DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Login

Passwort zurücksetzen
Registrieren

Neue Diskussionen

4 Kommentare

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

WiWi Gast

Hallo, ich bin verzweifelt, weil ich nach über einem Jahr nach meines Abschlusses (Master W.Ing am KIT) noch keinen Job bekommen habe. - Mein Schnitt liegt bei 2,2, - Praktikum und Masterarbei ...

2 Kommentare

Re: Bewerbung ohne Master

WiWi Gast

Hallo Leute, ich werde ich August meinen Master beenden und schaue ich derweil schon ein wenig auf diversen Jobportalen rum. Da viele Traineeporgramme einen Master (mit sehr guten Noten) voraussetzen ...

1 Kommentare

Re: Vom operativen Einkauf in den strategischen Einkauf wechseln

WiWi Gast

Guten Tag, ich bin nach meinem BWL Studium in Berufsleben als operativer Einkäufer/Disponent eingestiegen. Das ist nun bald 2 Jahre her und ich würde gerne in den strategischen Einkauf wechseln. Nu ...

1 Kommentare

Höveler Erfahrung Praktikum

WiWi Gast

Hat jemand Erfahrungswerte über Höveler?

5 Kommentare

Re: Welche Vorstands- vorsitzende und Mitglieder haben keinen akademischen Abschluss?

WiWi Gast

Häufig unterhalten wir uns hier im Forum, über elitäre Abschlüsse und Lebensläufe, mich würde aktuell interesieren, wer es denn in Unternehmen aktuell, oder in letzter Zeit trotz fehlender akademische ...

4 Kommentare

Re: Wo kann man Church´s Schuhe kaufen? Wie fallen diese aus?

Shaft13

Hallo, ich wollte mir ein paar Schuhe von Church´s kaufen. Jedoch haben diese ja keinen Laden in Deutschland. Online bestellen bei Schuhen dieser Preisklasse finde ich jetzt nicht so prickelnd. Habe ...

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

Neue Artikel

Das Bild zeigt als Symbol für Reichtum und eine ungleiche Vermögensverteilung die riesen Luxus-Yacht eines Milliardärs.

Reichtum ungleich verteilt: Rekordhoch von 2043 Milliardären

Die Anzahl der Milliardäre stieg auf ein Rekordhoch von 2043 Milliardären. 82 Prozent des 2017 erwirtschafteten Vermögens floss in die Taschen des reichsten Prozents der Weltbevölkerung. Jeden zweiten Tage kam ein neuer Milliardär hinzu. Die 3,7 Milliarden Menschen, die die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung ausmachen, profitieren dagegen nicht vom aktuellen Vermögenswachstum. Das geht aus dem Bericht „Reward Work, not Wealth 2018“ hervor, den die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam veröffentlicht hat.

IW-Verbandsumfrage 2018: Wirtschaftsverbände optimistisch

Die Wirtschaftsverbände sehen die deutsche Wirtschaft zum Jahreswechsel größtenteils in bester Verfassung. Das zeigt die neue Verbandsumfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft, für die das IW 48 Branchenverbände zu ihrer aktuellen Lage und zu ihren Erwartungen für 2018 befragt hat. Allerdings werden fehlende Fachkräfte immer häufiger zum Problem.

Managerinnen-Barometer 2018: Erfolge mit Frauenquote

Die Frauenquote für Aufsichtsräte wirkt. Der Frauenanteil ist auf 30 Prozent gestiegen. Dennoch sind Frauen in Spitzengremien großer Unternehmen noch immer deutlich in der Minderheit. Die Vorstände sind weiterhin eine Männerdomäne. Besonderen Aufholbedarf haben Banken und Versicherungen. Das ergibt das aktuelle Managerinnen-Barometer 2018 des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin).

McKinsey-Workshop Spuren-hinterlassen 2018

McKinsey-Workshop "Spuren hinterlassen": Strategien für ein Modelabel

Unter dem Motto »Spuren hinterlassen« lädt McKinsey & Company zu einem Recruiting-Event nach Kitzbühel ein. Studierende, Doktoranden und Young Professionals entwickeln im Rahmen des viertägigen Workshops gemeinsam mit McKinsey-Beratern neue Konzepte für ein Modeunternehmen. Die Veranstaltung findet vom 1. bis zum 4. März 2018 statt. Bewerbungsschluss ist der 22. Januar 2018.

Screenshot Homepage pwc-karriere.de/studenten-absolventen/arqus/

PwC-arqus-Preis 2018 für Diplom- und Masterarbeiten zur Steuerlehre

PricewaterhouseCoopers zeichnet jährlich die drei besten Masterarbeiten und Diplomarbeiten zur quantitativen betriebswirtschaftlichen Steuerlehre aus dem deutschsprachigen Raum mit Preisen in Höhe von 1.500, 1.000 und 500 Euro aus. Bewerbungsfrist ist der 15. Februar 2018.