DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Double Degree StudiumDoppelstudium

Doppelstudium Elektrotechnik + BWL

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Doppelstudium Elektrotechnik + BWL

An welchen Unis ist ein Doppel-Bachelor am besten parallel machbar? In Frage kommen KIT/Mannheim, TU Darmstadt/Goethe und TUM/LMU. Für die Kombi TUM/LMU würde natürlich sprechen, dass beides in derselben Stadt ginge.

antworten
WiWi Gast

Doppelstudium Elektrotechnik + BWL

Glaub mir, ET an einer Uni ist genug

WiWi Gast schrieb am 26.10.2019:

An welchen Unis ist ein Doppel-Bachelor am besten parallel machbar? In Frage kommen KIT/Mannheim, TU Darmstadt/Goethe und TUM/LMU. Für die Kombi TUM/LMU würde natürlich sprechen, dass beides in derselben Stadt ginge.

antworten
WiWi Gast

Doppelstudium Elektrotechnik + BWL

  1. Fange ersteinmal einen Studiengang an und schau wie es läuft. Mach auf gar keinen Fall gleich alles auf einmal. Ich habe zwar selbst ein Doppelstudium gemacht, aber mit dem zweiten Fach eben auch erst später angefangen. Gerade im MINT Bereich ist es wichtig sich wirklich ersteinmal auf die Grundlagenfächer zu konzentrieren.

  2. Ein Doppelstudium ist in den meisten Bundesländern genehmigungspflichtig.

  3. In den meisten Bundesländern darf man nicht gleichzeitig an mehreren Unis als Regelstudent eingeschrieben sein. D.h. wenn Doppelstudium, dann nur an der selben Uni. Einzige Ausnahme meist Fernstudiengänge. Aber wie gesagt, die genauen Regelungen hängen von den beteiligten Bundesländern ab.

  4. In manchen Bundesländern musst du für den zusätzlichen Studiengang Gebühren bezahlen. Auch wenn dieser Parallel zum Erststudium ist und nicht nach diesem.
antworten
WiWi Gast

Doppelstudium Elektrotechnik + BWL

WiWi Gast schrieb am 26.10.2019:

Glaub mir, ET an einer Uni ist genug

WiWi Gast schrieb am 26.10.2019:

An welchen Unis ist ein Doppel-Bachelor am besten parallel machbar? In Frage kommen KIT/Mannheim, TU Darmstadt/Goethe und TUM/LMU. Für die Kombi TUM/LMU würde natürlich sprechen, dass beides in derselben Stadt ginge.

Kann ich unterschreiben. Gerade die ersten Semester sind definitiv nicht "nebenbei" machbar. Dazu kommt, dass natürlich bei der Kursplanung keine Rücksicht auf irgendwelche "Doppelstudenten" genommen wird und ich doch jedem empfehlen kann, die Vorlesungen und Übungen in ETechnik zu besuchen.

Außerdem ist die Frage, was der TE damit will. Für nen Job im E-Technik Bereich interessiert sich niemand für nen BWL Abschluss und im BWL Bereich interessiert sich niemand für nen E-Technik Abschluss. Wenn man irgendwo dazwischen arbeiten will, wäre WIng die bessere Wahl.

antworten
WiWi Gast

Doppelstudium Elektrotechnik + BWL

WiWi Gast schrieb am 26.10.2019:

Glaub mir, ET an einer Uni ist genug

WiWi Gast schrieb am 26.10.2019:

An welchen Unis ist ein Doppel-Bachelor am besten parallel machbar? In Frage kommen KIT/Mannheim, TU Darmstadt/Goethe und TUM/LMU. Für die Kombi TUM/LMU würde natürlich sprechen, dass beides in derselben Stadt ginge.

Warum tut man sich das den an?
Hartes Studium und später eher durchschnittliche Verdienstmöglichkeiten?!

Wem ein hartes (und zeitintensives) Studium egal ist, der kann auch lukrativere Sachen studieren (Medizin, Jura mit Ziel Prädikatsexamen oder BWL mit entsprechenden Praktikas etc.). Sehe den Sinn nicht für ein hartes Ingenieurstudium.

antworten
WiWi Gast

Doppelstudium Elektrotechnik + BWL

WiWi Gast schrieb am 26.10.2019:

An welchen Unis ist ein Doppel-Bachelor am besten parallel machbar? In Frage kommen KIT/Mannheim, TU Darmstadt/Goethe und TUM/LMU. Für die Kombi TUM/LMU würde natürlich sprechen, dass beides in derselben Stadt ginge.

Mach ein WING Studiun an der TU Darmstadt mit Schwerpunkt E-Technik, wenn du das gut überlebst dann reicht das für einen guten Job. Was das mit dem Doppelstudium werden soll versteh ich nicht. Wenn du zu viel Zeit hast dann mach was anderes nebenbei aber 2 Studiengänge an top Unis und dann noch E-Technik??? Kannst dein Leben direkt aufgeben.

antworten
WiWi Gast

Doppelstudium Elektrotechnik + BWL

WiWi Gast schrieb am 26.10.2019:

Glaub mir, ET an einer Uni ist genug

An welchen Unis ist ein Doppel-Bachelor am besten parallel machbar? In Frage kommen KIT/Mannheim, TU Darmstadt/Goethe und TUM/LMU. Für die Kombi TUM/LMU würde natürlich sprechen, dass beides in derselben Stadt ginge.

Warum tut man sich das den an?
Hartes Studium und später eher durchschnittliche Verdienstmöglichkeiten?!

Wem ein hartes (und zeitintensives) Studium egal ist, der kann auch lukrativere Sachen studieren (Medizin, Jura mit Ziel Prädikatsexamen oder BWL mit entsprechenden Praktikas etc.). Sehe den Sinn nicht für ein hartes Ingenieurstudium.

Manche Menschen studieren aus Interesse und nicht aus Karriere Gründen.

antworten
WiWi Gast

Doppelstudium Elektrotechnik + BWL

Ich habe erst Elektrotechnik und danach BWL studiert. Gleichzeitig hätte ich es nicht gemacht. Ich habe aber nebenbei noch gearbeitet und hätte gar keine Zeit dafür gehabt.

antworten
WiWi Gast

Doppelstudium Elektrotechnik + BWL

WiWi Gast schrieb am 26.10.2019:

Glaub mir, ET an einer Uni ist genug

An welchen Unis ist ein Doppel-Bachelor am besten parallel machbar? In Frage kommen KIT/Mannheim, TU Darmstadt/Goethe und TUM/LMU. Für die Kombi TUM/LMU würde natürlich sprechen, dass beides in derselben Stadt ginge.

Warum tut man sich das den an?
Hartes Studium und später eher durchschnittliche Verdienstmöglichkeiten?!

Wem ein hartes (und zeitintensives) Studium egal ist, der kann auch lukrativere Sachen studieren (Medizin, Jura mit Ziel Prädikatsexamen oder BWL mit entsprechenden Praktikas etc.). Sehe den Sinn nicht für ein hartes Ingenieurstudium.

Manche Menschen studieren aus Interesse und nicht aus Karriere Gründen.

Die studieren VWL und nicht BWL

antworten
WiWi Gast

Doppelstudium Elektrotechnik + BWL

WiWi Gast schrieb am 26.10.2019:

Glaub mir, ET an einer Uni ist genug

An welchen Unis ist ein Doppel-Bachelor am besten parallel machbar? In Frage kommen KIT/Mannheim, TU Darmstadt/Goethe und TUM/LMU. Für die Kombi TUM/LMU würde natürlich sprechen, dass beides in derselben Stadt ginge.

Warum tut man sich das den an?
Hartes Studium und später eher durchschnittliche Verdienstmöglichkeiten?!

Wem ein hartes (und zeitintensives) Studium egal ist, der kann auch lukrativere Sachen studieren (Medizin, Jura mit Ziel Prädikatsexamen oder BWL mit entsprechenden Praktikas etc.). Sehe den Sinn nicht für ein hartes Ingenieurstudium.

Ein Doppelstudium BWL/Ingenieurfach ist optimal für Top-UB. Warum sollen die Verdienstmöglichkeiten damit nicht gut sein? Außerdem hat man alle Chancen, die man als BWLer hat. Schlechter werden die durch den zusätzlichen E-Technik-Bachelor sicherlich nicht. Zudem dürften die dadurch erworbenen Mathekenntnisse auch für IB nützlich sein.

antworten
WiWi Gast

Doppelstudium Elektrotechnik + BWL

WiWi Gast schrieb am 27.10.2019:

Ein Doppelstudium BWL/Ingenieurfach ist optimal für Top-UB. Warum sollen die Verdienstmöglichkeiten damit nicht gut sein? Außerdem hat man alle Chancen, die man als BWLer hat. Schlechter werden die durch den zusätzlichen E-Technik-Bachelor sicherlich nicht. Zudem dürften die dadurch erworbenen Mathekenntnisse auch für IB nützlich sein.

Für UB und IB reicht BWL mit entsprechendem Schwerpunkt und guten Praktika. Letztere sind sogar der Key.

Bei BWL und einem Ing Studiengang fehlt einem die Zeit für entsprechende Praktika, daher lohnt das nicht.

antworten
WiWi Gast

Doppelstudium Elektrotechnik + BWL

Würde es die Sache vereinfachen, statt E-Technik Wing zu studieren? Überlege, ob Wing in Darmstadt und BWL an der Goethe parallel machbar wäre. In Wing in Darmstadt macht man auch eine ganze Menge BWL, so dass es einige Anrechnungsmöglichkeiten geben dürfte.

antworten
WiWi Gast

Doppelstudium Elektrotechnik + BWL

Warum nicht die RWTH? Bietet beides an und ist (obwohl sie in diesem Forum nur eine untergeordnete Rolle spielt) definitv eine der besten Unis Deutschlands.

Hab aber noch nie gehört, dass jemand beides zusammen gepackt hätte. Entscheide dich lieber für eins, häng dich rein und genieß die Studentenzeit ein bisschen.

antworten
WiWi Gast

Doppelstudium Elektrotechnik + BWL

Push

antworten
WiWi Gast

Doppelstudium Elektrotechnik + BWL

Warum Push?

antworten
WiWi Gast

Doppelstudium Elektrotechnik + BWL

WiWi Gast schrieb am 27.10.2019:

Warum nicht die RWTH? Bietet beides an und ist (obwohl sie in diesem Forum nur eine untergeordnete Rolle spielt) definitv eine der besten Unis Deutschlands.

Hab aber noch nie gehört, dass jemand beides zusammen gepackt hätte. Entscheide dich lieber für eins, häng dich rein und genieß die Studentenzeit ein bisschen.

Wo willst Du dann den BWL-Bachelor an einer Target machen? Ginge vielleicht in Köln. Aachen/Köln liegt aber schon etwas weiter entfernt. BWL in Aachen selbst ist jetzt nicht so angesehen.

antworten
WiWi Gast

Doppelstudium Elektrotechnik + BWL

Wing + BWL ist doch Sinnfrei. Die Idee von Wing ist ja einen Smalspuring mit BWL Kentnisse zu haben. BWL noch dazu zu studieren ist ja doppelt gemoppelt.

antworten
WiWi Gast

Doppelstudium Elektrotechnik + BWL

WiWi Gast schrieb am 27.10.2019:

Würde es die Sache vereinfachen, statt E-Technik Wing zu studieren? Überlege, ob Wing in Darmstadt und BWL an der Goethe parallel machbar wäre. In Wing in Darmstadt macht man auch eine ganze Menge BWL, so dass es einige Anrechnungsmöglichkeiten geben dürfte.

Doppelt gemoppelt.

WIng ist ja schon eine Schnittmenge aus BWL und Ing. Da jetzt noch extra BWL drauf zu satteln, dann kann man sich den Ing Teil auch sparen.

Du wirkst vom Beitrag her, wie jemand der sich gnadenlos selbst überschätzt und zu viel will. Mach WIng an einer guten Uni (Darmstadt, RWTH, KIT, TUM etc.) und sorg dafür, dass du gute Noten und entsprechende Praktika hast. Damit hast du mehr als genug zu tun.
Für ein Doppelstudium muss man irgendwo Zeit einsparen. Und bis auf sehr wenige Ausnahmefälle lohnt es sich nicht, auf gute Noten und Praktikas zu verzichten, nur um einen zweiten Bachelor zu haben.

antworten
WiWi Gast

Doppelstudium Elektrotechnik + BWL

WiWi Gast schrieb am 27.10.2019:

WiWi Gast schrieb am 27.10.2019:

Warum nicht die RWTH? Bietet beides an und ist (obwohl sie in diesem Forum nur eine untergeordnete Rolle spielt) definitv eine der besten Unis Deutschlands.

Hab aber noch nie gehört, dass jemand beides zusammen gepackt hätte. Entscheide dich lieber für eins, häng dich rein und genieß die Studentenzeit ein bisschen.

Wo willst Du dann den BWL-Bachelor an einer Target machen? Ginge vielleicht in Köln. Aachen/Köln liegt aber schon etwas weiter entfernt. BWL in Aachen selbst ist jetzt nicht so angesehen.

Es gibt in BWL keine Targetuniversitäten in Deutschland, lediglich welche mit mehr oder weniger gutem Ruf. Die RWTH genießt einen herausragenden Ruf in Ingenieurwissenschaften, für BWL wird es ebenfalls ausreichen (staatliche Uni, sehr gute Partnerunis auf der ganzen Welt, engste Verbindungen in die Wirtschaft, etc.). Ansonsten ist übrigens Maastricht die näheste anerkannte Uni für Wirtschaft, nicht Köln.

Wie gesagt halte ich das Ganze aber ohnehin für utopisches Wunschdenken eines etwas zu selbstbewussten Abiturienten.
Wer in E-Technik richtig gut ist und in die Wirtschaft will sollte lieber einen MBA in Betracht ziehen als einen BWL-Bachelor.

antworten
WiWi Gast

Doppelstudium Elektrotechnik + BWL

WiWi Gast schrieb am 26.10.2019:

WiWi Gast schrieb am 26.10.2019:

Warum tut man sich das den an?
Hartes Studium und später eher durchschnittliche Verdienstmöglichkeiten?!

Wem ein hartes (und zeitintensives) Studium egal ist, der kann auch lukrativere Sachen studieren (Medizin, Jura mit Ziel Prädikatsexamen oder BWL mit entsprechenden Praktikas etc.). Sehe den Sinn nicht für ein hartes Ingenieurstudium.

Manche Menschen studieren aus Interesse und nicht aus Karriere Gründen.

Und dann später jammern, dass man trotz hartem Studium sich kein Haus in einer mittelgroßen Stadt leisten kann und bis 70 buckeln muss.
Da mach ich lieber was, das weniger Spaß macht, aber wo ich mit 50 mehr als ausgesorgt habe.

antworten
WiWi Gast

Doppelstudium Elektrotechnik + BWL

WiWi Gast schrieb am 28.10.2019:

Warum tut man sich das den an?
Hartes Studium und später eher durchschnittliche Verdienstmöglichkeiten?!

Wem ein hartes (und zeitintensives) Studium egal ist, der kann auch lukrativere Sachen studieren (Medizin, Jura mit Ziel Prädikatsexamen oder BWL mit entsprechenden Praktikas etc.). Sehe den Sinn nicht für ein hartes Ingenieurstudium.

Manche Menschen studieren aus Interesse und nicht aus Karriere Gründen.

Und dann später jammern, dass man trotz hartem Studium sich kein Haus in einer mittelgroßen Stadt leisten kann und bis 70 buckeln muss.
Da mach ich lieber was, das weniger Spaß macht, aber wo ich mit 50 mehr als ausgesorgt habe.

Jedem das Seine, aber für mich wäre das absolute Lebenszeitverschwendung und der Horror jeden Tag eine Arbeit nur des Geldes wegen zu machen.

Mal abgesehen, das studieren aus Interesse doch nicht automatisch wenig Verdienst später bedeutet. Wo steht das sich Interesse am Job und Karriere auschließen?

antworten
WiWi Gast

Doppelstudium Elektrotechnik + BWL

Ich studiere International Business und Wing Etech, habe mich bewusst dafür entschieden.
Möchte später mal ins inhouse von einem automobil OEM, bei Int. Bus. Vertiefung Tax,Acc,Finance und Wing Etech Elektrische Antriebe
dazu muss gesagt werden, dass ich wing erst nach 3 semestern begonnen habe
die schnittmenge liegt bei uns aber auch nur bei 25% wirklich doppel gemoppelt ist das nicht

antworten
WiWi Gast

Doppelstudium Elektrotechnik + BWL

WiWi Gast schrieb am 27.10.2019:

Wing + BWL ist doch Sinnfrei. Die Idee von Wing ist ja einen Smalspuring mit BWL Kentnisse zu haben. BWL noch dazu zu studieren ist ja doppelt gemoppelt.

Ich studiere International Business und Wing Etech, habe mich bewusst dafür entschieden.

Möchte später mal ins inhouse von einem automobil OEM, bei Int. Bus. Vertiefung Tax,Acc,Finance und Wing Etech Elektrische Antriebe
dazu muss gesagt werden, dass ich wing erst nach 3 semestern begonnen habe
die schnittmenge liegt bei uns aber auch nur bei 25% wirklich doppel gemoppelt ist das nicht

antworten
WiWi Gast

Doppelstudium Elektrotechnik + BWL

Mein Vater hat das nacheinander gemacht. Erst Elektrotechnik und dann noch Diplomkaufmann (zu der Zeit gab es noch keinen Bachelor). Ist jetzt als selbstständiger Berater unterwegs.

antworten
WiWi Gast

Doppelstudium Elektrotechnik + BWL

Ich mache auch ein Doppelstudium (MINT und Geisteswissenschaft). Ich mach's aus Interesse und komme damit ganz gut durch.

In Bayern ist ein Doppelstudium (oder Doppelimmatrikulation) auch sehr gut möglich. Sollten beide Fächer zulassungsbeschränkt sein, müsstest du dir das genehmigen lassen. Das ist jedoch nicht ungewöhnlich und wird häufig zugelassen.

Trotzdem würde auch ich empfehlen, erst das eine, und dann nach zwei/drei Semester noch das andere. Fang mit MINT an.

München kann ich als Standort mehr als empfehlen. LMU soll für Wirtschaft auch recht renommiert sein (v.a. aber VWL). Gibt auch einige hier, die ein Doppelstudium machen. Alternative: Geh an die TUM, mach ET im Bachelor. Danach Master ET und gleichzeitig Master Management. Hast auch beides, aber zweimal Master.

antworten
WiWi Gast

Doppelstudium Elektrotechnik + BWL

Wenn du Etec oder Maschbau studierst ,wirst du die ersten Semester so gnadenlos mit Arbeit zugeschissen, dass du nicht mehr weißt, was du zuerst tun sollst und es ist schon eine Auszeichnung überhaupt mal die Prüfungen mit einer 4,0 zu bestehen.
Dann noch nebenher BWL zu studieren ist einfach nicht drin und wird sich sehr schlecht auf deine Leistungen auswirken.

Ich studiere selbst MB in Regelstudienzeit am KIT und kenne einige E-techniker. Niemand von denen würde auf so eine dumme Idee kommen.

Die ersten Semester bestehen aus Aufgabenblätter rechnen, auch mal 20h am Wochende, und Workshops und unter der Woche Vorlesungen und Tipps in der Sprechstunde abholen um die Aufgaben zu lesen. Wenn du das eine Blatt abgegeben hast kommt das nächste und danach die Prüfungsphase, in der du meist konstant durchlernst und am Ende der "Semesterferien" mal 5 Tage frei hast.

antworten
WiWi Gast

Doppelstudium Elektrotechnik + BWL

WiWi Gast schrieb am 25.03.2021:

Wenn du Etec oder Maschbau studierst ,wirst du die ersten Semester so gnadenlos mit Arbeit zugeschissen, dass du nicht mehr weißt, was du zuerst tun sollst und es ist schon eine Auszeichnung überhaupt mal die Prüfungen mit einer 4,0 zu bestehen.
Dann noch nebenher BWL zu studieren ist einfach nicht drin und wird sich sehr schlecht auf deine Leistungen auswirken.

Ich studiere selbst MB in Regelstudienzeit am KIT und kenne einige E-techniker. Niemand von denen würde auf so eine dumme Idee kommen.

Die ersten Semester bestehen aus Aufgabenblätter rechnen, auch mal 20h am Wochende, und Workshops und unter der Woche Vorlesungen und Tipps in der Sprechstunde abholen um die Aufgaben zu lesen. Wenn du das eine Blatt abgegeben hast kommt das nächste und danach die Prüfungsphase, in der du meist konstant durchlernst und am Ende der "Semesterferien" mal 5 Tage frei hast.

Ich studiere selber Maschinenbau und BWL parallel an der RWTH und muss feststellen, dass die Maschinenbauer immer sehr am jammern sind, was ich absolut nicht nachvollziehen kann. Das Maschinenbaustudium ist, wenn man halbwegs gut in Mathe und Physik ist, gut machbar, wenn man dann noch ein bisschen lernt geht das alles. Die BWL Fächer an der RWTH sind sehr gut machbar und mit ein bisschen fleiß überhaupt nicht schwierig. Nicht unterkriegen lassen von den Ingenieuren, die meinen, dass ihr Fach ja das schwerste überhaupt sei.

antworten
WiWi Gast

Doppelstudium Elektrotechnik + BWL

WiWi Gast schrieb am 06.04.2021:

Wenn du Etec oder Maschbau studierst ,wirst du die ersten Semester so gnadenlos mit Arbeit zugeschissen, dass du nicht mehr weißt, was du zuerst tun sollst und es ist schon eine Auszeichnung überhaupt mal die Prüfungen mit einer 4,0 zu bestehen.
Dann noch nebenher BWL zu studieren ist einfach nicht drin und wird sich sehr schlecht auf deine Leistungen auswirken.

Ich studiere selbst MB in Regelstudienzeit am KIT und kenne einige E-techniker. Niemand von denen würde auf so eine dumme Idee kommen.

Die ersten Semester bestehen aus Aufgabenblätter rechnen, auch mal 20h am Wochende, und Workshops und unter der Woche Vorlesungen und Tipps in der Sprechstunde abholen um die Aufgaben zu lesen. Wenn du das eine Blatt abgegeben hast kommt das nächste und danach die Prüfungsphase, in der du meist konstant durchlernst und am Ende der "Semesterferien" mal 5 Tage frei hast.

Ich studiere selber Maschinenbau und BWL parallel an der RWTH und muss feststellen, dass die Maschinenbauer immer sehr am jammern sind, was ich absolut nicht nachvollziehen kann. Das Maschinenbaustudium ist, wenn man halbwegs gut in Mathe und Physik ist, gut machbar, wenn man dann noch ein bisschen lernt geht das alles. Die BWL Fächer an der RWTH sind sehr gut machbar und mit ein bisschen fleiß überhaupt nicht schwierig. Nicht unterkriegen lassen von den Ingenieuren, die meinen, dass ihr Fach ja das schwerste überhaupt sei.

Worin liegt da jetzt genau der Mehrwert? Warum nicht einfach Wing MB? Nur wegen dem Abschluss?

antworten

Artikel zu Doppelstudium

ESMT Berlin und Yale SOM bieten doppelten Master-Abschluss an

Studierende im Doppelmaster der ESMT Berlin und der Universität Yale

Die ESMT Berlin und die Yale School of Management (Yale SOM) bieten einen doppelten Master-Abschluss an. Ab sofort können Studierende der ESMT Berlin in nur zwei Jahren die beiden Abschlüsse MSc in Management (MIM) der ESMT und Masters of Management Studies (MMS) der Yale SOM erwerben.

Neuer WiWi-Doppelmaster der Universität Tübingen mit Nottingham

Eine Frau in Outdoorkleidung schießt ein Foto von einem Schloß auf einem Berg.

Die Internationalisierung der wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge an der Universität Tübingen schreitet voran. Im vergangenen Studienjahr wurde der Grundstein für das neue Doppelmaster-Programm in Wirtschaftswissenschaft gelegt. Fünf Studierende der Masterstudiengänge in Economics und International Economics studieren ab dem Wintersemester 2017/2018 erstmals für ein Jahr an der University of Nottingham.

Deutsch-australischer Doppel-Abschluss Bachelor of Business Management

Die bunt angeleuchtete Oper von Sydney.

An der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS) profitieren Studierende von dem Double Degree-Austauschprogramm mit dem International College of Management Sydney (ICMS). Während des Studiums gehen Studierende für drei Semester nach Sydney in Australien und erlangen neben dem Bachelor of Arts an der FHWS, an der ICMS den Bachleor of Business Management (BBM).

Internationaler Doppel-Master Business Administration der Uni Köln

Aalto University, Helsinki, Finnland, School of Businessis,

Im Master-Studiengang Business Administration an der Universität Köln haben Studieninteressierte vier Möglichkeiten, im Ausland einen zweiten Abschluss zu erlangen. Innerhalb von zwei Jahren kann zusätzlich der Abschluss an der Aalto University Business School in Finnland (Triple Crown), Belgien, Polen oder Indien gemacht werden.

Deutsch-chinesischer Doppel-Abschluss in International Management

An der ESB Business School der Hochschule Reutlingen können Studieninteressierte einen Double Degree in Kooperation mit der University of International Business and Economics (UIBE) in Peking erlangen. Neben ihrem Studium in International Management erlernen Studierende in den ersten zwei Jahren intensiv die Sprach Chinesisch.

Türkisch-Deutsche Universität in Istanbul eröffnet

Türkisch-Deutsche Universität-Istanbul eröffnet

Nach siebenjähriger Aufbauarbeit wurde die Türkisch-Deutsche Universität (TDU) in Istanbul eröffnet. Die Hochschule ist im Wintersemester 2013/14 bereits mit 135 Studierenden in drei Bachelor- und zwei Masterstudiengängen gestartet. An der Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaftlichen Fakultät wird ein Bachelorstudium in Betriebswirtschaft angeboten.

Rekordzahlen beim DAAD für internationale Studiengänge mit Doppelabschluss

Weltkarte mit zwei Absolventenhüten

Doppelabschlüsse werden bei Studierenden und Hochschulen immer beliebter. Für das Programm ''Integrierte internationale Studiengänge mit Doppelabschluss'' haben sich in der aktuellen Ausschreibungsrunde fast 20 Prozent mehr Hochschulen beim Deutschen Akademischen Austauschdienst beworben als beim letzten Mal.

Erste Vietnamesisch-Deutsche Universität gegründet

Das Gebäude der Vietnamesisch-Deutschen Universität

Im kommenden Studienjahr wird sie 230 Studierende verzeichnen, bald kommt auch ein eigener Campus hinzu: Anfang Juli legte die Weltbank mit einer Kreditbewilligung über 180 Millionen US-Dollar den finanziellen Grundstein für die erste Vietnamesisch-Deutsche Universität.

Masterstudiengang »Internationale Beziehungen«

International-EU-Flaggen an langen Fahnenmasten.

Der Master-Studiengang »Internationale Beziehungen« bereitet Studierende auf eine berufliche Tätigkeiten in Verwaltung, Politikberatung, Wirtschaft und Wissenschaft auf nationaler und internationaler Ebene vor.

Deutsch-arabischer Doppel-Master-Studiengang »Economic Change in the Arab Region«

Deutsch-arabischer Doppel-Master-Studiengang: Ziel des Studienganges ist es, Partnerfachkräfte in der Region weiter zu qualifizieren und auch auf deutscher Seite eine größere Zahl von Fachleuten auszubilden, die sowohl in Wirtschaft, Institutionen, Kultur und Sprache der Region vertraut sind.

Deutsch-finnischer Doppel-Master-Studiengang »InterculturAd - Werbung interkulturell«

Åbo Akademi Universität in Turku, Finnland

Deutsch-finnischer Doppel-Master-Studiengang: Ab dem kommenden Wintersemester bietet die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt gemeinsam mit der Åbo Akademi University in Turku (Finnland) den zweijährigen, Masterstudiengang »InterculturAd - Werbung interkulturell« an.

Neues Doppel-Masterstudium »International Management«

Ein Blick durch belebte Strassen auf den Eiffelturm in Paris.

Ein Masterstudium, zwei Abschlüsse, drei Länder – der neue Masterstudiengang »International Management« der privaten SRH Hochschule Berlin führt die Studierenden in zwei Jahren nach Berlin, Dublin und Paris. Die Absolventen erhalten gleich zwei Master-Abschlüsse.

Steigendes Interesse an Joint- und Double-Degree-Programmen

Weltkarte mit zwei Absolventenhüten

Joint- und Double-Degree-Studiengänge sind einer Studie der Freien Universität Berlin und des Institute of International Education zufolge vor allem in Europa verbreitet. Aber auch immer mehr US-amerikanische Hochschulen erkennen das Potenzial solcher Hochschulkooperationen und bauen diese aus.

Neuer deutsch-polnischer Doppel-Bachelor-Studiengang

Screenshot der Internetseite der Hochschule Reutlingen zum Deutsch-Polnischen Studium mit der Universität Warschau.

Am 22. Oktober 2008 unterzeichneten die Präsidenten der Hochschule Reutlingen und der Jagiellonen Universität in Krakau sowie die Dekane der beiden Fakultäten einen Kooperationsvertrag: Ein neuer deutsch-polnischer Doppel-Bachelor-Studiengang ist entstanden.

DAAD fördert deutsch-chinesischen Doppelbachelor »Internationale BWL«

632 Meter hohe Shanghai Tower

Zum kommenden Wintersemester startet mit dem Doppelbachelor-Studiengang »Internationale BWL« ein gemeinsames Angebot der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und der chinesischen Tongji-Universität in Schanghai,

Antworten auf Doppelstudium Elektrotechnik + BWL

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 28 Beiträge

Diskussionen zu Doppelstudium

Weitere Themen aus Double Degree Studium