DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Tipp der Woche von WiWi-TReFF

StepStone Gehaltsreport 2018: Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker sind Topverdiener

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

Fachkräfte und Führungskräfte mit einem Studienabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik verdienen ausgezeichnet. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 70.231 Euro liegen die Wirtschaftsingenieur hinter Medizin und Jura auf Platz drei der zurzeit lukrativsten Studiengänge. Die Wirtschaftsinformatiker verdienen mit 69.482 Euro ähnlich gut und sind hinter den Ingenieuren auf Rang fünf im StepStone Gehaltsreport 2018. Mit einem Abschluss in BWL, VWL oder Wirtschaftswissenschaften sind die Gehälter als Key Account Manager mit 75.730 Euro und als Consultant mit 67.592 Euro am höchsten.

Neue Beiträge bei WiWi-TReFF

Bulle, Boerse, Aktien, Frankfurt

Bestbezahlte Berufe 2018 sind Ärzte und WiWi-Berufe

Wirtschaftswissenschaftler dominieren in 2018 die Top 10 Liste der Berufe mit den höchsten Spitzengehälter. Die Topverdiener aus den WiWi-Berufen arbeiten dabei vor allem in der Finanzbranche. Das Einkommen im Bereich M&A beträgt etwa 100.000 Euro jährlich. Ein Fondsmanager ohne Personalverantwortung verdient knapp 84.000 Euro. Das Gehalt als Wertpapierhändler liegt bei 65.000 Euro, wie eine Auswertung der bestbezahlten Berufen 2018 von Gehalt.de zeigt.

Karriere zum DAX-CEO: Eine junger Manager im Anzug läuft eine lange Treppe hoch.

Fast jeder zweite DAX-Chef ist Wirtschaftswissenschaftler

Die Wirtschaftswissenschaftler dominieren das Topmanagement der DAX-Unternehmen. 56 Prozent der Vorstände in MDAX-Unternehmen und 47 Prozent der Vorstände im DAX und SDAX sind Wirtschaftswissenschaftler. Von den CEOs der TecDAX-Unternehmen hat dagegen lediglich jeder dritte Wirtschaftswissenschaften studiert. Jeder fünfte Vorstandschef, der erstmals ein Unternehmen führte, war zuvor Finanzvorstand. Die CEOs waren vorher am häufigsten Unternehmensberater, wie die Lebensläufe von 170 DAX-Vorständen laut dem "Headhunter" Korn Ferry zeigen.

BDU-Studie Consultingbranche 2018: Ein Unternhemensberater arbeitet an einem Notebook an einem Businessplan.

Consultingbranche im Höhenflug: Perfekte Jobaussichten für Beratertalente in 2018

Im Beratermarkt ist der Branchenumsatz im Jahr 2017 um 8,5 Prozent auf 31,5 Milliarden Euro gestiegen. Auch 2018 soll die Consultingbranche ähnlich stark wachsen, so lautet die Prognose der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt 2018“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU). Die Jobaussichten für Beratertalente sind aktuell entsprechend ausgezeichnet. 80 Prozent der größeren und Zweidrittel der mittelgroßen Unternehmensberatungen planen, in 2018 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Aktuell im Forum

11 Kommentare

Adiuva Capital - Erfahrungen

WiWi Gast

I Call BS. Solider Small Cap PE Fund mit starken Profilen und guter Kapitalausstattung WiWi Gast schrieb am 15.08.2018:

3 Kommentare

Vorstellungsgespräch: potenzieller Teamleiter wechselt Stelle

WiWi Gast

Ja, habe ich. Ein Teammitglied wechselt unternehmensintern auf eine andere Position. Aber natürlich kann das nicht die Teamleiterposition sein. Diese hätte man dann ja nicht nochmal ausschreiben müsse ...

4 Kommentare

Luxcara - Meinungen

WiWi Gast

Sind aber paar gute Profile dabei

6 Kommentare

Praktikum: KPMG Unterschied Consulting, Deal Advisory und Strategieberatung

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 15.08.2018: Danke! ebenso an den KPMGler D.h. da wo die niedrigsten Anforderungen an das Praktikum gestellt werden, ist praktisch die beste Praktikumsstelle für den ...

1 Kommentare

Managerstelle oder DL mit Sachbearbeiter Position

WiWi Gast

Servus, ich habe letztens 2 Angebote bekommen: - Stelle bei einem technologieunternehmen als Manager mit gutem Gehalt Produktpalette eher weniger interessant oder - DL für einen OEM, Geha ...

1 Kommentare

Key Account Management im Bereich Finance vs. Industrie / E-Commerce

Ecthelion

Guten Tag zusammen, Ich wollte mich einmal über eure Erfahrungen im Bereich Key Account Management zwischen den Branchen Finance und der Industrie / E-Commerce informieren. Erst einmal mein Hin ...

6 Kommentare

Unterschied Executive Assistant mit Studium und ohne

WiWi Gast

Tja für manche Leute ist eben nichts möglich für andere ist eben alles möglich;) WiWi Gast schrieb am 15.08.2018: ...

5 Kommentare

Bewerbungsfoto, welche Krawatte zu Navy Anzug ?

WiWi Gast

Nochmal der TE hier: Also ich habe schon eine Grenadine Krawatte in Dunkelrot, allerdings von Charles Tyrwhitt und nicht von Schirwan. Die Qualität empfinde ich aber trotzdem als sehr gut für den P ...

3 Kommentare

Hat jemand erfahrung mit den neuen Mercedes benz start ups

WiWi Gast

Hab Erfahrung mit GLE Coupe.. Ist zwar riesig und Assi, aber macht Spaß

2 Kommentare

BWL und Sprache

WiWi Gast

Im MMM kannst du Japanisch oder Chinesisch im Rahmen der Asian Studies als Wahlfach belegen (30 ECTS).

11 Kommentare

Gehalt Lehrer vs. Gehalt BWL Master Absolvent

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 15.08.2018: Hi :) Mach das, was dir am meisten Spaß macht und die Welt ist Gucci :) Cooler Ratschlag oder? Hätteste niemals mit gerechnet, oder?! ;) Hab ich mir extra vi ...

41 Kommentare

Wie wehrt ihr euch bei BWL Diskussionen?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 15.08.2018: Manche haben lieber den Anzug an und die Kommandogewalt anstatt sich mit seinem Schraubenschlüssel mit "ich schwör alda" zu unterhalten. :D ...

41 Kommentare

Sind BWL, VWL Wissenschaften? Ich meine nein!

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 15.08.2018: Das mag sein aber eine Grundvoraussetzung um sich später Wissenschaftler nennen zu dürfen, welcher auch in der Wissenschaft arbeitet, ist ein wissenschaftliches St ...

1025 Kommentare

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast

msg? WiWi Gast schrieb am 15.08.2018: ...

Zur Foren-Übersicht

Special: Jobbörsen-Kompass 2018

Jobbörsen-Kompass 2018: Das Foto zeigt einen Wirtschaftswissenschaftler im Anzug der die Jobbörse für WiWis von Staufenbiel.de auf dem Smarthone aufruft.

Jobbörsen-Kompass 2018: StepStone beste Jobbörse für WiWis

Jobbörsen-Kompass hat die besten deutschen Jobbörsen 2018 gekürt. Bei den Jobbörsen mit der Zielgruppe Wirtschaftswissenschaften gewann StepStone, gefolgt von Staufenbiel und Xing. Bei den Generalisten-Jobbörsen liegt StepStone ebenfalls auf Platz eins vor den Business-Netzwerken Indeed und Xing. Bei den Spezialisten-Jobbörsen stehen Staufenbiel und Unicum für die Jobsuche zum Berufseinstieg an der Spitze. Shooting Star mobileJob.com erzielt Platz drei. Die führenden Jobsuchmaschinen sind Kimeta.de, Jobbörse.de und Jobrapido.

Neue Link-Tipps von WiWi-TReFF

Screenshot Homepage demowanda.de

demowanda.de - Fachportal zum demografischen Wandel der Arbeitswelt

Die Menschen werden älter, die Bevölkerungsentwicklung verändert den Arbeitsmarkt – der demografische Wandel bringt neue Herausforderungen für die Gesellschaft mit sich. Das neue Informationsportal demowanda.de beleuchtet die Arbeitswelt aus verschiedenen Perspektiven unter dem Aspekt des demografischen Wandels. Wie verändert sich der Arbeitsmarkt? Welche Arbeitsbedingungen müssen geschaffen werden? Wie wichtig sind berufliche Aus- und Weiterbildung?

Ein Sozialversicherungsausweis in verschiedenen Sprachen.

Informationsportal.de - Neues BMAS-Portal unterstützt Arbeitgeber bei Sozialversicherung

Existenzgründer und Selbstständige als Arbeitgeber haben Fragen über Fragen, wenn es um die Einstellung von Arbeitnehmern geht. Welche Vorrausetzungen müssen erfüllt sein? Was muss bei einer Einstellung beachtet werden? Was passiert, wenn sich die Umstände ändern? Das neue Online-Angebot „Informationsportal“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales unterstützt zukünftige und erfahrene Arbeitgeber in allen relevanten Fragen zum Thema Sozialversicherung.

Neue Literatur-Tipps von WiWi-TReFF

Wohneigentum - Ein weißes Neubauhaus mit vielen Fenstern.

Wohneigentumsförderung: Neue Grunderwerbsteuer muss her

Ein wichtiger Teil der Altersvorsorge ist Wohneigentum. Trotz niedriger Zinsen der vergangenen Jahre zählt die Bundesrepublik als Land der Mieter. Grund dafür sind neben dem mangelnden Angebot an Immobilien auch die hohen Eigenkapitalanforderungen und die erheblichen Kaufnebenkosten. Eine Umstrukturierung der Grunderwerbssteuer könnte den Anreiz zum Immobilienkauf ändern. Das zeigt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW).

WiWi-TReFF Termine

< August >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z