DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WiWi-SkriptsammlungenWirtschaftsgeschichte

Skript-Tipp: Deutsche Wirtschaftsgeschichte seit 1850

So manch gelungenes Skript ist in den Weiten des Internet verborgen. WiWi-TReFF stellt euch im Skript-Tipp der Woche jeweils eines davon vor. Diese Woche ein Skript zur deutschen Wirtschaftsgeschichte.

Eine Neonreklame mit einem Zug und den Worten: Wirtschaftswunder in grün, rot und blau.

Skript-Tipp: Deutsche Wirtschaftsgeschichte seit 1850
Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Institut für Wirtschaftsgeschichte
Prof. Dr. Ulrich Pfister
http://www.uni-muenster.de/Geschichte/hist-sem/SW-G/

Das Skript gibt einen Überblick der Entwicklung der deutschen Wirtschaft seit Mitte des 19. Jahrhundert und umfasst ca. 100 Seiten.

Inhalte: Skript Deutsche Wirtschaftsgeschichte
- Einführung: Die deutsche Wirtschaft 1850 und heute
- Anfänge der Industrialisierung
- Die deutsche Wirtschaft in der Hochindustrialisierung
- Die Entstehung moderner ökonomischer Institutionen im Kaiserreich
- Die deutsche Wirtschaft im Ersten Weltkrieg
- Hyperinflation, Reparationen und Wirtschaftskrise nach dem Weltkrieg
- Goldene Zwanziger und Weltwirtschaftskrise
- Die Wirtschaft im Nationalsozialismus
- Die deutsche Wirtschaft im Zweiten Weltkrieg
- Die Stunde Null und die Entstehung zweier Wirtschaftssysteme
- Wirtschaftsgeschichte der BRD I: Wirtschaftswunder und Westintegration
- Wirtschaftsgeschichte der BRD II: Stagflation und Stagnation
- Wirtschaftsgeschichte der DDR und die Vereinigung von BRD und DDR

Download - Deutsche Wirtschaftsgeschichte
Skript Wirtschaftsgeschichte 1 [pdf, 174 kb]
Skript Wirtschaftsgeschichte 2 [pdf, 135 kb]
Skript Wirtschaftsgeschichte 3 [pdf, 132 kb]

Im Forum zu Wirtschaftsgeschichte

5 Kommentare

Buchführung lernen - Bücher, Videos, Websites

WiWi Gast

Grundsätzlich, immer erstmal selber versuchen es hinzubekommen, dann die Lösung anschauen und versuchen das Ganze logisch nachzuvollziehen. Bei den Einsteigersachen. "Klausurbuchungen" wie ...

11 Kommentare

Faulheit bekämpfen

WiWi Gast

Wenn es mir schlecht geht, denke ich an den Porsche, den ich mir zweifelsfrei einmal leisten werden kann, wenn ich nicht einknicke. Ich denke an die neidischen Blicke der Nachbarschaft und gleichaltri ...

7 Kommentare

Wie richtig auswendig lernen?

WiWi Gast

Ich bezweifle, dass es im Bereich der Wirtschaftswissenschaften solch ein Bachelorstudium gibt. Bedenke bitte, dass diverse Grundlagenfächer mindestens zu einem großen Teil aus Auswendiglernen bestehe ...

45 Kommentare

WWU Prof. argumentiert für schlechtere Notengebung an Unis

WiWi Gast

Niemals liegt der Schnitt bei 3,85... nur dann wenn man den Anteil, welcher nicht besteht mit einrechnet. Und dass sind im Schnitt schon 30%, die dann mit 5,0 zählen. Da diese Leute, dann aber im 2. V ...

13 Kommentare

Prüfung im Nachhinein als ungültig erklären lassen

WiWi Gast

Seh ich eigentlich auch so. Selbst Schuld, und solange du in den nächsten Semestern ähnlich performst, ist doch noch locker alles drin.

2 Kommentare

Klausuren mit Lösungen: Fernuni Hagen, BWL und Banken

WiWi Gast

Hallo, ich suche ebenfalls den Link zu Investition und Finanzierung. :) Danke!

22 Kommentare

Wie richtig lernen?

WiWi Gast

"Man muss bedenken, dass die WWUler auch bekannt dafür sind, besonders gerne rumzuheulen und sich selbst zu bemitleiden. Führt dazu, dass die WWUler zumindest bei uns im Recruiting momentan beson ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Wirtschaftsgeschichte

Weiteres zum Thema WiWi-Skriptsammlungen

Deutscher Internetpreis 2006

E-Learning: Online-Skript Mikroökonomie

Mikro-online ist ein sehr umfassendes Hypertext-Skript zur Mikroökonomie von Prof. Lorenz der Hochschule Harz mit Volltextsuche und Glossar.

Online-Dokumentenplattform »Doktus.de«

Doktus ist eine Dokumentenplattform im Internet. Die Nutzer können hier alle erdenklichen Dokumente suchen oder eigene Dateien hoch laden und anderen zugänglich machen. Dabei reichen die bisher eingestellten Dokumente von Skripten und Probeklausuren über Bewerbungen und Dokumentenvordrucke bis hin zu selbst geschriebenen Texten.

Zwei Kinderhände formen ein Herz aus Körnen.

E-Learning: Online-Skript Makroökonomie

»Makro online« ist ein Hypertext-Skript zur Makroökonomie von Prof. Dr. Wilhelm Lorenz von der Hochschule Harz, das sich an FH-Studierende im Grundstudium wendet.

Gabler Wirtschaftslexikon

Literatur-Tipp: Gabler Wirtschaftslexikon

Das Gabler Wirtschaftslexikon als Taschenbuchausgabe richtet sich an Studenten der Wirtschaftswissenschaften an Universitäten und Fachhochschulen. Das Standardwerk umfasst mehr als 25.000 Stichwörter in acht Bänden.

Der Ausschnitt einer Dartscheibe.

Skript-Tipp: Glossar englischer Fachbegriffe Investition und Finanzierung

So manch gelungenes Skript ist in den Weiten des Internet verborgen. WiWi-TReFF stellt euch im Skript-Tipp der Woche jeweils eines davon vor. Diese Woche ein Skript zum Thema Investition und Finanzierung.

Der Ausschnitt einer Dartscheibe.

Skript-Tipp: Englische Fachbegriffe der Finanzwirtschaft

So manch gelungene Skripte sind in den Weiten des Internet verborgen. WiWi-TReFF stellt euch im Skript-Tipp der Woche jeweils eines davon vor.

Der Ausschnitt einer Dartscheibe.

Skript-Tipp: »Schlüsselbegriffe der Volkswirtschaft - Mankiw«

So manch gelungene Skripte sind in den Weiten des Internet verborgen. WiWi-TReFF stellt euch im Skript-Tipp der Woche jeweils eines davon vor.

Beliebtes zum Thema Wissen

E-Book: Schüler- und Lehrerheft Wirtschaftslehre »Finanzen & Steuern«

E-Book: Schüler- und Lehrerheft Wirtschaftslehre »Finanzen & Steuern«

Die aktuelle Neuauflage des kostenlosen Unterrichtsmaterials "Finanzen und Steuern" für Lehrkräfte, Schüler und Schülerinnen steht wieder zum Download. Das Themenheft vermittelt ein Grundwissen über das deutsche Steuersystem, den Staatshaushalt und die internationale Finanzpolitik.

Regal mit Lehrbücher und Lexika der Wirtschaftswissenschaften.

Die professionelle WiWi-Literaturrecherche - Teil 1: Datenbank finden

WiWi-TReFF liefert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) exklusive Profi-Tipps für die erfolgreiche Literaturrecherche in den Wirtschaftswissenschaften. Der erste Teil der Serie zeigt die wissenschaftliche Recherche in Datenbanken und Katalogen. Eine Liste der wichtigsten WiWi-Datenbanken liefert bewährte Recherche-Quellen.

Eine große, alte Bibliothek.

Die verborgenen Potenziale der Bibliotheken

Die Alternative zu Fernleihe oder Bücherkauf: Anschaffungsvorschläge für die Bibliotheken. Was nur wenigen bekannt ist: Fast jeder kann Universitäts-, Fach-, Instituts- und Stadtbibliotheken Bücher zur Anschaffung vorschlagen.

Statistik: Datenkarte Deutschland 2017

Statistik: Datenkarte Deutschland 2017

Das Wichtigste im Taschenformat: Die Hans Böckler Stiftung hat wieder eine kostenlose Datenkarte mit einer Reihe wichtiger Daten zu Wirtschaft und Arbeitsmarkt der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2017 herausgegeben. Darüber hinaus stehen auch für alle Bundesländer entsprechende Datenblätter und eine englische Datenkarte für Deutschland zum Download bereit.

Das Aldischild mit seinem Emblem in den typischen Farben weiß, rot und blau, hägt an dem Filialengiebel.

Wer-zu-wem.de - Markenhersteller von Aldi, Lidl & Co.

Datenbank mit über 3.500 Marken, der Markenhersteller und 3.000 Adressen von Vertriebsfirmen, Händlern und Dienstleistern wie Aldi und Lidl.

Das Wort "Free" symbolisiert ein kostenloses freies WLAN.

Freeware: Kostenlose Opensource-DVD mit 590 Programmen

Die aktuelle Neuuflage der Opensource-DVD mit einer ganzen Reihe nützlicher Opensource-Tools für Windows erscheint mittlerweile in der Version 42.0. Die neue Opensource-DVD enthält zusätzlich 16 neue und 177 aktualisierte Programme.

Arbeitsblatt: Die Richtschnur am Geldmarkt - der Leitzins

Das Schulserviceportal Jugend und Finanzen bietet das Arbeitsblatt „Die Richtschnur am Geldmarkt: Der Leitzins“ zum kostenlosen Download an. Das Arbeitsblatt informiert über das geld- und währungspolitische Steuerungsmittel und zeigt Merkmale und Wirkungen.