DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WiWi-LernmaterialWIPO

Arbeitsblatt: Neue wirtschaftspolitische Steuerung der EU

Das neue Arbeitsblatt im Medienpaket „Finanzen & Steuern“ erläutert die neuen wirtschaftlichen Steuerungsmechanismen der EU.

 wirtschaftspolitische Steuerung EU

Arbeitsblatt: Neue wirtschaftspolitische Steuerung der EU
Beim Domino besteht die Herausforderung darin, möglichst viele Steine aufzustellen, ohne, dass sie umfallen: Wenn ein Stein angestoßen wird, können auch benachbarte Steine zum Fallen gebracht werden. Damit die hohe Staatsverschuldung einzelner Euro-Länder keinen umfassenden Dominoeffekt auslöst, wurde ein Maßnahmenkatalog ausgearbeitet, der die wirtschaftliche Zusammenarbeit im Euro-Raum intensiviert.

Das neue Arbeitsblatt im Medienpaket „Finanzen & Steuern“ erläutert die neuen wirtschaftlichen Steuerungsmechanismen der EU. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich in einem ersten Schritt mit der Wachstumsstrategie Europa 2020 auseinander und überlegen im Klassenverband, welche Schritte notwendig sind, um die darin vereinbarten Ziele für mehr Wachstum und Beschäftigung zu erreichen.

Mithilfe eines aktuellen Zeitungsartikels erörtern die Schülerinnen und Schüler, warum einige Euro-Staaten die Empfehlungen zur soliden Wirtschaftspolitik aus Brüssel bislang kaum beachten. Anhand handlungsorientierter Arbeitsaufträge gehen die Lernenden abschließend der Kernfrage nach, wie realistisch eine europäische Wirtschaftssteuerung ist, wenn (noch) nicht alle Staaten bereit sind, notwendige Reformen einzuleiten.

Download [PDF, 2 Seiten, 600 KB]
http://www.jugend-und-bildung.de/files/332/AB_FinanzenSteuern_2012_WirtschaftsSteuerung_final.pdf

Im Forum zu WIPO

3 Kommentare

Take Home Klausuren/ Online Klausuren

WiWi Gast

Was bist Du denn für ein Spielverderber? Hätte er dasselbe für eine Hausarbeit nachgefragt, würde sich niemand beklagen. Die Unis und FHs, die Online-Klausuren stellen, dürften sich der Folgen bewusst ...

13 Kommentare

Klausurvorbereitung: Aufgabe bezüglich Bilanzierung nach HGB

WiWi Gast

Grundsteuer fällt, zumindest in meinem Bundesland, quartalsmäßig an.

1 Kommentare

Grundsicherung: Buch & These über bedingungsloses Grundeinkommen

Blindhands

Hallo, Ich muss ein Essay über das Thema bedingungsloses Grundeinkommen schreiben. Nun habe ich etliche Artikel gelesen und trotzdessen weiß ich nicht, worüber genau. Könnt ihr mir eventuell Denkan ...

1 Kommentare

Motivationstief im Master

WiWi Gast

Huhu! Ich habe eigentlich immer neben meinem Studium gearbeitet. Meistens jedoch so circa 10 Stunden die Woche und oftmals waren die Aufgaben zwar "Studiengangrelevant", aber nicht wirklich herausf ...

7 Kommentare

Erfahrungen mit Takehome-Klausuren?

WiWi Gast

Na toll, jetzt hab ich echt angst, dass ich mir den Master damit versaue..

6 Kommentare

Werkstudentenjob annehmen oder auf Studium konzentrieren und Schnitt auf mindestens 2,5 bringen?

WiWi Gast

Du solltest auf jeden Fall an deinem Schnitt arbeiten wenn du einen Master machen willst. Kommt natürlich auf die Uni an, aber einige gute Unis lehnen dich selbst mit einem Schnitt ...

3 Kommentare

TUM MMT Kursauswahl bezüglich Schwierigkeitsgrad und Aufwand

WiWi Gast

Danke für den Tipp!

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema WIPO

Weiteres zum Thema WiWi-Lernmaterial

Freeware: Karteikarten-Lernprogramm »MemoryLifter«

MemoryLifter ist eine Karteikarten-Software, die auf dem Leitner System basiert. Es bietet Material aus den Bereichen Kunst, Musik, Chemie, Informatik, Sprachen und weitere. Viele Sammlungen sind dabei kostenlos, weitere lassen sich dazukaufen.

Ein Füller schreibt über Papier.

Freeware: Zettelkasten »Scribble Papers«

Die Freeware Scribble Papers ist ein "Zettelkasten", in dem sich Daten aller Art ablegen lassen. Er nimmt sowohl eingegebene Texte als auch Grafiken und ganze Dokumente auf. Die Daten werden dann in Ordnern und Seiten organisiert.

wirtschaftundschule.de - Wirtschaftsportal für Lehrkräfte

„Wirtschaft und Schule“ ist ein Internetportal für Lehrkräfte, das Unterrichtsmaterialien und Informationen rund um das Thema Wirtschaft kostenlos zur Verfügung stellt.

Drei grüne Schalen aus Glas stehen auf einer karierten Tischoberfläche.

Ordner »Wirtschaft - Materialien für den Unterricht«

Schüler für volkswirtschaftliche Zusammenhänge und Abläufe zu interessieren, ihnen Wirtschaft verständlich, erlebbar zu machen, dabei hilft der Schul/Bank-Ordner »Wirtschaft - Materialien für den Unterricht«

Gruppe von Studenten sitzen in der Cafeteria an der WHU - Otto Beisheim School of Management und unterhalten sich

Freeware: Karteikarten-Lernprogramm »jMemorize«

»jMemorize« ist ein Programm um Karteikarten nach dem Leitners-System zu lernen. So können Studenten Begriffe oder Fakten leicht behalten. jMemorize besitzt eine intuitive Bedienungsoberfläche und zeigt den Lernprozess an um den Lernenden zu motivieren.

Eine asiatische Papierlampe.

Freeware: Karteikarten-Lernprogramm »anki«

Das kostenlose Lernprogramm »anki« für Schüler und Studenten hilft beim Auswendiglernen und arbeitet nach dem Karteikartensystem. Es blendet Informationen einer Kartenvorderseite ein und fragt die Rückseite ab.

Ein aufgeschlagenes Buch mit englischer Schrift und einer Lesebrille.

Freeware: Vokabel-Software »Noctua«

Mit der als Freeware erhältlichen Vokabel-Software »Noctua« kann man Vokabeln mit einem eingebauten Karteikasten-System lernen, das dafür sorgt, dass die Vokabeln sicher im Langzeitgedächtnis bleiben.

Beliebtes zum Thema Wissen

E-Book: Schüler- und Lehrerheft Wirtschaftslehre »Finanzen & Steuern«

E-Book: Schüler- und Lehrerheft Wirtschaftslehre »Finanzen & Steuern«

Die aktuelle Neuauflage des kostenlosen Unterrichtsmaterials "Finanzen und Steuern" für Lehrkräfte, Schüler und Schülerinnen steht wieder zum Download. Das Themenheft vermittelt ein Grundwissen über das deutsche Steuersystem, den Staatshaushalt und die internationale Finanzpolitik.

Regal mit Lehrbücher und Lexika der Wirtschaftswissenschaften.

Die professionelle WiWi-Literaturrecherche - Teil 1: Datenbank finden

WiWi-TReFF liefert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) exklusive Profi-Tipps für die erfolgreiche Literaturrecherche in den Wirtschaftswissenschaften. Der erste Teil der Serie zeigt die wissenschaftliche Recherche in Datenbanken und Katalogen. Eine Liste der wichtigsten WiWi-Datenbanken liefert bewährte Recherche-Quellen.

Eine große, alte Bibliothek.

Die verborgenen Potenziale der Bibliotheken

Die Alternative zu Fernleihe oder Bücherkauf: Anschaffungsvorschläge für die Bibliotheken. Was nur wenigen bekannt ist: Fast jeder kann Universitäts-, Fach-, Instituts- und Stadtbibliotheken Bücher zur Anschaffung vorschlagen.

Statistik: Datenkarte Deutschland 2017

Statistik: Datenkarte Deutschland 2017

Das Wichtigste im Taschenformat: Die Hans Böckler Stiftung hat wieder eine kostenlose Datenkarte mit einer Reihe wichtiger Daten zu Wirtschaft und Arbeitsmarkt der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2017 herausgegeben. Darüber hinaus stehen auch für alle Bundesländer entsprechende Datenblätter und eine englische Datenkarte für Deutschland zum Download bereit.

Das Aldischild mit seinem Emblem in den typischen Farben weiß, rot und blau, hägt an dem Filialengiebel.

Wer-zu-wem.de - Markenhersteller von Aldi, Lidl & Co.

Datenbank mit über 3.500 Marken, der Markenhersteller und 3.000 Adressen von Vertriebsfirmen, Händlern und Dienstleistern wie Aldi und Lidl.

Virtuelle Bibliothek Wirtschaftswissenschaften

Virtuelle Bibliothek Wirtschaftswissenschaften

Umfangreiche WiWi-Linksammlung - Der Internetkatalog der Düsseldorfer Bibliothek umfasst die wichtigsten Verweise im Bereich der Wirtschaftswissenschaften.

Zentralbibliothek Wirtschaftswissenschaften ZBW

ZBW – Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften

Die Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften ist mit über vier Millionen Publikationen und 25.000 abonnierten Zeitschriften die größte Fachbibliothek für Wirtschaftswissenschaften weltweit.