DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Wissenschaftliche KarriereForschung

Als Bachelorstudent Einblick in die Forschung?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Als Bachelorstudent Einblick in die Forschung?

Servus,
ich studiere aktuell im 4ten Semester und vin nebenbei als Übungsleiter am Statistik Lehrstuhl tätig (seit diesem Semester). Ich habe sehr gute Noten (~Top 3-4%) und auch großes Interesse an meinem Studienfach VWL. An die Stelle als Übungsleiter bin ich gekommen, da ich sowohl Statistik 1 als auch 2 mit 1,0 abgeschlossen habe. Meine Zukunft sehe ich (hoffentlich) in der Forschung. Da ist mir nun auch die Frage aufgekommen. Ich habe in den ersten 4 Semestern oft 1-2 Module mehr belegt als vorgesehen und habe in den Semestern 5-6 voraussichtlich viele freie Kapazitäten, die ich gerne nutzen würde. Besonders reizen würde mich hierbei einen Einblick in die Forschung zu erhalten (was bei uns an der Uni den Master Studenten oder oft nur den Doktoranden vorbehalten ist). Ich dachte mir ich spreche meinen Chef einmal mal darauf an ob denn die Möglichkeit besteht, dass er mir einen Einblick in die Forschungsarbeit gewährt und ich evtl. sogar im Rahmen meiner Kenntnisse/Fähigkeiten mithelfen kann (Selbst wenn es nur stupide Aufgaben sind). Ich würde dies als eine tolle Erfahrung betrachten und es würde mir helfen meinen Berufswunsch “Forschung” genauer beurteilen und konkretisieren zu können und mit evtl auch einen großen Vorteil bei Master/PhD Bewerbungen ermöglichen.

Wie sehr ihr dieses Vorhaben? Hat das jemand von euch schon mal gemacht?
Ich habe Angst das meine Bitte eher “belächelt” wird und ich als Bachelor Student nicht für voll genommen werde. Macht das überhaupt Sinn oder soll ich wirklich erst im Master damit anfangen?

Ganz liebe Grüße :)

antworten

Artikel zu Forschung

Statistik: Zukunftsthemen - Bildung und Forschung in Zahlen 2015

Zukunftsthemen Bildung Forschung

Die Bundesregierung steigert die Ausgaben für Forschung und Entwicklung im Jahr 2015 auf die Rekordsumme von 14,9 Milliarden. Gefördert werden zukünftig wichtige Forschungsthemen für die Gesellschaft sowie für Wachstum und Wohlstand, wie digitale Wirtschaft und Gesellschaft, Nachhaltiges Wirtschaften und Energie, Innovative Arbeitswelt, Gesundes Leben, Intelligente Mobilität und Zivile Sicherheit.

Wettbewerb »Fast Forward Science 2015«

Wettbewerb Fast-Forward-Science 2015

Wissenschaftler aller Disziplinen können sich mit einem Web-Video über ihre Forschung beim Wettbewerb Fast Forward Science bewerben. Den Gewinnern winken Preisgelder in Höhe von insgesamt 20.000 Euro. Bewerbungsschluss ist der 31. Juli 2015.

Mehr als 243 000 Euro an Dritt­mitteln je Universitäts­professor im Jahr 2012

D-A-CH drei 3

Im Jahr 2012 warb eine Professorin beziehungsweise ein Professor an deutschen Universitäten im Durchschnitt Drittmittel in Höhe von 243 700 Euro ein. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes waren das 4,9 Prozent mehr als im Vorjahr.

buergerschaffenwissen.de - Internet-Plattform zu Citizen Science

Internet-Plattform Citizen-Science Bürger-schaffen-Wissen

Bürgerforschung - inzwischen oft Citizen Science genannt - ist im Kommen. Um das Potenzial für Mitmach-Projekte in der Wissenschaft zu steigern, fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung eine zentrale Anlaufstelle im Internet, die jetzt an den Start gegangen ist. "Bürger schaffen Wissen" ist die zentrale Informationsplattform für Citizen-Science-Projekte in Deutschland.

Schwimmendes Wissenschafts-Zentrum »MS Wissenschaft« ausgelaufen

Schwimmendes Wissenschafts-Zentrum MS-Wissenschaft

Die Zukunft ist auf Tour – Das umgebaute Frachtschiff MS Wissenschaft besucht auf ihrer Fahrt 40 Städte in Deutschland und Österreich. Gut viereinhalb Monate können Besucherinnen und Besucher an den knapp 30 Exponaten auf dem Schiff erkunden, wie die Städte der Zukunft aussehen werden.

Neuer Rekord bei Forschungsausgaben: Drei-Prozent-Ziel erreicht

Auf einer Kreidetafel steht das Wort Forschung.

Mit 53,8 Milliarden Euro haben die deutschen Unternehmen 2012 so viel Geld für Forschung und Entwicklung ausgegeben wie nie zuvor. Das waren 5,3 Prozent mehr als im Vorjahr. Damit werden drei Prozent des Bruttoinlandsproduktes für Forschung und Entwicklung aufgewendet.

Hochschul-Wettbewerb »ZukunftErfindenNRW 2011«

Schild zur Agenda 21 weisst eine Schule der Zukunft in NRW aus / Bildung für Nachhaltigkeit.

An Forscherinnen und Forscher der Hochschulen in Nordrhein-Westfalen richtet sich der Hochschul-Wettbewerb 2011 ZukunftErfindenNRW. Der Preis ist mit 41.000 Euro dotiert und zeichnet besonders fortschrittliche Köpfe und innovative Erfindungen mit beispielhaftem Marktpotenzial aus allen Fachrichtungen aus. Bewerbungsfrist ist der 31. Juli 2011.

Bundesregierung setzt 2011 auf Bildung und Forschung

Der Haushalt des Bundministeriums für Bildung und Forschung steigt 2011 gegenüber dem Vorjahr um rund 782 Millionen Euro auf insgesamt 11,646 Milliarden Euro. Diese Steigerung wird möglich durch die zusätzlichen 12 Milliarden Euro, die der Bund im Laufe der Legislaturperiode zur Verfügung stellen wird.

Forschungsexpedition.de - Das Wissenschaftsjahr Deutschland 2009

2009 Deutschland Gründung

Die Antworten auf 120 Forschungsfragen, die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in den vergangenen 60 Jahren gestellt haben, finden sich auf der Website des Wissenschaftsjahres 2009.

Ausgaben für Bildung und Forschung steigen um acht Prozent

Ein weißes Schild mit schwarzer Aufschrift: Labor sowie ein angedeuteter Raum im Hintergrund.

Die Bundesregierung steigert ihre Ausgaben für Bildung und Forschung auch im nächsten Jahr erheblich: Der Haushalt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wird in 2009 auf insgesamt 10,080 Milliarden Euro anwachsen.

Forschungsdatenzentrum der Statistischen Ämter

Mit einander ergänzenden Arbeits- und Strukturschwerpunkten sollen das Forschungsdatenzentrum des Statistischen Bundesamtes und das Forschungsdatenzentrum der Statistischen Landesämter dem wachsenden Datenbedarf der empirisch arbeitenden Wissenschaft gerecht werden.

Kellogg Insight - Auszügen von Forschungsergebnissen der School of Management

Kellogg School Management

Kellogg Insight fasst aktuelle Forschungsergebnisse von Professoren der Kellogg School zusammen und präsentiert sie in einem neuen Format, das die wichtigsten Ergebnisse besonders hervorhebt.

Neues BMBF-Magazin »Impuls«

BMBF Impuls Bundesministerium

Das Magazin wird zwei bis drei Mal im Jahr erscheinen und anschaulich und unterhaltsam aktuelle politische Themen aus Bildung und Forschung präsentieren.

»Wirtschaft & Wissenschaft« erkundet Brain Traffic

Eine leicht, mit Autos befahreren Autobahn mit einem Verkehrsschild und einer Brücke im Hintergrund.

Die Zeitschrift des Stifterverbandes informiert viermal im Jahr auf rund 70 Seiten über die Aktivitäten des Stifterverbandes und seiner Stiftungen. Aktuelles Titelthema ist der weltweite »Brain Traffic« von Forschern.

Futur - der deutsche Forschungsdialog

Futur BMBF Zukunft

Diskussionsplattform für Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Kultur zur Entwicklung von Zukunftsszenarien

Antworten auf Als Bachelorstudent Einblick in die Forschung?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 1 Beiträge

Diskussionen zu Forschung

Weitere Themen aus Wissenschaftliche Karriere