DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WirtschaftsingenieurwesenKIT

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

Ist Wing am KIT wirklich so schwer wie es immer heißt? Hier liest man ja oft z.b Bwl 1,0 = KIT 2,0 usw.? Habe nicht vor da zu studieren, aber vielleicht hat ja jemand Einblicke. Würde mich sehr freuen:) Vielen Dank

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

Grundstudium (ersten drei Semester) hat es teilweise schon in sich. Mathe 3 und Statistik 2 sind für so manchen die Grenze des machbaren. Die Schwierigkeit besteht aber eher in der Kombination: viele Klausuren unterschiedlicher Fachgebiete während der Semesterferien mit wenig ects. Viele Klausuren geben nur 3 ects, obwohl man da teilweise 2 wochen full time pauken muss. Seminararbeiten (bis zu 30seiten) geben ebenfalls nur lächerliche 3 ects. An der FH bekommt man für ähnliche lernleistungen das 3fache an credits. Praktika muss man ja dann auch in die sowieso knappe Zeit einschieben (im Gegensatz zur fh).

Ab der vertiefungsphase kann es sich entspannen, da du dann selbst deine Kurse wählst. Man kann es sich leicht machen oder auch wirklich sehr schwer (wenn man in den quantitativen Bereich geht, der hervorragend am KIT ist).

Viele, die das Grundstudium am KIT nicht packen, gehen an die fh in Karlsruhe (auch gut) und mausern sich dort in der Regal zu 1er Studenten.

WiWi Gast schrieb am 05.08.2019:

Ist Wing am KIT wirklich so schwer wie es immer heißt? Hier liest man ja oft z.b Bwl 1,0 = KIT 2,0 usw.? Habe nicht vor da zu studieren, aber vielleicht hat ja jemand Einblicke. Würde mich sehr freuen:) Vielen Dank

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

Im MINT Bereich sind die Themen selbst an jeder Uni gleich schwer in D. Das empfinden verschiedener Schwerdegrade resultiert hauptsächlich aus individuellen Dozenten, die mal Studentenfreudlicher, mal weniger Studentenfreundlich ihre Vorlesung gestalten. Zum anderen, wie der Vorredner andeutet, auch an der Verteilung der ECTS Punkte auf die Lehrveranstaltungen, so das die Arbeitsbelastungen zwischen den Unis nicht konsistent sind. Das sind aber eher schlech gestaltete Studienpläne, als das das fachliche selbst wirklich schwerer währe.

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

LRS?

WiWi Gast schrieb am 05.08.2019:

Im MINT Bereich sind die Themen selbst an jeder Uni gleich schwer in D. Das empfinden verschiedener Schwerdegrade resultiert hauptsächlich aus individuellen Dozenten, die mal Studentenfreudlicher, mal weniger Studentenfreundlich ihre Vorlesung gestalten. Zum anderen, wie der Vorredner andeutet, auch an der Verteilung der ECTS Punkte auf die Lehrveranstaltungen, so das die Arbeitsbelastungen zwischen den Unis nicht konsistent sind. Das sind aber eher schlech gestaltete Studienpläne, als das das fachliche selbst wirklich schwerer währe.

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

Die ersten drei Semester hast du "Vier-Gewinnt" Klausuren. Da wirst du die eine oder andere schlechte Note mitnehmen. Aber auch am KIT gibt es Jungs mit 1,1er Bachelorschnitt. Man lernt aber auch viel, wenn man sich für die Inhalte begeistern kann. Die Schwierigkeit ist, subjektiv, hoch aber wenn man sich auf den Arsch setzt wird man am KIT auch nicht versagen. Im Master ist dann alles wirklich sehr entspannt und man bekommt für den Aufwand auch eine faire Note.

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

WiWi Gast schrieb am 05.08.2019:

Viele Klausuren geben nur 3 ects, obwohl man da teilweise 2 wochen full time pauken muss. Seminararbeiten (bis zu 30seiten) geben ebenfalls nur lächerliche 3 ects. An der FH bekommt man für ähnliche lernleistungen das 3fache an credits.

Ich finde es immer noch witzig, dass die Ingenieur-Grundlagenfächer (TM I, E-Technik I, Werkstoffkunde I, Stoffumwandlung und Bilanzen) jeweils 2,5 Credits wert sein sollen (war zumindest zu meiner Zeit so). Das ist so dermaßen krass am Aufwand vorbei... eigentlich ist es eher zum weinen, zumindest wenn man mittendrin ist. Im Vertiefunsstudium gibt es dann eigentlich immer 4.5 Credits je Veranstaltung (Vorlesung + Übung kombiniert), die an den meisten anderen Unis bei gleichen Präsenzzeiten 6 Credits geben. Entsprechend macht man halt einfach mehr.

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

Ist schon anspruchsvoll aber gut machbar

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

WiWi Gast schrieb am 27.08.2019:

Ist schon anspruchsvoll aber gut machbar

Gechillt. TUM ist anspruchsvoller im Vergleich.

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

WiWi Gast schrieb am 27.08.2019:

Der Vergleich KIT vs. TUM ist in etwa so wie die Besteigung eines Ameisenhügels, welches ich ausversehen in Flipflos am Rande einer Grillparty gemacht habe, mit der Besteigung des Nanga Parbat ohne Sauerstoff.

LOL :D +1

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

WiWi Gast schrieb am 27.08.2019:

WiWi Gast schrieb am 27.08.2019:

Ist schon anspruchsvoll aber gut machbar

Gechillt. TUM ist anspruchsvoller im Vergleich.

Naja, im Vergleich zu TUM-BWL hat man wenigstens bei Wing am KIT nicht nur eine einführende Mathevorlesung wie jeder Durchschnittsbwler an einer x-beliebigen Wald- und Wiesen-FH. :P

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

Kann jemand etwas zum Zeitaufwand sagen. Ist der Unterschied zu anderen südländischen Unis wie die FAU oder die Uni Bayreuth so viel größer?
Kann man die Regelstudienzeit am KIT überhaupt mit Werkstudentenstelle und Praktika einhalten? Gehat das an den oben genannten Unis?

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

  1. Semester Regelstudienzeit ist eher ungewöhnlich. Gibt es zwar, aber dann mit sehr hoher Belastung und wenig bis gar nichts neben dem Studium.
    Mit Praktikum und Werkstudentenstellen sind so 8. Semester üblich.
    Quelle: meine ehemaligen Kommilitonen
antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

WiWi Gast schrieb am 19.05.2020:

  1. Semester Regelstudienzeit ist eher ungewöhnlich. Gibt es zwar, aber dann mit sehr hoher Belastung und wenig bis gar nichts neben dem Studium.
    Mit Praktikum und Werkstudentenstellen sind so 8. Semester üblich.
    Quelle: meine ehemaligen Kommilitonen

Danke für die Antwort.
Gilt das nur für das KIT oder für alle Unis?
Ist es im Master leichter die Regelstudienzeit einzuhalten?

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

Ja, 8 Semester ist so Durchschnitt. Die guten schaffens in <7 Semestern. Ich und die meisten Kommilitonen liegen bei 8-9 Semestern fürn Bachelor am KIT.

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

WiWi Gast schrieb am 05.08.2019:

Ist Wing am KIT wirklich so schwer wie es immer heißt? Hier liest man ja oft z.b Bwl 1,0 = KIT 2,0 usw.? Habe nicht vor da zu studieren, aber vielleicht hat ja jemand Einblicke. Würde mich sehr freuen:) Vielen Dank

So schwer kann Wing am KIt nicht sein. Kenne einen, der von Jura in Heidelberg (1. Examen mit knapp ausreichend) ans KIT gegangen ist und den Wing-Bachelor mit 1.5 gemacht hat. Ein anderer ist endgültig in Physik exmatrikuliert worden und steht in Wing nun nach drei Semestern bei etwa 1.8.

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

WiWi Gast schrieb am 19.05.2020:

Kann jemand etwas zum Zeitaufwand sagen. Ist der Unterschied zu anderen südländischen Unis wie die FAU oder die Uni Bayreuth so viel größer?
Kann man die Regelstudienzeit am KIT überhaupt mit Werkstudentenstelle und Praktika einhalten? Gehat das an den oben genannten

Die meisten beenden das Studium in 7 bis 8 Semester, manche nach 9. Die Studienzeit ist relativ unwichtig, solange du mind. 2 Praktika und ein Auslandssemester vorweisen kannst. Am KIT ist der Lernaufwand sehr hoch. Der Stoff ist zwar nicht extrem schwierig, hat aber schon einen gewissen Anspruch. Das Problem ist aber vor allem die Stoffmenge. 150-200 Seiten Skripte für 3-4 Credits sind eher die Regel als die Ausnahme.

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

Durchschnitt im Bachelor ist so 2,3. 1 Komma ist eher selten.

WiWi Gast schrieb am 19.05.2020:

WiWi Gast schrieb am 05.08.2019:

Ist Wing am KIT wirklich so schwer wie es immer heißt? Hier liest man ja oft z.b Bwl 1,0 = KIT 2,0 usw.? Habe nicht vor da zu studieren, aber vielleicht hat ja jemand Einblicke. Würde mich sehr freuen:) Vielen Dank

So schwer kann Wing am KIt nicht sein. Kenne einen, der von Jura in Heidelberg (1. Examen mit knapp ausreichend) ans KIT gegangen ist und den Wing-Bachelor mit 1.5 gemacht hat. Ein anderer ist endgültig in Physik exmatrikuliert worden und steht in Wing nun nach drei Semestern bei etwa 1.8.

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

WiWi Gast schrieb am 19.05.2020:

WiWi Gast schrieb am 19.05.2020:

Kann jemand etwas zum Zeitaufwand sagen. Ist der Unterschied zu anderen südländischen Unis wie die FAU oder die Uni Bayreuth so viel größer?
Kann man die Regelstudienzeit am KIT überhaupt mit Werkstudentenstelle und Praktika einhalten? Gehat das an den oben genannten

Die meisten beenden das Studium in 7 bis 8 Semester, manche nach 9. Die Studienzeit ist relativ unwichtig, solange du mind. 2 Praktika und ein Auslandssemester vorweisen kannst. Am KIT ist der Lernaufwand sehr hoch. Der Stoff ist zwar nicht extrem schwierig, hat aber schon einen gewissen Anspruch. Das Problem ist aber vor allem die Stoffmenge. 150-200 Seiten Skripte für 3-4 Credits sind eher die Regel als die Ausnahme.

Danke für die Antwort.
Gibt es in Karlsruhe überhaupt die Möglichkeit, regelmäßig Werkstudentenjobs zu ergattern, die auch den Lebenslauf aufwerten. Ich wohne in München, das wird wahrscheinlich nicht zu vergleichen sein. Aber wie sieht es im Vergleich zur FAU mit Praktika und Werkstudentenjobs aus?
Oder würdet Ihr vielleicht doch an der FH München Wing studieren und dann viele Praktika und so machen?
Was ist beim Arbeitgeber beliebter?

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

WiWi Gast schrieb am 19.05.2020:

WiWi Gast schrieb am 19.05.2020:

Kann jemand etwas zum Zeitaufwand sagen. Ist der Unterschied zu anderen südländischen Unis wie die FAU oder die Uni Bayreuth so viel größer?
Kann man die Regelstudienzeit am KIT überhaupt mit Werkstudentenstelle und Praktika einhalten? Gehat das an den oben genannten

Die meisten beenden das Studium in 7 bis 8 Semester, manche nach 9. Die Studienzeit ist relativ unwichtig, solange du mind. 2 Praktika und ein Auslandssemester vorweisen kannst. Am KIT ist der Lernaufwand sehr hoch. Der Stoff ist zwar nicht extrem schwierig, hat aber schon einen gewissen Anspruch. Das Problem ist aber vor allem die Stoffmenge. 150-200 Seiten Skripte für 3-4 Credits sind eher die Regel als die Ausnahme.

150-200 Seiten für 3-4 Credits? Süss... schau dir mal den Umfang der HSG-4-ECTS Fächer an ;)

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

Die erste Antwort fasst das doch alles gut zusammen: Wer das Grundstudium hinter sich hat, packt den Rest dann auch.

Generell ist das Zeitaufwand-ECTS-Verhältnis schon echt echt unausgeglichen im Vergleich mit anderen Unis. 3ECTS Prüfungen und 3ECTS Seminararbeiten sind nicht unbedingt Rocket Science, aber umfassen einfach sau viel Stoff.

Ich selbst habe den Bachelor in 6 Semestern gemacht inkl. 3 Monate Praktikum + ~2Jahre Werkstudententätigkeit. Dafür habe ich halt keinerlei Studentenleben gehabt und meine Noten waren nicht die besten.

Im Master habe ich auch durchgängig als Werkstudent gearbeitet, aber dafür mir auch 2 Semester mehr Zeit gegeben (=bessere Noten + Freizeit).

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

Habt ihr euch mal die Noten Tabelle angeguckt?

2020 hatten in KIT WING mehr als 12% der Studenten mit einer 1,5 oder besser, also 1/8 der Studenten, mehr als 1/3 der Studenten haben mit 1,x abgeschlossen, mit einer 2,1 liegt man in der SCHLECHTEREN Hälfte der Studenten.... Solche Kuschelnoten werden nicht mal an der FS vergeben

Der Grund warum das KIT angeblich so hart ist ist ein Psychologischer der sich auch hier im Forum beobachten lässt: die meisten WINGs sind extrem von sich selber überzeugt und gehen davon aus das sie die besten sind. Da wird dann aus einer durchschnittlichen 2.0/2.1 schon mal schnell eine top 5% 2.0

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

WiWi Gast schrieb am 20.05.2020:

WiWi Gast schrieb am 19.05.2020:

WiWi Gast schrieb am 19.05.2020:

Kann jemand etwas zum Zeitaufwand sagen. Ist der Unterschied zu anderen südländischen Unis wie die FAU oder die Uni Bayreuth so viel größer?
Kann man die Regelstudienzeit am KIT überhaupt mit Werkstudentenstelle und Praktika einhalten? Gehat das an den oben genannten

Die meisten beenden das Studium in 7 bis 8 Semester, manche nach 9. Die Studienzeit ist relativ unwichtig, solange du mind. 2 Praktika und ein Auslandssemester vorweisen kannst. Am KIT ist der Lernaufwand sehr hoch. Der Stoff ist zwar nicht extrem schwierig, hat aber schon einen gewissen Anspruch. Das Problem ist aber vor allem die Stoffmenge. 150-200 Seiten Skripte für 3-4 Credits sind eher die Regel als die Ausnahme.

Danke für die Antwort.
Gibt es in Karlsruhe überhaupt die Möglichkeit, regelmäßig Werkstudentenjobs zu ergattern, die auch den Lebenslauf aufwerten. Ich wohne in München, das wird wahrscheinlich nicht zu vergleichen sein. Aber wie sieht es im Vergleich zur FAU mit Praktika und Werkstudentenjobs aus?
Oder würdet Ihr vielleicht doch an der FH München Wing studieren und dann viele Praktika und so machen?
Was ist beim Arbeitgeber beliebter?

????(Frage oben)
Ist die das KIT wesentlich leichter als die FAU???

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

WiWi Gast schrieb am 20.05.2020:

WiWi Gast schrieb am 19.05.2020:

WiWi Gast schrieb am 19.05.2020:

Kann jemand etwas zum Zeitaufwand sagen. Ist der Unterschied zu anderen südländischen Unis wie die FAU oder die Uni Bayreuth so viel größer?
Kann man die Regelstudienzeit am KIT überhaupt mit Werkstudentenstelle und Praktika einhalten? Gehat das an den oben genannten

Die meisten beenden das Studium in 7 bis 8 Semester, manche nach 9. Die Studienzeit ist relativ unwichtig, solange du mind. 2 Praktika und ein Auslandssemester vorweisen kannst. Am KIT ist der Lernaufwand sehr hoch. Der Stoff ist zwar nicht extrem schwierig, hat aber schon einen gewissen Anspruch. Das Problem ist aber vor allem die Stoffmenge. 150-200 Seiten Skripte für 3-4 Credits sind eher die Regel als die Ausnahme.

150-200 Seiten für 3-4 Credits? Süss... schau dir mal den Umfang der HSG-4-ECTS Fächer an ;)

Die HSG stellt nun wirklich keine hohen Anforderungen. Wie erklärst Du es Dir denn sonst, dass mehr als 50 % das Assessmentjahr bestehen?

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

Ich würde nicht mehr Wing studieren, sondern Wirtschaftsinformatik!

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

Der Link zu den Notenstatistiken wurde ja bereits gepostet, jeder dritte schafft eine 1,x, also nicht so selten, wie es hier im Forum gerne verkauft wird (und je nach Uni durchaus komplett konform zu BWL/VWL Notenschnitten).

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

WiWi Gast schrieb am 20.05.2020:

Der Link zu den Notenstatistiken wurde ja bereits gepostet, jeder dritte schafft eine 1,x, also nicht so selten, wie es hier im Forum gerne verkauft wird (und je nach Uni durchaus komplett konform zu BWL/VWL Notenschnitten).

Verstehe ich ehrlich gesagt auch nicht. Das KIT ist, was die Notengebung betrifft, mE ziemlich fair. Kommilitonen, von denen ich weiß, dass sie keine faule Socke sind, holen sich regelmäßig die Eins vorm Komma. Klar gibt es ne Hand voll Brecherklausuren, aber die gibt es vermute ich auch an anderen Unis. Ich bin recht zufrieden mit der Notengebung, v.a. wenn man diese in Relation zum Ruf der Uni setzt.

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

Naja, das Grundstudium hat es schon ziemlich in sich, außerdem war/ist der NC auch noch relativ hoch, das macht einiges aus, da viele Programme an den normalen deutschen Durchschnittsunis keinen NC haben. In Informationswirtschaft sind es bspw. nur 15% und da brechen ca. 50% bis 60% ab pro Jahrgang, wurde also schon gut vorselektiert beim Abschluss.

WiWi Gast schrieb am 20.05.2020:

Der Link zu den Notenstatistiken wurde ja bereits gepostet, jeder dritte schafft eine 1,x, also nicht so selten, wie es hier im Forum gerne verkauft wird (und je nach Uni durchaus komplett konform zu BWL/VWL Notenschnitten).

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

WiWi Gast schrieb am 20.05.2020:

Habt ihr euch mal die Noten Tabelle angeguckt?

2020 hatten in KIT WING mehr als 12% der Studenten mit einer 1,5 oder besser, also 1/8 der Studenten, mehr als 1/3 der Studenten haben mit 1,x abgeschlossen, mit einer 2,1 liegt man in der SCHLECHTEREN Hälfte der Studenten.... Solche Kuschelnoten werden nicht mal an der FS vergeben

Der Grund warum das KIT angeblich so hart ist ist ein Psychologischer der sich auch hier im Forum beobachten lässt: die meisten WINGs sind extrem von sich selber überzeugt und gehen davon aus das sie die besten sind. Da wird dann aus einer durchschnittlichen 2.0/2.1 schon mal schnell eine top 5% 2.

Hier mal ein alter Diplom Wing aus KA.Habe dort in den 2000er studiert und hatte ein Vordiplom von 2,9. der Schnitt des VD damals lag so ca. bei 2,8.
In der 2,9 waren eine 4,0 und eine 3,7.
Ich fands teilweise schon schwer.
Schwer war: Anzahl der Fächer und Klausuren (5/6 pro Semester). Unterschiedliche Klausurtypen. Programmieren ist anders zu lernen als Mikro oder Werkstoffkunde.
Aber es ist alles machbar und es wird dort auch nur mit Wasser gekocht.

Dass die Noten im Bachelor jetzt besser als das ehem. VD sind, haben wir unter Kollegen (Bain) schon diskutiert. Es wird nun einfach mehr in die Notenberechnung berücksichtigt. Insbesondere die Bachelorarbeit, in der eine 1,x eigentlich immer drin sein sollte.
Das VD war vor dem Hintergrund vielleicht etwas ehrlicher.

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

In Karlsruhe hast du verschiedenste Möglichkeiten um als Werkstudent zu arbeiten hier mal eine kurze Liste:

  • Daimler (Wörth oder Sindelfingen falls mobil)
  • Porsche (Weissach falls mobil)
  • Siemens
  • Michelin
  • dm (Zentrale)
  • EnBW (Zentrale)
  • etliche weitere kleinere Firmen (ich hoffe Hidden Champions sagt dir etwas)

WiWi Gast schrieb am 20.05.2020:

Kann jemand etwas zum Zeitaufwand sagen. Ist der Unterschied zu anderen südländischen Unis wie die FAU oder die Uni Bayreuth so viel größer?
Kann man die Regelstudienzeit am KIT überhaupt mit Werkstudentenstelle und Praktika einhalten? Gehat das an den oben genannten

Die meisten beenden das Studium in 7 bis 8 Semester, manche nach 9. Die Studienzeit ist relativ unwichtig, solange du mind. 2 Praktika und ein Auslandssemester vorweisen kannst. Am KIT ist der Lernaufwand sehr hoch. Der Stoff ist zwar nicht extrem schwierig, hat aber schon einen gewissen Anspruch. Das Problem ist aber vor allem die Stoffmenge. 150-200 Seiten Skripte für 3-4 Credits sind eher die Regel als die Ausnahme.

Danke für die Antwort.
Gibt es in Karlsruhe überhaupt die Möglichkeit, regelmäßig Werkstudentenjobs zu ergattern, die auch den Lebenslauf aufwerten. Ich wohne in München, das wird wahrscheinlich nicht zu vergleichen sein. Aber wie sieht es im Vergleich zur FAU mit Praktika und Werkstudentenjobs aus?
Oder würdet Ihr vielleicht doch an der FH München Wing studieren und dann viele Praktika und so machen?
Was ist beim Arbeitgeber beliebter?

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

WiWi Gast schrieb am 20.05.2020:

In Karlsruhe hast du verschiedenste Möglichkeiten um als Werkstudent zu arbeiten hier mal eine kurze Liste:

  • Daimler (Wörth oder Sindelfingen falls mobil)
  • Porsche (Weissach falls mobil)
  • Siemens
  • Michelin
  • dm (Zentrale)
  • EnBW (Zentrale)
  • etliche weitere kleinere Firmen (ich hoffe Hidden Champions sagt dir etwas)

WiWi Gast schrieb am 20.05.2020:

Kann jemand etwas zum Zeitaufwand sagen. Ist der Unterschied zu anderen südländischen Unis wie die FAU oder die Uni Bayreuth so viel größer?
Kann man die Regelstudienzeit am KIT überhaupt mit Werkstudentenstelle und Praktika einhalten? Gehat das an den oben genannten

Die meisten beenden das Studium in 7 bis 8 Semester, manche nach 9. Die Studienzeit ist relativ unwichtig, solange du mind. 2 Praktika und ein Auslandssemester vorweisen kannst. Am KIT ist der Lernaufwand sehr hoch. Der Stoff ist zwar nicht extrem schwierig, hat aber schon einen gewissen Anspruch. Das Problem ist aber vor allem die Stoffmenge. 150-200 Seiten Skripte für 3-4 Credits sind eher die Regel als die Ausnahme.

Danke für die Antwort.
Gibt es in Karlsruhe überhaupt die Möglichkeit, regelmäßig Werkstudentenjobs zu ergattern, die auch den Lebenslauf aufwerten. Ich wohne in München, das wird wahrscheinlich nicht zu vergleichen sein. Aber wie sieht es im Vergleich zur FAU mit Praktika und Werkstudentenjobs aus?
Oder würdet Ihr vielleicht doch an der FH München Wing studieren und dann viele Praktika und so machen?
Was ist beim Arbeitgeber beliebter?

Vielen Dank für die Antwort.
Da wird sicher was für mich dabei sein:)

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

Noch eine Frage an KIT'ler.
Kann man in den ersten ein/zwei Semestern als Werkstudent schon arbeiten??Zeittechnisch gesehen

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

WiWi Gast schrieb am 20.05.2020:

Ist es in Karlstuhe in den ersten ein/zwei Semestern überhaupt realistisch, einer Werkstudententätigkeit nachzugehen??

In Karlsruhe hast du verschiedenste Möglichkeiten um als Werkstudent zu arbeiten hier mal eine kurze Liste:

  • Daimler (Wörth oder Sindelfingen falls mobil)
  • Porsche (Weissach falls mobil)
  • Siemens
  • Michelin
  • dm (Zentrale)
  • EnBW (Zentrale)
  • etliche weitere kleinere Firmen (ich hoffe Hidden Champions sagt dir etwas)

WiWi Gast schrieb am 20.05.2020:

Kann jemand etwas zum Zeitaufwand sagen. Ist der Unterschied zu anderen südländischen Unis wie die FAU oder die Uni Bayreuth so viel größer?
Kann man die Regelstudienzeit am KIT überhaupt mit Werkstudentenstelle und Praktika einhalten? Gehat das an den oben genannten

Die meisten beenden das Studium in 7 bis 8 Semester, manche nach 9. Die Studienzeit ist relativ unwichtig, solange du mind. 2 Praktika und ein Auslandssemester vorweisen kannst. Am KIT ist der Lernaufwand sehr hoch. Der Stoff ist zwar nicht extrem schwierig, hat aber schon einen gewissen Anspruch. Das Problem ist aber vor allem die Stoffmenge. 150-200 Seiten Skripte für 3-4 Credits sind eher die Regel als die Ausnahme.

Danke für die Antwort.
Gibt es in Karlsruhe überhaupt die Möglichkeit, regelmäßig Werkstudentenjobs zu ergattern, die auch den Lebenslauf aufwerten. Ich wohne in München, das wird wahrscheinlich nicht zu vergleichen sein. Aber wie sieht es im Vergleich zur FAU mit Praktika und Werkstudentenjobs aus?
Oder würdet Ihr vielleicht doch an der FH München Wing studieren und dann viele Praktika und so machen?
Was ist beim Arbeitgeber beliebter?

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

WiWi Gast schrieb am 21.05.2020:

Ist es in Karlstuhe in den ersten ein/zwei Semestern überhaupt realistisch, einer Werkstudententätigkeit nachzugehen??

Ist möglich, aber sehr unüblich und stressig. Ohne vorherige Berufserfahrung kommst du auch so früh nicht bei gescheiten Stellen rein.

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

WiWi Gast schrieb am 21.05.2020:

Ist es in Karlstuhe in den ersten ein/zwei Semestern überhaupt realistisch, einer Werkstudententätigkeit nachzugehen??

Wenn du etwas Ing-lastiges (Wing, MB etc.) an einer TU9 studierst sieht es die ersten Semester immer schwierig aus (teilweise sogar den ganzen Bachelor).

Kommt drauf an, welche Noten du anstrebst, ob Regelstudienzeit und wie voll deine Woche sein soll.
Ich hab den Bachelor (andere TU9) mit 2,4 in Regelstudienzeit abgeschlossen und die ganzen 6 Semester als Werkstudent (15 Std. pro Woche) gearbeitet. War aber während der Vorlesungszeit dann ne 50-60h Woche im Schnitt...

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

WiWi Gast schrieb am 21.05.2020:

Ist es in Karlstuhe in den ersten ein/zwei Semestern überhaupt realistisch, einer Werkstudententätigkeit nachzugehen??

Wenn du etwas Ing-lastiges (Wing, MB etc.) an einer TU9 studierst sieht es die ersten Semester immer schwierig aus (teilweise sogar den ganzen Bachelor).

Kommt drauf an, welche Noten du anstrebst, ob Regelstudienzeit und wie voll deine Woche sein soll.
Ich hab den Bachelor (andere TU9) mit 2,4 in Regelstudienzeit abgeschlossen und die ganzen 6 Semester als Werkstudent (15 Std. pro Woche) gearbeitet. War aber während der Vorlesungszeit dann ne 50-60h Woche im Schnitt...

Wird man am KIT mit einem WING Bachelor mit 2,4 überhaupt noch für einen Master in WING zugelassen?
Welche Note ist das das Mindeste?

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

WiWi Gast schrieb am 21.05.2020:

WiWi Gast schrieb am 21.05.2020:

Ist es in Karlstuhe in den ersten ein/zwei Semestern überhaupt realistisch, einer Werkstudententätigkeit nachzugehen??

Wenn du etwas Ing-lastiges (Wing, MB etc.) an einer TU9 studierst sieht es die ersten Semester immer schwierig aus (teilweise sogar den ganzen Bachelor).

Kommt drauf an, welche Noten du anstrebst, ob Regelstudienzeit und wie voll deine Woche sein soll.
Ich hab den Bachelor (andere TU9) mit 2,4 in Regelstudienzeit abgeschlossen und die ganzen 6 Semester als Werkstudent (15 Std. pro Woche) gearbeitet. War aber während der Vorlesungszeit dann ne 50-60h Woche im Schnitt...

Wird wann mit einer 2,4 Bachlor in WING überhaupt noch zugelassen für den Master am KIT?
Was ist das Mindeste(notenmäßig), was man für eine Zulassung für einen Master in WING am KIT im Bachlor erbringen muss?

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

WiWi Gast schrieb am 22.05.2020:

Ist es in Karlstuhe in den ersten ein/zwei Semestern überhaupt realistisch, einer Werkstudententätigkeit nachzugehen??

Wenn du etwas Ing-lastiges (Wing, MB etc.) an einer TU9 studierst sieht es die ersten Semester immer schwierig aus (teilweise sogar den ganzen Bachelor).

Kommt drauf an, welche Noten du anstrebst, ob Regelstudienzeit und wie voll deine Woche sein soll.
Ich hab den Bachelor (andere TU9) mit 2,4 in Regelstudienzeit abgeschlossen und die ganzen 6 Semester als Werkstudent (15 Std. pro Woche) gearbeitet. War aber während der Vorlesungszeit dann ne 50-60h Woche im Schnitt...

Wird wann mit einer 2,4 Bachlor in WING überhaupt noch zugelassen für den Master am KIT?
Was ist das Mindeste(notenmäßig), was man für eine Zulassung für einen Master in WING am KIT im Bachlor erbringen muss?

Es gibt meines Wissens am KIT (genau wie an den meisten TU9) keinen Notencut. Bei KIT speziell wird für die Zulassung eine Rangliste erstellt. Daher kann dir keiner eine Notengrenze sagen.

Der Kollege hat aber ja nie geschrieben, dass er am KIT studiert. Lediglich an einer TU9. Wenn du an einer Uni den Bachelor machst, wirst du in der Regel auch direkt zum Master (an der selben Uni) zugelassen (unabhängig von Notenschnitt etc.). Ich war an der RWTH und kenne das daher zumindest so.

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

Ja eigene Bachelor Studenten werden auch mit 2,9 noch reingelassen. In der Bewerbungsordnung werden Eigengewächse einfach durchgewunken. Meist durch Anzahl der quantitativen ETCS und co. Macht TUM und RWTH auch.

WiWi Gast schrieb am 22.05.2020:

Ist es in Karlstuhe in den ersten ein/zwei Semestern überhaupt realistisch, einer Werkstudententätigkeit nachzugehen??

Wenn du etwas Ing-lastiges (Wing, MB etc.) an einer TU9 studierst sieht es die ersten Semester immer schwierig aus (teilweise sogar den ganzen Bachelor).

Kommt drauf an, welche Noten du anstrebst, ob Regelstudienzeit und wie voll deine Woche sein soll.
Ich hab den Bachelor (andere TU9) mit 2,4 in Regelstudienzeit abgeschlossen und die ganzen 6 Semester als Werkstudent (15 Std. pro Woche) gearbeitet. War aber während der Vorlesungszeit dann ne 50-60h Woche im Schnitt...

Wird wann mit einer 2,4 Bachlor in WING überhaupt noch zugelassen für den Master am KIT?
Was ist das Mindeste(notenmäßig), was man für eine Zulassung für einen Master in WING am KIT im Bachlor erbringen muss?

Es gibt meines Wissens am KIT (genau wie an den meisten TU9) keinen Notencut. Bei KIT speziell wird für die Zulassung eine Rangliste erstellt. Daher kann dir keiner eine Notengrenze sagen.

Der Kollege hat aber ja nie geschrieben, dass er am KIT studiert. Lediglich an einer TU9. Wenn du an einer Uni den Bachelor machst, wirst du in der Regel auch direkt zum Master (an der selben Uni) zugelassen (unabhängig von Notenschnitt etc.). Ich war an der RWTH und kenne das daher zumindest so.

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

WiWi Gast schrieb am 20.05.2020:

Habt ihr euch mal die Noten Tabelle angeguckt?

2020 hatten in KIT WING mehr als 12% der Studenten mit einer 1,5 oder besser, also 1/8 der Studenten, mehr als 1/3 der Studenten haben mit 1,x abgeschlossen, mit einer 2,1 liegt man in der SCHLECHTEREN Hälfte der Studenten.... Solche Kuschelnoten werden nicht mal an der FS vergeben

Der Grund warum das KIT angeblich so hart ist ist ein Psychologischer der sich auch hier im Forum beobachten lässt: die meisten WINGs sind extrem von sich selber überzeugt und gehen davon aus das sie die besten sind. Da wird dann aus einer durchschnittlichen 2.0/2.1 schon mal schnell eine top 5% 2.0

Naja an jeder FS sind die Noten besser! Außerdem lässt das KIT auch nicht jeden Hein-Blöd da anfangen zumindest Wing. Deswegen sind danach Leute dabei die echt ganz gut performen! Ich selbst studiere an der FH in Karlsruhe und bin auch zufrieden, auch wenn es im Vergleich zu Wing am KIT lächerlich ist!

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

WiWi Gast schrieb am 21.12.2020:

Habt ihr euch mal die Noten Tabelle angeguckt?

2020 hatten in KIT WING mehr als 12% der Studenten mit einer 1,5 oder besser, also 1/8 der Studenten, mehr als 1/3 der Studenten haben mit 1,x abgeschlossen, mit einer 2,1 liegt man in der SCHLECHTEREN Hälfte der Studenten.... Solche Kuschelnoten werden nicht mal an der FS vergeben

Der Grund warum das KIT angeblich so hart ist ist ein Psychologischer der sich auch hier im Forum beobachten lässt: die meisten WINGs sind extrem von sich selber überzeugt und gehen davon aus das sie die besten sind. Da wird dann aus einer durchschnittlichen 2.0/2.1 schon mal schnell eine top 5% 2.0

Naja an jeder FS sind die Noten besser! Außerdem lässt das KIT auch nicht jeden Hein-Blöd da anfangen zumindest Wing. Deswegen sind danach Leute dabei die echt ganz gut performen! Ich selbst studiere an der FH in Karlsruhe und bin auch zufrieden, auch wenn es im Vergleich zu Wing am KIT lächerlich ist!

KIT Wing Student hier...
Ich finde es sehr witzig dass Bwler über Kuschelnoten am KIT reden... ihr würdet mit eurem Kenntnisstand noch nicht einmal HM1 bestehen.

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

KIT Wing Student hier...
Ich finde es sehr witzig dass Bwler über Kuschelnoten am KIT reden... ihr würdet mit eurem Kenntnisstand noch nicht einmal HM1 bestehen.

Braucht man als BWLer/Wiwi auch nicht.
Ich finde es witzig das Wings/Ings sich gerne was auf ihre so tollen Mathekenntnissen einbilden. Es gibt in der Praxis in Unternehmen bedeutend wichtigere Dinge als HM etc.

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

Ich studiere Maschinenbau am KIT und habe mir explizit die technischen Fächer der Wings angeschaut um mir ein eigenes Urteil zu bilden.
Das ist vom Anspruch her doch extrem mau...
In den Wahlfächern bekommen Wiwis, die technische Fächer wählen dann öfter mehr Leistungspunkte als die normalen Ings bei gleicher Prüfung und Inhalt.
Mathe der Wiwis ist sicher auch nicht Härter als bei den anderen Ings.

Über die Wirtschaftlichen Fächer kann ich keine Aussagen treffen, die scheinen vom Hörensagen aber mehr Fleißarbeit zu sein.

Am KIT wissen alle, dass die wiwis kein wirklich hartes Studium haben.

Um es kurz zu fassen:
Es ist mit einem normalen MINT Studium nicht zu vergleichen. Aber sicher bekommt man nichts geschenkt. Durchkommen ist kein Problem. gute Noten erfordern aber Arbeit!

Ich habe mit einigen Wiwis Kontakt und es herrscht die Meinung, dass sie sich eher als BWLer mit technischem Grundverständnis verstehen als für (Wirtschafts-)Ingenieure.

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

Du meinst Wings oder ?
Wiwi steht für Wirtschaftswissenschaften

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

8/10 weil nicht zu offensichtlich.

Wer wirklich am KIT studiert hat, weiß, dass die Grundlagenfächer mit den Ings zusammengeschrieben werden. Und ein WING Studium ein 4/3 Studium ist. Klar sind einzelne BWL Modul "weniger" anspruchsvoll, aber der Aufwand im WING Studium ist vergleichbar.
Und woher nimmst du die Annahme, dass Wings mehr ECTS für technische Module bekommen? Ein Blick ins Modulhandbuch genügt, um deine Aussage zu entkräften.

WiWi Gast schrieb am 21.01.2021:

Ich studiere Maschinenbau am KIT und habe mir explizit die technischen Fächer der Wings angeschaut um mir ein eigenes Urteil zu bilden.
Das ist vom Anspruch her doch extrem mau...
In den Wahlfächern bekommen Wiwis, die technische Fächer wählen dann öfter mehr Leistungspunkte als die normalen Ings bei gleicher Prüfung und Inhalt.
Mathe der Wiwis ist sicher auch nicht Härter als bei den anderen Ings.

Über die Wirtschaftlichen Fächer kann ich keine Aussagen treffen, die scheinen vom Hörensagen aber mehr Fleißarbeit zu sein.

Am KIT wissen alle, dass die wiwis kein wirklich hartes Studium haben.

Um es kurz zu fassen:
Es ist mit einem normalen MINT Studium nicht zu vergleichen. Aber sicher bekommt man nichts geschenkt. Durchkommen ist kein Problem. gute Noten erfordern aber Arbeit!

Ich habe mit einigen Wiwis Kontakt und es herrscht die Meinung, dass sie sich eher als BWLer mit technischem Grundverständnis verstehen als für (Wirtschafts-)Ingenieure.

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

WiWi Gast schrieb am 21.01.2021:

8/10 weil nicht zu offensichtlich.

Wer wirklich am KIT studiert hat, weiß, dass die Grundlagenfächer mit den Ings zusammengeschrieben werden. Und ein WING Studium ein 4/3 Studium ist. Klar sind einzelne BWL Modul "weniger" anspruchsvoll, aber der Aufwand im WING Studium ist vergleichbar.
Und woher nimmst du die Annahme, dass Wings mehr ECTS für technische Module bekommen? Ein Blick ins Modulhandbuch genügt, um deine Aussage zu entkräften.

WiWi Gast schrieb am 21.01.2021:

Ich studiere Maschinenbau am KIT und habe mir explizit die technischen Fächer der Wings angeschaut um mir ein eigenes Urteil zu bilden.
Das ist vom Anspruch her doch extrem mau...
In den Wahlfächern bekommen Wiwis, die technische Fächer wählen dann öfter mehr Leistungspunkte als die normalen Ings bei gleicher Prüfung und Inhalt.
Mathe der Wiwis ist sicher auch nicht Härter als bei den anderen Ings.

Über die Wirtschaftlichen Fächer kann ich keine Aussagen treffen, die scheinen vom Hörensagen aber mehr Fleißarbeit zu sein.

Am KIT wissen alle, dass die wiwis kein wirklich hartes Studium haben.

Um es kurz zu fassen:
Es ist mit einem normalen MINT Studium nicht zu vergleichen. Aber sicher bekommt man nichts geschenkt. Durchkommen ist kein Problem. gute Noten erfordern aber Arbeit!

Ich habe mit einigen Wiwis Kontakt und es herrscht die Meinung, dass sie sich eher als BWLer mit technischem Grundverständnis verstehen als für (Wirtschafts-)Ingenieure.

Ist halt ein klassischer Post von jemandem, der salty ist, dass Absolventen der Simultanstudiengänge (Wing, Winf, Wima) einfach im Vergleich bessere Berufsaussichten haben, sofern sie sich nicht doof anstellen.

Kenne auch solche Kollegen, die den Drang verspüren, sich bei jeder Gelegenheit darüber auslassen zu müssen, dass ein solches Studium „nichts Halbes und nichts Ganzes sei“ - kommt idR aber vermehrt von BWLern; die reinen Ings. juckt das Thema meistens nicht...

  1. Am Ende ist der Wirtschaft Wurscht, ob ein Wing-Studium zu vergleichen ist mit einem „normalen“ MINT-Studium oder nicht und
  2. jeder, der sich die Wing Studienpläne von TU9 Unis anschaut, wird feststellen, dass die Ing. Module 1:1 dieselben sind wie bei den reinen Maschbauern, E-Technikern etc. selbe Lehrveranstaltung, selbe Prüfung, selber Notenschlüssel.

Weniger in anonymen Foren andere Leute schlecht reden, mehr an euch selbst arbeiten. Dann schnappt euch der Wing auch nicht den Job oder die Beförderung weg, Jungs!

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

WiWi Gast schrieb am 21.01.2021:

8/10 weil nicht zu offensichtlich.

Wer wirklich am KIT studiert hat, weiß, dass die Grundlagenfächer mit den Ings zusammengeschrieben werden. Und ein WING Studium ein 4/3 Studium ist. Klar sind einzelne BWL Modul "weniger" anspruchsvoll, aber der Aufwand im WING Studium ist vergleichbar.
Und woher nimmst du die Annahme, dass Wings mehr ECTS für technische Module bekommen? Ein Blick ins Modulhandbuch genügt, um deine Aussage zu entkräften.

WiWi Gast schrieb am 21.01.2021:

Ich studiere Maschinenbau am KIT und habe mir explizit die technischen Fächer der Wings angeschaut um mir ein eigenes Urteil zu bilden.
Das ist vom Anspruch her doch extrem mau...
In den Wahlfächern bekommen Wiwis, die technische Fächer wählen dann öfter mehr Leistungspunkte als die normalen Ings bei gleicher Prüfung und Inhalt.
Mathe der Wiwis ist sicher auch nicht Härter als bei den anderen Ings.

Über die Wirtschaftlichen Fächer kann ich keine Aussagen treffen, die scheinen vom Hörensagen aber mehr Fleißarbeit zu sein.

Am KIT wissen alle, dass die wiwis kein wirklich hartes Studium haben.

Um es kurz zu fassen:
Es ist mit einem normalen MINT Studium nicht zu vergleichen. Aber sicher bekommt man nichts geschenkt. Durchkommen ist kein Problem. gute Noten erfordern aber Arbeit!

Ich habe mit einigen Wiwis Kontakt und es herrscht die Meinung, dass sie sich eher als BWLer mit technischem Grundverständnis verstehen als für (Wirtschafts-)Ingenieure.

Ist halt ein klassischer Post von jemandem, der salty ist, dass Absolventen der Simultanstudiengänge (Wing, Winf, Wima) einfach im Vergleich bessere Berufsaussichten haben, sofern sie sich nicht doof anstellen.

Kenne auch solche Kollegen, die den Drang verspüren, sich bei jeder Gelegenheit darüber auslassen zu müssen, dass ein solches Studium „nichts Halbes und nichts Ganzes sei“ - kommt idR aber vermehrt von BWLern; die reinen Ings. juckt das Thema meistens nicht...

  1. Am Ende ist der Wirtschaft Wurscht, ob ein Wing-Studium zu vergleichen ist mit einem „normalen“ MINT-Studium oder nicht und
  2. jeder, der sich die Wing Studienpläne von TU9 Unis anschaut, wird feststellen, dass die Ing. Module 1:1 dieselben sind wie bei den reinen Maschbauern, E-Technikern etc. selbe Lehrveranstaltung, selbe Prüfung, selber Notenschlüssel.

Weniger in anonymen Foren andere Leute schlecht reden, mehr an euch selbst arbeiten. Dann schnappt euch der Wing auch nicht den Job oder die Beförderung weg, Jungs!

Möchte nur mal anmerken, dass selbe Lehrveranstaltung und selbe Prüfung, nicht automatisch selbe ECTS Zahl oder Notenschlüssel bedeutet. Ich saß selbst in Vorlesungen für verschiedene Studiengänge, wo alle zwar die selbe Prüfung geschrieben, aber am Ende verschiedene ECTS dafür bekommen haben. Als Tutor habe ich Klausuren mitkorrigiert, wo die Prüfungen, bevor sie korrigiert wurden, nach Studiengang sortiert wurden und separate Notenschlüssel für jeden Studiengang angelegt wurden.

Das muss nicht heißen, dass das am KIT für die besagten Studiengänge auch so ist. But... Just saying.

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

Nein, die Ing-Grundvorlesungen schreiben die Wiwis (so nennt man Wings am KIT auch) nicht mit den Ings. Vertiefung dann häufig schon, und dort auch mit guten Noten. Auch Mathe schenkt sich nicht viel vom Anspruch zwischen Wing, Maschbau, Bauing etc. Etech aber schon ein Stück schwerer.

Kann daher die Arroganz mancher „echten“ Ings gegenüber den Wings nicht verstehen. Bei beiden Seiten gibt es anspruchsvolle Vorlesungen und bei beiden gibt es auch mal Gelaber mit 200 Folien auswendig.

Eins steht aber fest, 90% der Ings in KA sind scharf auf die Wiwi Mädels.

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

Es ist schon viel was man alles hat, insbesondere das 3. Semester hat es wirklich in sich. Sonst muss man trotzdem zugeben, dass es mit viel Aufwand machbar ist. Im Großen und Ganzen ist es vom Verständnis weniger anspruchsvoll als ein MINT-Studiengang, aber deutlich anspruchsvoller als BWL.
Wer einen guten Bsc. und Msc. ablegt, dabei noch 1-2 Praktika macht, kann später fast überall einsteigen.

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

Ist ne glatte Lüge von dir. Die Wings, die am KIT tatsächlich als Wiwis bezeichnet werden und sich auch selbst so bezeichnen (siehe Partys mit Titel WIWIWI oder WIWiSO), bekommen für diverse Fächer 9 ECTS während andere Ings dafür 8 ECTS bekommen.
Beispiel: Werkzeugmaschinen und Handhabungstechnik am Institut für Produktionstechnik

Informiere dich doch einfach selbst, bevor du mir meine Kompetenz in der Sache absprichst.

Ich bin auch nicht der salty Ing, der wiwis nicht mag wie oben beschrieben.

Es ging mir darum aufzuzeigen, dass ein Wing studium am KIT mit anderen Wing Studiengängen wie z.B. der RWTH im technischen Vergleich extrem zurückliegt und der Anspruch daher nicht so hoch ist wie es oben beschrieben wird.

Im wensentlichen ist es eine Aufmunterung sich das Studium zuzutrauen, da der Ing im Namen des Studiengangs möglicherweise einige abschreckt. Wenn man es sich aber genauer anschaut, steckt weniger dahinter als an anderen Unis.

WiWi Gast schrieb am 21.01.2021:

8/10 weil nicht zu offensichtlich.

Wer wirklich am KIT studiert hat, weiß, dass die Grundlagenfächer mit den Ings zusammengeschrieben werden. Und ein WING Studium ein 4/3 Studium ist. Klar sind einzelne BWL Modul "weniger" anspruchsvoll, aber der Aufwand im WING Studium ist vergleichbar.
Und woher nimmst du die Annahme, dass Wings mehr ECTS für technische Module bekommen? Ein Blick ins Modulhandbuch genügt, um deine Aussage zu entkräften.

WiWi Gast schrieb am 21.01.2021:

Ich studiere Maschinenbau am KIT und habe mir explizit die technischen Fächer der Wings angeschaut um mir ein eigenes Urteil zu bilden.
Das ist vom Anspruch her doch extrem mau...
In den Wahlfächern bekommen Wiwis, die technische Fächer wählen dann öfter mehr Leistungspunkte als die normalen Ings bei gleicher Prüfung und Inhalt.
Mathe der Wiwis ist sicher auch nicht Härter als bei den anderen Ings.

Über die Wirtschaftlichen Fächer kann ich keine Aussagen treffen, die scheinen vom Hörensagen aber mehr Fleißarbeit zu sein.

Am KIT wissen alle, dass die wiwis kein wirklich hartes Studium haben.

Um es kurz zu fassen:
Es ist mit einem normalen MINT Studium nicht zu vergleichen. Aber sicher bekommt man nichts geschenkt. Durchkommen ist kein Problem. gute Noten erfordern aber Arbeit!

Ich habe mit einigen Wiwis Kontakt und es herrscht die Meinung, dass sie sich eher als BWLer mit technischem Grundverständnis verstehen als für (Wirtschafts-)Ingenieure.

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

Wenn du mit technisch automatisch Ingenieur meinst, dann ja, im KIT Wing hast du dort einen geringeren Schwerpunkt als an RWTH, TU Darmstadt ... An anderen Unis ist Wing sehr ähnlich einem klassischen Ing mit Nebenfach Wirtschaft, am KIT eben nicht. KIT Wing ist etwas sehr eigenes, was je nach eigener Vorliebe eben gut oder schlecht sein kann.

Technische Fächer im weiteren Sinne (nicht nur Ing, sondern Info, Statistik, OR...) hast du dafür im KIT Wing, die du anderswo nicht in der Form hast. Gerade Statistik 2 und Info 2 galten bei uns damals als heftig. Wirst etliche Wiwis finden die ihre knüppelharten Statistik 2 oder Info 2 Klausuren nur zu gerne gegen weitere TM Vorlesungen oder sonstwas von den Ings eingetauscht hätten.

Ich wiederhole mich, aber KIT Wing ist nicht leichter oder schwerer, sondern einfach anders.

WiWi Gast schrieb am 23.01.2021:

Ist ne glatte Lüge von dir. Die Wings, die am KIT tatsächlich als Wiwis bezeichnet werden und sich auch selbst so bezeichnen (siehe Partys mit Titel WIWIWI oder WIWiSO), bekommen für diverse Fächer 9 ECTS während andere Ings dafür 8 ECTS bekommen.
Beispiel: Werkzeugmaschinen und Handhabungstechnik am Institut für Produktionstechnik

Informiere dich doch einfach selbst, bevor du mir meine Kompetenz in der Sache absprichst.

Ich bin auch nicht der salty Ing, der wiwis nicht mag wie oben beschrieben.

Es ging mir darum aufzuzeigen, dass ein Wing studium am KIT mit anderen Wing Studiengängen wie z.B. der RWTH im technischen Vergleich extrem zurückliegt und der Anspruch daher nicht so hoch ist wie es oben beschrieben wird.

Im wensentlichen ist es eine Aufmunterung sich das Studium zuzutrauen, da der Ing im Namen des Studiengangs möglicherweise einige abschreckt. Wenn man es sich aber genauer anschaut, steckt weniger dahinter als an anderen Unis.

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

Warum wird hier so sehr über die Schwierigkeit gefaselt? Wer die Abinoten für ein Studium am Kit für Wirtschaftsingenieruwesen mitbringt muss eben erwarten, dass er an einer deutschen Exzellenzuniversität studiert. Zudem gilt diese Uni als Target Uni insbesondere im Bereich des Wirtschaftsing. als Target- Uni für UB und Industrie (belegt WiWo, QS). Also klar es ist schwer!

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

KIT Wing ist einfach ein Schleiferstudium.
NC von 2,2 und dazu sinds am Ende beim Abschluss ca. 40% weniger. Was die meisten hier vergessen, ist dass durch den NC schon vorgesiebt worden.

Ihr studiert mit Leuten, die es teilweise geil finden morgens um 6 in der Bibliothek zu sein um noch einen Platz zu kriegen.
Von den Absolventen landen dann ca. 50% in der Beratung - fürs Folien malen, viele Arbeitsstunden und Leuten Ratschläge geben ist das Studium auch optimal ausgelegt.

Grüße von einem KIT Wingler, der glücklich auf seiner sehr interessanten Konzernstelle ist und dessen Freundeskreis gerade merkt dass Management Consulting wirklich nicht viel mehr ist als Folien basteln und Workshops organisieren/durchführen ist. Sucht euch bitte Jobs die euch interessieren und wo ihr wirklich Impact habt.

Als Randinfo: viele meiner Freunde hätten im Nachgang lieber Informatik studiert, wären darin gut geworden und hätten noch die soziale Komponente.

Wenn ihr interessante Themen machen wollt:

  • Justiz, Steuerrecht oder IT-Technologie Beratung.
  • geht in Wachstumsmärkte oder neue Technologien: Gaming, Fintech, Insurtech, eMobility, Wasserstoff etc.
    Da gibts überall guted Geld, die Unternehmen werden in der Regel nicht durch Manager geleitet die nur an ihre eigene KPI denken und da gibt es in der Regel weniger Mitarbeiter als Aufgaben was dazu führt das es auch noch keine Machtkämpfe um Aufgaben gibt -> das ist das perfekte Umfeld für Leute die Gas geben wollen

Just my 2 Cents: Jeder WIWI der in die Management Beratung geht ist ein verlorener WIWI der alte Denke aufrecht erhält und sich vielleicht auch ab und an vor fehlenden Hard Skills versteckt.

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

hier Wiing(TU9),

Studium ist schwer, aber nicht zu vergleichen mit MaBau/BauIng/ET/Info

die Profs erzählen nur Wiings sind die besten, sry ist nicht so, 30-50% sind Wiwi oder allg. Kram

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

WiWi Gast schrieb am 31.01.2021:

hier Wiing(TU9),

Studium ist schwer, aber nicht zu vergleichen mit MaBau/BauIng/ET/Info

die Profs erzählen nur Wiings sind die besten, sry ist nicht so, 30-50% sind Wiwi oder allg. Kram

Der Kommentar hat die selbe Energie wie "ETler hier, ET ist schwer aber nicht mit BWL zu vergleichen. Glaub mir, BWLer sind die besten und ich bin kein BWLer ich bin ETler und auf keinen Fall im Marketing Master. Ich bin zwar ETler aber kann gar nicht fassen durch was mache BWLer im schweren Marketing Master gehen müssen. wowowowow"

No front du klingst wie ein Ing Student im ersten Semester der sein Fach pushen will. WiIng soll leichter sein als BauIng? Als nächstes kommen wieder FACT Typen die meinen ihr Schwerpunkt wäre schwerer als ET, Info oder Mathe.

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

Kollege hat dort studiert und meinte es wäre einfacher als ursprünglich angenommen. Im Nachhinein hätte er aber trotzdem lieber woanders studiert da Karlsruhe keine richtigen Unternehmen hat

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

Hab vor mit einem 1,x Schnitt 2022 mit meinem Abi fertig zu sein und spiele mit dem Gedanken WIng am KIT zu studieren. Kann vielleicht ein momentaner/ehemaliger Wing Student kurz seine Erfahrungen teilen ? Man liest ja hier schon sehr unterschiedliche Meinungen.

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

WiWi Gast schrieb am 09.02.2021:

Hab vor mit einem 1,x Schnitt 2022 mit meinem Abi fertig zu sein und spiele mit dem Gedanken WIng am KIT zu studieren. Kann vielleicht ein momentaner/ehemaliger Wing Student kurz seine Erfahrungen teilen ? Man liest ja hier schon sehr unterschiedliche Meinungen.

Mit nem NC bis 1,8/ 9 wirst du genommen. Wenn schlechter brauchst Wartesemester etc.

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

WiWi Gast schrieb am 09.02.2021:

Hab vor mit einem 1,x Schnitt 2022 mit meinem Abi fertig zu sein und spiele mit dem Gedanken WIng am KIT zu studieren. Kann vielleicht ein momentaner/ehemaliger Wing Student kurz seine Erfahrungen teilen ? Man liest ja hier schon sehr unterschiedliche Meinungen.

Bin im 5. Semester KIT-WIng (gegen die allg. Verwirrung hier, am KIT werden alle WIngs umgangssprachlich als WiWi bezeichnet, da wir der Kern der Wirtschaftswissenschafts-Fachschaft stellen). Hab mein Abi mit 1.7 gemacht und bin direkt bei der ersten Klausur mit Anlauf auf's Maul geflogen, absolut kein Vergleich, trotz Mathe LK. Klar alles nur subjektiv, da Ich natürlich nicht an jeder der TU9 ein fertiges WirtIng-Studium zum Vergleich abgeschlossen habe, aber allgemein ist es hier ziemlich hart, da du die ersten Semester immer recht viele (+-7) sehr unterschiedliche Klausuren hast, die man halt komplett unterschiedlich lernen muss, und da sind dann eben auch jedes Semester ein, zwei sehr schwere bei, sonst sind die meisten Klausuren vor allem inhaltlich sehr umfangreich. Allgemein also ein irrer Umfang mit ein paar sehr hoch angesetzten Siebklausuren (Mathe 3, Statistik 2, OR... eigentlich das halbe dritte Semester), dafür kennst du dich aber nachher mit allem aus.

Kurz zur Idee des Karlsruher WIrtIng: Du wirst MINT-technisch nie etwas neues entwickeln, aber darum geht es gar nicht, sondern der Studiengang ist mehr darauf ausgelegt, dass dir ein Maschbauer/Info sein fertig entwickeltes Wasauchimmer vorlegt und du verstehst, was das ist, was das macht und warum. Und dann planst du die Produktion davon, bestimmst die Vertriebsstrategie etc.. Also ja, eher BWLer mit technischem Verständnis, aber wir haben zum Beispiel auch sehr viel Info drin, sind also breiter aufgestellt, und können im Prinzip jede Klausur des KIT in unseren Studiengang einfließen lassen.

Ich persönlich bin sehr zufrieden mit meiner Wahl, man muss sich aber direkt im ersten Semester von der Erwartung der Regelstudienzeit und der 1.0 in jeder Klausur verabschieden, sonst wirst du nur schnell fertig, aber nicht glücklich.

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

WiWi Gast schrieb am 31.01.2021:

hier Wiing(TU9),

Studium ist schwer, aber nicht zu vergleichen mit MaBau/BauIng/ET/Info

die Profs erzählen nur Wiings sind die besten, sry ist nicht so, 30-50% sind Wiwi oder allg. Kram

Der Kommentar hat die selbe Energie wie "ETler hier, ET ist schwer aber nicht mit BWL zu vergleichen. Glaub mir, BWLer sind die besten und ich bin kein BWLer ich bin ETler und auf keinen Fall im Marketing Master. Ich bin zwar ETler aber kann gar nicht fassen durch was mache BWLer im schweren Marketing Master gehen müssen. wowowowow"

No front du klingst wie ein Ing Student im ersten Semester der sein Fach pushen will. WiIng soll leichter sein als BauIng? Als nächstes kommen wieder FACT Typen die meinen ihr Schwerpunkt wäre schwerer als ET, Info oder Mathe.

:D

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

WiWi Gast schrieb am 20.05.2020:

Der Link zu den Notenstatistiken wurde ja bereits gepostet, jeder dritte schafft eine 1,x, also nicht so selten, wie es hier im Forum gerne verkauft wird (und je nach Uni durchaus komplett konform zu BWL/VWL Notenschnitten).

Das ist lächerlich... Hast du dir angeguckt wie viele exmatrikuliert wurden oder wie viele das Studium verlassen haben?

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

WiWi Gast schrieb am 21.01.2021:

8/10 weil nicht zu offensichtlich.

Wer wirklich am KIT studiert hat, weiß, dass die Grundlagenfächer mit den Ings zusammengeschrieben werden. Und ein WING Studium ein 4/3 Studium ist. Klar sind einzelne BWL Modul "weniger" anspruchsvoll, aber der Aufwand im WING Studium ist vergleichbar.
Und woher nimmst du die Annahme, dass Wings mehr ECTS für technische Module bekommen? Ein Blick ins Modulhandbuch genügt, um deine Aussage zu entkräften.

Ich würde nächstes Semester gerne dort anfangen und so wie ich das sehe, hat man A andere Module als die Mbau Studenten und auch welche mit weniger ECTS ( TM Wing 3 ECTS, Mbau 7 ECTS). Oder liege ich hier falsch?

WiWi Gast schrieb am 21.01.2021:

Ich studiere Maschinenbau am KIT und habe mir explizit die technischen Fächer der Wings angeschaut um mir ein eigenes Urteil zu bilden.
Das ist vom Anspruch her doch extrem mau...
In den Wahlfächern bekommen Wiwis, die technische Fächer wählen dann öfter mehr Leistungspunkte als die normalen Ings bei gleicher Prüfung und Inhalt.
Mathe der Wiwis ist sicher auch nicht Härter als bei den anderen Ings.

Über die Wirtschaftlichen Fächer kann ich keine Aussagen treffen, die scheinen vom Hörensagen aber mehr Fleißarbeit zu sein.

Am KIT wissen alle, dass die wiwis kein wirklich hartes Studium haben.

Um es kurz zu fassen:
Es ist mit einem normalen MINT Studium nicht zu vergleichen. Aber sicher bekommt man nichts geschenkt. Durchkommen ist kein Problem. gute Noten erfordern aber Arbeit!

Ich habe mit einigen Wiwis Kontakt und es herrscht die Meinung, dass sie sich eher als BWLer mit technischem Grundverständnis verstehen als für (Wirtschafts-)Ingenieure.

antworten
WiWi Gast

Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

WiWi Gast schrieb am 13.09.2021:

WiWi Gast schrieb am 21.01.2021:

8/10 weil nicht zu offensichtlich.

Wer wirklich am KIT studiert hat, weiß, dass die Grundlagenfächer mit den Ings zusammengeschrieben werden. Und ein WING Studium ein 4/3 Studium ist. Klar sind einzelne BWL Modul "weniger" anspruchsvoll, aber der Aufwand im WING Studium ist vergleichbar.
Und woher nimmst du die Annahme, dass Wings mehr ECTS für technische Module bekommen? Ein Blick ins Modulhandbuch genügt, um deine Aussage zu entkräften.

Ich würde nächstes Semester gerne dort anfangen und so wie ich das sehe, hat man A andere Module als die Mbau Studenten und auch welche mit weniger ECTS ( TM Wing 3 ECTS, Mbau 7 ECTS). Oder liege ich hier falsch?

WiWi Gast schrieb am 21.01.2021:

Ich studiere Maschinenbau am KIT und habe mir explizit die technischen Fächer der Wings angeschaut um mir ein eigenes Urteil zu bilden.
Das ist vom Anspruch her doch extrem mau...
In den Wahlfächern bekommen Wiwis, die technische Fächer wählen dann öfter mehr Leistungspunkte als die normalen Ings bei gleicher Prüfung und Inhalt.
Mathe der Wiwis ist sicher auch nicht Härter als bei den anderen Ings.

Über die Wirtschaftlichen Fächer kann ich keine Aussagen treffen, die scheinen vom Hörensagen aber mehr Fleißarbeit zu sein.

Am KIT wissen alle, dass die wiwis kein wirklich hartes Studium haben.

Um es kurz zu fassen:
Es ist mit einem normalen MINT Studium nicht zu vergleichen. Aber sicher bekommt man nichts geschenkt. Durchkommen ist kein Problem. gute Noten erfordern aber Arbeit!

Ich habe mit einigen Wiwis Kontakt und es herrscht die Meinung, dass sie sich eher als BWLer mit technischem Grundverständnis verstehen als für (Wirtschafts-)Ingenieure.

Moin, ja das stimmt, die Ingenieursmodule sind hier zugegebenermaßen ein Witz.

antworten

Artikel zu KIT

Neuer Studiengang Wirtschaftsinformatik am KIT

Eine Gruppe Studenten am Karlsruher Institut für Technologie symbolisiert das Studium im neuen Studiengang Wirtschaftsinformatik.

Wirtschaftsinformatiker sind aktuell begehrte Fachkräfte. Wer die Digitalisierung mitgestalten will, sollte sich den neuen Studiengang Wirtschaftsinformatik des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ansehen. Der Bachelor- und Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik vermittelt Kompetenzen für die digitale Arbeitswelt. Der neue Studiengang Wirtschaftsinformatik wird ab dem Wintersemester 2019/2020 am KIT angeboten. Bewerbungsfrist ist der 15. Juli 2019.

Bewerbungsfrist für 10. Multimedia Transfer Wettbewerb 2005

Das Rechenzentrum der Universität Karlsruhe (TH) veranstaltet Deutschlands großen Multimedia-Wettbewerb zum zehnten Mal. Einsendeschluss ist der 15. Oktober 2004.

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

Wirtschaft studieren: Das Studium der Wirtschaftswissenschaften (Wiwi)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftswissenschaften

Rund 21 Prozent aller Studenten wirtschaftswissenschaftlicher Fachrichtungen studieren Wirtschaftswissenschaften ohne Spezifikation. Im Studium der Wirtschaftswissenschaften wird zu gleichen Teilen Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre gelehrt. Mit dem Lehramtsstudiengang können Studenten der Wirtschaftswissenschaften den Beruf als Lehrer am Berufskolleg ergreifen.

Studium Internationale Betriebswirtschaftslehre (IBWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Internationale Betriebswirtschaftslehre IBWL

Eine internationale Ausrichtung im Fach Betriebswirtschaftslehre wünschen sich immer mehr. So entscheiden sich jedes Jahr mehr Studienanfänger für ein Studium der Internationalen BWL. Der Studiengang ermöglicht einen Einblick in globale wirtschaftliche Zusammenhänge. Zusätzlich lernen Studierende im internationalen Management eine weitere Fremdsprache und vertiefen diese während eines Auslandsstudiums. Rund 10 Prozent aller Studienanfänger entscheiden sich für ein Studium Internationale Betriebswirtschaft.

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftsinformatik (WI)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftsinformatik

Absolventen der Wirtschaftsinformatik können kaum bessere Karrierechancen haben. Mit einem Abschluss in einem MINT-Fach finden fast 100 Prozent der ehemaligen Wirtschaftsinformatik-Studierenden einen attraktiven und gut bezahlten Job. Kein Wunder, dass sich der Studiengang seit vielen Jahren unter den Top 10 aller Studiengänge befindet – zumindest beim männlichen Geschlecht. Während im Wintersemester 2012/2013 rund 80,5 Prozent Männer Wirtschaftsinformatik (WI) studierten, lag der Frauenanteil bei nur 19,1 Prozent. Frauen sind in der IT gesucht und sollten den Einstieg wagen. Der interdisziplinäre Studiengang Wirtschaftsinformatik ist ideal, um zukünftig erfolgreich in der Männerdomäne als IT-Spezialistin durchzustarten.

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre«

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

»Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre« ist ein kompaktes, praxisbezogenes Lehrbuch für das Bachelor-Studium in BWL. Es macht mit den wichtigsten Problemstellungen und Werkzeugen der Betriebswirtschaft vertraut. Dieses BWL-Lehrbuch hilft unternehmerische Entscheidungen zu verstehen, zu hinterfragen und zu treffen. Studierende der Betriebswirtschaftslehre erhalten in acht Kapitel auf 270 Seiten für 18 Euro wichtige Grundlagen der BWL präsentiert.

FBS-Absolventen der Technischen Betriebswirtschaft verabschiedet

Absolventen der Ferdinand-Braun-Schule im Studiengang "Technischen Betriebswirtschaft" 2019

Die Ferdinand-Braun-Schule (FBS) hat 32 staatlich geprüfte Techniker mit dem Schwerpunkt »Technische Betriebswirtschaft« nach einem eineinhalbjährigen Ergänzungsstudium in Teilzeitform verabschiedet. Das FBS-Ergänzungsstudium wird staatlich geprüften Technikern angeboten, die bereits ein Erststudium an der Fachschule für Technik in den Fachrichtungen Maschinenbau oder Elektrotechnik abgeschlossen haben.

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftsingenieurwesen (WIng)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftsingenieurwesen

Die Zahl der Studierenden in Wirtschaftsingenieurwesen steigt seit mehr als 20 Jahren kontinuierlich. Ausschlaggebend sind der sichere Einstieg in die Berufswelt und die attraktiven Gehaltsaussichten für Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsingenieurinnen. Als Schnittstelle zwischen Technik und Wirtschaft profitieren Unternehmen von Wirtschaftsingenieuren und Wirtschaftsingenieurinnen, die sowohl betriebswirtschaftliche als auch naturwissenschaftliche Betrachtungsweisen kennen. Allein im Jahr 2014 haben rund 13.000 WIng-Studierende ihren Abschluss gemacht, während knapp 23.000 Studienanfänger verzeichnet wurden. Insgesamt studierten in dem Jahr über 80.000 Studierende Wirtschaftsingenieurwesen.

NC-Quoten in Wirtschaftswissenschaften im Wintersemester 2016/2017 am höchsten

Ein Mädchen mit einem grauen Kapuzenpullover mit der Aufschrift Abitur.

Studiengänge mit Numerus Clausus (NC) sind im kommenden Wintersemester 2016/2017 am meisten in den Fächergruppen in Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften zu finden. Besonders diejenigen, die in Hamburg und Bremen studieren wollen, werden vor Ort fast drei Viertel aller Studiengänge mit Zulassungsbeschränkung vorfinden. Studiengänge ohne NC gibt es vor allem in Rheinland-Pfalz und Mecklenburg-Vorpommern. Das zeigen die neuen Ergebnisse des CHE Centrum für Hochschulentwicklung.

Studienplatzvergabe in Betriebswirtschaftslehre (BWL): Bewerbung, NC und Wartezeit

Jonas in der Berliner U-Bahn

Die Betriebswirtschaftslehre, kurz BWL, ist das beliebteste Studienfach in Deutschland. Der Weg zum Studienplatz kann daher steinig sein. Die Chancen auf einen Studienplatz in BWL sind an Hochschulen sehr unterschiedlich und hängen von Abiturnote und Qualifikation ab. Das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) hat aktuell Zulassungsverfahren und die Studienplatzvergabe an deutschen Universitäten und Fachhochschulen untersucht. Dabei werden häufige Fragen zu Numerus Clausus, Wartezeit und Auswahlverfahren speziell am Beispiel der Betriebswirtschaftslehre beantwortet.

Wirtschaft studieren: Das Studium Immobilienwirtschaft

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Immobilienwirtschaft

Immobilien als Geldanlage gewinnen seit einigen Jahren rasant an Bedeutung. Aktuell erlebt die Branche der Immobilienwirtschaft einen Boom. Qualifizierte Mitarbeiter und Berufseinsteiger haben oft die Wahl, welcher Arbeitgeber infrage kommt, denn das Angebot übersteigt die Nachfrage. Mit einem Studium im Immobilienmanagement (Real Estate Management) bewegen junge Akademiker sich in eine schnell entwickelnde, attraktive Zukunft.

Wirtschaft studieren: Das Studium Volkswirtschaftslehre (VWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Volkswirtschaftslehre

Das Studium der Volkswirtschaftslehre ist verglichen zum populären Studiengang Betriebswirtschaftslehre weniger überlaufen. Im Wintersemester 2014/15 waren in Deutschland insgesamt 20.400 Studierende im Fach Volkswirtschaftslehre eingeschrieben. Das sind sechs Prozent der Wirtschaftsstudenten. Auf die Studenten der BWL entfallen dagegen 53 Prozent. In das Fach Volkswirtschaftslehre (VWL) hatten sich 2014/15 rund 6.300 Studienanfänger eingeschrieben und knapp 3.400 Bachelorstudenten und Masterstudenten absolvierten ihren VWL-Abschluss.

Studienführer Wirtschaftswissenschaften

Buchcover Studienführer Wirtschaftswissenschaften

Ein wirklich sehr gelungener und umfassender FAZ-Ratgeber für alle die mit dem Gedanken spielen, sich für ein Wirtschaftsstudium zu entscheiden.

Wirtschaft studieren: Das Studium Philosophy & Economics (P&E)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Philosophy and Economics

Der Studiengang Philosophy & Economics (P&E) an der Universität Bayreuth ist in Deutschland seit 2000 als Pionier-Studiengang etabliert. Seinen Ursprung hat der Studiengang als Philosophy, Politics and Economics (PPE) an der britischen University of Oxford. Ähnliche Studienkonzepte haben sich auch an wenigen anderen Hochschulen, wie an der Frankfurt School of Finance & Management, entwickelt. Dabei ist Philosophy and Economics an der Uni Bayreuth mit beispielsweise rund 138 Studienanfängern im WS 2014/15 und mittlerweile über 600 Absolventinnen und Absolventen der größte Studiengang seiner Art in Deutschland.

Antworten auf Wie schwer ist Wing am KIT wirklich?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 63 Beiträge

Diskussionen zu KIT

Weitere Themen aus Wirtschaftsingenieurwesen