DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Consulting & AdvisoryACN

Accenture Strategy Consulting vs. Accenture Management Consulting

Autor
Beitrag
bondagida

Accenture Strategy Consulting vs. Accenture Management Consulting

Hi zusammen,

ich habe jetzt schon in mehreren Threads darüber gelesen, dass ACN Strategy Consulting und AC Managemnet Consulting zusammengelegt wurden. Ich habe auch gelesen, dass Accenture wohl Verträge für ACN Strategy Consulting für besonders qualifiziertes Personal vorhält (ist da was dran???) - etwa für Leute, die von Tier1/2 zu ACN wechseln.

Ansonsten finde ich die Seite von ACN ziemlich unübersichtlich. Aber nach den ersten Eindrücken finde ich Accenture Managment Consulting unter "Consulting" wieder: https://www.accenture.com/de-de/careers/explore-careers/area-of-interest/consulting-careers

während ich dediziert den Strategie-Pfad finde:
https://www.accenture.com/de-de/careers/explore-careers/area-of-interest/strategy-careers.

"Strategy Consultant" scheint rund 20 TEuro mehr zu bringen als "Management Consulting". Sind die Verträge (etwa hinsichtlich Überstundenbezahlung) etwa die gleichen, nur dass die einen mehr verdienen? Oder sind die Angaben die man im Netz so findet einfach nur nicht aktuell?

Ich verstehe es nicht. Ist es jetzt zusammen gelegt worden und total unklar auf der Website (gewünscht?) oder wird doch noch unterschieden?

Über hilfreiche Kommentare bin ich dankbar!

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy Consulting vs. Accenture Management Consulting

Ja beides ist zusammengelegt worden. Die, die Accenture Strategy Verträge haben (auf den Leveln Consultant, Senior Consultant, Manager sind das in der Praxis keine 20k Unterschied) haben Ihre Verträge behalten. Ob Accenture für T1/T2 Profile etc. noch immer die Accenture Strategy Verträge nutzt kann ich nicht sagen. In der Übergangsphase (Anfang 2020) wurde das zumindest im Hiring viel genutzt.

Zwischen Strategy und Management Consulting wird aber sonst nicht mehr unterschieden. Beides ist Teil des Accenture Management Consulting und es gibt auch keine gesonderten Projekte (mit Ausnahme vlt. von IT-Strategie).

Nicht vergessen darf man jedoch, dass Accenture Management Consulting eine gut positionierte Tier 3 Beratung ist. Und wie in jeder Tier 3 Beratung gibt es auch mal strategische Projekte bzw. sind Strategiethemen auch oft Teil eines Projektes. Im Bereich IT Strategie hat Accenture sicherlich einen größeren Footprint. Wenn du jedoch echte Strategieberatung willst, dann findest du das nur bei MBB und T2 (Roland Berger, OW, Strategy& vlt. mit Abstrichen noch Kearny). Und auch dort nimmt der Anteil an Strategieprojekten seit längerem ab. Der Rest der Beratungsunternehmen ist dann als Tier 3 oder dadrunter anzusehen.

antworten
bondagida

Accenture Strategy Consulting vs. Accenture Management Consulting

super, vielen Dank. Das mit dem Gehalt habe ich von glassdoor entnommen. Dort stehen einige Zahlen, aber ich weiß nicht, wann sie eingetragen wurden. Aber wenn man dort Strategy Consultant mit Management Consultant vergleicht, ist die Differenz enorm. Und ich habe gehört (da habe ich jetzt keine Quelle zu), dass Strategy keine Überstundenbezahlung hat, Mangement Consulting jedoch schon (was ggf. das Gehalt irgendwo wieder ausgleicht).

Du meinst also, IT-Strategy-Projekte (wie sehen die dann aus?) würden eher noch im Feld von Strategy Consultants bearbeitet als im Feld von Management Consultants? Also wird doch noch unterschieden?

"Und auch dort nimmt der Anteil an Strategieprojekten seit längerem ab." - wer macht dann die Strategie oder ist die Nachfrage danach generell gesunken?

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy Consulting vs. Accenture Management Consulting

Zur Ergänzung noch zu deiner Frage nach den Vertragsbedingungen. Die Verträge unterschieden sich im Wesentlichen in 2 Punkten:

  1. Gehalt: Anfangs mal gute ~20% Unterschied, wurde über die Jahre allerdings immer weniger...
  2. Überstunden: Die gab es nur für MC, bei Strategy waren die Überstunden mit dem Gehalt abgegolten.

Wie die aktuellen Bedingungen sind kann ich leider auch nicht sagen.

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy Consulting vs. Accenture Management Consulting

Bei den Strategy Verträgen sind die Überstunden abgegolten. Deswegen ist das Delta zwischen MC und Strategy Verträgen auch deutlich kleiner als 20k. Der Vergleich, den du bei Glassdoor gezogen hast, hinkt aber auch ein bisschen, weil bei den normalen Consultants auch Leute Ihr Gehalt posten, die bei Accenture Technology als Consultant eingestellt sind und damit weniger verdienen.

Ich weiß nicht ganz genau, wie das Team aktuell im Bereich CIO aufgebaut ist. Aber ob du auf so ein Projekt gestafft wirst, hat nichts mit deinem Arbeitsvertrag (Strategy Consultant / Management Consultant) zu tun. Wichtiger ist deine Vernetzung intern bei Accenture und dein Profil/Erfahrungen. Es wird also nicht unterschieden.

Die Nachfrage nach reinen Strategieprojekten ist grundsätzlich gesunken und wird auch weiter sinken oder maximal stabil bleiben. Da aber jede Beratung in den letzten 15 Jahren um mindestens 10% gewachsen ist, machen Strategieprojekte immer weniger vom Projektportfolio aus.

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy Consulting vs. Accenture Management Consulting

Hier einer, der bei ACC einsteigen wird und auch zwischen dem Strategy Vertrag und MC Vertrag geschwankt hat (Profil von mir hätte für Strategy safe gereicht).
Gehaltlich liegt der Strategy Vertrag um paar Tausend höher bei ca. 60k, dazukommt noch ein Bonus. Wie der Vorposter schon gesagt hat, kannst du MC aber weiterhin die Überstunden aufschreiben (Bonus gibts hier auch). Heißt, all-in kannst du mehr verdienen mit dem MC-Vertrag, wenn du dir alle Überstunden auszahlen lässt.

Bei den Projekten wird allerdings nicht zwischen den Strategy und MC Kollegen unterschieden. Mir wurde zugesichert, dass man auch mit einem MC-Vertrag auf strategischen Projekten arbeiten kann. Es liegt halt wie immer an einem selbst, was man draus macht.

antworten
FinJap!

Accenture Strategy Consulting vs. Accenture Management Consulting

Vielleicht ein kleines ausgedachtes, aber realistisches Beispiel.

Ein Konzern ist stark gewachsen, hat eine Akquise oder Carve-Out durchgeführt oder sie planen den Einstieg in einen neuen Geschäftsbereich oder erweitern/digitalisieren ihre Produktpalette. In dem Zuge möchte dessen möchte der Vorstand ihre Corporate Governance und (IT-)Security Strategie und Frameworks auf das Vorhandensein, die Sinnhaftigkeit und Zukunftsfähigkeit überprüfen lassen.

Strategy erarbeitet mit dem C-Level, Divisionsleitern, Werksleitern, … sinnvolle KPI’s/Fragekataloge und führt Workshops durch und mapped diese Ergebnisse gegen As-Is Situation, Best Practises, Industry Standards, Zukunftstrends, Studien usw.. Das Ergebnis inkl. Handlungsempfehlungen wird dem C-Level vorgestellt und diskutiert. Dabei arbeiten die Strategen agnostisch.

Falls sich daraus ein konkretes Projekt abgeleitet übernimmt MC mit ihrer funktionalen und Industrie Expertise. Dann werden konkrete und zu implementierende Konzepte, Prozesse, KPI’s und das Projektmanagement Framework erarbeitet. An der Stelle sind vielleicht noch ein paar Strategen als Projektleiter dabei. Implementieren heißt hier aber noch lange nicht Softwareentwicklung!

Die Skills und Anforderungen an Strategen und MC’lern sind unterschiedlich und spiegelt sich auch in Recruiting und der Gehaltstruktur wieder.

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy Consulting vs. Accenture Management Consulting

Passt nicht ganz, auch wenn das Projekt gut beschrieben ist. Seit der Intergration von Accenture Strategy in den Bereich Accenture Management Consulting gibt es keine Unterscheidung zwischen Accenture Strategy und Accenture Management. Jeder Mitarbeiter kann auf jedes Projekt gestafft werden. Es kann ein strategisches Projekt sein, es kann aber auch ein Transformationsprojekt sein. Es hängt von deinem Profil, der Verfügbarkeit und deinem internen Netzwerk ab. Es spielt keine Rolle welche Vertragssituation (Ob MC oder Strategy Vertrag) du hast.

FinJap! schrieb am 04.12.2020:

Vielleicht ein kleines ausgedachtes, aber realistisches Beispiel.

Ein Konzern ist stark gewachsen, hat eine Akquise oder Carve-Out durchgeführt oder sie planen den Einstieg in einen neuen Geschäftsbereich oder erweitern/digitalisieren ihre Produktpalette. In dem Zuge möchte dessen möchte der Vorstand ihre Corporate Governance und (IT-)Security Strategie und Frameworks auf das Vorhandensein, die Sinnhaftigkeit und Zukunftsfähigkeit überprüfen lassen.

Strategy erarbeitet mit dem C-Level, Divisionsleitern, Werksleitern, … sinnvolle KPI’s/Fragekataloge und führt Workshops durch und mapped diese Ergebnisse gegen As-Is Situation, Best Practises, Industry Standards, Zukunftstrends, Studien usw.. Das Ergebnis inkl. Handlungsempfehlungen wird dem C-Level vorgestellt und diskutiert. Dabei arbeiten die Strategen agnostisch.

Falls sich daraus ein konkretes Projekt abgeleitet übernimmt MC mit ihrer funktionalen und Industrie Expertise. Dann werden konkrete und zu implementierende Konzepte, Prozesse, KPI’s und das Projektmanagement Framework erarbeitet. An der Stelle sind vielleicht noch ein paar Strategen als Projektleiter dabei. Implementieren heißt hier aber noch lange nicht Softwareentwicklung!

Die Skills und Anforderungen an Strategen und MC’lern sind unterschiedlich und spiegelt sich auch in Recruiting und der Gehaltstruktur wieder.

antworten
FinJap!

Accenture Strategy Consulting vs. Accenture Management Consulting

WiWi Gast schrieb am 04.12.2020:

Passt nicht ganz, auch wenn das Projekt gut beschrieben ist. Seit der Intergration von Accenture Strategy in den Bereich Accenture Management Consulting gibt es keine Unterscheidung zwischen Accenture Strategy und Accenture Management. Jeder Mitarbeiter kann auf jedes Projekt gestafft werden. Es kann ein strategisches Projekt sein, es kann aber auch ein Transformationsprojekt sein. Es hängt von deinem Profil, der Verfügbarkeit und deinem internen Netzwerk ab. Es spielt keine Rolle welche Vertragssituation (Ob MC oder Strategy Vertrag) du hast.

Das eine schließt das andere aber nicht aus. Es war schon immer so, dass ein qualifizierter MC'ler oder TC'ler auf ein Strategy Projekt geholt werden konnte. Dies wurde jetzt nur mal offiziel kommuniziert und durchgesetzt. Warum soll z.B. ein sehr erfahren SAP'ler von Operations nicht auch auf ein SAP Transformationsprojekt von Technology staffen werden können?

Natürlich kann auch ein Stratege auf ein Transformationsprojekt gestafft werden, aber er wird da niemals in eine Delivery Rolle kommen. Er unterstützt dann vielleicht das Leadership und das Programmmanagement. Ein Stratege wäre im Vergleich ein seeehhhrrr teuer Entwickler. ;-)

Schau dir mal die letzten Org.-Charts und NGGM Kommunikation an. Da wurde das Thema eigentlich ganz klar kommunizert. Und als kleiner Tipp unter S&C hängen neben Strategy und MC auch noch ein paar andere Practices. ;-)

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy Consulting vs. Accenture Management Consulting

FinJap! schrieb am 04.12.2020:

Passt nicht ganz, auch wenn das Projekt gut beschrieben ist. Seit der Intergration von Accenture Strategy in den Bereich Accenture Management Consulting gibt es keine Unterscheidung zwischen Accenture Strategy und Accenture Management. Jeder Mitarbeiter kann auf jedes Projekt gestafft werden. Es kann ein strategisches Projekt sein, es kann aber auch ein Transformationsprojekt sein. Es hängt von deinem Profil, der Verfügbarkeit und deinem internen Netzwerk ab. Es spielt keine Rolle welche Vertragssituation (Ob MC oder Strategy Vertrag) du hast.

Das eine schließt das andere aber nicht aus. Es war schon immer so, dass ein qualifizierter MC'ler oder TC'ler auf ein Strategy Projekt geholt werden konnte. Dies wurde jetzt nur mal offiziel kommuniziert und durchgesetzt. Warum soll z.B. ein sehr erfahren SAP'ler von Operations nicht auch auf ein SAP Transformationsprojekt von Technology staffen werden können?

Natürlich kann auch ein Stratege auf ein Transformationsprojekt gestafft werden, aber er wird da niemals in eine Delivery Rolle kommen. Er unterstützt dann vielleicht das Leadership und das Programmmanagement. Ein Stratege wäre im Vergleich ein seeehhhrrr teuer Entwickler. ;-)

Schau dir mal die letzten Org.-Charts und NGGM Kommunikation an. Da wurde das Thema eigentlich ganz klar kommunizert. Und als kleiner Tipp unter S&C hängen neben Strategy und MC auch noch ein paar andere Practices. ;-)

Dass die Kollegen mit Strategie-Verträgen nicht programmieren, wissen wir alle. Das Machen aber die Kollegen, die MC-Verträge haben auch nicht. Aber jmd. der ein Strategy-Vertrag hat, macht auf einem Transformationsprojekt ganz klassisch die Rollen, die die Kollegen mit MC-Verträgen auch machen. PMO, Business Analyse,/Fachkonzept etc. Das hat nix mit Strategy zu tun. In Projekten, wo es auch strategische Themen gibt, werden die strategischen Themen genauso von den Kollegen mit MC-Verträgen wie Strategie-Verträgen gemacht.

Ob du ein Strategy-Vertrag oder ein MC-Vertrag hast, spielt beim Staffing der Projekte keine große Rolle. Deine Rolle in Projekten verändert sich dadurch nicht. Das war eigentlich schon oft so und deshalb war es absolut folgerichtig, Accenture Strategy aufzulösen und in Accenture Management Consulting zu integrieren. Beide haben eigentlich immer schon in den gleichen Projekten in ähnlichen/gleichen Rollen gearbeitet. Es hat nie Sinn gemacht, das zu trennen, weil auch Accenture Strategy nie wirklich Strategieberatung gemacht hat (mit wenigen Ausnahme im Bereich IT).

Accenture Technology ist natürlich etwas ganz anderes. Davon spricht hier aber auch niemand. Die werden natürlich in Projekten ganz anders eingebunden und sind manchmal auch gar nicht mit dabei.

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy Consulting vs. Accenture Management Consulting

Accenture Strategy war schon immer mehr Personalmarketing als Realität. Oder kann mir jemand erklären, was für strategische Themen z.B. das Team "Talent und HR" bei Accenture Strategy früher gemacht hat? Es ist genauso lächerlich, wie wenn man das Team "KPMG Global Strategy Group" oder EY-Parthenon, ZEB etc. als Strategieberatung verkauft. Alles drei sind einfach ganz klassische Managementberatungen. Die gehören alle im Großen und Ganzen zu einer Peer-Group. Etwas unterschiedliche Themen, aber sonst doch relativ gleich.

Wer sich die Mühe macht, die Profile mal anzuschauen, wird sehen, das ist alles ziemlich gleich. Echte Unterschiede gibt es dann bei Profilen von MBB, teilweise T2 und Boutiquen wie AlixPartners.

antworten
bondagida

Accenture Strategy Consulting vs. Accenture Management Consulting

Macht es Sinn, in der Verhandlung auf einen SC-Vertrag zu bestehen (so wie ich es hier lese, macht das 'nen Unterschied á a Personalmarketing etc.)? Wird man mit einem SC-Vertrag auch in das Talent Segment "Management Consulting" gesteckt oder trennt sich da die Spreu vom Weizen?

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy Consulting vs. Accenture Management Consulting

bondagida schrieb am 04.12.2020:

Macht es Sinn, in der Verhandlung auf einen SC-Vertrag zu bestehen (so wie ich es hier lese, macht das 'nen Unterschied á a Personalmarketing etc.)? Wird man mit einem SC-Vertrag auch in das Talent Segment "Management Consulting" gesteckt oder trennt sich da die Spreu vom Weizen?

Ein Faktor den ich nicht unterschätzen würde, ist die Tatsache, dass du die Überstunden von MC auch als Urlaub nehmen kannst. Jetzt wo die inhaltlichen Unterschiede (die wenigen die es überhaupt jemals gab) praktisch aus dem Weg geräumt wurden, ist das aus meiner Sicht eigentlich attraktiver als die paar Prozentpunkte mehr Gehalt. Da kann man sich ganz schnell mal einen Monat Auszeit “zusammensparen”.

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy Consulting vs. Accenture Management Consulting

Kennt jemand die aktuellen Gehaltsstrukturen für Consulting versus Strategy für Analyst- Senior Manager ? Ich nehme an, dass bestimmte Bereiche wie M&A/ Industry Strategy nicht durch Consulting abgedeckt werden?

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy Consulting vs. Accenture Management Consulting

Die Gehaltsunterschiede kann ich nicht ganz genau beziffern. Du wirst aber nur ein Angebot für SC-Verträge bekommen, wenn du von einer Top-Brand in deinem Bereich kommst (nicht Big4, da sind die MC Verträge schon Aufschlag genug), sonst eher nicht.

Auch wenn ich Accenture als echt starke Beratung wahrnehme, so solltest du dir beim Thema M&A was anders suchen. Da ist Accenture nicht wirklich wettbewerbsfähig und der M&A Bereich ist bei Accenture auch nicht die Prio 1 in der Geschäftsstrategie. Da gibts wirklich viele bessere Adressen. Wohlgemerkt das gilt explizit für den M&A Bereich nicht für andere Themen.

WiWi Gast schrieb am 05.12.2020:

Kennt jemand die aktuellen Gehaltsstrukturen für Consulting versus Strategy für Analyst- Senior Manager ? Ich nehme an, dass bestimmte Bereiche wie M&A/ Industry Strategy nicht durch Consulting abgedeckt werden?

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy Consulting vs. Accenture Management Consulting

Man muss aber auch ehrlich sagen, dass bei Strategy nochmal bessere Profile auf allen Leveln rumlaufen. Bei Con ist das Teils schon sehr durchwachsen (aber auch hier gibt es natürlich super Leute). Weiterhin ist das Gehalt auch nochmal deutlich höher. Und man kann es später besser verkaufen. Das es inhaltlich keine Unterschiede gibt ist auch einfach nicht richtig. Die Überstunden kann man oft eh nicht eintragen bei Con.

ACS ist zwar keine wirkliche Strategieberatung wie Tier 1 und 2, würde mich aber immer für den Strategy Vertrag entscheiden!

WiWi Gast schrieb am 05.12.2020:

bondagida schrieb am 04.12.2020:

Macht es Sinn, in der Verhandlung auf einen SC-Vertrag zu bestehen (so wie ich es hier lese, macht das 'nen Unterschied á a Personalmarketing etc.)? Wird man mit einem SC-Vertrag auch in das Talent Segment "Management Consulting" gesteckt oder trennt sich da die Spreu vom Weizen?

Ein Faktor den ich nicht unterschätzen würde, ist die Tatsache, dass du die Überstunden von MC auch als Urlaub nehmen kannst. Jetzt wo die inhaltlichen Unterschiede (die wenigen die es überhaupt jemals gab) praktisch aus dem Weg geräumt wurden, ist das aus meiner Sicht eigentlich attraktiver als die paar Prozentpunkte mehr Gehalt. Da kann man sich ganz schnell mal einen Monat Auszeit “zusammensparen”.

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy Consulting vs. Accenture Management Consulting

Es gibt kein Accenture Strategy mehr. Ob man sich für einen Strategy Arbeitsvertrag oder ein Management Consulting Arbeitsvertrag entscheidet, hat überhaupt keinen Einfluss auf Projekte, Rollen in den Projekten, Aufstiegsmöglichkeiten etc. Und auch das Delta im Gehalt ist deutlich geringer als auf dem ersten Blick, da in den Management Consulting Verträgen Überstunden vergütet werden.

Man kann Accenture Strategy auch nicht "besser" verkaufen, weil es einfach kein Accenture Stargey mehr gibt. Ich würde auch niemanden raten, in Bewerbungsgesprächen etc. so etwas zu erzählen, das fällt einem eher auf die Füße, als das es einem nutzt. Das Risiko, an jemanden zu geraten, der weiß, das es Accenture Strategy nicht mehr gibt, ist nicht gering und das kommt in einem Gespräch/Prozess ganz sicher nicht gut an. Da geht es dann ganz schnell, dass die Kernwerte wie Integrität, Professionalität, Transparenz der Person infrage gestellt werden.

Accenture ist mit dem Bereich Management Consulting (wo Accenture Strategy ja integriert wurde) gut aufgestellt und mit anderen Tier 3 Beratungen zu vergleichen.

WiWi Gast schrieb am 11.12.2020:

Man muss aber auch ehrlich sagen, dass bei Strategy nochmal bessere Profile auf allen Leveln rumlaufen. Bei Con ist das Teils schon sehr durchwachsen (aber auch hier gibt es natürlich super Leute). Weiterhin ist das Gehalt auch nochmal deutlich höher. Und man kann es später besser verkaufen. Das es inhaltlich keine Unterschiede gibt ist auch einfach nicht richtig. Die Überstunden kann man oft eh nicht eintragen bei Con.

ACS ist zwar keine wirkliche Strategieberatung wie Tier 1 und 2, würde mich aber immer für den Strategy Vertrag entscheiden!

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy Consulting vs. Accenture Management Consulting

Das ist einfach nicht korrekt, es gibt Strategy noch aber es tritt wesentlich weniger separat auf als früher. Ich weiß wirklich nicht, was du hier verbreitest. Die Stellen sind auch entsprechend ausgeschrieben.

Management Consulting ist für mich maximal auf Big 4 Niveau. Das ist schon ziemlich durchwachsen auch wenn das die Leute natürlich nicht gern hören. Langläufer und PMO sind die Hauptaufgaben. Strategy ist eher Tier 3 aber durch die starke Zusammenlegung kommt es noch mehr zu einer Verwässerung.

Unabhängig davon ist die Bezahlung und das Prestige bei Strategy trotzdem besser.

WiWi Gast schrieb am 12.12.2020:

Es gibt kein Accenture Strategy mehr. Ob man sich für einen Strategy Arbeitsvertrag oder ein Management Consulting Arbeitsvertrag entscheidet, hat überhaupt keinen Einfluss auf Projekte, Rollen in den Projekten, Aufstiegsmöglichkeiten etc. Und auch das Delta im Gehalt ist deutlich geringer als auf dem ersten Blick, da in den Management Consulting Verträgen Überstunden vergütet werden.

Man kann Accenture Strategy auch nicht "besser" verkaufen, weil es einfach kein Accenture Stargey mehr gibt. Ich würde auch niemanden raten, in Bewerbungsgesprächen etc. so etwas zu erzählen, das fällt einem eher auf die Füße, als das es einem nutzt. Das Risiko, an jemanden zu geraten, der weiß, das es Accenture Strategy nicht mehr gibt, ist nicht gering und das kommt in einem Gespräch/Prozess ganz sicher nicht gut an. Da geht es dann ganz schnell, dass die Kernwerte wie Integrität, Professionalität, Transparenz der Person infrage gestellt werden.

Accenture ist mit dem Bereich Management Consulting (wo Accenture Strategy ja integriert wurde) gut aufgestellt und mit anderen Tier 3 Beratungen zu vergleichen.

WiWi Gast schrieb am 11.12.2020:

Man muss aber auch ehrlich sagen, dass bei Strategy nochmal bessere Profile auf allen Leveln rumlaufen. Bei Con ist das Teils schon sehr durchwachsen (aber auch hier gibt es natürlich super Leute). Weiterhin ist das Gehalt auch nochmal deutlich höher. Und man kann es später besser verkaufen. Das es inhaltlich keine Unterschiede gibt ist auch einfach nicht richtig. Die Überstunden kann man oft eh nicht eintragen bei Con.

ACS ist zwar keine wirkliche Strategieberatung wie Tier 1 und 2, würde mich aber immer für den Strategy Vertrag entscheiden!

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy Consulting vs. Accenture Management Consulting

Das ist falsch. Accenture Strategy bleibt weiterhin bestehen mit eigener Marke, Gehaltsstrukturen, Career Path & Anforderungen beim Recruiting.

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy Consulting vs. Accenture Management Consulting

Das stimmt so nicht. Mit nur ganz wenigen Ausnahmen (z.B. M&A) machen die Personen genau das gleiche, wie die Personen die ein Management-Vertrag haben. Es wird bzgl. Projekte und Rollen in den Projekten nicht unterschieden. Das Gehalt ist aber besser. Am Ende sind Accenture Strategy Verträge einfach dazu da, den Top-Kandidaten mit höherem Gehalt gewinnen zu können, da man sonst gegenüber anderen Tier 3 Beratungen nicht kompetitiv zahlt.

WiWi Gast schrieb am 14.12.2020:

Das ist falsch. Accenture Strategy bleibt weiterhin bestehen mit eigener Marke, Gehaltsstrukturen, Career Path & Anforderungen beim Recruiting.

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy Consulting vs. Accenture Management Consulting

Ein Berater mit Accenture Strategy Vertrag macht sicher nicht immer das gleiche - zum Beispiel fix keine Zwei-Jahres-Transformation umsetzen - wie ein MC Kollege. Aus welchem Bereich kommst du? Das was du beschreibst, mag vielleicht das eine Extrem sein. Aber das jetzt so darzustellen, dass es AS überhaupt nicht mehr gibt, stimmt auch nicht. AS ist ein Teil von S&C, aber weiterhin mit eigenem Leadership Team

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy Consulting vs. Accenture Management Consulting

Nein, bei uns auf dem Projekt (langjähriges Transformationsprojekt) arbeiten die Leute mit Strategy-Verträgen genauso lange wie die mit MC-Verträgen. Bereich ist Financial Services. Und auch in anderen Projekten ist es nicht anders. Es ist ein absolutes Märchen, das im Staffing groß Rücksicht genommen wird, welchen Vertrag (Strategy oder MC-Vertrag) du hast. Das ist anderen Bereichen auch nicht viel anders. Ich weiß, es soll anders sein, aber in der Praxis ist es genauso. Das führt zu der Frustration, die wir dann in den Projekten managen müssen, weil den Leuten einfach Versprechungen gemacht werden, die nicht eingehalten werden. Und das sind ja keine Einzelfälle. Aus welchem Bereich kommst du, dass du da eine so andere Erfahrung gesammelt hast?

WiWi Gast schrieb am 15.12.2020:

Ein Berater mit Accenture Strategy Vertrag macht sicher nicht immer das gleiche - zum Beispiel fix keine Zwei-Jahres-Transformation umsetzen - wie ein MC Kollege. Aus welchem Bereich kommst du? Das was du beschreibst, mag vielleicht das eine Extrem sein. Aber das jetzt so darzustellen, dass es AS überhaupt nicht mehr gibt, stimmt auch nicht. AS ist ein Teil von S&C, aber weiterhin mit eigenem Leadership Team

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy Consulting vs. Accenture Management Consulting

WiWi Gast schrieb am 15.12.2020:

Ein Berater mit Accenture Strategy Vertrag macht sicher nicht immer das gleiche - zum Beispiel fix keine Zwei-Jahres-Transformation umsetzen - wie ein MC Kollege. Aus welchem Bereich kommst du? Das was du beschreibst, mag vielleicht das eine Extrem sein. Aber das jetzt so darzustellen, dass es AS überhaupt nicht mehr gibt, stimmt auch nicht. AS ist ein Teil von S&C, aber weiterhin mit eigenem Leadership Team

Genau DAS, dass AS und MC das gleiche machen, war doch selbst vor dem neuen Operating Model in vielen Bereichen schon Realität. Z.B. bei T&O, CFO&EV - eben allem was mit größeren Transformationen zu tun hatte. Gemischte Teams zwischen den AS und MC Pendants waren dort schon immer mehr Regel als Ausnahme. Dass das mit dem neuen Operating Model noch mehr forciert wird und die Grenzen faktisch komplett abgebaut worden sind, ist doch nur folgerichtig (und mal ganz ehrlich: Auch einfach vernünftig). Ich verstehe, dass man das mit Strategy Vertrag und entsprechenden Erwartungen ungern hört, aber die Grenzen waren eben in vielen Bereichen einfach viel zu fließend.

Auf der anderen Seite verstehe ich auch nicht, warum jemand anscheinend unbedingt im WiWi-Treff pushen will, dass Accenture Strategy gar nicht mehr existiert, denn das ist ja auch nicht richtig. Im Gegenteil konzentriert man sich jetzt eben auf die Bereiche die wirklich zumindest einen gewissen Strategieanteil haben (Strategie =/= strategisch, Letzteres gibt es auch in den anderen Bereichen). M&A sowie die CEO & Enterprise Strategy Kollegen. Dass auch dort Accenture nicht plötzlich T1 Strategieberatung macht ist klar, trotzdem gibt es dort ein ernstzunehmendes T3 Strategie Offering, inklusive Accenture Strategy Brand.

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy Consulting vs. Accenture Management Consulting

Das hat wenig mit Pusch zu tun. Meine Postings hier sind sehr differenziert. Ich denke aber, es ist legitim, auch die Missstände offen anzusprechen und zu widersprechen, wo es etwas zu widersprechen gibt.

Für den überwiegenden Teil (~98% von Accenture) gibt es zwar Strategy-Arbeitsverträge, dieses bedeutet aber keine Arbeit in Strategieprojekten, sondern die gleichen Aufgaben, Projekte, Rollen in den Projekten, wie es auch die Kollegen mit MC-Verträgen machen. Da gibt es je nach Projekt natürlich auch mal strategische Themen/Fragestellung, die werden aber sowohl von Kollegen mit MC-Verträgen wie Stratgey-Verträgen gleich häufig bearbeitet. So etwas wie unser M&A-Bereich ist natürlich eine Ausnahme (ich habe das auch immer so geschrieben), weil die Arbeit im M&A zwangsläufig strategisch ist.

Die meisten im WiWi-Treff entscheiden sich jedoch nicht für den Bereich M&A bei Accenture, sondern für andere Themen und dort gibt es zwar Strategy-Vertäge (besser von den Konditionen), aber eben keine anderen Aufgaben, Projekte, Tätigkeiten für die Personen mit Strategy-Verträgen.

Ich verstehe nicht, welche Beweggründe es gibt, hier etwas anderes (falsches) zu behaupten.

Genau DAS, dass AS und MC das gleiche machen, war doch selbst vor dem neuen Operating Model in vielen Bereichen schon Realität. Z.B. bei T&O, CFO&EV - eben allem was mit größeren Transformationen zu tun hatte. Gemischte Teams zwischen den AS und MC Pendants waren dort schon immer mehr Regel als Ausnahme. Dass das mit dem neuen Operating Model noch mehr forciert wird und die Grenzen faktisch komplett abgebaut worden sind, ist doch nur folgerichtig (und mal ganz ehrlich: Auch einfach vernünftig). Ich verstehe, dass man das mit Strategy Vertrag und entsprechenden Erwartungen ungern hört, aber die Grenzen waren eben in vielen Bereichen einfach viel zu fließend.

Auf der anderen Seite verstehe ich auch nicht, warum jemand anscheinend unbedingt im WiWi-Treff pushen will, dass Accenture Strategy gar nicht mehr existiert, denn das ist ja auch nicht richtig. Im Gegenteil konzentriert man sich jetzt eben auf die Bereiche die wirklich zumindest einen gewissen Strategieanteil haben (Strategie =/= strategisch, Letzteres gibt es auch in den anderen Bereichen). M&A sowie die CEO & Enterprise Strategy Kollegen. Dass auch dort Accenture nicht plötzlich T1 Strategieberatung macht ist klar, trotzdem gibt es dort ein ernstzunehmendes T3 Strategie Offering, inklusive Accenture Strategy Brand.

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy Consulting vs. Accenture Management Consulting

WiWi Gast schrieb am 18.12.2020:

Das hat wenig mit Pusch zu tun. Meine Postings hier sind sehr differenziert. Ich denke aber, es ist legitim, auch die Missstände offen anzusprechen und zu widersprechen, wo es etwas zu widersprechen gibt.
[...]

Wir sind uns da weitestgehend auch völlig einig - und auch ich habe ja in meinem vorigen Post nie etwas anderes behauptet. Ich wollte nur Aussagen wie "Es gibt kein Accenture Strategy mehr." (Beginn eines vorigen Beitrags, mutmaßlich von dir) relativieren. Nichts desto trotz stimme ich wie gesagt absolut zu, dass es in weiten Teilen von Accenture Strategy & Consulting keinen Unterschied zwischen der Arbeit der Kollegen mit MC und mit Strategy Vertrag gibt, und dass es den selbst vor der Umorganisation schon kaum bis gar nicht gab.

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy Consulting vs. Accenture Management Consulting

Hat Jemand Gehtszahlen zum Einstieg als Management Consultant? Also untere Stufe. Heißt dann glaube ich Management Consulting Analyst.
Kann hier jemand helfen?

Arbeitet man da im Schnitt eher 50 oder 60h?

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy Consulting vs. Accenture Management Consulting

WiWi Gast schrieb am 11.01.2021:

Hat Jemand Gehtszahlen zum Einstieg als Management Consultant? Also untere Stufe. Heißt dann glaube ich Management Consulting Analyst.
Kann hier jemand helfen?

Arbeitet man da im Schnitt eher 50 oder 60h?

Push

antworten

Artikel zu ACN

Studierenden-Wettbewerb: Wie Handy und Co. Fluggäste beflügeln

Accenture ruft Studierende und Auszubildende aus Wirtschaft und Informatik zu neuen Innovationen auf: Wie können Handys und Co. das Leben von Fluggästen vereinfachen? Bis zum 24. Mai 2013 läuft die Anmeldephase.

»Eine Idee größer als die andere« bei Accenture Campus Innovation Challenge

Eine kunstvolle, runde Lampe hängt unter der Decke.

Vor drei Wochen ging Accentures „Campus Innovation Challenge“ in die erste Runde – Studierende und Absolventen sind aufgerufen, mit zwei Bildern zu zeigen, was für sie „Greater than“ und Innovation bedeuten – bis zum 20. Dezember ist dafür noch Zeit.

Große Ideen gesucht – Accenture startet Campus Innovation Challenge

Accenture Campus-Innovation Challenge

Die Campus Innovation Challenge von Accenture richtet sich an Studierende und Absolventen und startet mit einem Fotowettbewerb auf der Facebook-Seite der Management- und Technologieberatung. Zu gewinnen gibt es zehn Kameras und eine Reise für die Ideen mit den meisten Klicks.

Accenture Campus Challenge 2010

Der Accenture Campus Challenge ist ein Wettbewerb für Studierende technischer und wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge in Deutschland, Österreich und Schweiz. Der Anmeldeschluss ist der 15. März 2010.

Recruiting-Event: Entdecke Accenture Technology Labs

Einstieg, Enter, Berufseinstieg,

Welche Innovationen sind entscheidend für den Unternehmenserfolg von morgen? Das zweitägige Recruiting-Event von Accenture in Kronberg bei Frankfurt steht ganz im Zeichen neuer Technologien. Bewerbungsschluss ist der 5. September 2005.

Accenture Recruiting-Event »Mars on Earth«

Die Unternehmensberatung Accenture sucht Hochschulabsolventen mit Begeisterung für IT als Junior Berater. Bewerbungsfrist 2. April 2004

Die Unternehmensberatung

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

Macht ein Hidden Champion aus NRW das Consulting von morgen?

Noch ist die viadee Unternehmensberatung AG unter IT-Talenten ein echter Geheimtipp. Sie vereint Beratung und Softwareentwicklung und berät regionale Unternehmen in NRW. In den Mittelpunkt stellt sie dabei ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neben der individuellen Förderung loben diese flache Hierarchien, ein familiäres Arbeitsumfeld und eine außergewöhnliche Work-Life-Balance. Dafür wurde die viadee als „Bester Arbeitgeber in NRW 2020“ ausgezeichnet.

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Aufwärtstrend im Consulting hält an

Blick hoch an der Glasfront eines Büro-Gebäudes.

Die Unternehmensberatungen kommen schneller aus dem Corona-Tief als erwartet. Die Mehrheit der Consultingfirmen ist mit ihrer aktuelle Geschäftslage zufrieden oder sogar gut zufrieden. Eine besonders gute Geschäftslage und Geschäftsaussichten melden Sanierungsberater. So lauten die Ergebnise einer Branchenbefragung vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) im September 2020.

Managementberatung AT Kearney mit Rebranding

Die Worte AT und raus stehen für die Kürzung des Firmennamens der Beratung AT Kearney um die Buchstaben A und T.

Die aus den USA stammende globale Managementberatung AT Kearney hat ein umfassendes Rebranding angekündigt. Die neue Marke "Kearney" soll die Menschlichkeit unterstreichen, die Kunden, Kollegen und Alumni nach eigenen Angaben der Firma am meisten schätzen.

Bain übernimmt die dänische Beratung Qvartz

Übernahme der dänischen Beratung Qvartz durch Bain.

Die internationale Unternehmensberatung Bain & Company übernimmt das dänische Beratungsunternehmen Qvartz. Bain stärkt mit der Übernahme seine Führungsposition in den nordischen Ländern. Die beiden Consulting-Unternehmen arbeiten aktuell an den Einzelheiten der vereinbarten Transaktion.

Berufseinstieg im Consulting bei innogy

Das Bild zeigt den Berater Björn Selzer von innogy Consulting bei einer Präsentation.

Wie sieht ein Berufseinstieg im Consulting in der Energiewirtschaft aus? Björn Selzer ist Berater bei innogy Consulting. Er gibt Einblicke in seine ersten 100 Tage im Job bei der Beratung mit Onboarding, Bootcamp, Projekt-Hospitation und berichtet von seinem ersten Projekt.

FTI Consulting übernimmt Andersch AG

Akquisition: FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG

FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG. Mit der Akquisition will FTI Consulting im Segment Corporate Finance & Restructuring in Deutschland Fuß fassen.

Beraterleben: Einblicke in die Energiewirtschaft von morgen

Das Bild zeigt die Senior Beraterin bei innogy Consulting Janina Köhler bei einer Präsentation.

Janina Köhler ist Senior Beraterin bei innogy Consulting. Die Wirtschaftsingenieurin gibt Einblicke in ihr Beraterleben. In ihren Projekten erlebt sie täglich, wie Industrien durch die Energiewende verschmelzen. Smart City Konzepte gelingen beispielweise nur im Zusammenspiel von Autoindustrie und Medien, berichtet sie. In weniger als zwei Jahren hat die Wirtschaftsingenieurin bereits die Karrierestufe zum Senior Consultant erreicht. Sie spricht von einem Berufsstart und einer Beraterkarriere mit perfekter Balance.

Antworten auf Accenture Strategy Consulting vs. Accenture Management Consulting

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 27 Beiträge

Diskussionen zu ACN

Weitere Themen aus Consulting & Advisory