DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WirtschaftsrechtWirtschaftsprüfer

Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

Hallo,
welches Studium eignet sich für den WP?
Klassische BWL oder Wirtschaftsjurist auf Bachelor?

antworten
WiWi Gast

Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

Hochschule RheinMain Business Law

antworten
Ceterum censeo

Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

Wenn es um eine zielgerichtete Vorbereitung auf die spätere Tätigkeit geht, empfehle ich die (meisten) Studiengänge nach § 8a WPO (teuer) oder nach § 13b WPO (idR günstiger und kaum schlechter). Hierbei handelt es sich primär um Master-Programme, es gibt jedoch vereinzelt auch Bachelor-Programme. Alternativ bieten fast alle grundständigen Studiengänge mit entsprechend ausgerichteter Vertiefung eine solide Grundlage.
Wenn es um den akademischen Anspruch bzw. eine solide wissenschaftliche Ausbildung geht, wird die Luft schon dünner. Aber hiernach wurde ja nicht gefragt ;-)
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

Ceterum censeo schrieb am 04.05.2019:

Wenn es um eine zielgerichtete Vorbereitung auf die spätere Tätigkeit geht, empfehle ich die (meisten) Studiengänge nach § 8a WPO (teuer) oder nach § 13b WPO (idR günstiger und kaum schlechter). Hierbei handelt es sich primär um Master-Programme, es gibt jedoch vereinzelt auch Bachelor-Programme. Alternativ bieten fast alle grundständigen Studiengänge mit entsprechend ausgerichteter Vertiefung eine solide Grundlage.
Wenn es um den akademischen Anspruch bzw. eine solide wissenschaftliche Ausbildung geht, wird die Luft schon dünner. Aber hiernach wurde ja nicht gefragt ;-)
Liebe Grüße

Also egal ob klassische BWL oder Wirtschaftsjurist auf Bachelor?

antworten
WiWi Gast

Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

WiWi Gast schrieb am 04.05.2019:

Ceterum censeo schrieb am 04.05.2019:

Wenn es um eine zielgerichtete Vorbereitung auf die spätere Tätigkeit geht, empfehle ich die (meisten) Studiengänge nach § 8a WPO (teuer) oder nach § 13b WPO (idR günstiger und kaum schlechter). Hierbei handelt es sich primär um Master-Programme, es gibt jedoch vereinzelt auch Bachelor-Programme. Alternativ bieten fast alle grundständigen Studiengänge mit entsprechend ausgerichteter Vertiefung eine solide Grundlage.
Wenn es um den akademischen Anspruch bzw. eine solide wissenschaftliche Ausbildung geht, wird die Luft schon dünner. Aber hiernach wurde ja nicht gefragt ;-)
Liebe Grüße

Also egal ob klassische BWL oder Wirtschaftsjurist auf Bachelor?

Push

antworten
Ceterum censeo

Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

WiWi Gast schrieb am 04.05.2019:

Also egal ob klassische BWL oder Wirtschaftsjurist auf Bachelor?

Plakativ gesagt: Ja.
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

Ceterum censeo schrieb am 05.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 04.05.2019:

Also egal ob klassische BWL oder Wirtschaftsjurist auf Bachelor?

Plakativ gesagt: Ja.
Liebe Grüße

Deine Ausführungen sind ja sonst super, aber mit der Antwort, kann ich nichts anfangen.

antworten
WiWi Gast

Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

Hallo Ceterum,

bitte nicht falsch verstehen, für mich ist es wirklich wichtig durch welches Studium ich mich quäle, da ich StB und WP werden möchte, genau in der Reihenfolge.

antworten
Ceterum censeo

Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

WiWi Gast schrieb am 05.05.2019:

Deine Ausführungen sind ja sonst super, aber mit der Antwort, kann ich nichts anfangen.

Dann versuche ich es erneut. Wenn das WP-Examen Zielvorgabe ist, dann sind insb. die Studiengänge mit Anerkennung durch die WPK (13b/8a WPO) "besonders geeignet" um auf das Examen vorzubereiten.
Alternativ ist natürlich auch ein regulärer Studiengang mit entsprechender Vertiefung geeignet, um eine Grundlage für das spätere Examen zu schaffen. Hierbei ist es egal, ob es sich um einen Wirtschaftsrecht-Bachelor handelt oder um ein klassisches BWL-Studium mit Vertiefung in den Bereichen Rechnungswesen, Steuerlehre und Wirtschaftsprüfung. Der zusätzliche Anteil juristischer Inhalte im LL. B. wird auf Kosten allgemein betriebswirtschaftlicher Kenntnisse erkauft - im WP-Examen benötigt man jedoch beide Bereiche gleichermaßen.

Ich hoffe, es war jetzt verständlich.
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

Ceterum censeo schrieb am 05.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 05.05.2019:

Deine Ausführungen sind ja sonst super, aber mit der Antwort, kann ich nichts anfangen.

Dann versuche ich es erneut. Wenn das WP-Examen Zielvorgabe ist, dann sind insb. die Studiengänge mit Anerkennung durch die WPK (13b/8a WPO) "besonders geeignet" um auf das Examen vorzubereiten.
Alternativ ist natürlich auch ein regulärer Studiengang mit entsprechender Vertiefung geeignet, um eine Grundlage für das spätere Examen zu schaffen. Hierbei ist es egal, ob es sich um einen Wirtschaftsrecht-Bachelor handelt oder um ein klassisches BWL-Studium mit Vertiefung in den Bereichen Rechnungswesen, Steuerlehre und Wirtschaftsprüfung. Der zusätzliche Anteil juristischer Inhalte im LL. B. wird auf Kosten allgemein betriebswirtschaftlicher Kenntnisse erkauft - im WP-Examen benötigt man jedoch beide Bereiche gleichermaßen.

Ich hoffe, es war jetzt verständlich.
Liebe Grüße

Sehe dennoch Wirtschaftsrecht als passender an. Was braucht man für das WP-Examen wohl eher, Gesellschaftsrecht oder Marketing?

antworten
Ceterum censeo

Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

WiWi Gast schrieb am 05.05.2019:

Sehe dennoch Wirtschaftsrecht als passender an. Was braucht man für das WP-Examen wohl eher, Gesellschaftsrecht oder Marketing?

Dann beglückwünsche ich dich zu deinem Herrschaftswissen und deinen profunden Kenntnissen der Inhalte des WP-Examens. Lass dir von den verbohrten Mitgliedern der Prüfungskommission auch bloß nichts anderes einreden - du hast Recht. Was braucht man im WP-Examen wohl eher: BWL/VWL (2 Klausuren) oder Wirtschaftsrecht (1 Klausur)? ;-)
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

Hab grad mal in ein paar Modulhandbücher geschaut:
Hast in den Wirtschaftsrechtsstudiengängen genauso viel Vwl-Vorlesungen wie in einem normalen BWL-Bachelor auch.

Meiner Erfahrung nach ist speziell für Accounting ein normales Bwl Studium zielfuhrender. Die Leute aus Wire-Studiengängen haben mich immer entgeistert angeguckt, wenn ich IFRS gesagt hab und sie damit nichts anfangen konnten.

Ceterum censeo schrieb am 06.05.2019:

Sehe dennoch Wirtschaftsrecht als passender an. Was braucht man für das WP-Examen wohl eher, Gesellschaftsrecht oder Marketing?

Dann beglückwünsche ich dich zu deinem Herrschaftswissen und deinen profunden Kenntnissen der Inhalte des WP-Examens. Lass dir von den verbohrten Mitgliedern der Prüfungskommission auch bloß nichts anderes einreden - du hast Recht. Was braucht man im WP-Examen wohl eher: BWL/VWL (2 Klausuren) oder Wirtschaftsrecht (1 Klausur)? ;-)
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

WiWi Gast schrieb am 06.05.2019:

Hab grad mal in ein paar Modulhandbücher geschaut:
Hast in den Wirtschaftsrechtsstudiengängen genauso viel Vwl-Vorlesungen wie in einem normalen BWL-Bachelor auch.

Meiner Erfahrung nach ist speziell für Accounting ein normales Bwl Studium zielfuhrender. Die Leute aus Wire-Studiengängen haben mich immer entgeistert angeguckt, wenn ich IFRS gesagt hab und sie damit nichts anfangen konnten.

Ceterum censeo schrieb am 06.05.2019:

Sehe dennoch Wirtschaftsrecht als passender an. Was braucht man für das WP-Examen wohl eher, Gesellschaftsrecht oder Marketing?

Dann beglückwünsche ich dich zu deinem Herrschaftswissen und deinen profunden Kenntnissen der Inhalte des WP-Examens. Lass dir von den verbohrten Mitgliedern der Prüfungskommission auch bloß nichts anderes einreden - du hast Recht. Was braucht man im WP-Examen wohl eher: BWL/VWL (2 Klausuren) oder Wirtschaftsrecht (1 Klausur)? ;-)
Liebe Grüße

Ok, dann wird es BWL., Danke nochmals.

antworten
WiWi Gast

Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

WiWi Gast schrieb am 06.05.2019:

Hab grad mal in ein paar Modulhandbücher geschaut:
Hast in den Wirtschaftsrechtsstudiengängen genauso viel Vwl-Vorlesungen wie in einem normalen BWL-Bachelor auch.

Meiner Erfahrung nach ist speziell für Accounting ein normales Bwl Studium zielfuhrender. Die Leute aus Wire-Studiengängen haben mich immer entgeistert angeguckt, wenn ich IFRS gesagt hab und sie damit nichts anfangen konnten.

Ceterum censeo schrieb am 06.05.2019:

Sehe dennoch Wirtschaftsrecht als passender an. Was braucht man für das WP-Examen wohl eher, Gesellschaftsrecht oder Marketing?

Dann beglückwünsche ich dich zu deinem Herrschaftswissen und deinen profunden Kenntnissen der Inhalte des WP-Examens. Lass dir von den verbohrten Mitgliedern der Prüfungskommission auch bloß nichts anderes einreden - du hast Recht. Was braucht man im WP-Examen wohl eher: BWL/VWL (2 Klausuren) oder Wirtschaftsrecht (1 Klausur)? ;-)
Liebe Grüße

Ok, dann wird es BWL., Danke nochmals.

antworten
Ceterum censeo

Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

WiWi Gast schrieb am 06.05.2019:

Ok, dann wird es BWL., Danke nochmals.

Diese Entscheidung obliegt dir allein. Meine Aussage war ja lediglich, es ist relativ egal für das WP-Examen; "g'hüpft wie g'sprungen" wie man so schön sagt.
Liebe Grüße und viel Erfolg

antworten
WiWi Gast

Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

Ceterum censeo schrieb am 07.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 06.05.2019:

Ok, dann wird es BWL., Danke nochmals.

Diese Entscheidung obliegt dir allein. Meine Aussage war ja lediglich, es ist relativ egal für das WP-Examen; "g'hüpft wie g'sprungen" wie man so schön sagt.
Liebe Grüße und viel Erfolg

Bin Steuerfachangestellter mit Realschule, somit könnte ich die Mathescheine umgehen, da als Wirtschaftsjurist hier keine Module vorkommen.

antworten
Ceterum censeo

Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

WiWi Gast schrieb am 07.05.2019:

Bin Steuerfachangestellter mit Realschule, somit könnte ich die Mathescheine umgehen, da als Wirtschaftsjurist hier keine Module vorkommen.

Diese Fähigkeiten müsstest du dir dann bei der Vorbereitung auf das WP-Examen aneignen. Mathekenntnisse auf Grundstudiumsniveau werden dort vorausgesetzt.
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

Ceterum censeo schrieb am 07.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 07.05.2019:

Bin Steuerfachangestellter mit Realschule, somit könnte ich die Mathescheine umgehen, da als Wirtschaftsjurist hier keine Module vorkommen.

Diese Fähigkeiten müsstest du dir dann bei der Vorbereitung auf das WP-Examen aneignen. Mathekenntnisse auf Grundstudiumsniveau werden dort vorausgesetzt.
Liebe Grüße

Danke für die ganzen Informationen Darf ich mal fragen , was du von Beruf bist? Alle Beiträge von dir sind richtig gut.

antworten
Ceterum censeo

Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

WiWi Gast schrieb am 07.05.2019:

Danke für die ganzen Informationen Darf ich mal fragen , was du von Beruf bist? Alle Beiträge von dir sind richtig gut.

Puh, ich beschränke mich dann mal lieber auf den hier relevanten Teil, sonst vermag mich manch spitzfindiger Kollege noch zu erkennen.
Ich bin (neben meinem universitären Engagement) Steuerberater & Wirtschaftsprüfer. Den Rest meines Tätigkeitsspektrums behalte ich für mich ;-)
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

Erzähl mal, wie viel du letztes Jahr verdient hast. Muss wissen, ob der Job wirklich ausstirbt, da so eine nette Dame hier im Forum ständig die Krise kriegt.

Ceterum censeo schrieb am 07.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 07.05.2019:

Danke für die ganzen Informationen Darf ich mal fragen , was du von Beruf bist? Alle Beiträge von dir sind richtig gut.

Puh, ich beschränke mich dann mal lieber auf den hier relevanten Teil, sonst vermag mich manch spitzfindiger Kollege noch zu erkennen.
Ich bin (neben meinem universitären Engagement) Steuerberater & Wirtschaftsprüfer. Den Rest meines Tätigkeitsspektrums behalte ich für mich ;-)
Liebe Grüße

antworten
Ceterum censeo

Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

WiWi Gast schrieb am 07.05.2019:

Erzähl mal, wie viel du letztes Jahr verdient hast. Muss wissen, ob der Job wirklich ausstirbt, da so eine nette Dame hier im Forum ständig die Krise kriegt.

Was ich verdient habe? Mit Fragen dieses Kalibers verschont zu werden.

antworten
WiWi Gast

Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

Ceterum censeo schrieb am 07.05.2019:

Erzähl mal, wie viel du letztes Jahr verdient hast. Muss wissen, ob der Job wirklich ausstirbt, da so eine nette Dame hier im Forum ständig die Krise kriegt.

Was ich verdient habe? Mit Fragen dieses Kalibers verschont zu werden.

Richtig !

antworten
WiWi Gast

Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

Guten Tag,

ich bin ebenfalls Steuerfachgehilfe aber Steuerfachwirt. Mein Ziel ist der Steuerberater (arbeite in einer kleinen Kanzlei) auch wenn hier vorausgesagt wird, dass es den Wald und Wiesenberater bald nicht mehr geben wird. Eigentlich möchte ich auch hier bleiben, da ich mich sehr wohl fühle. Frage, da ich kein Abitur habe und ich nicht sehe, wie ich mir Mathematik für klassisches BWL aneignen sollte würde ich auch den Wirtschaftsjurist auf Bachelor vorziehen und dann den Steuerberater angehen, was meint ihr?

antworten
WiWi Gast

Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

WiWi Gast schrieb am 07.05.2019:

Guten Tag,

ich bin ebenfalls Steuerfachgehilfe aber Steuerfachwirt. Mein Ziel ist der Steuerberater (arbeite in einer kleinen Kanzlei) auch wenn hier vorausgesagt wird, dass es den Wald und Wiesenberater bald nicht mehr geben wird. Eigentlich möchte ich auch hier bleiben, da ich mich sehr wohl fühle. Frage, da ich kein Abitur habe und ich nicht sehe, wie ich mir Mathematik für klassisches BWL aneignen sollte würde ich auch den Wirtschaftsjurist auf Bachelor vorziehen und dann den Steuerberater angehen, was meint ihr?

Push

antworten
WiWi Gast

Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

Abgesehen von den Top-BWL Unis halte ich das WR-Studium an einer FH im Vergleich zum BWL-Studium an einer FH für deutlich anspruchsvoller. Vor allem wenn du deinen Schwerpunkt auf Steuerrecht legst.

WiWi Gast schrieb am 08.05.2019:

Guten Tag,

ich bin ebenfalls Steuerfachgehilfe aber Steuerfachwirt. Mein Ziel ist der Steuerberater (arbeite in einer kleinen Kanzlei) auch wenn hier vorausgesagt wird, dass es den Wald und Wiesenberater bald nicht mehr geben wird. Eigentlich möchte ich auch hier bleiben, da ich mich sehr wohl fühle. Frage, da ich kein Abitur habe und ich nicht sehe, wie ich mir Mathematik für klassisches BWL aneignen sollte würde ich auch den Wirtschaftsjurist auf Bachelor vorziehen und dann den Steuerberater angehen, was meint ihr?

Push

antworten
Ceterum censeo

Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

WiWi Gast schrieb am 07.05.2019:

Guten Tag,

ich bin ebenfalls Steuerfachgehilfe aber Steuerfachwirt. Mein Ziel ist der Steuerberater (arbeite in einer kleinen Kanzlei) auch wenn hier vorausgesagt wird, dass es den Wald und Wiesenberater bald nicht mehr geben wird. Eigentlich möchte ich auch hier bleiben, da ich mich sehr wohl fühle. Frage, da ich kein Abitur habe und ich nicht sehe, wie ich mir Mathematik für klassisches BWL aneignen sollte würde ich auch den Wirtschaftsjurist auf Bachelor vorziehen und dann den Steuerberater angehen, was meint ihr?

Wenn es dir nur um das StB-Examen geht, wäre dieser Weg sicherlich zielführend. Aber als Fachwirt bietet sich alternativ auch der sog. "Praktiker-Weg" (7 Jahre Berufserfahrung) an.
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

WiWi Gast schrieb am 08.05.2019:

Abgesehen von den Top-BWL Unis halte ich das WR-Studium an einer FH im Vergleich zum BWL-Studium an einer FH für deutlich anspruchsvoller. Vor allem wenn du deinen Schwerpunkt auf Steuerrecht legst.

Danke für den Lacher.

antworten
WiWi Gast

Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

Ceterum censeo schrieb am 09.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 07.05.2019:

Guten Tag,

ich bin ebenfalls Steuerfachgehilfe aber Steuerfachwirt. Mein Ziel ist der Steuerberater (arbeite in einer kleinen Kanzlei) auch wenn hier vorausgesagt wird, dass es den Wald und Wiesenberater bald nicht mehr geben wird. Eigentlich möchte ich auch hier bleiben, da ich mich sehr wohl fühle. Frage, da ich kein Abitur habe und ich nicht sehe, wie ich mir Mathematik für klassisches BWL aneignen sollte würde ich auch den Wirtschaftsjurist auf Bachelor vorziehen und dann den Steuerberater angehen, was meint ihr?

Wenn es dir nur um das StB-Examen geht, wäre dieser Weg sicherlich zielführend. Aber als Fachwirt bietet sich alternativ auch der sog. "Praktiker-Weg" (7 Jahre Berufserfahrung) an.
Liebe Grüße

Hallo, der Weg ist ja meist über ein Studium. Ich habe letztlich nur Angst, dass ich Steuerberater bin und ich bei irgendwelchen Themen merke, dass mir ein Studium fehlt und ich es dann nicht korrigieren kann.

antworten
WiWi Gast

Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

WiWi Gast schrieb am 09.05.2019:

Ceterum censeo schrieb am 09.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 07.05.2019:

Guten Tag,

ich bin ebenfalls Steuerfachgehilfe aber Steuerfachwirt. Mein Ziel ist der Steuerberater (arbeite in einer kleinen Kanzlei) auch wenn hier vorausgesagt wird, dass es den Wald und Wiesenberater bald nicht mehr geben wird. Eigentlich möchte ich auch hier bleiben, da ich mich sehr wohl fühle. Frage, da ich kein Abitur habe und ich nicht sehe, wie ich mir Mathematik für klassisches BWL aneignen sollte würde ich auch den Wirtschaftsjurist auf Bachelor vorziehen und dann den Steuerberater angehen, was meint ihr?

Wenn es dir nur um das StB-Examen geht, wäre dieser Weg sicherlich zielführend. Aber als Fachwirt bietet sich alternativ auch der sog. "Praktiker-Weg" (7 Jahre Berufserfahrung) an.
Liebe Grüße

Hallo, der Weg ist ja meist über ein Studium. Ich habe letztlich nur Angst, dass ich Steuerberater bin und ich bei irgendwelchen Themen merke, dass mir ein Studium fehlt und ich es dann nicht korrigieren kann.

Es gibt Steuerberater über den berufspraktischen Weg, die extrem gute Steuerberater sind und auch rechtlich mehr drauf haben als der durchschnittliche BWLer Steuerberater. Zumal habe ich die Erfahrung gemacht, dass Steuerfachwirte (oft strebsame Mädels) ziemlich gut im Examen abschneiden. Für eine Feld/Wald/Wiesen Kanzlei ist das sicherlich ein guter Weg.

PS: Ich bin BWL Master und Steuerberater. Nach 5 Jahren Steuergestaltung in einer coolen Kanzlei bin ich nun Partner einer kleinen Klitsche. Angst vor der Zukunft habe ich nicht und mein Gehalt ist jetzt auch besser als früher... Also alles kein Problem...

antworten
WiWi Gast

Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

Das Studium ist nicht zwingend notwendig als StB wenn man vorwiegend StB typische Themen behandelt.

antworten
Ceterum censeo

Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

WiWi Gast schrieb am 09.05.2019:

Das Studium ist nicht zwingend notwendig als StB wenn man vorwiegend StB typische Themen behandelt.

Sehe ich ähnlich; der "klassische" Steuerberater wird die Inhalte eines grundständigen Studiums eher selten benötigen. Vertiefte Kenntnisse im wissenschaftlichen Arbeiten (werden im Bachelor-Studium ohnehin selten vermittelt) benötigt der Praktiker nicht. Eine vertiefte wissenschaftliche Ausbildung (Promotion) ist nur in den wenigsten Bereichen erforderlich (FGS & Co, Grundsatzabteilungen, etc.).
Liebe Grüße

antworten

Artikel zu Wirtschaftsprüfer

Vergütung von Reisezeiten bei Auslandsentsendung

Geschäftsreisen: Wartebereich am Flughafen - Das Warten zählt laut Urteil des Bundesarbeitsgerichts zur Arbeitszeit

Entsendet der Arbeitgeber den Arbeitnehmer vorübergehend zur Arbeit ins Ausland, sind die für Hinreise und Rückreise erforderlichen Zeiten wie Arbeitszeit zu vergüten. So lautet das aktuelle Urteil 5 AZR 553/17 des Bundesarbeitsgerichts vom 17. Oktober 2018.

Kostenloser Muster-Aufhebungsvertrag der IHK

Der Schriftzug Recht zum Thema Muster-Aufhebungsvertrag.

Ein Aufhebungsvertrag löst einen Arbeitsvertrag auf und beendet das Arbeitsverhältnissen. Im Gegensatz zu einer Kündigung wird das Arbeitsverhältnis von beiden Seiten, also Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichzeitig beendet. Durch Aufhebungsverträge wird der Kündigungsschutz im Arbeitsrecht umgangen. Die Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main bietet als Microsoft Word Vorlage zum kostenlosen Download einen Muster-Aufhebungsvertrag an.

Der Arbeitsvertrag

Ein Kugelschreiber liegt auf einem Holzuntergrund.

Der Arbeitsvertrag regelt die Rechte und Pflichten der Vertragsparteien. Die schriftliche Ausarbeitung des Arbeitsvertrags hilft Missverständnisse auszuschließen und beugt späteren Streitigkeiten vor.

Probezeit – Tipps für den erfolgreichen Start

Der erste Arbeitstag rückt näher und Fragen kommen auf: Werde ich mich integrieren können? Welche Anforderungen kommen auf mich zu? In der Probezeit müssen sich Arbeitnehmer behaupten, aber auch herausfinden, ob die Position im Unternehmen das Richtige ist. Der WiWi-Treff befasst sich im Teil 2 mit interessanten Tipps für den erfolgreichen Start in die Probezeit.

Probezeit – arbeitsrechtliche Grundlagen

Werde ich mit den neuen Aufgaben zurechtkommen? Kann ich mich in das Team integrieren? Vor dem ersten Arbeitstag ist die Aufregung groß – denn nun heißt es, ab ins kalte Wasser und sich behaupten. Die Probezeit ist ideal, sowohl für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer, im Unternehmen seinen Platz zu finden oder nicht. Der WiWi-Treff befasst sich im Teil 1 mit relevanten arbeitsrechtlichen Grundlagen und Pflichten die das Thema Probezeit umfassen.

Weiterbildung: Rückzahlung von Weiterbildungskosten bei Kündigung des Arbeitsverhältnisses

Eine weiße Tür mit der Aufschrift Schulungsraum.

Die Vereinbarung von Rückzahlungskosten in Verträgen unterliegen einer Angemessenheitskontrolle. Beim vorzeitigem Beenden einer Ausbildung wollen somit viele Arbeitgeber die Ausgaben zurückerstattet bekommen. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat dennoch entschieden, dass diese Rückzahlungsklauseln an sehr strenge Voraussetzungen geknüpft sind und somit oft als unwirksam gelten.

Arbeitsrecht: Rechte der Schwerbehindertenvertretung bei Besetzung von Führungsstellen

Ein Fahrstuhl mit einem Symbol für einen Personen- und einen Behindertentransport.

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat entschieden: Bei der Besetzung einer Führungsposition muss die Schwerbehindertenvertretung nicht immer am Besetzungsverfahren beteiligt werden. Es sei denn, dass die Führungsanforderungen auch schwerbehindertenspezifische Aufgaben – wie die Gestaltung von behinderungsgerechten Arbeitsplätzen - beinhaltet.

Arbeitsvertrag: Textform ersetzt Schriftform – SMS und E-Mail werden rechtskräftig

Eine Hand hält ein Smartphone.

In Zeiten der Digitalisierung ändert sich auch die Kommunikation im Büro. Viele wünschen sich die Forderung nach einer Gehaltserhöhung oder einem Freizeitausgleich per SMS an den Arbeitgeber zu schicken – ist das möglich? Tatsächlich ist dieser Tatbestand seit dem 01. Oktober 2016 rechtskräftig. Durch das Inkrafttreten der Änderungen im deutschen Vertragsrecht ist es ab sofort möglich, Ansprüche auch per Textform gelten zu machen. Dabei muss aber der Unterschied zwischen der „Textform“ und der altbekannten „Schriftform“ beachtet werden. Und reicht die Textform auch bei einer Kündigung aus?

Probezeit: Vorausgegangenes Praktikum zählt nicht zur Probezeit einer Berufsausbildung

Gebäude des Bundesarbeitsgerichtes

Viele beginnen vor einer Berufsausbildung ein Praktikum im Unternehmen. Kann so ein vorangegangenes Praktikum als Probezeit im Anschluss angerechnet werden? Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat dazu entschieden: Ein vorausgegangenes Praktikum gilt nicht als Probezeit in einer anschließenden Berufsausbildung.

Anspruch auf Weihnachtsgeld bei gekündigtem Arbeitsverhältnis

In der Regel steht in vielen Arbeits- und Tarifverträgen geschrieben, dass nur ein Anspruch auf Weihnachtsgeld besteht, wenn sich das Arbeitsverhältnis bei der Auszahlung oder zu einem Stichtag in einem unkündbaren Zustand befindet. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat entschieden, dass ein Weihnachtsgeldanspruch maßgeblich von der Höhe und wofür abhängt.

Firmenwagen: Kein Anspruch auf private Dienstwagennutzung bei längerer Arbeitsunfähigkeit

Der vordere Innenraum eines Audis.

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat entschieden: Ist ein Arbeitnehmer dauerhaft erkrankt, darf der Arbeitgeber ihm den Firmenwagen entziehen. Die private Nutzung von Dienstwagen gilt als geldwerter Vorteil und an erbrachter Arbeitsleistung gekoppelt.

Arbeitsvertrag: Bonuszahlungen bei Investmentbank sind nicht immer verpflichtend

Investmentbanking, Investment Banking, Investment Bank, Investmentbank, IB, M&A,

Haben Investmentbanker das Recht Bonuszahlungen einzustreichen, auch wenn sich das Unternehmen in einer wirtschaftlichen Krise befindet? Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat entschieden: Ob eine Bonuszahlung erfolgt, hängt von den individuellen Zielvereinbarungen im Arbeitsvertrag fest.

Personalakte: Arbeitnehmer darf Personalakte trotz Beendigung des Arbeitsverhältnisses einsehen

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat entschieden: Nach der Beendigung eines Arbeitsverhältnisses besteht seitens des Arbeitnehmers weiterhin das Recht zur Einsicht in die Personalakte.

Arbeitsvertrag: Abgrenzung von Arbeitsverhältnis und Werkvertrag

Gesetz und Recht - Das  Paragrafenzeichen einer Schreibmaschine ist angeschlagen.

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat sich mit der Gestaltung eines Dienstvertrages im Vergleich zum Werkvertrag befasst. Die Abgrenzung von Dienstvertrag und Werkvertrag entscheidet über Steuer- und Sozialabgaben und die Einstufung als Selbständiger oder Arbeitnehmer. Maßgeblich ist hierfür die Tätigkeit.

Bonusanspruch: Gerichtliche Leistungsbestimmung und Festsetzung der Bonushöhe

Das Wort BONUS - für Gehaltsbonus - auf einer Kreidetafel geschrieben.

Entscheidet der Arbeitgeber die Bonuszahlungen nach billigem Ermessen auszusetzen, kann der Arbeitnehmer seinen Bonusanspruch gerichtlich geltend machen. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) kann die Höhe des Bonus auf Grundlage des Vertrages beider Parteien festsetzen.

Antworten auf Welches Studium für Wirtschaftsprüfer

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 31 Beiträge

Diskussionen zu Wirtschaftsprüfer

Weitere Themen aus Wirtschaftsrecht