DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WiWi-Jobs & BerufeBerufsfelder

Berufe für Wirtschaftswissenschaftler 1: Marketing, Vertrieb, Personal, IT

Studienberufe sind in der Marketingbranche beliebter denn je. Wer außergewöhnlich gut ist, kann vielfältige Aufgaben übernehmen und das Unternehmen oder seine Marken positiv aufladen. Der beste Einstieg gelingt oft über Trainee-Stellen. Dagegen werden junge Akademiker im Bereich Vertrieb und Verkauf häufig für den Direkteinstieg gesucht. Im Zuge des demografischen Wandels und der Digitalisierung ist gleichermaßen das Personalwesen gefragt. Um die richtigen Antworten auf den kommenden Fachkräftemangel zu finden, sind Human Resource Manager erwünscht, die das Unternehmen kurz-, mittel- und langfristig strategisch unterstützen.

Eine Frau mit einem Lapptop sitzt an einem großen Tisch mit mehreren Stühlen in einem Büro.

Berufe im Vertrieb und Verkauf
Vertreter verkaufen Produkte. Diese extrem vereinfachte Ansicht existiert nach wie vor bei vielen für Berufe im Vertrieb. Genauer betrachtet ist das Berufsfeld von einem Vertreter viel weitergedacht. Wesentlich unterschieden wird dabei in Vertriebsinnendienst und Vertrieb im Außendienst sowie in die Vertriebsbereiche Endkunden (B2C) und Geschäftskunden (B2B). Die Mitarbeiter im Vertrieb fungieren als Verkäufer, die als Schnittstelle zwischen dem Unternehmen und B2B-Kunden oder Endkunden auftreten. Sehr viele deutsche Unternehmen haben eigens für den Vertrieb eine eigene Abteilung mit einem großen Vertriebsnetz, um ihre Produkte an den Mann oder die Frau zu bekommen. Dabei unterscheidet sich der klassische Vertriebsberuf längst vom (Key) Account Manager im Sales Management. Als Vertriebsberater und Kundenbetreuer, oft für weltweite Geschäftsbeziehungen verantwortlich, hat der Job nichts mit Haustürgeschäften zu tun. Die Karrierechancen für Account Manager sind ausgezeichnet, sodass einige über kurz oder lang in Vorstandebenen gelangen. Durch die zunehmende Digitalisierung in allen Sparten wird auch die Aufgabenvielfalt im Vertrieb größer.

Jobs im Vertrieb sind für alle interessant, die den Kundenkontakt mögen und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten mitbringen. Dabei sind Branchen- und betriebswirtschaftliche Kenntnisse sowie Kennzahlen-Wissen relevant, um im Vertrieb erfolgreich zu sein. Viele Vertriebler, egal ob Innen- oder Außendienst, werden nach wie vor erfolgsabhängig vergütet. Wer also sehr gut in seinem Job ist, kann auf attraktive Gehälter im Vertrieb hoffen.

Aufgaben im Vertrieb:

Jobs im Vertrieb:

Beste Branchen für eine Karriere im Vertrieb:

Einstiegsgehälter im Bereich Vertrieb, mit Berufserfahrung bis zwei Jahre und akademischen Abschluss, liegen zwischen 33.000 Euro und 49.000 Euro.

  1. Seite 1: Berufe für Wirtschaftswissenschaftler 1: Vertrieb und Verkauf
  2. Seite 2: Berufe für Wirtschaftswissenschaftler 1: Marketing
  3. Seite 3: Berufe für Wirtschaftswissenschaftler 1: Personal
  4. Seite 4: Berufe für Wirtschaftswissenschaftler 1: IT

Im Forum zu Berufsfelder

27 Kommentare

Welche Bereiche haben Zukunft/werden wichtiger?

WiWi Gast

Spracherkennung ist definitiv kein Zukunftstraum, sondern schon lange Realität. Ich bin immer wieder fasziniert von der Spracherkennung von Google. Echt gut. Aber sogar in den 1970er Jahren gab es sch ...

6 Kommentare

Übersicht Berufsfelder Big 4

WiWi Gast

Naja, wieso ist der 1. Beitrag schwach? Auf den Internetseiten wird jeder Tax Richtung mind. 1 Seite voll mit Infos gewidmet. Dann kannst du ja mal parallel die Stellenanzeigen angucken, da steht scho ...

41 Kommentare

Unternehmensbereich mit dem geringsten Streßfaktor

WiWi Gast

In jedem Bereich gibt es "Stressfaktoren" irgendeiner Art. Solange du in einem Bereich arbeitest in dem dir die Arbeit grundsätzlich Spaß macht wirst du auch stressige Zeiten überleben. Su ...

68 Kommentare

Attraktivität von UBs und IBs

WiWi Gast

Das mit den 100k kommt tatsächlich nur gelegentlich vor. Die meisten Juristen wollen lieber in den Staatsdienst... Das mit dem schwierigsten aller Studiengänge halte ich aber mal für ein Gerücht. Das ...

2 Kommentare

Vertiefungsfach im hauptstudium

Moderator Jörg

Hi, hier findest du eine Serie, in der einige der wichtigsten Teildisziplinen der BWL vorgestellt werden. LINK In der Rubrik Wirtschaftsstudium findest du übrigens auch ein Beschreibung verschieden ...

7 Kommentare

Asset Management Sales

dakay

WiWi Gast schrieb am 26.05.2020: Habe da an einen Master in dem Bereich gedacht. Mal gucken wie es weiter geht. Danke dir soweit. Lieben Gruß ...

1 Kommentare

Leiter Rechnungswesen mit BWL oder Wirtschaftsjurist?

WiWi Gast

Hallo, ich möchte mich später als Leiter für das Rechnungswesen bewerben und frage mich, ob ich hierfür BWL oder Wirtschaftsjurist studiere. sollte. Ich habe mich informiert, Schwerpunkte Steuerrecht ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Berufsfelder

Stahlstreben in einem Gebäude.

Wirtschaftsingenieure haben tolle Jobchancen

Jobs für Wirtschaftsingenieure gibt es in vielen Branchen. Ob Autoindustrie oder Kommunikation – Wirtschaftsingenieure sind überall gefragt. Das liegt an der Vielseitigkeit und am interdisziplinären Charakter des Studiums. Beides macht sich in vielen Jobs bezahlt. Beim Gehalt, bei den Aufstiegschancen – und natürlich auch für das jeweilige Unternehmen. Schon im Studium haben angehende Wirtschaftsingenieure die Möglichkeit, sich auf vielen Feldern zu spezialisieren und sich ein eigenes Profil aufzubauen. Das macht sie später so attraktiv für viele Arbeitgeber.

Ein Mann liest in der Wirtschaftszeitung Business, von dem man aber nur den Oberkörper sieht.

Wirtschaftsjournalist - So sieht später der Berufsalltag aus

Zahlreiche Hochschulabsolventen streben die Tätigkeit eines Wirtschaftsjournalisten an. Wie sieht der Berufsalltag aus und welche Voraussetzungen müssen die Bewerber erfüllen? Die seit geraumer Zeit stattfindende Ökonomisierung des Alltags ruft tiefgreifende Veränderungen im Rahmen wirtschaftspolitischer Entscheidungen hervor. Folgenschwere Entwicklungen an den wichtigen Kapitalmärkten sowie zukunftsweisende Entscheidungen in Großunternehmen wirken sich auf das Tätigkeitsfeld der Wirtschaftsjournalisten aus und definieren die Schwerpunkte in wirtschaftspolitischen und volkswirtschaftlichen Themen neu.

Medien, TV-Sender

Attraktive Jobs in den neuen Medien

Durch die neuen Medien sind neue Arbeitsbereiche und Berufe entstanden, die aufgrund ihrer Arbeitsaufgaben sehr beliebt bei jüngeren Menschen sind und oft auch gut bezahlt werden. Diese Berufsfelder sind vor allem durch das Fernsehen und Internet entstanden und waren teilweise bis vor wenigen Jahren gar keine anerkannten Ausbildungsberufe.

Weiteres zum Thema WiWi-Jobs & Berufe

Wichtige Branchen für Wirtschaftswissenschaftler

Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen: Absolventen mit Abschlüssen in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studienfach stehen fast alle Branche in Deutschland offen, um den Berufseinstieg zu schaffen. Einige Branchen in Deutschland sind dabei umsatzstärker als andere oder haben bessere Renditen. Es bieten sich zahlreiche Berufsfelder und Jobs an, die es zu entdecken gilt.

Das Gesicht einer Frau, die durch ein Rollo schaut.

Trend-Berufe 2017: Diese Jobs bieten beste Karrierechancen

Der Lehrermangel greift weiter um sich: Nach wie vor werden Lehrer in den Naturwissenschaften gesucht. Aber auch die Digitalisierung und Automatisierung schafft neue Berufe, wie eSports-Manager und Robotik-Ingenieure. Das Karriereportal Gehalt.de hat die neuen Trend-Berufe 2017 benannt und aus knapp 2.500 Vergütungsangaben die entsprechenden Gehälter dazu ermittelt.

Job-Lexikon für die Berufswahl und den Berufseinstieg

»Das Job-Lexikon« - Wegweiser für Berufswahl und Berufseinstieg

Das kostenlose Job-Lexikon vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales informiert zu Jobsuche und Berufswahl. Es umfasst vom Arbeitsvertrag bis zum Vorstellungsgespräch knapp 200 Themen und bietet zudem einen Überblick weiterer Publikationen zu Ausbildung, Job und Berufswahl.

Screenshot Homepage planet-berufe.de

planet-beruf.de - Selbsterkundungsportal zur Berufswahl

Das Portal der Bundesagentur für Arbeit unterstützt Jugendliche, Eltern und Lehrkräfte mit Informationen und interaktiven Lernelementen bei der Berufswahl und Bewerbung.

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Berufswahl wichtig für Karrierechancen - Frauenberufe bieten schlechtere Aufstiegschancen

Der Anteil von Frauen in Führungspositionen in der Privatwirtschaft sank im Jahr 2007 auf das Niveau von vor fünf Jahren und ist mit nur 27 Prozent weiterhin unterdurchschnittlich.

Screenshot Homepage Berufe.tv

Berufe.tv - Filmportal der Bundesagentur für Arbeit

Seit dem 20. Januar 2009 kann man sich unter Berufe.tv, dem Filmportal der Bundesagentur für Arbeit, zu vielen Berufen informieren. In jeweils rund 5 Minuten stellen die einzelnen Berufsfilme Ausbildungs- und Studienberufe vor.

Screenshot Homepage Berufskunde.

Berufe-Lexikon und Berufe von A-Z

Das internationale Berufe-Lexikon umfasst neben der Schweiz die Länder Deutschland, Österreich, Frankreich, England und Italien.

Beliebtes zum Thema Studienwahl

Screenshot Homepage freie-studienplaetze.de

freie-studienplaetze.de - Offizielle Studienplatzbörse bis April 2020 geöffnet

Die bundesweite Studienplatzbörse »freie-studienplaetze.de« geht vom 1. Februar bis 30. April 2020 wieder online. Sie informiert Studieninteressierte tagesaktuell über noch verfügbare Studienplätze für ein Bachelorstudium oder Masterstudium in Deutschland für das Sommersemester 2020. Das Angebot umfasst Studienplätze in zulassungsbeschränkten Fächern, die noch im Losverfahren vergeben werden und in zulassungsfreien Fächern, die einfach frei geblieben sind.

Eine Gruppe Studenten am Karlsruher Institut für Technologie symbolisiert das Studium im neuen Studiengang Wirtschaftsinformatik.

Neuer Studiengang Wirtschaftsinformatik am KIT

Wirtschaftsinformatiker sind aktuell begehrte Fachkräfte. Wer die Digitalisierung mitgestalten will, sollte sich den neuen Studiengang Wirtschaftsinformatik des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ansehen. Der Bachelor- und Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik vermittelt Kompetenzen für die digitale Arbeitswelt. Der neue Studiengang Wirtschaftsinformatik wird ab dem Wintersemester 2019/2020 am KIT angeboten. Bewerbungsfrist ist der 15. Juli 2019.

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

Bulle, Boerse, Aktien, Frankfurt

Bestbezahlte Berufe 2018 sind Ärzte und WiWi-Berufe

Wirtschaftswissenschaftler dominieren in 2018 die Top 10 Liste der Berufe mit den höchsten Spitzengehälter. Die Topverdiener aus den WiWi-Berufen arbeiten dabei vor allem in der Finanzbranche. Das Einkommen im Bereich M&A beträgt etwa 100.000 Euro jährlich. Ein Fondsmanager ohne Personalverantwortung verdient knapp 84.000 Euro. Das Gehalt als Wertpapierhändler liegt bei 65.000 Euro, wie eine Auswertung der bestbezahlten Berufen 2018 von Gehalt.de zeigt.

Cover vom Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2018«

Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2018«

Die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) hat unter dem Titel "Fernstudium - Einfach clever" einen aktualisierten Ratgeber herausgegeben. Der Ratgeber bietet Informationen rund um das Fernstudium. Tipps zu Bildungsurlaub, Fördermöglichkeiten und zur weiteren Recherche runden die Broschüre zum Fernstudium ab. Der Ratgeber zum Fernstudium kann kostenlos angefordert oder heruntergeladen werden.

Buchcover Studien- und Berufswahl 2018-2019

Broschüre Studienwahl und Berufswahl 2018/2019

Der offizielle Studienführer und grüne Klassiker »Studien- und Berufswahl«, herausgegeben von der Kultusministerkonferenz (KMK) und der Bundesagentur für Arbeit (BfA), informiert umfassend zur Studien- und Berufsplanung. Die aktuelle und 48. Auflage von Studien- und Berufswahl ist ab sofort erhältlich.

Buchstabenwürfel an einem Faden ergeben das Wort Master und auf einer Tafel stehen im Hintergrund die Abkürzungen BWL und VWL.

CHE Master-Ranking 2017: BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftswissenschaften

Das neue CHE Master-Ranking 2017 für Masterstudierende der Fächer BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik (WINF) und Wirtschaftswissenschaften (WIWI) ist erschienen. Beim BWL-Master der Universitäten schneiden die Universitäten Mannheim, Göttingen und die Privatuniversität HHL Leipzig am besten ab. Im Ranking der BWL-Masterstudiengänge an Fachhochschulen schaffte es die Hochschule Osnabrück als einzige bei allen Ranking-Faktoren in die Spitzengruppe. Im VWL-Master glänzten die Universitäten Bayreuth, Göttingen und Trier, im WINF-Master Bamberg und Paderborn sowie Frankfurt und Paderborn im WIWI-Master.