DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WiWi-Jobs & BerufeWP

»Join-The-Business-Class.de« - Infos zum Wirtschaftsprüfer-Beruf

Die Website join-the-business-class.de der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG bietet Studierenden Einblicke in den Beruf der Wirtschaftsprüfer und kuriose Zusammenhänge der Wirtschaft.

Frau, Boss, Chefin, Führungskraft, Managerinnen,

»Join-The-Business-Class.de« - Infos zum Wirtschaftsprüfer-Beruf
Die an Umsatz und Mitarbeiterzahl gemessen größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften PricewaterhouseCoopers, KPMG, Ernst&Young und Deloitte stellten in den letzten Jahren zusammen jährlich etwa 6.000 Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen ein. Die vier Branchenführer werden entsprechend auch kurz als »Big 4« bezeichnet. Dabei rekrutieren die Wirtschaftsprüfungsgesellschaften aufgrund der fachspezifischen Arbeitsinhalte vorwiegend Mitarbeiter aus den Studiengängen der Wirtschaftswissenschaften.  

Die Website »Join the Business Class« möchte daher Studierenden einen Eindruck vom Berufsbild des Wirtschaftsprüfers bei KPMG vermitteln. Acht Mitarbeiter berichten beispielsweise in kurzen Videobeiträgen über ihren Beruf. Auch die Frage, was ein Wirtschaftsprüfer nach Feierabend macht, wird beantwortet. Die Fearfully Asked Questions, kurz FAQs, gehen auf unterhaltsame Weise den gängigsten Vorurteilen zur Wirtschaftsprüfung auf den Grund. Ein kleines Lexikon mit Erläuterungen zu knapp 100 Begriffen gibt es ebenfalls.

Recht kurzweilige Einblicke in wirtschaftliche »Zusammenhänge« bietet die gleichnamige Rubrik mit einer Entdeckungstour der kuriosesten Beispiele der globalen Wirtschaft. Den folgenden Fragen und noch vielen mehr wird in dieser wirklich gelungenen Rubrik nachgegangen:

Wer sich für die kostenlose »Business Class« registriert, erhält ständigen Zugang zum IFRS-Trainer und kommt zudem in den Genuss weiterer exklusiver Angebote wie dem Download von getAbstract-Zusammenfassungen von Fachliteratur.

http://www.join-the-business-class.de 

Im Forum zu WP

10 Kommentare

In welchen Modulen sollte mal für eine WP-Karriere gut sein/Interesse haben?

WiWi Gast

Schonmal den vollkommen absurden Gedanken gehabt, dass der Job nichts für dich ist, wenn dich die Basics nicht interessieren? WiWi Gast schrieb am 01.09.2019: ...

10 Kommentare

Wirtschaftsprüfer Prüfung Zulassungsvoraussetzungen

WiWi Gast

Ja. WiWi Gast schrieb am 26.07.2019: ...

4 Kommentare

Der Wandel der Wirtschaftsprüfung

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 10.07.2019: Kurze Antwort: Ja. Big 4 duales Studium öffnet sicherlich paar Türen. Du sammelst bereits 1.5 Jahre BE in einem Unternehmen, in welchem du viel lernst und sieh ...

4 Kommentare

Organisatorische Fragen zur WP

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 05.01.2019: Also die Spesenangaben von mir sind übereinstimmend mit deiner Auffassung? Dann werd ich zum nochmal reinkommen mir mein Skript aus dem Studium heraushol ...

3 Kommentare

Wirtschaftsprüfung Studienschwerpunkt

WiWi Gast

Audit ganz klar: Primär Accounting, sekundär gerne Tax, Controlling, WiRe.

23 Kommentare

KPMG oder Deloitte?

WiWi Gast

Für Cyber Risk? KPMG oder Deloitte??

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema WP

Bulle, Boerse, Aktien, Frankfurt

Bestbezahlte Berufe 2018 sind Ärzte und WiWi-Berufe

Wirtschaftswissenschaftler dominieren in 2018 die Top 10 Liste der Berufe mit den höchsten Spitzengehälter. Die Topverdiener aus den WiWi-Berufen arbeiten dabei vor allem in der Finanzbranche. Das Einkommen im Bereich M&A beträgt etwa 100.000 Euro jährlich. Ein Fondsmanager ohne Personalverantwortung verdient knapp 84.000 Euro. Das Gehalt als Wertpapierhändler liegt bei 65.000 Euro, wie eine Auswertung der bestbezahlten Berufen 2018 von Gehalt.de zeigt.

Weiteres zum Thema WiWi-Jobs & Berufe

Wichtige Branchen für Wirtschaftswissenschaftler

Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen: Absolventen mit Abschlüssen in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studienfach stehen fast alle Branche in Deutschland offen, um den Berufseinstieg zu schaffen. Einige Branchen in Deutschland sind dabei umsatzstärker als andere oder haben bessere Renditen. Es bieten sich zahlreiche Berufsfelder und Jobs an, die es zu entdecken gilt.

Das Gesicht einer Frau, die durch ein Rollo schaut.

Trend-Berufe 2017: Diese Jobs bieten beste Karrierechancen

Der Lehrermangel greift weiter um sich: Nach wie vor werden Lehrer in den Naturwissenschaften gesucht. Aber auch die Digitalisierung und Automatisierung schafft neue Berufe, wie eSports-Manager und Robotik-Ingenieure. Das Karriereportal Gehalt.de hat die neuen Trend-Berufe 2017 benannt und aus knapp 2.500 Vergütungsangaben die entsprechenden Gehälter dazu ermittelt.

Job-Lexikon für die Berufswahl und den Berufseinstieg

»Das Job-Lexikon« - Wegweiser für Berufswahl und Berufseinstieg

Das kostenlose Job-Lexikon vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales informiert zu Jobsuche und Berufswahl. Es umfasst vom Arbeitsvertrag bis zum Vorstellungsgespräch knapp 200 Themen und bietet zudem einen Überblick weiterer Publikationen zu Ausbildung, Job und Berufswahl.

Screenshot Homepage planet-berufe.de

planet-beruf.de - Selbsterkundungsportal zur Berufswahl

Das Portal der Bundesagentur für Arbeit unterstützt Jugendliche, Eltern und Lehrkräfte mit Informationen und interaktiven Lernelementen bei der Berufswahl und Bewerbung.

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Berufswahl wichtig für Karrierechancen - Frauenberufe bieten schlechtere Aufstiegschancen

Der Anteil von Frauen in Führungspositionen in der Privatwirtschaft sank im Jahr 2007 auf das Niveau von vor fünf Jahren und ist mit nur 27 Prozent weiterhin unterdurchschnittlich.

Screenshot Homepage Berufe.tv

Berufe.tv - Filmportal der Bundesagentur für Arbeit

Seit dem 20. Januar 2009 kann man sich unter Berufe.tv, dem Filmportal der Bundesagentur für Arbeit, zu vielen Berufen informieren. In jeweils rund 5 Minuten stellen die einzelnen Berufsfilme Ausbildungs- und Studienberufe vor.

Screenshot Homepage Berufskunde.

Berufe-Lexikon und Berufe von A-Z

Das internationale Berufe-Lexikon umfasst neben der Schweiz die Länder Deutschland, Österreich, Frankreich, England und Italien.

Beliebtes zum Thema Studienwahl

Screenshot Homepage freie-studienplaetze.de

freie-studienplaetze.de - Offizielle Studienplatzbörse bis April 2020 geöffnet

Die bundesweite Studienplatzbörse »freie-studienplaetze.de« geht vom 1. Februar bis 30. April 2020 wieder online. Sie informiert Studieninteressierte tagesaktuell über noch verfügbare Studienplätze für ein Bachelorstudium oder Masterstudium in Deutschland für das Sommersemester 2020. Das Angebot umfasst Studienplätze in zulassungsbeschränkten Fächern, die noch im Losverfahren vergeben werden und in zulassungsfreien Fächern, die einfach frei geblieben sind.

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

Cover vom Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2018«

Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2018«

Die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) hat unter dem Titel "Fernstudium - Einfach clever" einen aktualisierten Ratgeber herausgegeben. Der Ratgeber bietet Informationen rund um das Fernstudium. Tipps zu Bildungsurlaub, Fördermöglichkeiten und zur weiteren Recherche runden die Broschüre zum Fernstudium ab. Der Ratgeber zum Fernstudium kann kostenlos angefordert oder heruntergeladen werden.

Buchcover Studien- und Berufswahl 2018-2019

Broschüre Studienwahl und Berufswahl 2018/2019

Der offizielle Studienführer und grüne Klassiker »Studien- und Berufswahl«, herausgegeben von der Kultusministerkonferenz (KMK) und der Bundesagentur für Arbeit (BfA), informiert umfassend zur Studien- und Berufsplanung. Die aktuelle und 48. Auflage von Studien- und Berufswahl ist ab sofort erhältlich.

Buchstabenwürfel an einem Faden ergeben das Wort Master und auf einer Tafel stehen im Hintergrund die Abkürzungen BWL und VWL.

CHE Master-Ranking 2017: BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftswissenschaften

Das neue CHE Master-Ranking 2017 für Masterstudierende der Fächer BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik (WINF) und Wirtschaftswissenschaften (WIWI) ist erschienen. Beim BWL-Master der Universitäten schneiden die Universitäten Mannheim, Göttingen und die Privatuniversität HHL Leipzig am besten ab. Im Ranking der BWL-Masterstudiengänge an Fachhochschulen schaffte es die Hochschule Osnabrück als einzige bei allen Ranking-Faktoren in die Spitzengruppe. Im VWL-Master glänzten die Universitäten Bayreuth, Göttingen und Trier, im WINF-Master Bamberg und Paderborn sowie Frankfurt und Paderborn im WIWI-Master.

HHL Leipzig Graduate School of Management

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an privaten Hochschulen

Private Hochschulen sind für ihren Innovationsgeist im deutschen Hochschulsystem bekannt. Als nichtstaatliche Hochschulen setzen private Hochschulen auf einen starken Praxisbezug und eine internationale Ausrichtung. In enger Zusammenarbeit mit Kooperationen aus Wirtschaft und Industrie wird Studenten der Berufseinstieg schon im Studium erleichtert. Damit wächst der Attraktivitäts-Index von privaten Hochschulen für Studieninteressierte, besonders für die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und andere Management-Fächern. Mehr als 60 Prozent der privaten Hochschulen bieten aktuell Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften an.

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftswissenschaften

Wirtschaft studieren: Das Studium der Wirtschaftswissenschaften (Wiwi)

Rund 21 Prozent aller Studenten wirtschaftswissenschaftlicher Fachrichtungen studieren Wirtschaftswissenschaften ohne Spezifikation. Im Studium der Wirtschaftswissenschaften wird zu gleichen Teilen Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre gelehrt. Mit dem Lehramtsstudiengang können Studenten der Wirtschaftswissenschaften den Beruf als Lehrer am Berufskolleg ergreifen.