DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Wohnen & WGStudentenwohnung

Die Studentenbude gemütlich einrichten und trotzdem sparen

Spätestens im Studium zeigt sich, wie teuer das Leben wirklich ist. Ist endlich eine Unterkunft am Studienort gefunden, kommen auch schon größere Kosten auf einen zu, denn die neue Bleibe muss natürlich eingerichtet werden. Aber es gibt einige hilfreiche Tipps, um sich dort auch mit wenig Geld bald heimelig zu fühlen.

Ein Schreibtisch mit Computer mit Wandbildern, Bücherregal und Wellenreitbrett.

Wo sich Einrichtungsgegenstände günstige finden lassen
Vor dem Besuch in einem Möbelhaus lohnt es meist, sich zunächst im Keller oder auf dem Dachboden von Freunden und Verwandten umschauen. Oft werden dort Einrichtungsgegenstände entdeckt, die mit etwas Schleifpapier und Farbe in neuem Glanz erstrahlen. Um den Geldbeutel zu schonen, lassen sich außerdem inzwischen auch viele Möbelstücke bequem online kaufen. Das erspart die Rennerei und bietet die Möglichkeit des direkten Preisvergleichs. Anlaufstellen gibt es zur Genüge, Online Händler wie Möbel Jack, Home24 oder IKEA laden auf ihren Webseiten zum Stöbern ein. Eine andere Möglichkeit sind die sogenannten Verschenkmärkte im Internet. Hier werden beispielweise Dinge aus Haushaltsauflösungen angeboten, die kostenlos abgeholt werden können.

Etwas Farbe und ein schöner Boden schafft Atmosphäre
Wohnraum für Studenten ist in deutschen Universitätsstädten derzeit rar und wer überhaupt etwas findet, das noch bezahlbar ist, kann froh sein. Statt in eine Wohnung, ziehen deshalb viele Studienanfänger in eine Wohngemeinschaft oder nehmen ein Zimmer zur Untermiete.

Diese sind oft ziemlich verwohnt, da innerhalb weniger Jahre die Mieter häufig wechseln und viele eine Renovierung sparen wollen. Um sich wohlzufühlen, sollte aber nicht darauf verzichtet werden, denn schon mit wenigen finanziellen Mitteln lässt sich einiges bewirken. Um den Raum optisch größer wirken zu lassen, können zum Beispiel die Wände in heller Farbe gestrichen werden. Auch ein alter Teppichboden sollte in Absprache mit dem Vermieter ersetzt werden. Vielleicht ist er sogar bereit, die Kosten dafür zu übernehmen. Eine pflegeleichte Lösung dafür wären Laminat oder Fertigparkett, welche in Baumärkten immer wieder als günstige Restposten verkauft werden. Das Verlegen ist relativ schnell und leicht zu bewerkstelligen.

Kleine Räume optimal ausnutzen
Obwohl der Platz knapp bemessen ist, muss trotzdem allerhand untergebracht werden. Viele Studenten haben nur einen Raum zur Verfügung, in dem sie schlafen, arbeiten und sich entspannen. Das stellt besondere Anforderungen an die Art der Einrichtung, die mit einem geringen Budget nicht so leicht erfüllbar sind. Generell sollten die Möbel am besten weiß sein, denn dunkle Farben wirken in kleinen Räumen eher drückend. Farbige Accessoires, wie Kissen oder Vorhängen, können auch dem kleinen Zuhause eine individuelle Note geben. Bei wenig Platzangebot ist ein wandelbares Mobiliar von Vorteil. So macht eine Schlafcouch Sinn, die sich tagsüber zum Sitzen und nachts zum Schlafen nutzen lässt, wenn nur ein Zimmer zur Verfügung steht. Für den Rücken ist aber ein Bett in jedem Fall besser. Um es trotzdem als Sofa nutzen zu können, reichen ein paar größere Schaumstoffkissen als Rückenlehne und ein Plaid, mit dem sich die Liegefläche abdecken lässt. Damit sich in der Unterkunft auch bei beengten Verhältnissen arbeiten und essen lässt, bietet sich als Tisch eine Kombination für beide Zwecke an. Für Bücher, Ordner und anderen Krimskrams ist ein raumhohes Regal eine gute Lösung. Und statt eines wuchtigen Kleiderschranks, der ein tiefes Loch in den Geldbeutel reißt, kann auch eine rollbare Kleiderstange verwendet werden, die hinter einem Paravent versteckt ist.

Im Forum zu Studentenwohnung

5 Kommentare

Berater eigene Wohnung auf airbnb anbieten

WiWi Gast

Danke für eure Antworten! Ich hatte mir weniger einen dauerhaften Untermieter vorgestellt als vielmehr regelmäßig Touristen, Wochenendgäste etc. Das mit dem extra Zimmer ist aber eine gute Idee.. d ...

99 Kommentare

Lebenshaltungskosten München

WiWi Gast

Als student brauchst 1000, nicht mehr in München. Wenn du danach dort leben willst, 2000-3000.

9 Kommentare

Wohnungssuche beim erster Job (Gehaltsnachweise etc.)

WiWi Gast

Schaue dir auch Wohngenossenschaften an. Sie sind meist deutlich günstiger. Die kannst du z.B. unter genowu.de finden oder einfach googlen.

16 Kommentare

verspätet wohnsitz anmelden

WiWi Gast

"Wichtig hier: Die Frist bei der Ummeldung gilt nicht ab wann der Mietvertrag gilt, sonder ab wann man tatsächlich umgezogen ist. " So ist es. Wir hatten ab Oktober die Wohnung angemietet, ...

15 Kommentare

Basel arbeiten - Frankreich wohnen

WiWi Gast

Nein das ist kein Backlink. Der Link oben ist eine Meta Suchseite, für Kredite und Immobilien, am ehesten mit Immoscout vergleichbar. Da wird keine Werbung für einen bestimmten Makler oder Bauträger g ...

3 Kommentare

Auslandsstudium London Wohnungssuche

WiWi Gast

Hab in anderen Orten Englands gewohnt und mag London nicht besonders, vor allem nicht wenn man gerne ein Auto hat! Wohnung würde ich mit Spareroom suchen, evtl halt die 20? für einen Premiumaccount a ...

34 Kommentare

Wohnungssuche während der Probezeit

WiWi Gast

Lounge Gast schrieb: Hat doch keiner gesagt, dass man immer die Eltern nach Geld fragen soll?! Aber es sollte doch als Notlösung immer möglich sein. Kommt wohl auf die Uni an. Jura ist natürl ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Studentenwohnung

Eine Häuserreihe von mehrstöckigen Häusern mit renovierten Fronten und Balkonen.

Statistik: Studentenwohnpreisindex 2016 - Studenten-Wohnungen werden teurer

Studenten-Wohnungen werden für die rund 2,8 Millionen Studierenden in Deutschland immer teurer. Vor allem in den Universitätsstädten sind die Mieten seit 2010 zum Teil um mehr als ein Drittel gestiegen. Hier konkurrieren die Studenten immer öfter mit jungen Berufstätigen und Rentnern um bezahlbaren Wohnraum. In München sind die Mieten für eine Studentenwohnung mit 615 Euro am höchsten, stärker gestiegen jedoch in Osnabrück. Das zeigt der neue IW-Studentenwohnpreisindex 2016.

Weiteres zum Thema Wohnen & WG

Wohnheim-wörterbuch englisch chinesisch

Wohnheimwörterbuch in acht Sprachen

Wie erklärt man chinesischen Studierenden die deutsche Mülltrennung, was heißt „Putzplan“ oder Hausmeister auf Englisch, Französisch oder Russisch? Antworten gibt ein illustriertes Wohnheimwörterbuch des Deutschen Studentenwerks. Seit kurzem steht das Wohnheimwörterbuch in Deutsch-Chinesisch-Englisch auch als Smartphone-App zur Verfügung.

Beliebtes zum Thema Life

Päckchen in rot-grünem Papier liegen unter einem Weihnachtsbaum.

Weihnachtsgeschenke aus dem Internet sind beliebt wie nie

Der Online-Kauf ist bei Weihnachtsgeschenken besonders gefragt. Vor allem digitale Weihnachtsgeschenke befinden sich auf dem Vormarsch. Wie der Digitalverband Bitkom herausgefunden hat, kaufen 69 Prozent der Internetnutzer ihre Weihnachtsgeschenke im Web. 79 Prozent wollen sogar digitale Geschenke unter den Weihnachtsbaum legen. Besonders beliebt sind Gutscheine für Online-Shops und Computerspiele oder Videospiele.

Die weiße Ecke eines Fußballfeldes.

E-Book: Wirtschaftsfaktor Fußball

Der Fußball hat in Deutschland eine wachsende wirtschaftliche Bedeutung. Die Bundesliga hat in der Saison 2014/2015 einen Rekordumsatz von 2,6 Mrd. Euro erzielt. Im Gegensatz zum Profifußball ist der Fußball-Breitensport als Wirtschaftsfaktor bislang kaum quantifiziert worden. Die aktuelle Studie „Wirtschaftsfaktor Fußball“ vom Bundeswirtschaftsministerium zeigt, dass der Profifußball und der Fußball als Breitensport vergleichbare volkswirtschaftliche Effekte haben.

Feedback +/-

Feedback