Momentan: 106 Benutzer online
[home] [sitemap] [feedback]
   
 
Login:
Pass:
     
     Hier registrieren
     Passwort vergessen?
 Aktuelle Themen
 Studium
 Karriere
 Vergnügungsministerium
 Fachthemen BWL
   Schwerpunktfächer_HST
   Fachdiskussion BWL
 Fachthemen VWL
 Fachthemen WI

Tinka79
Stinky
Stachel
Pipiklatsch
Karl KG
jumbaa

Alle neuen News & Beiträge im wöchentlichen Newsletter





home / lounge / Fachthemen BWL / Fachdiskussion BWL 01.10.2014
« zurück  |   Themenübersicht


 

Berechnung: interner Zinsfuß

 Autor   Beitrag 

   13.03.11
  Gast86
Berechnung: interner Zinsfuß
Folgendes Problem:
Zahlungsreihe sieht wie folgt aus:

t 0 1 2
Et (vor St.) -1.000 2.300 -1.320

Aus dieser Zahlungsreihe soll der exakte interne Zinsfuß errechnet werden.
Mein Problem, ich komme ich nicht drauf.
Habe die Formel soweit umgestellt, dass das "richtige" Ergebnis dabei herauskommen sollte, passiert aber nicht!
Die Lösung laut Prof. ist i = 10 % und i = 20 %!
Vllt habe ich auch ein Fehler in der Formel gemacht,

i = (E1 / 2Ao) +- Wurzel aus ?(E1 / 2Ao)^2 + E2 / Ao - 1

Falls jmd. drauf kommt, lasst es mich bitte wissen!

Greetings

Der Gast

...


[auf diesen Beitrag antworten]
   
  






   22.03.11
  Lounge Gast
Re: Berechnung: interner Zinsfuß
Interner Zins = Grenzzins = Kapitalwert von 0; d.h. -1000+2300/x-1320/x²=0
1000x²-2300x+1320=0
x²-2,3x+1,32=0
x1,2 = 1,15 +- Wurzel(1,15²-1,32)
x1 = 1,15 - 0,05 = 1,1
x2 = 1,15 + 0,05 = 1,2

I1 = x1 - 1 = 10%
I2 = x2 - 1 = 20%

MfG

Gast86 schrieb:
>
> Folgendes Problem:
> Zahlungsreihe sieht wie folgt aus:
>
> t 0
> 1 2
> Et (vor St.) -1.000 2.300 -1.320
>
> Aus dieser Zahlungsreihe soll der exakte interne Zinsfuß
> errechnet werden.
> Mein Problem, ich komme ich nicht drauf.
> Habe die Formel soweit umgestellt, dass das
> "richtige" Ergebnis dabei herauskommen sollte,
> passiert aber nicht!
> Die Lösung laut Prof. ist i = 10 % und i = 20 %!
> Vllt habe ich auch ein Fehler in der Formel gemacht,
>
> i = (E1 / 2Ao) +- Wurzel aus ?(E1 / 2Ao)^2 + E2 / Ao - 1
>
> Falls jmd. drauf kommt, lasst es mich bitte wissen!
>
> Greetings
>
> Der Gast
>
> ...


[auf diesen Beitrag antworten]

   22.03.11
  Lounge Gast
Re: Berechnung: interner Zinsfuß
Hallo Hallo ;o) Guten Abend

ich habe folgende Zahlungsreihe:

aus der Differenzinvestition C-A beträgt der interne Zinsfuss i* 0,067

C-A Zeitpunkt 0 -200
Zeitpunkt 1 -100
Zeitpunkt 2 -84
Zeitpunkt 3 34
Zeitpunkt 4 440

Wie kommt man auf die 0,067 ?


Bitte um Hilfe.

Vielen lieben Dank.


[auf diesen Beitrag antworten]

   23.03.11
  Lounge Gast
Re: Berechnung: interner Zinsfuß
du musst dir eine Gleichung erstellen, 0 setzen und nach x auflösen, wie im obrigen Beispiel auch.
Der interne Zins ist immer der Grenzzins eines Investitionsobjekts, er wirft einen Kapitalwert von 0 raus. Deine Zahlungsreihe lautet ja

-200 -100 -84 +34 +440

Der Kapitalwert ist:

-200 -100/q^1 -84/q^2 +34/q^3 +440/q^4

q = (1+i)

du setzt die Kapitalwertgleichung von oben = 0 und löst nach q auf. Vom Ergebnis ziehst du dann 1 ab und hast deinen Zins.

MfG


[auf diesen Beitrag antworten]

   23.03.11
  Lounge Gast
Re: Berechnung: interner Zinsfuß
Du nimmst die Formel von dem Post darüber, setzt die in Excel ein, setzt den Zielwertsucher auf den Kapitalwert, Zielwert "0" und drückst Enter!
Die Formel ist doch haargenau identisch, du erweiterst die nur jedes Mal um eine Zeiteinheit


[auf diesen Beitrag antworten]

   22.04.12
  Lounge Gast
Re: Berechnung: interner Zinsfuß und kapitalwert
hallo , hallo
ich habe hier ein schwer aufgabe und ergandwie kann das nicht
mussen wir Anschaffungskosten : 1.000 000 , restwert 200.000 und nutzsdauer ist 6 jahr
gewinn t=1 ist 400.000 ; t=2 ist 600.000 ; t=3 ist 200.000 ; t=4 ist 300.000 ; t=5 ist 300.000; t = 6 ist 400.000
und in t=3 wird die maschinen überholt kosten zusützlich 200.000
es wird liebe wenn jemand mir hilft
danke schön .
Mariem


[auf diesen Beitrag antworten]

   17.06.12
  Lounge Gast
Re: Berechnung: interner Zinsfuß
Hey,

wenn ich folgendes gegeben habe:

t= 0123

Zahlungsreihe: -100 0 0 125

Jetzt soll ich den internen Zinsfuß EXAKT (keine Näherungsformel mit 2 Versuchszinssätzen!) ermitteln (ohne PC und ohne graphikfähigen TR /GTR, sondern praktisch nur mit meinem Wissen), wie mache ich das?
Der Prof hat in der Lösung noch was von "abgezinsten Zahlungen" geschrieben, verwirrt mich aber nur.
Hat jemand da ne Ahnung?

Liebe Grüße,

Tobias.


[auf diesen Beitrag antworten]

   13.07.12
  Lounge Gast
Re: Berechnung: interner Zinsfuß
Hallo!
Ich habe folgende Aufgabe:
t0=-25.000
t1=8.000
t2=9.000
t3=9.000
t4=7.000
Zinssatz liegt bei 8%

--->Ich soll den internen Zinsfuss ausrechnen. Wie mach ich das denn bei der Gleichung höheren Grades? Vielleicht kann mir jmd helfen!? Ich danke ganz doll!

Gast86 schrieb:
>
> Folgendes Problem:
> Zahlungsreihe sieht wie folgt aus:
>
> t 0
> 1 2
> Et (vor St.) -1.000 2.300 -1.320
>
> Aus dieser Zahlungsreihe soll der exakte interne Zinsfuß
> errechnet werden.
> Mein Problem, ich komme ich nicht drauf.
> Habe die Formel soweit umgestellt, dass das
> "richtige" Ergebnis dabei herauskommen sollte,
> passiert aber nicht!
> Die Lösung laut Prof. ist i = 10 % und i = 20 %!
> Vllt habe ich auch ein Fehler in der Formel gemacht,
>
> i = (E1 / 2Ao) +- Wurzel aus ?(E1 / 2Ao)^2 + E2 / Ao - 1
>
> Falls jmd. drauf kommt, lasst es mich bitte wissen!
>
> Greetings
>
> Der Gast
>
> ...


[auf diesen Beitrag antworten]

   15.11.12
  Lounge Gast
Re: Berechnung des kapitalwerts mit dem GTR
Halli Hallo :)
Ich muss nächste woche ein Referat über "Die Berechnung des Kapitalwertes mit dem GTR" halten und ich finde im Internet aber nur Formeln und Wege wie man es schriftlich ausrechnen kann. Aber leider nirgends wie es mit dem Taschenrechner geht :(
Wäre seehr dankbar, wenn mir jemand helfen könnte :)


[auf diesen Beitrag antworten]

   16.11.12
  Der KPMGler
Re: Berechnung des kapitalwerts mit dem GTR
?
Du tippst das, was Du sonst schriftlich auf Papier ausrechnest in den Taschenrechner!

Oder was soll die Fragen bedeuten?

Lounge Gast schrieb:
>
> Halli Hallo :)
> Ich muss nächste woche ein Referat über "Die Berechnung
> des Kapitalwertes mit dem GTR" halten und ich finde im
> Internet aber nur Formeln und Wege wie man es schriftlich
> ausrechnen kann. Aber leider nirgends wie es mit dem
> Taschenrechner geht :(
> Wäre seehr dankbar, wenn mir jemand helfen könnte :)


[auf diesen Beitrag antworten]

   19.01.13
  wiwi92
Re: Berechnung: interner Zinsfuß
Hallo!

Ich soll den IZF berechnen, bekomme das über 9 Perioden aber nicht recht gebacken, kann jemand helfen?

Zahlungsreihe: 0 -200 -200 150 150 150 -45 150 150
i = 10%

Ich habe die Formel zur KW-Berechnung gleich 0 gesetzt, aber nach ein paar Schritten mit dem Auflösen Probleme (statt durch 1,1 zu teilen, habe ich die allgemeine Form (1+i) verwendet).

Liebe Grüße und danke im Voraus!


[auf diesen Beitrag antworten]

   20.01.13
  Der KPMGler
Re: Berechnung: interner Zinsfuß
Wenn i = 10%, dann ist 1+i 1,1!

Ansonsten nimm einfach die Formel vom zweiten Post oben und lös es auf!
Alternativ nimm einfach Excel mit Zielwertsuche!

Es kann doch nicht zielführend sein, wenn man sowas wirklich auf dem Blatt Papier ausrechnet?!?


[auf diesen Beitrag antworten]

   22.01.13
  Lounge Gast
Re: Berechnung: interner Zinsfuß
Hallo zusammen.

Ich habe folgende Aufgabe zu lösen, weiß aber leider gar nicht wie ich den internen Zinsfuß anwenden soll. Ich habe es schon mit einigen Formeln hier probiert, allerdings kommt meiner Meinung nach ein komisches Ergebnis raus.

Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen...

"Holger leiht sich ein Kapital von 5000 Euro zu folgenden Konditionen: Nach einem Jahr werden 2700 Euro zurückgezahlt und nach einem weiteren Jahr 2900 Euro. Wie hoch ist der interne Zinsfuß?"

Bitte dringend um Rückmeldungen! Dankeschön!!


[auf diesen Beitrag antworten]

   23.01.13
  wiwi92
Re: Berechnung: interner Zinsfuß
Vielen Dank, ich habe es letztendlich mit Open Office gerechnet :)

Der KPMGler schrieb:
>
> Wenn i = 10%, dann ist 1+i 1,1!
>
> Ansonsten nimm einfach die Formel vom zweiten Post oben und
> lös es auf!
> Alternativ nimm einfach Excel mit Zielwertsuche!
>
> Es kann doch nicht zielführend sein, wenn man sowas wirklich
> auf dem Blatt Papier ausrechnet?!?


[auf diesen Beitrag antworten]

   23.01.13
  Lounge Gast
Re: Berechnung: interner Zinsfuß
7,80222770443196%

;)

Grüße


[auf diesen Beitrag antworten]

   13.02.13
  Bundesregierungsbeamter
Re: Berechnung: interner Zinsfuß
Das mit dem internen Zinsfuß berechnen ist echt nicht so einfach!

[auf diesen Beitrag antworten]

   19.05.13
  Lounge Gast
Re: Berechnung: interner Zinsfuß
Vielleicht kann mir auch jemand helfen
Folgende Zahlungsreihe:
t 1 2 3
Zt -1000 2192,2 -1155

Ich krieg das mit dem internen Zinsfuß einfach nicht gebacken
MfG


[auf diesen Beitrag antworten]

   29.06.13
  Lounge Gast
Re: Berechnung: interner Zinsfuß
hey...
ich hab am montag klausur..ich weiß ich bin spät dran aber mit dem internen zinsfuß..ich guck mir das hier an und denk mir okay...sieht gar nich so schlimm aus...dann probier ichs und denk mir...nope..

hätte da auch eine aufgabe
t0=-10000
t1=1070
t2= 100

kalkulationsfuß 6%

wär cool wenn mir da auch jdm helfen würde :D ^^ ich check das auf keinem auge ^^
dankeschön


[auf diesen Beitrag antworten]


   04.07.13
  FU Berlin WiWi
Re: Berechnung: interner Zinsfuß
Leute, einfach Kapitalwert muss = 0 sein. Kriegt man mit nem Näherungsverfahren hin. Z.B. Newton. Einfacher ist noch das Sekantenverfahren. Zwei Startwerte in die Formel einsetzen. Muss einmal > 0, einmal < 0 sein. Sonst andere Werte. Dann einfach ausrechnen und jeweils i in der Formel ersetzen. Wenn NPV > 0, ist i2 das neue i0, wenn NPV < 0 ist i2 das neue i1. Wenn sich der NPV nicht mehr groß ändert, ist i der mutmaßlich korrekte interne Zins.
Dran denken, dass der nur eindeutig ist, wenn es sich um eine Normalinvestition handelt, die das Deckungskriterium erfüllt! Sonst können mehrere Werte rauskommen. Deswegen verwendet man normalerweise den Kapitalwert (Bedingung: perfekter Kapitalmarkt) oder den vollständigen Finanzplan (Bedingung: Basiszahlungen bekannt).

Viel Erfolg!


[auf diesen Beitrag antworten]
   
  


DKB-Cash: Das kostenfreie Internet-Konto





  

Re: Berechnung: interner Zinsfuß

  auf diese Nachricht antworten :
  Dein Name: Lounge Gast
  Deine E-Mail:
  Betreff:
 
   
   
  




Unternehmen - Presse - Impressum - Kontakt