DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WirtschaftsrechtWiRe

Master Wirtschftsrecht (LL.M.) - neues Programm Frankfurt School oder klassische Uni?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Master Wirtschftsrecht (LL.M.) - neues Programm Frankfurt School oder klassische Uni?

Hallo zusammen,

ich spiele mit dem Gedanken, nebenberuflich noch einen Master in Wirtschaftsrecht anzugehen. Ich bin selbst im Finanzsektor in Frankfurt tätig.

Meinen Bachelor habe ich an einer FH gemacht, von daher tendiere ich eigentlich zu einem Master an einer Uni (Münster und Saarbrücken bieten z.B. nebenberufliche Programme an).
Nun hat die FS einen neuen LL.M. aufgelegt - Master of Financial Law ( https://www.frankfurt-school.de/home/programmes/master/financial-law/ ).

Klingt vom Programm her auf jeden Fall top. Preislich natürlich auch einere andere Liga als staatlich.
Würdet ihr die FS trotzdem vorziehen, auch wenn sie keine Uni im eigentlichen Sinne ist?

antworten
WiWi Gast

Master Wirtschftsrecht (LL.M.) - neues Programm Frankfurt School oder klassische Uni?

Naja, die Frage ist doch eher, wo arbeitest du aktuell und wo möchtest du hin? Was ist deine akademischer Background.

Ich persönlich würde so ein Programm immer als zusatz qualifikation sehen.

Ich würde rauslesen das du einen Bachelor in BWL gemacht hast? unter dieser Annahme:
Ein wechsel in die Bereiche Regulatory&compliance sind gut möglich. Aber sei dir Bewusst, dass du kein Volljurist bist. Du kennst dich Thematisch höchstwahrscheinlich besser aus als ein Volljurist der gerade frisch aus der Uni kommt, aber da wird trotzdem Unterschieden - wie ich finde auch zurecht.
Mit einem spezialisierten LL.M. hast du dir tiefes Wissen angeeignet, ABER ein Volljurist hat über mehrere Jahre die juristische Denkweise und Methodik eingehämmer bekommen. Da kann man nur zu einem gewissen gerade mithalten.

Trotzdem ist eine Karriere in diesem Bereich zweifelsohne möglich.

Ich habe einen BWL Bachelor gemacht und dannach einen LL.M. bin zufrinden damit, jedoch werde ich noch einen BWL master dranhängen.

Übrigens, außerhalb von DACH, sieht das Thema ganz anderes aus, falls das relevant für dich ist.

antworten
WiWi Gast

Master Wirtschftsrecht (LL.M.) - neues Programm Frankfurt School oder klassische Uni?

WiWi Gast schrieb am 11.05.2018:

Hallo zusammen,

ich spiele mit dem Gedanken, nebenberuflich noch einen Master in Wirtschaftsrecht anzugehen. Ich bin selbst im Finanzsektor in Frankfurt tätig.

Meinen Bachelor habe ich an einer FH gemacht, von daher tendiere ich eigentlich zu einem Master an einer Uni (Münster und Saarbrücken bieten z.B. nebenberufliche Programme an).
Nun hat die FS einen neuen LL.M. aufgelegt - Master of Financial Law ( https://www.frankfurt-school.de/home/programmes/master/financial-law/ ).

Klingt vom Programm her auf jeden Fall top. Preislich natürlich auch einere andere Liga als staatlich.
Würdet ihr die FS trotzdem vorziehen, auch wenn sie keine Uni im eigentlichen Sinne ist?

Der Master kostet natürlich eine Ecke, aber thematisch genau auf den Finanzbereich Ffm & Co. zugeschnitten. Hier werden mit Sicherheit wesentlich tiefere Kenntnisse vermittelt, als an einem beliebigen LL.M. an einer "klassischen Uni" (hab ich selbst durch). Zudem ist die FSFM doch wesentlich renommierter als irgendeine Regio-Uni mit angeheftetem Wirtschaftsrechts-Studiengang (z. B. Kassel - grauenhaft).

antworten

Artikel zu WiRe

Justizirrtum - Schriftwechsel mit dem Amtsgericht

Justizirrtum: Der Schriftzug Amtsgericht an einem historischen Gebäude.

Aufgrund einer Verwechslung wird Wolfgang Smidt wegen nicht geleisteter Unterhaltszahlungen vom Amtsgericht angeschrieben. Bei diesem Schriftwechsel zwischen dem Beklagten und dem Amtsgericht bleibt kein Auge trocken!

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Wirtschaftsrecht: Bürgerliches Recht«

Die neue Reihe Kiehl Wirtschaftsstudium

Das Lehrbuch »Wirtschaftsrecht: Bürgerliches Recht« aus der neuen Reihe „Kiehl Wirtschaftsstudium“ vermittelt die Grundlagen zum Bürgerlichen Recht für das Bachelor-Studium. Es zeigt zudem anhand des Rechtsgebiets die Fall-Technik für juristische Klausuren. Das Online-Training »Wirtschaftsrecht: Bürgerliches Recht« mit Übungsaufgaben, Fallstudien und Muster-Lösungen erleichtert die Prüfungsvorbereitung auf Rechtsklausuren.

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Wirtschaftsrecht: Handels- und Gesellschaftsrecht«

Die neue Reihe Kiehl Wirtschaftsstudium

Das Lehrbuch »Wirtschaftsrecht: Handels- und Gesellschaftsrecht« aus der neuen Reihe „Kiehl Wirtschaftsstudium“ vermittelt die Grundlagen von Handelsrecht und Gesellschaftsrecht für das Bachelor-Studium. Es zeigt zudem anhand dieser Rechtsgebiete die Fall-Technik für juristische Klausuren. Das Online-Training »Wirtschaftsrecht: Handels- und Gesellschaftsrecht« mit Übungsaufgaben, Fallstudien und Muster-Lösungen erleichtert zudem die Prüfungsvorbereitung auf Rechtsklausuren.

Master-Studium Rechts- und Wirtschaftswissenschaften »Schwerpunkt China«

Hörsaalzentrum der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

"China - Wirtschaft und Sprache" - so lautet der Titel des neuen Masterstudiums, das die Universität Oldenburg zum Wintersemester 2009/2010 anbietet. Der Studienschwerpunkt ist integriert in den Masterstudiengang Wirtschaft und Recht.

Fun-Links: Stella Awards absurder Gerichtsprozesse

Stella Awards

Die absurdesten Gerichtsprozesse der USA werden von dem Journalisten Randy Cassingham jedes Jahr mit den Stella Awards ausgezeichnet.

Klausuren mit Lösungen: VWA München - Wirtschaftspolitik, Wirtschaftsrecht

Ein Schild an einem Gebäude in grün mit der weißen Aufschrift: Wirtschaft.

Übersicht über Klausuren mit Musterlösungen der Dozenten Prof. Sell und Prof. Stettner der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie (VWA) München zu Wirtschaftspolitik, Wirtschaftsrecht, Konjunkturpolitik und Wachstumspolitik.

Aufbaustudium Wirtschaftsrecht und Steuerrecht

Absolventen der Rechts- oder Wirtschaftswissenschaft können an der Juristischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum innerhalb eines Jahres den Magister Legum (LL.M.) erwerben. Bewerbungsfrist ist der 15.08.2005.

Neuer Bachelor-Studiengang Wirtschaft und Recht

Ein Unigebäude rechts und links im Bild mit zahlreichen Fahrrädern in der Mitte.

Der Bachelor-Studiengang Wirtschaft und Recht der Universität des Saarlandes vermittelt sowohl Grundlagen der Betriebswirtschaft als auch der Rechtswissenschaft. Bewerbungsfrist ist der 15. Juli 2005.

Neue Bundesfinanzhof-Urteile im Internet

Durch die Veröffentlichung des Bundesfinanzministeriums von Urteilen des Bundesfinanzhofs im Internet, kommen die entsprechenden Urteile neuerdings auch schon vor dem Abdruck im Bundessteuerblatt zur Anwendung.

Weiterbildungsstudiengang Wirtschaftsjurist

Anwalt, Recht un Gesetz - Das  Paragrafenzeichen einer Schreibmaschine ist angeschlagen.

Der Weiterbildungsstudiengang Wirtschaftsjurist baut auf dem Jurastudium auf und deckt u.a. die Bereiche Gesellschaftsrecht, Mergers & Aquisitions, Kartell- und Wettbewerbsrecht ab. Bewerbungsfrist ist der 15. August 2004.

Attachement der Woche: Vor Gericht

Der kunstvolle Eingang eines Amtsgerichtes mit in Stein gehauenen Engeln.

Dies sind Sätze, die tatsächlich so vor Gericht gefallen sind. Wort für Wort, aufgenommen von Gerichtsreportern.

Neuer Bachelor-Studiengang Wirtschaftsrecht

Wirtschaftsrecht FH Köln Studium

Der Studiengang Wirtschaftsrecht (Bachelor) startete als Diplom-Studiengang zum Sommersemester 2004 an der Fachhochschule Köln. Das Studium in Wirtschaftsrecht überzeugt mit einer interdisziplinären Ausrichtung und bereitet auf Berufe in Steuerberatungen und Wirtschaftsprüfungen, sowie in Rechtsabteilungen von Unternehmen vor.

Aufbaustudiengang »Recht und Wirtschaft«

Weiterbildung Aufbaustudium Wirtschaft

Start zum Wintersemester 2003 an der neu gegründeten Dresden International University - Aufnahmeprüfung Mitte September

Neu: Wirtschaftsrecht an der ebs

Ein Buch über Wirtschaftsrecht: Bürgerliches Recht, ein Lehrbuch auf dem ein Stift liegt.

European Business School Schloss Reichartshausen bietet Studiengang BWL mit Schwerpunkt Wirtschaftsrecht an

Uni Augsburg: Studiengang Rechts- & Wirtschaftswissenschaften

Auf Beton steht mit einer Sprühdose geschrieben der Schriftzug Rechte.

Mit 350 Bewerbungen wurden die Erwartungen weit übertroffen. Überregionalität, hoher Frauenanteil und überdurchschnittliches Qualifikationsniveau kennzeichnen die Bewerberlage.

Antworten auf Master Wirtschftsrecht (LL.M.) - neues Programm Frankfurt School oder klassische Uni?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 3 Beiträge

Diskussionen zu WiRe

Weitere Themen aus Wirtschaftsrecht