DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WiWi-Jobs & BerufeIT-Jobs

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

Autor
Beitrag
DevinSc

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

Hallo,

ich mache aktuell mein Abitur und würde mir jetzt schon überlegen, worauf ich mich spezialisieren will. Meine Stärken sind hoher Ehrgeiz, analytisches Denken und naturwissenschaftliche bzw. technische Fächer. Was an meinem Beruf wichtig sein sollte ist, dass meine Jobaussichten gut sind und dass man unterscheiden kann zwischen guten und schlechten Spezialisten.

Wofür ich mich sehr interessieren würde, wäre die IT. Niedrige Arbeitslosenquote und für Mint Verhältnisse sehr gut bezahlt. Außerdem gibt es dort sehr komplexe Themen, die mich sehr interessieren würden: KI, Data Science, IT Sec. etc. Ich habe auch erste Erfahrungen durch meinen Leistungskurs und ich arbeite an vielen Projekten mit vier Gleichaltrigen, die in meinem Bundesland leben. Dazu gehört ein Schachprojekt und verschiedene Webanwendungen. Mein Nebenfach im Studium könnte/sollte eine Wirtschaftswissenschaft sein wie BWL, da es mich auch interessieren würde eine eigene IT-Firma oder generell Firmen gründen zu können. Jedoch weiß ich nicht, wie abhängig eine Karriere im Bereich IT vom Glück abhängig ist. Was mir wichtig wäre ist, dass ich mit Fleiß und Ehrgeiz in meinem Beruf mindestens 90k verdiene oder 5k Netto.

  • Also welche Berufe sind von der Leistung abhängig und nicht vom Glück?
  • Ich würde gerne einen Beruf haben, bei dem ich weiß, dass ich bei einer bestimmten Leistung auch sehr gut verdiene und was kann ich als Jugendlicher machen, damit die Chancen auf ein hohes Gehalt steigen?

Ich könnte dafür mindestens 10 Stunden pro Woche einrechnen.

antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

Bei deinem Ehrgeiz empfehle ich dir eine Karriere im Profifußball. Viel Erfolg!

antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

Oh man...Wie naiv man ist, wenn man noch so jung ist. Du hast leider komplett falsche Vorstellungen. Ich würde meine Entscheidung an anderen Dingen festmachen, die du aber erst im Verlauf deines weiteren Lebens identifizieren wirst...Ich habe hier nur einen Tipp: Plan nicht zuviel, sei gelassener, versuch dich vom Thema "Geld zu lösen", achte mehr auf deine Talente als Interessen (Interessen ändern sich, Talente sind oft in einem bestimmten Ausmaß vorgegeben und kaum noch wandelbar)

antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

Ob du in deinem Bereich "Karriere" machst ist sicherlich vom Timing abhängig. Es muss eben zur rechten Zeit auch ein Pfad zur weiteren Entwicklung offen stehen. Wenn es allerdings darum gehen soll, ob du "Karriere" im Sinne von monetärem Erfolg und fachlicher Anerkennung machen willst, so wird deine Leistung belohnt werden. Du wirst allerdings immer dem Zielkonflikt "Mehr Leistung, mehr Arbeit" vs. "Effizientes "Leisten", mehr Freizeit/Privatleben" ausgesetzt sein. Diese Prioritäten musst du selbst setzen.

Für deine berufliche Zukunft macht es aber sicherlich Sinn, vor Beginn des Studiums deine Interessen zu evaluieren und ein Studium mit möglichst "viel" Potential, wie bspw. Wirtschaftsinformatik, zu wählen. Praktika macht man außerdem nicht zum Ende des Studiums, sondern im Bestfall sogar schon vor Beginn des Studiums. Arbeitserfahrung und das Eintauchen in die "reale" Welt sind das A und O.

antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

Das ist relativ einfach, auch wenn es unschön ist: Einen Beruf bei dem Leistung alleine reicht um erfolgreich zu sein gibt es nicht.

Bei Richtungen die mehr Fachwissen erfordern, wie MINT, ist es tendenziell etwas weniger glückslastig als bei bspw. BWL, da es weniger Absolventen mit sehr guten Noten gibt. Aber auch da ist es alles andere als ein Selbstläufer. Für eine erfolgreiche Karriere müssen immer fachliches Können, persönliche/menschliche Eignung und Glück (zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein) zusammen kommen.

Und zu Schulzeiten kannst du auch nicht all zu viel dafür tun, außer die Voraussetzungen zu schaffen auf einer gute Uni für dein Wunschstudium angenommen zu werden. Alles andere kommt dann während des Studiums.

antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

  1. IT ist prinzipiell die richtige Branche, aber
  2. Deutschland ist nicht das richtige Land. Hier lohnt sich Leistung nicht mehr, egal worin. Wenn du in der IT wirklich gut bist, dann geh in die USA, oder, wenn du näher an Deutschland bleiben möchtest, nach UK.
antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

Ich glaube nicht, dass es die Art von planbarer Karriere, die du suchst gibt, auch nicht in der IT.

Es gibt sehr wenig Berufe, in denen deine Vorgesetzten wirklich ein klares Bild von deinen Fähigkeiten haben, da sie deine Arbeit in der Regel nicht direkt kontrollieren und andererseits gibt es wenig Berufe in denen dein Chef nicht zumindest ein Gespür dafür hat welche Arbeiten er dir Zutrauen kann und was nicht.

In der IT ist ein Aufstieg verhältnismäßig leicht, das hängt aber nicht daran, das in diesem Feld nur Leistung gewertet wird, sondern weil der Bedarf an Arbeitskräften gerade hoch ist. Ob das in 5 Jahren noch in dem Umfang der Fall ist kann dir hier keiner sagen.

Wenn du einen Beruf willst bei dem es auf deine Leistung ankommt würde ich eher zu Jura tendieren. Sobald du das Examen mit einer entsprechenden Note bestanden hast, bist du Gehaltstechnisch am Ziel. Man kann darüber streiten wie viel das mit Glück zu tun hat aber zumindest theoretisch hat man es selbst in der Hand.

Die Kombination Wiwi Info (im 2 Fach Bachelor?) Ist nicht schlecht wird dir aber wahrscheinlich nicht bei der Unternehmensgründung helfen.

Ich glaube neben Ehrgeiz und Fleiß ist Flexibilität am wichtigsten für eine erfolgreiche Karriere. Wer bereit ist für den passenden Job quer durch Deutschland oder sogar quer durch Europa zu ziehen, kann es weit bringen. Viele wollen ab einem gewissen Punkt aber lieber sesshaft werden.

antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

Naja mit deinen Zielen wirst du da schon locker hinkommen. Wenn du fertig bist, sind 90k vermutlich nicht mehr so viel :)

Aber mal Spaß bei Seite, ja in der IT kann man ohne große Probleme auf so ein Gehalt kommen. Die meisten größeren Konzerne zahlen dir das irgendwann. Wenn du aber wirklich von Leistung redest, dann solltest du Unternehmer werden, als Angestellter lohnt sich Leistung sowieso kaum.

antworten

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

Grundsätzlich:

  • Das IT Feld ist groß und reicht vom IT Administrator (wenig spannend, viel routine, gut ersetzbar) bis hin zum Deep Mind Specialist (Top Informatiker mit extremen Talent). Dazwischen existiert alles - vom BWLer mit dem Quereinstieg IT bis hin zum IT Strategy Typen der eig. nichts von IT versteht aber coole PPTs bauen kann, dem IT - Architekten oder dem extremen Code Monkey.

  • Dein Gehalt ist als Informatiker (5k Netto) halbwegs planbar. Ich würde sagen, dass man es bis 100k in etwa planen kann. Ich habe BWL studiert und arbeite seit 4.5 Jahren in der IT im Cloud Bereich - Die Angebote bewegen sich zwischen 80k und 110k.

  • Alles über 100k geht i.d.R. in Richtung People Management d.h. du entwickelst nicht mehr selber sondern koordinierst nur noch und versuchst eine Richtung anzugeben. Das kann man entweder richtig gut machen oder auch komplett schlecht machen ohne jegliche Konsequenz - beides bereits erlebt.

  • Es gibt Unternehmen die verstehen IT als lästiges Anhängsel und es gibt Unternehmen dort hat IT einen echten Stellenwert in der Gesamtstrategie. Erstes vor allem bei Unternehmen welche über ein verkrustetes Management verfügen.

  • Du kannst auch - wenn du richtige Coding Erfahrung hast - auch als Selbstständiger durchstarten. Dort bewegen sich die Tagessätze je nach Erfahrung, Verhandlungsgeschick und Skill zwischen 600 - 100 EUR. Hier wird m.M.n individuelle Leistung am besten vergütet und du kannst durch Mehrarbeit entsprechend dein Einkommen steigern.
antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

Du bist als BWLer in die IT? Heißt du machst ehr Projektmanagement etc.? Oder was genau machst du?

antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

DerZynischeAnalytiker schrieb am 13.02.2021:

  • Du kannst auch - wenn du richtige Coding Erfahrung hast - auch als Selbstständiger durchstarten. Dort bewegen sich die Tagessätze je nach Erfahrung, Verhandlungsgeschick und Skill zwischen 600 - 100 EUR. Hier wird m.M.n individuelle Leistung am besten vergütet und du kannst durch Mehrarbeit entsprechend dein Einkommen steigern.

Wie kommt man in die Selbständigkeit am besten rein? Bekomme immer wieder Lob und Gehaltserhöhungen wegen meines Fachwissens als Entwickler, aber bin nicht in direktem Kontakt mit Kunden und kann daher kein gutes Netzwerk aufbauen. Kann man sich da initiativ bei Firmen bewerben und ein paar Nebenaufträge erledigen und das dann langsam steigern? Mein Gebiet ist C++ Entwicklung für eingebettete Systeme.

antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

  1. Leistung interessiert niemanden. Persönliche Kontakte/Netzwerk regelt.

  2. 90k kannst du in nem Konzern mit guten Tarifvertrag schaffen. Oft geht es dafür aber in Richtung Führungskraft.

Dein Masterplan:

  • Mach Bachelor + Master am KIT oder Aachen in Wirtschaftsingenieurwesen/Wirtschaftsinformatik. Hab Top Noten.
  • Mach 2 Praktika/Werkstudententätigkeiten in Deutschland bei renommierten Konzernen
  • 1 Auslandssemester.
  • Sprich gut Englisch und sei selbstbewusst

Damit bewirbst du dich bei Bosch, Daimler, BASF und ähnlichen als Trainee.
Dann hast nach paar Jahren deine 90k.

Saves ding.

antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

Als Selbstständiger bzw. Unternehmer wird Leistung wirklich belohnt. Bei Angestellten wird vom Arbeitgeber der Großteil des erwirtschaften Mehrwerts abgeschöpft. Als Selbstständiger geht 100% in deine Tasch und als Unternehner drehst du den Spieß um und lässt Leute wie hier im Forum für dich arbeiten.

antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

Auswandern. Dann lohnt sie sich überall. Hier dankt dir der Staat für Leistung mjt 42% Ekst. + Sozialabgaben + 19% Mwst. + Keine Rente.

antworten

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

WiWi Gast schrieb am 14.02.2021:

DerZynischeAnalytiker schrieb am 13.02.2021:

  • Du kannst auch - wenn du richtige Coding Erfahrung hast - auch als Selbstständiger durchstarten. Dort bewegen sich die Tagessätze je nach Erfahrung, Verhandlungsgeschick und Skill zwischen 600 - 100 EUR. Hier wird m.M.n individuelle Leistung am besten vergütet und du kannst durch Mehrarbeit entsprechend dein Einkommen steigern.

Wie kommt man in die Selbständigkeit am besten rein? Bekomme immer wieder Lob und Gehaltserhöhungen wegen meines Fachwissens als Entwickler, aber bin nicht in direktem Kontakt mit Kunden und kann daher kein gutes Netzwerk aufbauen. Kann man sich da initiativ bei Firmen bewerben und ein paar Nebenaufträge erledigen und das dann langsam steigern? Mein Gebiet ist C++ Entwicklung für eingebettete Systeme.

Ich weiß nicht, wie die Nachfrage nach C++ Entwickler für embedded Systems ist. Am besten sich mal bei den großen Häusern à la GULP informieren.

antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

DevinSc schrieb am 13.02.2021:

Hallo,

ich mache aktuell mein Abitur und würde mir jetzt schon überlegen, worauf ich mich spezialisieren will. Meine Stärken sind hoher Ehrgeiz, analytisches Denken und naturwissenschaftliche bzw. technische Fächer. Was an meinem Beruf wichtig sein sollte ist, dass meine Jobaussichten gut sind und dass man unterscheiden kann zwischen guten und schlechten Spezialisten.

Wofür ich mich sehr interessieren würde, wäre die IT. Niedrige Arbeitslosenquote und für Mint Verhältnisse sehr gut bezahlt. Außerdem gibt es dort sehr komplexe Themen, die mich sehr interessieren würden: KI, Data Science, IT Sec. etc. Ich habe auch erste Erfahrungen durch meinen Leistungskurs und ich arbeite an vielen Projekten mit vier Gleichaltrigen, die in meinem Bundesland leben. Dazu gehört ein Schachprojekt und verschiedene Webanwendungen. Mein Nebenfach im Studium könnte/sollte eine Wirtschaftswissenschaft sein wie BWL, da es mich auch interessieren würde eine eigene IT-Firma oder generell Firmen gründen zu können. Jedoch weiß ich nicht, wie abhängig eine Karriere im Bereich IT vom Glück abhängig ist. Was mir wichtig wäre ist, dass ich mit Fleiß und Ehrgeiz in meinem Beruf mindestens 90k verdiene oder 5k Netto.

  • Also welche Berufe sind von der Leistung abhängig und nicht vom Glück?
  • Ich würde gerne einen Beruf haben, bei dem ich weiß, dass ich bei einer bestimmten Leistung auch sehr gut verdiene und was kann ich als Jugendlicher machen, damit die Chancen auf ein hohes Gehalt steigen?

Ich könnte dafür mindestens 10 Stunden pro Woche einrechnen.

Ich höre da raus, dass Du dich für IT interessierst. Welche Projekte hast Du schon in Deiner Hobbyfreizeit durchgezogen? Beschreib mal ein paar...

antworten
DevinSc

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

WiWi Gast schrieb am 14.02.2021:

DevinSc schrieb am 13.02.2021:

Hallo,

ich mache aktuell mein Abitur und würde mir jetzt schon überlegen, worauf ich mich spezialisieren will. Meine Stärken sind hoher Ehrgeiz, analytisches Denken und naturwissenschaftliche bzw. technische Fächer. Was an meinem Beruf wichtig sein sollte ist, dass meine Jobaussichten gut sind und dass man unterscheiden kann zwischen guten und schlechten Spezialisten.

Wofür ich mich sehr interessieren würde, wäre die IT. Niedrige Arbeitslosenquote und für Mint Verhältnisse sehr gut bezahlt. Außerdem gibt es dort sehr komplexe Themen, die mich sehr interessieren würden: KI, Data Science, IT Sec. etc. Ich habe auch erste Erfahrungen durch meinen Leistungskurs und ich arbeite an vielen Projekten mit vier Gleichaltrigen, die in meinem Bundesland leben. Dazu gehört ein Schachprojekt und verschiedene Webanwendungen. Mein Nebenfach im Studium könnte/sollte eine Wirtschaftswissenschaft sein wie BWL, da es mich auch interessieren würde eine eigene IT-Firma oder generell Firmen gründen zu können. Jedoch weiß ich nicht, wie abhängig eine Karriere im Bereich IT vom Glück abhängig ist. Was mir wichtig wäre ist, dass ich mit Fleiß und Ehrgeiz in meinem Beruf mindestens 90k verdiene oder 5k Netto.

  • Also welche Berufe sind von der Leistung abhängig und nicht vom Glück?
  • Ich würde gerne einen Beruf haben, bei dem ich weiß, dass ich bei einer bestimmten Leistung auch sehr gut verdiene und was kann ich als Jugendlicher machen, damit die Chancen auf ein hohes Gehalt steigen?

Ich könnte dafür mindestens 10 Stunden pro Woche einrechnen.

Ich höre da raus, dass Du dich für IT interessierst. Welche Projekte hast Du schon in Deiner Hobbyfreizeit durchgezogen? Beschreib mal ein paar...

Ich bin noch sehr am Anfang und arbeite noch an zwei Projekten. Ich habe mir einige Programmiersprachen schon beigebracht und erst jetzt beginne ich mit größeren Projekten. Ich will mir erst einmal in allen Themenbereichen etwas beibringen. Beginnend mit einfachen zu schweren Projekten. Im ersten Projekt entwickle ich eine Web App, in denen man Texte und Notizen speichern kann. Es soll so wie Wikipedia funktionieren, sodass man auch nach Themen suchen kann. Eine weitere Web App soll Formeln umstellen können. D.h., dass wenn ich die Formel F=m*a habe, dass mir die Web Anwendung bei bekanntem F und a, den Wert für m errechnen kann (ohne dass der Anwender einen Plan von Physik/Mathe hat) und das letzte Projekt wäre, dass ich online Spiele wie Schach auf einer Web Anwendung spielen kann.

Wenn ich all das geschaft habe, werde ich gucken, was ich als nächstes mache, da die IT so breit ist. Ich weiß nicht, wie schnell ich mit solchen Projekten fertig werde, jedoch will ich mir vor dem Studium noch ein paar Themen zu komplexeren Fachbereiche anschauen wie IT Sec., Data Science etc.

antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

DerZynischeAnalytiker schrieb am 13.02.2021:

Grundsätzlich:

  • Das IT Feld ist groß und reicht vom IT Administrator (wenig spannend, viel routine, gut ersetzbar) bis hin zum Deep Mind Specialist (Top Informatiker mit extremen Talent). Dazwischen existiert alles - vom BWLer mit dem Quereinstieg IT bis hin zum IT Strategy Typen der eig. nichts von IT versteht aber coole PPTs bauen kann, dem IT - Architekten oder dem extremen Code Monkey.

  • Dein Gehalt ist als Informatiker (5k Netto) halbwegs planbar. Ich würde sagen, dass man es bis 100k in etwa planen kann. Ich habe BWL studiert und arbeite seit 4.5 Jahren in der IT im Cloud Bereich - Die Angebote bewegen sich zwischen 80k und 110k.

  • Alles über 100k geht i.d.R. in Richtung People Management d.h. du entwickelst nicht mehr selber sondern koordinierst nur noch und versuchst eine Richtung anzugeben. Das kann man entweder richtig gut machen oder auch komplett schlecht machen ohne jegliche Konsequenz - beides bereits erlebt.

  • Es gibt Unternehmen die verstehen IT als lästiges Anhängsel und es gibt Unternehmen dort hat IT einen echten Stellenwert in der Gesamtstrategie. Erstes vor allem bei Unternehmen welche über ein verkrustetes Management verfügen.

  • Du kannst auch - wenn du richtige Coding Erfahrung hast - auch als Selbstständiger durchstarten. Dort bewegen sich die Tagessätze je nach Erfahrung, Verhandlungsgeschick und Skill zwischen 600 - 100 EUR. Hier wird m.M.n individuelle Leistung am besten vergütet und du kannst durch Mehrarbeit entsprechend dein Einkommen steigern.

Konntest du nach deinem Studium irgendwelche besonderen Programmiersprachen? Also was hat es dir ermöglicht in den Bereich zu kommen?

antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

DevinSc schrieb am 14.02.2021:

WiWi Gast schrieb am 14.02.2021:

DevinSc schrieb am 13.02.2021:

Hallo,

ich mache aktuell mein Abitur und würde mir jetzt schon überlegen, worauf ich mich spezialisieren will. Meine Stärken sind hoher Ehrgeiz, analytisches Denken und naturwissenschaftliche bzw. technische Fächer. Was an meinem Beruf wichtig sein sollte ist, dass meine Jobaussichten gut sind und dass man unterscheiden kann zwischen guten und schlechten Spezialisten.

Wofür ich mich sehr interessieren würde, wäre die IT. Niedrige Arbeitslosenquote und für Mint Verhältnisse sehr gut bezahlt. Außerdem gibt es dort sehr komplexe Themen, die mich sehr interessieren würden: KI, Data Science, IT Sec. etc. Ich habe auch erste Erfahrungen durch meinen Leistungskurs und ich arbeite an vielen Projekten mit vier Gleichaltrigen, die in meinem Bundesland leben. Dazu gehört ein Schachprojekt und verschiedene Webanwendungen. Mein Nebenfach im Studium könnte/sollte eine Wirtschaftswissenschaft sein wie BWL, da es mich auch interessieren würde eine eigene IT-Firma oder generell Firmen gründen zu können. Jedoch weiß ich nicht, wie abhängig eine Karriere im Bereich IT vom Glück abhängig ist. Was mir wichtig wäre ist, dass ich mit Fleiß und Ehrgeiz in meinem Beruf mindestens 90k verdiene oder 5k Netto.

  • Also welche Berufe sind von der Leistung abhängig und nicht vom Glück?
  • Ich würde gerne einen Beruf haben, bei dem ich weiß, dass ich bei einer bestimmten Leistung auch sehr gut verdiene und was kann ich als Jugendlicher machen, damit die Chancen auf ein hohes Gehalt steigen?

Ich könnte dafür mindestens 10 Stunden pro Woche einrechnen.

Ich höre da raus, dass Du dich für IT interessierst. Welche Projekte hast Du schon in Deiner Hobbyfreizeit durchgezogen? Beschreib mal ein paar...

Ich bin noch sehr am Anfang und arbeite noch an zwei Projekten. Ich habe mir einige Programmiersprachen schon beigebracht und erst jetzt beginne ich mit größeren Projekten. Ich will mir erst einmal in allen Themenbereichen etwas beibringen. Beginnend mit einfachen zu schweren Projekten. Im ersten Projekt entwickle ich eine Web App, in denen man Texte und Notizen speichern kann. Es soll so wie Wikipedia funktionieren, sodass man auch nach Themen suchen kann. Eine weitere Web App soll Formeln umstellen können. D.h., dass wenn ich die Formel F=m*a habe, dass mir die Web Anwendung bei bekanntem F und a, den Wert für m errechnen kann (ohne dass der Anwender einen Plan von Physik/Mathe hat) und das letzte Projekt wäre, dass ich online Spiele wie Schach auf einer Web Anwendung spielen kann.

Wenn ich all das geschaft habe, werde ich gucken, was ich als nächstes mache, da die IT so breit ist. Ich weiß nicht, wie schnell ich mit solchen Projekten fertig werde, jedoch will ich mir vor dem Studium noch ein paar Themen zu komplexeren Fachbereiche anschauen wie IT Sec., Data Science etc.

Du hast eine ziemlich falsche Vorstellung von IT-Berufe. Die meisten Fachkräfte sind extrem spezialisiert und in einem Bereich sehr tief drin. Web-Entwicklung ist nicht leichter oder schwieriger als Data Science. Guck dir den Typen, der React erfunden hat. Er ist letztlich auch ein Web-Entwickler, aber dort sehr tief drin. Wenn du Betriebssysteme programmieren willst, nutzt dir Web-Entwicklung auch wenig.

Und IT Sec erfordert mehr Spezialisierung als alles andere zusammen. Es gibt nämlich nicht den IT-Sec Spezialisten, sondern Schwerpunkte. Du kannst dich unendlich tief in Sachen Kernel-Sicherheit eintauchen und gleichzeitig keine Ahnung haben wie XSS funktioniert und vice-versa.

Und ganz egal, ob du dich in Data Science, DevOps, WebApps, RDBMS, no-SQL, iOS, Android, Enterprise, SAP, Kernel, Embedded, Netzwerk, etc spezialisieren willst, du wirst überall unendlich tief in die Materie graben können ohne ausgelernt zu haben und du wirst überall etwa gleich viel verdienen.

antworten
DevinSc

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

Also wie ich das hier so entnehme, empfehlen viele hier eine Selbstständigkeit, da sich dort die Leistung am meisten lohnt. Meine Frage wäre da, wie viel die Selbstständigkeit jedoch von Glück abhängt. Glück ist leider ein großer Faktor, würde ich vermuten.

Es kann ja sein, dass man als IT-Freelancer eigentlich sehr gut ist, aber die Kunden könnten ja trotzdem fehlen. Das Gleiche in einem IT- Unternehmen... Muss man sich da vorher irgendwie vernetzen und wie wichtig ist Glück im Vergleich zu Talent, Disziplin etc. Ist die Wahrscheinlichkeit als Tech-Unternehmer sehr hoch, dass man scheitert?

antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

DevinSc schrieb am 17.02.2021:

Also wie ich das hier so entnehme, empfehlen viele hier eine Selbstständigkeit, da sich dort die Leistung am meisten lohnt. Meine Frage wäre da, wie viel die Selbstständigkeit jedoch von Glück abhängt. Glück ist leider ein großer Faktor, würde ich vermuten.

Es kann ja sein, dass man als IT-Freelancer eigentlich sehr gut ist, aber die Kunden könnten ja trotzdem fehlen. Das Gleiche in einem IT- Unternehmen... Muss man sich da vorher irgendwie vernetzen und wie wichtig ist Glück im Vergleich zu Talent, Disziplin etc. Ist die Wahrscheinlichkeit als Tech-Unternehmer sehr hoch, dass man scheitert?

Das Leben ist von Glück abhängig. Akzeptiere das.
Man kann natürlich mit Fleiß, Vorbereitung und harter Arbeit viel wettmachen, aber man kann nicht alles Glück/Pech ausgleichen.

Selbstständig bzw. Unternehmen zu werden ist High Risk High Reward. Viele Scheitern aber wenn es läuft, dann läuft es meist auch richtig gut.

antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

Einer der Gründe warum ich in Sales gegangen bin ist, dass hier Leistung noch belohnt wird.

antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

WiWi Gast schrieb am 17.02.2021:

DevinSc schrieb am 17.02.2021:

Also wie ich das hier so entnehme, empfehlen viele hier eine Selbstständigkeit, da sich dort die Leistung am meisten lohnt. Meine Frage wäre da, wie viel die Selbstständigkeit jedoch von Glück abhängt. Glück ist leider ein großer Faktor, würde ich vermuten.

Es kann ja sein, dass man als IT-Freelancer eigentlich sehr gut ist, aber die Kunden könnten ja trotzdem fehlen. Das Gleiche in einem IT- Unternehmen... Muss man sich da vorher irgendwie vernetzen und wie wichtig ist Glück im Vergleich zu Talent, Disziplin etc. Ist die Wahrscheinlichkeit als Tech-Unternehmer sehr hoch, dass man scheitert?

Das Leben ist von Glück abhängig. Akzeptiere das.
Man kann natürlich mit Fleiß, Vorbereitung und harter Arbeit viel wettmachen, aber man kann nicht alles Glück/Pech ausgleichen.

Selbstständig bzw. Unternehmen zu werden ist High Risk High Reward. Viele Scheitern aber wenn es läuft, dann läuft es meist auch richtig gut.

Das trift es sehr gut. Du kannst deine Chancen mit Fleiß und Können (nicht nur fachliches) verbessern. Aber ausschalten kannst du den Einfluss vom Glück/Zufall oder wie auch immer man es nennen will nicht.

Und alle Chancen die du dann bekommst, hängen immer mit einem Risiko zusammen. Risikolosen Erfolg gibt es leider nicht. Je größer du die Chance auf den großen Erfolg haben willst, desto mehr Risiko musst du eingehen.
Die Selbstständigkeit ist da das beste Beispiel. Sie bietet dir eine größere Chance auf einen überdurchschnittlichen Erfolg als eine Konzernkarriere, und die wiederum mehr als eine Beamtenlaufbahn. Im Gegenzug verhält es sich mit dem Risiko genau umgekehrt.

Wie hoch das Risiko genau ist, kann dir niemand sagen. Das hängt von zu vielen Faktoren ab. Ganz wichtig bei einer Selbstständigkeit ist aber, dass du nicht nur fachlich gut sein musst, sondern auch ein gewisses unternehmerisches Geschick brauchst.

antworten

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

DevinSc schrieb am 17.02.2021:

Also wie ich das hier so entnehme, empfehlen viele hier eine Selbstständigkeit, da sich dort die Leistung am meisten lohnt. Meine Frage wäre da, wie viel die Selbstständigkeit jedoch von Glück abhängt. Glück ist leider ein großer Faktor, würde ich vermuten.

Es kann ja sein, dass man als IT-Freelancer eigentlich sehr gut ist, aber die Kunden könnten ja trotzdem fehlen. Das Gleiche in einem IT- Unternehmen... Muss man sich da vorher irgendwie vernetzen und wie wichtig ist Glück im Vergleich zu Talent, Disziplin etc. Ist die Wahrscheinlichkeit als Tech-Unternehmer sehr hoch, dass man scheitert?

Du meinst weniger Glück, sondern Marktgegebenheiten. Das stimmt. Es kann natürlich sein, dass du nicht jedes Projekt als Freelancer bekommst, worauf du dich bewirbst. Wenn es jedoch beispielsweise 100 offene Projekte gibt in deinem Themenbereich, dann wird es halt nicht Projekt A, sondern Projekt B oder Projekt C. Somit ist eher die Quantität der Projekte vs. die Anzahl und Qualität der Freelancer davon abhängig wie erfolgreich du bist.

antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

DevinSc schrieb am 17.02.2021:

Also wie ich das hier so entnehme, empfehlen viele hier eine Selbstständigkeit, da sich dort die Leistung am meisten lohnt. Meine Frage wäre da, wie viel die Selbstständigkeit jedoch von Glück abhängt. Glück ist leider ein großer Faktor, würde ich vermuten.

Es kann ja sein, dass man als IT-Freelancer eigentlich sehr gut ist, aber die Kunden könnten ja trotzdem fehlen. Das Gleiche in einem IT- Unternehmen... Muss man sich da vorher irgendwie vernetzen und wie wichtig ist Glück im Vergleich zu Talent, Disziplin etc. Ist die Wahrscheinlichkeit als Tech-Unternehmer sehr hoch, dass man scheitert?

Als Freelancer oder generell Selbstständiger im IT Bereich geht eigentlich alles über Kontakte. Die meisten Freelancer arbeiten für langjährige Geschäftspartner, befreundete Unternehmer usw. und werden dann auch weiter empfohlen. Eine Alternative ist, sich als Freelancer an Verleihbuden wie Hays usw. zu wenden, die einen dann an einen Konzern verkaufen, der kurzfristig IT-Fachkräfte braucht. Das ist aber ANÜ und hat mit "echter" Selbstständigkeit mMn wenig zu tun.

Als Rookie brauchst du sowieso nicht mit Selbstständigkeit anfangen. Nach dem Info-Studium fängst du als Trainee oder direkt fest am besten bei einer IT-Beratung an.
Da kommst du viel rum, lernst verschiedene Firmen und sehr viele Leute kennen.
Im Optimalfall bist du auch bei Off-Work-Events dabei (Talks, IT-Stammtische usw.), um noch mehr Kontakte zu haben.

Selbstverständlich muss auch ein gutes, fachliches Know How da sein. Niemand holt sich einen Freelancer an Bord, der technisch eine Niete ist. Zuletzt macht auch das Verkaufstalent eine Menge aus und kann auch das eine oder andere fachliche Defizit kaschieren.

Glück ist natürlich immer ein kleines Bisschen dabei. So manche Projekte sind schon entstanden, weil jemand mit dem späteren Kunden im Flugzeug oder an der Bar zufällig ins Gespräch gekommen ist. Sowas ist dann natürlich glücklich.
Generell würde ich aber sagen, dass im IT Umfeld vieles vom Können abhängt. Wenn du was drauf hast spricht sich das rum und du wirst weiterempfohlen.

antworten
DevinSc

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

Dass vieles vom Können abhängt, erfreut mich. Ich weiß nicht, ob ich in gewissen Hinsichten einfach zu ängstlich bin. Vor allem da man nicht wissen kann, wie sich der Arbeitsmarkt entwickelt.

Meine Sorgen wären, dass sich in Zukunft der IT-Arbeitsmarkt deutlich verschlechtern wird oder dass meine Spezialisierung nicht mehr gefragt sein würde. Kann man sich eigentlich im IT- Bereich gut umspezialisieren? Wenn jemand beispielsweise eher ein IT- Sicherheitsbeauftragter war, wie schnell kann er ein Data Scientist, Softwareentwickler, KI-Entwickler, Berater etc. werden?

Eine andere wäre, ob man als Informatiker auch andere Tätigkeiten übernehmen kann, wenn der IT- Markt ausstirbt. Ich höre von Data Scientists, dass sie manchmal Statistiker bzw. Mathematiker bei größeren Banken und Versicherungen werden.

Eine weitere Frage wäre die Arbetslosigkeit im hohen Alter. Wenn man plötzlich gekündigt wird im Alter von 40-50 (oder sogar 50-60), wie schwer ist es dann noch einen Beruf zu finden. Wenn man immer auf den neusten Stand bleibt und sich auch spezialisiert, kann das gegen Arbeitslosigkeit im Alter helfen?

antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

Ganz klar: Vertrieb. Wennn du dich einfach tierisch reinhängst, wirst du verdammt viel Geld verdienen.

ABER: du musst erstmal die passende Branche für dich finden. Eine Branche, die dich begeistert und die zur dir passt. Wenn der Bereich Finanzen dein Bereich ist, dann solltest du als Finanzberater aktiv werden. Aber nicht bei den Strukturvertrieben wie MPL, DVAG, Swisslife etc.

Aber vielleicht ist der technische Vertrieb auch was für dich. Oder der Bereich Investitionsgüter. Oder Immobilien oder doch eher der Mensch für die komplizierten Finanzprodukte?

Der Vertrieb ist vielfältig. Von Firmen, bei denen du keinerlei Fähigkeiten außer die Fähigkeit des Verkaufens benötigst, bis zu hin zu hochkomplexen Themen, indenne du tiefgreifendes Produktwissen benötigst. Es kann eine einzelne Maschine bis hin zu komplexen Anlagen sein.

antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

DevinSc schrieb am 25.02.2021:

Dass vieles vom Können abhängt, erfreut mich. Ich weiß nicht, ob ich in gewissen Hinsichten einfach zu ängstlich bin. Vor allem da man nicht wissen kann, wie sich der Arbeitsmarkt entwickelt.

Meine Sorgen wären, dass sich in Zukunft der IT-Arbeitsmarkt deutlich verschlechtern wird oder dass meine Spezialisierung nicht mehr gefragt sein würde. Kann man sich eigentlich im IT- Bereich gut umspezialisieren? Wenn jemand beispielsweise eher ein IT- Sicherheitsbeauftragter war, wie schnell kann er ein Data Scientist, Softwareentwickler, KI-Entwickler, Berater etc. werden?

Eine andere wäre, ob man als Informatiker auch andere Tätigkeiten übernehmen kann, wenn der IT- Markt ausstirbt. Ich höre von Data Scientists, dass sie manchmal Statistiker bzw. Mathematiker bei größeren Banken und Versicherungen werden.

Eine weitere Frage wäre die Arbetslosigkeit im hohen Alter. Wenn man plötzlich gekündigt wird im Alter von 40-50 (oder sogar 50-60), wie schwer ist es dann noch einen Beruf zu finden. Wenn man immer auf den neusten Stand bleibt und sich auch spezialisiert, kann das gegen Arbeitslosigkeit im Alter helfen?

So wie du schreibst, hörst du dich schon ängstlich an. Der Punkt ist folgender, wenn du beim Kunden mal mitbekommt was für schöne Stundensätze er für dich bezahlt bspw 120€ und du das vergleichst, was bei dir raus kommt. Dann komm man schnell auf den Gedanken sich selbständig zu machen.

antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

Was du dir glaube ich bewusst machen musst, ist dass es gute Gehälter nicht ohne Risiko gibt. Und in den meisten Fällen steigt das Risiko mit dem Gehalt.

Wenn du Angst hast, dass du irgendwann ohne Job da stehst oder deine Qualifikation nicht mehr gebraucht wird, musst du Beamter werden. Da hast du eine fast 100%ige Jobgarantie. Im Gegenzug aber ein gutes, aber nicht überragendes Einkommen und deine Leistung hat nur einen begrenzten Einfluss auf deine Karrieremöglichkeiten.

Danach kommt ein Angestelltenverhältnis in der Wirtschaft, bei dem du wenn du gut bist besser verdienen kannst, wenn du schlecht bist aber auch schlechter. Auch da hängt aber noch viel von äußeren Umständen ab, du kannst mit Leistungen aber etwas mehr beeinflussen als als Beamter.

Noch besser Verdienstmöglichkeiten hast du als Selbstständiger, da trägst du dann aber auch das volle unternehmerische Risiko.

Im Endeffekt muss jeder für sich wissen, wo er sich da sieht. Jeder hätte gerne das Einkommen eines erfolgreichen Unternehmers mit der Sicherheit eines Beamten, aber das gibt es leider nicht.

antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

WiWi Gast schrieb am 25.02.2021:

DevinSc schrieb am 25.02.2021:

Dass vieles vom Können abhängt, erfreut mich. Ich weiß nicht, ob ich in gewissen Hinsichten einfach zu ängstlich bin. Vor allem da man nicht wissen kann, wie sich der Arbeitsmarkt entwickelt.

Meine Sorgen wären, dass sich in Zukunft der IT-Arbeitsmarkt deutlich verschlechtern wird oder dass meine Spezialisierung nicht mehr gefragt sein würde. Kann man sich eigentlich im IT- Bereich gut umspezialisieren? Wenn jemand beispielsweise eher ein IT- Sicherheitsbeauftragter war, wie schnell kann er ein Data Scientist, Softwareentwickler, KI-Entwickler, Berater etc. werden?

Eine andere wäre, ob man als Informatiker auch andere Tätigkeiten übernehmen kann, wenn der IT- Markt ausstirbt. Ich höre von Data Scientists, dass sie manchmal Statistiker bzw. Mathematiker bei größeren Banken und Versicherungen werden.

Eine weitere Frage wäre die Arbetslosigkeit im hohen Alter. Wenn man plötzlich gekündigt wird im Alter von 40-50 (oder sogar 50-60), wie schwer ist es dann noch einen Beruf zu finden. Wenn man immer auf den neusten Stand bleibt und sich auch spezialisiert, kann das gegen Arbeitslosigkeit im Alter helfen?

So wie du schreibst, hörst du dich schon ängstlich an. Der Punkt ist folgender, wenn du beim Kunden mal mitbekommt was für schöne Stundensätze er für dich bezahlt bspw 120€ und du das vergleichst, was bei dir raus kommt. Dann komm man schnell auf den Gedanken sich selbständig zu machen.

Mensch, fast so als wäre Umsatz und Gewinn 2 Paar Schuhe... und stimmt schon, die großen Konzerne holen sich ja immer 1 Mann Unternehmen für ihre großen Projekte, da kann ja nichts schiefgehen.

Grundsätzlich hast du mit deinen Bedenken recht, wirst diese aber auch bei keinem Job der Welt ausbügeln können. Wie der Arbeitsmarkt in 20-30 Jahren ist, kann dir hier niemand sagen, genauso wenig kann dir jetzt jemand verlässliche Informationen darüber geben, in wie weit du dich dann Umschulen kannst.

antworten

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

WiWi Gast schrieb am 25.02.2021:

DevinSc schrieb am 25.02.2021:

Dass vieles vom Können abhängt, erfreut mich. Ich weiß nicht, ob ich in gewissen Hinsichten einfach zu ängstlich bin. Vor allem da man nicht wissen kann, wie sich der Arbeitsmarkt entwickelt.

Meine Sorgen wären, dass sich in Zukunft der IT-Arbeitsmarkt deutlich verschlechtern wird oder dass meine Spezialisierung nicht mehr gefragt sein würde. Kann man sich eigentlich im IT- Bereich gut umspezialisieren? Wenn jemand beispielsweise eher ein IT- Sicherheitsbeauftragter war, wie schnell kann er ein Data Scientist, Softwareentwickler, KI-Entwickler, Berater etc. werden?

Eine andere wäre, ob man als Informatiker auch andere Tätigkeiten übernehmen kann, wenn der IT- Markt ausstirbt. Ich höre von Data Scientists, dass sie manchmal Statistiker bzw. Mathematiker bei größeren Banken und Versicherungen werden.

Eine weitere Frage wäre die Arbetslosigkeit im hohen Alter. Wenn man plötzlich gekündigt wird im Alter von 40-50 (oder sogar 50-60), wie schwer ist es dann noch einen Beruf zu finden. Wenn man immer auf den neusten Stand bleibt und sich auch spezialisiert, kann das gegen Arbeitslosigkeit im Alter helfen?

So wie du schreibst, hörst du dich schon ängstlich an. Der Punkt ist folgender, wenn du beim Kunden mal mitbekommt was für schöne Stundensätze er für dich bezahlt bspw 120€ und du das vergleichst, was bei dir raus kommt. Dann komm man schnell auf den Gedanken sich selbständig zu machen.

1.) Erstes das.

2.) Weshalb sollte IT aussterben ? Grundsätzlich wenn ein Unternehmen bereit ist dich umzusatteln, dann könntest du auch ohne Probleme umsatteln. Nur würdest du halt wieder als Junior starten. So kann ein Softwarte Entwickler auch ein KI Spezialist werden - Er muss sich halt dann in diese Richtung aktiv entwickeln. Grundsätzlich ist bis auf Grundlagen Forschung ja alles kein Hexenwerk. Es gibt so viele Bullshit Jobs - vor allem im BWL Bereich - glaub mir, da bist du als ITLer noch tatsächlich einer, der ggbf. mit seiner Dienstleistung wirklich Kosten einsparen oder Umsätze erhöhen kann. Bevor du keine ITler mehr brauchst, werden viele andere Jobs vor diesem aussterben.

antworten

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

WiWi Gast schrieb am 25.02.2021:

Was du dir glaube ich bewusst machen musst, ist dass es gute Gehälter nicht ohne Risiko gibt. Und in den meisten Fällen steigt das Risiko mit dem Gehalt.

Wenn du Angst hast, dass du irgendwann ohne Job da stehst oder deine Qualifikation nicht mehr gebraucht wird, musst du Beamter werden. Da hast du eine fast 100%ige Jobgarantie. Im Gegenzug aber ein gutes, aber nicht überragendes Einkommen und deine Leistung hat nur einen begrenzten Einfluss auf deine Karrieremöglichkeiten.

Danach kommt ein Angestelltenverhältnis in der Wirtschaft, bei dem du wenn du gut bist besser verdienen kannst, wenn du schlecht bist aber auch schlechter. Auch da hängt aber noch viel von äußeren Umständen ab, du kannst mit Leistungen aber etwas mehr beeinflussen als als Beamter.

Noch besser Verdienstmöglichkeiten hast du als Selbstständiger, da trägst du dann aber auch das volle unternehmerische Risiko.

Im Endeffekt muss jeder für sich wissen, wo er sich da sieht. Jeder hätte gerne das Einkommen eines erfolgreichen Unternehmers mit der Sicherheit eines Beamten, aber das gibt es leider nicht.

Bitte auch erwähnen, dass Verhandlungsstärke, Netzwerkfähigkeiten eine mitunter ebenso wichtige Rolle spielen.

Ich habe Unternehmen gesehen, da verdient Peter 55k und Thomas 95k für dieselbe Arbeit. Thomas hat den Mund aufgemacht und Peter hat halt nichts gesagt.

antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

DerZynischeAnalytiker schrieb am 25.02.2021:

Was du dir glaube ich bewusst machen musst, ist dass es gute Gehälter nicht ohne Risiko gibt. Und in den meisten Fällen steigt das Risiko mit dem Gehalt.

Wenn du Angst hast, dass du irgendwann ohne Job da stehst oder deine Qualifikation nicht mehr gebraucht wird, musst du Beamter werden. Da hast du eine fast 100%ige Jobgarantie. Im Gegenzug aber ein gutes, aber nicht überragendes Einkommen und deine Leistung hat nur einen begrenzten Einfluss auf deine Karrieremöglichkeiten.

Danach kommt ein Angestelltenverhältnis in der Wirtschaft, bei dem du wenn du gut bist besser verdienen kannst, wenn du schlecht bist aber auch schlechter. Auch da hängt aber noch viel von äußeren Umständen ab, du kannst mit Leistungen aber etwas mehr beeinflussen als als Beamter.

Noch besser Verdienstmöglichkeiten hast du als Selbstständiger, da trägst du dann aber auch das volle unternehmerische Risiko.

Im Endeffekt muss jeder für sich wissen, wo er sich da sieht. Jeder hätte gerne das Einkommen eines erfolgreichen Unternehmers mit der Sicherheit eines Beamten, aber das gibt es leider nicht.

Bitte auch erwähnen, dass Verhandlungsstärke, Netzwerkfähigkeiten eine mitunter ebenso wichtige Rolle spielen.

Ich habe Unternehmen gesehen, da verdient Peter 55k und Thomas 95k für dieselbe Arbeit. Thomas hat den Mund aufgemacht und Peter hat halt nichts gesagt.

Stimmt, auch ein Punkt, wobei das bei deutschen Firmen aber noch recht selten vorkommt, zumindest bei großen Konzernen. Da hast du dann doch meist Mechanismem hinter den Gehältern, die genau das verhindern sollen, in dem sich das Gehalt an der Tätigkeit und nicht an der Person bestimmt.

antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

Tech-Startup gründen - der obige Rest ist mehr "Netzwerken"

antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

DerZynischeAnalytiker schrieb am 13.02.2021:

  • Das IT Feld ist groß und reicht vom IT Administrator (wenig spannend, viel routine, gut ersetzbar) bis hin zum Deep Mind Specialist (Top Informatiker mit extremen Talent). Dazwischen existiert alles - vom BWLer mit dem Quereinstieg IT bis hin zum IT Strategy Typen der eig. nichts von IT versteht aber coole PPTs bauen kann, dem IT - Architekten oder dem extremen Code Monkey.

Ich habe bei dem Threadtitel zuerst auch an IT gedacht aber eigentlich stimmt das nicht wirklich. IT ist vielmehr ein Gebiet, bei der Expertise vom Arbeitsgeber belohnt wird. So ein Deep Mind Specialist ist viel schwerer zu ersetzen als ein hartarbeitender Vertriebler (es gibt sicherlich auch Ausnahmen).

Diese Experten haben natürlich auch viel Arbeit reingesteckt um überhaupt später ein IT-Experte zu werden (im Studium z.B.) aber ich würde wie vorher bereits erwähnt nicht sagen, dass ihre Arbeitsleistung belohnt wird sondern ihr Fachwissen.

antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

DevinSc schrieb am 13.02.2021:

Wofür ich mich sehr interessieren würde, wäre die IT. Niedrige Arbeitslosenquote und für Mint Verhältnisse sehr gut bezahlt. >

Du meinst wohl "selbst für MINT Verhältnisse"- In dem Bereich bekommen Arbeitskräfte die besten Gehälter.

antworten
DevinSc

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

Ich wollte mal fragen, bei welchen Arbeitgeber man als Informatiker langfristig denn 90k+ verdienen kann? Eignet sich nur Dax30? Wie wäre es wenn man zum Beispiel bei Telekom/Eon dual studieren würde Informatik oder Cyber Sec. und danach seinen Master an einer Uni macht? Beide Unternehmen erlauben das. Kann man in den Unternehmen 90k+ verdienen und wie sieht es mit der Flexiblität aus? Wenn man Telekom/Eon verlässt, bleibt man dann für andere Unternehmen noch immer attraktiv?

Langfristig würde mich eigentlich die Automobilindustrie interessieren, jedoch weiß ich nur dass Bosch IT Jobs in Bochum anbietet. Ich weiß nicht, wie es mit anderen Automobilkonzerne in NRW aussieht. Eon war mal eines der umsatzstärksten Unternehmen bis der Staat eingegriffen hat (Hintergrund war der Vorfall in Fukushima meine ich). Das zeigt mir eher, dass man in der Automobilindustrie noch mehr Sicherheit hat und ein höheres Gehalt.

Langftistig würde ich neben der üblichen 35h- Woche in einem Dax30 Unternehmen eine Selbstständigkeit anstreben als IT Freelancer (so ca.20h die Woche), denn damit könnte man glaube ich sechsstellig verdienen.

antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

DevinSc schrieb am 07.03.2021:

Ich wollte mal fragen, bei welchen Arbeitgeber man als Informatiker langfristig denn 90k+ verdienen kann? Eignet sich nur Dax30? Wie wäre es wenn man zum Beispiel bei Telekom/Eon dual studieren würde Informatik oder Cyber Sec. und danach seinen Master an einer Uni macht? Beide Unternehmen erlauben das. Kann man in den Unternehmen 90k+ verdienen und wie sieht es mit der Flexiblität aus? Wenn man Telekom/Eon verlässt, bleibt man dann für andere Unternehmen noch immer attraktiv?

Langfristig würde mich eigentlich die Automobilindustrie interessieren, jedoch weiß ich nur dass Bosch IT Jobs in Bochum anbietet. Ich weiß nicht, wie es mit anderen Automobilkonzerne in NRW aussieht. Eon war mal eines der umsatzstärksten Unternehmen bis der Staat eingegriffen hat (Hintergrund war der Vorfall in Fukushima meine ich). Das zeigt mir eher, dass man in der Automobilindustrie noch mehr Sicherheit hat und ein höheres Gehalt.

Langftistig würde ich neben der üblichen 35h- Woche in einem Dax30 Unternehmen eine Selbstständigkeit anstreben als IT Freelancer (so ca.20h die Woche), denn damit könnte man glaube ich sechsstellig verdienen.

Also:

Generell sind 90k oder mehr als ITler durchaus gut möglich. Am ehesten bekommt man die bei den großen Konzernen oder ansonsten in größeren Tech-Unternehmen.
EON als Energieunternehmen zahlt generell gut, Telekom eher weniger gut. Beim großen T auf >90k zu kommen dauert. Die Energiebranche ist sehr konservativ, daher Flexibilität ist da nicht groß.

IT Security ist generell mit am Besten bezahlt im IT Bereich aber dafür auch am stressigsten. Richtig tolle WLB hat man da oft nicht und generell wird viel Investition in Weiterbildung und entsprechende Zertifikate erwartet (meistens in der eigenen Freizeit).
Energiebranche ist in NRW stark, Automotive eher nicht. Daher wenn letzteres dein Ziel ist, dann wird es perspektivisch irgendwann BaWü oder Bayern werden.

Generell IT Sec und geregelte 35h Woche beißen sich. Selbst wenn das im Arbeitsvertrag steht, wirst du dann in der Praxis viel mehr arbeiten.
Freelancer neben der Hauptbeschäftigung ist meistens nicht. Zum Einen weil niemand einen Freelancer auf 20h braucht (außer irgendwelche Webseiten für ein paar Hundert Euro basteln) und zum Zweiten weil dein Hauptarbeitgeber dir das nicht genehmigen wird. Außerdem permanent 60h zu kloppen schaffen die wenigsten.

Da du anscheinend noch gar nicht weißt, was du wirklich willst, würde ich dir raten regulär Informatik studieren zu gehen. Dann musst du dich thematisch nicht so früh festlegen. Du wirst mit einem dualen Studium nicht glücklich werden, wenn Ziel und Richtung noch nicht feststehen.

antworten
Der Einkäufer

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

DerZynischeAnalytiker schrieb am 25.02.2021:

Was du dir glaube ich bewusst machen musst, ist dass es gute Gehälter nicht ohne Risiko gibt. Und in den meisten Fällen steigt das Risiko mit dem Gehalt.

Wenn du Angst hast, dass du irgendwann ohne Job da stehst oder deine Qualifikation nicht mehr gebraucht wird, musst du Beamter werden. Da hast du eine fast 100%ige Jobgarantie. Im Gegenzug aber ein gutes, aber nicht überragendes Einkommen und deine Leistung hat nur einen begrenzten Einfluss auf deine Karrieremöglichkeiten.

Danach kommt ein Angestelltenverhältnis in der Wirtschaft, bei dem du wenn du gut bist besser verdienen kannst, wenn du schlecht bist aber auch schlechter. Auch da hängt aber noch viel von äußeren Umständen ab, du kannst mit Leistungen aber etwas mehr beeinflussen als als Beamter.

Noch besser Verdienstmöglichkeiten hast du als Selbstständiger, da trägst du dann aber auch das volle unternehmerische Risiko.

Im Endeffekt muss jeder für sich wissen, wo er sich da sieht. Jeder hätte gerne das Einkommen eines erfolgreichen Unternehmers mit der Sicherheit eines Beamten, aber das gibt es leider nicht.

Bitte auch erwähnen, dass Verhandlungsstärke, Netzwerkfähigkeiten eine mitunter ebenso wichtige Rolle spielen.

Ich habe Unternehmen gesehen, da verdient Peter 55k und Thomas 95k für dieselbe Arbeit. Thomas hat den Mund aufgemacht und Peter hat halt nichts gesagt.

Sehr sehr wichtiger satz
Die die nie Druck machen werden immer weniger verdienen

antworten
DevinSc

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

WiWi Gast schrieb am 07.03.2021:

DevinSc schrieb am 07.03.2021:

Ich wollte mal fragen, bei welchen Arbeitgeber man als Informatiker langfristig denn 90k+ verdienen kann? Eignet sich nur Dax30? Wie wäre es wenn man zum Beispiel bei Telekom/Eon dual studieren würde Informatik oder Cyber Sec. und danach seinen Master an einer Uni macht? Beide Unternehmen erlauben das. Kann man in den Unternehmen 90k+ verdienen und wie sieht es mit der Flexiblität aus? Wenn man Telekom/Eon verlässt, bleibt man dann für andere Unternehmen noch immer attraktiv?

Langfristig würde mich eigentlich die Automobilindustrie interessieren, jedoch weiß ich nur dass Bosch IT Jobs in Bochum anbietet. Ich weiß nicht, wie es mit anderen Automobilkonzerne in NRW aussieht. Eon war mal eines der umsatzstärksten Unternehmen bis der Staat eingegriffen hat (Hintergrund war der Vorfall in Fukushima meine ich). Das zeigt mir eher, dass man in der Automobilindustrie noch mehr Sicherheit hat und ein höheres Gehalt.

Langftistig würde ich neben der üblichen 35h- Woche in einem Dax30 Unternehmen eine Selbstständigkeit anstreben als IT Freelancer (so ca.20h die Woche), denn damit könnte man glaube ich sechsstellig verdienen.

Also:

Generell sind 90k oder mehr als ITler durchaus gut möglich. Am ehesten bekommt man die bei den großen Konzernen oder ansonsten in größeren Tech-Unternehmen.
EON als Energieunternehmen zahlt generell gut, Telekom eher weniger gut. Beim großen T auf >90k zu kommen dauert. Die Energiebranche ist sehr konservativ, daher Flexibilität ist da nicht groß.

IT Security ist generell mit am Besten bezahlt im IT Bereich aber dafür auch am stressigsten. Richtig tolle WLB hat man da oft nicht und generell wird viel Investition in Weiterbildung und entsprechende Zertifikate erwartet (meistens in der eigenen Freizeit).
Energiebranche ist in NRW stark, Automotive eher nicht. Daher wenn letzteres dein Ziel ist, dann wird es perspektivisch irgendwann BaWü oder Bayern werden.

Generell IT Sec und geregelte 35h Woche beißen sich. Selbst wenn das im Arbeitsvertrag steht, wirst du dann in der Praxis viel mehr arbeiten.
Freelancer neben der Hauptbeschäftigung ist meistens nicht. Zum Einen weil niemand einen Freelancer auf 20h braucht (außer irgendwelche Webseiten für ein paar Hundert Euro basteln) und zum Zweiten weil dein Hauptarbeitgeber dir das nicht genehmigen wird. Außerdem permanent 60h zu kloppen schaffen die wenigsten.

Da du anscheinend noch gar nicht weißt, was du wirklich willst, würde ich dir raten regulär Informatik studieren zu gehen. Dann musst du dich thematisch nicht so früh festlegen. Du wirst mit einem dualen Studium nicht glücklich werden, wenn Ziel und Richtung noch nicht feststehen.

Ist IT Sec. wirklich so stressig? Ich habe Andere (vermutlich Unwissende) dazu sagen hören, dass viele Unternehmen IT Sec. nur als Verschwendung von Geld ansehen (weil sie nichts erwirtschaften) und dass die all den Tag lang eh nichts machen würden, da man nicht häufig ernst zunehmend angegriffen wird.

Ich will dann aber nun einmal fragen, wenn ich nach dem dualen Studium bei Eon einige Jahre gearbeitet habe und meinen Master nachgeholt habe: Wie attraktiv ist man dann noch für andere Unternehmen und kriegt man dann als IT Sec. Experte leichter einen Beruf, sofern man doch wechseln will, weil es vielleicht andere Unternehmen gibt, die eine kleine Selbstständigkeit erlauben würden, sofern diese nur die zweite Priorität wäre?

antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

DevinSc schrieb am 08.03.2021:

Ist IT Sec. wirklich so stressig? Ich habe Andere (vermutlich Unwissende) dazu sagen hören, dass viele Unternehmen IT Sec. nur als Verschwendung von Geld ansehen (weil sie nichts erwirtschaften) und dass die all den Tag lang eh nichts machen würden, da man nicht häufig ernst zunehmend angegriffen wird.

Ich will dann aber nun einmal fragen, wenn ich nach dem dualen Studium bei Eon einige Jahre gearbeitet habe und meinen Master nachgeholt habe: Wie attraktiv ist man dann noch für andere Unternehmen und kriegt man dann als IT Sec. Experte leichter einen Beruf, sofern man doch wechseln will, weil es vielleicht andere Unternehmen gibt, die eine kleine Selbstständigkeit erlauben würden, sofern diese nur die zweite Priorität wäre?

Das Gegenteil ist der Fall. Unternehmen werden heutzutage sehr oft angegriffen. Ich kenne jemanden, der bei einem anderen großen Energiekonzern aus NRW ist und die werden mehrere dutzend Mal am Tag angegriffen. Klar ist da selten was ernstzunehmendes dabei, aber das auch nur, weil man permanent die Sicherheitsarchitektur verbessert. Die Arbeit besteht zu 95% aus Prävention, damit es gar nicht zu einem ernsthaften Angriff kommt. Trotzdem gibt es da eine rotierende 24/7 Bereitschaft.

Energieunternehmen gehören zu KRITIS (kritische Infrastruktur) und haben entsprechend hohe gesetzliche Anforderungen. Daher ist das mit der "Geldverschwendung" hier so eine Sache.
Bereiche die "nur kosten und nichts bringen" (überspitzt formuliert) sind im übrigen auch eher ein Garant für viel Arbeit bei wenig Geld, weil da natürlich gerne gespart wird. Sowas wird dann auch gerne an Dienstleister ausgelagert.

Google doch mal, wie oft irgendwelche Sicherheitslücken gefunden werden. Gerade aktuell wieder eine schwerwiegende in Microsoft Exchange. Und wenn sowas auffällt, muss das ASAP behoben werden, ganz egal ob die Stunden eig. schon voll sind.
Rein statistisch tauchen jedes Jahr mehrere Tausend Sicherheitslücken auf, für die eine CVE-Nummer vergeben wird. Davon sind 10-15% kritisch, daher müssen sofort behoben werden. Natürlich ist bei Weitem nicht jedes Unternehmen von jeder Lücke betroffen. Aber bei den großen Konzernen ist sehr viele verschiedene Software, in sehr vielen Versionen auf sehr vielen Systemen im Einsatz.

IT Sec ist relativ breit aufgestellt. Wenn du einige Zeit beim gleichen Konzern bist, ist das erstmal nichts schlimmes. Allerdings ist die Energiebranche schon etwas speziell, daher kann ein Wechsel in eine ganz andere Branche nach zu langer Zeit manchmal etwas anstrengend werden. Das hat man aber immer, wenn man sehr lange in der selben Branche war und dann komplett wechseln will.
Daher sollte man sich nicht zu früh festlegen.

antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

Mit BE wirst du in der IT Security recht schnell was neues finden.

Eine nebenberufliche Selbstständigkeit wird dir kein großes Unternehmen gestatten. Das birgt zu viele Interessenkonflikte und Probleme.

Bei kleineren Firmen die sonst schwer gute Leute bekommen hast du vielleicht bessere Karten. Aber die zahlen dann auch weniger, dass ich nicht weiß ob am Ende wirklich mehr dabei heraus käme.

antworten
DevinSc

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

Gilt das mit der Selbstständigkeit für alle Nebeneinkünfte? Wenn man beispielsweise Geld erhält durch eine Tätigkeit, die gar nichts mit dem Hauptberuf zu tun hat, wird das dem Arbeitgeber stören? Außerdem verstehe ich nicht ganz, was für ein Konflikt man mit dem Hauptberuf hätte, wenn man als Freiberufler tätig ist, solange man seine Freiberufler Tätigkeit nur nebenbei macht.

antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

Die Frage wäre ob dir wichtig ist ein GUTES GEHALT zu kriegen oder ob es dir wichtig ist, dass deine LEISTUNG ein ensprechendes GEHALT widerspiegelt. Sind leider oft zwei paar Schuhe. Beim ersten ist es wohl so, dass man in einem Großkonzern DAX30 sicherlich die 100k Marke knacken kann, ohne dass man da außergewöhnliche LEISTUNG vorzeigt, bis auf gute Kommunikation....

Bei dem zweiten Punkt ist es so, dass man dann Berufe wählen muss wo sich die Leistung leicht oder direkt widerspiegelt. Was kann es sein? Kleine Beratungen zum Teil. Da wird sofort erkannt wer was schafft. Gründung eines Unternehmens. Freelancer kann auch funktionieren. Ärzte würde ich auch dazu zählen. Trading auf jeden Fall, aber Deutschland wohl nicht der richtige Ort für. Vertrieb ganz bestimmt auch.

antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

Also kurzer einblick von mir. ich bin promovierter physiker in einem informatikerjob (datascience in einem IGM unternehmen) und ich bin noch untergekommen, bevor der bereich maximal überhyped war. ich würde dir aktuell auf keinen fall empfehlen, dich jetzt schon darauf zu spezialisieren. Es gibt sudiengänge die nennen sich "datascience" oder ähnlich. meistens werden diese von FHs angeboten. Mein tipp an dich ist, studiere etwas möglichst generalistisches (mathe, physik ,info) vlt auch noch WI- ing, an einer sehr guten uni und sei darin akademisch sehr gut und mache praktika - gut bist du aber nur wenn es dich auch interessiert!. wenn du sehr talentiert bist, schaffst du es dann über leistung in einen gut bezahlten job. allerdings ist meiner erfahrung nach die luft nach oben sehr sehr dünn und gute gehälter ohne ein absolut überragendes profil eher glückssache. Ich zb hatte in meinem master eine 1.0 und ein cum laude in der diss - für planbare wissenschaftliche karriere aber zu wenig. Mein spezialgebiet war für die industrie nicht besonders wertvoll also blieb für mich leider nur beratung oder igm quereinsteiger ins datascience business(als das noch ging). ich hatte eine werkstudentenstelle bei einem nicht besonders renomierten unternehmen und wenig auslandserfahrung - daher bin ich (glaube ich ) in die beratung nicht reingekommen und sitze nun in der IGM. Ich verdiene rund 75k bei halbwegs fachlicher tätigkeit. Allerdings sind die tätigkeiten für forschung und entwicklung maximal langweilig und wenig fordernd - meinen job könnten auch FH absolventen oder bachelors ausüben. leistung und wissen lohnt sich überhaupt nicht. ein blick auf meine ehem mitschüler aus dem abijahrgang : "die nerds", die damals im Mathe und physik LK sehr gut waren und die die meisten für die schlausten hielten, haben dann etwas technisches/ naturwissenschaftliches studiert. alle von denen ich es weiß, verdienen etwa gleich im rahmen von +- 10k, alle sind eher unzufrieden mit ihren jobs. die leute, die mehr verdienen sind ganz klar ärzte und juristen (das würde ich dir auch noch empfehlen wenn es geht) und zwei haben dual studiert und bei wenig fachlicher tätigkeit eine passable konzernkarriere hingelegt- die verdienen über 80k...

antworten
WiWi Gast

In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

Da wir uns ja hier ausschließlich auf den IT Bereich beziehen:

Wenn du viel Geld für viel Leistung haben willst, dann kommen nur Selbstständigkeit (als Freelancer) oder eine Unternehmensgründung infrage.

Als Freelancer sind auch in Deutschland zwischen 500-1200 Euro Tagessatz möglich. Und die Auslastung ist auch da, sodass wenn gewollt auch 110% Einsatz möglich sind. Wenn man da mal einige Jahre richtig Gas gibt und auf Freizeit/Urlaub etc. verzichtet, kann da schon gut was zusammenkommen. Allerdings brauchst du da einige Jahre Erfahrung um überhaupt interessant zu sein, den es werden überwiegend Spezialisten gesucht. Außerdem sind Netzwerk und Selbstmarketing da alles, das muss man auch erstmal haben bzw. können.

Unternehmensgründungen im IT Bereich sind an sich auch sehr lukrativ. Der Bedarf an Software und/oder Dienstleistungen ist immens. Allerdings haben das inzwischen viele erkannt, sodass der Markt zunehmend kompetitiver wird. Auch der Arbeitsmarkt ist in dem Bereich für kleine bzw. junge Unternehmen nicht gerade einfach. Aber wenn man da ein gut laufendes Unternehmen aufzieht, kann man sich nach ein paar Jahren faktisch zur Ruhe setzen.

Bei allen Formen des Angestelltendaseins machst du als ITler in Deutschland vor allem andere reich. Selbst im Sales ist das, was man als Bonus für die Leistung kriegt, nur ein winziger Bruchteil dessen, was man eig. für die Firma leistet.

antworten

Artikel zu IT-Jobs

Fachkräftemangel in 2020 bei IT-Berufen

Arbeiten am Notebook

Die Fachkräftesituation in IT-Berufen wird angespannter. Seit 2010 ist die Fachkräftelücke in IT-Berufen insgesamt gestiegen. Einen Beitrag zur Schließung dieser Lücke können ausländische Beschäftigte leisten. Die KOFA Studie 4/2020 analysiert die Fachkräftesituation in IT-Berufen und stellt Potentiale der Zuwanderung dar.

Rekordwert von 124.000 unbesetzte Stellen für IT-Experten

Hände schreiben auf der Tastatur eines Computers, eine Kaffeetasse steht daneben.

Die Nachfrage nach IT-Fachkräften wird laut Digitalverband Bitkom weiter steigen, weil digitale Geschäftsmodelle, Technologien und Prozesse IT-Know-how erfordern. Bundesweit kommen auf 100.000 Beschäftigte bereits 2.400 IT-Spezialisten. Der Branchenverband meldet für das Jahr 2019 einen Rekord von 124.000 unbesetzten Stellen für IT-Experten in Deutschland. Besonders begehrt sind Software-Entwickler. Jedes dritte Unternehmen mit offenen IT-Stelle sucht Programmierer.

IT-Vergütungsreport 2015: Gehälter von IT-Führungskräfte & IT-Spezialisten steigen

Buchstabenwürfel ergeben das Wort: Gehälter, welches sich auf einer roten, glatten Oberfläche wiederspiegelt.

Der Wettbewerb um die besten ITler lässt die Gehälter um gut 3 Prozent weiter steigen. Spitzenverdiener sind die IT-Leiter und die IT-Security-Manager. Die Chemiebranche zahlt ihren ITlern am meisten. Im Schnitt verdienen IT-Führungskräfte derzeit 112.00 Euro im Jahr und Spezialisten 61.000 Euro.

Gehälter von Führungskräften in IT-Funktionen steigen weiter

Geldscheine 100 Euro und 50 Euro

Die Grundvergütung der Führungskräfte und Spezialisten in IT-Jobs stieg zwischen 2013 und 2014 um durchschnittlich 2,9 Prozent. Bei den Führungskräften liegt die Gesamtdirektvergütung im Schnitt bei 115.000 Euro. Leiter der Anwendungsentwicklung erhalten mit 118.000 Euro das höchste Gehalt unter den Führungskräften.

IT-Gehaltsstudie 2011/2012: Gehälter von Führungskräften steigen nur moderat

Buchstabenwürfel ergeben das Wort: Gehälter, welches sich auf einer roten, glatten Oberfläche wiederspiegelt.

Die Gehaltssteigerungen im IT-Bereich haben sich im Vergleich zu 2010 in diesem Jahr deutlich verlangsamt. Während IT-Führungskräfte im vergangenen Jahr noch über fünf Prozent mehr Gehalt bezogen, beträgt das Plus in diesem Jahr im Durchschnitt nur noch 1,8 Prozent.

Bestbezahlte Berufe 2018 sind Ärzte und WiWi-Berufe

Bulle, Boerse, Aktien, Frankfurt

Wirtschaftswissenschaftler dominieren in 2018 die Top 10 Liste der Berufe mit den höchsten Spitzengehälter. Die Topverdiener aus den WiWi-Berufen arbeiten dabei vor allem in der Finanzbranche. Das Einkommen im Bereich M&A beträgt etwa 100.000 Euro jährlich. Ein Fondsmanager ohne Personalverantwortung verdient knapp 84.000 Euro. Das Gehalt als Wertpapierhändler liegt bei 65.000 Euro, wie eine Auswertung der bestbezahlten Berufen 2018 von Gehalt.de zeigt.

Wichtige Branchen für Wirtschaftswissenschaftler

Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen: Absolventen mit Abschlüssen in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studienfach stehen fast alle Branche in Deutschland offen, um den Berufseinstieg zu schaffen. Einige Branchen in Deutschland sind dabei umsatzstärker als andere oder haben bessere Renditen. Es bieten sich zahlreiche Berufsfelder und Jobs an, die es zu entdecken gilt.

Trend-Berufe 2017: Diese Jobs bieten beste Karrierechancen

Das Gesicht einer Frau, die durch ein Rollo schaut.

Der Lehrermangel greift weiter um sich: Nach wie vor werden Lehrer in den Naturwissenschaften gesucht. Aber auch die Digitalisierung und Automatisierung schafft neue Berufe, wie eSports-Manager und Robotik-Ingenieure. Das Karriereportal Gehalt.de hat die neuen Trend-Berufe 2017 benannt und aus knapp 2.500 Vergütungsangaben die entsprechenden Gehälter dazu ermittelt.

Berufe für Wirtschaftswissenschaftler 1: Marketing, Vertrieb, Personal, IT

Eine Frau mit einem Lapptop sitzt an einem großen Tisch mit mehreren Stühlen in einem Büro.

Studienberufe sind in der Marketingbranche beliebter denn je. Wer außergewöhnlich gut ist, kann vielfältige Aufgaben übernehmen und das Unternehmen oder seine Marken positiv aufladen. Der beste Einstieg gelingt oft über Trainee-Stellen. Dagegen werden junge Akademiker im Bereich Vertrieb und Verkauf häufig für den Direkteinstieg gesucht. Im Zuge des demografischen Wandels und der Digitalisierung ist gleichermaßen das Personalwesen gefragt. Um die richtigen Antworten auf den kommenden Fachkräftemangel zu finden, sind Human Resource Manager erwünscht, die das Unternehmen kurz-, mittel- und langfristig strategisch unterstützen.

Berufe für Wirtschaftswissenschaftler 3: Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung, Öffentlicher Dienst, Kammern, Verbände

Ein blaues Schild mit der Aufschrift Steuerberatung und einem Muster mit grünen und weißen Punkten.

Der Weg zum Steuerberater (StB) ist schwer aber die Berufsaussichten sind glänzend. Steuerberater sind in Deutschland gefragt und werden mit einem entsprechend guten Gehalt entlohnt. Noch exklusiver ist die Berufsgruppe der Wirtschaftsprüfer (WP), von denen es nur rund 14.000 Personen in Deutschland gibt. Vor allem im Bereich der Unternehmensberatung gibt es aktuell einige Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, die Ausschau nach jungen Talenten halten und mit attraktiven Gehältern locken. Im Gegensatz zum Beruf der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer finden Absolventen im Öffentlichen Dienst, in Kammern und Verbänden geregelte Arbeitszeiten und eine ausgezeichnete Work-Life-Balance.

Berufe für Wirtschaftswissenschaftler 2: Finance, Controlling, Einkauf, Banken, Logistik, Versicherungen

Die Finanzmetropole Frankfurt.

Als Fach- und Führungskräfte im Finanz- und Rechnungswesen sowie Controlling können Absolventen der Wirtschaftswissenschaften in viele Branchen eintauchen. In so ziemlich jedem Unternehmen werden Finanzexperten benötigt. Bei Banken und Versicherungen ist der Einstieg als Trainee für Hochschulabsolventen gängig. Auch im Einkauf, in der Logistik und in der Materialwirtschaft sind Wirtschaftswissenschaftler gefragt, die analytisches und logisches Denken mit sich bringen. In allen Branchen ist eins sicher: attraktive Gehälter und gute Aufstiegschancen.

Aktuare: Digitalisierung verändert Berufsbild

Aktuar: DAV-Gehaltsbarometer 2017

Die Internationalisierung des Versicherungswesens sowie die Digitalisierung und Automatisierung der gesamten Wirtschaft verändern das Berufsbild der Aktuare in Deutschland. Diese beiden Mega-Trends eröffnen den Versicherungs- und Finanzmathematikern jedoch auch ein immer breiteres Betätigungsspektrum. Das sind einige zentrale Ergebnisse des „DAV-Gehaltsbarometer 2017“ der Deutschen Aktuarvereinigung e.V. (DAV) und der Deloitte Consulting GmbH.

Digitalisierung bedroht die meisten Berufe nur bedingt

Auf einem Computerbildschirm ist ein Hirschkopfsymbol zu sehen.

Computer können die Menschen nicht vom Arbeitsmarkt verdrängen. Gerade einmal 0,4 Prozent der Arbeitnehmer arbeiten in Jobs, die von der fortschreitenden Digitalisierung bedroht sind. Dazu gehören vor allem Berufe im Bereich der industriellen Produktion. Soziale und kulturelle Jobs sind dagegen selten durch Computer ersetzbar, wie eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zeigt.

»Das Job-Lexikon« - Wegweiser für Berufswahl und Berufseinstieg

Job-Lexikon für die Berufswahl und den Berufseinstieg

Das kostenlose Job-Lexikon vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales informiert zu Jobsuche und Berufswahl. Es umfasst vom Arbeitsvertrag bis zum Vorstellungsgespräch knapp 200 Themen und bietet zudem einen Überblick weiterer Publikationen zu Ausbildung, Job und Berufswahl.

Ausbildungsberufe: Kauffrau für Bürokommunikation bei Frauen auf Rang 1

Eine Asiatin sitzt lächelnd am Computer.

Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation war im Jahr 2014 nach Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel der zweithäufigste Ausbildungsberuf von Jugendlichen, die einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen. Bei den Frauen lag die Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement mit einem Anteil von 10,3 Prozent sogar auf Rang eins.

Antworten auf In welchen Berufen lohnt sich Leistung?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 47 Beiträge

Diskussionen zu IT-Jobs

Weitere Themen aus WiWi-Jobs & Berufe