2017 (Schr. Prf. 2017) - vollständig - unbeschädigt - keine Beschriftungen o.ä. - in UVP Preis VB: 280 EUR Kontaktaufnahme: good.rock@gmx.de

10 Kommentare

Verändert euch das Lernen?

WiWi Gast

Hallo zusammen, ja die Frage steht im Titel. Im Vergleich zur Schulzeit bin ich im Studium ganz anders an die Sache rangegangen und habe deutlich strukturierter und häufiger gelernt, Skripte ausführl ...

3 Kommentare

Auszahlungen, Ausgaben, Aufwendungen, Kosten

BielefelderBursche

Moin Leute, grundsätzlich habe ich (so hoffe ich doch) verstanden, was damit gemeint ist. Jetzt bin ich bei der Klausurvorbereitung nur etwas durcheinander gekommen. Ich sollte bestimmen, was bei geg ...

6 Kommentare

Uni Mannheim parken

WiWi Gast

Ich frag mal hier und hoffe auf Antworten. Ich bin in nächster Zeit beruflich bei SAP und wollte Abends/am Wochenende in der Uni-Bib in Mannheim lernen. Da ich mir Parkkosten ersparen möchte, wollte i ...

2 Kommentare

Spotrate berechnen

Susi4321

Hallo zusammen, ich komme bei der folgenden Aufgabe leider nicht weiter: Wir schreiben den 08.02.2011 und beobachten einen arbitragefreien Kapitalmarkt, auf dem die folgenden Anleihen mit Ausschüttu ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Wirtschaftsbuch

Deutscher-Wirtschaftsbuchpreis 2016 Shortlist

Deutscher Wirtschaftsbuchpreis 2015 für »The Second Machine Age«

Der mit 10.000 Euro dotiert Deutsche Wirtschaftsbuchpreis geht an Erik Brynjolfsson und Andrew McAfee. Für ihr Buch „The Second Machine Age – Wie die nächste digitale Revolution unser aller Leben verändern wird“ wurden sie mit dem Deutschen Wirtschaftsbuchpreis 2015 ausgezeichnet. Die Jury wählte das Buch aus einer Shortlist von zehn Titeln zum besten Wirtschaftsbuch des Jahres.

Weiteres zum Thema WiWi-Fach- & Lehrbücher

Ein Buch mit goldenen Seiten.

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Grundzüge der Konzernrechnungslegung«

Die 13. Neuauflage von »Grundzüge der Konzernrechnungslegung« liefert Studierenden und Praktikern alles zum Studium der Konzernrechnungslegung aus einer Hand. Im Textteil des Lehrbuchs vermittelt das Autoren-Duo Gräfer und Scheld auf etwa 500 Seiten die Grundlagen der Konzernrechnungslegung. Der 360 Seiten umfassende Service-Teil bietet von Übungsaufgaben mit Lösungen bis hin zu einem Englisch-Deutsch Fachlexikon und Online-Skripten zudem alles, was in der Regel ein separates Übungsbuch enthält.

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Volkswirtschaftslehre: Grundlagen und Mikroökonomie«

Das Lehrbuch »Volkswirtschaftslehre: Grundlagen und Mikroökonomie« aus der neuen Reihe „Kiehl Wirtschaftsstudium“ vermittelt die Grundlagen der Volkswirtschaftslehre und Mikroökonomie im Bachelor-Studium BWL. Ein Online-Training mit Übungsaufgaben und Muster-Lösungen erleichtert zudem die Prüfungsvorbereitung auf VWL-Klausuren und Klausuren in Mikroökonomie.

Ein Buch mit goldenen Seiten.

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Informationsmanagement«

Das neue Lehrbuch "Informationsmanagement" ist ein Theorie- und Praxisleitfaden für den Aufbau und Ausbau von betriebswirtschaftlich ausgerichteten Informationssystemen. Es vermittelt dazu klassische Management-Tools und Denkweisen. In fünf Fallstudien präsentieren die Autoren Rainer Paffrath und Joachim Reese die Umsetzung in der Unternehmenspraxis. Der extrem kompakte Leitfaden zum Informationsmanagement richtet sich an Studierende höherer Fachsemester oder Praktiker.

Die neue Reihe Kiehl Wirtschaftsstudium

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Wirtschaftsrecht: Bürgerliches Recht«

Das Lehrbuch »Wirtschaftsrecht: Bürgerliches Recht« aus der neuen Reihe „Kiehl Wirtschaftsstudium“ vermittelt die Grundlagen zum Bürgerlichen Recht für das Bachelor-Studium. Es zeigt zudem anhand des Rechtsgebiets die Fall-Technik für juristische Klausuren. Das Online-Training »Wirtschaftsrecht: Bürgerliches Recht« mit Übungsaufgaben, Fallstudien und Muster-Lösungen erleichtert die Prüfungsvorbereitung auf Rechtsklausuren.

Die neue Reihe Kiehl Wirtschaftsstudium

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Wirtschaftsrecht: Handels- und Gesellschaftsrecht«

Das Lehrbuch »Wirtschaftsrecht: Handels- und Gesellschaftsrecht« aus der neuen Reihe „Kiehl Wirtschaftsstudium“ vermittelt die Grundlagen von Handelsrecht und Gesellschaftsrecht für das Bachelor-Studium. Es zeigt zudem anhand dieser Rechtsgebiete die Fall-Technik für juristische Klausuren. Das Online-Training »Wirtschaftsrecht: Handels- und Gesellschaftsrecht« mit Übungsaufgaben, Fallstudien und Muster-Lösungen erleichtert zudem die Prüfungsvorbereitung auf Rechtsklausuren.

Die neue Reihe Kiehl Wirtschaftsstudium

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Kostenrechnung«

Das Lehrbuch »Kostenrechnung« aus der neuen Reihe „Kiehl Wirtschaftsstudium“ vermittelt die Grundlagen der Kostenrechnung für das Bachelor-Studium. Es stellt die Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung dar und zeigt die Vollkostenrechnung. Das Online-Training »Kostenrechnung« mit Übungsaufgaben und Muster-Lösungen erleichtert zudem die Prüfungsvorbereitung auf Klausuren.

Beliebtes zum Thema Wissen

Regal mit Lehrbücher und Lexika der Wirtschaftswissenschaften.

Die professionelle WiWi-Literaturrecherche - Teil 1: Datenbank finden

WiWi-TReFF liefert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) exklusive Profi-Tipps für die erfolgreiche Literaturrecherche in den Wirtschaftswissenschaften. Der erste Teil der Serie zeigt die wissenschaftliche Recherche in Datenbanken und Katalogen. Eine Liste der wichtigsten WiWi-Datenbanken liefert bewährte Recherche-Quellen.

Statistik: Datenkarte Deutschland 2016

Das Wichtigste im Taschenformat: Die Hans Böckler Stiftung hat wieder eine kostenlose Datenkarte mit einer Reihe wichtiger Daten zu Wirtschaft und Arbeitsmarkt der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2016 herausgegeben. Darüber hinaus stehen auch für alle Bundesländer entsprechende Datenblätter und eine englische Datenkarte für Deutschland zum Download bereit.

Feedback +/-

Feedback