DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Tipp der Woche von WiWi-TReFF

Wiwi-Stipendium von e-fellows.net

Das neue WiWi-Stipendium von e-fellows.net bietet eine finanzielle Unterstützung von 600 Euro für ein Semester.

e-fellows.net bietet in Zusammenarbeit mit Unternehmen und WiWi-TReFF.de ein Stipendium für Studierende der Wirtschaftswissenschaften an. Das Wiwi-Stipendium beinhaltet Geldstipendien über 600 Euro für ein Semester. Im Wintersemester 2021/2022 können sich Wirtschaftsstudierende bis zum 14. November 2021 bewerben und für das Sommersemester 2022 voraussichtlich ab Anfang Januar.

Neue Beiträge bei WiWi-TReFF

UNICEF warnt: Psychische Störungen junger Menschen alamierend

Das UN-Kinderhilfswerk UNICEF schlägt Alarm. Jeder Siebte zwischen 10 und 19 Jahren lebt mit einer diagnostizierten psychischen Störung und das sei nur die Spitze des Eisbergs. Kinder und Jugendliche könnten die Auswirkungen von Covid-19 auf ihre Psyche noch Jahre spüren. Sie beeinträchtigt zudem die Gesundheit, Bildungschancen und Fähigkeit sich zu entfalten. „Aufgrund der landesweiten Lockdowns und der pandemiebedingten Einschränkungen haben Kinder prägende Abschnitte ihres Lebens ohne ihre Großeltern oder andere Angehörige, Freunde, Klassenzimmer und Spielmöglichkeiten verbracht", sagte UNICEF-Exekutivdirektorin Henrietta Fore.

Österreich: Gericht erklärt PCR-Test für Corona-Diagnose als unzulässig

Wegweisendes Urteil: PCR-Test für Corona-Diagnose unzulässig

Ärzte bleiben der Goldstandard: Mit erstaunlich klaren Worten erklärt das Verwaltungsgericht Wien den PCR-Test als Infektionsnachweis für ungeeignet. Im Urteil vom 24. März 2021 beruft sich das Gericht dabei auf den Erfinder des PCR-Tests Kary Mullis, der seinen PCR-Test zur Diagnostik für ungeeignet hält und auf die aktuelle WHO-Richtlinie 2021 zum PCR-Test. Überdies warnt es bei fehlender Symptomatik vor hochfehlerhaften Antigentests. Insgesamt kritisiert das Gericht die unwissenschaftlichen Corona-Zahlen in Österreich. Recht bekam damit die FPÖ, die wegen einer im Januar 2021 in Wien untersagten Versammlung geklagt hatte.

Aktuell im Forum

11 Kommentare

SCM - Köln oder Mannheim?

WiWi Gast

EnergyClown schrieb am 25.11.2021: Hier noch mal der TE, der nach MA gegangen ist. Bei den OEMs sind meiner Erfahrung nach im SCM Bereich vor allem sehr viele WIngs rumgelaufen, bei den Chemical & ...

28 Kommentare

Dienstlaptop bei Deloitte selber abholen?

WiWi Gast

Die werden dir deine Sachen schon zuschicken... WiWi Gast schrieb am 14.11.2021: ...

9 Kommentare

Sinnlose Massencalls

WiWi Gast

Wenn die Performance über die Auswertung bei Teams gefahren wird, sollte man sich zumindest einwählen.

2 Kommentare

Bewertung Arbeitszeugnis - negativ?

derWolf

Hallo Heino, auch hier gilt- für die sinnvolle Bewertung und Kommentierung eines Zeugnisses benötigt man den vollständigen Text, quasi von der Über- bis zur Unterschrift. Grundsätzlich sollten der ...

18 Kommentare

Gehaltserhöhung direkt nach Elternzeit aushandeln

WiWi Gast

TE hier. Tatsächlich kann ich mir keine langfristige Karriere beim Arbeitgeber vorstellen. Ich wollte nur nicht nach unter einem Jahr weg sein und womöglich den Ruf eines Job Hoppers kassieren. Fü ...

23 Kommentare

Work and Travel im Lebenslauf

WiWi Gast

Angeben im Lebenslauf und einfach ehrlich sein. Angenommen du willst zu den Top-Adressen und hast sonst das Zeug und den Lebenslauf dazu (1,x Abi, Top Studium...). Bin ich mir sicher, dass die meis ...

74 Kommentare

Managergehälter bei big4

WiWi Gast

Bei KPMG bis zu einem gewissen Fix-Gehalt (üblicherweise die ersten beiden Manager-Jahre) zu 100%. Danach 16 Überstunden pro Monat abgegolten und Überstunden erst darüber hinaus.

11 Kommentare

Renommierteste Managment Master weltweit

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 26.10.2021: Meinst du den Seat Master... der fährt sich tatsächlich überall hin und bringt dich ans Ziel

11 Kommentare

Simon Kucher Reisetätigkeit

WiWi Gast

Da so viel gepusht wird — SKP reist allgemein wenig für eine Beratung und aktuell noch viel weniger. Durch Corona ist de facto Home-Office Pflicht und auch davor hing es sehr vom Projekt ab, wie viel ...

5 Kommentare

EY Advisory in Zürich Senior Consultant

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 25.11.2021: Mit Masterabschluss minimum 2 Jahre bis zur Beförderung zum SC. Arbeitsstunden je nach Projekt um die 50 Stunden ...

11 Kommentare

Waterland - Einstieg als Associate

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 25.11.2021: Die zahlen nicht auf MF Level (Warum auch, sind kein MF), aber für ihre Größe sind das durchaus normale Gehälter... ...

321 Kommentare

Re: Siemens Graduate Program

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 25.11.2021: Sind sehr unterschiedlich. Aber das merkt man eigentlich schon wenn man die Stellenbeschreibung liest ...

44 Kommentare

Public Sector: KPMG vs. Capgemini Invent

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 24.02.2021: Hey! Könntest du mir auch diese Infos zusenden?! Angefangen wie ein Bewerbungsgespräch ablaufen würde etc. king-of-kingz99@hotmail.de Danke dir! ...

6 Kommentare

Welchen Lehrstuhl für Educational Leave ?

WiWi Gast

Push. Noch Ideen?

19 Kommentare

Gehaltsrunde 2021 Big4

WiWi Gast

12% Fixgehalterhöhung von D2 auf D3 bei Blau, hatte indirekt mit Kündigung gedroht nachdem die Gehaltsrunde letztes Jahr so unverschämt war und wir uns trotzdem vor Arbeit kaum retten konnten. Bin zuf ...

Zur Foren-Übersicht

Special: KI-Forschung

Campus der Universität von Oxford in England.

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

Neue Link-Tipps von WiWi-TReFF

OECD-Datenbank zu Wohnkosten in Deutschland

Die Deutschen geben rund 20 Prozent ihres Einkommens für die Miete oder Hypotheken aus. Damit liegen die Wohnkosten in Deutschland im OECD-Schnitt. Schwerer belastet sind einkommensschwache Haushalte, die rund 27 Prozent ihres Einkommens für Mieten aufwenden müssen. Die interaktive OECD-Datenbank zu Wohnkosten veranschaulicht im Ländervergleich die Unterschiede in Eigentum vs. Miete, Wohnverhältnisse, Wohngeld und sozialer Wohnungsbau.

Neue Literatur-Tipps von WiWi-TReFF

WiWi-TReFF Termine

< November >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 01 02 03 04 05

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z