DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WirtschaftswissenschaftenGoethe

Wichtige Dinge vor dem Studium

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Wichtige Dinge vor dem Studium

Hallo zusammen,

sehr wahrscheinlich bald steht mein Umzug von Hannover nach Frankfurt an, um zum WS 19/20 auf der Goethe Uni Wiwi zu studieren.
Ich frage mich die ganze Zeit, ob man vorher unbedingt etwas machen sollte.

  • Gibt es Dinge, für die man sich im Vorfeld anmelden sollte?
  • Kann man die zwei bis drei Monate "Freizeit" vor Beginn des Studiums noch sinnvoller nutzen?
  • Die Bewerbungen für das erste Praktikum haut man soweit ich weiß erst nach Beginn des Studiums raus, richtig?

Ich möchte einfach nur einen perfekten Einstieg ins Studium hinlegen und keine Zeit verschwenden oder wichtige bzw. sinnvolle Anmeldungen zu bestimmten Sachen verpassen.

Ich bin euch für jegliche Antwort sehr dankbar!

antworten
WiWi Gast

Wichtige Dinge vor dem Studium

Feiern gehen mit Freunden.

antworten
WiWi Gast

Wichtige Dinge vor dem Studium

Lass diesen Mindset.

Wenn du dann in 5 Jahren deine 100h Woche im Banking oder der Beratung reißt wirst du deiner Uni Zeit nachtrauern, also nimm jede Party mit (nicht nur am FB02 - die Uni hat 50.000 Studenten) und es gibt auch noch etwas anderes als Lernen für die Uni...

Lass die Initativen wie Impress oder GREEN Consulting und mach lieber witzige Sachen im Uni Sport wie Kanufahren oder so. Hilft auch aus seiner WiWi Blase rauszukommen und nette Mädels zu finden die entspannter sind.

antworten
Devanther

Wichtige Dinge vor dem Studium

Ich würde den ganzen Tag Hardcore lernen >80h die Woche.

Du musst dich intensiv vorbereiten sonst wirst du kein Highperformer

Warum erst im Beruf lange und sehr hart arbeiten...warum nicht jetzt schon?
Feiern bringt nix....

antworten
WiWi Gast

Wichtige Dinge vor dem Studium

WiWi Gast schrieb am 10.04.2019:

Feiern gehen mit Freunden.

Bin Dean‘s List.
Also paar kurze Tipps:

  • Schülerpraktika bei Big4 machen ->Kontakte->Praktikum nach dem ersten Semester machen (Audit)
  • Lebenslauf so krass wie geht durch Engagement und Noten pushen, damit du es zu Spring Weeks schaffst->Kontakte
  • zu allen möglichen Workshops gehen, lernen zu networken, auch wenn ich das selber (abnormal!) hasse, ist es für eine schnelle Karriere essentiell.
  • dich zu Beginn des Semesters für 1-2 Sportangebote anmelden, ist gut zur Abwechslung neben einem stressigen Uni-Alltag
  • Auf jeden Fall zu Initiativen gehen. Gibt da aber auch welche, die sich nicht lohnen, worauf ich hier aber nicht weiter eingehe.

Der wichtigste Tipp zum Schluss:
Besauf dich in der E!-Woche!!! Schließ dort Freundschaften. Mehr als die Hälfte meiner Freunde habe ich durch die E!-Woche, ein weiterer großer Teil durch Freunde von diesen Freunden, kennengelernt.

Glaub mir, dass du in der Einführungswoche Freunde findest, das ist 10x wichtiger als Lebenslaufoptimierung. So ein Schülerpraktikum muss man nicht machen, kannst alternativ schon im erstem Semester als Werkstudent anfangen. Praxiserfahrung kommt immer gut, ist aber für‘s erste Praktikum kein Muss, bin da selbst das beste Beispiel, habe die Zeit nach dem Abi „genossen“ und bereue es nicht unbedingt. Sehr gute Noten kompensieren sowas.

Viel Erfolg!

antworten
WiWi Gast

Wichtige Dinge vor dem Studium

Hi,

ich bin Mathe Student und hatte mir damals nach meinem Abitur den gesamten Inhalt des ersten Semesters im selben Tempo wie zur offiziellen Vorlesungszeit angeeignet. Hatte mich also drei Monate jeden Tag für circa 8 Stunden in die Bib meiner örtlichen Uni gesetzt und nach Skript/Lektüre alle Übungsblätter im vorgegebenen einwöchigen Intervall bearbeitet. Die Ressourcen waren in meinem Fall alle online zugänglich (Literatur, Modulhandbücher, Übungsblätter, Klausuren). Pünktlich zu Studienbeginn war ich mit dem ersten Semester fertig. Hatte dann auch einen First(Top 5%) mit zusätzlichen Modulen in Philosophie und VWL(VWL war auch NF, also on top der NF-Module). Nach zwei Semestern mit 10 anstelle von 6 abgeschlossenen Modulen konnte ich mir mein Praktikum dann aussuchen.

Ansonsten schließe ich mich mit dem Vorrender an: Engagement, Workshops, Networken, TOEFL

antworten
WiWi Gast

Wichtige Dinge vor dem Studium

Das erste Praktikum findet selten vor dem 3. Semester statt, also hast du dafür noch Zeit. Es gibt unzählige Dinge, die du dir selber beibringen kannst wenn du es nicht magst zu viel Zeit unproduktiv zu verbringen. Was am sinnvollsten ist, sind richtig gute Englischkenntnisse und Microsoft-Office Kenntnisse. Es gibt dafür viele Möglichkeiten im Internet.

Eine Alternative ist ehrenamtliches Engagement. Das wird von Arbeitgebern immer gern gesehen. Für Volunteers im Ausland dürfte es jetzt zu spät sein mit der Anmeldung aber die meisten Programme haben sowieso einen sehr zweifelhaften Ruf (mehr Urlaub als wirkliches Engagement). Projekte im Inland sind meist deutlich sinnvoller und gehen auch kurzfristig.

Ich finde es übrigens traurig, dass so eine Frage hier ins lächerliche gezogen wird. Man kann auch Spaß haben und feiern und trotzdem zur Abwechslung auch mal was Karriere-förderliches machen. Manche Leute haben diesen Antrieb halt von Natur aus.

antworten
WiWi Gast

Wichtige Dinge vor dem Studium

TE hier: Ich bin nicht, wie die meisten Studienanfänger erst 18/19 Jahre alt. Ich habe eine abgeschlossene Berufsausbildung schon hinter mir und somit auch das Pausenlose "Nachts unterwegs sein".
Mir geht es einfach nur darum, dass ich nicht in der Einführungswoche als einziger Idiot ankommen möchte, der z.B,. noch kein Praktikum für das erste oder zweite Semester an Land gezogen hat.

Und wie der letzte Kommentar schon sagt, möchte ich etwas positives und förderliches für meine Karriere tun.

Zu meinen Englischkenntnissen: Ich habe teils Schwierigkeiten, einen Roman auf Englisch wirklich genau zu verstehen, wenn ich manche Sätze nicht mehrmals lese. Bei Pressekonferenzen oder Videos, die nicht total in Fachsprache gehalten werden, komme ich aber auf jeden Fall mit und verstehe so gut wie alles. Gibt es besonders gute Programme zum Lernen für Fortgeschrittene (Level B2/C1)? Häufig schaue ich Filme, Videos und Serien schon auf Englisch, aber irgendwie ist mir das zu passiv.

antworten
WiWi Gast

Wichtige Dinge vor dem Studium

WiWi Gast schrieb am 10.04.2019:

TE hier: Ich bin nicht, wie die meisten Studienanfänger erst 18/19 Jahre alt. Ich habe eine abgeschlossene Berufsausbildung schon hinter mir und somit auch das Pausenlose "Nachts unterwegs sein".
Mir geht es einfach nur darum, dass ich nicht in der Einführungswoche als einziger Idiot ankommen möchte, der z.B,. noch kein Praktikum für das erste oder zweite Semester an Land gezogen hat.

Und wie der letzte Kommentar schon sagt, möchte ich etwas positives und förderliches für meine Karriere tun.

Zu meinen Englischkenntnissen: Ich habe teils Schwierigkeiten, einen Roman auf Englisch wirklich genau zu verstehen, wenn ich manche Sätze nicht mehrmals lese. Bei Pressekonferenzen oder Videos, die nicht total in Fachsprache gehalten werden, komme ich aber auf jeden Fall mit und verstehe so gut wie alles. Gibt es besonders gute Programme zum Lernen für Fortgeschrittene (Level B2/C1)? Häufig schaue ich Filme, Videos und Serien schon auf Englisch, aber irgendwie ist mir das zu passiv.

Dean‘s List wieder hier.
Du bist an der Goethe schon überdurchschnittlich, wenn du nach dem dritten Semester ein Praktikum machst, also chill.
Ich kenne niemanden, der in der E!-Woche schon ein Praktikum für die Semesterferien hatte.
Geh das Ganze lieber mal entspannt an und versuch gute Freundschaften zu schließen.

Englisch kannst du dir ja autodidaktisch beibringen. Brauchst du im Studium aber maximal in Makro, beim Auslandssemester oder in manchen Wahlpflichtmodulen. Abgesehen davon, dass dein momentanes Englisch schon ausreichend für das Studium und die meisten Praktika ist.

antworten
WiWi Gast

Wichtige Dinge vor dem Studium

WiWi Gast schrieb am 10.04.2019:

TE hier: Ich bin nicht, wie die meisten Studienanfänger erst 18/19 Jahre alt. Ich habe eine abgeschlossene Berufsausbildung schon hinter mir und somit auch das Pausenlose "Nachts unterwegs sein".
Mir geht es einfach nur darum, dass ich nicht in der Einführungswoche als einziger Idiot ankommen möchte, der z.B,. noch kein Praktikum für das erste oder zweite Semester an Land gezogen hat.

Und wie der letzte Kommentar schon sagt, möchte ich etwas positives und förderliches für meine Karriere tun.

Zu meinen Englischkenntnissen: Ich habe teils Schwierigkeiten, einen Roman auf Englisch wirklich genau zu verstehen, wenn ich manche Sätze nicht mehrmals lese. Bei Pressekonferenzen oder Videos, die nicht total in Fachsprache gehalten werden, komme ich aber auf jeden Fall mit und verstehe so gut wie alles. Gibt es besonders gute Programme zum Lernen für Fortgeschrittene (Level B2/C1)? Häufig schaue ich Filme, Videos und Serien schon auf Englisch, aber irgendwie ist mir das zu passiv.

italki.
Man spricht über Webcam mit Native-Speakern (oder wenn man will mit nicht-native-speakern, dann natürlich günstiger).
Die Preise liegen bei ca. 10 €/h bis 20 €/h.
Hab es aber selbst gemacht und bringt sehr viel.

antworten
WiWi Gast

Wichtige Dinge vor dem Studium

Engagement wird wie immer massig überbewertet.
Ohne Engagement überall in FFM angenommen worden, too easy.

antworten
WiWi Gast

Wichtige Dinge vor dem Studium

WiWi Gast schrieb am 10.04.2019:

Engagement wird wie immer massig überbewertet.
Ohne Engagement überall in FFM angenommen worden, too easy.

Im IB mag das stimmen. In der UB sieht das ganz anders aus.

antworten
WiWi Gast

Wichtige Dinge vor dem Studium

Bin auf der Dean's List und in mehreren Initiativen (teils) in Führungspositionen. Du wirst zu Beginn feststellen, dass ~80% der Leute absolut gar nichts drauf haben und sicherlich nicht vor dem 3. Semester ein Praktikum haben und ihr Leben komplett chillen. Betonung liegt hier auf "komplett", denn ich selbst habe mittlerweile zum Glück auch erkannt, dass nur hustlen auf Dauer dein Leben zerstört. Es macht einfach unglücklich und depressiv, wenn man keinen Ausgleich hat und sich nicht ab und an auch etwas gönnt und/oder feiern geht.

Von den restlichen 20% sind die eine Hälfte gut. Mehr aber auch nicht. Die andere Hälfte dagegen sind krasse High Performer, oftmals auch sehr engagiert in Initiativen. Generell triffst du gerade bei GREEN und auch bei 180 DC zum Teil heftige Profile und einige die ein Doppelstudium rocken (selbstverständlich beide mit 1,x Schnitt .. oft WiWI in Kombination mit Mathe oder Informatik).

Was ich dir damit sagen will - du machst dir echt zu viele Gedanken, was nicht sonderlich schlimm ist, aber du überschätzt deine Kommilitonen krass. Das wirst du in der E-Woche noch merken, wenn max. jeder Dritte mit dem du sprichst mal was von PwC gehört hat.

antworten
WiWi Gast

Wichtige Dinge vor dem Studium

TE wieder hier:
Alles klar, ich werde alles ruhiger angehen. Danke für eure Antworten! :)

antworten
WiWi Gast

Wichtige Dinge vor dem Studium

Lel 50% der Goethe WiWi Studis hat bis zum Ende des Studiums kein einziges Praktikum gemacht.

antworten
WiWi Gast

Wichtige Dinge vor dem Studium

WiWi Gast schrieb am 10.04.2019:

Bin auf der Dean's List und in mehreren Initiativen (teils) in Führungspositionen. Du wirst zu Beginn feststellen, dass ~80% der Leute absolut gar nichts drauf haben und sicherlich nicht vor dem 3. Semester ein Praktikum haben und ihr Leben komplett chillen. Betonung liegt hier auf "komplett", denn ich selbst habe mittlerweile zum Glück auch erkannt, dass nur hustlen auf Dauer dein Leben zerstört. Es macht einfach unglücklich und depressiv, wenn man keinen Ausgleich hat und sich nicht ab und an auch etwas gönnt und/oder feiern geht.

Von den restlichen 20% sind die eine Hälfte gut. Mehr aber auch nicht. Die andere Hälfte dagegen sind krasse High Performer, oftmals auch sehr engagiert in Initiativen. Generell triffst du gerade bei GREEN und auch bei 180 DC zum Teil heftige Profile und einige die ein Doppelstudium rocken (selbstverständlich beide mit 1,x Schnitt .. oft WiWI in Kombination mit Mathe oder Informatik).

Was ich dir damit sagen will - du machst dir echt zu viele Gedanken, was nicht sonderlich schlimm ist, aber du überschätzt deine Kommilitonen krass. Das wirst du in der E-Woche noch merken, wenn max. jeder Dritte mit dem du sprichst mal was von PwC gehört hat.

Kann ich bestätigen. Das ist halt der einzige Grund, warum die Goethe nicht so super placed wie die Privaten oder Mannheim. Das hat weder was mit dem NC noch mit dem Ruf zu tun, sondern nur mit den Studenten. Wer will, der kann aber, und zwar überall hin!

antworten
WiWi Gast

Wichtige Dinge vor dem Studium

Goethe 6. Semester hier:

Kann dem oben gesagten nur Zustimmen. Verbaue dir nicht die vielleicht beste Zeit deines Lebens mit zu viel Stress, insbesondere nicht vor dem Studium. Egal wie viel du jetzt vorbereitend machen wirst – einen wirklich großen Bonus wirst du kaum haben wenn es dann im Oktober richtig los geht.

Genieße noch einmal den freien Sommer und hole, sofern du das Gefühl hast entsprechende Lücken zu haben, etwaige Mathegrundlagen aus der Oberstufe nach.
Nutze die E!Woche unbedingt um mit möglichst vielen Leuten in Kontakt zu kommen. Ich spreche für mich wie wohl auch einen großen Teil meiner Kommilitonen wenn ich sage, dass dort bereits ein Großteil der Freundschaften für die Dauer des Studiums (und darüber hinaus) geschlossen werden.
Ist natürlich nicht in Stein gemeisselt. Auch in Initiativen, auf den Einführungsfeiern, Uni-Sport und Co. trifft man immer wieder interessante Menschen, gerne auch mal abseits des FB02.

Sofern du im Rahmen der Ausbildung relevantes Vorwissen besitzt, kannst du tatsächlich ab Herbst/Winter 2020 versuchen, dir einen Platz bei den diversen Spring-Weeks oder alternativ ein Praktikum in den (Sommer)Semesterferien zu sichern.

Aber wie gesagt:
Mache dir das Leben nicht unnötig stressiger als notwendig. Ein (sehr) guter Schnitt und ein, zwei (mehr ist definitiv nicht notwendig) relevante! Praktika über das Bachelorstudium verteilt lassen dir alle Türen offen stehen. Ich merke es selbst gerade in meinem Freundeskreis:

Die Kommilitonin mit B.Sc ~1.3 und "nur" dem einen Tier 2 Praktikum hat letzte Woche die Zusage für MBB bekommen und geht im September nach St. Gallen in den Master wohingegen andere "High-Performer" ab August im fünften Praktikum in Folge hängen und immer noch um die Zulassung für den Master an der Goethe bangen.

antworten
WiWi Gast

Wichtige Dinge vor dem Studium

Praktikum erstes oder zweites Semester? Das wird nichts. Kenne ehrlich gesagt auch niemanden, der in den ersten beiden Bachelor Semestern ein Praktikum gemacht hat. Frühestens nach dem dritten. Die meisten eher im vierten oder fünften.

Genieß die Zeit, mach dir nicht so viel Stress, und kipp dir mal ordentlich einen hinter die Binde! Glaub mir, die ersten Bachelorsemester sind die geilsten überhaupt. Stressig wird es im Master schon noch genug dann.

antworten

Artikel zu Goethe

Klausuren mit Lösungen: Uni Frankfurt a.M., Operations Research

Uni-Teil des Universal-Logos.

Die Homepage des Instituts für BWL, insbesondere Operations Research, von Prof. Dr. Hans G. Bartels bietet mehrere Klausuren mit Lösungen aus den Bereichen OR, Steuerlehre und Quantitative Methoden.

Skript-Tipp: Makroökonomie-Skript

Ein Parkplatzschild an einer roten Backsteinwand für den Schlaumacher.

So manch gelungene Skripte sind in den Weiten des Internet verborgen. WiWi-TReFF stellt euch im Skript-Tipp der Woche jeweils eines davon vor.

Neuer Studiengang Wirtschaftsinformatik am KIT

Eine Gruppe Studenten am Karlsruher Institut für Technologie symbolisiert das Studium im neuen Studiengang Wirtschaftsinformatik.

Wirtschaftsinformatiker sind aktuell begehrte Fachkräfte. Wer die Digitalisierung mitgestalten will, sollte sich den neuen Studiengang Wirtschaftsinformatik des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ansehen. Der Bachelor- und Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik vermittelt Kompetenzen für die digitale Arbeitswelt. Der neue Studiengang Wirtschaftsinformatik wird ab dem Wintersemester 2019/2020 am KIT angeboten. Bewerbungsfrist ist der 15. Juli 2019.

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

Wirtschaft studieren: Das Studium der Wirtschaftswissenschaften (Wiwi)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftswissenschaften

Rund 21 Prozent aller Studenten wirtschaftswissenschaftlicher Fachrichtungen studieren Wirtschaftswissenschaften ohne Spezifikation. Im Studium der Wirtschaftswissenschaften wird zu gleichen Teilen Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre gelehrt. Mit dem Lehramtsstudiengang können Studenten der Wirtschaftswissenschaften den Beruf als Lehrer am Berufskolleg ergreifen.

Studium Internationale Betriebswirtschaftslehre (IBWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Internationale Betriebswirtschaftslehre IBWL

Eine internationale Ausrichtung im Fach Betriebswirtschaftslehre wünschen sich immer mehr. So entscheiden sich jedes Jahr mehr Studienanfänger für ein Studium der Internationalen BWL. Der Studiengang ermöglicht einen Einblick in globale wirtschaftliche Zusammenhänge. Zusätzlich lernen Studierende im internationalen Management eine weitere Fremdsprache und vertiefen diese während eines Auslandsstudiums. Rund 10 Prozent aller Studienanfänger entscheiden sich für ein Studium Internationale Betriebswirtschaft.

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftsinformatik (WI)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftsinformatik

Absolventen der Wirtschaftsinformatik können kaum bessere Karrierechancen haben. Mit einem Abschluss in einem MINT-Fach finden fast 100 Prozent der ehemaligen Wirtschaftsinformatik-Studierenden einen attraktiven und gut bezahlten Job. Kein Wunder, dass sich der Studiengang seit vielen Jahren unter den Top 10 aller Studiengänge befindet – zumindest beim männlichen Geschlecht. Während im Wintersemester 2012/2013 rund 80,5 Prozent Männer Wirtschaftsinformatik (WI) studierten, lag der Frauenanteil bei nur 19,1 Prozent. Frauen sind in der IT gesucht und sollten den Einstieg wagen. Der interdisziplinäre Studiengang Wirtschaftsinformatik ist ideal, um zukünftig erfolgreich in der Männerdomäne als IT-Spezialistin durchzustarten.

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre«

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

»Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre« ist ein kompaktes, praxisbezogenes Lehrbuch für das Bachelor-Studium in BWL. Es macht mit den wichtigsten Problemstellungen und Werkzeugen der Betriebswirtschaft vertraut. Dieses BWL-Lehrbuch hilft unternehmerische Entscheidungen zu verstehen, zu hinterfragen und zu treffen. Studierende der Betriebswirtschaftslehre erhalten in acht Kapitel auf 270 Seiten für 18 Euro wichtige Grundlagen der BWL präsentiert.

FBS-Absolventen der Technischen Betriebswirtschaft verabschiedet

Absolventen der Ferdinand-Braun-Schule im Studiengang "Technischen Betriebswirtschaft" 2019

Die Ferdinand-Braun-Schule (FBS) hat 32 staatlich geprüfte Techniker mit dem Schwerpunkt »Technische Betriebswirtschaft« nach einem eineinhalbjährigen Ergänzungsstudium in Teilzeitform verabschiedet. Das FBS-Ergänzungsstudium wird staatlich geprüften Technikern angeboten, die bereits ein Erststudium an der Fachschule für Technik in den Fachrichtungen Maschinenbau oder Elektrotechnik abgeschlossen haben.

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftsingenieurwesen (WIng)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftsingenieurwesen

Die Zahl der Studierenden in Wirtschaftsingenieurwesen steigt seit mehr als 20 Jahren kontinuierlich. Ausschlaggebend sind der sichere Einstieg in die Berufswelt und die attraktiven Gehaltsaussichten für Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsingenieurinnen. Als Schnittstelle zwischen Technik und Wirtschaft profitieren Unternehmen von Wirtschaftsingenieuren und Wirtschaftsingenieurinnen, die sowohl betriebswirtschaftliche als auch naturwissenschaftliche Betrachtungsweisen kennen. Allein im Jahr 2014 haben rund 13.000 WIng-Studierende ihren Abschluss gemacht, während knapp 23.000 Studienanfänger verzeichnet wurden. Insgesamt studierten in dem Jahr über 80.000 Studierende Wirtschaftsingenieurwesen.

NC-Quoten in Wirtschaftswissenschaften im Wintersemester 2016/2017 am höchsten

Ein Mädchen mit einem grauen Kapuzenpullover mit der Aufschrift Abitur.

Studiengänge mit Numerus Clausus (NC) sind im kommenden Wintersemester 2016/2017 am meisten in den Fächergruppen in Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften zu finden. Besonders diejenigen, die in Hamburg und Bremen studieren wollen, werden vor Ort fast drei Viertel aller Studiengänge mit Zulassungsbeschränkung vorfinden. Studiengänge ohne NC gibt es vor allem in Rheinland-Pfalz und Mecklenburg-Vorpommern. Das zeigen die neuen Ergebnisse des CHE Centrum für Hochschulentwicklung.

Studienplatzvergabe in Betriebswirtschaftslehre (BWL): Bewerbung, NC und Wartezeit

Jonas in der Berliner U-Bahn

Die Betriebswirtschaftslehre, kurz BWL, ist das beliebteste Studienfach in Deutschland. Der Weg zum Studienplatz kann daher steinig sein. Die Chancen auf einen Studienplatz in BWL sind an Hochschulen sehr unterschiedlich und hängen von Abiturnote und Qualifikation ab. Das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) hat aktuell Zulassungsverfahren und die Studienplatzvergabe an deutschen Universitäten und Fachhochschulen untersucht. Dabei werden häufige Fragen zu Numerus Clausus, Wartezeit und Auswahlverfahren speziell am Beispiel der Betriebswirtschaftslehre beantwortet.

Wirtschaft studieren: Das Studium Immobilienwirtschaft

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Immobilienwirtschaft

Immobilien als Geldanlage gewinnen seit einigen Jahren rasant an Bedeutung. Aktuell erlebt die Branche der Immobilienwirtschaft einen Boom. Qualifizierte Mitarbeiter und Berufseinsteiger haben oft die Wahl, welcher Arbeitgeber infrage kommt, denn das Angebot übersteigt die Nachfrage. Mit einem Studium im Immobilienmanagement (Real Estate Management) bewegen junge Akademiker sich in eine schnell entwickelnde, attraktive Zukunft.

Wirtschaft studieren: Das Studium Volkswirtschaftslehre (VWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Volkswirtschaftslehre

Das Studium der Volkswirtschaftslehre ist verglichen zum populären Studiengang Betriebswirtschaftslehre weniger überlaufen. Im Wintersemester 2014/15 waren in Deutschland insgesamt 20.400 Studierende im Fach Volkswirtschaftslehre eingeschrieben. Das sind sechs Prozent der Wirtschaftsstudenten. Auf die Studenten der BWL entfallen dagegen 53 Prozent. In das Fach Volkswirtschaftslehre (VWL) hatten sich 2014/15 rund 6.300 Studienanfänger eingeschrieben und knapp 3.400 Bachelorstudenten und Masterstudenten absolvierten ihren VWL-Abschluss.

Studienführer Wirtschaftswissenschaften

Buchcover Studienführer Wirtschaftswissenschaften

Ein wirklich sehr gelungener und umfassender FAZ-Ratgeber für alle die mit dem Gedanken spielen, sich für ein Wirtschaftsstudium zu entscheiden.

Antworten auf Wichtige Dinge vor dem Studium

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 18 Beiträge

Diskussionen zu Goethe

Weitere Themen aus Wirtschaftswissenschaften