DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
ZeitmanagementArbeitsplatz

Zeitmanagement 10 - Zeitdiebe 3: Ablenkungen

Sinnvolles Zeitmanagement ist erlernbar. Wir zeigen euch, wie ihr eure Zeitplanung optimieren könnt.

Eine Küchenuhr in schwarz-weiß zeigt als Zeit 8 Uhr an.
Der fünfte Zeitdieb: der Kühlschrank
Eine weitere Versuchung, die auf daheim arbeitende Studenten lauert, ist der heimische Kühlschrank. Wer kennt nicht die Heißhungerattacken, die einen beim Arbeiten überkommen, und die zahlreichen Gänge zum Kühlschrank in einer Lern- oder Arbeitsphase?

Dahinter steckt in den wenigsten Fällen ein echtes Bedürfnis nach Nahrung. Zwar ist eine strenge Diät in Lern- und Arbeitsphasen sowieso nicht sinnvoll. Wer sich jedoch normal ernährt und dennoch unter rätselhaften Hungergefühlen leidet, der geht seinem Unterbewusstsein auf den Leim. Ein größtmöglicher Abstand zum Kühlschrank kann für Abhilfe sorgen. Meistens verschwindet der Hunger dann von ganz alleine.
  1. Seite 1: Der fünfte Zeitdieb: der Kühlschrank
  2. Seite 2: Die Empfehlung: Ein Ortswechsel
  3. Seite 3: Der sechste Zeitdieb: die eigenen Gedanken
  4. Seite 4: Zum Schluss

Leser-Kommentare

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Re: Zeitmanagement 10 - Zeitdiebe 3: Ablenkungen

Bei den Zeitdieben sollten Instant-Messenger definitiv nicht fehlen ;)) Sonst sehr gut, danke!

antworten
WiWi Gast

Re: Zeitmanagement 10 - Zeitdiebe 3: Ablenkungen

Hallo Frau Leppich!
Ich bin kein Student mehr, sondern habe den größten Teil meines Arbeitslebens hinter mir. Ich habe vieles von dem, was ich mir mühsam angeeignet habe,in Ihrer Artikelreihe wiedergefunden. Solche Aufklärung, wie Sie sie hier liefern hätte ich mir zu meiner Studienzeit auch gewünscht!
Ich wünsche Ihnen viele interessierte Leser!
Mit freundlichen Grüßen Martin Christoph, Schlangenbad

antworten
WiWi Gast

Zeitmanagement 10 - Zeitdiebe 3: Ablenkungen

fand ich alles sehr hilfreich - danke!

antworten
Forendiskussion lesen

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Arbeitsplatz

Weiteres zum Thema Zeitmanagement

Beliebtes zum Thema Studium

Max-Weber-Preis Wirtschaftsethik 2016

12. Max-Weber-Preis für Wirtschaftsethik 2016 verliehen

Integer Wirtschaften - mit dem Max-Weber-Preis werden herausragende wissenschaftliche Arbeiten ausgezeichnet, die sich dem Konflikt zwischen Gewinn und Gewissen widmen. Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln hat den Preis für Wirtschaftsethik 2016 zum zwölften Mal vergeben. Die diesjährigen Preisträger in den drei Kategorien Dissertation, Master- und Bachelor-Studienpreis sind Giuseppe Franco, Jan Winkin und Janaina Drummond-Nauck.

Ein im Schneidersitz sitzender Mann mit Brille auf einem Gitter hält eine Handy in der Hand und neben ihm steht eine Tasche.

Studentenjob 4.0: Das Jobben per App

Der Studentenjob per App ist da. Energiediscounter eprimo ermöglicht Studenten mit seiner nerdoo-App eine neue Art von Nebenjob. Mit der Wechsel-App für Stromanbieter werden Studierende zu Stromtarif-Beratern und Studienkollegen zu Neukunden. Der "Studentenjob 4.0" bringt bei jedem Wechsel in einen Stromtarif von eprimo 50 Euro Vermittlerprovision. Hinzu kommt eine vom neuen Stromtarif abhängige Wechselprämie von bis zu 250 Euro und je nach PLZ und Verbrauch auch mehr. Wie funktioniert die nerdoo-App und was müssen Studenten beim Jobben per App beachten?

Student-des-Jahres-2016

Wirtschaftswissenschaftler Christoph Lüdemann ist „Student des Jahres 2016“

Christoph Lüdemann ist der erste Gewinner der Auszeichnung „Student des Jahres“. Der Preis würdigt ein herausragendes außeruniversitäres Engagement und wurde vom Deutschen Hochschulverband und Deutschen Studentenwerk für das Jahr 2016 erstmals ausgelobt. Lüdemann ist Mitbegründer des Vereins „L’appel“ für Hilfe zur Selbsthilfe in Ruanda und Sierra Leone, der nach drei Jahren bereits ein jährliches Spendenvolumen von einer Viertel Million Euro aufweist.