DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WiWi-LernmaterialStaatsverschulden

Arbeitsblatt: Haushaltskonsolidierung

Weniger Schulden und ein stabiler Euro, das sind Themen, die Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble derzeit am meisten beschäftigen. Das Arbeitsblatt Haushaltskonsolidierung liefert zu diesen Themen wichtige Hintergrundinformationen.

Arbeitsblatt: Haushaltskonsolidierung
Weniger Schulden und ein stabiler Euro, das sind Themen, die Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble derzeit am meisten beschäftigen. Das Arbeitsblatt Haushaltskonsolidierung liefert zu diesen Themen wichtige Hintergrundinformationen. Die Schüler lernen hierbei etwas über solide Finanzpolitik und deren Bedeutung nicht nur für die Bundesrepublik Deutschland, sondern für jeden Mitgliedstaat der Euro-Währungsunion.

Download [PDF, 1 Seite, 250 KB]
Arbeitsblatt August 2011: Haushaltskonsolidierung

 

Im Forum zu Staatsverschulden

13 Kommentare

Professor enttäuscht?

WiWi Gast

Nice try, 4/10 Falls nicht: Er nimmt dich einfach dran, weil er nur deinen Namen kennt. Quelle: Selbes Vorgehen in der eigenen Vorlesung.

3 Kommentare

IHK - Mündliche Prüfung - Widerspruch einrichten

WiWi Gast

Ich tippe auf einen massiven Unterschied in Selbst- und Fremdwahrnehmung. Die Folien kannst du uns gerne zur Verfügung stellen.

4 Kommentare

FH Ludwigshafen

WiWi Gast

Meistens Morgenvorlesungen, einige bis Nachmittag (2-3x in der Woche). Bei mir damals keine Wahl, den Stoff online anzusiehen. FH LU ist nicht so toll, da gibt es bessere Alternativen in der Region.

4 Kommentare

Nachbereitung

WiWi Gast

Mein Ablauf ist immer: 1. vor der Vorlesung die Unterlagen durchlesen 2. das Kapitel/den Teil dazu im Lehrbuch durchlesen 3. In der Vorlesung Notizen auf die ausgedruckten Folien machen 4. Folie ...

3 Kommentare

Erfolgreich studieren

WiWi Gast

Arbeite kontinuierlich während des Semesters mit, bereite die Vorlesungen vor und nach und gehe immer in die Tutorien. Und unterschätze Mathe, Statistik und Mikroökonomik nicht, das hat schon vielen d ...

4 Kommentare

Klausuren vs Hausarbeiten

WiWi Gast

Hausarbeit durchgängig Einser und der Aufwand wurde jedes mal geringer. Irgendwann hat man ja vor dem deutschen Schreckgespenst „Plagiat“ keine Angst mehr und weiß, wie weit man modifizieren darf.

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Staatsverschulden

Ein weißer Herd zum Stochern mit einem großen Topf auf der Herdplatte.

Statistik: Öffentliche Schulden 2015 um ein Prozent auf 2 022,6 Milliarden Euro gesunken

Mit 2 022,6 Milliarden Euro konnte der Öffentliche Gesamthaushalt im nicht-öffentlichen Bereich 2015 seine Schulden um ein Prozent senken. Damit haben sich die Schulden zum Vorjahr 2014 um 21,4 Milliarden Euro verringert. Den stärksten absoluten Rückgang der Verschuldung gab es beim Bund mit – 24,9 Milliarden Euro. Die Länder verringerten ihre Schulden um 1,1 Milliarden Euro. Dagegen stiegt der Schuldenstand von Gemeinden und Gemeindeverbände um 4,7 Milliarden Euro, berichtet das Statistische Bundesamt/destatis.

Öffentliche Schulden 2013 um 1,4 Prozent auf knapp 2 044 Milliarden Euro gesunken

Zum Ende des vierten Quartals 2013 waren Bund, Länder und Gemeinden /Gemeindeverbände einschließlich aller Kern- und Extrahaushalte in Deutschland mit 2 043,7 Milliarden Euro verschuldet. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Basis vorläufiger Ergebnisse mitteilt, entsprach dies einem Rückgang um 1,4 % (– 28,0 Milliarden Euro) gegenüber dem Ende des vierten Quartals 2012.

Weiteres zum Thema WiWi-Lernmaterial

Freeware: Karteikarten-Lernprogramm »MemoryLifter«

MemoryLifter ist eine Karteikarten-Software, die auf dem Leitner System basiert. Es bietet Material aus den Bereichen Kunst, Musik, Chemie, Informatik, Sprachen und weitere. Viele Sammlungen sind dabei kostenlos, weitere lassen sich dazukaufen.

Ein Füller schreibt über Papier.

Freeware: Zettelkasten »Scribble Papers«

Die Freeware Scribble Papers ist ein "Zettelkasten", in dem sich Daten aller Art ablegen lassen. Er nimmt sowohl eingegebene Texte als auch Grafiken und ganze Dokumente auf. Die Daten werden dann in Ordnern und Seiten organisiert.

wirtschaftundschule.de - Wirtschaftsportal für Lehrkräfte

„Wirtschaft und Schule“ ist ein Internetportal für Lehrkräfte, das Unterrichtsmaterialien und Informationen rund um das Thema Wirtschaft kostenlos zur Verfügung stellt.

Drei grüne Schalen aus Glas stehen auf einer karierten Tischoberfläche.

Ordner »Wirtschaft - Materialien für den Unterricht«

Schüler für volkswirtschaftliche Zusammenhänge und Abläufe zu interessieren, ihnen Wirtschaft verständlich, erlebbar zu machen, dabei hilft der Schul/Bank-Ordner »Wirtschaft - Materialien für den Unterricht«

Gruppe von Studenten sitzen in der Cafeteria an der WHU - Otto Beisheim School of Management und unterhalten sich

Freeware: Karteikarten-Lernprogramm »jMemorize«

»jMemorize« ist ein Programm um Karteikarten nach dem Leitners-System zu lernen. So können Studenten Begriffe oder Fakten leicht behalten. jMemorize besitzt eine intuitive Bedienungsoberfläche und zeigt den Lernprozess an um den Lernenden zu motivieren.

Eine asiatische Papierlampe.

Freeware: Karteikarten-Lernprogramm »anki«

Das kostenlose Lernprogramm »anki« für Schüler und Studenten hilft beim Auswendiglernen und arbeitet nach dem Karteikartensystem. Es blendet Informationen einer Kartenvorderseite ein und fragt die Rückseite ab.

Ein aufgeschlagenes Buch mit englischer Schrift und einer Lesebrille.

Freeware: Vokabel-Software »Noctua«

Mit der als Freeware erhältlichen Vokabel-Software »Noctua« kann man Vokabeln mit einem eingebauten Karteikasten-System lernen, das dafür sorgt, dass die Vokabeln sicher im Langzeitgedächtnis bleiben.

Beliebtes zum Thema Wissen

E-Book: Schüler- und Lehrerheft Wirtschaftslehre »Finanzen & Steuern«

E-Book: Schüler- und Lehrerheft Wirtschaftslehre »Finanzen & Steuern«

Die aktuelle Neuauflage des kostenlosen Unterrichtsmaterials "Finanzen und Steuern" für Lehrkräfte, Schüler und Schülerinnen steht wieder zum Download. Das Themenheft vermittelt ein Grundwissen über das deutsche Steuersystem, den Staatshaushalt und die internationale Finanzpolitik.

Regal mit Lehrbücher und Lexika der Wirtschaftswissenschaften.

Die professionelle WiWi-Literaturrecherche - Teil 1: Datenbank finden

WiWi-TReFF liefert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) exklusive Profi-Tipps für die erfolgreiche Literaturrecherche in den Wirtschaftswissenschaften. Der erste Teil der Serie zeigt die wissenschaftliche Recherche in Datenbanken und Katalogen. Eine Liste der wichtigsten WiWi-Datenbanken liefert bewährte Recherche-Quellen.

Eine große, alte Bibliothek.

Die verborgenen Potenziale der Bibliotheken

Die Alternative zu Fernleihe oder Bücherkauf: Anschaffungsvorschläge für die Bibliotheken. Was nur wenigen bekannt ist: Fast jeder kann Universitäts-, Fach-, Instituts- und Stadtbibliotheken Bücher zur Anschaffung vorschlagen.

Statistik: Datenkarte Deutschland 2017

Statistik: Datenkarte Deutschland 2017

Das Wichtigste im Taschenformat: Die Hans Böckler Stiftung hat wieder eine kostenlose Datenkarte mit einer Reihe wichtiger Daten zu Wirtschaft und Arbeitsmarkt der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2017 herausgegeben. Darüber hinaus stehen auch für alle Bundesländer entsprechende Datenblätter und eine englische Datenkarte für Deutschland zum Download bereit.

Das Aldischild mit seinem Emblem in den typischen Farben weiß, rot und blau, hägt an dem Filialengiebel.

Wer-zu-wem.de - Markenhersteller von Aldi, Lidl & Co.

Datenbank mit über 3.500 Marken, der Markenhersteller und 3.000 Adressen von Vertriebsfirmen, Händlern und Dienstleistern wie Aldi und Lidl.

Das Wort "Free" symbolisiert ein kostenloses freies WLAN.

Freeware: Kostenlose Opensource-DVD mit 590 Programmen

Die aktuelle Neuuflage der Opensource-DVD mit einer ganzen Reihe nützlicher Opensource-Tools für Windows erscheint mittlerweile in der Version 42.0. Die neue Opensource-DVD enthält zusätzlich 16 neue und 177 aktualisierte Programme.

Arbeitsblatt: Die Richtschnur am Geldmarkt - der Leitzins

Das Schulserviceportal Jugend und Finanzen bietet das Arbeitsblatt „Die Richtschnur am Geldmarkt: Der Leitzins“ zum kostenlosen Download an. Das Arbeitsblatt informiert über das geld- und währungspolitische Steuerungsmittel und zeigt Merkmale und Wirkungen.