DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Wohnen & WG-LebenIT-Jobs

Von IGM zu Big4

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

Hallo zusammen,

bin seit 2 Jahren in einem IGM in der IT. Gehaltlich bin ich in der letzten Tarifstufe, Aufstiegschancen à la eigenes Team / Führungskraft wird es die nächsten Jahre nicht geben und selbst wenn, dann werde ich wie bisher übergangen werden. Also mittelfristig keine Chance, irgendwie in der Hierarchie die Leiter nach oben zu klettern.

Meine Frage ist: Wenn ich die nächsten 3 Jahre weiterhin beim IGM bleibe, wie sähe die Einstufung bei den Big4 aus? Schafft man es von IGM zu Big4 zum Partner?

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

Wechsel von IGM zu Big4 Partner ist meines Wissens unmöglich. Partner wirst du nur wenn du mindestens >4 Millionen Euro im Jahr generierst. Kenne eigentlich nur Leute die von den Big4 rausgewechselt sind mit BE, aber für Senior Consultant mit 55k fix und Bonus von 4k sollte für dich rausspringen. Manager ist unmöglich, da du keine Führungserfahrung hast.

WiWi Gast schrieb am 28.12.2019:

Hallo zusammen,

bin seit 2 Jahren in einem IGM in der IT. Gehaltlich bin ich in der letzten Tarifstufe, Aufstiegschancen à la eigenes Team / Führungskraft wird es die nächsten Jahre nicht geben und selbst wenn, dann werde ich wie bisher übergangen werden. Also mittelfristig keine Chance, irgendwie in der Hierarchie die Leiter nach oben zu klettern.

Meine Frage ist: Wenn ich die nächsten 3 Jahre weiterhin beim IGM bleibe, wie sähe die Einstufung bei den Big4 aus? Schafft man es von IGM zu Big4 zum Partner?

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

Nein

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

Nein, ganz sicher nicht. Was soll dich befähigen Partner zu werden?
Welchen Multimillionen-Umsatz bringst du?

WiWi Gast schrieb am 28.12.2019:

Hallo zusammen,

bin seit 2 Jahren in einem IGM in der IT. Gehaltlich bin ich in der letzten Tarifstufe, Aufstiegschancen à la eigenes Team / Führungskraft wird es die nächsten Jahre nicht geben und selbst wenn, dann werde ich wie bisher übergangen werden. Also mittelfristig keine Chance, irgendwie in der Hierarchie die Leiter nach oben zu klettern.

Meine Frage ist: Wenn ich die nächsten 3 Jahre weiterhin beim IGM bleibe, wie sähe die Einstufung bei den Big4 aus? Schafft man es von IGM zu Big4 zum Partner?

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

WiWi Gast schrieb am 28.12.2019:

Meine Frage ist: Wenn ich die nächsten 3 Jahre weiterhin beim IGM bleibe, wie sähe die Einstufung bei den Big4 aus? Schafft man es von IGM zu Big4 zum Partner?

Nope.

Vielleicht Senior XY. Aber Manager geschweige den Partner kann man knicken, wenn man sich bei Big4 nicht die Hierarchie hochgearbeitet hat.

Aus IGM rauszuwechseln ist auch dumm. Man wird immer weniger Gehalt für mehr Arbeit haben. Und weil die Beamtenmentalität vieler IGM Buden bekannt ist, wird man durch den Namen im CV auch nicht automatisch Karriere machen.

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

Du würdest vermutlich als Manager bei Big4 einsteigen, das heißt verglichen mit deinem aktuellen Job deutlich mehr Stunden bei deutlich weniger Gehalt. Für den Aufstieg zum Senior Manager/Partner brauchst du vor allem Vertriebstalent und/oder die richtigen Kontakte. Nur auf den unteren Stufen sind Beratung und Industriejob vergleichbar und entsprechend die Erfahrung übertragbar.

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

WiWi Gast schrieb am 28.12.2019:

Nein

Geht das auch bisschen genauer?

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

WiWi Gast schrieb am 28.12.2019:

Hallo zusammen,

bin seit 2 Jahren in einem IGM in der IT. Gehaltlich bin ich in der letzten Tarifstufe, Aufstiegschancen à la eigenes Team / Führungskraft wird es die nächsten Jahre nicht geben und selbst wenn, dann werde ich wie bisher übergangen werden. Also mittelfristig keine Chance, irgendwie in der Hierarchie die Leiter nach oben zu klettern.

Meine Frage ist: Wenn ich die nächsten 3 Jahre weiterhin beim IGM bleibe, wie sähe die Einstufung bei den Big4 aus? Schafft man es von IGM zu Big4 zum Partner?

1/10

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

WiWi Gast schrieb am 28.12.2019:

Hallo zusammen,

bin seit 2 Jahren in einem IGM in der IT. Gehaltlich bin ich in der letzten Tarifstufe, Aufstiegschancen à la eigenes Team / Führungskraft wird es die nächsten Jahre nicht geben und selbst wenn, dann werde ich wie bisher übergangen werden. Also mittelfristig keine Chance, irgendwie in der Hierarchie die Leiter nach oben zu klettern.

Meine Frage ist: Wenn ich die nächsten 3 Jahre weiterhin beim IGM bleibe, wie sähe die Einstufung bei den Big4 aus? Schafft man es von IGM zu Big4 zum Partner?

Partner wird ohne Führungserfahrung zumindest bei uns (blau) schwierig, aber Senior Manager sollte drin sein wenn du die 3 Jahre noch durchziehst. Wenn du dann als SM performst, kannst du nach 2-4 Jahren Partner werden.

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

1.5/10

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

WiWi Gast schrieb am 28.12.2019:

1.5/10

Das war eine ernstgemeinte Frage.

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

Wer will den von IGM zu Big4? Macht doch gar keinen Sinn?
Schlechteres Pay bei mehr Arbeit, toll...

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

WiWi Gast schrieb am 28.12.2019:

WiWi Gast schrieb am 28.12.2019:

1.5/10

Das war eine ernstgemeinte Frage.

Du willst direkt als Partner einsteigen? 0/10

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

WiWi Gast schrieb am 28.12.2019:

WiWi Gast schrieb am 28.12.2019:

1.5/10

Das war eine ernstgemeinte Frage.

Dann bist du hart *sorry* auf dem Kopf gefallen. Du willst mit 5 Jahren Berufserfahrung als IGM Beamter direkt Partner bei den Big 4 werden. Damit du ein Vergleich hast wie lächerlich und absurd deine Frage ist, hier ein Vergleich.

5 Jahre Putzfrau in ein Mittelständisches Unternehmen, bewirbt sich aber als CEO bei Goldman Sachs

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

WiWi Gast schrieb am 28.12.2019:

Wer will den von IGM zu Big4? Macht doch gar keinen Sinn?
Schlechteres Pay bei mehr Arbeit, toll...

Die Bezahlung bei Big4 ist nicht unbedingt schlechter, spätestens ab Senior Manager signifikant besser.
Davon abgesehen bedeutet IGM langweilige Sachbearbeitertätigkeiten.

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

WiWi Gast schrieb am 28.12.2019:

WiWi Gast schrieb am 28.12.2019:

WiWi Gast schrieb am 28.12.2019:

1.5/10

Das war eine ernstgemeinte Frage.

Dann bist du hart *sorry* auf dem Kopf gefallen. Du willst mit 5 Jahren Berufserfahrung als IGM Beamter direkt Partner bei den Big 4 werden. Damit du ein Vergleich hast wie lächerlich und absurd deine Frage ist, hier ein Vergleich.

5 Jahre Putzfrau in ein Mittelständisches Unternehmen, bewirbt sich aber als CEO bei Goldman Sachs

Das hat der Threadersteller auch gar nicht geschrieben. Er hat nach der Einstufung gefragt und ob es möglich ist, es bis zum Partner zu schaffen. Das ist möglich. Logisch, dass er nicht gleich als Partner einsteigt, sondern als (Senior) Manager und sich dann hocharbeitet.

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

Mal ganz von den Punkten abgesehen:

Wenn du bei IGM immer „übergangen“ wurdest bei Teamleiterstellen etc. dann wirst du bei den Big4 zerfetzt. Was denkst du was dort für Spielchen laufen und wieviel Politik und Ellenbogen du brauchst. Du wirst vielleicht mit viel viel Sales im VG als M einsteigen aber das war’s dann schon. Partner: LOL

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

WiWi Gast schrieb am 28.12.2019:

1.5/10

Das war eine ernstgemeinte Frage.

Dann bist du hart *sorry* auf dem Kopf gefallen. Du willst mit 5 Jahren Berufserfahrung als IGM Beamter direkt Partner bei den Big 4 werden. Damit du ein Vergleich hast wie lächerlich und absurd deine Frage ist, hier ein Vergleich.

5 Jahre Putzfrau in ein Mittelständisches Unternehmen, bewirbt sich aber als CEO bei Goldman Sachs

Das hat der Threadersteller auch gar nicht geschrieben. Er hat nach der Einstufung gefragt und ob es möglich ist, es bis zum Partner zu schaffen. Das ist möglich. Logisch, dass er nicht gleich als Partner einsteigt, sondern als (Senior) Manager und sich dann hocharbeitet.

5 Jahre Dax und dann Einstieg als Manager?? Hab schon bessere Witze gelesen heute

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

WiWi Gast schrieb am 28.12.2019:

WiWi Gast schrieb am 28.12.2019:

1.5/10

Das war eine ernstgemeinte Frage.

Dann bist du hart *sorry* auf dem Kopf gefallen. Du willst mit 5 Jahren Berufserfahrung als IGM Beamter direkt Partner bei den Big 4 werden. Damit du ein Vergleich hast wie lächerlich und absurd deine Frage ist, hier ein Vergleich.

5 Jahre Putzfrau in ein Mittelständisches Unternehmen, bewirbt sich aber als CEO bei Goldman Sachs

Das hat der Threadersteller auch gar nicht geschrieben. Er hat nach der Einstufung gefragt und ob es möglich ist, es bis zum Partner zu schaffen. Das ist möglich. Logisch, dass er nicht gleich als Partner einsteigt, sondern als (Senior) Manager und sich dann hocharbeitet.

5 Jahre Dax und dann Einstieg als Manager?? Hab schon bessere Witze gelesen heute

Er wechselt die Seite. 5 Jahre DAX kann ihm keiner nehmen, da hat der Threadersteller sicher mehr drauf, als so mancher Power Point-Pinsler. Und Manager ist sicher drin, bis zum Partner muss er jedoch noch ein paar Jahre ackern.

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

WiWi Gast schrieb am 28.12.2019:

1.5/10

Das war eine ernstgemeinte Frage.

Dann bist du hart *sorry* auf dem Kopf gefallen. Du willst mit 5 Jahren Berufserfahrung als IGM Beamter direkt Partner bei den Big 4 werden. Damit du ein Vergleich hast wie lächerlich und absurd deine Frage ist, hier ein Vergleich.

5 Jahre Putzfrau in ein Mittelständisches Unternehmen, bewirbt sich aber als CEO bei Goldman Sachs

Das hat der Threadersteller auch gar nicht geschrieben. Er hat nach der Einstufung gefragt und ob es möglich ist, es bis zum Partner zu schaffen. Das ist möglich. Logisch, dass er nicht gleich als Partner einsteigt, sondern als (Senior) Manager und sich dann hocharbeitet.

5 Jahre Dax und dann Einstieg als Manager?? Hab schon bessere Witze gelesen heute

Bei nem Kollegen hat das easy auch nach 3 Jahren BE geklappt. Ist nach dem Studium zuerst 1 Jahr im IHC gewesen, dann 2 im BD eingestiegen, und hatte dann nach dem 1. Jahr im BD Projektleitung inne (Fachliche Leitung über 10 MAs) und ist dann zu den Big4 gewechselt wegen besseren Aufstiegsmöglichkeiten.

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

5 Jahre Dax, dann steigst du als Senior Consultant ein, verdienst 60k und mehr nicht. Habe fertig.

WiWi Gast schrieb am 28.12.2019:

1.5/10

Das war eine ernstgemeinte Frage.

Dann bist du hart *sorry* auf dem Kopf gefallen. Du willst mit 5 Jahren Berufserfahrung als IGM Beamter direkt Partner bei den Big 4 werden. Damit du ein Vergleich hast wie lächerlich und absurd deine Frage ist, hier ein Vergleich.

5 Jahre Putzfrau in ein Mittelständisches Unternehmen, bewirbt sich aber als CEO bei Goldman Sachs

Das hat der Threadersteller auch gar nicht geschrieben. Er hat nach der Einstufung gefragt und ob es möglich ist, es bis zum Partner zu schaffen. Das ist möglich. Logisch, dass er nicht gleich als Partner einsteigt, sondern als (Senior) Manager und sich dann hocharbeitet.

5 Jahre Dax und dann Einstieg als Manager?? Hab schon bessere Witze gelesen heute

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

WiWi Gast schrieb am 28.12.2019:

1.5/10

Das war eine ernstgemeinte Frage.

Dann bist du hart *sorry* auf dem Kopf gefallen. Du willst mit 5 Jahren Berufserfahrung als IGM Beamter direkt Partner bei den Big 4 werden. Damit du ein Vergleich hast wie lächerlich und absurd deine Frage ist, hier ein Vergleich.

5 Jahre Putzfrau in ein Mittelständisches Unternehmen, bewirbt sich aber als CEO bei Goldman Sachs

Das hat der Threadersteller auch gar nicht geschrieben. Er hat nach der Einstufung gefragt und ob es möglich ist, es bis zum Partner zu schaffen. Das ist möglich. Logisch, dass er nicht gleich als Partner einsteigt, sondern als (Senior) Manager und sich dann hocharbeitet.

5 Jahre Dax und dann Einstieg als Manager?? Hab schon bessere Witze gelesen heute

a) der TE hat gefragt mit welchen Level er einsteigt und nicht, ob ein Einstieg als Partner möglich ist. Lesekompetenz wie so oft mangelhaft bei einigen im Forum...

b) natürlich ist ein Aufstieg zum Partner theoretisch möglich. Chancen sehe ich weder schlechter noch besser im Vergleich zum Berufseinstieg bei den Big4

c) ohne Führungs- und Projektverantwortung in deinem Konzern sehe ich einen Einstieg als Manager als nicht realistisch. Senior Consultant/Assistant Manager ist wohl das Level mit dem du dich kannst.

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

WiWi Gast schrieb am 28.12.2019:

1.5/10

Das war eine ernstgemeinte Frage.

Dann bist du hart *sorry* auf dem Kopf gefallen. Du willst mit 5 Jahren Berufserfahrung als IGM Beamter direkt Partner bei den Big 4 werden. Damit du ein Vergleich hast wie lächerlich und absurd deine Frage ist, hier ein Vergleich.

5 Jahre Putzfrau in ein Mittelständisches Unternehmen, bewirbt sich aber als CEO bei Goldman Sachs

Das hat der Threadersteller auch gar nicht geschrieben. Er hat nach der Einstufung gefragt und ob es möglich ist, es bis zum Partner zu schaffen. Das ist möglich. Logisch, dass er nicht gleich als Partner einsteigt, sondern als (Senior) Manager und sich dann hocharbeitet.

Dann habe ich wohl das missverstanden. Aus seinem Text ist es aber auch nicht eindeutig zu lesen wir er es meint. Ich habe immer noch den Eindruck das er einen exit als Partner meinte aber gut.
Selbst Manager wird sehr schwer schaffbar wenn man keine Führungserfahrung hat. Ich schätze nach 5 Jahren ist er SC X. Der weitere Werdegang (auch Partner) sollte imo offen sein bei guter Leistung / Umsatz.

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

WiWi Gast schrieb am 28.12.2019:

Hallo zusammen,

bin seit 2 Jahren in einem IGM in der IT. Gehaltlich bin ich in der letzten Tarifstufe, Aufstiegschancen à la eigenes Team / Führungskraft wird es die nächsten Jahre nicht geben und selbst wenn, dann werde ich wie bisher übergangen werden. Also mittelfristig keine Chance, irgendwie in der Hierarchie die Leiter nach oben zu klettern.

Meine Frage ist: Wenn ich die nächsten 3 Jahre weiterhin beim IGM bleibe, wie sähe die Einstufung bei den Big4 aus? Schafft man es von IGM zu Big4 zum Partner?

Wie viel verdienst du denn derzeit bei wievielen stunden?

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

Ich auch, warum sollte jmd mit 5 jahren als sachbearbeiter ohne budget und personalerfahrung in nem beamtenladen als manager eingestuft werden. hast irgendein examen oder zumindest nen interessanten business case? du musst schliesslich in dem laden auch aktiv geld verdienen? ...bleib lieber sachbearbeiter, insb wenn schon bisher keine befoerderung drin war, da kannst dann die naechsten 35 jahre taschenbilliard spielen.

WiWi Gast schrieb am 28.12.2019:

1.5/10

Das war eine ernstgemeinte Frage.

Dann bist du hart *sorry* auf dem Kopf gefallen. Du willst mit 5 Jahren Berufserfahrung als IGM Beamter direkt Partner bei den Big 4 werden. Damit du ein Vergleich hast wie lächerlich und absurd deine Frage ist, hier ein Vergleich.

5 Jahre Putzfrau in ein Mittelständisches Unternehmen, bewirbt sich aber als CEO bei Goldman Sachs

Das hat der Threadersteller auch gar nicht geschrieben. Er hat nach der Einstufung gefragt und ob es möglich ist, es bis zum Partner zu schaffen. Das ist möglich. Logisch, dass er nicht gleich als Partner einsteigt, sondern als (Senior) Manager und sich dann hocharbeitet.

5 Jahre Dax und dann Einstieg als Manager?? Hab schon bessere Witze gelesen heute

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

WiWi Gast schrieb am 28.12.2019:

1.5/10

Das war eine ernstgemeinte Frage.

Dann bist du hart *sorry* auf dem Kopf gefallen. Du willst mit 5 Jahren Berufserfahrung als IGM Beamter direkt Partner bei den Big 4 werden. Damit du ein Vergleich hast wie lächerlich und absurd deine Frage ist, hier ein Vergleich.

5 Jahre Putzfrau in ein Mittelständisches Unternehmen, bewirbt sich aber als CEO bei Goldman Sachs

Das hat der Threadersteller auch gar nicht geschrieben. Er hat nach der Einstufung gefragt und ob es möglich ist, es bis zum Partner zu schaffen. Das ist möglich. Logisch, dass er nicht gleich als Partner einsteigt, sondern als (Senior) Manager und sich dann hocharbeitet.

Dann habe ich wohl das missverstanden. Aus seinem Text ist es aber auch nicht eindeutig zu lesen wir er es meint. Ich habe immer noch den Eindruck das er einen exit als Partner meinte aber gut.
Selbst Manager wird sehr schwer schaffbar wenn man keine Führungserfahrung hat. Ich schätze nach 5 Jahren ist er SC X. Der weitere Werdegang (auch Partner) sollte imo offen sein bei guter Leistung / Umsatz.

Hier der TE: Natürlich ist mir bewusst, dass ich nach 5 Jahren DAX und nach meinen 2 Jahren aktuell nicht Partner werde. Meine Frage war, in welcher Stufe man realistisch landen kann und ob der Weg zum Partner offen ist.

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

IGM wird es in 10 Jahren nicht mehr geben: Zu teuer und die Industrie stirbt. Verlasst das sinkende Schiff!

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

blödsinn, da kommen die firmen net so einfach raus! Bist wohl neidisch und ziemlich missgünstig.

Gast schrieb am 28.12.2019:

IGM wird es in 10 Jahren nicht mehr geben: Zu teuer und die Industrie stirbt. Verlasst das sinkende Schiff!

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

Real Life Fall - Kollege von mir.

IGM Abteilungsleiter Konzern juenger als 40 - 10 Jahre dabei in der Industrie ca. 145k all in plus Dienstwagen.

Wollte die 200k anpeilen (was auch bei IGM schwertst iet) und ist deswegen Richtung consulting gegangen.

McK etc. Kein Angebot erhalten. Dann zum IT Consulting gewechselt auf Senior Manager Ebene.

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

Sehe es wie die meisten hier: Ohne Führungs- und Projektverantwortung wirst du mit 5 Jahren BE als Senior Associate / Assistant Manager eingestellt. Verdienst in etwa ca. 55k-70k bei ca. 45-55 Std/Woche. Aufstieg zum Partner natürlich möglich, aber darüber solltest du dir JETZT noch keine Gedanken machen. Hängt von zu vielen Faktoren ab, die du entweder noch nicht kennst oder nicht einschätzen kannst.

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

Mein Gott 35h und bei nem guten Gehalt ist nicht alles im Leben. Ihr müsst mit dem dasein 40 Lebensjahre füllen (auch im Konzern sind Führungsposten begrenzt), dh der Job muss auch eine Gewisse Erfüllung bieten.

WiWi Gast schrieb am 28.12.2019:

Wie viel verdienst du denn derzeit bei wievielen stunden?

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

WiWi Gast schrieb am 28.12.2019:

Real Life Fall - Kollege von mir.

IGM Abteilungsleiter Konzern juenger als 40 - 10 Jahre dabei in der Industrie ca. 145k all in plus Dienstwagen.

Wollte die 200k anpeilen (was auch bei IGM schwertst iet) und ist deswegen Richtung consulting gegangen.

McK etc. Kein Angebot erhalten. Dann zum IT Consulting gewechselt auf Senior Manager Ebene.

Ok das ist dann horizontal gewechselt, fair enough

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

Die Beiträge hier geben doch schon ein recht gutes Bild ab. Bin selbst in einer ähnlichen Position, hohe IGM Stufe aber wenig Verantwortung bzw. Perspektiven. Auch ein Teamleiter verdient unwesentlich mehr.

Aber deswegen zu einer Big4 zu gehen und 25% weniger zu verdienen mit mehr Arbeit, das macht doch objektiv kein Sinn. Man kann jetzt denken, aber wenn ich dann irgendwann Partner werde lohnt es sich. Die Umgebung ist aber eine komplett andere als bei IGM, in den Big4 wollen alle Partner werden und es gibt einen Kampf darum, da muss man mithalten können.

Davon abgesehen ist Big4 auch nicht wirklich toll oder bietet viel Abwechslung. Normalerweise wollen alle den anderen Weg gehen.

Eine neue Anregung. Du schreibst, du arbeitest im IT Umfeld oder kennst dich aus. Warum nicht das ausbauen? Dort werden super viele Leute gesucht und das Gehalt stimmt auch. Dort sehe ich deutlich bessere Chancen aufzusteigen, weil es nur wenige gibt die das Skillset haben, das man dafür braucht.

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

WiWi Gast schrieb am 29.12.2019:

Die Beiträge hier geben doch schon ein recht gutes Bild ab. Bin selbst in einer ähnlichen Position, hohe IGM Stufe aber wenig Verantwortung bzw. Perspektiven. Auch ein Teamleiter verdient unwesentlich mehr.

Aber deswegen zu einer Big4 zu gehen und 25% weniger zu verdienen mit mehr Arbeit, das macht doch objektiv kein Sinn. Man kann jetzt denken, aber wenn ich dann irgendwann Partner werde lohnt es sich. Die Umgebung ist aber eine komplett andere als bei IGM, in den Big4 wollen alle Partner werden und es gibt einen Kampf darum, da muss man mithalten können.

Davon abgesehen ist Big4 auch nicht wirklich toll oder bietet viel Abwechslung. Normalerweise wollen alle den anderen Weg gehen.

Eine neue Anregung. Du schreibst, du arbeitest im IT Umfeld oder kennst dich aus. Warum nicht das ausbauen? Dort werden super viele Leute gesucht und das Gehalt stimmt auch. Dort sehe ich deutlich bessere Chancen aufzusteigen, weil es nur wenige gibt die das Skillset haben, das man dafür braucht.

Das stimmt einfach nicht.
Bei meinem Praktikum bei einer Big 4 hat man gemerkt, dass nicht jeder Partner werden wollte. Wie den auch, wenn man durchschnittlich 3 Jahre bei den Big 4 verweilt. Die die länger verweilen und auch gut sind, haben imo nicht die äußere Ausstrahlung und das "VertriebsGen" um Partner zu werden. Mein Partner meinte zu mir : Die guten machen einen Exit, die schlechten schaffen es nicht also werden die durchschnittlichen die durchhalten können Partner.

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

Bei meiner T3 wird non-consulting Berufserfahrung bei externen Einstellung mit dem Faktor 0,5 multipliziert. Dann wird ungefähr die dazu passende Stufe beim Einstieg drüber gelegt.

Sprich: 6 Jahre IGM = 3 Jahre Consulting --> Senior Consultant.

Wenn jemand bei IGM einen Teil der Zeit Projektleiter war, ist der Faktor höher.

Wie das bei den BIG 4 ist, weiß ich nicht. Es ist halt ein anderer Job, als in der Linie und Fachexpertise ist nur die halbe Miete. Nach meiner Erfahrung nach unterschätzen External Hires aus der Industrie den Kennzahlen getriebene Job und den Druck ab Manager-Level massiv und sind schnell wieder weg.

Die meisten von mir gesehenen Beispiele hatten die Motivation nochmal durchzustarten und was anderes als DAX 30 zu sehen. Das Gras ist halt immer grüner auf der anderen Seite der Wiese. Verstehe den Schritt, aber man sollte sich kritisch hinterfragen, ob man auf das, was da kommt, innerlich wirklich vorbereitet ist.

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

WiWi Gast schrieb am 29.12.2019:

Die Beiträge hier geben doch schon ein recht gutes Bild ab. Bin selbst in einer ähnlichen Position, hohe IGM Stufe aber wenig Verantwortung bzw. Perspektiven. Auch ein Teamleiter verdient unwesentlich mehr.

Aber deswegen zu einer Big4 zu gehen und 25% weniger zu verdienen mit mehr Arbeit, das macht doch objektiv kein Sinn. Man kann jetzt denken, aber wenn ich dann irgendwann Partner werde lohnt es sich. Die Umgebung ist aber eine komplett andere als bei IGM, in den Big4 wollen alle Partner werden und es gibt einen Kampf darum, da muss man mithalten können.

Davon abgesehen ist Big4 auch nicht wirklich toll oder bietet viel Abwechslung. Normalerweise wollen alle den anderen Weg gehen.

Eine neue Anregung. Du schreibst, du arbeitest im IT Umfeld oder kennst dich aus. Warum nicht das ausbauen? Dort werden super viele Leute gesucht und das Gehalt stimmt auch. Dort sehe ich deutlich bessere Chancen aufzusteigen, weil es nur wenige gibt die das Skillset haben, das man dafür braucht.

Das stimmt einfach nicht.
Bei meinem Praktikum bei einer Big 4 hat man gemerkt, dass nicht jeder Partner werden wollte. Wie den auch, wenn man durchschnittlich 3 Jahre bei den Big 4 verweilt. Die die länger verweilen und auch gut sind, haben imo nicht die äußere Ausstrahlung und das "VertriebsGen" um Partner zu werden. Mein Partner meinte zu mir : Die guten machen einen Exit, die schlechten schaffen es nicht also werden die durchschnittlichen die durchhalten können Partner.

Wie hoch ist ein Partner denn anzusehen? Ich dachte ein Partner ist schon ein echt hohes Tier. Wie kommt es dann, das man als Praktikant so viel mit den zu tun hat und redet? Weil das hab ich hier schon par mal gelesen.
In größeren Firmen kennt der Bereichsleiter nichtmal den Namen vom Praktikanten:P

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

WiWi Gast schrieb am 30.12.2019:

Die Beiträge hier geben doch schon ein recht gutes Bild ab. Bin selbst in einer ähnlichen Position, hohe IGM Stufe aber wenig Verantwortung bzw. Perspektiven. Auch ein Teamleiter verdient unwesentlich mehr.

Aber deswegen zu einer Big4 zu gehen und 25% weniger zu verdienen mit mehr Arbeit, das macht doch objektiv kein Sinn. Man kann jetzt denken, aber wenn ich dann irgendwann Partner werde lohnt es sich. Die Umgebung ist aber eine komplett andere als bei IGM, in den Big4 wollen alle Partner werden und es gibt einen Kampf darum, da muss man mithalten können.

Davon abgesehen ist Big4 auch nicht wirklich toll oder bietet viel Abwechslung. Normalerweise wollen alle den anderen Weg gehen.

Eine neue Anregung. Du schreibst, du arbeitest im IT Umfeld oder kennst dich aus. Warum nicht das ausbauen? Dort werden super viele Leute gesucht und das Gehalt stimmt auch. Dort sehe ich deutlich bessere Chancen aufzusteigen, weil es nur wenige gibt die das Skillset haben, das man dafür braucht.

Das stimmt einfach nicht.
Bei meinem Praktikum bei einer Big 4 hat man gemerkt, dass nicht jeder Partner werden wollte. Wie den auch, wenn man durchschnittlich 3 Jahre bei den Big 4 verweilt. Die die länger verweilen und auch gut sind, haben imo nicht die äußere Ausstrahlung und das "VertriebsGen" um Partner zu werden. Mein Partner meinte zu mir : Die guten machen einen Exit, die schlechten schaffen es nicht also werden die durchschnittlichen die durchhalten können Partner.

Wie hoch ist ein Partner denn anzusehen? Ich dachte ein Partner ist schon ein echt hohes Tier. Wie kommt es dann, das man als Praktikant so viel mit den zu tun hat und redet? Weil das hab ich hier schon par mal gelesen.
In größeren Firmen kennt der Bereichsleiter nichtmal den Namen vom Praktikanten:P

Partner ist schon das höchste bzw. es steht dann noch so jemand wie der Deutschlandchef drüber.

In UBs ist es trotz transparenter Hierarchien üblich, dass im Alltag jeder mit jedem zu tun haben kann und ein Praktikant für einen Partner eine Aufgabe erledigt (Recherche etc.). Auf Events und im Office am Freitag sieht man sich dann öfters. Es sind auch in den UBs die ich kenne alle per Du und man sieht Praktikanten als potentielle zukünftige Kollegen. Der Markt an Talenten ist ja bekanntlich umkämpft.

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

Überlege ebenfalls von DAX zu einer UB zu wechseln, weil die Aufstiegschancen einfach verbaut sind. Berufserfahrung liegt bei drei Jahren, Promotion in WiWi ist ebenfalls vorhanden.

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

Wieso wechselt ihr nicht intern? In meinem DAX-Unternehmen habe ich so den Aufstieg geschafft.

WiWi Gast schrieb am 31.12.2019:

Überlege ebenfalls von DAX zu einer UB zu wechseln, weil die Aufstiegschancen einfach verbaut sind. Berufserfahrung liegt bei drei Jahren, Promotion in WiWi ist ebenfalls vorhanden.

antworten
WiWi Gast

Von IGM zu Big4

WiWi Gast schrieb am 31.12.2019:

Wieso wechselt ihr nicht intern? In meinem DAX-Unternehmen habe ich so den Aufstieg geschafft.

WiWi Gast schrieb am 31.12.2019:

Überlege ebenfalls von DAX zu einer UB zu wechseln, weil die Aufstiegschancen einfach verbaut sind. Berufserfahrung liegt bei drei Jahren, Promotion in WiWi ist ebenfalls vorhanden.

Und wie hast du das gemacht? Wenn du bspw. in der IT arbeitest, wo willste dann denn hin? Zur HR?

antworten

Artikel zu IT-Jobs

mein-studentenwohnheim.de - Für bezahlbaren Wohnraum im Studium

Screenshot der Website »mein-studentenwohnheim.de«

Das Deutsches Studentenwerk (DSW) wirbt um Unterstützung für seine Kampagne „Kopf braucht Dach“. Ziel der Kampagne: Mehr staatliche Unterstützung für Neubau und Sanierung von Wohnheimen der Studentenwerke. Studierende können online unter www.mein-studentenwohnheim.de abstimmen.

Statistik: Studentenwohnpreisindex 2016 - Studenten-Wohnungen werden teurer

Eine Häuserreihe von mehrstöckigen Häusern mit renovierten Fronten und Balkonen.

Studenten-Wohnungen werden für die rund 2,8 Millionen Studierenden in Deutschland immer teurer. Vor allem in den Universitätsstädten sind die Mieten seit 2010 zum Teil um mehr als ein Drittel gestiegen. Hier konkurrieren die Studenten immer öfter mit jungen Berufstätigen und Rentnern um bezahlbaren Wohnraum. In München sind die Mieten für eine Studentenwohnung mit 615 Euro am höchsten, stärker gestiegen jedoch in Osnabrück. Das zeigt der neue IW-Studentenwohnpreisindex 2016.

Staatlich geförderte und bezahlbare Studentenwohnungen sind rar

Weniger als zehn Prozent aller Studierenden können einen Wohnheimplatz bekommen. Insgesamt stehen Studenten in Deutschland 189.500 Wohnheimplätze zur Verfügung. Im Vergleich zu den Studienplätzen, die um 48 Prozent seit 2008 gestiegen sind, erhöhte sich die Anzahl staatlich geförderter Wohnheimplätze nur um fünf Prozent. Das teilt aktuell das Deutsche Studentenwerk mit.

Studenten-Wohnungen: Mieten in München am höchsten

Ein mehrstöckiges Haus mit mehreren Wohnparteien und Balkonen.

Für Studenten sind Mieten in den vergangenen fünf Jahren bundesweit teurer geworden. In München, Frankfurt und Hamburg zahlen Studenten für eine Wohnung oder WG-Zimmer am meisten – und ausgerechnet dort sind staatlich geförderte Studentenwohnheime knapp. Das zeigt der neue Studentenwohnpreisindex des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) und der Deutschen Real Estate Funds (DREF) in Kooperation mit ImmobilienScout24.

Wohnkosten betragen mehr als ein Drittel des privaten Konsums

Ein Vorgarten mit einer bunten Holzbank, Pflanzen und weiteren Dekoartikeln.

Mit 845 Euro im Monat gaben die privaten Haushalte in Deutschland im Jahr 2013 durchschnittlich 35 Prozent ihres Konsumbudgets von 2448 Euro für den Bereich Wohnen, Energie und Wohnungsinstandhaltung aus. Für Ernährung und Bekleidung betrugen die Ausgabenanteile in Deutschland 19 Prozent.

Bankenmetropole Frankfurt beliebt bei Absolventen

Bulle, Boerse, Aktien, Frankfurt

Die Metropolregion Rhein-Main um Frankfurt gehört zu den beliebtesten Regionen für gutausgebildete Fachkräfte. Jobmotoren sind vor allem die Banken und Wirtschaftsinstitute sowie die Frankfurter Messe und der Flughafen. Problematisch sind lediglich die hohen Mieten am Main.

Surf-Tipp: WG-Planer »roomiepla.net«

Bild der Küche in einer Studenten-WG.

Die Web-Applikation roomiepla.net soll die in einer Wohngemeinschaft anfallenden, unbequemen Verwaltungsaufgaben für alle Mitbewohner übernehmen. Gemeinsame WG-Ausgaben wie die Miete oder Einkäufe können zum Beispiel eingetragen und verrechnet werden.

Studierende beklagen Mangel an preisgünstigen Wohnheimplätzen

Das Deutsche Studentenwerk fordert zusätzliche Wohnheimplätze. 81 Prozent der befragten Studierenden in der 5. Allensbachstudie „Studienbedingungen 2014“ klagen über zu wenig Wohnheimplätze. Die Allensbachstudie wird im Auftrag des Reemtsma Begabtenförderungswerks zu den Themen Studienfinanzierung, Auslandsaufenthalte und Wohnsituation durchgeführt.

Hessen finanziert Studentenwerken 2.000 neue Wohnheimplätze

Balkone von mehrstöckigen Wohnhäusern.

Das Deutsche Studentenwerk (DSW) als Verband der 58 Studentenwerke in Deutschland begrüßt ausdrücklich das neue „Landesprogramm Wohnung“ des Landes Hessen. Die hessische Landesregierung will im Jahr 2014 unter anderem 2.000 zusätzliche Wohnheimplätze für Studierende schaffen.

Wohnkosten für Studierende: Wo studiert man noch günstig?

Wohnkosten für Studierende: Ein Blick über die Großstadt München von oben

Studieren ist teurer geworden: Vor allem in Großstädten sorgen steigende Mieten dafür, dass immer mehr Studierende neben dem Studium jobben müssen, um ihre Lebenshaltungskosten stemmen zu können. Wo mangelt es am meisten an bezahlbaren Wohnungen? Wo hingegen studiert man noch günstig? Und welche Kosten kommen noch zu den Mietkosten hinzu? Der folgende Überblick liefert die Antworten.

Mehr Wohnheimplätze für Studierende dringend nötig

Das Deutsches Studentenwerk fordert rasches Handeln von Bund und Ländern für zusätzliche, preisgünstige und bezahlbare Wohnheimplätze. Laut einer neuen Prognose der Kultusministerkonferenz ist mit einer anhaltend hohen Zahl von Erstsemestern bis zum Jahr 2025 zu rechnen. Die derzeitige Förderung in einzelnen Ländern reicht nicht aus.

Die erste eigene Wohnung: Das gilt es zu beachten

Wohnungssuche: Balkone der Mietwohnungen in einem mehrstöckigen Wohnhaus.

Wer das erste Mal von zu Hause auszieht, das Studentenwohnheim verlässt, um eine WG zu gründen, oder aus der Untermiete in die erste gemeinsame Wohnung als Pärchen zieht, sollte eins beachten. Bei der ersten eigenen Wohnung als Hauptmieterin oder Hauptmieter ist jeder plötzlich selbst für alles verantwortlich. Doch davon sollte sich niemand abschrecken lassen.

Knapp 25 Euro monatlich für Telefon- und Internet-Flatrates

Die privaten Haushalte in Deutschland gaben im Jahr 2012 durchschnittlich knapp 25 Euro im Monat für kombinierte Telekommunikationsdienstleistungen wie zum Beispiel Internet- und Telefon-Flatrates aus. Das war ein Zuwachs von mehr als 20 Euro gegenüber 2007.

Wohnheimwörterbuch in acht Sprachen

Wohnheim-wörterbuch englisch chinesisch

Wie erklärt man chinesischen Studierenden die deutsche Mülltrennung, was heißt „Putzplan“ oder Hausmeister auf Englisch, Französisch oder Russisch? Antworten gibt ein illustriertes Wohnheimwörterbuch des Deutschen Studentenwerks. Seit kurzem steht das Wohnheimwörterbuch in Deutsch-Chinesisch-Englisch auch als Smartphone-App zur Verfügung.

wohnenfuerhilfe.info - Studierende helfen im Haushalt

Eine Flasche Pril Spühlmittel in blau uns roter Fabe.

Studentenwerke und Hochschulen vermitteln ungewöhnliche Wohngemeinschaften: Studierende helfen Senioren oder Familien im Haushalt, bei der Gartenpflege oder beim Einkaufen und wohnen dafür günstiger. "Wohnen für Hilfe" gibt es bereits an rund 20 Hochschulstandorten.

Antworten auf Von IGM zu Big4

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 40 Beiträge

Diskussionen zu IT-Jobs

5 Kommentare

Einstieg IT

WiWi Gast

Naja. Ohne jegliche Vorkenntnisse ist die Zahl der Winfo-Master die für ihn infrage kommen schon sehr begrenzt. Zudem sind das dan ...

Weitere Themen aus Wohnen & WG-Leben