DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WiWi-LernmaterialFinTech

Arbeitsblatt: FinTech – Die Digitalisierung des Finanzmarktes

Das Schulserviceportal Jugend und Finanzen bietet das Arbeitsblatt „FinTech – Die Digitalisierung des Finanzmarktes“ zum kostenlosen Download an. Das Arbeitsblatt informiert über innovative FinTech-Unternehmen und deren Geschäftsmodelle.

Das Wort Bank in gelb mit plastischen Buchstaben an einer Wand.

FinTech-Unternehmen digitalisieren den Finanzmarkt
Das Internet und die Sozialen Medien haben unser Informations- und Kommunikationsverhalten revolutioniert. Unsere Finanzgeschäfte jedoch wickeln wir meist noch über traditionelle Finanzdienstleister ab – vor allem über Banken. Dies könnte sich bald ändern: Junge, innovative FinTech-Unternehmen fordern mit der Einführung neuer Technologien und innovativer Dienstleistungen traditionelle Marktteilnehmer heraus. Gleichzeitig kommt es aber auch an vielen Stellen zu engen Kooperationen zwischen der jungen und alten Branche. Der klassische Finanzmarkt als Handelsplatz von Geld, Währungen, Aktien, Wertpapieren und Kreditgeschäften wird sich mit der Digitalisierung in Zukunft noch weiter verändern.

Das neue, barrierefreie Arbeitsblatt FinTech – Die Digitalisierung des Finanzmarktes ergänzt das Schülermagazin Finanzen & Steuern 2015/2016. Die Lernenden erschließen Kern und Wesen der neuen FinTech-Branche und untersuchen Geschäftsmodelle sowie typische Angebote im FinTech-Segment in Deutschland. Darüber hinaus analysieren sie, wie sich FinTech- Angebote von traditionellen Finanzprodukten unterscheiden und diskutieren, welchen Mehrwert diese besitzen. Abschließend initiiert das Material die Frage nach der Strategie der Bundesregierung, die den Spagat des Förderns von Innovationen auf der einen und Sicherheitsgarantie für die Verbraucher auf der anderen Seite bestreiten muss.

Download [PDF, 2 Seiten – 64 KB]
FinTech – Die Digitalisierung des Finanzmarktes

Im Forum zu FinTech

3 Kommentare

Praktika, um Intern bei McKinsey, BCG und Co. zu werden.

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 10.04.2021: Ja, zählt mit Faktor x0,2 zum CV

2 Kommentare

Informationen über Fintech / Payment Landscape

WiWi Gast

Guter Thread! Und gibt es Websiten, wo FinTechs (oder allg. StartUps) gesammelt / kategorisiert werden? Hintergrund: Bin aktuell auf der Suche nach einem neuen Job und finde es extrem schwierig, in ...

8 Kommentare

Alternative BIG 4 TAS

WiWi Gast

Viacash in Berlin auch top!

5 Kommentare

Qual der Wahl zwischen Angeboten

WiWi Gast

"(quasi die rechte Hand vom CEO)" eher übersetzt der Laufbursche des Chefs. Es gibt bestimmt auch noch zusätzlich einen Vorstandsassistenten

3 Kommentare

FinTech - Gründungspartner finden

WiWi Gast

Push! "Selber machen" mag ja bei kleineren Projekten klappen, aber bei komplexeren Themen ist ein Teamansatz wesentlich vielversprechender.

4 Kommentare

Welche Uni für FinTech Start Up

WiWi Gast

Für ein technisches Startup würde es sich vermutlich empfehlen an eine technische Hochschule zu gehen?

10 Kommentare

Bestes Studium für FinTech?

WiWi Gast

Bin reiner BWL Student und würde gerne in einem FinTech oder ähnliches einsteigen... Suche nach einem Master that's the point. Hätte ich wohl dazuschreiben sollen - Pardon

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema FinTech

Europäische Stabilitätsmechanismus ESM

Arbeitsblatt: Der Europäische Stabilitätsmechanismus (ESM) – Euro-Schutzwall für den Krisenfall

Der Europäische Stabilitätsmechanismus (ESM) hat im Oktober 2012 seine Arbeit als Internationale Finanzinstitution aufgenommen und kann in Not geratenen Mitgliedstaaten des Euro-Raums auf unterschiedliche Art und Weise Finanzhilfen zur Verfügung stellen. Das Arbeitsblatt erklärt, warum der ESM eingerichtet wurde und wie dieser aufgebaut ist.

Weiteres zum Thema WiWi-Lernmaterial

Freeware: Karteikarten-Lernprogramm »MemoryLifter«

MemoryLifter ist eine Karteikarten-Software, die auf dem Leitner System basiert. Es bietet Material aus den Bereichen Kunst, Musik, Chemie, Informatik, Sprachen und weitere. Viele Sammlungen sind dabei kostenlos, weitere lassen sich dazukaufen.

Ein Füller schreibt über Papier.

Freeware: Zettelkasten »Scribble Papers«

Die Freeware Scribble Papers ist ein "Zettelkasten", in dem sich Daten aller Art ablegen lassen. Er nimmt sowohl eingegebene Texte als auch Grafiken und ganze Dokumente auf. Die Daten werden dann in Ordnern und Seiten organisiert.

wirtschaftundschule.de - Wirtschaftsportal für Lehrkräfte

„Wirtschaft und Schule“ ist ein Internetportal für Lehrkräfte, das Unterrichtsmaterialien und Informationen rund um das Thema Wirtschaft kostenlos zur Verfügung stellt.

Drei grüne Schalen aus Glas stehen auf einer karierten Tischoberfläche.

Ordner »Wirtschaft - Materialien für den Unterricht«

Schüler für volkswirtschaftliche Zusammenhänge und Abläufe zu interessieren, ihnen Wirtschaft verständlich, erlebbar zu machen, dabei hilft der Schul/Bank-Ordner »Wirtschaft - Materialien für den Unterricht«

Gruppe von Studenten sitzen in der Cafeteria an der WHU - Otto Beisheim School of Management und unterhalten sich

Freeware: Karteikarten-Lernprogramm »jMemorize«

»jMemorize« ist ein Programm um Karteikarten nach dem Leitners-System zu lernen. So können Studenten Begriffe oder Fakten leicht behalten. jMemorize besitzt eine intuitive Bedienungsoberfläche und zeigt den Lernprozess an um den Lernenden zu motivieren.

Eine asiatische Papierlampe.

Freeware: Karteikarten-Lernprogramm »anki«

Das kostenlose Lernprogramm »anki« für Schüler und Studenten hilft beim Auswendiglernen und arbeitet nach dem Karteikartensystem. Es blendet Informationen einer Kartenvorderseite ein und fragt die Rückseite ab.

Ein aufgeschlagenes Buch mit englischer Schrift und einer Lesebrille.

Freeware: Vokabel-Software »Noctua«

Mit der als Freeware erhältlichen Vokabel-Software »Noctua« kann man Vokabeln mit einem eingebauten Karteikasten-System lernen, das dafür sorgt, dass die Vokabeln sicher im Langzeitgedächtnis bleiben.

Beliebtes zum Thema Wissen

E-Book: Schüler- und Lehrerheft Wirtschaftslehre »Finanzen & Steuern«

E-Book: Schüler- und Lehrerheft Wirtschaftslehre »Finanzen & Steuern«

Die aktuelle Neuauflage des kostenlosen Unterrichtsmaterials "Finanzen und Steuern" für Lehrkräfte, Schüler und Schülerinnen steht wieder zum Download. Das Themenheft vermittelt ein Grundwissen über das deutsche Steuersystem, den Staatshaushalt und die internationale Finanzpolitik.

Regal mit Lehrbücher und Lexika der Wirtschaftswissenschaften.

Die professionelle WiWi-Literaturrecherche - Teil 1: Datenbank finden

WiWi-TReFF liefert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) exklusive Profi-Tipps für die erfolgreiche Literaturrecherche in den Wirtschaftswissenschaften. Der erste Teil der Serie zeigt die wissenschaftliche Recherche in Datenbanken und Katalogen. Eine Liste der wichtigsten WiWi-Datenbanken liefert bewährte Recherche-Quellen.

Eine große, alte Bibliothek.

Die verborgenen Potenziale der Bibliotheken

Die Alternative zu Fernleihe oder Bücherkauf: Anschaffungsvorschläge für die Bibliotheken. Was nur wenigen bekannt ist: Fast jeder kann Universitäts-, Fach-, Instituts- und Stadtbibliotheken Bücher zur Anschaffung vorschlagen.

Statistik: Datenkarte Deutschland 2017

Statistik: Datenkarte Deutschland 2017

Das Wichtigste im Taschenformat: Die Hans Böckler Stiftung hat wieder eine kostenlose Datenkarte mit einer Reihe wichtiger Daten zu Wirtschaft und Arbeitsmarkt der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2017 herausgegeben. Darüber hinaus stehen auch für alle Bundesländer entsprechende Datenblätter und eine englische Datenkarte für Deutschland zum Download bereit.

Das Aldischild mit seinem Emblem in den typischen Farben weiß, rot und blau, hägt an dem Filialengiebel.

Wer-zu-wem.de - Markenhersteller von Aldi, Lidl & Co.

Datenbank mit über 3.500 Marken, der Markenhersteller und 3.000 Adressen von Vertriebsfirmen, Händlern und Dienstleistern wie Aldi und Lidl.

Virtuelle Bibliothek Wirtschaftswissenschaften

Virtuelle Bibliothek Wirtschaftswissenschaften

Umfangreiche WiWi-Linksammlung - Der Internetkatalog der Düsseldorfer Bibliothek umfasst die wichtigsten Verweise im Bereich der Wirtschaftswissenschaften.

Zentralbibliothek Wirtschaftswissenschaften ZBW

ZBW – Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften

Die Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften ist mit über vier Millionen Publikationen und 25.000 abonnierten Zeitschriften die größte Fachbibliothek für Wirtschaftswissenschaften weltweit.