DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WiWi-SkriptsammlungenWirtschaftsgeschichte

Skript-Tipp: Deutsche Wirtschaftsgeschichte seit 1850

So manch gelungenes Skript ist in den Weiten des Internet verborgen. WiWi-TReFF stellt euch im Skript-Tipp der Woche jeweils eines davon vor. Diese Woche ein Skript zur deutschen Wirtschaftsgeschichte.

Eine Neonreklame mit einem Zug und den Worten: Wirtschaftswunder in grün, rot und blau.

Skript-Tipp: Deutsche Wirtschaftsgeschichte seit 1850
Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Institut für Wirtschaftsgeschichte
Prof. Dr. Ulrich Pfister
http://www.uni-muenster.de/Geschichte/hist-sem/SW-G/

Das Skript gibt einen Überblick der Entwicklung der deutschen Wirtschaft seit Mitte des 19. Jahrhundert und umfasst ca. 100 Seiten.

Inhalte: Skript Deutsche Wirtschaftsgeschichte
- Einführung: Die deutsche Wirtschaft 1850 und heute
- Anfänge der Industrialisierung
- Die deutsche Wirtschaft in der Hochindustrialisierung
- Die Entstehung moderner ökonomischer Institutionen im Kaiserreich
- Die deutsche Wirtschaft im Ersten Weltkrieg
- Hyperinflation, Reparationen und Wirtschaftskrise nach dem Weltkrieg
- Goldene Zwanziger und Weltwirtschaftskrise
- Die Wirtschaft im Nationalsozialismus
- Die deutsche Wirtschaft im Zweiten Weltkrieg
- Die Stunde Null und die Entstehung zweier Wirtschaftssysteme
- Wirtschaftsgeschichte der BRD I: Wirtschaftswunder und Westintegration
- Wirtschaftsgeschichte der BRD II: Stagflation und Stagnation
- Wirtschaftsgeschichte der DDR und die Vereinigung von BRD und DDR

Download - Deutsche Wirtschaftsgeschichte
Skript Wirtschaftsgeschichte 1 [pdf, 174 kb]
Skript Wirtschaftsgeschichte 2 [pdf, 135 kb]
Skript Wirtschaftsgeschichte 3 [pdf, 132 kb]

Im Forum zu Wirtschaftsgeschichte

3 Kommentare

M.A. Economic History / Wirtschaftsgeschichte - Berufsaussichten?

WiWi Gast

Da war ein Infotag an meiner Uni und ein MSc/PhD Absolvent in Wirtschaftsgeschichte hatte den Werdegang seiner Kommiltonen beschrieben. Es ist vielfältig. Trainee in grossen Firmen, UB, kleine Econ ...

4 Kommentare

Umsetzung eines Restaurantkonzepts. Welcher MBA?

WiWi Gast

Für sowas würde ich dir eher die Gründungsberatung vorschlagen. Je nach dem wo du wohnst, die Uni Wuppertal bietet da sehr gute Möglichkeiten

13 Kommentare

Professor enttäuscht?

WiWi Gast

Nice try, 4/10 Falls nicht: Er nimmt dich einfach dran, weil er nur deinen Namen kennt. Quelle: Selbes Vorgehen in der eigenen Vorlesung.

3 Kommentare

IHK - Mündliche Prüfung - Widerspruch einrichten

WiWi Gast

Ich tippe auf einen massiven Unterschied in Selbst- und Fremdwahrnehmung. Die Folien kannst du uns gerne zur Verfügung stellen.

4 Kommentare

FH Ludwigshafen

WiWi Gast

Meistens Morgenvorlesungen, einige bis Nachmittag (2-3x in der Woche). Bei mir damals keine Wahl, den Stoff online anzusiehen. FH LU ist nicht so toll, da gibt es bessere Alternativen in der Region.

4 Kommentare

Nachbereitung

WiWi Gast

Mein Ablauf ist immer: 1. vor der Vorlesung die Unterlagen durchlesen 2. das Kapitel/den Teil dazu im Lehrbuch durchlesen 3. In der Vorlesung Notizen auf die ausgedruckten Folien machen 4. Folie ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Wirtschaftsgeschichte

Weiteres zum Thema WiWi-Skriptsammlungen

Deutscher Internetpreis 2006

E-Learning: Online-Skript Mikroökonomie

Mikro-online ist ein sehr umfassendes Hypertext-Skript zur Mikroökonomie von Prof. Lorenz der Hochschule Harz mit Volltextsuche und Glossar.

Online-Dokumentenplattform »Doktus.de«

Doktus ist eine Dokumentenplattform im Internet. Die Nutzer können hier alle erdenklichen Dokumente suchen oder eigene Dateien hoch laden und anderen zugänglich machen. Dabei reichen die bisher eingestellten Dokumente von Skripten und Probeklausuren über Bewerbungen und Dokumentenvordrucke bis hin zu selbst geschriebenen Texten.

Zwei Kinderhände formen ein Herz aus Körnen.

E-Learning: Online-Skript Makroökonomie

»Makro online« ist ein Hypertext-Skript zur Makroökonomie von Prof. Dr. Wilhelm Lorenz von der Hochschule Harz, das sich an FH-Studierende im Grundstudium wendet.

Gabler Wirtschaftslexikon

Literatur-Tipp: Gabler Wirtschaftslexikon

Das Gabler Wirtschaftslexikon als Taschenbuchausgabe richtet sich an Studenten der Wirtschaftswissenschaften an Universitäten und Fachhochschulen. Das Standardwerk umfasst mehr als 25.000 Stichwörter in acht Bänden.

Der Ausschnitt einer Dartscheibe.

Skript-Tipp: Glossar englischer Fachbegriffe Investition und Finanzierung

So manch gelungenes Skript ist in den Weiten des Internet verborgen. WiWi-TReFF stellt euch im Skript-Tipp der Woche jeweils eines davon vor. Diese Woche ein Skript zum Thema Investition und Finanzierung.

Der Ausschnitt einer Dartscheibe.

Skript-Tipp: Englische Fachbegriffe der Finanzwirtschaft

So manch gelungene Skripte sind in den Weiten des Internet verborgen. WiWi-TReFF stellt euch im Skript-Tipp der Woche jeweils eines davon vor.

Der Ausschnitt einer Dartscheibe.

Skript-Tipp: »Schlüsselbegriffe der Volkswirtschaft - Mankiw«

So manch gelungene Skripte sind in den Weiten des Internet verborgen. WiWi-TReFF stellt euch im Skript-Tipp der Woche jeweils eines davon vor.

Beliebtes zum Thema Wissen

E-Book: Schüler- und Lehrerheft Wirtschaftslehre »Finanzen & Steuern«

E-Book: Schüler- und Lehrerheft Wirtschaftslehre »Finanzen & Steuern«

Die aktuelle Neuauflage des kostenlosen Unterrichtsmaterials "Finanzen und Steuern" für Lehrkräfte, Schüler und Schülerinnen steht wieder zum Download. Das Themenheft vermittelt ein Grundwissen über das deutsche Steuersystem, den Staatshaushalt und die internationale Finanzpolitik.

Regal mit Lehrbücher und Lexika der Wirtschaftswissenschaften.

Die professionelle WiWi-Literaturrecherche - Teil 1: Datenbank finden

WiWi-TReFF liefert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) exklusive Profi-Tipps für die erfolgreiche Literaturrecherche in den Wirtschaftswissenschaften. Der erste Teil der Serie zeigt die wissenschaftliche Recherche in Datenbanken und Katalogen. Eine Liste der wichtigsten WiWi-Datenbanken liefert bewährte Recherche-Quellen.

Eine große, alte Bibliothek.

Die verborgenen Potenziale der Bibliotheken

Die Alternative zu Fernleihe oder Bücherkauf: Anschaffungsvorschläge für die Bibliotheken. Was nur wenigen bekannt ist: Fast jeder kann Universitäts-, Fach-, Instituts- und Stadtbibliotheken Bücher zur Anschaffung vorschlagen.

Statistik: Datenkarte Deutschland 2017

Statistik: Datenkarte Deutschland 2017

Das Wichtigste im Taschenformat: Die Hans Böckler Stiftung hat wieder eine kostenlose Datenkarte mit einer Reihe wichtiger Daten zu Wirtschaft und Arbeitsmarkt der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2017 herausgegeben. Darüber hinaus stehen auch für alle Bundesländer entsprechende Datenblätter und eine englische Datenkarte für Deutschland zum Download bereit.

Das Aldischild mit seinem Emblem in den typischen Farben weiß, rot und blau, hägt an dem Filialengiebel.

Wer-zu-wem.de - Markenhersteller von Aldi, Lidl & Co.

Datenbank mit über 3.500 Marken, der Markenhersteller und 3.000 Adressen von Vertriebsfirmen, Händlern und Dienstleistern wie Aldi und Lidl.

Das Wort "Free" symbolisiert ein kostenloses freies WLAN.

Freeware: Kostenlose Opensource-DVD mit 590 Programmen

Die aktuelle Neuuflage der Opensource-DVD mit einer ganzen Reihe nützlicher Opensource-Tools für Windows erscheint mittlerweile in der Version 42.0. Die neue Opensource-DVD enthält zusätzlich 16 neue und 177 aktualisierte Programme.

Arbeitsblatt: Die Richtschnur am Geldmarkt - der Leitzins

Das Schulserviceportal Jugend und Finanzen bietet das Arbeitsblatt „Die Richtschnur am Geldmarkt: Der Leitzins“ zum kostenlosen Download an. Das Arbeitsblatt informiert über das geld- und währungspolitische Steuerungsmittel und zeigt Merkmale und Wirkungen.