DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WiWi-LiteraturrechercheLiteraturverwaltung

Freeware: LiteRat Literaturverwaltung

Programm für Literaturverwaltung und -management mit Zitate-, Schlagwort- und Fundortverwaltung sowie Tools für die arbeitsteilige Literaturbearbeitung im Team.

Ein Ortsplatz mit Maibaum mit Wimpeln und einem alten Speicherturm mit einem gelben Haus dahinter.

Freeware: LiteRat Literaturverwaltung
LiteRat classic gehört zu den bekanntesten Softwareprogrammen zur Literaturverwaltung und wird von Studierenden, Doktoranden und Lehrenden in Fächern aller Fakultäten eingesetzt. Entscheidend für den Erfolg der Software sind der große Funktionsumfang, die einfache Bedienbarkeit und die Tatsache, dass die Software kostenlos erhältlich ist.

Funktionsumfang u.a.:

Zu jedem Titel können beliebig viele Zitate eingegeben, nach einer eigenen Systematik geordnet und ausgedruckt oder in Texte übernommen werden. Auch Abstracts und eigene Kommentare lassen sich eingeben. Zudem ist die Verknüpfung von Titeln mit Rezensionen möglich. LiteRat classic ist optimal auf die Datenstruktur der CD-ROM „Literaturdokumentation Bildung” „abgestimmt. Titel müssen nicht mehr abgeschrieben, sondern können einfach von der CD-ROM importiert werden.

Entwickelt wurde die Software an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Die Idee und das Konzept stammen von Dr. Hartmut Steuber. Programmiert und mitkonzipiert wurde LiteRat von Jörg Pasch. Peter F. Meurer hat Ideen und das Handbuch beigesteuert.

Systemvoraussetzungen
Prozessor 486er
Arbeitsspeicher 16 MB RAM
Festplattenspeicher 10 MB
Betriebssystem Windows 3.1 bis Windows XP, OS/2
LiteRat kann mit entsprechenden Windows-Emulatoren auch auf dem Mac eingesetzt werden.

Download
www.literat.net/download.html

Leser-Kommentare

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Re: Freeware: LiteRat Literaturverwaltun

Kann man eigentlich in Literat die Ausgabe des Literaturverzeichnisses nach eigenem Gusto formatieren? Wenn ja, unter welchem Menüpunkt?

antworten
WiWi Gast

Freeware: LiteRat Literaturverwaltung

LiteRat ist für Windows 3.1 geschrieben und seitdem wohl nicht weiterentwickelt worden. Ich bevorzuge Bibliographix Basic (www.bibliographix.de). Ist ebenfalls kostenlos, wird aber kontinuierlich weiterentwickelt.

antworten
Forendiskussion lesen

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Literaturverwaltung

Weiteres zum Thema WiWi-Literaturrecherche

Regal mit Lehrbücher und Lexika der Wirtschaftswissenschaften.

Die professionelle WiWi-Literaturrecherche - Teil 1: Datenbank finden

WiWi-TReFF liefert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) exklusive Profi-Tipps für die erfolgreiche Literaturrecherche in den Wirtschaftswissenschaften. Der erste Teil der Serie zeigt die wissenschaftliche Recherche in Datenbanken und Katalogen. Eine Liste der wichtigsten WiWi-Datenbanken liefert bewährte Recherche-Quellen.

Regal mit Lehrbücher und Lexika der Wirtschaftswissenschaften.

Die professionelle WiWi-Literaturrecherche - Teil 4: Zitieren

WiWi-TReFF liefert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) exklusive Profi-Tipps für die erfolgreiche Literaturrecherche in den Wirtschaftswissenschaften. Der vierte Teil der Serie zeigt, wie sich die Ergebnisse der wissenschaftlichen Recherche mit Hilfe einer Literaturverwaltung verarbeiten lassen und wie Literaturquellen richtig zitiert werden.

Regal mit Lehrbücher und Lexika der Wirtschaftswissenschaften.

Die professionelle WiWi-Literaturrecherche - Teil 3: Qualitätsbewertung von Literatur

WiWi-TReFF liefert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) exklusive Profi-Tipps für die erfolgreiche Literaturrecherche in den Wirtschaftswissenschaften. Der dritte Teil der Serie zeigt, wie sich wissenschaftliche Literatur erkennen und wie sich ihre Qualität anhand von Zitationshäufigkeit und Rankings bewerten lässt.

Beliebtes zum Thema Wissen

Regal mit Lehrbücher und Lexika der Wirtschaftswissenschaften.

Die professionelle WiWi-Literaturrecherche - Teil 1: Datenbank finden

WiWi-TReFF liefert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) exklusive Profi-Tipps für die erfolgreiche Literaturrecherche in den Wirtschaftswissenschaften. Der erste Teil der Serie zeigt die wissenschaftliche Recherche in Datenbanken und Katalogen. Eine Liste der wichtigsten WiWi-Datenbanken liefert bewährte Recherche-Quellen.

Statistik: Datenkarte Deutschland 2016

Das Wichtigste im Taschenformat: Die Hans Böckler Stiftung hat wieder eine kostenlose Datenkarte mit einer Reihe wichtiger Daten zu Wirtschaft und Arbeitsmarkt der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2016 herausgegeben. Darüber hinaus stehen auch für alle Bundesländer entsprechende Datenblätter und eine englische Datenkarte für Deutschland zum Download bereit.

Feedback +/-

Feedback