DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WiWi-Jobs & BerufeDB

Traineeship Deutsche Bank wegen Corona verschoben -> jetzt zur Commerzbank?

Autor
Beitrag
SebasSch

Traineeship Deutsche Bank wegen Corona verschoben -> jetzt zur Commerzbank?

Hallo Leute,

ich befinde mich aktuell in einer Zwickmühle. Ich habe meinen Abschluss in Wirtschaftsinformatik gemacht und mir durch Fleiß auch ein (relativ) guten Lebenslauf zusammengeschustert, viele Praktika, viel Softwareentwicklung, Auslandssemester, etc.

Nun konnte ich mir im Vorjahr einen Traineeplatz in der Deutschen Bank ergattern. Dieser sollte ab dem Juli beginnen, jedoch wurde der Einstieg kurzfristig auf den 01. Oktober verschoben (ohne Gehaltszahlung versteht sich).

Frage: Wie seht ihr das?
Ich fühle mich ein wenig im Stich gelassen, immerhin musste ich jetzt zum Jobcenter rennen. Oder sollte ich froh sein, dass/wir nicht gekündigt worden sind?

Auf jeden Fall habe ich etwas Zukunftsängste bekommen und mich daher für die Commerzbank beworben.

Obwohl beide Banken irgendwo Ihre Probleme haben, war die Deutsche Bank für mich stets attraktiver. (Andere Top-Banken kommen nicht in Frage, dafür sind meine Qualifikationen wahrscheinlich doch nicht ausreichend ..).

Ich habe durch die kurzfristige Verschiebung der Deutschen Bank ein Stück weit das Vertrauen verloren. Ich frage mich ob die Deutsche Bank aufgrund einer 2ten Welle eventuell kündigen raushauen wird oder sonst was..

Wie würdet ihr entscheiden? Den Spatz in der Hand oder die Taube auf dem Dach?

Bin für jede hilfreichen Input dankbar.

antworten
WiWi Gast

Traineeship Deutsche Bank wegen Corona verschoben -> jetzt zur Commerzbank?

Bewirb dich einfach zusätzlich, dann bist du auf der sicheren Seite. Bis du bei der Commerzbank eine Zusage bekommst (wenn du sie bekommst) sollte deutlich mehr Klarheit bzgl. deiner bisherigen Zusage herrschen.

Davon abgesehen sind natürlich weder Deutsche Bank noch Commerzbank Top-Banken, um die Behauptung mal aus dem Weg zu räumen. Und niemand sollte stolz darauf sein dort zu arbeiten oder diese als Ziel haben.

antworten
SebasSch

Traineeship Deutsche Bank wegen Corona verschoben -> jetzt zur Commerzbank?

WiWi Gast schrieb am 24.06.2020:

Bewirb dich einfach zusätzlich, dann bist du auf der sicheren Seite. Bis du bei der Commerzbank eine Zusage bekommst (wenn du sie bekommst) sollte deutlich mehr Klarheit bzgl. deiner bisherigen Zusage herrschen.

Davon abgesehen sind natürlich weder Deutsche Bank noch Commerzbank Top-Banken, um die Behauptung mal aus dem Weg zu räumen. Und niemand sollte stolz darauf sein dort zu arbeiten oder diese als Ziel haben.

_________________________________________________________________________________________

"Top-Banken" bezog sich eher auf die US-amerikanische / britische Konkurrenz.

Ansonsten stimme ich dir zu, nur das beide für mich eigentlich ein attraktiver Arbeitgeber sind.

Angenommen ihr hättet eine sichere Zusage bei der Commerzbank für den August, und eine Zusage bei der DB für den Oktober.
Welche würdet ihr annehmen ? Und hättet ihr Sorge, dass die DB das evtl ganz kündigt? Immerhin haben sie es ja schon mal verschoben. .

antworten
WiWi Gast

Traineeship Deutsche Bank wegen Corona verschoben -> jetzt zur Commerzbank?

Kann bei der Commerzbank genauso passieren. Ich würde an deiner Stelle zur DB gehen, wenn du diese präferierst.

Überleg es mal so: Was sind schon ein paar Monate deiner Karriere, verglichen mit deiner Gesamtlaufbahn?

antworten
WiWi Gast

Traineeship Deutsche Bank wegen Corona verschoben -> jetzt zur Commerzbank?

Ich würde bei der Deutschen bleiben. Die CoBa befindet sich aktuell in einer deutlich schlechteren Lage - keine Ziele, keine klare Strategie und kein Wachstumspotenzial. Die Deutsche hat sich wenigstens bis 2022 mehrere Ziele gesetzt und verfolgt eine klare Strategie. Zudem hast du bei der Deutschen langfristig die besseren Perspektiven und Bezahlung.

Falls eine zweite Welle kommen sollte, wirst du definitv nicht gekündigt. Der Start im Oktober ist fest und die Vorbereitungen für die Schulungen und Trainings laufen schon. Und das Gefühl, dass man im Stich gelassen wird, habe ich bei der Deutschen nicht - ganz im Gegenteil, HR gibt sich sehr viel Mühe, dass jeder beim Traineeprogramm sorgfältig betreut wird, Spaß an dem Programm hat und möglichst viel von den Rotationen mitnimmt.

WinfoFFM schrieb am 23.06.2020:

Hallo Leute,

ich befinde mich aktuell in einer Zwickmühle. Ich habe meinen Abschluss in Wirtschaftsinformatik gemacht und mir durch Fleiß auch ein (relativ) guten Lebenslauf zusammengeschustert, viele Praktika, viel Softwareentwicklung, Auslandssemester, etc.

Nun konnte ich mir im Vorjahr einen Traineeplatz in der Deutschen Bank ergattern. Dieser sollte ab dem Juli beginnen, jedoch wurde der Einstieg kurzfristig auf den 01. Oktober verschoben (ohne Gehaltszahlung versteht sich).

Frage: Wie seht ihr das?
Ich fühle mich ein wenig im Stich gelassen, immerhin musste ich jetzt zum Jobcenter rennen. Oder sollte ich froh sein, dass/wir nicht gekündigt worden sind?

Auf jeden Fall habe ich etwas Zukunftsängste bekommen und mich daher für die Commerzbank beworben.

Obwohl beide Banken irgendwo Ihre Probleme haben, war die Deutsche Bank für mich stets attraktiver. (Andere Top-Banken kommen nicht in Frage, dafür sind meine Qualifikationen wahrscheinlich doch nicht ausreichend ..).

Ich habe durch die kurzfristige Verschiebung der Deutschen Bank ein Stück weit das Vertrauen verloren. Ich frage mich ob die Deutsche Bank aufgrund einer 2ten Welle eventuell kündigen raushauen wird oder sonst was..

Wie würdet ihr entscheiden? Den Spatz in der Hand oder die Taube auf dem Dach?

Bin für jede hilfreichen Input dankbar.

antworten
SebasSch

Traineeship Deutsche Bank wegen Corona verschoben -> jetzt zur Commerzbank?

WiWi Gast schrieb am 24.06.2020:

Ich würde bei der Deutschen bleiben. Die CoBa befindet sich aktuell in einer deutlich schlechteren Lage - keine Ziele, keine klare Strategie und kein Wachstumspotenzial. Die Deutsche hat sich wenigstens bis 2022 mehrere Ziele gesetzt und verfolgt eine klare Strategie. Zudem hast du bei der Deutschen langfristig die besseren Perspektiven und Bezahlung.

Falls eine zweite Welle kommen sollte, wirst du definitv nicht gekündigt. Der Start im Oktober ist fest und die Vorbereitungen für die Schulungen und Trainings laufen schon. Und das Gefühl, dass man im Stich gelassen wird, habe ich bei der Deutschen nicht - ganz im Gegenteil, HR gibt sich sehr viel Mühe, dass jeder beim Traineeprogramm sorgfältig betreut wird, Spaß an dem Programm hat und möglichst viel von den Rotationen mitnimmt.

WinfoFFM schrieb am 23.06.2020:

Hallo Leute,

ich befinde mich aktuell in einer Zwickmühle. Ich habe meinen Abschluss in Wirtschaftsinformatik gemacht und mir durch Fleiß auch ein (relativ) guten Lebenslauf zusammengeschustert, viele Praktika, viel Softwareentwicklung, Auslandssemester, etc.

Nun konnte ich mir im Vorjahr einen Traineeplatz in der Deutschen Bank ergattern. Dieser sollte ab dem Juli beginnen, jedoch wurde der Einstieg kurzfristig auf den 01. Oktober verschoben (ohne Gehaltszahlung versteht sich).

Frage: Wie seht ihr das?
Ich fühle mich ein wenig im Stich gelassen, immerhin musste ich jetzt zum Jobcenter rennen. Oder sollte ich froh sein, dass/wir nicht gekündigt worden sind?

Auf jeden Fall habe ich etwas Zukunftsängste bekommen und mich daher für die Commerzbank beworben.

Obwohl beide Banken irgendwo Ihre Probleme haben, war die Deutsche Bank für mich stets attraktiver. (Andere Top-Banken kommen nicht in Frage, dafür sind meine Qualifikationen wahrscheinlich doch nicht ausreichend ..).

Ich habe durch die kurzfristige Verschiebung der Deutschen Bank ein Stück weit das Vertrauen verloren. Ich frage mich ob die Deutsche Bank aufgrund einer 2ten Welle eventuell kündigen raushauen wird oder sonst was..

Wie würdet ihr entscheiden? Den Spatz in der Hand oder die Taube auf dem Dach?

Bin für jede hilfreichen Input dankbar.

Okay, danke für euren Input!

Ich hatte sowieso eine Präferenz für die Deutsche, daher bleibe ich dabei ...

antworten
WiWi Gast

Traineeship Deutsche Bank wegen Corona verschoben -> jetzt zur Commerzbank?

@ Über mir

Bist du im HR bei der Deutschen?
Ich habe mir dieselben Gedanken gemacht wie der Fragensteller.

Ist das sicher, dass es beim 01.Oktober bleibt und nicht nochmal verschoben wird?

antworten
WiWi Gast

Traineeship Deutsche Bank wegen Corona verschoben -> jetzt zur Commerzbank?

Ja, es ist sicher - zumindest das ist der aktuelle Stand. Und wie gesagt die Vorbereitungen für die Orientierungsveranstaltungen laufen schon.

WiWi Gast schrieb am 24.06.2020:

@ Über mir

Bist du im HR bei der Deutschen?
Ich habe mir dieselben Gedanken gemacht wie der Fragensteller.

Ist das sicher, dass es beim 01.Oktober bleibt und nicht nochmal verschoben wird?

antworten
WiWi Gast

Traineeship Deutsche Bank wegen Corona verschoben -> jetzt zur Commerzbank?

WiWi Gast schrieb am 24.06.2020:

Davon abgesehen sind natürlich weder Deutsche Bank noch Commerzbank Top-Banken, um die Behauptung mal aus dem Weg zu räumen. Und niemand sollte stolz darauf sein dort zu arbeiten oder diese als Ziel haben.

Ok wow, man kann es auch übertreiben.
Es sind beides solide Arbeitgeber, und gerade wenn man in Richtung IT geht kann einem dieses Tier 1/2/3 gehabe, an dem sich irgendwelche BWLer aufgeilen, echt egal sein.

antworten
WiWi Gast

Traineeship Deutsche Bank wegen Corona verschoben -> jetzt zur Commerzbank?

Same, selbes Problem bei mir.

Bin auch aus Darmstadt und Wirtschaftsinformatiker. Ich überlege halt, ob das alles so safe ist...

antworten
AliasDA

Traineeship Deutsche Bank wegen Corona verschoben -> jetzt zur Commerzbank?

Bei uns wurde auch verschoben, finde ich ebenso blöd..

antworten
WiWi Gast

Traineeship Deutsche Bank wegen Corona verschoben -> jetzt zur Commerzbank?

WiWi Gast schrieb am 24.06.2020:

WiWi Gast schrieb am 24.06.2020:

Davon abgesehen sind natürlich weder Deutsche Bank noch Commerzbank Top-Banken, um die Behauptung mal aus dem Weg zu räumen. Und niemand sollte stolz darauf sein dort zu arbeiten oder diese als Ziel haben.

Ok wow, man kann es auch übertreiben.
Es sind beides solide Arbeitgeber, und gerade wenn man in Richtung IT geht kann einem dieses Tier 1/2/3 gehabe, an dem sich irgendwelche BWLer aufgeilen, echt egal sein.

Ich schließe mich an. Bin zwar Banker und bei einer Bank tätig, aber die DB ist in meinen Augen, trotz der negativen Vergangenheit, weiterhin eine top Adresse!

Wenn da nichts anderes im Raum steht, würde ich dahin tendieren und genug zu tun haben wirst du als ITler in der Deutschen definitiv!

antworten
WiWi Gast

Traineeship Deutsche Bank wegen Corona verschoben -> jetzt zur Commerzbank?

Welches Programm bei der Coba würde dich denn interessieren? Das internationale Traineeprogramm würde ich nicht unbedingt empfehlen. Da ist alles sehr starr und es geht eher darum, dass das Management wenig Arbeit hat und nicht, dass du eine tolle Zeit hast, die individuell zu dir passt. Das ist wohl bei der Deutschen Bank deutlich besser organisiert!

Wenn ich du wäre, würde ich vermutlich trotzdem ein paar Bewerbungen verschicken. Die meisten Programme gehen ja vermutlich dann sowieso erst im Oktober los und bis dahin kamen bestimmt noch ein paar Infos von der Deutschen Bank. Wie viel im Voraus wurde euch denn der verschobene Start mitgeteilt?

antworten
WiWi Gast

Traineeship Deutsche Bank wegen Corona verschoben -> jetzt zur Commerzbank?

Coba > DB

Coba setzt sich realistische ziele die sie erfüllt

Db setzt sich ziele, die sie bereits jetzt für 2020 nicht mehr erfüllen können und bis 2022 auch nicht

antworten
WiWi Gast

Traineeship Deutsche Bank wegen Corona verschoben -> jetzt zur Commerzbank?

Dann passt es ja :)

WiWi Gast schrieb am 24.06.2020:

Ja, es ist sicher - zumindest das ist der aktuelle Stand. Und wie gesagt die Vorbereitungen für die Orientierungsveranstaltungen laufen schon.

WiWi Gast schrieb am 24.06.2020:

@ Über mir

Bist du im HR bei der Deutschen?
Ich habe mir dieselben Gedanken gemacht wie der Fragensteller.

Ist das sicher, dass es beim 01.Oktober bleibt und nicht nochmal verschoben wird?

antworten
WiWi Gast

Traineeship Deutsche Bank wegen Corona verschoben -> jetzt zur Commerzbank?

Welche Zeile denn? In den letzten Monaten ging es nur um Kosteneinsparungen. Und bisher nur Negatives gehört, sei es was die Aktionären oder Restrukturierung der einzelnen Bereiche betrifft. Wie will denn die CoBa für die kommenden Jahre wettbewerbsfähig bleiben? International hat sie aktuell 0 Bedeutung. Wenn CoBa nicht von einer ausländischen Großbank übernommen wird, sieht es wirklich düster aus.

Die Deutsche hat seit 2018 alle Ziele erreicht und einige sogar übertroffen. Die Bank verfügt über eine klare Strategie über alle Bereiche hinweg, um eben für die nächsten Jahren wettbewerbsfähig zu bleiben. Dazu tragen auch die internationale Aufstellung der Bank und die starken langjährigen Beziehungen zu diversen Kunden zur Erreichung der Ziele bei. Und erste Erfolge gibt es bereits. Man merkt auch in den Medien, dass die Nachrichten immer positiver werden. Natürlich gibt es noch sehr viel zu tun, aber zumindest geht die Umsetzung der Ziele und der Strategie voran.

WiWi Gast schrieb am 25.06.2020:

Coba > DB

Coba setzt sich realistische ziele die sie erfüllt

Db setzt sich ziele, die sie bereits jetzt für 2020 nicht mehr erfüllen können und bis 2022 auch nicht

antworten
WiWi Gast

Traineeship Deutsche Bank wegen Corona verschoben -> jetzt zur Commerzbank?

Grade im Bereich Technologie hat die Coba definitiv die konkretere Strategie, siehe Commerzbank 4.0 /5.0. Auch Programm-technisch sieht es da wesentlich rosiger aus als bei der DB, siehe IDDP. International sind beide Banken nicht relevant, aus IB Perspektive ist DB mittlerweile fast Tier 3. System-relevant sind beide, werden daher nicht pleite gehen (gelassen...).

Summa Summarum: Beides keine Top Adressen, aber solide Optionen mit gutem Pay und entsprechender Perspektive.

antworten
WiWi Gast

Traineeship Deutsche Bank wegen Corona verschoben -> jetzt zur Commerzbank?

Sorry, aber du vergleichst gerade Äpfel mit Birnen. Zur Info: Coba ist seit 2012 keine systemrelevante Bank aufgrund zurückgegangener Bedeutung im internationalen Geschäft, die Deutsche dagegen schon.

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass das Management jedes Jahr seine Digitalisierungsstrategie upgradet, nächstes Jahr wird es wohl CoBa 6.0. Das heißt aber lange nicht, dass die Strategie erfolgreich umgesetzt wurde. So eine Digitalisierungsstrategie dauert normalerweise mind 2-3 Jahre, gerade bei Banken, die sehr abhängig von ihren Legacy-Systemen sind.

Meinst du vielleicht, dass die CoBa in ihrem Heimatmarkt T3 ist? Ja, das mag stimmen. Die Deutsche bleibt aber weiterhin BB. Die Deutsche ist nicht international? Es reicht ein Blick auf die Anleiheemissionen, die die Deutsche die letzten zwei Quartale für zig Länder sowie amerikanische und asiatische Unternehmen begleitet hat, um deren Relevanz im internationalen Geschäft zu bewerten.

WiWi Gast schrieb am 26.06.2020:

Grade im Bereich Technologie hat die Coba definitiv die konkretere Strategie, siehe Commerzbank 4.0 /5.0. Auch Programm-technisch sieht es da wesentlich rosiger aus als bei der DB, siehe IDDP. International sind beide Banken nicht relevant, aus IB Perspektive ist DB mittlerweile fast Tier 3. System-relevant sind beide, werden daher nicht pleite gehen (gelassen...).

Summa Summarum: Beides keine Top Adressen, aber solide Optionen mit gutem Pay und entsprechender Perspektive.

antworten
WiWi Gast

Traineeship Deutsche Bank wegen Corona verschoben -> jetzt zur Commerzbank?

WiWi Gast schrieb am 24.06.2020:

Bewirb dich einfach zusätzlich, dann bist du auf der sicheren Seite. Bis du bei der Commerzbank eine Zusage bekommst (wenn du sie bekommst) sollte deutlich mehr Klarheit bzgl. deiner bisherigen Zusage herrschen.

Davon abgesehen sind natürlich weder Deutsche Bank noch Commerzbank Top-Banken, um die Behauptung mal aus dem Weg zu räumen. Und niemand sollte stolz darauf sein dort zu arbeiten oder diese als Ziel haben.

Welche anderen deutschen Banken sollen denn besser sein? Etwa die Sparkasse?!?

antworten
WiWi Gast

Traineeship Deutsche Bank wegen Corona verschoben -> jetzt zur Commerzbank?

Ich arbeite seit etwa zwei Jahren intensitv mit beiden Banken auf strategischer IT Ebene (hatte davor zufällig auch von beiden ein Trainee-Angebot im IT-Bereich und mich dagegen entschieden, bereue es definitiv nicht):

--> Beide Unternehmen haben sehr lange Innovationszyklen und die Mitarbeiter sind extrem passiv und desinteressiert an dem Thema

--> Deutsche Bank Manager holen sich oft Berater (auch direkt von den Techunternehmen, v. a. Microsoft/Google im Bereich Pre-Sales) ins Haus, aber eher für die eigene Positionierung und Signaling. Am Ende des Tages passiert nichts und wenn nur sehr langsam und träge.

--> Nummer 1 Thema: Kosten sparen, Kosten sparen und nochmal Kosten sparen, das bei beiden Banken. Es geht nicht im neue innovative Geschäftsideen, sondern so Themen wie Datenbanken in die Cloud schieben, mit so wenig Aufwand/Kosten wie möglich

--> Wichtiger Punkt: Die Commerzbank (und ihre Mitarbeiter) sind einfach um ein vielfaches sympatischer, das habe ich bereits im AC gemerkt und wird mir in den Projekten täglich bestätigt.

Disclaimer: Beziehe mich hier nur auf IT, über andere Bereiche kann ich nicht urteilen.

antworten
WiWi Gast

Traineeship Deutsche Bank wegen Corona verschoben -> jetzt zur Commerzbank?

Ist das relevant für einen ITer ob eine Bank bb oder t3 ist?

antworten
WiWi Gast

Traineeship Deutsche Bank wegen Corona verschoben -> jetzt zur Commerzbank?

Wer ist denn bitte „die Sparkasse“? Von den ca. 380 Sparkassen sind einige sehr innovativ und andere eben nicht.

WiWi Gast schrieb am 24.06.2020:

Bewirb dich einfach zusätzlich, dann bist du auf der sicheren Seite. Bis du bei der Commerzbank eine Zusage bekommst (wenn du sie bekommst) sollte deutlich mehr Klarheit bzgl. deiner bisherigen Zusage herrschen.

Davon abgesehen sind natürlich weder Deutsche Bank noch Commerzbank Top-Banken, um die Behauptung mal aus dem Weg zu räumen. Und niemand sollte stolz darauf sein dort zu arbeiten oder diese als Ziel haben.

Welche anderen deutschen Banken sollen denn besser sein? Etwa die Sparkasse?!?

antworten
WiWi Gast

Traineeship Deutsche Bank wegen Corona verschoben -> jetzt zur Commerzbank?

WiWi Gast schrieb am 26.06.2020:

Bewirb dich einfach zusätzlich, dann bist du auf der sicheren Seite. Bis du bei der Commerzbank eine Zusage bekommst (wenn du sie bekommst) sollte deutlich mehr Klarheit bzgl. deiner bisherigen Zusage herrschen.

Davon abgesehen sind natürlich weder Deutsche Bank noch Commerzbank Top-Banken, um die Behauptung mal aus dem Weg zu räumen. Und niemand sollte stolz darauf sein dort zu arbeiten oder diese als Ziel haben.

Welche anderen deutschen Banken sollen denn besser sein? Etwa die Sparkasse?!?

Oh je. Wenn du nicht mal weißt, dass es nicht "die Sparkasse" gibt. Scheinst ja ein echter Profi zu sein.

antworten

Artikel zu DB

Interview: "Schon als Trainee richtig was bewegen.“

Interview mit einem Ingenieur-Trainee der Deutschen Bank AG.

Iulia ist Ingenieurin und hat vor knapp zwei Jahren aus Neugier an der „Konferenz für Frauen“ der Deutschen Bank teilgenommen. Das Arbeitsumfeld hat sie so begeistert, dass sie sich für ein Traineeprogramm im Technology-Bereich beworben hat. Heute hat sie ihre Trainee-Zeit bereits hinter sich und arbeitet als Analystin.

DB-Recruiting-Workshop für Frauen »Banking trotz(t) Krise«

Eine Hand mit grünen Fingernägeln stützt einen Frauenkopf.

Die Deutsche Bank möchte mehr Frauen für den Unternehmensbereich Investmentbanking gewinnen. Unter dem Motto "Banking trotz(t) Krise" sind deshalb Studentinnen und Doktorandinnen aller Fachrichtungen nach Frankfurt am Main eingeladen.

Bestbezahlte Berufe 2018 sind Ärzte und WiWi-Berufe

Bulle, Boerse, Aktien, Frankfurt

Wirtschaftswissenschaftler dominieren in 2018 die Top 10 Liste der Berufe mit den höchsten Spitzengehälter. Die Topverdiener aus den WiWi-Berufen arbeiten dabei vor allem in der Finanzbranche. Das Einkommen im Bereich M&A beträgt etwa 100.000 Euro jährlich. Ein Fondsmanager ohne Personalverantwortung verdient knapp 84.000 Euro. Das Gehalt als Wertpapierhändler liegt bei 65.000 Euro, wie eine Auswertung der bestbezahlten Berufen 2018 von Gehalt.de zeigt.

Wichtige Branchen für Wirtschaftswissenschaftler

Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen: Absolventen mit Abschlüssen in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studienfach stehen fast alle Branche in Deutschland offen, um den Berufseinstieg zu schaffen. Einige Branchen in Deutschland sind dabei umsatzstärker als andere oder haben bessere Renditen. Es bieten sich zahlreiche Berufsfelder und Jobs an, die es zu entdecken gilt.

Trend-Berufe 2017: Diese Jobs bieten beste Karrierechancen

Das Gesicht einer Frau, die durch ein Rollo schaut.

Der Lehrermangel greift weiter um sich: Nach wie vor werden Lehrer in den Naturwissenschaften gesucht. Aber auch die Digitalisierung und Automatisierung schafft neue Berufe, wie eSports-Manager und Robotik-Ingenieure. Das Karriereportal Gehalt.de hat die neuen Trend-Berufe 2017 benannt und aus knapp 2.500 Vergütungsangaben die entsprechenden Gehälter dazu ermittelt.

Berufe für Wirtschaftswissenschaftler 1: Marketing, Vertrieb, Personal, IT

Eine Frau mit einem Lapptop sitzt an einem großen Tisch mit mehreren Stühlen in einem Büro.

Studienberufe sind in der Marketingbranche beliebter denn je. Wer außergewöhnlich gut ist, kann vielfältige Aufgaben übernehmen und das Unternehmen oder seine Marken positiv aufladen. Der beste Einstieg gelingt oft über Trainee-Stellen. Dagegen werden junge Akademiker im Bereich Vertrieb und Verkauf häufig für den Direkteinstieg gesucht. Im Zuge des demografischen Wandels und der Digitalisierung ist gleichermaßen das Personalwesen gefragt. Um die richtigen Antworten auf den kommenden Fachkräftemangel zu finden, sind Human Resource Manager erwünscht, die das Unternehmen kurz-, mittel- und langfristig strategisch unterstützen.

Berufe für Wirtschaftswissenschaftler 3: Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung, Öffentlicher Dienst, Kammern, Verbände

Ein blaues Schild mit der Aufschrift Steuerberatung und einem Muster mit grünen und weißen Punkten.

Der Weg zum Steuerberater (StB) ist schwer aber die Berufsaussichten sind glänzend. Steuerberater sind in Deutschland gefragt und werden mit einem entsprechend guten Gehalt entlohnt. Noch exklusiver ist die Berufsgruppe der Wirtschaftsprüfer (WP), von denen es nur rund 14.000 Personen in Deutschland gibt. Vor allem im Bereich der Unternehmensberatung gibt es aktuell einige Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, die Ausschau nach jungen Talenten halten und mit attraktiven Gehältern locken. Im Gegensatz zum Beruf der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer finden Absolventen im Öffentlichen Dienst, in Kammern und Verbänden geregelte Arbeitszeiten und eine ausgezeichnete Work-Life-Balance.

Berufe für Wirtschaftswissenschaftler 2: Finance, Controlling, Einkauf, Banken, Logistik, Versicherungen

Die Finanzmetropole Frankfurt.

Als Fach- und Führungskräfte im Finanz- und Rechnungswesen sowie Controlling können Absolventen der Wirtschaftswissenschaften in viele Branchen eintauchen. In so ziemlich jedem Unternehmen werden Finanzexperten benötigt. Bei Banken und Versicherungen ist der Einstieg als Trainee für Hochschulabsolventen gängig. Auch im Einkauf, in der Logistik und in der Materialwirtschaft sind Wirtschaftswissenschaftler gefragt, die analytisches und logisches Denken mit sich bringen. In allen Branchen ist eins sicher: attraktive Gehälter und gute Aufstiegschancen.

Aktuare: Digitalisierung verändert Berufsbild

Aktuar: DAV-Gehaltsbarometer 2017

Die Internationalisierung des Versicherungswesens sowie die Digitalisierung und Automatisierung der gesamten Wirtschaft verändern das Berufsbild der Aktuare in Deutschland. Diese beiden Mega-Trends eröffnen den Versicherungs- und Finanzmathematikern jedoch auch ein immer breiteres Betätigungsspektrum. Das sind einige zentrale Ergebnisse des „DAV-Gehaltsbarometer 2017“ der Deutschen Aktuarvereinigung e.V. (DAV) und der Deloitte Consulting GmbH.

Digitalisierung bedroht die meisten Berufe nur bedingt

Auf einem Computerbildschirm ist ein Hirschkopfsymbol zu sehen.

Computer können die Menschen nicht vom Arbeitsmarkt verdrängen. Gerade einmal 0,4 Prozent der Arbeitnehmer arbeiten in Jobs, die von der fortschreitenden Digitalisierung bedroht sind. Dazu gehören vor allem Berufe im Bereich der industriellen Produktion. Soziale und kulturelle Jobs sind dagegen selten durch Computer ersetzbar, wie eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zeigt.

»Das Job-Lexikon« - Wegweiser für Berufswahl und Berufseinstieg

Job-Lexikon für die Berufswahl und den Berufseinstieg

Das kostenlose Job-Lexikon vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales informiert zu Jobsuche und Berufswahl. Es umfasst vom Arbeitsvertrag bis zum Vorstellungsgespräch knapp 200 Themen und bietet zudem einen Überblick weiterer Publikationen zu Ausbildung, Job und Berufswahl.

Ausbildungsberufe: Kauffrau für Bürokommunikation bei Frauen auf Rang 1

Eine Asiatin sitzt lächelnd am Computer.

Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation war im Jahr 2014 nach Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel der zweithäufigste Ausbildungsberuf von Jugendlichen, die einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen. Bei den Frauen lag die Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement mit einem Anteil von 10,3 Prozent sogar auf Rang eins.

Insolvenzverwalter werden: Diese Qualifikationen und Voraussetzungen sind notwendig

Insolvenz-Schriftzug aus kleinen Bausteinen auf grauem Untergrund.

Der Beruf des Insolvenzverwalters ist sehr vielschichtig und erfordert weit mehr, als ein gutes Abitur und Studium. Um Insolvenzverwalter zu werden, ist ein Studium z.B. im Bereich Jura oder Insolvenzrecht aber die Basis.

Statistik: BIBB-Datenreport zum Berufsbildungsbericht 2015

Ein Werbeschild zum Thema Bildung.

Der Datenreport zum Berufsbildungsbericht 2015 wird zum siebten Mal vom Bundesinstitut für Berufsbildung herausgegeben. Er enthält Informationen und Analysen zur beruflichen Aus- und Weiterbildung, gibt einen Überblick über Programme des Bundes und der Länder zur Förderung der Berufsausbildung und informiert über internationale Indikatoren und Benchmarks.

Das Berufsbild des Interim-Managers

Ein Interim-Manager schließt seinen Anzug um zum nächsten zeitlich befristeten Einsatz aufzubrechen.

Die beruflichen Perspektiven für Absolventen eines Wirtschaftsstudiums sind vielfältig. Schließlich werden Wirtschaftswissenschaftler in jedem Bereich benötigt - von der Pharmabranche bis zum Kulturbetrieb. Auch die Entwicklungsmöglichkeiten sind nicht zu verachten, denn mit einem Wirtschaftsstudium lässt sich, sobald genug Berufserfahrung gesammelt ist, auch die Unternehmensführung anstreben. Ein relativ neues und attraktives Berufsbild ist das des Interim-Managers: eine Führungskraft auf Zeit.

Antworten auf Traineeship Deutsche Bank wegen Corona verschoben -> jetzt zur Commerzbank?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 23 Beiträge

Diskussionen zu DB

Weitere Themen aus WiWi-Jobs & Berufe