DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Wissenschaftliche KarriereWiMa

Anzahl der Bewerber pro Stelle als wiss. Mitarbeiter

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Anzahl der Bewerber pro Stelle als wiss. Mitarbeiter

Hallo zusammen,

mich interessiert, wie viele Bewerbungen (ungefähr) auf eine externe Ausschreibung als wissenschaftlicher Mitarbeiter kommen; besonders interessant wäre die Konstellation aus "normaler" Uni (keine besondere Reputation) und einem Lehrstuhl für ReWe oder Controlling.

Für Insights wäre ich sehr dankbar. :)

antworten
WiWi Gast

Anzahl der Bewerber pro Stelle als wiss. Mitarbeiter

Also ich würde sagen, dass sich relativ viele bewerben (so ca. 30-50). Allerdings sind zwei Drittel der Bewerbungen nicht relevant da sich viele Ausländer einfach mal so bewerben. Beispiel: Ein Naturwissenschaftler aus Pakistan bewirbt sich auf eine Finance-Stelle obwohl er Null Erfahrung oder Berührungspunkte zu dem Gebiet hat.

Am Ende hat man vielleicht 5-10 "brauchbare" Bewerbungen

antworten
WiWi Gast

Anzahl der Bewerber pro Stelle als wiss. Mitarbeiter

Ich denke, dass weniger die Anzahl der Bewerber eine Restriktion für dich darstellen wird, sondern eher die Tatsache, dass viele Stellen nur pro forma ausgeschrieben werden (weil es die Universitätsleitung erfordert, dass Stellen ausgeschrieben werden), aber in Wahrheit schon klar ist, wer die Stelle kriegen soll. Das kommt recht häufig vor. Wenn das nicht der Fall ist, dann ist die Bewerberlage eher dünn, und Universitäten sind froh, wenn sie qualifizierte Mitarbeiter bekommen. Wobei in letzter Zeit bedingt durch wenige ausgeschriebene Professuren auch Postdoc-Stellen umkämpfter werden. Habe aber noch nicht den Eindruck, dass es extremer Wettbewerb ist.

WiWi Gast schrieb am 24.11.2019:

Hallo zusammen,

mich interessiert, wie viele Bewerbungen (ungefähr) auf eine externe Ausschreibung als wissenschaftlicher Mitarbeiter kommen; besonders interessant wäre die Konstellation aus "normaler" Uni (keine besondere Reputation) und einem Lehrstuhl für ReWe oder Controlling.

Für Insights wäre ich sehr dankbar. :)

antworten
WiWi Gast

Anzahl der Bewerber pro Stelle als wiss. Mitarbeiter

Man sieht, dass viele Stellen dann mit interne Kandidaten besetzt wurden. Diese haben an der Uni MSc und manchmal BSc gemacht. Haben sicher einen grossen Vorteil

antworten
WiWi Gast

Anzahl der Bewerber pro Stelle als wiss. Mitarbeiter

Du hättest auch fragen können, wie oft man Lotto spielen muss, bis man einen 6er hat. Das ist eine Frage, die Dir niemand auf der Welt beantworten kann. Die Anzahl reicht von 0 bis mehrere hundert.

antworten
Ceterum censeo

Anzahl der Bewerber pro Stelle als wiss. Mitarbeiter

Das lässt sich sicherlich nicht pauschal beantworten, aber wenn es immer 5 "gute" Bewerber wären, die auch noch die formellen Anforderungen erfüllen, wären viele Professoren sehr glücklich. Meist schwankt es zwischen 10 - 30 Bewerbungen. Von diesen erfüllen 80% nicht die gesetzten Kriterien und sind deshalb per se raus. Im Gegensatz zur freien Wirtschaft sind diese Anforderungen nämlich nicht optional, sondern müssen grundsätzlich erfüllt werden. Wenn man von den verbleibenden Bewerbern 3 Stück einlädt und davon einer eingestellt werden kann, ist man vollauf zufrieden. Da dies jedoch nicht immer der Fall ist, spricht man gezielt Studierende an, um sie für eine Stelle am Lehrstuhl gewinnen zu können.
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Anzahl der Bewerber pro Stelle als wiss. Mitarbeiter

Hier der TO.

Ich bedanke mich für Eure Antworten, sehr aufschlussreich! :)

antworten
WiWi Gast

Anzahl der Bewerber pro Stelle als wiss. Mitarbeiter

WiWi Gast schrieb am 24.11.2019:

Du hättest auch fragen können, wie oft man Lotto spielen muss, bis man einen 6er hat. Das ist eine Frage, die Dir niemand auf der Welt beantworten kann. Die Anzahl reicht von 0 bis mehrere hundert.

Die Lotto-Frage lässt sich schon mit Grundkenntnissen in Statistik beantworten: Die Chance liegt bei ca. 1:140 Millionen. Also musst durchschnittlich 70 Millionen mal spielen um zu gewinnen.

antworten
WiWi Gast

Anzahl der Bewerber pro Stelle als wiss. Mitarbeiter

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

Du hättest auch fragen können, wie oft man Lotto spielen muss, bis man einen 6er hat. Das ist eine Frage, die Dir niemand auf der Welt beantworten kann. Die Anzahl reicht von 0 bis mehrere hundert.

Die Lotto-Frage lässt sich schon mit Grundkenntnissen in Statistik beantworten: Die Chance liegt bei ca. 1:140 Millionen. Also musst durchschnittlich 70 Millionen mal spielen um zu gewinnen.

Leider falsch. Um eine 50% Gewinnchance zu haben, müsste man 97040604 oft spielen.

antworten
WiWi Gast

Anzahl der Bewerber pro Stelle als wiss. Mitarbeiter

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

Du hättest auch fragen können, wie oft man Lotto spielen muss, bis man einen 6er hat. Das ist eine Frage, die Dir niemand auf der Welt beantworten kann. Die Anzahl reicht von 0 bis mehrere hundert.

Die Lotto-Frage lässt sich schon mit Grundkenntnissen in Statistik beantworten: Die Chance liegt bei ca. 1:140 Millionen. Also musst durchschnittlich 70 Millionen mal spielen um zu gewinnen.

Das ist natürlich bisschen peinlich denn mehr als Grundkenntnisse braucht man wirklich nicht. Das fest zu stellen und dann die falsche Antwort zu geben..puh.

1-(1-1/140.000.000)^x = 0,5

antworten
WiWi Gast

Anzahl der Bewerber pro Stelle als wiss. Mitarbeiter

Hää??

1 zu 140 Millionen bedeutet dass man langfristig 1 mal in 140 Millionen Spielen gewinnt. Man kann eben direkt beim ersten mal gewinnen oder zum Beispiel bei letzten mal.

:D

antworten
WiWi Gast

Anzahl der Bewerber pro Stelle als wiss. Mitarbeiter

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

Hää??

1 zu 140 Millionen bedeutet dass man langfristig 1 mal in 140 Millionen Spielen gewinnt. Man kann eben direkt beim ersten mal gewinnen oder zum Beispiel bei letzten mal.

:D

Ja, das heißt aber nicht das man auf jeden Fall gewinnt wenn man 140 Millionen mal spielt. Und auch nicht, dass man mit 50% gewinnt wenn man 70 Millionen mal spielt.

antworten
WiWi Gast

Anzahl der Bewerber pro Stelle als wiss. Mitarbeiter

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

Hää??

1 zu 140 Millionen bedeutet dass man langfristig 1 mal in 140 Millionen Spielen gewinnt. Man kann eben direkt beim ersten mal gewinnen oder zum Beispiel bei letzten mal.

:D

Ja, das heißt aber nicht das man auf jeden Fall gewinnt wenn man 140 Millionen mal spielt. Und auch nicht, dass man mit 50% gewinnt wenn man 70 Millionen mal spielt.

Es bedeutet aber definitiv, dass, wenn du eine unendliche Menge Leute unendlich lange Lotto spielen lassen würdest, die Hälfte einen Sechser vor dem 97040604en Lottoschein treffen würde.

antworten

Artikel zu WiMa

E-Learning: Mathematik für Ökonomen

Ein Student schaut auf seinen Computerbildschirm aufdem mathematische Inhalte zu sehen sind.

Die Seite vermittelt Grundlagen der Mathematik für Wirtschaftswissenschaften.

Freeware: LINO 2.1 - Lineare Optimierungsprobleme lösen

Freeware lineare-Optimierung lösen

Die Lernsoftware LINO wurde am Institut für Betriebswirtschaftslehre (BWL) der TU Darmstadt entwickelt, um lineare Optimierungsprobleme zu modellieren und zu lösen. Die Freeware steht mittlerweile auch als Online-Tool zur Analyse, Lösung und Visualisierung von Aufgabenstellungen mit der linearen Optimierung zur Verfügung.

Klausuren mit Lösungen: Uni Hamburg, Mathematik & Statistik für Betriebswirte

Klausuren-Lösungen Mathematik-Statistik Betriebswirte

Die Homepage vom Lehrstuhl für BWL, insb. Mathematik und Statistik von Prof. Dr. Michael Merz an der Universität Hamburg bietet 14 Klausuren mit Lösungen zur Mathematik für Betriebswirte, 16 zur Statistik mit Lösungen für Betriebswirte und mehrere Formelsammlungen zu Mathematik & Statistik für Betriebswirte.

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftmathematik (WiMa)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftsmathematik

Wirtschaftsmathematiker zählen zu den Akademikern mit den besten Gehältern. Für viele Unternehmen ist die Mathematik von enormer Bedeutung, genau wie im alltäglichen Leben, sodass auf junge Wirtschaftsmathematiker und Wirtschaftsmathematikerinnen vielfältige Einsatzmöglichkeiten warten. Die Nachfrage an MINT-Arbeitskräften steigt, so auch die Zahl der Studienanfänger. Im Fach Mathematik wurden im Wintersemester 2014/15 rund 26.000 Studienanfänger gezählt.

Neuer Bachelor-Studiengang Wirtschaftsmathematik

Wirtschaftsmathematiker - Das Bild zeigt ein Lego-Männchen im Anzug vor einer Wand mir lauter Zahlen Pi und geometrischen Formen.

Die Fakultät für Mathematik und Informatik der Universität Mannheim bietet erstmals zum Herbstsemester 2008 den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsmathematik an.

Wirtschaftsmathematik: Neuer Diplomstudiengang

Ein Student schaut auf seinen Computerbildschirm aufdem mathematische Inhalte zu sehen sind.

Universität zu Köln: Studiengang mit Abschluss »Wirtschaftsmathematiker« - 140 Studierende werden aufgenommen - Bewerbung noch bis 15. Juli möglich

Neuer Studiengang Wirtschaftsmathematik

Ein Büroklammermännchen mit dem Buchstaben -W- und einer kleinen Tafel mit einer Diagrammkurve zum Thema Preis und Menge.

Uni Würzburg: Anwendungsorientierter Diplom-Studiengang zum Wintersemester 2003/04. Das Studium ist auf neun Semester angelegt, nicht zulassungsbeschränkt und vereint die Fachgebiete Mathematik, Wirtschaftswissenschaften und Informatik.

Karriereweg zur FH-Professur: Infoabend der FH Münster

Eine Professur an der FH Münster ist eine attraktive Karriereoption. Darüber informiert die Hochschule am 11. Oktober 2019. (Foto: FH Münster/Theresa Allekotte)

Wer Professor oder Professorin werden will, denkt häufig an eine Universität. Aber auch Fachhochschulen bieten diesen Karriereweg. Doch viele kennen diese Option für eine wissenschaftliche Karriere gar nicht. Die FH Münster informiert deshalb am 11. Oktober 2019 über den Beruf als FH-Professor und Wege zur FH-Professur. Die Anmeldefrist endet am 27. September 2019.

Professor des Jahres 2016: Volkswirt Markus Thomas Münter siegt in Wirtschaftswissenschaften

Markus Thomas Münter

Prof. Dr. Markus Thomas Münter von der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes gewinnt im Rennen um den Titel "Professor des Jahres 2016" in den Wirtschaftswissenschaften. Auf den 2. Platz wurde Prof. Dr. Marcus Labbé von der Hochschule Augsburg gewählt. Platz drei belegt die Professorin für Allgemeine Betriebswirtschafslehre Michaela Hönig von der Hochschule Frankfurt.

Statistik: BuWiN 2017 - Wissenschaftliche Karrieren werden immer attraktiver

Cover Bundesbericht Wissenschaftlicher Nachwuchs 2017

Der dritte Bundesbericht Wissenschaftlicher Nachwuchs 2017 macht deutlich, dass die Wissenschaftskarriere immer beliebter wird: Innerhalb von 14 Jahren konnte ein Wachstumsplus von 76 Prozent verzeichnet werden. Dazu zählen Promovierende und Promovierte als wissenschaftliche Mitarbeiter an Lehrstühlen.

Bewerbungsabsage für Professorenstelle: Bestgeeigneter Bewerber kann allenfalls Schadensersatz verlangen

Leerer Hörsaal mit Sprechblasen

War das Auswahlverfahren fehlerhaft können Bewerber Schadensersatz nach einer Ablehnung erhalten. Dafür muss der Bewerber niederlegen, dass er der bestgeeignete Bewerber war. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat im Fall einer zu vergebenen Professorenstelle gegen den Kläger entschieden.

Statistik: Habilitationen in den Wirtschaftswissenschaften

Blick in einen Hörsaal der Universität Münster.

In den Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften ist die Zahl der Habilitationen im Jahr 2014 gegenüber dem Vorjahr in Deutschland um 2,1 Prozent auf 143 Habilitationen gestiegen. Der Anteil der Frauen an den Habilitationen sank in den Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften dagegen im letzten Jahr um fast 2 Prozent.

Institut für Weltwirtschaft baut wirtschaftswissenschaftliche Forschungskooperationen aus

Das Institut für Weltwirtschaft (IfW) und die Universität Kiel erforschen in den kommenden vier Jahren gemeinsam die Globalisierung. Dazu wurde ein WissenschaftsCampus zur Globalisierung mit acht Professoren, einem PostDoc, acht Doktoranden und Forschungsgeldern von 2,2 Millionen Euro eingerichtet. Untersucht werden neben weltwirtschaftlichen und betriebswirtschaftlichen Fragestelllungen auch ethische Aspekte der Globalisierung. Auch mit der Universität Hamburg wird das IfW über eine Gemeinschaftsprofessur in der wirtschaftswissenschaftlichen Forschung zukünftig enger zusammenarbeiten, wie IfW-Präsident Snower mitteilt.

Karriereschub für Postdoc-Ökonominnen und Ökonomen mit Berliner BERA-Programm

Schrank mit Schubladen

Sieben Berliner Institute für Wirtschaftsforschung starten mit Unterstützung der Leibniz-Gemeinschaft ein Nachwuchsprogramm für promovierte Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler. Das neue Berlin Economics Research Associates-Programm – kurz: BERA, wird die Karrieren von 60 bis 80 Ökonominnen und Ökonomen an sieben wissenschaftlichen Einrichtungen fördern. Zudem soll der Standort Berlin im Bereich der Volkswirtschaftslehre auch für internationalen Nachwuchs noch attraktiver werden.

Wissenschaftskarriere: Rechtsgrundlage für klare Karrierewege geschaffen

Eine aufsteigende Treppe mit einem Pfeil in weiss nach oben zeigend.

Bessere Berufsperspektiven für Doktoranden, wissenschaftlichen Mitarbeitern und Post-Docs sind mit dem neuen Wissenschaftszeitvertragsgesetz in Sicht. Weniger Befristungen und verlässlichere, planbare Karrierewege verspricht die Bundesregierung für den wissenschaftlichen Nachwuchs. Damit sollen sich zukünftig mehr junge Forscherinnen und Forscher für eine akademische Karriere entscheiden. Eine Milliarde Euro in zehn Jahren will der Bund zudem für zusätzliche Tenure-Track-Professuren ausgeben.

Antworten auf Anzahl der Bewerber pro Stelle als wiss. Mitarbeiter

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 13 Beiträge

Diskussionen zu WiMa

15 Kommentare

Doktor vs Konzern

WiWi Gast

Kommt darauf an, was du machen willst. In der Softwareentwicklung ist die Promotion unnötig und kann sogar negative Auswirkungen h ...

Weitere Themen aus Wissenschaftliche Karriere