DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Tipp der Woche von WiWi-TReFF

StepStone Gehaltsreport 2018: Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker sind Topverdiener

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

Fachkräfte und Führungskräfte mit einem Studienabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik verdienen ausgezeichnet. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 70.231 Euro liegen die Wirtschaftsingenieur hinter Medizin und Jura auf Platz drei der zurzeit lukrativsten Studiengänge. Die Wirtschaftsinformatiker verdienen mit 69.482 Euro ähnlich gut und sind hinter den Ingenieuren auf Rang fünf im StepStone Gehaltsreport 2018. Mit einem Abschluss in BWL, VWL oder Wirtschaftswissenschaften sind die Gehälter als Key Account Manager mit 75.730 Euro und als Consultant mit 67.592 Euro am höchsten.

Neue Beiträge bei WiWi-TReFF

Zwei Tassen mit einer Englandflagge und einer Uhr, die fünf vor zwölf anzeigt.

EuGH: "Rücktritt" vom BREXIT möglich

Großbritannien kann den Brexit einfach absagen. Zu diesem Schluss kommt der EuGH-Generalanwalt Campos Sánchez-Bordona. Die Mitteilung aus der Union auszutreten, könne Großbritannien einseitig zurückzunehmen, Artikel 50 des EU-Vertrags lasse das zu. Diese Möglichkeit bestehe für Großbritannien jedoch lediglich bis zu dem Zeitpunkt, an welchem das EU-Austrittsabkommen abgeschlossen ist.

Die Großbuchstaben "KI" auf einer Taste stehen für "Künstliche Intelligenz"

Künstliche Intelligenz ist Top-Thema bei Unternehmen

Neun von zehn Managern erwarten grundlegende Veränderungen bei ihren Geschäftsprozessen und Kundeninteraktionen durch Künstliche Intelligenz (KI). Die strategische Bedeutung von Künstlicher Intelligenz zieht daher Anpassung der Unternehmens­strategie nach sich. Effizienz und Kundenzentrierung werden dabei derzeit als größtes Potenzial der KI-Technologien gesehen, so die Ergebnisse von Lünendonk und Lufthansa Industry Solutions in ihrer Sonderanalyse Künstliche Intelligenz.

Aktuell im Forum

145 Kommentare

Re: BWL-Arbeitsmarkt in Berlin

WiWi Gast

Hier schafft jeder halbwegs non low performer 70k. Grüße aus Stuttgart. WiWi Gast schrieb am 08.12.2018: ...

2 Kommentare

IB Praktikum ab August/September?

WiWi Gast

Würde asap offcycle submitten, es gibt auf jeden fall schon interviews für den zeitraum

2 Kommentare

Arbeitszeugnis Analyse

WiWi Gast

m. E. Note 2: "stets zu unserer vollen Zufriedenheit"

14 Kommentare

Zeppelin Universität, Erfahrungen, Karrierechancen

WiWi Gast

Die ZU, das kannst auch du.

4 Kommentare

Nachhilfe im Studium

WiWi Gast

push

61 Kommentare

Wo sind die anständigen Frauen hin?

WiWi Gast

Du musst die Anforderungen an "das wifey Material" schon genauer definieren oder kapiere ich das nur als outsider nicht? Ich vermute mal Du suchst eine Frau für repräsentative Zwecke zum herzeigen ...

30 Kommentare

ZU Friedrichshafen BWL-Bachelor, Erfahrungen?

WiWi Gast

Dr_Bingo schrieb am 07.09.2018: ^ Sehr ehrliche Bewertung Die ZU ist keine klassische Business School und konkurriert nicht mit St. Gallen/Mannheim/EBS/FS etc. Die Uni ist vom Konzept ...

32 Kommentare

Uni Innsbruck - Bachelor Wirtschaftswissenschaften

WiWi Gast

Kann jemand was zum Master Strategic Management was sagen? Wie ist Qualität der Lehre und Professoren, Kohorte (arrogant ala WU?) und wie stehen die Chancen danach bei P&G, Unilever, Nestle etc einzus ...

11 Kommentare

Lidl - Verkaufsleiter AC

WiWi Gast

Herzlichen Dank für deine Wahrnehmung und den Einblick. Das erste mal, dass man nicht mit dem Unterton "Die vollidioten von XX Unternehmen"; "die spinnen doch..." etc. ich finde es verständlich, ...

17 Kommentare

Salesforce Success Graduate

WiWi Gast

Bullshit. Das Programm ist richtig kompetitiv und neben top Profil brauchst du noch die Persönlichkeit für Salesforce. Reinkommen ist wirklich nicht einfach - ich spreche aus Erfahrung ;) WiWi G ...

7 Kommentare

IB: Wiwi und VWL oder Wiwi und Winfo besser

WiWi Gast

Ich würde dir den master in praktischer Informatik empfehlen. Sehr quantitativ, angewandt und frei wählbar. Und du brauchst ja auch keine wirtschaftlichen Fächer mehr sondern halt eher quantitative Ke ...

22 Kommentare

Nach abgeschlossenem Winf Studium nochmal Elektrotechnik studieren

WiWi Gast

Hier der TE: Empfehlungen, Anmerkungen und (sachliche) Kritik sind immernoch erwünscht.

23 Kommentare

M&A Interview BNP Frankfurt, Praktikum

WiWi Gast

Wer den Mathetest nicht packt, soll nichts ins IB

9 Kommentare

KPMG - Deal Advisory Arbeitszeiten in HH

WiWi Gast

Für Valuation wäre auch ein Erfahrungsbericht, ganz nett. Würde mich inhaltlich auch dafür interessieren.

944 Kommentare

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 07.12.2018: Oh mann, es ist einfach nur Angebot und Nachfrage. Hast du dich auch so über die Zustände in Öl produzierenden Ländern aufgeregt, als du den Text in deinem SUV ...

Zur Foren-Übersicht

Special: Jobbörsen-Kompass 2018

Jobbörsen-Kompass 2018: Das Foto zeigt einen Wirtschaftswissenschaftler im Anzug der die Jobbörse für WiWis von Staufenbiel.de auf dem Smarthone aufruft.

Jobbörsen-Kompass 2018: StepStone beste Jobbörse für WiWis

Jobbörsen-Kompass hat die besten deutschen Jobbörsen 2018 gekürt. Bei den Jobbörsen mit der Zielgruppe Wirtschaftswissenschaften gewann StepStone, gefolgt von Staufenbiel und Xing. Bei den Generalisten-Jobbörsen liegt StepStone ebenfalls auf Platz eins vor den Business-Netzwerken Indeed und Xing. Bei den Spezialisten-Jobbörsen stehen Staufenbiel und Unicum für die Jobsuche zum Berufseinstieg an der Spitze. Shooting Star mobileJob.com erzielt Platz drei. Die führenden Jobsuchmaschinen sind Kimeta.de, Jobbörse.de und Jobrapido.

Neue Link-Tipps von WiWi-TReFF

Screenshot Homepage demowanda.de

demowanda.de - Fachportal zum demografischen Wandel der Arbeitswelt

Die Menschen werden älter, die Bevölkerungsentwicklung verändert den Arbeitsmarkt – der demografische Wandel bringt neue Herausforderungen für die Gesellschaft mit sich. Das neue Informationsportal demowanda.de beleuchtet die Arbeitswelt aus verschiedenen Perspektiven unter dem Aspekt des demografischen Wandels. Wie verändert sich der Arbeitsmarkt? Welche Arbeitsbedingungen müssen geschaffen werden? Wie wichtig sind berufliche Aus- und Weiterbildung?

Ein Sozialversicherungsausweis in verschiedenen Sprachen.

Informationsportal.de - Neues BMAS-Portal unterstützt Arbeitgeber bei Sozialversicherung

Existenzgründer und Selbstständige als Arbeitgeber haben Fragen über Fragen, wenn es um die Einstellung von Arbeitnehmern geht. Welche Vorrausetzungen müssen erfüllt sein? Was muss bei einer Einstellung beachtet werden? Was passiert, wenn sich die Umstände ändern? Das neue Online-Angebot „Informationsportal“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales unterstützt zukünftige und erfahrene Arbeitgeber in allen relevanten Fragen zum Thema Sozialversicherung.

Neue Literatur-Tipps von WiWi-TReFF

WiWi-TReFF Termine

< Dezember >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 01 02 03 04 05 06

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z