DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Wohnen & WG-LebenFrankfurt

Frankfurt attraktive Viertel

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

Moin zusammen,

ich habe für das Wintersemester 2021 eine Zusage der Frankfurt School erhalten und werde daher nach Frankfurt ziehen.

Da ich mich in Frankfurt wirklich null auskenne, wollte ich fragen, wo es sich in Frankfurt gut leben lässt. Sprich vernünftige, saubere und zentrumsnahe Stadtteile. Interessieren würde mich auch, ob es klassische "Studentenviertel", wie bspw. in Hamburg WInterhude/Eppendorf, gibt. Vielleicht auch welche Stadtteile man eher meiden sollte.

Freue mich auf eure Antworten/Ratschläge!

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

Ich bin gebürtiger Frankfurter, kann dir bisschen was erzählen:

Gute Viertel:

  • Westend (wohlhabende Gegend, besonders die Gegend um den Goethe-Uni Campus ist schön. Viele Studenten)
  • Bornheim (junges Viertel, Hip und Szene, schöne Cafes etc., auch viele alternative und junge familien. Sehr zu empfehlen)
  • Nordend (Ähnlich wie Bornheim)
  • Bockenheim (viele Studenten, da zweiter Campus der Goethe-Uni dort und sehr linksgeprägt)
  • Riedberg (Neues Viertel, sehr schön, auch hier liegt ein Goethe-Campus, glaube von den MINT Leuten, jedoch bisschen weiter außerhalb. Nichtsdestotrotz schöne Gegend)
  • Dornbusch (Auch nah zur FS, „normale“ Gegend, hat auch teilweise schöne Straßen. Insgesamt eher „normal“)

Nicht zu empfehlen:
Eigentlich fast alle Stadtteile die außerhalb liegen. Nicht zu empfehlen, da entweder zu außerhalb und/oder asoziale Gegend, viel Kriminalität, keine Ausgangsmöglichkeiten. Bin selber in einem der Stadtteile groß geworden und kenne eigentlich alle dieser Viertel. Insbesondere Frankfurt West würde ich komplett ignorieren. Ansonsten um paar Namen zu droppen, die du eher vernachlässigen solltest:

  • Bonames
  • Frankfurt West (Nied, Sossenheim, Höchst, Griesheim)
  • Fechenheim, Preungesheim und Nordweststadt
  • Bahnhofsviertel natürlich :D

Würde dir insgesamt Bornheim oder das Nordend empfehlen, als junger Mensch einfach am attraktivsten. Das Westend finde ich zwar sehr schön, als Student vllt. jedoch ein bisschen zu geleckt/schnöselig.

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

Der Vollständigkeit halber würde ich - ebenfalls Frankfurter - Sachsenhausen auch noch bei den „guten Vierteln“ ergänzen (v.a. Sachsenhausen Nord). Bei den nicht zu empfehlenden Stadtteilen könnte ich jetzt auch noch unzählige ergänzen. Das würde allerdings den Rahmen hier sprengen. Grundsätzlich sollte man um Höchst und um Stadtteile, die auf „heim“ enden, einen weitläufigen Bogen machen (außer Bockenheim und Bornheim, wobei der nördliche Teil von Bornheim auch nix für mich wäre). Such dir bloß nix im Bahnhofsviertel, v.a. rund um die Niddastraße! Jetzt in Coronazeiten sieht man da nur noch Elend - mittlerweile schon fast so übel wie in Offenbach.

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

Der Vollständigkeit halber würde ich - ebenfalls Frankfurter - Sachsenhausen auch noch bei den „guten Vierteln“ ergänzen (v.a. Sachsenhausen Nord). Bei den nicht zu empfehlenden Stadtteilen könnte ich jetzt auch noch unzählige ergänzen. Das würde allerdings den Rahmen hier sprengen. Grundsätzlich sollte man um Höchst und um Stadtteile, die auf „heim“ enden, einen weitläufigen Bogen machen (außer Bockenheim und Bornheim, wobei der nördliche Teil von Bornheim auch nix für mich wäre). Such dir bloß nix im Bahnhofsviertel, v.a. rund um die Niddastraße! Jetzt in Coronazeiten sieht man da nur noch Elend - mittlerweile schon fast so übel wie in Offenbach.

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

WiWi Gast schrieb am 23.05.2021:

Ich bin gebürtiger Frankfurter, kann dir bisschen was erzählen:

Gute Viertel:

  • Westend (wohlhabende Gegend, besonders die Gegend um den Goethe-Uni Campus ist schön. Viele Studenten)
  • Bornheim (junges Viertel, Hip und Szene, schöne Cafes etc., auch viele alternative und junge familien. Sehr zu empfehlen)
  • Nordend (Ähnlich wie Bornheim)
  • Bockenheim (viele Studenten, da zweiter Campus der Goethe-Uni dort und sehr linksgeprägt)
  • Riedberg (Neues Viertel, sehr schön, auch hier liegt ein Goethe-Campus, glaube von den MINT Leuten, jedoch bisschen weiter außerhalb. Nichtsdestotrotz schöne Gegend)
  • Dornbusch (Auch nah zur FS, „normale“ Gegend, hat auch teilweise schöne Straßen. Insgesamt eher „normal“)

Nicht zu empfehlen:
Eigentlich fast alle Stadtteile die außerhalb liegen. Nicht zu empfehlen, da entweder zu außerhalb und/oder asoziale Gegend, viel Kriminalität, keine Ausgangsmöglichkeiten. Bin selber in einem der Stadtteile groß geworden und kenne eigentlich alle dieser Viertel. Insbesondere Frankfurt West würde ich komplett ignorieren. Ansonsten um paar Namen zu droppen, die du eher vernachlässigen solltest:

  • Bonames
  • Frankfurt West (Nied, Sossenheim, Höchst, Griesheim)
  • Fechenheim, Preungesheim und Nordweststadt
  • Bahnhofsviertel natürlich :D

Würde dir insgesamt Bornheim oder das Nordend empfehlen, als junger Mensch einfach am attraktivsten. Das Westend finde ich zwar sehr schön, als Student vllt. jedoch ein bisschen zu geleckt/schnöselig.

Kannste dir nicht ausdenken. Er nennt nicht Sachsenhausen, Gutleut, Ostend. Dafür empfiehlt er den Riedberg - aber bitte nichts außerhalb.

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

WiWi Gast schrieb am 23.05.2021:

Ich bin gebürtiger Frankfurter, kann dir bisschen was erzählen:

Gute Viertel:

  • Westend (wohlhabende Gegend, besonders die Gegend um den Goethe-Uni Campus ist schön. Viele Studenten)
  • Bornheim (junges Viertel, Hip und Szene, schöne Cafes etc., auch viele alternative und junge familien. Sehr zu empfehlen)
  • Nordend (Ähnlich wie Bornheim)
  • Bockenheim (viele Studenten, da zweiter Campus der Goethe-Uni dort und sehr linksgeprägt)
  • Riedberg (Neues Viertel, sehr schön, auch hier liegt ein Goethe-Campus, glaube von den MINT Leuten, jedoch bisschen weiter außerhalb. Nichtsdestotrotz schöne Gegend)
  • Dornbusch (Auch nah zur FS, „normale“ Gegend, hat auch teilweise schöne Straßen. Insgesamt eher „normal“)

Nicht zu empfehlen:
Eigentlich fast alle Stadtteile die außerhalb liegen. Nicht zu empfehlen, da entweder zu außerhalb und/oder asoziale Gegend, viel Kriminalität, keine Ausgangsmöglichkeiten. Bin selber in einem der Stadtteile groß geworden und kenne eigentlich alle dieser Viertel. Insbesondere Frankfurt West würde ich komplett ignorieren. Ansonsten um paar Namen zu droppen, die du eher vernachlässigen solltest:

  • Bonames
  • Frankfurt West (Nied, Sossenheim, Höchst, Griesheim)
  • Fechenheim, Preungesheim und Nordweststadt
  • Bahnhofsviertel natürlich :D

Würde dir insgesamt Bornheim oder das Nordend empfehlen, als junger Mensch einfach am attraktivsten. Das Westend finde ich zwar sehr schön, als Student vllt. jedoch ein bisschen zu geleckt/schnöselig.

Kann man so unterschreiben. Würde Sachsenhausen noch nennen. Ist zwar bisschen weiter von der Uni entfernt, dafür aber bis auf Altsachs sehr schön und ruhig. Viele Cafés, Restaurants etc. und wenn man Party machen will hat man mit Altsachs auch alle Angebote in der Nähe.

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

WiWi Gast schrieb am 23.05.2021:

Ich bin gebürtiger Frankfurter, kann dir bisschen was erzählen:

Gute Viertel:

  • Westend (wohlhabende Gegend, besonders die Gegend um den Goethe-Uni Campus ist schön. Viele Studenten)
  • Bornheim (junges Viertel, Hip und Szene, schöne Cafes etc., auch viele alternative und junge familien. Sehr zu empfehlen)
  • Nordend (Ähnlich wie Bornheim)
  • Bockenheim (viele Studenten, da zweiter Campus der Goethe-Uni dort und sehr linksgeprägt)
  • Riedberg (Neues Viertel, sehr schön, auch hier liegt ein Goethe-Campus, glaube von den MINT Leuten, jedoch bisschen weiter außerhalb. Nichtsdestotrotz schöne Gegend)
  • Dornbusch (Auch nah zur FS, „normale“ Gegend, hat auch teilweise schöne Straßen. Insgesamt eher „normal“)

Nicht zu empfehlen:
Eigentlich fast alle Stadtteile die außerhalb liegen. Nicht zu empfehlen, da entweder zu außerhalb und/oder asoziale Gegend, viel Kriminalität, keine Ausgangsmöglichkeiten. Bin selber in einem der Stadtteile groß geworden und kenne eigentlich alle dieser Viertel. Insbesondere Frankfurt West würde ich komplett ignorieren. Ansonsten um paar Namen zu droppen, die du eher vernachlässigen solltest:

  • Bonames
  • Frankfurt West (Nied, Sossenheim, Höchst, Griesheim)
  • Fechenheim, Preungesheim und Nordweststadt
  • Bahnhofsviertel natürlich :D

Würde dir insgesamt Bornheim oder das Nordend empfehlen, als junger Mensch einfach am attraktivsten. Das Westend finde ich zwar sehr schön, als Student vllt. jedoch ein bisschen zu geleckt/schnöselig.

Kannste dir nicht ausdenken. Er nennt nicht Sachsenhausen, Gutleut, Ostend. Dafür empfiehlt er den Riedberg - aber bitte nichts außerhalb.

Meine Güte, Sachsenhausen hab ich halt vergessen :DD chill mal.

Ja Sachsenhausen hat tatsächlich gefehlt.

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

Also muss mal Höchst defintiv in Schutz nehmen. Höchst hat defintiv seinen ganz eigenen Flair und fühlt sich an wie eine eigene Kleinstadt (war es auch vor dem Anschluss). Sehr multikulti und viele Essensmöglichkeiten. Zeilsheim ist sehr grün und hat die Nähe an den Taunus, so als Geheimtipp. Außerdem ist man in Höchst durch den Bahnhof extrem(!) gut an Frankfurt City und Mainz/Wiesbaden angebunden.

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

Ich verstehe nicht, wie man Riedberg empfehlen kann.
Okay. Riedberg ist sauber und hat sehr viele Neubauwohnungen.
Aber dafür keine schöne Atmosphäre.

Aber jemand, der im Bankenviertel arbeitet und ohne Familie lebt, sollte nicht nach Riedberg.
Dafür ist Riedberg zu weit weg vom Zentrum.
Selbst mit Familie würde ich lieber versuchen, im Zentrum (Westend, Nordend) bleiben oder wenn außerhalb, dann lieber nach Königstein, Kronberg oder Bad Homburg.

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

Wie ist das Gutleutviertel?

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

WiWi Gast schrieb am 24.05.2021:

Wie ist das Gutleutviertel?

TipTop - Aber supermarktsituation ist etwas angespannt

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

Das Gute an Frankfurt ist, dass jedes Viertel immer eine besondere Ecke zu bieten hat:

  • Westend: Westend Süd oder Nord. Es ist egal.
  • Nordend: Holzhausenviertel.
  • Bockenheim: Diplomatenviertel.
  • Sachsenhausen Nord: Schweizer Platz.
  • Gutleutviertel: Am Hafen.
  • Innenstadt: Nähe vom Taunus Turm.

Riedberg ist ok, aber liegt weit weg vom Zentrum. Außerdem gibt es einfach zu viele Alternativen, die Riedberg locker ersetzen können.

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

Die Wahl hängt natürlich auch vom Geldbeutel ab. Gerade als Student. Westend oder Nordend ist schon sehr teuer in den guten Ecken.
Generell ist es aber schwierig ein Viertel zu empfehlen , da es auch Ecken im Westend oder Sachsenhausen hat, wo ich nicht wohnen möchte (insbesondere wenn man die Mieten anschaut).
Bornholms verkommt langsam mit den ganzen 1 Euro Läden auf der Leipziger.

Riedberg ist neu und clean aber eher was für Familien. Kaum Kneipen und Restaurants, dafür kurzer Weg in den Taunus und top angebunden.
Wer auf Altbau steht ist hier aber natürlich fehl am Platz. Und die Mieten sind mittlerweile insbesondere bei Neubauten auch schon fast auf Innenstadniveau

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

Europaviertel wird auch von Jahr zu Jahr besser. Mehr Parks als in anderen Stadteilen. Es fehlen noch Ausgehmöglichkeiten. Aber seit Corona eigentlich top

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

WiWi Gast schrieb am 24.05.2021:

Die Wahl hängt natürlich auch vom Geldbeutel ab. Gerade als Student. Westend oder Nordend ist schon sehr teuer in den guten Ecken.
Generell ist es aber schwierig ein Viertel zu empfehlen , da es auch Ecken im Westend oder Sachsenhausen hat, wo ich nicht wohnen möchte (insbesondere wenn man die Mieten anschaut).
Bornholms verkommt langsam mit den ganzen 1 Euro Läden auf der Leipziger.

Riedberg ist neu und clean aber eher was für Familien. Kaum Kneipen und Restaurants, dafür kurzer Weg in den Taunus und top angebunden.
Wer auf Altbau steht ist hier aber natürlich fehl am Platz. Und die Mieten sind mittlerweile insbesondere bei Neubauten auch schon fast auf Innenstadniveau

Weil die Mieten in Riedberg schon auf Innenstadtsniveau sind, finde ich Riedberg überteuert.
Ich finde, dass die Lage in Riedberg nicht wirklich top angebunden ist.
"Top angebunden" gilt nur für Autofahrer.

Was die Miet- oder Hauspreise angeht, spielt Riedberg auf der gleichen Liga wie Sachsenhausen, Bornheim, Nordend etc.

Wie gesagt, wer sich auf Familienleben fokussiert, findet günstigere Alternativen (MTK), ohne lage-technisch im Vergleich zu Riedberg an Attraktivität zu verlieren.

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

Am Riedberg gibt es halt viele asiatische Expats, die ihre Wohnung bezahlt bekommen oder reich sind und auf so künstliche Siedlungen stehen. Ähnlich Europaviertel.

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

Und wie ist das Gallusviertel?

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

WiWi Gast schrieb am 21.05.2021:

Moin zusammen,

ich habe für das Wintersemester 2021 eine Zusage der Frankfurt School erhalten und werde daher nach Frankfurt ziehen.

Da ich mich in Frankfurt wirklich null auskenne, wollte ich fragen, wo es sich in Frankfurt gut leben lässt. Sprich vernünftige, saubere und zentrumsnahe Stadtteile. Interessieren würde mich auch, ob es klassische "Studentenviertel", wie bspw. in Hamburg WInterhude/Eppendorf, gibt. Vielleicht auch welche Stadtteile man eher meiden sollte.

Freue mich auf eure Antworten/Ratschläge!

Vom Nordend bist du in 5-10min mit dem Bus dort.

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

WiWi Gast schrieb am 23.05.2021:

Ich bin gebürtiger Frankfurter, kann dir bisschen was erzählen:

Gute Viertel:

  • Westend (wohlhabende Gegend, besonders die Gegend um den Goethe-Uni Campus ist schön. Viele Studenten)
  • Bornheim (junges Viertel, Hip und Szene, schöne Cafes etc., auch viele alternative und junge familien. Sehr zu empfehlen)
  • Nordend (Ähnlich wie Bornheim)
  • Bockenheim (viele Studenten, da zweiter Campus der Goethe-Uni dort und sehr linksgeprägt)
  • Riedberg (Neues Viertel, sehr schön, auch hier liegt ein Goethe-Campus, glaube von den MINT Leuten, jedoch bisschen weiter außerhalb. Nichtsdestotrotz schöne Gegend)
  • Dornbusch (Auch nah zur FS, „normale“ Gegend, hat auch teilweise schöne Straßen. Insgesamt eher „normal“)

Nicht zu empfehlen:
Eigentlich fast alle Stadtteile die außerhalb liegen. Nicht zu empfehlen, da entweder zu außerhalb und/oder asoziale Gegend, viel Kriminalität, keine Ausgangsmöglichkeiten. Bin selber in einem der Stadtteile groß geworden und kenne eigentlich alle dieser Viertel. Insbesondere Frankfurt West würde ich komplett ignorieren. Ansonsten um paar Namen zu droppen, die du eher vernachlässigen solltest:

  • Bonames
  • Frankfurt West (Nied, Sossenheim, Höchst, Griesheim)
  • Fechenheim, Preungesheim und Nordweststadt
  • Bahnhofsviertel natürlich :D

Würde dir insgesamt Bornheim oder das Nordend empfehlen, als junger Mensch einfach am attraktivsten. Das Westend finde ich zwar sehr schön, als Student vllt. jedoch ein bisschen zu geleckt/schnöselig.

10/10. Hätte ich nicht besser schreiben können. Kein Witz.

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

WiWi Gast schrieb am 23.05.2021:

Also muss mal Höchst defintiv in Schutz nehmen. Höchst hat defintiv seinen ganz eigenen Flair und fühlt sich an wie eine eigene Kleinstadt (war es auch vor dem Anschluss). Sehr multikulti und viele Essensmöglichkeiten. Zeilsheim ist sehr grün und hat die Nähe an den Taunus, so als Geheimtipp. Außerdem ist man in Höchst durch den Bahnhof extrem(!) gut an Frankfurt City und Mainz/Wiesbaden angebunden.

Sorry aber trotz der guten Anbindung ist Frankfurt höchst eine der miesesten Lagen im ganz Frankfurt + Umland. Das ist Fakt.

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

WiWi Gast schrieb am 24.05.2021:

Wie ist das Gutleutviertel?

TipTop - Aber supermarktsituation ist etwas angespannt

Aber nur ziemlich weit vom HBF weg. Direkt beim Hauptbahnhof ist das heftig reudig.

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

Wie ist es so in Rödelheim? Mache ein Praktikum in Schwalbach und Rödelheim wäre für mich ein guter Kompromiss zwischen Nähe zu Schwalbach und Frankfurt Stadtmitte.

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

WiWi Gast schrieb am 24.05.2021:

Wie ist es so in Rödelheim? Mache ein Praktikum in Schwalbach und Rödelheim wäre für mich ein guter Kompromiss zwischen Nähe zu Schwalbach und Frankfurt Stadtmitte.

Eher nicht so attraktiv, hat ein paar unschöne Ecken und ist teilweise als sozialer Brennpunkt bekannt

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

WiWi Gast schrieb am 24.05.2021:

Ich verstehe nicht, wie man Riedberg empfehlen kann.
Okay. Riedberg ist sauber und hat sehr viele Neubauwohnungen.
Aber dafür keine schöne Atmosphäre.

Aber jemand, der im Bankenviertel arbeitet und ohne Familie lebt, sollte nicht nach Riedberg.
Dafür ist Riedberg zu weit weg vom Zentrum.
Selbst mit Familie würde ich lieber versuchen, im Zentrum (Westend, Nordend) bleiben oder wenn außerhalb, dann lieber nach Königstein, Kronberg oder Bad Homburg.

Keine Atmosphäre und weit weg. Aber die von der genannten. Stadtteile sind auch zu weit. Kein Student will in 1h an der Uni sein

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

WiWi Gast schrieb am 24.05.2021:

Und wie ist das Gallusviertel?

So lala. Abends/nachts würde ich da nicht alleine rumlaufen.

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

Rödelheim ist absolut entspannt geworden, lange kein sozialer Brennpunkt mehr. Multikulti aber nach wie vor. Mittlerweile eher jünger geprägt, beste Lage ist nah an der S-Bahn Haltestelle.

Haben dort selber 3 Jahre gewohnt. War absolut entspannt und bist in 10 Minuten am Hbf und in 15 an der Hauptwache. Guter Mittelweg.

WiWi Gast schrieb am 25.05.2021:

Wie ist es so in Rödelheim? Mache ein Praktikum in Schwalbach und Rödelheim wäre für mich ein guter Kompromiss zwischen Nähe zu Schwalbach und Frankfurt Stadtmitte.

Eher nicht so attraktiv, hat ein paar unschöne Ecken und ist teilweise als sozialer Brennpunkt bekannt

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

Wie ist das Gutleutviertel?

TipTop - Aber supermarktsituation ist etwas angespannt

Aber nur ziemlich weit vom HBF weg. Direkt beim Hauptbahnhof ist das heftig reudig.

Naja Gutleutstraße ist ziemlich nice.

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

Was haltet ihr von Niederrad? An sich sich bestimmt kein schönes Viertel aber wenn man Nahe der S-Bahn wohnt ist es doch super angebunden in die Innenstadt und an den Flughafen. Dazu den Stadtwald... Gastro etc. kann man fußläufig natürlich vergessen.

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

Nun übertreib mal nicht. Da sind so viele Neubauprojekte in den letzten 5-10 Jahren hochgeschossen, dass das Viertel schon längst eher Yuppie Gegend geworden ist.

Problem ist in Frankfurt und insbesondere bei vielen Schreibern hier, dass sie die Stadt eigentlich nicht kennen. Viele Einwohner pendeln oder bewegen sich halt ausschließlich zwischen Arbeit, Innenstadt und Wohnung. Gallus genießt zwar immer noch einen zweifelhaften Ruf aber der bezieht sich zum größten Teil auf die 90er Jahre. Mittlerweile ist das Viertel so durchgentrifiziert, dass euch da niemand die Bootsschuhe klaut :-)

WiWi Gast schrieb am 25.05.2021:

WiWi Gast schrieb am 24.05.2021:

Und wie ist das Gallusviertel?

So lala. Abends/nachts würde ich da nicht alleine rumlaufen.

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

so ein Quatsch! Da kannste nachts sicherer sein, also irgendwo in der Innenstadt, weil im Gallus "normale" "durchschnittliche" Leute leben/unterwegs sind. Keine kleinen Gangster-Rapper

WiWi Gast schrieb am 25.05.2021:

Und wie ist das Gallusviertel?

So lala. Abends/nachts würde ich da nicht alleine rumlaufen.

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

Wie ist Eschersheim einzustufen?

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

Ja also dass es gefährlich sei ist natürlich albern... aber vom Publikum doch eher unangenehm. Eher links (siehe bspw. 1. Mai Demos auf der Frankenallee) und sonst die Art von Multikulti, die keiner braucht... sprich die Jungs, die bei Mami wohnen und sich dann die C-Klasse AMG zu dritt leasen

WiWi Gast schrieb am 25.05.2021:

Nun übertreib mal nicht. Da sind so viele Neubauprojekte in den letzten 5-10 Jahren hochgeschossen, dass das Viertel schon längst eher Yuppie Gegend geworden ist.

Problem ist in Frankfurt und insbesondere bei vielen Schreibern hier, dass sie die Stadt eigentlich nicht kennen. Viele Einwohner pendeln oder bewegen sich halt ausschließlich zwischen Arbeit, Innenstadt und Wohnung. Gallus genießt zwar immer noch einen zweifelhaften Ruf aber der bezieht sich zum größten Teil auf die 90er Jahre. Mittlerweile ist das Viertel so durchgentrifiziert, dass euch da niemand die Bootsschuhe klaut :-)

WiWi Gast schrieb am 25.05.2021:

WiWi Gast schrieb am 24.05.2021:

Und wie ist das Gallusviertel?

So lala. Abends/nachts würde ich da nicht alleine rumlaufen.

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

WiWi Gast schrieb am 25.05.2021:

so ein Quatsch! Da kannste nachts sicherer sein, also irgendwo in der Innenstadt, weil im Gallus "normale" "durchschnittliche" Leute leben/unterwegs sind. Keine kleinen Gangster-Rapper

Und wie ist das Gallusviertel?

So lala. Abends/nachts würde ich da nicht alleine rumlaufen.

Gallus ist in der Tat besser geworden.
Aber das verbesserte Image hat sich Gallus natürlich bei Europa Allee zu verdanken, weil Europa Allee (NOCH!) zum Gallusviertel gehört.

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

Nordend, ganz klar. Alles rund um die Berger. Sachsenhausen Nord ist cool, aber da musst du halt mit den feierwütigen klarkommen. Wer Apfelweinkneipen und deren Flair liebt, liebt aber auch Sachsenhausen Nord. Ansonsten ist Westend mir persönlich zu schnöselig. Gallus ist mMn nichts für junge Studenten, die richtige Innenstadt ist eher assi.. Mein Tipp daher ganz klar Nordend oder wenn du damit klar kommst eben Sachsenhausen :)

antworten
fhoch20

Frankfurt attraktive Viertel

WiWi Gast schrieb am 23.05.2021:

Ich bin gebürtiger Frankfurter, kann dir bisschen was erzählen:

Gute Viertel:

  • Westend (wohlhabende Gegend, besonders die Gegend um den Goethe-Uni Campus ist schön. Viele Studenten)
  • Bornheim (junges Viertel, Hip und Szene, schöne Cafes etc., auch viele alternative und junge familien. Sehr zu empfehlen)
  • Nordend (Ähnlich wie Bornheim)
  • Bockenheim (viele Studenten, da zweiter Campus der Goethe-Uni dort und sehr linksgeprägt)
  • Riedberg (Neues Viertel, sehr schön, auch hier liegt ein Goethe-Campus, glaube von den MINT Leuten, jedoch bisschen weiter außerhalb. Nichtsdestotrotz schöne Gegend)
  • Dornbusch (Auch nah zur FS, „normale“ Gegend, hat auch teilweise schöne Straßen. Insgesamt eher „normal“)

Nicht zu empfehlen:
Eigentlich fast alle Stadtteile die außerhalb liegen. Nicht zu empfehlen, da entweder zu außerhalb und/oder asoziale Gegend, viel Kriminalität, keine Ausgangsmöglichkeiten. Bin selber in einem der Stadtteile groß geworden und kenne eigentlich alle dieser Viertel. Insbesondere Frankfurt West würde ich komplett ignorieren. Ansonsten um paar Namen zu droppen, die du eher vernachlässigen solltest:

  • Bonames
  • Frankfurt West (Nied, Sossenheim, Höchst, Griesheim)
  • Fechenheim, Preungesheim und Nordweststadt
  • Bahnhofsviertel natürlich :D

Würde dir insgesamt Bornheim oder das Nordend empfehlen, als junger Mensch einfach am attraktivsten. Das Westend finde ich zwar sehr schön, als Student vllt. jedoch ein bisschen zu geleckt/schnöselig.

Okay vielen Dank! :)

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

WiWi Gast schrieb am 25.05.2021:

Wie ist Eschersheim einzustufen?

Eher langweilig was die Ausgemöglichkeiten angeht, aber gut angebunden und hat paar schöne Ecken. Publikum ziemlich gemischt. Von Sozialwohnungen bis Villen alles dabei, insgesamt aber einfach ein eher klassischer Frankfurter "familiärer" Stadtteil.

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

WiWi Gast schrieb am 25.05.2021:

Nun übertreib mal nicht. Da sind so viele Neubauprojekte in den letzten 5-10 Jahren hochgeschossen, dass das Viertel schon längst eher Yuppie Gegend geworden ist.

Problem ist in Frankfurt und insbesondere bei vielen Schreibern hier, dass sie die Stadt eigentlich nicht kennen. Viele Einwohner pendeln oder bewegen sich halt ausschließlich zwischen Arbeit, Innenstadt und Wohnung. Gallus genießt zwar immer noch einen zweifelhaften Ruf aber der bezieht sich zum größten Teil auf die 90er Jahre. Mittlerweile ist das Viertel so durchgentrifiziert, dass euch da niemand die Bootsschuhe klaut :-)

Und wie ist das Gallusviertel?

So lala. Abends/nachts würde ich da nicht alleine rumlaufen.

Gallus nahe Bahnhof ist reudig. Weiter raus, hast du teilweise recht. Trotzdem noch lange kein großes Yuppie-Viertel

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

WiWi Gast schrieb am 25.05.2021:

Was haltet ihr von Niederrad? An sich sich bestimmt kein schönes Viertel aber wenn man Nahe der S-Bahn wohnt ist es doch super angebunden in die Innenstadt und an den Flughafen. Dazu den Stadtwald... Gastro etc. kann man fußläufig natürlich vergessen.

Also ich fands in Niederrad gemütlich. Da kannst du auch um 3 Uhr nachts laufen gehen. Sowohl die Einkaufsmöglichkeiten als auch Gastro sind mEn gut. Man kann auch fußläufig in die Innenstadt gehen, bietet sich vor allem an warmen Frühlingstagen oder im Sommer an.

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

WiWi Gast schrieb am 25.05.2021:

Rödelheim ist absolut entspannt geworden, lange kein sozialer Brennpunkt mehr. Multikulti aber nach wie vor. Mittlerweile eher jünger geprägt, beste Lage ist nah an der S-Bahn Haltestelle.

Haben dort selber 3 Jahre gewohnt. War absolut entspannt und bist in 10 Minuten am Hbf und in 15 an der Hauptwache. Guter Mittelweg.

WiWi Gast schrieb am 25.05.2021:

Wie ist es so in Rödelheim? Mache ein Praktikum in Schwalbach und Rödelheim wäre für mich ein guter Kompromiss zwischen Nähe zu Schwalbach und Frankfurt Stadtmitte.

Eher nicht so attraktiv, hat ein paar unschöne Ecken und ist teilweise als sozialer Brennpunkt bekannt

Bin seit einem Monat hier und finde Rödelheim super :)

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

Westend ist nicht "schnöselig", das würde ich eher von den Gutmenschenstadtteilen behaupten, wo die Latte-Macchiato-Hybrid-Helikoptermütter auf dem veganen Spielplatz nicht rauchen.

Im Westend stehen unbezahlbare denkmalgeschützte Großbürgerwohnungen neben ziemlich tristen 50er-Jahre-Genossenschaftswohungen. Dann auch viele Büros. Wenig in sich geschlossene Bebauung, alle stark durch den Krieg zerstört. Was daran "schnöselig" sein soll, erschliesst sich mir nicht.

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

WiWi Gast schrieb am 03.08.2021:

Westend ist nicht "schnöselig", das würde ich eher von den Gutmenschenstadtteilen behaupten, wo die Latte-Macchiato-Hybrid-Helikoptermütter auf dem veganen Spielplatz nicht rauchen.

Im Westend stehen unbezahlbare denkmalgeschützte Großbürgerwohnungen neben ziemlich tristen 50er-Jahre-Genossenschaftswohungen. Dann auch viele Büros. Wenig in sich geschlossene Bebauung, alle stark durch den Krieg zerstört. Was daran "schnöselig" sein soll, erschliesst sich mir nicht.

Deshalb ist Westend so charmant und attraktiv, weil das Viertel irgendwie ein Mix ist und historische Spuren hinterlassen hat.
Da hat Westend ganz klar Charakter im Vergleich zu Europa Allee oder Riedberg.

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

WiWi Gast schrieb am 03.08.2021:

WiWi Gast schrieb am 03.08.2021:

Westend ist nicht "schnöselig", das würde ich eher von den Gutmenschenstadtteilen behaupten, wo die Latte-Macchiato-Hybrid-Helikoptermütter auf dem veganen Spielplatz nicht rauchen.

Im Westend stehen unbezahlbare denkmalgeschützte Großbürgerwohnungen neben ziemlich tristen 50er-Jahre-Genossenschaftswohungen. Dann auch viele Büros. Wenig in sich geschlossene Bebauung, alle stark durch den Krieg zerstört. Was daran "schnöselig" sein soll, erschliesst sich mir nicht.

Deshalb ist Westend so charmant und attraktiv, weil das Viertel irgendwie ein Mix ist und historische Spuren hinterlassen hat.
Da hat Westend ganz klar Charakter im Vergleich zu Europa Allee oder Riedberg.

Charmant ist nicht schnöselig.

antworten
WiWi Gast

Frankfurt attraktive Viertel

Also ich seh im Westend nur Bürogebäude und hässliche Mietblocks, selten mal unterbrochen von Altbauten. Echter "wow"-Effekt will sich nicht einstellen.

antworten

Artikel zu Frankfurt

mein-studentenwohnheim.de - Für bezahlbaren Wohnraum im Studium

Screenshot der Website »mein-studentenwohnheim.de«

Das Deutsches Studentenwerk (DSW) wirbt um Unterstützung für seine Kampagne „Kopf braucht Dach“. Ziel der Kampagne: Mehr staatliche Unterstützung für Neubau und Sanierung von Wohnheimen der Studentenwerke. Studierende können online unter www.mein-studentenwohnheim.de abstimmen.

Statistik: Studentenwohnpreisindex 2016 - Studenten-Wohnungen werden teurer

Eine Häuserreihe von mehrstöckigen Häusern mit renovierten Fronten und Balkonen.

Studenten-Wohnungen werden für die rund 2,8 Millionen Studierenden in Deutschland immer teurer. Vor allem in den Universitätsstädten sind die Mieten seit 2010 zum Teil um mehr als ein Drittel gestiegen. Hier konkurrieren die Studenten immer öfter mit jungen Berufstätigen und Rentnern um bezahlbaren Wohnraum. In München sind die Mieten für eine Studentenwohnung mit 615 Euro am höchsten, stärker gestiegen jedoch in Osnabrück. Das zeigt der neue IW-Studentenwohnpreisindex 2016.

Staatlich geförderte und bezahlbare Studentenwohnungen sind rar

Weniger als zehn Prozent aller Studierenden können einen Wohnheimplatz bekommen. Insgesamt stehen Studenten in Deutschland 189.500 Wohnheimplätze zur Verfügung. Im Vergleich zu den Studienplätzen, die um 48 Prozent seit 2008 gestiegen sind, erhöhte sich die Anzahl staatlich geförderter Wohnheimplätze nur um fünf Prozent. Das teilt aktuell das Deutsche Studentenwerk mit.

Studenten-Wohnungen: Mieten in München am höchsten

Ein mehrstöckiges Haus mit mehreren Wohnparteien und Balkonen.

Für Studenten sind Mieten in den vergangenen fünf Jahren bundesweit teurer geworden. In München, Frankfurt und Hamburg zahlen Studenten für eine Wohnung oder WG-Zimmer am meisten – und ausgerechnet dort sind staatlich geförderte Studentenwohnheime knapp. Das zeigt der neue Studentenwohnpreisindex des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) und der Deutschen Real Estate Funds (DREF) in Kooperation mit ImmobilienScout24.

Wohnkosten betragen mehr als ein Drittel des privaten Konsums

Ein Vorgarten mit einer bunten Holzbank, Pflanzen und weiteren Dekoartikeln.

Mit 845 Euro im Monat gaben die privaten Haushalte in Deutschland im Jahr 2013 durchschnittlich 35 Prozent ihres Konsumbudgets von 2448 Euro für den Bereich Wohnen, Energie und Wohnungsinstandhaltung aus. Für Ernährung und Bekleidung betrugen die Ausgabenanteile in Deutschland 19 Prozent.

Bankenmetropole Frankfurt beliebt bei Absolventen

Bulle, Boerse, Aktien, Frankfurt

Die Metropolregion Rhein-Main um Frankfurt gehört zu den beliebtesten Regionen für gutausgebildete Fachkräfte. Jobmotoren sind vor allem die Banken und Wirtschaftsinstitute sowie die Frankfurter Messe und der Flughafen. Problematisch sind lediglich die hohen Mieten am Main.

Surf-Tipp: WG-Planer »roomiepla.net«

Bild der Küche in einer Studenten-WG.

Die Web-Applikation roomiepla.net soll die in einer Wohngemeinschaft anfallenden, unbequemen Verwaltungsaufgaben für alle Mitbewohner übernehmen. Gemeinsame WG-Ausgaben wie die Miete oder Einkäufe können zum Beispiel eingetragen und verrechnet werden.

Studierende beklagen Mangel an preisgünstigen Wohnheimplätzen

Das Deutsche Studentenwerk fordert zusätzliche Wohnheimplätze. 81 Prozent der befragten Studierenden in der 5. Allensbachstudie „Studienbedingungen 2014“ klagen über zu wenig Wohnheimplätze. Die Allensbachstudie wird im Auftrag des Reemtsma Begabtenförderungswerks zu den Themen Studienfinanzierung, Auslandsaufenthalte und Wohnsituation durchgeführt.

Hessen finanziert Studentenwerken 2.000 neue Wohnheimplätze

Balkone von mehrstöckigen Wohnhäusern.

Das Deutsche Studentenwerk (DSW) als Verband der 58 Studentenwerke in Deutschland begrüßt ausdrücklich das neue „Landesprogramm Wohnung“ des Landes Hessen. Die hessische Landesregierung will im Jahr 2014 unter anderem 2.000 zusätzliche Wohnheimplätze für Studierende schaffen.

Wohnkosten für Studierende: Wo studiert man noch günstig?

Wohnkosten für Studierende: Ein Blick über die Großstadt München von oben

Studieren ist teurer geworden: Vor allem in Großstädten sorgen steigende Mieten dafür, dass immer mehr Studierende neben dem Studium jobben müssen, um ihre Lebenshaltungskosten stemmen zu können. Wo mangelt es am meisten an bezahlbaren Wohnungen? Wo hingegen studiert man noch günstig? Und welche Kosten kommen noch zu den Mietkosten hinzu? Der folgende Überblick liefert die Antworten.

Mehr Wohnheimplätze für Studierende dringend nötig

Das Deutsches Studentenwerk fordert rasches Handeln von Bund und Ländern für zusätzliche, preisgünstige und bezahlbare Wohnheimplätze. Laut einer neuen Prognose der Kultusministerkonferenz ist mit einer anhaltend hohen Zahl von Erstsemestern bis zum Jahr 2025 zu rechnen. Die derzeitige Förderung in einzelnen Ländern reicht nicht aus.

Die erste eigene Wohnung: Das gilt es zu beachten

Wohnungssuche: Balkone der Mietwohnungen in einem mehrstöckigen Wohnhaus.

Wer das erste Mal von zu Hause auszieht, das Studentenwohnheim verlässt, um eine WG zu gründen, oder aus der Untermiete in die erste gemeinsame Wohnung als Pärchen zieht, sollte eins beachten. Bei der ersten eigenen Wohnung als Hauptmieterin oder Hauptmieter ist jeder plötzlich selbst für alles verantwortlich. Doch davon sollte sich niemand abschrecken lassen.

Knapp 25 Euro monatlich für Telefon- und Internet-Flatrates

Die privaten Haushalte in Deutschland gaben im Jahr 2012 durchschnittlich knapp 25 Euro im Monat für kombinierte Telekommunikationsdienstleistungen wie zum Beispiel Internet- und Telefon-Flatrates aus. Das war ein Zuwachs von mehr als 20 Euro gegenüber 2007.

Wohnheimwörterbuch in acht Sprachen

Wohnheim-wörterbuch englisch chinesisch

Wie erklärt man chinesischen Studierenden die deutsche Mülltrennung, was heißt „Putzplan“ oder Hausmeister auf Englisch, Französisch oder Russisch? Antworten gibt ein illustriertes Wohnheimwörterbuch des Deutschen Studentenwerks. Seit kurzem steht das Wohnheimwörterbuch in Deutsch-Chinesisch-Englisch auch als Smartphone-App zur Verfügung.

wohnenfuerhilfe.info - Studierende helfen im Haushalt

Eine Flasche Pril Spühlmittel in blau uns roter Fabe.

Studentenwerke und Hochschulen vermitteln ungewöhnliche Wohngemeinschaften: Studierende helfen Senioren oder Familien im Haushalt, bei der Gartenpflege oder beim Einkaufen und wohnen dafür günstiger. "Wohnen für Hilfe" gibt es bereits an rund 20 Hochschulstandorten.

Antworten auf Frankfurt attraktive Viertel

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 43 Beiträge

Diskussionen zu Frankfurt

70 Kommentare

Wohntürme FFM

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 08.08.2021: Völlig an der Realität vorbei. Im OmniTurm gibt es sehr viele kleine Wohnubgen zu Pre ...

Weitere Themen aus Wohnen & WG-Leben