DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Tipp der Woche von WiWi-TReFF

StepStone Gehaltsreport 2018: Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker sind Topverdiener

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

Fachkräfte und Führungskräfte mit einem Studienabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik verdienen ausgezeichnet. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 70.231 Euro liegen die Wirtschaftsingenieur hinter Medizin und Jura auf Platz drei der zurzeit lukrativsten Studiengänge. Die Wirtschaftsinformatiker verdienen mit 69.482 Euro ähnlich gut und sind hinter den Ingenieuren auf Rang fünf im StepStone Gehaltsreport 2018. Mit einem Abschluss in BWL, VWL oder Wirtschaftswissenschaften sind die Gehälter als Key Account Manager mit 75.730 Euro und als Consultant mit 67.592 Euro am höchsten.

Neue Beiträge bei WiWi-TReFF

Karriere zum DAX-CEO: Eine junger Manager im Anzug läuft eine lange Treppe hoch.

Fast jeder zweite DAX-Chef ist Wirtschaftswissenschaftler

Die Wirtschaftswissenschaftler dominieren das Topmanagement der DAX-Unternehmen. 56 Prozent der Vorstände in MDAX-Unternehmen und 47 Prozent der Vorstände im DAX und SDAX sind Wirtschaftswissenschaftler. Von den CEOs der TecDAX-Unternehmen hat dagegen lediglich jeder dritte Wirtschaftswissenschaften studiert. Jeder fünfte Vorstandschef, der erstmals ein Unternehmen führte, war zuvor Finanzvorstand. Die CEOs waren vorher am häufigsten Unternehmensberater, wie die Lebensläufe von 170 DAX-Vorständen laut dem "Headhunter" Korn Ferry zeigen.

Jobbörsen-Kompass 2018: Das Foto zeigt einen Wirtschaftswissenschaftler im Anzug der die Jobbörse für WiWis von Staufenbiel.de auf dem Smarthone aufruft.

Jobbörsen-Kompass 2018: StepStone beste Jobbörse für WiWis

Jobbörsen-Kompass hat die besten deutschen Jobbörsen 2018 gekürt. Bei den Jobbörsen mit der Zielgruppe Wirtschaftswissenschaften gewann StepStone, gefolgt von Staufenbiel und Xing. Bei den Generalisten-Jobbörsen liegt StepStone ebenfalls auf Platz eins vor den Business-Netzwerken Indeed und Xing. Bei den Spezialisten-Jobbörsen stehen Staufenbiel und Unicum für die Jobsuche zum Berufseinstieg an der Spitze. Shooting Star mobileJob.com erzielt Platz drei. Die führenden Jobsuchmaschinen sind Kimeta.de, Jobbörse.de und Jobrapido.

Aktuell im Forum

50 Kommentare

Bearing Point vs Big 4 Consulting

WiWi Gast

Hier jemand, dessen Arbeitskollege ein Ex-BPler ist: BP ist Tier 5, falls überhaupt. Nur implementieren, Wenige schaffe es mal dort raus zu den Big 4! Die meisten fangen dann bei internen IT Dienst ...

13 Kommentare

EY vs. KPMG

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 22.06.2018: Nachtrag: bzw. in welcher Region? Musst den Standort nicht nennen. ...

24 Kommentare

Infineon

WiWi Gast

Ich entschuldige mich für die Kollegen und hoffe du versuchst weiterhin bei uns reinzukommen! Liebe Grüße WiWi Gast schrieb am 22.06.2018: ...

9 Kommentare

Big 4 - kleine Niederlassungen selektiver?

WiWi Gast

Ich schätze, dass es einfacher ist, als Absolvent bei einem großen Standort unterzukommen. Denn in den großen Ballungszentren gibt es weniger Studenten im Verhältnis zu der Anzahl der Stellen. BWLer-J ...

1 Kommentare

MBB Praktikum oder Direkteinstieg versuchen?

WiWi Gast

Hallo, ich bin gerade am Ende meines Gap Years und werde nun einen einjährigen Master in Finance machen. Mein aktuelles Profil: - Abi 1.4 - Bachelor 1,3 BWL (Target) inkl. Auslandssemester Asie ...

21 Kommentare

Münster Winfo

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 20.06.2018: Seit wann gibt es denn ein Bewerbungsgespräch bei winfo in Münster. Meinst du zum master ? ...

2259 Kommentare

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 22.06.2018: Warum muss man auch unbedingt in der Großstadt wohnen? Wohne auch 20 km vor Düsseldorf in Kaarst. Sowohl mit der Bahn, als auch mit dem Auto 20 Minuten bis Düs ...

9 Kommentare

Wilhelm Büchner Hochschule

WiWi Gast

Genau die Frage stelle ich mir auch. Bin in einer ähnlichen Situation. Teilzeit Master während Consultingtätigkeit um danach einen Exit hinzulegen. Hatte mir auch die Büchner als potentielle FH ausges ...

12 Kommentare

Drücken Unternehmen ein Auge zu bei nicht BWLern? Aus meiner Erfahrung ja!

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 22.06.2018: Zeigst mit deiner Aussage leider nur, dass du weder von WiInfo noch von Info Ahnung hast. Es gibt wie in allen Schnittstellendisziplinen natürlich auch bei ...

9 Kommentare

zeb Einstiegsgehalt

WiWi Gast

Amen! WiWi Gast schrieb am 22.06.2018: ...

12 Kommentare

FSFM MoF Admission Test

WiWi Gast

push

28 Kommentare

BIG4 oder Chemie Riesen?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 22.06.2018: 1. Glaube ich, dass du dir dann keine Sorgen machen musst, wenn du so eine Aussage bekommst. 2. Kann ich verstehen, dass sich das von außen leicht sagen lässt und ...

3429 Kommentare

Re: Mannheim Master in Management (MMM) WS 2017 - Zulassung Punkte / Cut

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 22.06.2018: Du bist sicherlich drin... ...

17 Kommentare

Vwl Schwerpunkt- Jobmöglichkeiten

WiWi Gast

Quantor1 schrieb am 11.06.2018: ...

9 Kommentare

Investieren vs. Angestelltentätigkeit

WiWi Gast

Wo hat er was von Daytrading gesagt? Er will sich seinen Investments widmen und nicht wie ein Irrer handeln, was sowieso der größte Unsinn ist. Daran verdienen nur die Broker. Der Threadstarter mac ...

Zur Foren-Übersicht

Special: Recruiting Trends 2018

Studien-Cover »Recruiting Trends 2018«

Recruiting Trends 2018: Jobbörsen sind Shooting Star

Online-Jobbörsen profitieren bei den Recruiting-Budgets in 2018 mit einem Anstieg von 28 auf 45 Prozent am meisten. Durch den Fachkräftemangel wird das Recruiting von Berufserfahrenen zum wichtigsten Thema im Recruiting. Es verdrängt damit das Arbeitgeberimage von Rang eins. Für fast 80 Prozent der Unternehmen gehörten Social Media Recruiting und Active Sourcing zudem zu den Top Themen. Shooting Stars der Recruiting Technologie sind Mitarbeiterempfehlungsplattformen, Videointerviewlösungen und Talentsuchmaschinen. Dies sind Ergebnisse der Studie "Recruiting Trends 2018" vom Institute for Competitive Recruiting.

Neue Link-Tipps von WiWi-TReFF

Screenshot Homepage freie-studienplaetze.de

freie-studienplaetze.de - Offizielle Studienplatzbörse bis Ende Oktober 2017 geöffnet

Die bundesweite Studienplatzbörse »freie-studienplaetze.de« ist seit dem 1. August 2017 wieder online. Sie informiert Studieninteressierte tagesaktuell über noch verfügbare Studienplätze für ein Bachelorstudium oder Masterstudium in Deutschland für das Wintersemester 2017/18. Das Angebot umfasst Studienplätze in zulassungsbeschränkten Fächern, die noch im Losverfahren vergeben werden und in zulassungsfreien Fächern, die einfach frei geblieben sind.

Neue Literatur-Tipps von WiWi-TReFF

Wohnen und Essen machen einen erheblichen Teil der Lebenshaltungskosten im Studium aus.

DSW-Studie 2017 zu Lebenshaltungskosten im Studium

Das Deutsche Studentenwerk (DSW) hat die Lebenshaltungskosten von Studierenden ermittelt und mit der Höhe der BAföG-Bedarfssätze verglichen. Als Konsequenz daraus lauten die Forderungen des DSW den BAföG-Grundbedarf, die Wohnpauschale und den Kranken- und Pflegeversicherungszuschlag für Studierende ab 30 zu erhöhen. Die neue Studie „Ermittlung der Lebenshaltungskosten von Studierenden“ des Forschungsinstituts für Bildungs- und Sozialökonomie (FiBS) steht kostenlos zum Download bereit.

WiWi-TReFF Termine

< Juni >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 01

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z