DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Wohnen & WG-LebenProbezeit

Wohnungssuche während der Probezeit

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Wohnungssuche während der Probezeit

Je nachdem wie meine Bewerbungen nun verlaufen, würde ich auch Stellen weit weg von zu Hause annehmen (600km +), weshalb ich auch schnell eine Wohnung suchen müsste. Ich dachte, das beste wäre für die ersten 3 Monate eine Wohnung auf Zeit zu mieten (gibt dafür ja extra Agenturen) und dann eben in dieser Zeit vor Ort eine Wohnung zu suchen.

Wie verlief aber bei euch dann die Wohnungssuche beim Berufseinstieg? Dass man noch keine 3 Einkommen nachweisen kann, könnte man (hoffentlich) mit einer Bürgschaft der Eltern kompensieren, aber vor allem die Probezeit macht mir Sorgen. Habt ihr trotz der Probezeit, in der man ja theoretisch jeden Tag gekündigt werden kann, in einer Stadt mit angespannten Wohnungsmarkt eine Chance gehabt und was gefunden?

antworten
WiWi Gast

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

Zwischenmiete in einer WG, hängt aber auch von deinem Alter ab.

antworten
WiWi Gast

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

WiWi Gast

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

WG (auch zur Untermiete). Spart Geld, man findet schnell den Anschluss in der neuen Stadt und man hat jeden Abend jemanden zum Bier trinken.

antworten
WiWi Gast

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

Mit Elternbürgschaft sollte in der regel die Probezeit keine Rolle spielen. Und ansonsten zieht man zunächst in eine WG und sucht sich nach der Probezeit eine Wohnung.

antworten
WiWi Gast

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

Ich musste wohl oder übel erst mal in eine WG zur Zwischenmiete ziehen. Hoffe, die anderen User hier kommen mit besseren Vorschlägen!

antworten
WiWi Gast

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

Bei meinem Vermieter hatte damals einfach eine Kopie des Arbeitsvertrags gereicht. Auch die Kaution konnte ich in Raten abstottern. Problematisch war allerdings die erste Monatsmiete, da diese zu Monatsbeginn fällig ist, das Gehalt aber erst zu Monatsende. Im Zweifel - auch wenn es eher unüblich ist - den Arbeitgeber um einen Vorschuss bitten oder mit der lieben Bank einen Kleinkredit abschließen.

antworten
WiWi Gast

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

In der Probezeit könntest auch du zum Schluss kommen, dass es nicht passt. Dann ist es u.U. etwas zeit- und kostenintensiver eine Wohnung wieder los zu werden.

antworten
WiWi Gast

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

Die Frage vom TE kann aus 2 Perspektiven betrachtet werden:

1) Er selbst hat Angst die Probezeit nicht zu überstehen und möchte sich daher nicht mit einer neuen Wohnung binden. Oder er hat auch nicht das Kapital, um sich eine neue Wohnung einzurichten.
--> Dann macht WG / Zwischenmiete Sinn

2) Er glaubt, dass er Nachteile bei der Wohnungssuche hat, weil er noch in der Probezeit ist:
--> Private Vermieter interessiert das nicht solange sie einen kurzen Blick auf den Arbeitsvertrag (und das darin erwähnte Gehalt) werfen können und sie den Namen des Unternehmens kennen. Ich habe meinem Vermieter nur gesagt, ich würde bei Daimler anfangen und er hat zufrieden genickt.

--> Großen Vermietungsgesellschaften ist es auch egal, solange du einen Bürgen hast. Meiner Erfahrung nach ist es denen sogar lieber, dass jemand einen Bürgen hat als ein hohes Gehalt.

antworten
WiWi Gast

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

Größere Firmen stellen neuen Mitarbeitern, die von weiter weg kommen, auch oft für die ersten 1-3 Monate eine Wohnung/ long-stay apartment, das war bei mir der Fall. Einfach mal bei HR nachfragen, welche Möglichkeiten es gibt.

antworten
WiWi Gast

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

Lounge Gast schrieb:

Im Zweifel - auch wenn es eher
unüblich ist - den Arbeitgeber um einen Vorschuss bitten

Als neuer Mitarbeiter, klar. Noch nix geleistet aber schon Geld wollen. Eine solche Dreistigkeit hält man ja im Kopf nicht aus. So jemand bekäme von mir umgehend eine Probezeitkündigung!

oder mit der lieben Bank einen Kleinkredit abschließen

Keine seriöse Bank wird sich darauf einlassen. Für einen Kredit müssen immer Gehaltsabrechnungen vorgelegt werden.

In was für Luxuswohnungen plant ihr Leute denn eigentlich einzuziehen, dass euch eine Monatsmiete finanziell niederstreckt? Und auch die Eltern etc. nicht aushelfen können?

antworten
WiWi Gast

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

Bist du zufällig WHU Student?

Als abgehender Student und Berufsanfänger hat man eben vielleicht nicht die nötigen Ersparnisse um Kaution+Miete zu zahlen sowie sämtliche Kosten zu decken, die bei einem Umzug nunmal anfallen, vor allem wenn es 600 km entfernt ist.

Wenn immer Papa gezahlt hat, kommt man eben nicht auf solche Gedanken.

antworten
WiWi Gast

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

Lounge Gast schrieb:

Als abgehender Student und Berufsanfänger hat man eben
vielleicht nicht die nötigen Ersparnisse um Kaution+Miete zu
zahlen sowie sämtliche Kosten zu decken, die bei einem Umzug
nunmal anfallen, vor allem wenn es 600 km entfernt ist.

Kann dem nur zustimmen. Ein Umzug kann gut und gerne auch mal ins 5-stellige gehen, wenn man nicht in einer nackten Wohnung leben möchte (Möbel+Kaution+Miete+evtl. Doppelmiete+operative Umzugskosten). Da ist es allemal besser sich für ein halbes Jahr irgendwo in eine WG zu begeben.

Die Kosten bei meinem Umzug zum Jahresanfang beliefen sich auf 16.000euro. Da ich mit meiner Freundin umgezogen bin, musste ich davon natürlich nur die Hälfte tragen. Wir sind beide aus StudentenWGs ausgezogen und mussten daher auch Waschmaschine, Küche etc bezahlen. Der neue Arbeitgeber hat aber pauschal 5000 beigesteuert und ich habe im Studium bisschen was ansparen können, sonst wäre das nicht gegangen. War sehr froh als dann das erste Gehalt auf dem Konto war.

Alles auch bisschen Sache des Anspruchs. Ich wollte meine vergammelten Studi-Möbel nicht 500km rumfahren, nur um sie nach 3Monaten in den Müll zu schmeißen.

Kleinkredite biete jede seriöse Bank ohne jegliche Nachfrage an.

antworten
WiWi Gast

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

Schonmal daran gedacht, dass der Arbeitnehmer nach der derzeitigen Praxis in Vorleistung geht? Wie soll man denn bitte einen Monat von Luft und Liebe leben? Banken vergeben übrigens schon Berufseinsteigerkredite. Kaution beträgt übrigens 3 Monatsmieten. Machte bei mir für erste Monatsmiete und Kaution 2.400 ?. Die Umzugskosten und die Kosten für die erstmalige Ausstattung mit Arbeitskleidung (Anzügen, Hemden, Schuhwerk, Tasche, Mantel) kommen noch on top.

antworten
WiWi Gast

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

"Ich dachte, das beste wäre für die ersten 3 Monate eine Wohnung auf Zeit zu mieten (gibt dafür ja extra Agenturen) und dann eben in dieser Zeit vor Ort eine Wohnung zu suchen."

Sehr guter Ansatz.

"Wie verlief aber bei euch dann die Wohnungssuche beim Berufseinstieg?"

Ich bin zum Einstieg in eine fremde Stadt, 600km entfernt, gegangen. Ein Auto voll Zeug hatte ich dabei und bin erstmal zur Zwischenmiete (war Semesterferien) in eine WG. Nach 2 oder 3 Monaten dann grad die nächste Zwischenmiete, da sich beim Job bereits sehr deutlich abgezeichnet hat, dass das nicht funktioniert. In der Probezeit war die Nummer dann durch und ich bin wieder zurück in die Heimat und konnte wiederum nur einen befristeten Job ergattern. Da habe ich dann wieder zur Zwischenmiete gewohnt, danach in einer Pension. Da sich auch hier recht früh abgezeichnet hat, dass der Job nichts auf Dauer ist habe ich das das Jahr über (Ende der Befristung) durchgezogen.
Beim nächsten Job in einer anderen Stadt dann wieder erstmal 4 Wochen Zwischenmiete und dann was eigenes gesucht/gefunden. Da blieb ich dann 5 Jahre und bin vor 2 Jahren in eine größere Wohnung umgezogen.

Wenn ich heute nochmal die Stadt wechseln würde für einen Job würde ich direkt Hilfe bei der Wohnungssuche als Bedingung machen. Das 1,5 Jahre aus dem Koffer leben und von einer WG in die nächste zu ziehen war zwar spannend und lehrreich, bräuchte ich jetzt aber nicht nochmal.

antworten
WiWi Gast

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

This. Und sich dann zum Berufseinstieg eine Inneneinrichtung für 16k leisten. Made my day.

Lounge Gast schrieb:
Alles auch bisschen Sache des Anspruchs.

antworten
WiWi Gast

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

Ich bin auch kürzlich 650KM weit in ne fremde Stadt gezogen für den Job (Kein Berufseinstieg sondern Wechsel). Ist schon schwierig.. Bei mir liefs: Erste Woche Hotel, dann ne (möblierte) Wohnung auf Zeit für 3 Monate, dann ne WG. Wollte aber in ne WG um Anschluss zu finden, mir war halt nur wichtig, dass meine Mitbewohner ebenfalls um die 30 sind und es keine typische Studenten WG mehr ist - aus dem Alter bin ich dann doch ein bisschen raus.

Ich hatte aber natürlich den Vorteil durch den letzten Job genug auf der hohen Kante zu haben um finanziell nicht in Probleme zu kommen. Trotzdem sind mir durch das alles höchstens Kosten von ~2k entstanden. Eher weniger aber hab nicht so genau darauf geachtet. Natürlich auch bedingt dadurch, dass ich keine Küche usw. einrichten musste. Aber selbst wenn man auf jedenfall ne eigene Wohnung will und keine WG sind 16k einfach nur unnötiger Luxus, zumindest als Berufseinsteiger. Hat man die Kohle dann kann man das natürlich machen, muss man aber nicht. Ich bin sehr happy mit der Situation.

antworten
PFP

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

Ich bin damals 450 Kilometer weit umgezogen. Dank Eigenleistung und rekrutierter Familienmitglieder war der Umzug erstaunlich preiswert. Die Wohnung hatte ich direkt angemietet, ohne Bürgschaft, aber mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag. Zudem habe ich neben der verlangten Schufaauskunft auch einen aktuellen Auszug des Tagesgeldkontos und des Aktiendepots beigelegt. Möbel habe ich die bestehenden mitgenommen, Einbauküche war bereits vorhanden.

antworten
WiWi Gast

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

Bin zum gemeinsamen Berufseinstieg mit meiner Freundin ca. 450 km umgezogen. Die Kosten für den Umzug hat mein Unternehmen übernommen (ca. 3.500 ?). Bei der Kaution sind die Eltern eingesprungen, sonst wäre es echt eng gewesen. Möbel großteils mitgenommen und nur wenig neu gekauft.

Wir haben direkt gemietet, da zwei Probezeitkündigungen eher unwahrscheinlich waren. Die Wohnung haben wir aber eher suboptimal ausgesucht. Hatten sie halt nur einmal besichtigt... Als Single würde ich definitiv über Hotel / WG auf Zeit / Ferienwohnung o.ä. gehen und dann nach 1-2 Monaten nach einer festen Bleibe suchen.

antworten
WiWi Gast

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

Auf jeden Fall erstmal WG, Zwischenmiete oder was billiges. Erstmal die Probezeit überstehen und nach 6 Monaten weiß man doch erstmal, welches Viertel einem gefällt.

antworten
WiWi Gast

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

Ich bin es nochmals, der TE :)

Mir ging es bei der Frage weniger darum, wie man es finanziert. Ich meinte, ob es schwierig war, dass der Vermieter sich auf einen einließ, der noch in der Probezeit steckt und somit zwar ein monatliches Gehalt hat, aber im Grunde ein unsicheres, weil er ja jederzeit noch problemlos gekündigt werden kann.

Und ich hatte es eher so vor, die ersten Monate, z.B. für 3 Monate, Zwischenmiete und dann eine Wohnung suchen - das ist ja also noch in der Zeit der Probezeit. Und WG nur sehr ungern, ich habe nun 4 in einer gewohnt und es reicht mir :)

Daher die Frage, lassen sich Vermieter, in Städten, wo eine echt hohe Nachfrage besteht und somit auch genügend andere Bewerber, überhaupt auf Leute ein, die noch in der Probezeit sind?

antworten
WiWi Gast

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

Ja klar, wie bereits geschrieben. Probezeitkündigungen sind übrigens eher selten bei Akademikern und auch dann steht dir ja dein Gehalt für die gearbeitete Zeit zu. Und wenn kannst du die Wohnung ja auch wieder kündigen, was der Vermieter eh nie ganz vermeiden kann. Es mieten übrigens auch Leute Wohnungen, die einfache Jobs mit schlechter Bezahlung machen.

antworten
WiWi Gast

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

Lounge Gast schrieb:

Ich bin es nochmals, der TE :)

Mir ging es bei der Frage weniger darum, wie man es
finanziert. Ich meinte, ob es schwierig war, dass der
Vermieter sich auf einen einließ, der noch in der Probezeit
steckt und somit zwar ein monatliches Gehalt hat, aber im
Grunde ein unsicheres, weil er ja jederzeit noch problemlos
gekündigt werden kann.

Und ich hatte es eher so vor, die ersten Monate, z.B. für 3
Monate, Zwischenmiete und dann eine Wohnung suchen - das ist
ja also noch in der Zeit der Probezeit. Und WG nur sehr
ungern, ich habe nun 4 in einer gewohnt und es reicht mir :)

Daher die Frage, lassen sich Vermieter, in Städten, wo eine
echt hohe Nachfrage besteht und somit auch genügend andere
Bewerber, überhaupt auf Leute ein, die noch in der Probezeit
sind?

Ich fand die Wohnungssuche als Berufseinsteiger sehr schwierig und musste dann am Ende noch 2 Nettokalten zusätzlich Kaution bezahlen, die ich nach Ende der Probezeit zurückbekam.

antworten
WiWi Gast

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

"Daher die Frage, lassen sich Vermieter, in Städten, wo eine echt hohe Nachfrage besteht und somit auch genügend andere Bewerber, überhaupt auf Leute ein, die noch in der Probezeit sind?"

Ich hatte mal erlebt, dass ein Vermieter mich abgelehnt hatte, weil ich nur einen befristeten Vertrag über 2 Jahre hatte. Einem anderen Vermieter war es schlichtweg egal, der wollte nichtmal einen Arbeitsvertrag sehen, dem genügte die bloße Angabe des Nettogehalts im Fragebogen.
Deine Frage ist glaube ich zu allgemein gestellt, als dass man sie pauschal beantworten könnte.

antworten
WiWi Gast

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

Von Umzugskosten (die übrigens jeder vernünftige Arbeitgeber bezahlt-außer natürlich man fängt in irgendeiner Mittelstandsklitsche an) und Möbeln war doch gar nicht die Rede, sondern von Miete und Kaution, die einen vor ach so unüberwindbare Probleme stellen!

Aber selbst wenn man zum Berufseinstieg plötzlich Möbel kaufen muss (wie habt ihr während des Studiums gewohnt? Hotel Mama?), dann kann das doch kein so großes Problem sein. Ist es nur dann, wenn ich sowas lese:

Lounge Gast schrieb:

ins 5-stellige gehen, wenn man nicht in einer nackten Wohnung
leben möchte (Möbel+Kaution+Miete+evtl. Doppelmiete+operative
Umzugskosten). Da ist es allemal besser sich für ein halbes
Jahr irgendwo in eine WG zu begeben.

Die Kosten bei meinem Umzug zum Jahresanfang beliefen sich
auf 16.000euro.

Kein Mensch braucht zu Beginn eine so teure Ausstattung, dass man bei 16.000? landet! IKEA reicht für den Anfang doch völlig aus, später kann man sich immer noch nach und nach bessere Sachen kaufen!

Alles auch bisschen Sache des Anspruchs. Ich wollte meine
vergammelten Studi-Möbel nicht 500km rumfahren, nur um sie
nach 3Monaten in den Müll zu schmeißen.

Hast du vorher auch alle drei Monate neue Möbel gekauft?!

Kleinkredite biete jede seriöse Bank ohne jegliche Nachfrage
an.

Ich wüsste nach wie vor gerne, welche Bank das sein soll. Was verstehst du überhaupt unter "Kleinkredite"? Geduldete Überziehungen? Mehr als das wirst du nicht bekommen ohne Gehaltsnachweis. Und wie teuer sowas ist, sollte allgemein bekannt sein.

antworten
WiWi Gast

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

Es ist doch häufig so (zumindest in FFM), dass viele Vermieter jemanden haben wollen, die/der einen unbefristeten Vertrag hat.

Ich würde als Vermieter das genauso verlangen (wollen).

antworten
WiWi Gast

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

Versuch mal als Berufseinsteiger bei ner Big 4 Umzugskosten bezahlt zu bekommen. Ich bin gespannt!

Ich hatte mit Ausnahme von einer Kommode keine Möbel da ich meinen Master im Ausland gemacht habe. Wenn man wirklich alles für seine eigene Wohnung kaufen muss, ist man auch bei Ikeamöbeln locker bei 2500?. Und dann noch die Kaution und ggf. Fahrtkosten zur Wohnungssuche ...Nicht jeder hat 4000-5000? nsch dem Studium auf der hohen Kante um das erstmal zu bezahlen!

Lounge Gast schrieb:

Von Umzugskosten (die übrigens jeder vernünftige Arbeitgeber
bezahlt-außer natürlich man fängt in irgendeiner
Mittelstandsklitsche an) und Möbeln war doch gar nicht die
Rede, sondern von Miete und Kaution, die einen vor ach so
unüberwindbare Probleme stellen!

Aber selbst wenn man zum Berufseinstieg plötzlich Möbel
kaufen muss (wie habt ihr während des Studiums gewohnt? Hotel
Mama?), dann kann das doch kein so großes Problem sein. Ist
es nur dann, wenn ich sowas lese:

Lounge Gast schrieb:

ins 5-stellige gehen, wenn man nicht in einer nackten
Wohnung
leben möchte (Möbel+Kaution+Miete+evtl.
Doppelmiete+operative
Umzugskosten). Da ist es allemal besser sich für ein
halbes
Jahr irgendwo in eine WG zu begeben.

Die Kosten bei meinem Umzug zum Jahresanfang beliefen sich
auf 16.000euro.

Kein Mensch braucht zu Beginn eine so teure Ausstattung, dass
man bei 16.000? landet! IKEA reicht für den Anfang doch
völlig aus, später kann man sich immer noch nach und nach
bessere Sachen kaufen!

Alles auch bisschen Sache des Anspruchs. Ich wollte meine
vergammelten Studi-Möbel nicht 500km rumfahren, nur um sie
nach 3Monaten in den Müll zu schmeißen.

Hast du vorher auch alle drei Monate neue Möbel gekauft?!

Kleinkredite biete jede seriöse Bank ohne jegliche
Nachfrage
an.

Ich wüsste nach wie vor gerne, welche Bank das sein soll. Was
verstehst du überhaupt unter "Kleinkredite"?
Geduldete Überziehungen? Mehr als das wirst du nicht bekommen
ohne Gehaltsnachweis. Und wie teuer sowas ist, sollte
allgemein bekannt sein.

antworten
WiWi Gast

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

Lounge Gast schrieb:

Versuch mal als Berufseinsteiger bei ner Big 4 Umzugskosten
bezahlt zu bekommen. Ich bin gespannt!

Keine Ahnung, die haben mich nie interessiert. Hab bisher bei verschiedenen Banken gearbeitet und immer die Umzugskosten bezahlt bekommen. Von Bekannten (andere Branchen) hab ich auch nie was anderes gehört.

Nicht jeder hat
4000-5000? nsch dem Studium auf der hohen Kante um das
erstmal zu bezahlen!

5000 sind aber schon mal was ganz anderes als 16000. Und bei der Größenordnung sollten einem zur Not doch nun wirklich die Eltern aushelfen können wenn man's nicht geschafft hat das während des Studiums zurückzulegen. Klar, wenn die Eltern natürlich selbst nix haben, dann wird's schwer. Aber Leute, die aus derartigen Verhältnissen kommen, studieren wenn überhaupt was weiß ich was, Maschinenbau oder sowas, aber doch nicht BWL?! Da gehört schon ein gewisser Background dazu. Mag Ausnahmen geben, aber denen bin ich dann nie begegnet. :-)

antworten
WiWi Gast

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

Wer BWL studiert, hat einen gewissen Background?

Auf welchem Planeten?

Selten so einen Schwachsinn gelesen.

antworten
WiWi Gast

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

"Zudem habe ich neben der verlangten Schufaauskunft auch einen aktuellen Auszug des Tagesgeldkontos und des Aktiendepots beigelegt." Mein Gott ist das erniedrigend...

PFP schrieb:

Ich bin damals 450 Kilometer weit umgezogen. Dank
Eigenleistung und rekrutierter Familienmitglieder war der
Umzug erstaunlich preiswert. Die Wohnung hatte ich direkt
angemietet, ohne Bürgschaft, aber mit einem unbefristeten
Arbeitsvertrag. Zudem habe ich neben der verlangten
Schufaauskunft auch einen aktuellen Auszug des
Tagesgeldkontos und des Aktiendepots beigelegt. Möbel habe
ich die bestehenden mitgenommen, Einbauküche war bereits
vorhanden.

antworten
WiWi Gast

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

Diese Ausnahmen heißen "ganz gewöhnliche, normale Menschen". Nicht jeder hat schon ein Elternerbe in Sicht, mit dem er fest rechnet. Schön wenn man es hat, aber gibt nicht immer. Fragen nach dem "Wie soll ich das am Besten anstellen?" mit "Frag deine Eltern doch nach Geld!" zu beantworten ist schon eine kuriose Einstellung zum Leben

Lounge Gast schrieb:

Mag Ausnahmen geben, aber denen bin ich dann nie
begegnet. :-)

antworten
WiWi Gast

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

Du hast eine gute Chance für ein möbliertes Appartment. Also 30 qm für ca. ? 700,- pro Monat. Wenn Du garantiert nicht rauchst und auch keine Tiere hast, geht das mühelos für 3 bis 6 Monate. An Raucher vermieten die meisten Vermieter nicht mehr.

Lounge Gast schrieb:

Ich bin es nochmals, der TE :)

Mir ging es bei der Frage weniger darum, wie man es
finanziert. Ich meinte, ob es schwierig war, dass der
Vermieter sich auf einen einließ, der noch in der Probezeit
steckt und somit zwar ein monatliches Gehalt hat, aber im
Grunde ein unsicheres, weil er ja jederzeit noch problemlos
gekündigt werden kann.

Und ich hatte es eher so vor, die ersten Monate, z.B. für 3
Monate, Zwischenmiete und dann eine Wohnung suchen - das ist
ja also noch in der Zeit der Probezeit. Und WG nur sehr
ungern, ich habe nun 4 in einer gewohnt und es reicht mir :)

Daher die Frage, lassen sich Vermieter, in Städten, wo eine
echt hohe Nachfrage besteht und somit auch genügend andere
Bewerber, überhaupt auf Leute ein, die noch in der Probezeit
sind?

antworten
WiWi Gast

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

BWL hat doch wirklich nichts von elitär. Dann wohl eher Medizin oder Jura.

Lounge Gast schrieb:

Lounge Gast schrieb:

Versuch mal als Berufseinsteiger bei ner Big 4
Umzugskosten
bezahlt zu bekommen. Ich bin gespannt!

Keine Ahnung, die haben mich nie interessiert. Hab bisher bei
verschiedenen Banken gearbeitet und immer die Umzugskosten
bezahlt bekommen. Von Bekannten (andere Branchen) hab ich
auch nie was anderes gehört.

Nicht jeder hat
4000-5000? nsch dem Studium auf der hohen Kante um das
erstmal zu bezahlen!

5000 sind aber schon mal was ganz anderes als 16000. Und bei
der Größenordnung sollten einem zur Not doch nun wirklich die
Eltern aushelfen können wenn man's nicht geschafft hat
das während des Studiums zurückzulegen. Klar, wenn die Eltern
natürlich selbst nix haben, dann wird's schwer. Aber
Leute, die aus derartigen Verhältnissen kommen, studieren
wenn überhaupt was weiß ich was, Maschinenbau oder sowas,
aber doch nicht BWL?! Da gehört schon ein gewisser Background
dazu. Mag Ausnahmen geben, aber denen bin ich dann nie
begegnet. :-)

antworten
WiWi Gast

Re: Wohnungssuche während der Probezeit

Lounge Gast schrieb:

Fragen nach dem "Wie soll ich das am
Besten anstellen?" mit "Frag deine Eltern doch nach
Geld!" zu beantworten ist schon eine kuriose Einstellung
zum Leben

Hat doch keiner gesagt, dass man immer die Eltern nach Geld fragen soll?! Aber es sollte doch als Notlösung immer möglich sein.

BWL hat doch wirklich nichts von elitär.

Kommt wohl auf die Uni an. Jura ist natürlich wirklich nochmal elitärer, das stimmt allerdings.

antworten

Artikel zu Probezeit

Probezeit – Tipps für den erfolgreichen Start

Der erste Arbeitstag rückt näher und Fragen kommen auf: Werde ich mich integrieren können? Welche Anforderungen kommen auf mich zu? In der Probezeit müssen sich Arbeitnehmer behaupten, aber auch herausfinden, ob die Position im Unternehmen das Richtige ist. Der WiWi-Treff befasst sich im Teil 2 mit interessanten Tipps für den erfolgreichen Start in die Probezeit.

Probezeit – arbeitsrechtliche Grundlagen

Werde ich mit den neuen Aufgaben zurechtkommen? Kann ich mich in das Team integrieren? Vor dem ersten Arbeitstag ist die Aufregung groß – denn nun heißt es, ab ins kalte Wasser und sich behaupten. Die Probezeit ist ideal, sowohl für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer, im Unternehmen seinen Platz zu finden oder nicht. Der WiWi-Treff befasst sich im Teil 1 mit relevanten arbeitsrechtlichen Grundlagen und Pflichten die das Thema Probezeit umfassen.

Probezeit: Vorausgegangenes Praktikum zählt nicht zur Probezeit einer Berufsausbildung

Gebäude des Bundesarbeitsgerichtes

Viele beginnen vor einer Berufsausbildung ein Praktikum im Unternehmen. Kann so ein vorangegangenes Praktikum als Probezeit im Anschluss angerechnet werden? Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat dazu entschieden: Ein vorausgegangenes Praktikum gilt nicht als Probezeit in einer anschließenden Berufsausbildung.

Gute Chance, die Probezeit zu bestehen

Die Probezeit ist für neue Mitarbeiter kein großer Unsicherheitsfaktor. Zu diesem Ergebnis kommt die personal total AG in einer Studie.

Statistik: Studentenwohnpreisindex 2016 - Studenten-Wohnungen werden teurer

Eine Häuserreihe von mehrstöckigen Häusern mit renovierten Fronten und Balkonen.

Studenten-Wohnungen werden für die rund 2,8 Millionen Studierenden in Deutschland immer teurer. Vor allem in den Universitätsstädten sind die Mieten seit 2010 zum Teil um mehr als ein Drittel gestiegen. Hier konkurrieren die Studenten immer öfter mit jungen Berufstätigen und Rentnern um bezahlbaren Wohnraum. In München sind die Mieten für eine Studentenwohnung mit 615 Euro am höchsten, stärker gestiegen jedoch in Osnabrück. Das zeigt der neue IW-Studentenwohnpreisindex 2016.

Staatlich geförderte und bezahlbare Studentenwohnungen sind rar

Weniger als zehn Prozent aller Studierenden können einen Wohnheimplatz bekommen. Insgesamt stehen Studenten in Deutschland 189.500 Wohnheimplätze zur Verfügung. Im Vergleich zu den Studienplätzen, die um 48 Prozent seit 2008 gestiegen sind, erhöhte sich die Anzahl staatlich geförderter Wohnheimplätze nur um fünf Prozent. Das teilt aktuell das Deutsche Studentenwerk mit.

Studenten-Wohnungen: Mieten in München am höchsten

Ein mehrstöckiges Haus mit mehreren Wohnparteien und Balkonen.

Für Studenten sind Mieten in den vergangenen fünf Jahren bundesweit teurer geworden. In München, Frankfurt und Hamburg zahlen Studenten für eine Wohnung oder WG-Zimmer am meisten – und ausgerechnet dort sind staatlich geförderte Studentenwohnheime knapp. Das zeigt der neue Studentenwohnpreisindex des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) und der Deutschen Real Estate Funds (DREF) in Kooperation mit ImmobilienScout24.

Wohnkosten betragen mehr als ein Drittel des privaten Konsums

Ein Vorgarten mit einer bunten Holzbank, Pflanzen und weiteren Dekoartikeln.

Mit 845 Euro im Monat gaben die privaten Haushalte in Deutschland im Jahr 2013 durchschnittlich 35 Prozent ihres Konsumbudgets von 2448 Euro für den Bereich Wohnen, Energie und Wohnungsinstandhaltung aus. Für Ernährung und Bekleidung betrugen die Ausgabenanteile in Deutschland 19 Prozent.

Bankenmetropole Frankfurt beliebt bei Absolventen

Bulle, Boerse, Aktien, Frankfurt

Die Metropolregion Rhein-Main um Frankfurt gehört zu den beliebtesten Regionen für gutausgebildete Fachkräfte. Jobmotoren sind vor allem die Banken und Wirtschaftsinstitute sowie die Frankfurter Messe und der Flughafen. Problematisch sind lediglich die hohen Mieten am Main.

Surf-Tipp: WG-Planer »roomiepla.net«

Wohngemeinschaft WG-Planer roomieplanet

Die Web-Applikation roomiepla.net soll die in einer Wohngemeinschaft anfallenden, unbequemen Verwaltungsaufgaben für alle Mitbewohner übernehmen. Gemeinsame WG-Ausgaben wie die Miete oder Einkäufe können zum Beispiel eingetragen und verrechnet werden.

Studierende beklagen Mangel an preisgünstigen Wohnheimplätzen

Das Deutsche Studentenwerk fordert zusätzliche Wohnheimplätze. 81 Prozent der befragten Studierenden in der 5. Allensbachstudie „Studienbedingungen 2014“ klagen über zu wenig Wohnheimplätze. Die Allensbachstudie wird im Auftrag des Reemtsma Begabtenförderungswerks zu den Themen Studienfinanzierung, Auslandsaufenthalte und Wohnsituation durchgeführt.

Mehr Wohnheimplätze für Studierende dringend nötig

Das Deutsches Studentenwerk fordert rasches Handeln von Bund und Ländern für zusätzliche, preisgünstige und bezahlbare Wohnheimplätze. Laut einer neuen Prognose der Kultusministerkonferenz ist mit einer anhaltend hohen Zahl von Erstsemestern bis zum Jahr 2025 zu rechnen. Die derzeitige Förderung in einzelnen Ländern reicht nicht aus.

Knapp 25 Euro monatlich für Telefon- und Internet-Flatrates

Die privaten Haushalte in Deutschland gaben im Jahr 2012 durchschnittlich knapp 25 Euro im Monat für kombinierte Telekommunikationsdienstleistungen wie zum Beispiel Internet- und Telefon-Flatrates aus. Das war ein Zuwachs von mehr als 20 Euro gegenüber 2007.

Wohnheimwörterbuch in acht Sprachen

Wohnheim-wörterbuch englisch chinesisch

Wie erklärt man chinesischen Studierenden die deutsche Mülltrennung, was heißt „Putzplan“ oder Hausmeister auf Englisch, Französisch oder Russisch? Antworten gibt ein illustriertes Wohnheimwörterbuch des Deutschen Studentenwerks. Seit kurzem steht das Wohnheimwörterbuch in Deutsch-Chinesisch-Englisch auch als Smartphone-App zur Verfügung.

wohnenfuerhilfe.info - Studierende helfen im Haushalt

Eine Flasche Pril Spühlmittel in blau uns roter Fabe.

Studentenwerke und Hochschulen vermitteln ungewöhnliche Wohngemeinschaften: Studierende helfen Senioren oder Familien im Haushalt, bei der Gartenpflege oder beim Einkaufen und wohnen dafür günstiger. "Wohnen für Hilfe" gibt es bereits an rund 20 Hochschulstandorten.

Antworten auf Wohnungssuche während der Probezeit

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 34 Beiträge

Diskussionen zu Probezeit

Weitere Themen aus Wohnen & WG-Leben

Feedback +/-

Feedback