DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Tipp der Woche von WiWi-TReFF

WiWi-Stipendium von e-fellows.net

Das neue WiWi-Stipendium von e-fellows.net bietet eine finanzielle Unterstützung von 600 Euro für ein Semester.

e-fellows.net bietet in Zusammenarbeit mit Unternehmen und WiWi-TReFF.de ein Stipendium für Studierende der Wirtschaftswissenschaften an. Das WiWi-Stipendium beinhaltet Geldstipendien über 600 Euro für ein Semester. Wirtschaftsstudierende können sich bis zum 18. November 2019 auf die Stipendien bewerben.

Neue Beiträge bei WiWi-TReFF

WHU Private-Equity-Conference: Private Capital – Equity and Beyond: Finding Value in Alternative Investment Strategies

15. Campus for Finance – WHU Private Equity Conference 2020

Am 12. und 13. März 2020 findet die 15. Campus for Finance - WHU Private Equity Conference 2020 unter dem Thema “Private Capital – Equity and Beyond: Finding Value in Alternative Investment Strategies“ in Vallendar bei Koblenz statt. Die WHU Private Equity Conference wird von der studentischen Initiative "Campus for Finance" der WHU – Otto Beisheim School of Management veranstaltet. Die Bewerbungsfrist ist der 5. März 2020.

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Führungseigenschaften: Kompass mit Deutschlandfahne und Manager.

Weltspitze: Deutsche Top-Manager am zukunftsfähigsten

Die Mehrheit von Investoren bewertet deutsche Top-Manager als geeignet, die Probleme der Zukunft zu lösen. In keinem anderen Land ist das Vertrauen der Investoren in die Führungskräfte größer. In China dagegen glauben 82 Prozent der Investoren nicht an die Zukunftsfähigkeit der Manager. In den USA bezweifeln dies immerhin 70 Prozent, so das Ergebnis einer Management-Studie der Personalberatung Korn-Ferry.

Aktuell im Forum

15 Kommentare

Wahl des Studienortes

WiWi Gast

Reutlingen: Studentenleben nahe 0. Wenn du kein Bezug zur Region hast (oder Ziel Industrie) würde ich dir davon abraten. Falls Bezug zur Region: FH Nürtingen? Von den genannten würde ich Mannheim ...

1 Kommentare

Goetz, LEK oder A&M?

WiWi Gast

Hi Forum, ich habe FT-offers von Goetzpartners, LEK und Alvarez & Marsal vorliegen? Wie würdet Ihr Euch entscheiden? Ziel ist, es mittelfristig nochmal bei MBB/T2 zu versuchen und langfristig ir ...

138 Kommentare

Warum wird hier jeder Cent in ETF "investiert"?

WiWi Gast

Die "Party" nimmt einen wie zu erwartend heiteren Verlauf ;-) Wichtig ist nun natürlich eine GD200 Strategie oder zumindestens weitere 30 Jahre blind in den ETF zu "investieren", damit alle im hohe ...

38 Kommentare

Eure ETF Performance aktuell?

know-it-all

WiWi Gast schrieb am 28.02.2020: Deine Zahlen sind natürlich nicht falsch. Meiner Meinung nach ist das trotzdem ein relativ willkürlich bzw. geschickt gewähltes Beispiel und auch Zeitraum. Wer ...

89 Kommentare

Ritalin um besser zu lernen

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 27.02.2020: Weird Flex but okay! ...

14 Kommentare

Welcher Master Finance

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 28.02.2020: Das Finance Angebot ist aber nicht wirklich gut. Klar kann man Finance vertiefen es bleibt aber ein Management Master. Erzähl das mal denen aus den wirklich ...

17 Kommentare

Penny Loafer im IB Praktikum

WiWi Gast

passen mMn nicht wirklich zu jemandem Anfang 20, warum wenn sowieso Geld in der Höhe ausgegeben werden kann, nicht einfach ein paar Crockett & Jones Budapester oder sowas, ansonsten die bekannten Alde ...

387 Kommentare

Start Up! - Programm bei der Telekom

WiWi Gast

I guess like any AC. Prepare cases and do a good presentation WiWi Gast schrieb am 26.02.2020: ...

12 Kommentare

Meinung China MiM von Bocconi

WiWi Gast

Push

28 Kommentare

Daimler IT Praktikum

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 27.02.2020: ... Also wenn die Bewerbung mal da ist, gibt's auch kurzfristig ne RÜ :) ...

15 Kommentare

Kündigen ohne Sperre? Coronavirus

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 28.02.2020: Nein, wenn du selbst kündigst, musst du beweisen, dass du alles für den Erhalt der Stelle getan hast. Das heißt, ein Schreiben genügt nicht, sondern es muss auch ...

98 Kommentare

Dr. Titel

WiWi Gast

"Guten Tag, mein Name ist Dr. Titel."

39 Kommentare

Management: Nova oder Mannheim

WiWi Gast

Was habt ihr eigentlich immer mit eurem Placement? Ich war selber an einer der beiden Hochschulen und für mich war der Mehrwert eher die Gruppenarbeiten, Case Study bezogenen Aufgaben und das lernen v ...

87 Kommentare

Audi Connect Culture Graduate Program 2020

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 27.02.2020: We all have been there at some point. I use Berufliche instead of professional most of the times during conevrsation. My english skills are dropped since I cam ...

1 Kommentare

CV MBB

WiWi Gast

Servus Freunde, Ich hätte mal eine Frage bzgl. meines CVs für eine Bewerbung bei MBB. Ich habe 4 Praktika vor dem Studium gemacht und bin dann bei einer Tier3 Bude für ein Jahr eingestiegen. Nun ...

Zur Foren-Übersicht

Special: KI-Forschung

Campus der Universität von Oxford in England.

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

Neue Link-Tipps von WiWi-TReFF

Screenshot der otcrit Webseite zu Kryptowährungen und Bitcoin.

Neue Krypto-Community »Otcrit.org« gegründet

Die Krypto-Ökonomie wächst mit beispielloser Geschwindigkeit und der Markt könnte schon bald eine Marktkapitalisierung von einer Billion US-Dollar erreichen. Ein großes Problem in dieser Branche ist jedoch das Fehlen von Transparenz und authentischen Informationen. Das europäische Start-up Otcrit möchte sich daher mit einem neuen Ansatz im Bereich der Kryptowährungsbörsen positionieren. Die Krypto-Community »Otcrit.org« hilft beim Austausch von Informationen und beim Tausch von Kryptowährungen.

Notebook-Recherche in der BDU-Beraterdatenbank

BDU-Beraterdatenbank: Beraterprofile zu 500 Unternehmensberatern in Deutschland

Die Beraterdatenbank vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater e.V. (BDU) hilft, den passenden Arbeitgeber oder Berater für ein Beratungsprojekt zu finden. Die Beraterdatenbank ist ein Gesamtverzeichnis aller Beratungsunternehmen des BDU mit Kurzprofilen. Sie umfasst Beraterprofile zu etwa 500 Unternehmensberatern in Deutschland. Eine Suchfunktion ermöglicht die Recherche nach Unternehmensberatern mit einem besonderen fachlichen, branchenbezogenen oder Länder-Schwerpunkt.

Neue Literatur-Tipps von WiWi-TReFF

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre«

»Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre« ist ein kompaktes, praxisbezogenes Lehrbuch für das Bachelor-Studium in BWL. Es macht mit den wichtigsten Problemstellungen und Werkzeugen der Betriebswirtschaft vertraut. Dieses BWL-Lehrbuch hilft unternehmerische Entscheidungen zu verstehen, zu hinterfragen und zu treffen. Studierende der Betriebswirtschaftslehre erhalten in acht Kapitel auf 270 Seiten für 18 Euro wichtige Grundlagen der BWL präsentiert.

Wohnen und Essen machen einen erheblichen Teil der Lebenshaltungskosten im Studium aus.

DSW-Studie 2017 zu Lebenshaltungskosten im Studium

Das Deutsche Studentenwerk (DSW) hat die Lebenshaltungskosten von Studierenden ermittelt und mit der Höhe der BAföG-Bedarfssätze verglichen. Als Konsequenz daraus lauten die Forderungen des DSW den BAföG-Grundbedarf, die Wohnpauschale und den Kranken- und Pflegeversicherungszuschlag für Studierende ab 30 zu erhöhen. Die neue Studie „Ermittlung der Lebenshaltungskosten von Studierenden“ des Forschungsinstituts für Bildungs- und Sozialökonomie (FiBS) steht kostenlos zum Download bereit.

WiWi-TReFF Termine

< Februar >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 01

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z