DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WiWi-LernmaterialWIPO

Arbeitsblatt: Wirtschafts- und Finanzpolitik in der EU

Stabilität und wirtschaftlicher Wohlstand für 500 Millionen Europäer sind wichtige Ziele der europäischen Wirtschafts- und Finanzpolitik. Wie kann dies aber bei aktuell 27 Mitgliedsstaaten, davon 16 Mitglieder in der Währungsunion, umgesetzt werden?

Wirtschaft Finanzpolitik EU

Arbeitsblatt: Wirtschafts- und Finanzpolitik in der EU
Stabilität und wirtschaftlicher Wohlstand für 500 Millionen Europäer sind wichtige Ziele der europäischen Wirtschafts- und Finanzpolitik. Für die Ausgestaltung ist jeder Mitgliedsstaat selbst verantwortlich. Jedoch machen es der gemeinsame europäische Binnenmarkt sowie der Euro als Gemeinschaftswährung notwendig, dass die Wirtschafts- und Finanzpolitik der einzelnen Länder aufeinander abgestimmt wird. Wie kann dies aber bei aktuell 27 Mitgliedsstaaten, davon 16 Mitglieder in der Währungsunion, umgesetzt und koordiniert werden?

Das Arbeitsblatt „Gemeinsam an einem Strang“ setzt sich mit der Finanz- und Wirtschaftspolitik in der Europäischen Union auseinander. Ausgehend von den Zielen, betracht es zentrale Koordinierungsinstrumente und Institutionen für eine harmonische europaweite Wirtschafts- und Finanzpolitik. In diesem Zusammenhang setzt es sich auch mit der Frage auseinander, welche Verträge dabei von Bedeutung sind. Die Beschäftigung mit den Neuerungen des Stabilitäts- und Wachstumspaktes, als Reaktion auf die Eurokrise im Jahr 2010, rundet die Einheit ab. Zahlreiche Link- und Literaturtipps geben Anregungen zu einer weiterführenden Beschäftigung mit dem Thema.

Download [PDF, 1 Seite, 100 KB]
http://www.jugend-und-bildung.de/files/332/FS_Arbeitsblatt.pdf

Im Forum zu WIPO

3 Kommentare

(Online-)Klausur stellen - Tipps und Tricks

WiWi Gast

Okay, das mit dem nicht mehr zurückspringen nehme ich wohl raus. Aber gibts sonst noch irgendwelche Hinweise? Wie machen das die Profs, Lehrbeauftragten und anderen WissMa's die sich hier tummeln?

6 Kommentare

Muss man Hausarbeiten auf englisch schreiben Uni Mannheim BWL

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 26.05.2021: Für den Berufseinstieg ist eine merklich bessere Note im Studium weitaus wichtiger, als 15 Seiten englischen Text fehlerfrei zu schreiben. Auch bei englischen Ar ...

9 Kommentare

Bin ich vergesslich oder ist das normal?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 08.05.2021: Mannheim ist und bleibt die Kaderschmiede für Quants!!!

1 Kommentare

Klausuranmeldung "verloren gegangen"

WiWi Gast

Hallo ihr Lieben, zur folgender Situation möchte ich ein paar Worte los werden und euch um Rat bitten: Meine Hochschule hat bedingt durch die aktuelle Corona-Situation die Prüfungsphase 2 Wochen ...

7 Kommentare

Klausuren in englischsprachigen Fächern

WiWi Gast

An der TUM sind viele Studien 100% Englisch. Auch TUM-BWL. Alles andere ergibt heutzutage keinen Sinn mehr. Aber je nach Doktorand und Professor ist das Englisch nur semi-gut.

15 Kommentare

Ingenieur, 2 von 5 Klausuren durchgefallen..

WiWi Gast

Habe selber meinen Bachelor verbockt (3.0) obwohl ich in der BA eine 1.0 hatte. Master liefen dann besser. Habe aber die Arbeiten extern geschrieben, war im Ausland und habe viele nebenbei malocht. Ha ...

3 Kommentare

Klausuraufgabe Unternehmensfinanzierung und Investitionsrechnung

WiWi Gast

Wenn die Nachfrage nach Aktien über dem Angebot liegt, spricht man von einer "Überzeichung". In deinem Fall ist die Nachfrage um das 10-fache höher als das Angebot. Das bedeutet, dass die Aktie um das ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema WIPO

Europäische Stabilitätsmechanismus ESM

Arbeitsblatt: Der Europäische Stabilitätsmechanismus (ESM) – Euro-Schutzwall für den Krisenfall

Der Europäische Stabilitätsmechanismus (ESM) hat im Oktober 2012 seine Arbeit als Internationale Finanzinstitution aufgenommen und kann in Not geratenen Mitgliedstaaten des Euro-Raums auf unterschiedliche Art und Weise Finanzhilfen zur Verfügung stellen. Das Arbeitsblatt erklärt, warum der ESM eingerichtet wurde und wie dieser aufgebaut ist.

Weiteres zum Thema WiWi-Lernmaterial

Freeware: Karteikarten-Lernprogramm »MemoryLifter«

MemoryLifter ist eine Karteikarten-Software, die auf dem Leitner System basiert. Es bietet Material aus den Bereichen Kunst, Musik, Chemie, Informatik, Sprachen und weitere. Viele Sammlungen sind dabei kostenlos, weitere lassen sich dazukaufen.

Ein Füller schreibt über Papier.

Freeware: Zettelkasten »Scribble Papers«

Die Freeware Scribble Papers ist ein "Zettelkasten", in dem sich Daten aller Art ablegen lassen. Er nimmt sowohl eingegebene Texte als auch Grafiken und ganze Dokumente auf. Die Daten werden dann in Ordnern und Seiten organisiert.

wirtschaftundschule.de - Wirtschaftsportal für Lehrkräfte

„Wirtschaft und Schule“ ist ein Internetportal für Lehrkräfte, das Unterrichtsmaterialien und Informationen rund um das Thema Wirtschaft kostenlos zur Verfügung stellt.

Drei grüne Schalen aus Glas stehen auf einer karierten Tischoberfläche.

Ordner »Wirtschaft - Materialien für den Unterricht«

Schüler für volkswirtschaftliche Zusammenhänge und Abläufe zu interessieren, ihnen Wirtschaft verständlich, erlebbar zu machen, dabei hilft der Schul/Bank-Ordner »Wirtschaft - Materialien für den Unterricht«

Gruppe von Studenten sitzen in der Cafeteria an der WHU - Otto Beisheim School of Management und unterhalten sich

Freeware: Karteikarten-Lernprogramm »jMemorize«

»jMemorize« ist ein Programm um Karteikarten nach dem Leitners-System zu lernen. So können Studenten Begriffe oder Fakten leicht behalten. jMemorize besitzt eine intuitive Bedienungsoberfläche und zeigt den Lernprozess an um den Lernenden zu motivieren.

Eine asiatische Papierlampe.

Freeware: Karteikarten-Lernprogramm »anki«

Das kostenlose Lernprogramm »anki« für Schüler und Studenten hilft beim Auswendiglernen und arbeitet nach dem Karteikartensystem. Es blendet Informationen einer Kartenvorderseite ein und fragt die Rückseite ab.

Ein aufgeschlagenes Buch mit englischer Schrift und einer Lesebrille.

Freeware: Vokabel-Software »Noctua«

Mit der als Freeware erhältlichen Vokabel-Software »Noctua« kann man Vokabeln mit einem eingebauten Karteikasten-System lernen, das dafür sorgt, dass die Vokabeln sicher im Langzeitgedächtnis bleiben.

Beliebtes zum Thema Wissen

E-Book: Schüler- und Lehrerheft Wirtschaftslehre »Finanzen & Steuern«

E-Book: Schüler- und Lehrerheft Wirtschaftslehre »Finanzen & Steuern«

Die aktuelle Neuauflage des kostenlosen Unterrichtsmaterials "Finanzen und Steuern" für Lehrkräfte, Schüler und Schülerinnen steht wieder zum Download. Das Themenheft vermittelt ein Grundwissen über das deutsche Steuersystem, den Staatshaushalt und die internationale Finanzpolitik.

Regal mit Lehrbücher und Lexika der Wirtschaftswissenschaften.

Die professionelle WiWi-Literaturrecherche - Teil 1: Datenbank finden

WiWi-TReFF liefert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) exklusive Profi-Tipps für die erfolgreiche Literaturrecherche in den Wirtschaftswissenschaften. Der erste Teil der Serie zeigt die wissenschaftliche Recherche in Datenbanken und Katalogen. Eine Liste der wichtigsten WiWi-Datenbanken liefert bewährte Recherche-Quellen.

Eine große, alte Bibliothek.

Die verborgenen Potenziale der Bibliotheken

Die Alternative zu Fernleihe oder Bücherkauf: Anschaffungsvorschläge für die Bibliotheken. Was nur wenigen bekannt ist: Fast jeder kann Universitäts-, Fach-, Instituts- und Stadtbibliotheken Bücher zur Anschaffung vorschlagen.

Statistik: Datenkarte Deutschland 2017

Statistik: Datenkarte Deutschland 2017

Das Wichtigste im Taschenformat: Die Hans Böckler Stiftung hat wieder eine kostenlose Datenkarte mit einer Reihe wichtiger Daten zu Wirtschaft und Arbeitsmarkt der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2017 herausgegeben. Darüber hinaus stehen auch für alle Bundesländer entsprechende Datenblätter und eine englische Datenkarte für Deutschland zum Download bereit.

Das Aldischild mit seinem Emblem in den typischen Farben weiß, rot und blau, hägt an dem Filialengiebel.

Wer-zu-wem.de - Markenhersteller von Aldi, Lidl & Co.

Datenbank mit über 3.500 Marken, der Markenhersteller und 3.000 Adressen von Vertriebsfirmen, Händlern und Dienstleistern wie Aldi und Lidl.

Virtuelle Bibliothek Wirtschaftswissenschaften

Virtuelle Bibliothek Wirtschaftswissenschaften

Umfangreiche WiWi-Linksammlung - Der Internetkatalog der Düsseldorfer Bibliothek umfasst die wichtigsten Verweise im Bereich der Wirtschaftswissenschaften.

Zentralbibliothek Wirtschaftswissenschaften ZBW

ZBW – Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften

Die Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften ist mit über vier Millionen Publikationen und 25.000 abonnierten Zeitschriften die größte Fachbibliothek für Wirtschaftswissenschaften weltweit.