DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Tipp der Woche von WiWi-TReFF

StepStone Gehaltsreport 2018: Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker sind Topverdiener

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

Fachkräfte und Führungskräfte mit einem Studienabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik verdienen ausgezeichnet. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 70.231 Euro liegen die Wirtschaftsingenieur hinter Medizin und Jura auf Platz drei der zurzeit lukrativsten Studiengänge. Die Wirtschaftsinformatiker verdienen mit 69.482 Euro ähnlich gut und sind hinter den Ingenieuren auf Rang fünf im StepStone Gehaltsreport 2018. Mit einem Abschluss in BWL, VWL oder Wirtschaftswissenschaften sind die Gehälter als Key Account Manager mit 75.730 Euro und als Consultant mit 67.592 Euro am höchsten.

Neue Beiträge bei WiWi-TReFF

Zwei Tassen mit einer Englandflagge und einer Uhr, die fünf vor zwölf anzeigt.

EuGH: "Rücktritt" vom BREXIT möglich

Großbritannien kann den Brexit einfach absagen. Zu diesem Schluss kommt der EuGH-Generalanwalt Campos Sánchez-Bordona. Die Mitteilung aus der Union auszutreten, könne Großbritannien einseitig zurückzunehmen, Artikel 50 des EU-Vertrags lasse das zu. Diese Möglichkeit bestehe für Großbritannien jedoch lediglich bis zu dem Zeitpunkt, an welchem das EU-Austrittsabkommen abgeschlossen ist.

Die Großbuchstaben "KI" auf einer Taste stehen für "Künstliche Intelligenz"

Künstliche Intelligenz ist Top-Thema bei Unternehmen

Neun von zehn Managern erwarten grundlegende Veränderungen bei ihren Geschäftsprozessen und Kundeninteraktionen durch Künstliche Intelligenz (KI). Die strategische Bedeutung von Künstlicher Intelligenz zieht daher Anpassung der Unternehmens­strategie nach sich. Effizienz und Kundenzentrierung werden dabei derzeit als größtes Potenzial der KI-Technologien gesehen, so die Ergebnisse von Lünendonk und Lufthansa Industry Solutions in ihrer Sonderanalyse Künstliche Intelligenz.

Aktuell im Forum

15 Kommentare

Bester Wirtschaftsinformatik Master

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 16.12.2018: Wieso soll die unterbewertet sein, dort wurde Winfo erfunden

46 Kommentare

Beste Uni für Politik / Internationale Beziehungen

Lobbyist

Staatskunde in China - gewagtes Vorhaben. ;-) Ich persönlich habe Sinologie im Nebenfach studiert und kann vermelden, dass sich dafür und für meine Chinesischkenntnisse bislang noch nie auch nur ein ...

8 Kommentare

Master im Ausland, hier, oder gar nicht?

WiWi Gast

Bin auch am den Programm an der RSM interessiert. Weiß jemand, wie selektiv der etwa ist? Wie hoch sollte man den GMAT einpeilen, bei einem 1,9 B.Sc. Schnitt? Reichen die geforderten 600 oder sollt ...

6 Kommentare

HSG vs Mannheim

WiWi Gast

Ganz klar SG!

2 Kommentare

Praktikum M&A UniCredit - Sprungbrett zu BB / EB?

WiWi Gast

Schon nützlich. Ob es reichen wird hängt von deinem weiteren Profil ab. Mit so einer wage formulierten Frage wird dir wohl niemand wirklich helfen können/wollen.

6 Kommentare

Bilanzbuchhalter selbstständig machen, Zusammenarbeit mit einem Steuerberater

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 15.12.2018: Du hast eigene Mandanten ? Dann müsstest du auch Lohn anbieten. ...

12 Kommentare

Vergleich Blair/Raymond James/Alantra/GCA

WiWi Gast

Würde jetzt der Einfachheit sagen: Tier1 sind die BB + Lazard + Rothschild (davon sollte man bei allen außer Goldmann, JP und MS eine realistische Chance haben) Tier2 wäre für mich dann sowas wie Soc ...

17 Kommentare

Benchmark: Produktivität/Gehalt

WiWi Gast

Next!

24 Kommentare

Duales Studium? Wo steht ihr jetzt?

WiWi Gast

Vor rund 8 Jahre DHBW Abschluss bei einem Discounter Danach 2 Jahre Master an einer Uni im europäischen Ausland Einstieg als Trainee bei einem der deutschen Autobauer vor 2 Jahren Beförderung zum T ...

4 Kommentare

Vergleich: staatl. Uni vs. FOM

WiWi Gast

Also ganz so schlimm wie die Vorrednerin sehe ich das nicht. Aber eine Kaderschmiede ist die FOM sicherlich nicht. Mit guten Connections oder enorm viel Glück kannst du mit dem Abschluss auch bei DAX ...

7 Kommentare

Mannheim Bachelor -> FS Master (Sind die Noten einfacher)

WiWi Gast

Also lieber Nova, Cass etc.

61 Kommentare

Geldanlage für 120.000 €

WiWi Gast

Moin, ich arbeite aktuell als Expat im steuerfreien Ausland und verdiene Daher sehr gut (rund 9k netto im Monat). In rund einem Jahr werde ich zurückkehren und mein Einkommen geht dann auf "Normaln ...

8 Kommentare

Wie hoch ist das Stresslevel?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 16.12.2018: Könntest du mal ein bisschen von deinem Alltag erzählen? Und vielleicht was du aktuell verdienst und wo du dich in 5 Jahren siehst.. ...

28 Kommentare

DH Bachelor Target Master direkt BB? IBD

WiWi Gast

+1 WiWi Gast schrieb am 16.12.2018: ...

1 Kommentare

Als armer Schlucker Auslandsmaster machen

WiWi Gast

Ich komme aus sehr einfachen Verhältnissen und wohne daher zum studieren noch zu Hause. Ersparnisse sind weder bei mir noch meinen Eltern vorhanden. Ich würde allerdings gerne einen Master im Ausland ...

Zur Foren-Übersicht

Special: Jobbörsen-Kompass 2018

Jobbörsen-Kompass 2018: Das Foto zeigt einen Wirtschaftswissenschaftler im Anzug der die Jobbörse für WiWis von Staufenbiel.de auf dem Smarthone aufruft.

Jobbörsen-Kompass 2018: StepStone beste Jobbörse für WiWis

Jobbörsen-Kompass hat die besten deutschen Jobbörsen 2018 gekürt. Bei den Jobbörsen mit der Zielgruppe Wirtschaftswissenschaften gewann StepStone, gefolgt von Staufenbiel und Xing. Bei den Generalisten-Jobbörsen liegt StepStone ebenfalls auf Platz eins vor den Business-Netzwerken Indeed und Xing. Bei den Spezialisten-Jobbörsen stehen Staufenbiel und Unicum für die Jobsuche zum Berufseinstieg an der Spitze. Shooting Star mobileJob.com erzielt Platz drei. Die führenden Jobsuchmaschinen sind Kimeta.de, Jobbörse.de und Jobrapido.

Neue Link-Tipps von WiWi-TReFF

Neue Literatur-Tipps von WiWi-TReFF

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Die Unternehmensberatung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der am 20. April 2018 erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

WiWi-TReFF Termine

< Dezember >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 01 02 03 04 05 06

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z