DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WiWi-Jobs & BerufeLifestyle

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Autor
Beitrag
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

  • schickes Ambiente
  • sehr gutes Gehalt
  • Firmenwagen
  • Coole Events, Geschäftsreisen?

Grüße

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

definiere sehr gutes Gehalt

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Fallen mir spontan 2 Positionen ein:
Hamburg Reeperbahn und Frankfurt Bahnhofsviertel.

Hervorragendes Gehalt, AMG standardmäßig. Regelmäßige Geschäftsreisen nach Osteuropa. Kunden sind häufig international, aber kommen auch aus dem Top-Management.
Ambiente variiert nach persönlichen Vorlieben.

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Ist für euch Erstsemester jetzt nicht gerade Prüfungsphase?
Ernsthafter Tipp: Übe Ableiten, dass ist ganz wichtig in deiner bevorstehenden Mikro 1 Klausur.

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

made my day :D Hamburger Kiez gilt auf jeden Fall als Tier 1 in der Branche!

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

Fallen mir spontan 2 Positionen ein:
Hamburg Reeperbahn und Frankfurt Bahnhofsviertel.

Hervorragendes Gehalt, AMG standardmäßig. Regelmäßige Geschäftsreisen nach Osteuropa. Kunden sind häufig international, aber kommen auch aus dem Top-Management.
Ambiente variiert nach persönlichen Vorlieben.

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Beschreibt mehr oder weniger T1/T2 UB Lifestyle.

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Ich verstehe nicht warum hier immer die UB schön geredet wird...zu viele Arbeitsstunden für mittelmäßiges geld...Du bekommst in der Industrie 60k als einsteiger mit 40h und bei UB/IB 60h für 60k!

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

Ich verstehe nicht warum hier immer die UB schön geredet wird...zu viele Arbeitsstunden für mittelmäßiges geld...Du bekommst in der Industrie 60k als einsteiger mit 40h und bei UB/IB 60h für 60k!

Naja das Fixum liegt bei 60-65K, plus Bonus

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

Ich verstehe nicht warum hier immer die UB schön geredet wird...zu viele Arbeitsstunden für mittelmäßiges geld...Du bekommst in der Industrie 60k als einsteiger mit 40h und bei UB/IB 60h für 60k!

Oh gott das schon wieder. Um es gleich kurz zu beenden:

  1. Lernkurve und persönliche Entwicklung ist im Schnitt deutlich höher
  2. Einstiegsgehalt liegt inzwischen eher bei 70-80k all-in und steigert sich in wenigen Jahren auf 110-200k (je nach Beratung und Performance), das hast du so in keinem Konzern
  3. Die Stunden sind oftmals nicht so krass wie nach außen kommuniziert wird (man ist lediglich viel von Zuhause weg, vor Ort verbringt man aber am Ende doch viel Zeit bei Dinnern etc.)
antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Welche Buden zahlen so viel? bestimmt nicht PWC/Accenture und co:!

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

Ich verstehe nicht warum hier immer die UB schön geredet wird...zu viele Arbeitsstunden für mittelmäßiges geld...Du bekommst in der Industrie 60k als einsteiger mit 40h und bei UB/IB 60h für 60k!

Oh gott das schon wieder. Um es gleich kurz zu beenden:

  1. Lernkurve und persönliche Entwicklung ist im Schnitt deutlich höher
  2. Einstiegsgehalt liegt inzwischen eher bei 70-80k all-in und steigert sich in wenigen Jahren auf 110-200k (je nach Beratung und Performance), das hast du so in keinem Konzern
  3. Die Stunden sind oftmals nicht so krass wie nach außen kommuniziert wird (man ist lediglich viel von Zuhause weg, vor Ort verbringt man aber am Ende doch viel Zeit bei Dinnern etc.)
antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Was zum Henker, hier ist ja jemand mit wirklich wenig UB-Wissen unterwegs.

Die 7 Top-Strategieberatungen zahlen alle 70-83k fix plus Bonus plus Auto.

60k hat man in Liga 3-4.

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Ist Berger nicht top7? Wenn doch, habe ich eine Ausnahme entdeckt :P

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

Was zum Henker, hier ist ja jemand mit wirklich wenig UB-Wissen unterwegs.

Die 7 Top-Strategieberatungen zahlen alle 70-83k fix plus Bonus plus Auto.

60k hat man in Liga 3-4.

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Den Lifestyle den Ihr haben wollt werdet Ihr niemals mit einer Angestellten Tätigkeit (Ja auch nicht mit IB oder UB) erreichen. Hört auf zu träumen Ihr Erstsemester. Das schafft man nur mit Selbstständigkeit oder Illegaler Tätigkeit.
Meine Güte was denkt Ihr immer.... Werdet erwachsen

Cheers

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Bei VW und Ergo wurde auch ein entsprechender Lebensstil kultiviert...

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

made my day :D Hamburger Kiez gilt auf jeden Fall als Tier 1 in der Branche!

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

Fallen mir spontan 2 Positionen ein:
Hamburg Reeperbahn und Frankfurt Bahnhofsviertel.

Hervorragendes Gehalt, AMG standardmäßig. Regelmäßige Geschäftsreisen nach Osteuropa. Kunden sind häufig international, aber kommen auch aus dem Top-Management.
Ambiente variiert nach persönlichen Vorlieben.

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

Den Lifestyle den Ihr haben wollt werdet Ihr niemals mit einer Angestellten Tätigkeit (Ja auch nicht mit IB oder UB) erreichen. Hört auf zu träumen Ihr Erstsemester. Das schafft man nur mit Selbstständigkeit oder Illegaler Tätigkeit.
Meine Güte was denkt Ihr immer.... Werdet erwachsen

Cheers

naja, die, die es dann zu den top-PE-shops schaffen oder in top management von konzernen, sind ja auch "angestellte", aber haben trotzdem den hier beschriebenen lifestyle

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Wirkt nach außen so, in der Realität: extrem fremd gesteuert, Erreichbarkeit muss im Urlaub gewährleistet sein, 60h/Woche...at least. Privat hat man von dem Lifestyle nichts ;)

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

Den Lifestyle den Ihr haben wollt werdet Ihr niemals mit einer Angestellten Tätigkeit (Ja auch nicht mit IB oder UB) erreichen. Hört auf zu träumen Ihr Erstsemester. Das schafft man nur mit Selbstständigkeit oder Illegaler Tätigkeit.
Meine Güte was denkt Ihr immer.... Werdet erwachsen

Cheers

naja, die, die es dann zu den top-PE-shops schaffen oder in top management von konzernen, sind ja auch "angestellte", aber haben trotzdem den hier beschriebenen lifestyle

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Als Partner in einer Großkanzlei für Wirtschaftsrecht

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

  • schickes Ambiente
  • sehr gutes Gehalt
  • Firmenwagen
  • Coole Events, Geschäftsreisen?

Grüße

Da fällt mir genau ein Beruf ein: Pilot

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Zum Einstieg wirst du weder ein schickes Ambiente noch ein sehr gutes gehalt oder firmenwangen oder coole events und geschäftsreisen haben. Was glaubst du? Wirste direkt CEO von Google oder was?

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

  • schickes Ambiente
  • sehr gutes Gehalt
  • Firmenwagen
  • Coole Events, Geschäftsreisen?

Grüße

Da fällt mir genau ein Beruf ein: Pilot

Alternativ Busfahrer, gutes Ambiente mit verschiedenen Leuten, gutes Gehalt, dicker Benz als Firmenwagen, Weihnachtsfeier immer ein Hit und 8 Stunden Geschäftsreise am Tag

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Informatiker.

Benefits:

  • Hohes Gehalt (nach 5 - 6 Jahren ohne Probleme 100k+ wenn man sich nicht dumm anstellt und in einem miesen Loch verbuddelt bleibt)
  • Sehr gute WLB (40h), Home Office etc.
  • Reisen und remote arbeiten -> Bestes Argument.
  • Bei coolen IT Buden auch ein geiles Ambiente
  • Häufig Firmenwagen

und das beste:

3 Jahre Bachelor, Note egal, etwas Werkstudent und deine Zukunft ist safe.

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

Wirkt nach außen so, in der Realität: extrem fremd gesteuert, Erreichbarkeit muss im Urlaub gewährleistet sein, 60h/Woche...at least. Privat hat man von dem Lifestyle nichts ;)

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

Den Lifestyle den Ihr haben wollt werdet Ihr niemals mit einer Angestellten Tätigkeit (Ja auch nicht mit IB oder UB) erreichen. Hört auf zu träumen Ihr Erstsemester. Das schafft man nur mit Selbstständigkeit oder Illegaler Tätigkeit.
Meine Güte was denkt Ihr immer.... Werdet erwachsen

Cheers

naja, die, die es dann zu den top-PE-shops schaffen oder in top management von konzernen, sind ja auch "angestellte", aber haben trotzdem den hier beschriebenen lifestyle

Dann am besten das paar Jahre machen, um danach das Geld sinnvoll zu investieren und Privatier sein? Ansonsten macht IB/UB dann nicht wirklich Sinn, außer man ist dafür intrinsisch motiviert.

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Nichtsdestotrotz: Ich habe als Praktikant im T1 Consulting binnen 10 Wochen mehr als zehntausend Euro an Spesen auf den Kopf gehauen. Fünf-Sterne Hotels, Interkontinentalflüge immer Business, da kommt das locker zusammen (gut, war eben ein Projekt in Asien, Europa ist sicher etwas günstiger).

Klar ist die Arbeit, die man letztendlich macht, erstaunlich stumpf, aber der (Reise)lifestyle kann sich wirklich sehen lassen.

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

Wirkt nach außen so, in der Realität: extrem fremd gesteuert, Erreichbarkeit muss im Urlaub gewährleistet sein, 60h/Woche...at least. Privat hat man von dem Lifestyle nichts ;)

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

Den Lifestyle den Ihr haben wollt werdet Ihr niemals mit einer Angestellten Tätigkeit (Ja auch nicht mit IB oder UB) erreichen. Hört auf zu träumen Ihr Erstsemester. Das schafft man nur mit Selbstständigkeit oder Illegaler Tätigkeit.
Meine Güte was denkt Ihr immer.... Werdet erwachsen

Cheers

naja, die, die es dann zu den top-PE-shops schaffen oder in top management von konzernen, sind ja auch "angestellte", aber haben trotzdem den hier beschriebenen lifestyle

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

Nichtsdestotrotz: Ich habe als Praktikant im T1 Consulting binnen 10 Wochen mehr als zehntausend Euro an Spesen auf den Kopf gehauen. Fünf-Sterne Hotels, Interkontinentalflüge immer Business, da kommt das locker zusammen (gut, war eben ein Projekt in Asien, Europa ist sicher etwas günstiger).

Klar ist die Arbeit, die man letztendlich macht, erstaunlich stumpf, aber der (Reise)lifestyle kann sich wirklich sehen lassen.

Welche Beratung soll das bitte gewesen sein?

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Mein Tipp an den TE: Weniger Suits gucken, mehr lernen. Gerade im ersten Semester wichtig damit man nicht sinnlos Klausuren schieben muss.

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

Ist Berger nicht top7? Wenn doch, habe ich eine Ausnahme entdeckt :P

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

Was zum Henker, hier ist ja jemand mit wirklich wenig UB-Wissen unterwegs.

Die 7 Top-Strategieberatungen zahlen alle 70-83k fix plus Bonus plus Auto.

60k hat man in Liga 3-4.

Und ist RB nicht 68k+Bonus... oder willst du nur haten?

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Hmm naja, schickes Ambiente und sehr gutes Gehalt sind in der Regel Schmerzensgeld für die Selbstaufgabe. Ist nett, aber wiegt es irgendwie nicht ganz auf. Coole Events sind auch nicht mehr so cool, wenn du erstmal verstanden hast, dass du in einem Haifischbecken gelandet bist. Wer feiert schon entspannt mit Feinden?
Geschäftsreisen lassen (wie bei Piloten übrigens) kaum Zeit für Tourileben. Reisen bedeutet nur Stress, weil man ständig unter Druck steht, den Flieger/das Taxi/das Meeting/den Anruf nicht zu verpassen. Firmenwagen hat mich nie interessiert.

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

  • schickes Ambiente
  • sehr gutes Gehalt
  • Firmenwagen
  • Coole Events, Geschäftsreisen?

Grüße

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Und was genau sind aus deiner Sicht Coole Events? Am Ende gibt es auch immer die selben Häpchen vom Partyservice.

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Dann hast du Vitamin B in der Firma. Oder du trollst und übertreibst. Gib doch mal dein LinkedIn Profil. Bei 2 von 3en war ich selbst im Internship bzw. bin fest eingestiegen und naja, Interkontinentales Staffing für Praktis ist extrem selten. Selbst nach Einstieg werden häufig nur 10-20% direkt auf internationale Projekte gestaffed. Würde mich daher gerne mal mit dir austauschen und nachfragen, wo man so schnell international gestaffed wird.

MBB und T2 Lifestyle ist zwar das erste halbe Jahr- Jahr cool, aber der Schimmer ist zumindest in meinem Fall durch den Workload verblasst. Klar, 5 Sterne und abends ein fettes Dinner mit Opus One vom Partner zum Projektabschluss ist schön und gut. Aber in 80% der Fälle kam dann doch um 23 Uhr der Call vom Engagement Manager und wir haben ein Review des Tages gemacht. Das Ganze 5 Tage die Woche. Ich fühle mich nur noch ausgebrannt.

Firmenwagen, Geschäftsreisen/coole Events, schickes Ambiente und gutes Gehalt gibt es zwar, aber besonders das Ambiente leidet doch sehr. Übrigens, was mich als männlicher Mitarbeiter (1,87, sportlich, relativ gutaussehend) stört, ist das hier gefühlt irgendwie jeder wie ein Top Model aussieht! Ich frage mich, wie alle sich so "fit" und "jung" halten. Nach einer Woche brauche ich gefühlt den ganzen Sonntag zum Schlafen hahaha.

Nein im ernst: Man fühlt sich wichtig und es gibt genug Kompensation, aber der Shit ist einfach härter, als die meisten hier denken!

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

Nichtsdestotrotz: Ich habe als Praktikant im T1 Consulting binnen 10 Wochen mehr als zehntausend Euro an Spesen auf den Kopf gehauen. Fünf-Sterne Hotels, Interkontinentalflüge immer Business, da kommt das locker zusammen (gut, war eben ein Projekt in Asien, Europa ist sicher etwas günstiger).

Klar ist die Arbeit, die man letztendlich macht, erstaunlich stumpf, aber der (Reise)lifestyle kann sich wirklich sehen lassen.

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

Wirkt nach außen so, in der Realität: extrem fremd gesteuert, Erreichbarkeit muss im Urlaub gewährleistet sein, 60h/Woche...at least. Privat hat man von dem Lifestyle nichts ;)

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

Den Lifestyle den Ihr haben wollt werdet Ihr niemals mit einer Angestellten Tätigkeit (Ja auch nicht mit IB oder UB) erreichen. Hört auf zu träumen Ihr Erstsemester. Das schafft man nur mit Selbstständigkeit oder Illegaler Tätigkeit.
Meine Güte was denkt Ihr immer.... Werdet erwachsen

Cheers

naja, die, die es dann zu den top-PE-shops schaffen oder in top management von konzernen, sind ja auch "angestellte", aber haben trotzdem den hier beschriebenen lifestyle

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

dax 30 erfüllt alles
schönes 2 mann büro
71k zum einstieg mit bachelor
leasing auto
geschäftsreisen werden einem nachgescmissen

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Wenn man es schafft sich in der Luxusgüter Branche gut zu platzieren (Brand Manager etc..) würde das wohl recht gut hinkommen z.b. im Uhrenbereich.

schickes Ambiente -> check
Gehalt zumindest 6 stellig -> ich denke mal check
Firmenwagen -> gibt es meistens auch, dazu oft Events und Partnerschaften mit hochpreisigen Herstellern wo man dann gerne mal den Aston Martin übers Wochenende kriegt etc. -> check
-> Events, Geschäftsreisen: Meist Kunden Events an den typischen exklusiven Lokationen inklusive Unterbringung etc. aber es ist halt Arbeit und man bespasst die Stammkunden -> check

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Chill. Bin selbst bei RB und wollte darauf hinweisen, dass man eben nicht bei jeder "Top7"-Bude die 70k fix nachgeschmissen bekommt.

Dafür haben wir ja einen guten Cardeal ;)

WiWi Gast schrieb am 07.12.2018:

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

Ist Berger nicht top7? Wenn doch, habe ich eine Ausnahme entdeckt :P

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

Was zum Henker, hier ist ja jemand mit wirklich wenig UB-Wissen unterwegs.

Die 7 Top-Strategieberatungen zahlen alle 70-83k fix plus Bonus plus Auto.

60k hat man in Liga 3-4.

Und ist RB nicht 68k+Bonus... oder willst du nur haten?

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Finde es seltsam, dass ihr das "Reiseleben" alle so toll findet.
Klingt vielleicht ganz cool und macht die ersten 2 Monate noch Spaß.

In der Realität und nach einer gewissen Zeit ist es dann aber nur noch ätzend und nervig nie zu Hause zu sein.

Jedes Mal zum Flughafen mit Zug oder Taxi gurken, dann mindestens nochmal 1h Zeit verlieren durch lästiges boarding und abends muss man dann mit irgendwelchen steifen Gestalten im Restaurant essen, obwohl man sich nur wünscht zuhause bei seiner Freundin zu sein und selbst ein Brot dann besser wäre.

Der ganze glamour findet nur im Kopf statt weil sich die 22 jährigen Bubis plötzlich wichtig vorkommen weil sie Business Class fliegen können.

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Currywurst....und kalter Norden ;)

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

Bei VW und Ergo wurde auch ein entsprechender Lebensstil kultiviert...

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

made my day :D Hamburger Kiez gilt auf jeden Fall als Tier 1 in der Branche!

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

Fallen mir spontan 2 Positionen ein:
Hamburg Reeperbahn und Frankfurt Bahnhofsviertel.

Hervorragendes Gehalt, AMG standardmäßig. Regelmäßige Geschäftsreisen nach Osteuropa. Kunden sind häufig international, aber kommen auch aus dem Top-Management.
Ambiente variiert nach persönlichen Vorlieben.

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Ist auch nicht mehr so wie früher...harter job und bestrahlte organe :D

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

  • schickes Ambiente
  • sehr gutes Gehalt
  • Firmenwagen
  • Coole Events, Geschäftsreisen?

Grüße

Da fällt mir genau ein Beruf ein: Pilot

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Du musst Bedenken, dass hier natürlich sehr junge Menschen unterwegs sind. Als ich damals 2006 mit 23 bei Ernst & Young angefangen habe, fande ich das auch alles super. Die Firmen leben ja auch in gewisser Weise davon, den jungen Leuten die Karotte vor die Nase zu halten und eine Illusion aufrecht zu erhalten.

Es liegt in der Tat daran, dass man sich für wichtig hält, dass man denkt, man sei jetzt etwas in der Gesellschaft oder dass sich das Studium jetzt auszahlt. Das ist auch okay. Nach ein paar Jahren denken die meisten anders. Gerade wenn Familie und Kinder da sind ist das Reisen dann nicht mehr so toll.

Alle hier genannten Faktoren: Geld, Lifestyle, Firmenwagen, Prestige usw. sind im Grunde genommen ja vollständig extrinsisch motivierte Parameter. Danach streben natürlich auch die jungen Absolventen. Ich habe das auch nach der Universität gemacht. Deine Persönlichkeit ist noch nicht so reif und du strebst eben nach Dingen, die du nicht hast und unterliegst einer gewissen gesellschaftlichen Prägung.

Nach Macht strebt, wer Ohnmacht spürt. Vom Porschefahren träumt jemand, der Fiat fährt. Nach viel Geld strebt eher jemand, der aus armen Verhältnissen stammt usw.

Ich bin froh, dass ich schnell den Absprung geschafft habe. Mir ist Freiheit das aller aller Wichtigste. Deshalb arbeite ich selbstständig als Dozent, Steuerberater, Jurist und zwar so, dass ich jederzeit entscheiden kann, ob ich aufstehe oder nicht.

WiWi Gast schrieb am 07.12.2018:

Finde es seltsam, dass ihr das "Reiseleben" alle so toll findet.
Klingt vielleicht ganz cool und macht die ersten 2 Monate noch Spaß.

In der Realität und nach einer gewissen Zeit ist es dann aber nur noch ätzend und nervig nie zu Hause zu sein.

Jedes Mal zum Flughafen mit Zug oder Taxi gurken, dann mindestens nochmal 1h Zeit verlieren durch lästiges boarding und abends muss man dann mit irgendwelchen steifen Gestalten im Restaurant essen, obwohl man sich nur wünscht zuhause bei seiner Freundin zu sein und selbst ein Brot dann besser wäre.

Der ganze glamour findet nur im Kopf statt weil sich die 22 jährigen Bubis plötzlich wichtig vorkommen weil sie Business Class fliegen können.

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

In welchem Bereich bei Ib tut man bitte reisen ???

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

Wirkt nach außen so, in der Realität: extrem fremd gesteuert, Erreichbarkeit muss im Urlaub gewährleistet sein, 60h/Woche...at least. Privat hat man von dem Lifestyle nichts ;)

Den Lifestyle den Ihr haben wollt werdet Ihr niemals mit einer Angestellten Tätigkeit (Ja auch nicht mit IB oder UB) erreichen. Hört auf zu träumen Ihr Erstsemester. Das schafft man nur mit Selbstständigkeit oder Illegaler Tätigkeit.
Meine Güte was denkt Ihr immer.... Werdet erwachsen

Cheers

naja, die, die es dann zu den top-PE-shops schaffen oder in top management von konzernen, sind ja auch "angestellte", aber haben trotzdem den hier beschriebenen lifestyle

Dann am besten das paar Jahre machen, um danach das Geld sinnvoll zu investieren und Privatier sein? Ansonsten macht IB/UB dann nicht wirklich Sinn, außer man ist dafür intrinsisch motiviert.

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Misst...so stelle ich mir die Realität vor...aber ich will in kürzerer zeit viel erreichen !

WiWi Gast schrieb am 07.12.2018:

Dann hast du Vitamin B in der Firma. Oder du trollst und übertreibst. Gib doch mal dein LinkedIn Profil. Bei 2 von 3en war ich selbst im Internship bzw. bin fest eingestiegen und naja, Interkontinentales Staffing für Praktis ist extrem selten. Selbst nach Einstieg werden häufig nur 10-20% direkt auf internationale Projekte gestaffed. Würde mich daher gerne mal mit dir austauschen und nachfragen, wo man so schnell international gestaffed wird.

MBB und T2 Lifestyle ist zwar das erste halbe Jahr- Jahr cool, aber der Schimmer ist zumindest in meinem Fall durch den Workload verblasst. Klar, 5 Sterne und abends ein fettes Dinner mit Opus One vom Partner zum Projektabschluss ist schön und gut. Aber in 80% der Fälle kam dann doch um 23 Uhr der Call vom Engagement Manager und wir haben ein Review des Tages gemacht. Das Ganze 5 Tage die Woche. Ich fühle mich nur noch ausgebrannt.

Firmenwagen, Geschäftsreisen/coole Events, schickes Ambiente und gutes Gehalt gibt es zwar, aber besonders das Ambiente leidet doch sehr. Übrigens, was mich als männlicher Mitarbeiter (1,87, sportlich, relativ gutaussehend) stört, ist das hier gefühlt irgendwie jeder wie ein Top Model aussieht! Ich frage mich, wie alle sich so "fit" und "jung" halten. Nach einer Woche brauche ich gefühlt den ganzen Sonntag zum Schlafen hahaha.

Nein im ernst: Man fühlt sich wichtig und es gibt genug Kompensation, aber der Shit ist einfach härter, als die meisten hier denken!

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

WiWi Gast schrieb am 07.12.2018:

Misst...so stelle ich mir die Realität vor...aber ich will in kürzerer zeit viel erreichen !

WiWi Gast schrieb am 07.12.2018:

Dann hast du Vitamin B in der Firma. Oder du trollst und übertreibst. Gib doch mal dein LinkedIn Profil. Bei 2 von 3en war ich selbst im Internship bzw. bin fest eingestiegen und naja, Interkontinentales Staffing für Praktis ist extrem selten. Selbst nach Einstieg werden häufig nur 10-20% direkt auf internationale Projekte gestaffed. Würde mich daher gerne mal mit dir austauschen und nachfragen, wo man so schnell international gestaffed wird.

MBB und T2 Lifestyle ist zwar das erste halbe Jahr- Jahr cool, aber der Schimmer ist zumindest in meinem Fall durch den Workload verblasst. Klar, 5 Sterne und abends ein fettes Dinner mit Opus One vom Partner zum Projektabschluss ist schön und gut. Aber in 80% der Fälle kam dann doch um 23 Uhr der Call vom Engagement Manager und wir haben ein Review des Tages gemacht. Das Ganze 5 Tage die Woche. Ich fühle mich nur noch ausgebrannt.

Firmenwagen, Geschäftsreisen/coole Events, schickes Ambiente und gutes Gehalt gibt es zwar, aber besonders das Ambiente leidet doch sehr. Übrigens, was mich als männlicher Mitarbeiter (1,87, sportlich, relativ gutaussehend) stört, ist das hier gefühlt irgendwie jeder wie ein Top Model aussieht! Ich frage mich, wie alle sich so "fit" und "jung" halten. Nach einer Woche brauche ich gefühlt den ganzen Sonntag zum Schlafen hahaha.

Nein im ernst: Man fühlt sich wichtig und es gibt genug Kompensation, aber der Shit ist einfach härter, als die meisten hier denken!

Hier nochmal der mit dem 10k Spesen-Post: Ich stimme da völlig mit dir überein - ich habe mich nach dem Praktikum komplett vom Consulting abgewandt, weil mir Arbeit ehrlich gesagt einfach zu dämlich war. Es ist letztlich genauso stumpf wie IB, nur auf eine andere Weise. Extrem frustrierend war insbesondere die Tatsache, dass man teilweise so sehr an der Ineffizienz des Kunden selbst leidet. E.g., Workshops für verschiedene Departments beim Kunden organisieren, die sich praktisch jetzt schon gegenseitig auffressen, es ist zum K*tzen. Der Lifestyle ist zugegebenermaßen in den ersten paar Wochen sehr sehr cool, aber man gewöhnt sich ganz schnell daran und es gleicht letztlich auch eher einem Schmerzensgeld. Bei 70h/Wo will man sich eben nicht auch noch mit irgendwelchen Sachen im Hotel rumschlagen müssen.
Und ja, dann gibt es noch ein paar nette Sachen wie Teamevents am Mittelmeer, Kundendinner etc., aber auch das wird irgendwann alt.

Das Projekt in Asien war übrigens reiner Zufall, ich war bereits in Deutschland gestaffed und wurde ganz kurzfristig umgesetzt, weil bei denen jemand ausgefallen ist und alle anderen Interns in der Region ausgelastet waren. Außerdem hatte das Projekt was mit meinem Schwerpunkt zu tun.
Internationales Staffing kommt ansonsten sehr viel in T2, insbesondere OW und ATK, vor. SMC soll auch ziemlich viel international staffen, was man so hört.

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

WiWi Gast schrieb am 07.12.2018:

Misst...so stelle ich mir die Realität vor...aber ich will in kürzerer zeit viel erreichen !

WiWi Gast schrieb am 07.12.2018:

Dann hast du Vitamin B in der Firma. Oder du trollst und übertreibst. Gib doch mal dein LinkedIn Profil. Bei 2 von 3en war ich selbst im Internship bzw. bin fest eingestiegen und naja, Interkontinentales Staffing für Praktis ist extrem selten. Selbst nach Einstieg werden häufig nur 10-20% direkt auf internationale Projekte gestaffed. Würde mich daher gerne mal mit dir austauschen und nachfragen, wo man so schnell international gestaffed wird.

MBB und T2 Lifestyle ist zwar das erste halbe Jahr- Jahr cool, aber der Schimmer ist zumindest in meinem Fall durch den Workload verblasst. Klar, 5 Sterne und abends ein fettes Dinner mit Opus One vom Partner zum Projektabschluss ist schön und gut. Aber in 80% der Fälle kam dann doch um 23 Uhr der Call vom Engagement Manager und wir haben ein Review des Tages gemacht. Das Ganze 5 Tage die Woche. Ich fühle mich nur noch ausgebrannt.

Firmenwagen, Geschäftsreisen/coole Events, schickes Ambiente und gutes Gehalt gibt es zwar, aber besonders das Ambiente leidet doch sehr. Übrigens, was mich als männlicher Mitarbeiter (1,87, sportlich, relativ gutaussehend) stört, ist das hier gefühlt irgendwie jeder wie ein Top Model aussieht! Ich frage mich, wie alle sich so "fit" und "jung" halten. Nach einer Woche brauche ich gefühlt den ganzen Sonntag zum Schlafen hahaha.

Nein im ernst: Man fühlt sich wichtig und es gibt genug Kompensation, aber der Shit ist einfach härter, als die meisten hier denken!

Hier nochmal der mit dem 10k Spesen-Post: Ich stimme da völlig mit dir überein - ich habe mich nach dem Praktikum komplett vom Consulting abgewandt, weil mir Arbeit ehrlich gesagt einfach zu dämlich war. Es ist letztlich genauso stumpf wie IB, nur auf eine andere Weise. Extrem frustrierend war insbesondere die Tatsache, dass man teilweise so sehr an der Ineffizienz des Kunden selbst leidet. E.g., Workshops für verschiedene Departments beim Kunden organisieren, die sich praktisch jetzt schon gegenseitig auffressen, es ist zum K*tzen. Der Lifestyle ist zugegebenermaßen in den ersten paar Wochen sehr sehr cool, aber man gewöhnt sich ganz schnell daran und es gleicht letztlich auch eher einem Schmerzensgeld. Bei 70h/Wo will man sich eben nicht auch noch mit irgendwelchen Sachen im Hotel rumschlagen müssen.
Und ja, dann gibt es noch ein paar nette Sachen wie Teamevents am Mittelmeer, Kundendinner etc., aber auch das wird irgendwann alt.

Das Projekt in Asien war übrigens reiner Zufall, ich war bereits in Deutschland gestaffed und wurde ganz kurzfristig umgesetzt, weil bei denen jemand ausgefallen ist und alle anderen Interns in der Region ausgelastet waren. Außerdem hatte das Projekt was mit meinem Schwerpunkt zu tun.
Internationales Staffing kommt ansonsten sehr viel in T2, insbesondere OW und ATK, vor. SMC soll auch ziemlich viel international staffen, was man so hört.

Für 1k Spesen pro Woche muss man jetzt auch nicht unbedingt in Asien gestafft sein. Mit Hotel (ca 450-500€), CFLEX Return LH Flug (300-600€), div Taxifahrten (20€ zum Kunden, 75€ an den Flughafen Muc) hat man die >1000€/Woche schnell

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Vor der Finanzkrise und der zunehmenden Regulierung war Asset Management ein absoluter Traum. Besonders natürlich für das Swiss Banking.

Riesige Gehälter (selbst Junior PMs >100k fix), für das monströse Gehalt wenig Arbeitszeit (40h durchschnittlich, 50h max), ständig in den besten Restaurants & Hotels mit Kunden etc., wirklich unglaubliche Events (Yachttrips an der Cote d' Azur), Firmenwagen sowieso von Mercedes oder BMW (was du eben willst). Außerdem ein riesiges Netzwerk, wodurch man unbezahlbare Vorteile generieren kann.

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Welcher Branche/Tätigkeit hast du dich anstelle dessen zugewandt?

WiWi Gast schrieb am 07.12.2018:

WiWi Gast schrieb am 07.12.2018:

Misst...so stelle ich mir die Realität vor...aber ich will in kürzerer zeit viel erreichen !

WiWi Gast schrieb am 07.12.2018:

Dann hast du Vitamin B in der Firma. Oder du trollst und übertreibst. Gib doch mal dein LinkedIn Profil. Bei 2 von 3en war ich selbst im Internship bzw. bin fest eingestiegen und naja, Interkontinentales Staffing für Praktis ist extrem selten. Selbst nach Einstieg werden häufig nur 10-20% direkt auf internationale Projekte gestaffed. Würde mich daher gerne mal mit dir austauschen und nachfragen, wo man so schnell international gestaffed wird.

MBB und T2 Lifestyle ist zwar das erste halbe Jahr- Jahr cool, aber der Schimmer ist zumindest in meinem Fall durch den Workload verblasst. Klar, 5 Sterne und abends ein fettes Dinner mit Opus One vom Partner zum Projektabschluss ist schön und gut. Aber in 80% der Fälle kam dann doch um 23 Uhr der Call vom Engagement Manager und wir haben ein Review des Tages gemacht. Das Ganze 5 Tage die Woche. Ich fühle mich nur noch ausgebrannt.

Firmenwagen, Geschäftsreisen/coole Events, schickes Ambiente und gutes Gehalt gibt es zwar, aber besonders das Ambiente leidet doch sehr. Übrigens, was mich als männlicher Mitarbeiter (1,87, sportlich, relativ gutaussehend) stört, ist das hier gefühlt irgendwie jeder wie ein Top Model aussieht! Ich frage mich, wie alle sich so "fit" und "jung" halten. Nach einer Woche brauche ich gefühlt den ganzen Sonntag zum Schlafen hahaha.

Nein im ernst: Man fühlt sich wichtig und es gibt genug Kompensation, aber der Shit ist einfach härter, als die meisten hier denken!

Hier nochmal der mit dem 10k Spesen-Post: Ich stimme da völlig mit dir überein - ich habe mich nach dem Praktikum komplett vom Consulting abgewandt, weil mir Arbeit ehrlich gesagt einfach zu dämlich war. Es ist letztlich genauso stumpf wie IB, nur auf eine andere Weise. Extrem frustrierend war insbesondere die Tatsache, dass man teilweise so sehr an der Ineffizienz des Kunden selbst leidet. E.g., Workshops für verschiedene Departments beim Kunden organisieren, die sich praktisch jetzt schon gegenseitig auffressen, es ist zum K*tzen. Der Lifestyle ist zugegebenermaßen in den ersten paar Wochen sehr sehr cool, aber man gewöhnt sich ganz schnell daran und es gleicht letztlich auch eher einem Schmerzensgeld. Bei 70h/Wo will man sich eben nicht auch noch mit irgendwelchen Sachen im Hotel rumschlagen müssen.
Und ja, dann gibt es noch ein paar nette Sachen wie Teamevents am Mittelmeer, Kundendinner etc., aber auch das wird irgendwann alt.

Das Projekt in Asien war übrigens reiner Zufall, ich war bereits in Deutschland gestaffed und wurde ganz kurzfristig umgesetzt, weil bei denen jemand ausgefallen ist und alle anderen Interns in der Region ausgelastet waren. Außerdem hatte das Projekt was mit meinem Schwerpunkt zu tun.
Internationales Staffing kommt ansonsten sehr viel in T2, insbesondere OW und ATK, vor. SMC soll auch ziemlich viel international staffen, was man so hört.

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Ich hatte in letzter Zeit einige Bewerbungsgespräche bei Startups. Was mir dabei aufgefallen ist, dass viele von denen aus Top Strategieberatungen kommen, und ausgebrannt wirkten, und auch teilweise gesundheitliche Probleme zugegeben haben, und jetzt durch ein Startup eher die Selbsterfüllung suchen, als das große Geld.

Ich glaube, man kann in den jungen Jahren ruhig an diesem Lifestyle partizipieren, wenn man denn möchte, sollte sich aber evtl. schon zum Einstieg einige Gedanken machen, ob man zu einem gewissen Zeitpunkt sich nicht wo anders längerfristig sieht.

Da ich selbst schon etwas älter bin, würde mir ein DAX Job ausreichen, beneide aber trotzdem jene die bei MBB arbeiten dürfen. Ich hätte das auch gerne einige Zeit mitgemacht.

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Für 1k Spesen pro Woche muss man jetzt auch nicht unbedingt in Asien gestafft sein. Mit Hotel (ca 450-500€), CFLEX Return LH Flug (300-600€), div Taxifahrten (20€ zum Kunden, 75€ an den Flughafen Muc) hat man die >1000€/Woche schnell

Da stimme ich zu. Bei 10 Wochen Asien mit Business Class und ordentlichem Hotel ist man weit über 10k. Eher 20k aufwärts, abhängig von der Zahl der Flüge.

Und das ist normaler Business-Standard und kein Luxus.

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

WiWi Gast schrieb am 07.12.2018:

Welcher Branche/Tätigkeit hast du dich anstelle dessen zugewandt?

Habe mich komplett umorientiert und bin Richtung Data Science/Quant Finance gegangen.

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Und jetzt darf ich auch endlich mal aus Erfahrung sprechen:
In der Projektleitung kann man im Ausland nach >6 Monaten den Wohnsitz ummelden und so im Ausland Steuern zahlen. Arabien z.B. einfach, als Ausländer welcher offiziell "eingeladen" wurde, echte 0%.
Dazu noch Unterkunft, Service, Essen usw. inklusive.
Das ist der "Lifestyle"...

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Staatssekretär oder Botschafter in Zonenstufe 1 bis ca. 8.

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

  • schickes Ambiente
  • sehr gutes Gehalt
  • Firmenwagen
  • Coole Events, Geschäftsreisen?

Grüße

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

WiWi Gast schrieb am 07.12.2018:

dax 30 erfüllt alles
schönes 2 mann büro
71k zum einstieg mit bachelor
leasing auto
geschäftsreisen werden einem nachgescmissen

Dax30:
2 Mann Büro ja
Günstiges Auto auch
Geschäftsreisen: Wöchentlich aber meistens nur 100km auf der Autobahn, wenn es mal weiter weggeht innerhalb Europas nur Economy, Hotels sind meistens auch nur gehobene 3* Hotels da mehr als 150€ pro Nacht nur in Ausnahmefällen zulässig ist. Sei denn es wird den Kunden ein neues Produkt vorgestellt. Dann wird auch mal 1 Woche auf den Putz gehauen

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

2 Mann Büro aber auch nur in wenigen Bereichen...

Sobald es ein klein bisschen mit Technik in einem Produzierendem Unternehmen ist sitzt man schneller als man gucken kann im Großraumbüro

WiWi Gast schrieb am 09.12.2018:

WiWi Gast schrieb am 07.12.2018:

dax 30 erfüllt alles
schönes 2 mann büro
71k zum einstieg mit bachelor
leasing auto
geschäftsreisen werden einem nachgescmissen

Dax30:
2 Mann Büro ja
Günstiges Auto auch
Geschäftsreisen: Wöchentlich aber meistens nur 100km auf der Autobahn, wenn es mal weiter weggeht innerhalb Europas nur Economy, Hotels sind meistens auch nur gehobene 3* Hotels da mehr als 150€ pro Nacht nur in Ausnahmefällen zulässig ist. Sei denn es wird den Kunden ein neues Produkt vorgestellt. Dann wird auch mal 1 Woche auf den Putz gehauen

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Was heißen die Abkrüzungen OKW??SMC??

WiWi Gast schrieb am 07.12.2018:

WiWi Gast schrieb am 07.12.2018:

Misst...so stelle ich mir die Realität vor...aber ich will in kürzerer zeit viel erreichen !

WiWi Gast schrieb am 07.12.2018:

Dann hast du Vitamin B in der Firma. Oder du trollst und übertreibst. Gib doch mal dein LinkedIn Profil. Bei 2 von 3en war ich selbst im Internship bzw. bin fest eingestiegen und naja, Interkontinentales Staffing für Praktis ist extrem selten. Selbst nach Einstieg werden häufig nur 10-20% direkt auf internationale Projekte gestaffed. Würde mich daher gerne mal mit dir austauschen und nachfragen, wo man so schnell international gestaffed wird.

MBB und T2 Lifestyle ist zwar das erste halbe Jahr- Jahr cool, aber der Schimmer ist zumindest in meinem Fall durch den Workload verblasst. Klar, 5 Sterne und abends ein fettes Dinner mit Opus One vom Partner zum Projektabschluss ist schön und gut. Aber in 80% der Fälle kam dann doch um 23 Uhr der Call vom Engagement Manager und wir haben ein Review des Tages gemacht. Das Ganze 5 Tage die Woche. Ich fühle mich nur noch ausgebrannt.

Firmenwagen, Geschäftsreisen/coole Events, schickes Ambiente und gutes Gehalt gibt es zwar, aber besonders das Ambiente leidet doch sehr. Übrigens, was mich als männlicher Mitarbeiter (1,87, sportlich, relativ gutaussehend) stört, ist das hier gefühlt irgendwie jeder wie ein Top Model aussieht! Ich frage mich, wie alle sich so "fit" und "jung" halten. Nach einer Woche brauche ich gefühlt den ganzen Sonntag zum Schlafen hahaha.

Nein im ernst: Man fühlt sich wichtig und es gibt genug Kompensation, aber der Shit ist einfach härter, als die meisten hier denken!

Hier nochmal der mit dem 10k Spesen-Post: Ich stimme da völlig mit dir überein - ich habe mich nach dem Praktikum komplett vom Consulting abgewandt, weil mir Arbeit ehrlich gesagt einfach zu dämlich war. Es ist letztlich genauso stumpf wie IB, nur auf eine andere Weise. Extrem frustrierend war insbesondere die Tatsache, dass man teilweise so sehr an der Ineffizienz des Kunden selbst leidet. E.g., Workshops für verschiedene Departments beim Kunden organisieren, die sich praktisch jetzt schon gegenseitig auffressen, es ist zum K*tzen. Der Lifestyle ist zugegebenermaßen in den ersten paar Wochen sehr sehr cool, aber man gewöhnt sich ganz schnell daran und es gleicht letztlich auch eher einem Schmerzensgeld. Bei 70h/Wo will man sich eben nicht auch noch mit irgendwelchen Sachen im Hotel rumschlagen müssen.
Und ja, dann gibt es noch ein paar nette Sachen wie Teamevents am Mittelmeer, Kundendinner etc., aber auch das wird irgendwann alt.

Das Projekt in Asien war übrigens reiner Zufall, ich war bereits in Deutschland gestaffed und wurde ganz kurzfristig umgesetzt, weil bei denen jemand ausgefallen ist und alle anderen Interns in der Region ausgelastet waren. Außerdem hatte das Projekt was mit meinem Schwerpunkt zu tun.
Internationales Staffing kommt ansonsten sehr viel in T2, insbesondere OW und ATK, vor. SMC soll auch ziemlich viel international staffen, was man so hört.

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Wie ist die Lage zur Zeit?

WiWi Gast schrieb am 07.12.2018:

Vor der Finanzkrise und der zunehmenden Regulierung war Asset Management ein absoluter Traum. Besonders natürlich für das Swiss Banking.

Riesige Gehälter (selbst Junior PMs >100k fix), für das monströse Gehalt wenig Arbeitszeit (40h durchschnittlich, 50h max), ständig in den besten Restaurants & Hotels mit Kunden etc., wirklich unglaubliche Events (Yachttrips an der Cote d' Azur), Firmenwagen sowieso von Mercedes oder BMW (was du eben willst). Außerdem ein riesiges Netzwerk, wodurch man unbezahlbare Vorteile generieren kann.

antworten
WiWi Gast

In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Welche Branchen? Und was genau? Projektleitung Einkauf, Vertrieb??

WiWi Gast schrieb am 09.12.2018:

Und jetzt darf ich auch endlich mal aus Erfahrung sprechen:
In der Projektleitung kann man im Ausland nach >6 Monaten den Wohnsitz ummelden und so im Ausland Steuern zahlen. Arabien z.B. einfach, als Ausländer welcher offiziell "eingeladen" wurde, echte 0%.
Dazu noch Unterkunft, Service, Essen usw. inklusive.
Das ist der "Lifestyle"...

antworten

Artikel zu Lifestyle

Bestbezahlte Berufe 2018 sind Ärzte und WiWi-Berufe

Bulle, Boerse, Aktien, Frankfurt

Wirtschaftswissenschaftler dominieren in 2018 die Top 10 Liste der Berufe mit den höchsten Spitzengehälter. Die Topverdiener aus den WiWi-Berufen arbeiten dabei vor allem in der Finanzbranche. Das Einkommen im Bereich M&A beträgt etwa 100.000 Euro jährlich. Ein Fondsmanager ohne Personalverantwortung verdient knapp 84.000 Euro. Das Gehalt als Wertpapierhändler liegt bei 65.000 Euro, wie eine Auswertung der bestbezahlten Berufen 2018 von Gehalt.de zeigt.

Wichtige Branchen für Wirtschaftswissenschaftler

Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen: Absolventen mit Abschlüssen in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studienfach stehen fast alle Branche in Deutschland offen, um den Berufseinstieg zu schaffen. Einige Branchen in Deutschland sind dabei umsatzstärker als andere oder haben bessere Renditen. Es bieten sich zahlreiche Berufsfelder und Jobs an, die es zu entdecken gilt.

Trend-Berufe 2017: Diese Jobs bieten beste Karrierechancen

Das Gesicht einer Frau, die durch ein Rollo schaut.

Der Lehrermangel greift weiter um sich: Nach wie vor werden Lehrer in den Naturwissenschaften gesucht. Aber auch die Digitalisierung und Automatisierung schafft neue Berufe, wie eSports-Manager und Robotik-Ingenieure. Das Karriereportal Gehalt.de hat die neuen Trend-Berufe 2017 benannt und aus knapp 2.500 Vergütungsangaben die entsprechenden Gehälter dazu ermittelt.

Berufe für Wirtschaftswissenschaftler 1: Marketing, Vertrieb, Personal, IT

Eine Frau mit einem Lapptop sitzt an einem großen Tisch mit mehreren Stühlen in einem Büro.

Studienberufe sind in der Marketingbranche beliebter denn je. Wer außergewöhnlich gut ist, kann vielfältige Aufgaben übernehmen und das Unternehmen oder seine Marken positiv aufladen. Der beste Einstieg gelingt oft über Trainee-Stellen. Dagegen werden junge Akademiker im Bereich Vertrieb und Verkauf häufig für den Direkteinstieg gesucht. Im Zuge des demografischen Wandels und der Digitalisierung ist gleichermaßen das Personalwesen gefragt. Um die richtigen Antworten auf den kommenden Fachkräftemangel zu finden, sind Human Resource Manager erwünscht, die das Unternehmen kurz-, mittel- und langfristig strategisch unterstützen.

Berufe für Wirtschaftswissenschaftler 3: Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung, Öffentlicher Dienst, Kammern, Verbände

Ein blaues Schild mit der Aufschrift Steuerberatung und einem Muster mit grünen und weißen Punkten.

Der Weg zum Steuerberater (StB) ist schwer aber die Berufsaussichten sind glänzend. Steuerberater sind in Deutschland gefragt und werden mit einem entsprechend guten Gehalt entlohnt. Noch exklusiver ist die Berufsgruppe der Wirtschaftsprüfer (WP), von denen es nur rund 14.000 Personen in Deutschland gibt. Vor allem im Bereich der Unternehmensberatung gibt es aktuell einige Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, die Ausschau nach jungen Talenten halten und mit attraktiven Gehältern locken. Im Gegensatz zum Beruf der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer finden Absolventen im Öffentlichen Dienst, in Kammern und Verbänden geregelte Arbeitszeiten und eine ausgezeichnete Work-Life-Balance.

Berufe für Wirtschaftswissenschaftler 2: Finance, Controlling, Einkauf, Banken, Logistik, Versicherungen

Die Finanzmetropole Frankfurt.

Als Fach- und Führungskräfte im Finanz- und Rechnungswesen sowie Controlling können Absolventen der Wirtschaftswissenschaften in viele Branchen eintauchen. In so ziemlich jedem Unternehmen werden Finanzexperten benötigt. Bei Banken und Versicherungen ist der Einstieg als Trainee für Hochschulabsolventen gängig. Auch im Einkauf, in der Logistik und in der Materialwirtschaft sind Wirtschaftswissenschaftler gefragt, die analytisches und logisches Denken mit sich bringen. In allen Branchen ist eins sicher: attraktive Gehälter und gute Aufstiegschancen.

Digitalisierung bedroht die meisten Berufe nur bedingt

Auf einem Computerbildschirm ist ein Hirschkopfsymbol zu sehen.

Computer können die Menschen nicht vom Arbeitsmarkt verdrängen. Gerade einmal 0,4 Prozent der Arbeitnehmer arbeiten in Jobs, die von der fortschreitenden Digitalisierung bedroht sind. Dazu gehören vor allem Berufe im Bereich der industriellen Produktion. Soziale und kulturelle Jobs sind dagegen selten durch Computer ersetzbar, wie eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zeigt.

»Das Job-Lexikon« - Wegweiser für Berufswahl und Berufseinstieg

Job-Lexikon für die Berufswahl und den Berufseinstieg

Das kostenlose Job-Lexikon vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales informiert zu Jobsuche und Berufswahl. Es umfasst vom Arbeitsvertrag bis zum Vorstellungsgespräch knapp 200 Themen und bietet zudem einen Überblick weiterer Publikationen zu Ausbildung, Job und Berufswahl.

Ausbildungsberufe: Kauffrau für Bürokommunikation bei Frauen auf Rang 1

Eine Asiatin sitzt lächelnd am Computer.

Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation war im Jahr 2014 nach Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel der zweithäufigste Ausbildungsberuf von Jugendlichen, die einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen. Bei den Frauen lag die Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement mit einem Anteil von 10,3 Prozent sogar auf Rang eins.

Statistik: BIBB-Datenreport zum Berufsbildungsbericht 2015

Ein Werbeschild zum Thema Bildung.

Der Datenreport zum Berufsbildungsbericht 2015 wird zum siebten Mal vom Bundesinstitut für Berufsbildung herausgegeben. Er enthält Informationen und Analysen zur beruflichen Aus- und Weiterbildung, gibt einen Überblick über Programme des Bundes und der Länder zur Förderung der Berufsausbildung und informiert über internationale Indikatoren und Benchmarks.

Statistik: BIBB-Datenreport zum Berufsbildungsbericht 2014

BIBB-Datenreport Berufsbildungsbericht 2012

Der Datenreport zum Berufsbildungsbericht 2014 wird zum sechsten Mal vom Bundesinstitut für Berufsbildung herausgegeben. Er enthält Informationen und Analysen zur beruflichen Aus- und Weiterbildung, gibt einen Überblick über Programme des Bundes und der Länder zur Förderung der Berufsausbildung und informiert über internationale Indikatoren und Benchmarks.

Berufliches Spektrum von Frauen und Männern wenig verändert

Eine junge Frau auf der Mitte einer Treppe blickt in die Ferne.

Die Mehrzahl aller Berufe wird entweder überwiegend von Frauen oder von Männern ausgeübt. Rund 60 Prozent aller in Westdeutschland beschäftigten Frauen arbeiten in Frauenberufen, Männer sogar zu zwei Dritteln in Männerberufen. Das geht aus einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung hervor.

Berufsprestige-Skala 2013: Banker-Image am Boden

Expatriate

Die aktuelle Allensbacher Berufsprestige-Skala 2013 zeigt eine hohes berufliches Ansehen von Ärzten und Lehrern in der Bevölkerung. Schlusslicht im Ranking der top 20 Berufe sind nach den Finanzkrisen die Banker. Rückläufig ist ebenfalls die Reputation von Hochschulprofessoren und Rechtsanwälten.

Statistik: BIBB-Datenreport zum Berufsbildungsbericht 2013

BIBB-Datenreport Berufsbildungsbericht 2012

Der Datenreport zum Berufsbildungsbericht 2013 wird zum fünften Mal vom Bundesinstitut für Berufsbildung herausgegeben. Er enthält Informationen und Analysen zur beruflichen Aus- und Weiterbildung, gibt einen Überblick über Programme des Bundes und der Länder zur Förderung der Berufsausbildung und informiert über internationale Indikatoren und Benchmarks.

Was machen eigentlich Berater? Zum Beispiel das Leben von Fluggästen vereinfachen.

Bei der „Campus Innovation Challenge“ des Beratungsunternehmens Accenture haben Studierende die Möglichkeit, dieses konkrete Projekt anzugehen und so erste Erfahrungen als IT- oder Managementberater zu sammeln. Die Anmeldung ist noch bis zum 24. Mai 2013 möglich.

Antworten auf In welchem Beruf verdient man viel, hat einen gewissen Lifestyle durch...

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 52 Beiträge

Diskussionen zu Lifestyle

55 Kommentare

Lifestyle ib/ub

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 17.07.2018: This. Die erste zwei Monate war es geil. Mittlerweile finde ich es eher störend wenn es wied ...

Weitere Themen aus WiWi-Jobs & Berufe